PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Deutsche Medaillen - Ja oder Nein? Und wenn ja, wie viele?


Werbung

Seiten : 1 [2] 3

24Florian
18-02-2018, 17:35
[QUOTE=Pittrageno;46683815]Der langen Rede kurzer Sinn: Du sagst, hat zuletzt in zwei von acht geklappt, ich sehe die Chance bei Olympia eher bei 50%+. Zumal wir heute stärker sind als zB. 2013[/QUOTE]
ok, dann nehmen wir halt nur diesen Olympiazyklus. Macht 1x von 3. Sind auch nur 33% Quote

Himself
18-02-2018, 18:24
Die Mixed-Medaille sehe ich von den drei noch am fraglichsten, weil da die Konkurrenz am größten ist.
Die Damen-Staffel muss eine Medaille machen, die Herren eigentlich auch, da mit Russland eine der größten Konkurrenz-Staffeln draußen ist. Österreich, Schweden, Tschechien und Italien sollte man normalerweise im Griff haben.

24Florian
19-02-2018, 15:25
Bilanz nach Tag 10:

Medaillen gesamt:
(10 - 6 - 4) -> 20

in denselben bisher ausgetragenen Disziplinen gab es in Sochi:
(7 - 3 - 3) -> 13

in denselben bisher ausgetragenen Disziplinen gab es bei den 2017er-WM's:
(12 - 10 - 4) -> 26

reddevil
19-02-2018, 15:25
sochi übertroffen! läuft doch :D

Pittrageno
19-02-2018, 15:41
[QUOTE=reddevil;46687467]sochi übertroffen! läuft doch :D[/QUOTE]

Da wir das heute (nach Tag 10) schreiben können: Läuft super!
Wenn wir das erst am Samstag hätten vermelden können, naja...

goldstern
19-02-2018, 15:42
[QUOTE=reddevil;46687467]sochi übertroffen! läuft doch :D[/QUOTE]

Und schon genausoviele güldene wie in Vancouver :feile:

reddevil
19-02-2018, 15:43
[QUOTE=goldstern;46687530]Und schon genausoviele güldene wie in Vancouver :feile:[/QUOTE]
reicht mir aber noch nicht :sumo: :D

24Florian
19-02-2018, 15:48
[QUOTE=goldstern;46687530]Und schon genausoviele güldene wie in Vancouver :feile:[/QUOTE]

Vancouver gabs aber noch keine Rodel-Teamstaffel ;)

Pittrageno
19-02-2018, 16:00
[QUOTE=goldstern;46687530]Und schon genausoviele güldene wie in Vancouver :feile:[/QUOTE]

Vancouver 86 Wettbewerbe, 2018 102 Entscheidungen...
Aber will nicht nörgeln, läuft :)

goldstern
19-02-2018, 16:01
[QUOTE=24Florian;46687550]Vancouver gabs aber noch keine Rodel-Teamstaffel ;)[/QUOTE]

Nebensächlich - Gold ist Gold :D

Tobi88
19-02-2018, 18:50
https://www.nytimes.com/2018/02/19/sports/olympics/germany-olympics-beer.html?rref=collection%2Fsectioncollection%2Fsports&action=click&contentCollection=sports&region=rank&module=package&version=highlights&contentPlacement=1&pgtype=sectionfront

:trink::trink:

Schmepp in der New York Times jetzt wissen wir auch, wie es zu Silbernen kam :rotfl: Alkoholfreies Bier :D

24Florian
19-02-2018, 21:30
Jubel Trubel Heiterkeit (http://www.sportschau.de/olympia/allgemein/sotschi-bilanz-bereits-geknackt-100.html)

Ornop
20-02-2018, 08:00
[QUOTE=Ornop;46611400]Hole meine Prognose aus dem Olympiathread dann auch mal rüber

Biathlon = 5 Medaillen
Bob = 3 Medaillen
Skeleton = 2 Medaillen
Eiskunstlauf = 1 Medaille
Eisschnelllauf = 1 Medaille
Rennrodeln = 6 Medaillen
Ski Alpin (mit Skicross) = 2 Medaillen
Ski Nordisch LL = 0 Medaillen
Ski Nordisch NK = 3 Medaillen
Ski Nordisch Springen = 3 Medaillen
Snowboard (mit Snowcross) = 1 Medaille[/QUOTE]

Zwischenbilanz:
Biathlon = jetzt schon 1 Medaille mehr als in meiner Prognose. Und drei Chancen bieten sich noch. Davon sollten zwei Medaillen noch rausspringen
Bob = die drei Medaillen sind noch machbar. Wir holen diese.
Skeleton = leider eine Medaille gegenüber der Prognose "verloren"
Eiskunstlauf = Vorgabe voll erfüllt und dazu noch Gülden
Eisschnelllauf = vielleicht und mit viel Hoffnung verbunden holt Ihle die Medaille ja noch über 1.000 Meter
Rennrodeln = dass was man erwarten konnte und durfte. Soll erfüllt.
Ski Alpin = Hoffungen liegen auf Team Event und die Ski Crosser. Meine Prognose zum jetzigen Zeitpunkt: null Medaillen.
Ski nordisch LL = wie erwartet 0 Medaillen
Ski Nordisch NK = alles noch machbar und ziemlich optimistisch gestimmt. Prognose für die restlichen Tage sogar drei Medaillen!
Ski Nordisch Springen = Soll mehr als erfüllt!
Snowboard (mit Snowcross) = Hoffnungen liegen auf den Parallel-Wettbewerben bei den Damen. Alles noch machbar.

Also werden wir am Ende so bei 26-28 rauskommen.

24Florian
20-02-2018, 14:54
Bilanz nach Tag 11:

Medaillen gesamt:
(11 - 7 - 5) -> 23

in denselben bisher ausgetragenen Disziplinen gab es in Sochi:
(7 - 3 - 4) -> 14

in denselben bisher ausgetragenen Disziplinen gab es bei den 2017er-WM's:
(14 - 10 - 4) -> 28

TimoK99
20-02-2018, 15:03
Bisher übrigens sechsmal Platz 4 und achtmal Platz 5, im Vergleich zu fünf Bronzemedaillen. Ist also auch nicht so, dass jede oder fast jede Chance gestochen hätte. Allerdings waren da auch oft Wettbewerbe dabei, bei denen mehrere Deutsche vorne waren und man sich letztlich die Medaillen gegenseitig weggenommen hätte.

