PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Archäologie Neue Pyramiden-Überreste in Ägypten entdeckt


Werbung
';
'

Proteus
04-04-2017, 10:05
Ägypten ist immer noch für Überraschungen gut.
Offfenbar hat man in der Nähe der Knickpyramide in Dahshur die Überreste einer weiteren Pyramide entdeckt, welche etwa aus der Zeit um 1700 BCE (13. Dynastie) stammen soll.
Die Ausgrabungen befinden sich allerdings noch am Anfang ... bisher hat man einen Korridor entdeckt, sowie einen Alabasterquader mit 10 Reihen an Hieroglyphen, welche möglicherweise Aufschluss über den Besitzer der Pyramide geben könnten

http://www.mirror.co.uk/news/uk-news/new-pyramid-discovered-egypt-3700-10152595
http://www.egyptindependent.com/news/remains-13th-dynasty-pyramid-discovered-egypt-s-dahshur

fraktal
04-04-2017, 10:40
Ich sag ja schon länger, die sollen einfach mal da den Sand weg machen, in der verdammten Wüste. Wer weiß was da zutage kommt. :)

Little_Ally
04-04-2017, 11:05
Sehr spannend! :d:

Little_Ally
04-07-2017, 15:09
Ich will jetzt keinen neuen Thread aufmachen. Aber in einem Grab in Ägypten wurde eine 3.000 Jahre alte Zehprotese entdeckt die nun in Basel untersucht wurde und die Fachleute zum staunen brachte:

Der Zeh der Priestertochter:
[QUOTE]
http://fs5.directupload.net/images/170704/el9y3563.jpg

...Wie und warum eine ägyptische Priestertochter ihren rechten Zeh verlor, ist nicht überliefert. Die Prothese, die sie sich anfertigen ließ, versetzt Forscher jedoch in Begeisterung: Sie sei ein besonderes Beispiel für "Ästhetik und Tragekomfort". ...[/QUOTE]

Quelle und ganze Geschichte (soweit bisher bekannt). (http://www.stern.de/gesundheit/zeh-aus-holz--aegyptische-prothese-begeistert-wissenschaftler-7504582.html)

Loxagon
04-07-2017, 22:37
[QUOTE=fraktal;45812433]Ich sag ja schon länger, die sollen einfach mal da den Sand weg machen, in der verdammten Wüste. Wer weiß was da zutage kommt. :)[/QUOTE]

Naja, die schaffen es ja seit Jahrzehnten nicht, alles in der Cheops-Pyramide zu erforschen... die wissen, dass es da noch einige Kammern gibt, kommen aber nicht rein, weil sie ja nix zerstören dürfen. Dabei könnte man doch sicher mit zahlreichen Messungen rausfinden, welche der Wände, die zu weiteren Kammern führt, ein etwas größeres Loch vertragen kann

Interessant ist aber vor allem die architektonische Leistung der Menschen damals. Wenn man bedenkt, dass die Pyramiden alle quasi gleich ausgerichtet sind, ohne moderne Hilfsmittel, seit über 2000 Jahren unberührt rumstehen (außer Grabräuber waren aktiv) ... heute packt die Menschheit ja kaum Gebäude die 100 Jahre überleben ... die sind schon nach 50 Jahren reif für eine komplette Renovierung :rotfl:

SnakeX
05-07-2017, 00:04
[QUOTE=Loxagon;46054900]Naja, die schaffen es ja seit Jahrzehnten nicht, alles in der Cheops-Pyramide zu erforschen... die wissen, dass es da noch einige Kammern gibt, kommen aber nicht rein, weil sie ja nix zerstören dürfen. Dabei könnte man doch sicher mit zahlreichen Messungen rausfinden, welche der Wände, die zu weiteren Kammern führt, ein etwas größeres Loch vertragen kann
[/QUOTE]

denke mal dass die schön längst wissen was sich hinter diversen Kammern/Wänden usw. befindet. glaube eher dass man da auch ein bisschen Geld mit machen möchte oder ein "Mysterium" aufrechterhalten, wegen des Tourismus usw..
kann mich an diesen zwielichtigen Zahi Hawass erinnern, der das damals alles in der Hand hatte.
da gabs auch mal eine Sendung wo man "live" dabei sein konnte als man mit einem "Roboter" irgendwelche Schächte hochgefahren ist und Bohrungen gemacht wurden um mit Teleskopkameras dort hinein zu schaun.
da war meiner Meinung nach viel Show dabei, vielleicht sogar alles.