RAPtile
20-02-2018, 15:04
Ich finde ja schon, dass man bei der Medaillenbilanz sieht, dass die Russen nicht so performen wie man es von ihnen kennt....die Norweger performen aber so, wie man es von ihnen kennt. :zeter:

24Florian
20-02-2018, 15:05
Morgen kommt übrigens sowohl in der Sochi als auch der WM17-Wertung keine Medaille hinzu. Könnte man also im Frauen-Bob nochmal was gutmachen! :Popcorn:
bzw. Vicky heute nacht :teufel:

die Medaille im Teamsprint ist ja dank der Trainer nicht mehr möglich :hammer:

Pittrageno
20-02-2018, 15:08
[QUOTE=RAPtile;46690959]Ich finde ja schon, dass man bei der Medaillenbilanz sieht, dass die Russen nicht so performen wie man es von ihnen kennt....die Norweger performen aber so, wie man es von ihnen kennt. :zeter:[/QUOTE]

Die Ausfälle der Russen kommen eher den Norwegern zu Gute. Glaube, wir hätten nur eine einzige Medaille (Bronze im Rodeln) in Sotschi mehr in der Bilanz gehabt, wenn alle Russen, die ja im Medaillenspiegel auf eins lagen, ausgeschlossen worden wären.

goldstern
20-02-2018, 15:09
[QUOTE=RAPtile;46690959]Ich finde ja schon, dass man bei der Medaillenbilanz sieht, dass die Russen nicht so performen wie man es von ihnen kennt....die Norweger performen aber so, wie man es von ihnen kennt. :zeter:[/QUOTE]

Also beim Biathlon performen sie dank des Ole-Fluchs nicht so stark wie man es von ihnen kennt :D

Esel1234
20-02-2018, 15:10
Wenn sie den Raketenantrieb unter den Skiern findet, könnte Vicky um die Medaillen mitfahren. Ansonsten eher nicht. In jedem Training mindestens eine Sekunde zurück. Sie hatte ihre Chance im Riesenslalom, und die hatte sie nicht genutzt.

goldstern
20-02-2018, 15:19
[QUOTE=Esel1234;46690989]Wenn sie den Raketenantrieb unter den Skiern findet, könnte Vicky um die Medaillen mitfahren. Ansonsten eher nicht. In jedem Training mindestens eine Sekunde zurück. Sie hatte ihre Chance im Riesenslalom, und die hatte sie nicht genutzt.[/QUOTE]

Vielleicht im Mannschaftswettbewerb? :helga:

Tobi88
20-02-2018, 15:21
Bei Wiki steht weiß nicht ob das stimmt, treffen zuerst auf die Slowakei und im Viertelfinale wartet die Schweiz das wird ein frühes Ende nehmen gegen Ungarn kommen die ja weiter, da bleiben wir ohne Medaille :(

Esel1234
20-02-2018, 15:22
[QUOTE=goldstern;46691032]Vielleicht im Mannschaftswettbewerb? :helga:[/QUOTE]

Der Mannschaftswettbewerb ist die letzte kleine Medaillenchance, die die Alpinen noch haben. Allerdings wird Vicky dort wohl nicht zum Einsatz kommen, es sei denn Dürr oder Wallner verletzen sich auch noch. Parallelslalom ist nicht ihre Disziplin.

reddevil
20-02-2018, 15:24
[QUOTE=Tobi88;46691039]Bei Wiki steht weiß nicht ob das stimmt, treffen zuerst auf die Slowakei und im Viertelfinale wartet die Schweiz das wird ein frühes Ende nehmen gegen Ungarn kommen die ja weiter, da bleiben wir ohne Medaille :([/QUOTE]wir spielen doch grad gegen die Schweiz
:D

Tobi88
20-02-2018, 15:26
[QUOTE=reddevil;46691055]wir spielen doch grad gegen die Schweiz
:D[/QUOTE]

Eishockey? Ist an mir komplett vorbeigegangen :rolleyes:

goldstern
20-02-2018, 15:33
[QUOTE=Esel1234;46691043]Der Mannschaftswettbewerb ist die letzte kleine Medaillenchance, die die Alpinen noch haben. Allerdings wird Vicky dort wohl nicht zum Einsatz kommen, es sei denn Dürr oder Wallner verletzen sich auch noch. Parallelslalom ist nicht ihre Disziplin.[/QUOTE]

Konnte Linus nicht vor Olympia sogar richtig gut Parallelslalom? :zahn:

Esel1234
20-02-2018, 15:40
Ja, Straßer wird da sicher fahren und ist auch unsere größte Hoffnung. Dürr kann die Disziplin eigentlich auch ganz gut. Aber ich halte eine Medaille für unwahrscheinlich, alleine schon, weil es im Viertelfinale (wenn man so weit kommt) gegen die Schweiz gehen würde, die für mich neben Schweden Top-Favorit ist.

24Florian
20-02-2018, 15:43
[QUOTE=24Florian;46690918]Bilanz nach Tag 11:

Medaillen gesamt:
(11 - 7 - 5) -> 23

in denselben bisher ausgetragenen Disziplinen gab es in Sochi:
(7 - 3 - 4) -> 14

in denselben bisher ausgetragenen Disziplinen gab es bei den 2017er-WM's:
(14 - 10 - 4) -> 28[/QUOTE]

Morgen kommt übrigens sowohl bei der Sochi als auch bei der WM-Bilanz nichts dazu! :)

Nord-Alpiner
20-02-2018, 15:43
[QUOTE=Esel1234;46690989]Wenn sie den Raketenantrieb unter den Skiern findet, könnte Vicky um die Medaillen mitfahren. Ansonsten eher nicht. In jedem Training mindestens eine Sekunde zurück. Sie hatte ihre Chance im Riesenslalom, und die hatte sie nicht genutzt.[/QUOTE]

So ist es leider. Eine reelle Chance und die versemmelt, im Speed war nach dieser Saison mit so wenigen Rennen kaum was möglich.
Das sie so weit weg ist in allen Trainings ist allerdings schon enttäuschend, aber letztlich auch egal.:rolleyes:

24Florian
20-02-2018, 15:44
es gibt auch einen Alpinthread @Esel und Alpi ;)

Nord-Alpiner
20-02-2018, 15:46
[QUOTE=Esel1234;46691122]Ja, Straßer wird da sicher fahren und ist auch unsere größte Hoffnung. Dürr kann die Disziplin eigentlich auch ganz gut. Aber ich halte eine Medaille für unwahrscheinlich, alleine schon, weil es im Viertelfinale (wenn man so weit kommt) gegen die Schweiz gehen würde, die für mich neben Schweden Top-Favorit ist.[/QUOTE]

So isses. Zudem reicht halt ein einziger Athlet bei den Herren nicht, und ich sehe keinen zweiten bei uns der ein Duell gewinnen kann. Die beiden die es könnten sind leider verletzt...

Nord-Alpiner
20-02-2018, 15:47
[QUOTE=24Florian;46691136]es gibt auch einen Alpinthread @Esel und Alpi ;)[/QUOTE]

Hier wurde halt nach Medaillen bei Alpin gefragt. Ja wir könnten da antworten, aber ich glaube die würden da nicht gefunden werden :D

24Florian
21-02-2018, 14:57
Bilanz nach Tag 12:

Medaillen gesamt:
(12 - 7 - 5) -> 24

in denselben bisher ausgetragenen Disziplinen gab es in Sochi:
(7 - 3 - 4) -> 14

in denselben bisher ausgetragenen Disziplinen gab es bei den 2017er-WM's:
(14 - 10 - 4) -> 28

reddevil
21-02-2018, 14:59
goldrekord eingestellt schalalalala :freu:

24Florian
21-02-2018, 15:13
[QUOTE=reddevil;46694522]goldrekord eingestellt schalalalala :freu:[/QUOTE]

bei allgemeinem Entscheidungen-Rekord (102) sollte das auch selbstverständlich sein :d:

1992 in Albertville waren es noch 60 Entscheidungen :rotfl: Mit dem heutigen Programm hätten wir da statt 29 weit über 40 Medaillen gemacht! Alleine im Biathlon über 10!

goldstern
21-02-2018, 15:26
Die künstlichen aufgeblähten Spaßevents zählen nicht :zahn:

24Florian
21-02-2018, 15:36
[QUOTE=goldstern;46694661]Die künstlichen aufgeblähten Spaßevents :zahn:[/QUOTE]
wie z.B. Rodel Teamstaffel, Frauenskispringen, Damen-Bob, ein zweiter Einzel bei der NoKo? meinst du sowas? :hehe:

Holgermat
21-02-2018, 15:37
[QUOTE=24Florian;46694743]wie z.B. Rodel Teamstaffel, Frauenskispringen, Damen-Bob, ein zweiter Einzel bei der NoKo? meinst du sowas? :hehe:[/QUOTE]

Oder Eishockey? :zahn:

goldstern
21-02-2018, 15:37
[QUOTE=24Florian;46694743]wie z.B. Rodel Teamstaffel, Frauenskispringen, Damen-Bob, ein zweiter Einzel bei der NoKo? meinst du sowas? :hehe:[/QUOTE]

Die sind nicht spaßig die sind bierernst :smoke:

24Florian
21-02-2018, 15:44
[QUOTE=Holgermat;46694750]Oder Eishockey? :zahn:[/QUOTE]

Eishockey war doch schon immer dabei :rotfl:

TimoK99
21-02-2018, 16:30
Interessant der Vergleich zu 2010, da jetzt ja wohl zumindest annähernd eine ähnliche Medaillenzahl herausspringt:
Damals insgesamt 12 Medaillen in Alpin, Eisschnelllauf und Langlauf (5-7-0), jetzt in diesen Sparten wohl genau null Medaillen.
Deutlich ausgebaut gegenüber damals im Skispringen (0-1-0 auf 1-3-0) und in der Nordischen Kombination (0-0-1 auf 2-1-1 plus Team).
Die anderen Sportarten mehr oder wenig vergleichbar (maximal plus/minus zwei Medaillen), wobei Biathlon und Bob noch darüber hinaus gehen könnte.

Esel1234
21-02-2018, 16:32
Ich würde die Eisschnellläufer noch nicht ganz abschreiben. Und eine kleine Hoffnung beim alpinen Teamwettbewerb habe ich auch noch.

24Florian
21-02-2018, 16:41
[QUOTE=TimoK99;46694915]Interessant der Vergleich zu 2010, da jetzt ja wohl zumindest annähernd eine ähnliche Medaillenzahl herausspringt:
Damals insgesamt 12 Medaillen in Alpin, Eisschnelllauf und Langlauf (5-7-0), jetzt in diesen Sparten wohl genau null Medaillen.
[/QUOTE]
Das ist sehr interessant :d:
Da sieht man mal, wie man innerhalb von 8 Jahren etwas Erfolgreiches an die Wand fahren kann! Langlauf/Eisschnellauf eigentlich innerhalb 4 Jahren, denn bereits schon in Sochi war die gemeinsame Bilanz nur noch 0-0-1

Tobi88
21-02-2018, 16:45
[QUOTE=Esel1234;46694919]Ich würde die Eisschnellläufer noch nicht ganz abschreiben. Und eine kleine Hoffnung beim alpinen Teamwettbewerb habe ich auch noch.[/QUOTE]

Und hältst dich auch am allerletzten Strohhalm fest :zahn:

Esel1234
21-02-2018, 16:52
Warum nicht? :engel: Die Hoffnung stirbt noch früh genug, wenn es nicht klappt. Es sind noch mögliche Medaillenchancen.

24Florian
22-02-2018, 13:41
Bilanz nach Tag 13:

Medaillen gesamt:
(13 - 7 - 5) -> 25

in denselben bisher ausgetragenen Disziplinen gab es in Sochi:
(8 - 4 - 4) -> 16

in denselben bisher ausgetragenen Disziplinen gab es bei den 2017er-WM's:
(16 - 10 - 5) -> 31

ManOfTomorrow
22-02-2018, 15:13
Winter Olympics: Is non-alcoholic beer behind Germany's medal success? [bbc.co.uk] (http://www.bbc.co.uk/sport/winter-olympics/43127307)

Yes! :trink:

Pittrageno
22-02-2018, 15:30
[QUOTE=ManOfTomorrow;46698735]Winter Olympics: Is non-alcoholic beer behind Germany's medal success? [bbc.co.uk] (http://www.bbc.co.uk/sport/winter-olympics/43127307)

Yes! :trink:[/QUOTE]

Daher unsere Erfolge im Bierathlon und Eiskunstsaufen

Tobi88
22-02-2018, 15:48
25 Medaillen,

Herren Biathlonstaffel mit Medaille?, im Snowboard vielleicht eine?,die Bobs mit Dreifachsieg und ( Eishockey eventuell?) dann sind wir bei 30 oder eventuell (31), man darf ja mal träumen dürfen :zahn:

24Florian
22-02-2018, 15:50
[QUOTE=Tobi88;46698795]25 Medaillen,

Herren Biathlonstaffel mit Medaille?, im Snowboard vielleicht eine?,die Bobs mit Dreifachsieg und ( Eishockey eventuell?) dann sind wir bei 30 oder eventuell (31), man darf ja mal träumen dürfen :zahn:[/QUOTE]
also ich gehe von 27 oder 28 aus

Bob kommt auf jeden Fall noch eine. Und dann von den anderen 4 Chancen (2. im Bob, Biathlon, Snowboard, Alpin/Eishockey/3.Bob/Ihle/2.imBoard) sticht noch die Hälfte

wären 3 dazu - also 28 :D

reddevil
22-02-2018, 16:29
komische spiele...
da holen wir 13 gold obwohl
esl
alpin
langlauf
fast alle biathlon staffeln

komplett versagen tun. :D

wenn mir das 2006 wer mal gesagt hätte... :dada: :rotfl:

ich mein sogar eishockey is dieses mal gut. hallo?!? :suspekt:

charly07
22-02-2018, 17:54
Kompliment mal den deutschen Eishockeyspielern, ich halte ihnen weiterhin die Daumen :d:

24Florian
23-02-2018, 13:54
Bilanz nach Tag 14:

Medaillen gesamt:
(13 - 7 - 6) -> 26

in denselben bisher ausgetragenen Disziplinen gab es in Sochi:
(8 - 5 - 4) -> 17

in denselben bisher ausgetragenen Disziplinen gab es bei den 2017er-WM's:
(16 - 10 - 5) -> 31

Manitu
23-02-2018, 13:57
die 13. Gold bringt uns leider kein glück. :(:D

24Florian
23-02-2018, 14:43
[QUOTE=24Florian;46637240]so, dann will ich auch mal :feile:
PROGNOSÄÄÄÄ

...

...

...


EISHOCKEY:
Sowas wie in Innsbruck 1976 gibt es nur 1x in 100 Jahren.
Orakel: 0 Medaillen
[/QUOTE]
wird Zeit für ein Jahrhundertereignis! :zahn:

Tobi88
23-02-2018, 16:18
Eishockeysilber im Sack, Dreifachsieg im Bob, vielleicht geht was in Snowboard, dann haben wir 30 oder 31 Medaillen :D

Ornop
24-02-2018, 07:19
Es riecht ein bisschen nach 31.

24Florian
24-02-2018, 07:23
[QUOTE=Ornop;46705557]Es riecht ein bisschen nach 31.[/QUOTE]
nicht nur ein bißchen. Im Bob siehts ja auch sehr gut nach 2 Medaillen aus.
Walther 3/10 vor Platz 4 ist auch schon einiges!

reddevil
24-02-2018, 08:35
31 wären übrigens die zweitmeisten nach der Wende hinter Salt Lake @Flo

:hehe:

24Florian
24-02-2018, 08:40
[QUOTE=reddevil;46705639]31 wären übrigens die zweitmeisten nach der Wende hinter Salt Lake @Flo

:hehe:[/QUOTE]
bei allerdings deutlich mehr Disziplinen

legt man das Salt Lake-Programm zugrunde wären das hier keine 31, sondern 28 ;)

reddevil
24-02-2018, 08:41
und? soo viel weniger sind das auch nicht ;)

24Florian
24-02-2018, 08:43
[QUOTE=reddevil;46705653]und? soo viel weniger sind das auch nicht ;)[/QUOTE]

immerhin 3! Ich finde das nicht sooo wenig!

legt man das Albertville 1992-Programm zugrunde, wären es sogar 12 weniger ;) und in Albertville waren es immerhin auch schon 26 deutsche Medaillen ;)

reddevil
24-02-2018, 08:58
was wär denn für dich ein sehr gutes ergebnis? :Popcorn:

Pittrageno
24-02-2018, 09:13
Oder anders:
Bei 30 Medaillen in 102 Wettbewerben ist das eine Quote von 29,4%, bei 31 wären es 30,4%
Immer noch der zweitschlechteste Wert nach der Wende :)
O.k. Ein Ziel von über 40% ist vielleicht nicht mehr ganz zeitgemäß... Aber grundsätzlich als Ziel wieder über 33% zu liegen halte ich für vertretbar.

Sotschi 19 / 98. 19,4%
Vancouver 30 / 86 34,9%
Turin 29 / 80 36,3 %
Salt Lake 36 / 78. 46,2%
Nagano 29 / 72. 40,2%
Lillehammer 24 / 61. 39,3%
Albertville 26 / 57 45,6%

24Florian
24-02-2018, 09:19
[QUOTE=reddevil;46705673]was wär denn für dich ein sehr gutes ergebnis? :Popcorn:[/QUOTE]
35+

für dieses Jahr sind 30/31 aber sehr gut, wenn man bedenkt, daß man von einer 19 herkommt. Allerdings warne ich davor, sich mit 30/31 wieder auf altem Niveau zu sehen, weil wie schon Pittragno prozentual gesehen richtig zeigt: Man muß das alles relativieren. Was jetzt 30/31 waren vor 10 Jahren noch 25/26, vor 20 Jahren noch 20/21
Das darf genauso wenig verborgen bleiben wie die Tatsache, daß aus 3 einstmaligen Medaillendisziplinen (Ski Alpin/Langlauf/Eisschnellauf) überhaupt keine Medaille kam! Vor nur 8 Jahren gab es in diesen 3 Sparten zusammengenommen noch 12 Medaillen bei 5 Gold! Das ist schon heavy und solch einen Einbruch in gleich 3 wichtigen Sparten kann man sich normalerweise nicht erlauben!

Aber wie gesagt: Als Zwischenetappe von Sochi sind 30/31 gut! Aber es darf nur als Zwischenetappe gesehen werden und nicht als Endstation des Möglichen! Dafür gibt's im Wintersport noch zu viele offene Baustellen, in denen wir mal erfolgreich waren!
Man kann sich nicht immer drauf verlassen, daß ein relativ weit überm Soll abschneidender nordischer Bereich (Biathlon/NoKo/Springen) einem den Arsch rettet!

Robinson76
24-02-2018, 09:25
Naja, Quote hin oder her, nach Platz 6 in Sotschi in der Medaillenwertung sind diese Spiele doch ein gehöriger Schritt nach vorne.

reddevil
24-02-2018, 09:41
[QUOTE=Pittrageno;46705689]Oder anders:
Bei 30 Medaillen in 102 Wettbewerben ist das eine Quote von 29,4%, bei 31 wären es 30,4%
Immer noch der zweitschlechteste Wert nach der Wende :)
O.k. Ein Ziel von über 40% ist vielleicht nicht mehr ganz zeitgemäß... Aber grundsätzlich als Ziel wieder über 33% zu liegen halte ich für vertretbar.

Sotschi 19 / 98. 19,4%
Vancouver 30 / 86 34,9%
Turin 29 / 80 36,3 %
Salt Lake 36 / 78. 46,2%
Nagano 29 / 72. 40,2%
Lillehammer 24 / 61. 39,3%
Albertville 26 / 57 45,6%[/QUOTE]

ok danke das is schonmal ne sinnvolle statistik. damit kann ich was anfangen :d:

Himself
24-02-2018, 09:48
30 Medaillen waren von mir vorher als Ziel ausgegeben, kurz vorher war ich ja sogar noch pessimistisch und wäre sogar mit 25 zufrieden gewesen. Von daher kann ich nicht motzen, sondern nur ein :d::d::d: vergeben.
Das es natürlich viele Baustellen gibt, ist ja unbestritten.

Pittrageno
24-02-2018, 09:57
Mein Tipp waren ja auch 30 (liege gerne daneben und nehme 31), wobei das a) zugegebenermaßen ein optimistischer Tipp war und b) ich eher mit einer unterdurchschnittlichen Goldquote gerechnet hätte.

Daher von mir natürlich auch :d::d:

24Florian
24-02-2018, 13:43
Bilanz nach Tag 15:

Medaillen gesamt:
(13 - 8 - 7) -> 28

in denselben bisher ausgetragenen Disziplinen gab es in Sochi:
(8 - 6 - 5) -> 19

in denselben bisher ausgetragenen Disziplinen gab es bei den 2017er-WM's:
(16 - 10 - 5) -> 31

reddevil
24-02-2018, 13:45
nur noch 3 unter par :anbet::D

24Florian
24-02-2018, 13:51
[QUOTE=reddevil;46706276]nur noch 3 unter par :anbet::D[/QUOTE]
Aber "Par" erhöht sich morgen um 3 auf 34 :zahn:

reddevil
24-02-2018, 13:52
aber wir holen ja auch noch 3 :D
evtl. 4 ;)

movie-mac
24-02-2018, 16:19
Auch schön: An 15 von 16 Olympiatagen mindestens eine Medaille geholt. :anbet: Nur am ersten Freitag, als wir schon 9 Goldene hatten, gab es keine.
Das schafft sonst (bisher) niemand. Norwegen könnte morgen ebenfalls noch auf 15 von 16 gleich ziehen, wenn sie im Langlauf 'ne Medaille holen. :rolleyes:

Esel1234
25-02-2018, 04:06
[QUOTE=Esel1234;46611427]

Macht 15 bis 47 Medaillen. Macht einen Schnitt von 31 Medaillen. [/QUOTE]

[QUOTE=Esel1234;46611438]Der Korridor ist ja nur die Minmalrechnung (15) und die Maximalrechnung (47) für die Statistik. Der eigentliche Tipp sind die 31 Medaillen. Das solltest du doch am besten wissen. :tsts: :D[/QUOTE]

:zahn:

Und wehe, die Skilangläuferinnen holen jetzt was. :zeter:

24Florian
25-02-2018, 04:07
[QUOTE=Esel1234;46708459]:zahn:

Und wehe, die Skilangläuferinnen holen jetzt was. :zeter:[/QUOTE]

:brüll: HEN-NIG!!
:brüll: HEN-NIG!!
:brüll: HEN-NIG!!
:brüll: HEN-NIG!!

TimoK99
25-02-2018, 08:37
Versuch eines Fazits mit Schulnoten. Maßstab dabei die Erwartungen am Tag der Eröffnungsfeier, also ausdrücklich nicht am Beginn des Zyklus oder vor der Saison (Neureuther, Luitz, Zacher).
Verglichen wird dabei immer mit meiner persönlichen, eher realistisch-pessimistischen Erwartungshaltung, die zu insgesamt 26 Medaillen geführt hätte. Berücksichtigt wird aber (natürlich) die Leistung insgesamt und nicht nur erreichte oder nicht erreichte Medaillen.

Ski Alpin: Erwartung 1, erreicht 0 Medaillen; Note 3-
Gute Leistungen der Speed-Herren, auch wenn das letzte Stück noch gefehlt hat. Die Techniker ziemlich enttäuschend, wobei Schmid (RTL) und Straßer (TL) halt riskiert haben und ausgeschieden sind, daher wenig Vorwürfe.
Rebensburg mit eigentlich guter Form, leider die einzige richtig gute Chance im RTL nicht genutzt, dort wurde auch die angepeilte Medaille verloren. Im Speed grob wie erwartet, im Super-G ziemlich nahe dran an der Medaille, auch wenn es wohl auch ohne Fehler nicht gereicht hätte. Weidle sehr gut, die Slalomdamen dagegen schon sehr enttäuschend.
Ordentliche bis gute Leistung im Team, leider war mit der Setzliste nicht viel mehr drin. Mit Neureuther und Luitz wäre man in der Setzliste möglicherweise 1-2 Plätze weiter vorne gewesen und wäre dann gegen Norwegen oder Italien gefahren im VF. Hätte, hätte…
Insgesamt erscheint es mir angesichts der Verletzungssituation unangebracht, zu sehr auf die Alpinen draufzuhauen. Man hatte eine große Medaillenchance, die knapp nicht gestochen hat. Der Rest war, wenn man es realistisch betrachtet, die Hoffnung auf eine größere Überraschung. Diese gibt es natürlich, aber halt nicht immer.

Biathlon: Erwartung 5, erreicht 7 Medaillen; Note 1-
Die Herren haben die Erwartungen (1 Einzel-, 1 Teammedaille) pulverisiert und waren in den Einzelrennen (bis auf das Einzel) auch mannschaftlich sehr stark. Zweite Medaille in Sprint und Massenstart nur um einen Schuss verpasst. Die Staffel extrem glücklich zu Bronze, meine Landsleute Doll und Schempp doch ziemlich schwach.
Bei den Damen lag erwartungsgemäß viel an Dahlmeier, obwohl Hinz und Preuß an Medaillen gekratzt haben. Laura in der ersten Woche natürlich überragend, leicht enttäuscht haben (vor allem läuferisch) Herrmann und Hildebrand. Hammerschmidt etwas auf verlorenem Posten it einem Einsatz im Einzel. Der Massenstart durch die Bank sehr schwach (Material?), zum Staffeldebakel ist alles gesagt.
In der Mixedstaffel eine Mischung auf Pech (Husten), Unvermögen (Schießen Peiffer) und Willkür (Juryentscheidung). Absolut mögliche Medaille total unnötig verpasst.
Letztlich bleibt das Fazit vor allem wegen der Einzelrennen der Herren aber sehr positiv.

Bob: Erwartung 3, erreicht 4 Medaillen, Note 1-
Die hohen Erwartungen nach den Weltcupergebnissen wurden übertroffen, alle Goldmedaillen gingen (zumindest auch) nach Deutschland. Alle Bobs im Zweier mit vorne dabei, Friedrich haben zwei richtig gute Läufe sogar zu Gold gereicht. Die anderen beiden dann mit einem oder zwei Fehlern zu viel, um noch ganz nach vorne zu kommen. Im Vierer Friedrich dann absolut souverän und auch Walther bestätigte die Favoritenrolle, einzig Lochner doch als große Enttäuschung.
Jamanka mit der großen Überraschung im Zweier, dagegen großes Pech für Schneider mit den Verletzungen, ohne die es wohl sogar eine zweite Medaille gegeben hätte.

Langlauf: Erwartung 0, erreicht 0 Medaillen, Note 4
Die Damen insgesamt überhaupt nicht in Form, auch wenn nach der insgesamt negativen Tendenz im Weltcup nicht viel zu erwarten war. Ringwald im Sprint noch am besten, ansonsten keine Chance auf Top10-Plätze. Staffel noch einigermaßen in Ordnung. Auch wenn Medaillen unrealistisch waren, war das viel zu wenig.
Die Herren dagegen erfreulich; Bing, Bögl und Katz mit 4 Top-16-Platzierungen in den Einzelrennen. Bing hätte zudem das Halbfinale im Sprint schaffen können, nur knapp vorbei. Eisenlauer eher schwach, daher die Aufstellung im Teamsprint unverständlich. Staffel auch eher besser als erwartet.

Eiskunstlauf: Erwartung 1, erreicht 1 Medaille, Note 1
Savchenko/Massot endlich mit der ersehnten Goldmedaille dank einer überragenden Kür. In den anderen Wettbewerben zumindest überall vertreten, bewerten kann ich die Leistungen nicht.

Ski Freestyle: Erwartung 0, erreicht 0 Medaillen, Note 3-
Cakmakli hat Spaß gemacht, auch wenn ein oder zwei Plätze weiter vorne möglich gewesen wäre. Förster auf der Buckelpiste auch absolut in Ordnung, nur ganz knapp an den Top12 vorbei. Enttäuschend dagegen die männlichen Skicrosser, da hätte man doch ganz gerne einen oder zwei in die nächste Runde(n) bringen dürfen.

Eishockey: Erwartung 0, erreicht 1 Medaille, Note 1+
Das Miracle on Ice 2018 Edition. Ein Stück Sportgeschichte.

Rodeln: Erwartung 6, erreicht 6 Medaillen, Note 2+
Bei den Damen die Favoritenrolle bestätigt. Eitberger mit Überraschungssilber, Hüfner etwas schwächer als erwartet und knapp am Sweep vorbei. Man kann nicht alles haben.
Die Herren auch mit zwei Leuten vorne dabei, schade natürlich der Fehler von Loch, der den Goldsweep verhindert hat. Ludwig mit drei guten Läufen und glücklicher Bronzemedaille, die so nicht zu erwarten war.
Die Favoriten Eggert/Bennecken wieder mit Enttäuschung bei Olympia, aber immerhin dieses Mal mit Medaille. Wendl/Arlt souverän zur Stelle, auch hier Erwartungen voll erfüllt.
Teamstaffel mit dem „Pflichtgold“, aber auch das muss man erstmal holen.

Nordische Kombination: Erwartung 3, erreicht 5 Medaillen, Note 1
Alle Erwartungen übertroffen und an die Dominanz der letzten Saison angeknüpft. Historischer Sweep und dominantes Teamgold von der Großschanze und beim ersten Einzel machte sich Frenzel endgültig zu einem der ganz Großen. Zweite Medaille war auch da möglich, aber das wäre dann wohl zu viel des Guten gewesen.

Shorttrack: Erwartung 0, erreicht 0 Medaillen, Note 3-
Seidel immerhin zweimal und Walther einmal weitergekommen, allerdings nur einmal durch den Zieleinlauf. Seidel ist ja noch immer sehr jung.

Skeleton: Erwartung 2, erreicht 1 Medaille, Note 3-
Nach den Ergebnissen der Weltcupsaison durfte man bei den Damen auf zwei Medaillen hoffen. Die extrem schwachen Startzeiten sind bekannt, machten aber jeden Fehler umso bedeutender. Letztlich war man doch auch auf Fehler der anderen angewiesen und es reichte „nur‘“ für Silber, da vor allem Herrmann nur einmal richtig gut durchkam. Eine leichte Enttäuschung.
Die Herren nach gutem ersten Lauf von Jungk mit jedem Lauf schwächer und letztlich chancenlos.

Skispringen: Erwartung 3, erreicht 4 Medaillen, Note 1
Die hohen Erwartungen nach der erfolgreichen Weltcupsaison wurden bestätigt und übertroffen. Althaus wie im Weltcup hinter Lundby die stärkste, auch Vogt und Straub mit sehr guten Leistungen. Bei den Männern natürlich Wellinger überragend mit zwei Einzelmedaillen, der die Formschwäche von Freitag überdecken konnte. Silber im Team beim Blick auf den Nationencup völlig im Rahmen, vielleicht hätte man sich gewünscht, etwas näher an den Norwegern dran zu sein. Dafür diese allerdings zu stark und Freitag und Eisenbichler (gemessen an der Saison) zu schwach, sodass letzterer sogar aus dem Team flog.

Snowboard: Erwartung 1, erreicht 2 Medaillen, Note 1
Einzige realistische Chance der Parallel-RTL der Damen, hier mit Silber und Bronze die Erwartungen übertroffen und mit mutigen Läufen auf dem schwächeren Kurs hochverdient.
Sehr ordentliche Leistung auch von Baumeister bei den Herren, der Rest eher enttäuschend.
Beim Cross sehr starker Auftritt von Martin Nörl mit unglücklichem Ende, von Schad und Berg hätte man vielleicht ein bisschen mehr erwartet. In der Halfpipe immerhin einer dabei.

Eisschnelllauf: Erwartung 1, erreicht 0 Medaillen, Note 5
Die größte Enttäuschung aus deutscher Sicht. Es war klar, dass es schwer werden würde, aber man durfte schon einen besseren Auftritt erwarten. Letztlich war man in keinem Wettbewerb auch nur nahe dran an einer Medaille. Beckert, Pechstein, die Staffelfrauen alle nicht in Form, wobei Beckert mit Platz 7 die beste Platzierung erreichte. Ihle noch eher wie erhofft, aber auch „nur“ zweimal Achter und nicht dabei im Medaillenkampf. Auch von der zweiten Reihe wenig positive Überraschungen.

Letzte Eindrücke und Fazit
Habe aus Altersgründen noch nicht so viele Winterspiele bewusst erlebt. Bei denen, über die ich mir eine Meinung bilden konnte, fand ich Turin und Vancouver leicht besser und Sochi schlechter als diese Spiele. Allerdings muss ich ehrlich zugeben, dass mich vor allem der Sport interessiert und mich diese „O Gott beim Biathlon sind keine Zuschauermassen wie in Oberhof oder Olso, wir werden alle sterben“-Berichterstattung irgendwie auch genervt hat. Was haben wir denn erwartet?
Aus deutscher Sicht bleiben an großen Momenten für mich vor allem der erste Tag mit den Siegen von Dahlmeier und Wellinger, die Sensation im Eishockey, der NoKo-Sweep sowie die Goldmedaille im Paarlauf. Größte Momente der Enttäuschung wohl die beiden Biathlonstaffeln und der Riesenslalom.
Beim abschließenden Blick auf das Ergebnis muss man vor allem Kombinierer und Skispringer hervorheben, Weinbuch und Schuster muss irgendwann ein Denkmal gebaut werden. Auch die Bobfahrer haben sich vier Jahre nach Sochi überragend zurückgemeldet.
Die negativen Aspekte sind mit Alpin, Langlauf und Eisschnelllauf schnell benannt, wobei man wie gesagt differenzieren muss.

Im Vergleich zu vergangenen Spielen muss man die 31 Medaillen natürlich ein wenig relativieren, dennoch das erste Mal seit 2010 absolut zufriedenstellende Olympische Spiele. Bleibt zu hoffen, dass es auch im Sommer wieder aufwärts geht.

24Florian
25-02-2018, 08:49
Abschlußbilanz:

Medaillen gesamt:
(14 - 10 - 7) -> 31

in denselben ausgetragenen Disziplinen gab es in Sochi:
(8 - 6 - 5) -> 19

in denselben ausgetragenen Disziplinen gab es bei den 2017er-WM's:
(18 - 10 - 6) -> 34


Ziel erreicht :anbet:
Detail-Analyse folgt später ;)

Manitu
25-02-2018, 09:06
Hatte auf 19 Medaillen getippt, klar verfehlt, wie im Tippspiel. :zeter::D

Tokio2020
25-02-2018, 09:26
Bin auch sehr zufrieden!

Gibts irgendwo eine Tabelle mit den 4. Plätzen?

24Florian
25-02-2018, 09:26
FAZIT:


Erwartungen weit übertroffen:

EISHOCKEY
Braucht man nicht viel zu erzählen :D Silbermedaille! Der größte Erfolg im deutschen Eishockey überhaupt! Natürlich ganz ganz oben bei der deutschen Olympiamannschaft 2018! :anbet:

NORDISCHE KOMBINATION
5 Medaillen, alle 3 Goldene geholt, ein Dreifachsieg im Einzel dabei - aufgrund der letzten Saison wäre das vor der Olympiasaison sogar im Rahmen der Erwartungen gewesen. Allerdings verlief die Weltcupsaison vor Olympia alles andere als rund. Von Goldmedaillen wurde gar nicht mehr geredet, man wäre sogar mit 3 Medaillen in 3 Rennen zufrieden gewesen. Daher war die Rückkehr zu alter Dominanz hier in Pyoengchang überragend und so absolut nicht zu erwarten! :anbet:



Erwartungen übertroffen:

BOB
Erstmals seit 2006 wieder alle 3 Bobklassen gewonnen, sogar bei den Frauen!! Am Ende insgesamt 4 Medaillen. Aufgrund der Weltcupsaison hatte man aber insgeheim sogar mit 5 Medaillen spekuliert. Vierer-Weltmeister Lochner lieferte leider überhaupt nicht ab, weder im Zweier noch im Vierer. Dies verhinderte die Einstufung in die oberste Kategorie

SKISPRINGEN
4 Medaillen in 4 Wettbewerben wurden vorher erhofft. Allerdings rechnete man eher miit 3-4 Medaillen, weil beim Skispringen mit äußeren Einflüssen wie Wind usw. immer mal ein Wettkampf daneben gehen kann. Daß es am Ende aber dennoch die 4 Medaillen wurden, noch dazu eine Einzelmedaille in Gold und die anderen 3 in Silber -> stark! Erwartungen übertroffen

BIATHLON
7 Medaillen bei 3x Gold wären jetzt im Vergleich der letzten 3 Großereignisse im Rahmen der Erwartungen gewesen. Allerdings war die Weltcup-Saison nicht so vielversprechend wie noch die 2-3 Jahre zuvor. 4-6 Medaillen wurden daher nur angepeilt. Super natürlich die Herren mit 4 Medaillen und 3 verschiedenen Einzelmedaillengewinner. Bei den Damen rettete eine großartige Laura Dahlmeier das Gesamtbild. Einzig die mißratenen Staffelrennen trübten den positiven Gesamteindruck der ersten Woche aber unterm Strich wurden die Erwartungen mit 7 Medaillen bei 3xGold leicht übertroffen

SNOWBOARD:
Einzige echte Medaillenchance war der PGS der Damen. Daß es aber gleich 2 statt einer Medaille werden würden ... das hat die Erwartungen übertroffen! Im Boardercross verkaufte sich zumindest Martin Nörl mit einer Top 8-Plazierung gut.

EISKUNSTLAUF
Medaille für unsere Paarläufer war fest eingeplant. Aber gleich Gold mit Kür-Weltrekord? Das war so nicht zu erwarten! Auch der Rest des Teams verkaufte sich okay



Erwartungen erfüllt:

RODELN
3x Gold, 1x Silber, 2x Bronze - 6 Medaillen. Aufgrund der Weltcupsaison war das so zu erwarten! Rodeln hat trotz Loch's apokalyptischem Patzer abgeliefert :d:

SKELETON:
wenn man ganz ehrlich ist war bei den Männern realistisch gesehen nichts drin. Und auch bei den Frauen aufgrund der Schwächen am Start war mehr als eine Medaille nicht wirklich drin. Die Silbermedaille von Lölling blieb damit im Rahmen der Erwartungen :d:



Erwartungen nicht ganz erfüllt:

SKI ALPIN
Eine klare Medaillenchance gab es im Vorneherein nur durch Vicky Rebensburg im Riesenslalom. Da wurde es Platz 4, aber kein Debakel. Auch die Speedherren verkauften sich ordentlich im realistischen Rahmen mit einstelligen Plazierungen. Auch das Team verkaufte sich mit Platz 5 und knapper Niederlage gegen den späteren Olympiasieger ordentlich. Was halt am Ende fehlt ist die eine eingeplante Medaille



Erwartungen nicht erfüllt:

LANGLAUF
Es war zwar von vorneherein wenig möglich. Die einzigen Hoffnungen waren die Teamwettbewerbe. Aber selbst da war man deutlich weiter weg von den Medaillen als erhofft. Negativer Höhepunkt war der jeweils letzte Platz in den Teamsprint-Finals aufgrund katastrophaler Trainereinschätzungen! Auch wenn es ordentliche Einzel-Plazierungen durch Bögl oder Bing gab ... für ne Kategorie höher reichte das nicht

EISSCHNELLLAUF
Die Weltcupsaison hat bereits erahnen lassen, daß es schlimm werden könnte, aber gleich so schlimm??? :rotauge: Die größten Medaillenhoffnungen Beckert und Pechstein total außer Form. Einzig Ihle lieferte mit 2x Top 8 zwar keine Medaille, aber auch kein Debakel ab. Hirschbichler und Dufter verkauften sich auch noch im Rahmen ihrer Möglichkeiten. Diese 3 retten den Eisschnellauf daher vor der untersten Kategorie. Aber auch nur knapp

FREESTYLE:
Echte Hoffnungen hatten hier nur die Skicrosser. Und die sagten alle aufgrund grundlegender Schwächen entweder am Start oder im fahrerischen Können in der ersten Runde Servus. Einzig der 7. Platz von Halfpiperin Cakmakli verhindert das Abrutschen in die Fremdschäm-Kategorie!


Zum Fremdschämen:

SHORT TRACK
sorry, aber das war gar nix. Weiter kam man nur aufgrund von DSQ anderer Athleten. Ansonsten schied man chancenlos aus.





GESAMT:
9 Sparten haben die Erwartungen erfüllt - 7 davon sogar übertroffen - 2 sogar weit übertroffen
5 Sparten haben dagegen enttäuscht - teilweise sogar sehr enttäuscht.

Aber im Großen und Ganzen natürlich sehr positives Abschneiden :d:

Himself
25-02-2018, 10:00
Also im Langlauf hat man meine Erwartungen voll und ganz erfüllt. :D

Bei "zum Fremdschämen" würde ich noch Eisschnelllauf dazupacken.
Da hat man nicht nur keine Medaille geholt, da waren allesamt meilenweit weg von davon.

Esel1234
25-02-2018, 10:05
Also ich muss sogar sagen, dass die Langlauf-Männer meiner Meinung nach gemessen an den Saisonergebnissen besser als erwartet waren. Im Gegensatz zu den Damen hat die Trainingssteuerung da schon gestimmt. Aber das wurde durch die unmögliche Teamsprint-Aufstellung in den Schatten gestellt.

Predni
25-02-2018, 13:02
Wir brauchen einfach mehr Asthmakranke Sportler :teufel: 70% der olympischen Medaillen von Norwegen im Skilanglauf? seit 1992 waren von Asthmakranke Sportler :teufel::teufel: (42 von 61 Stand 2016)

Pittrageno
25-02-2018, 13:07
Hörmann war ja durchaus stolz darauf erwähnen zu können, dass im deutschen Team niemand ist, der irgendeine Ausnahmegenehmigung für Medikamente u.ä. hat, also alle sind zum Glück gesund.

mkay2884
25-02-2018, 14:12
[QUOTE=mkay2884;46643719]Ich habe auch mal durchgezählt.

[...]

Das macht dann 31 Medaillen (10/9/12)[/QUOTE]

Fazit: Zumindest die Medaillenanzahl hat gepasst. Leider haben wir ein paar Goldmedaillen zu viel geholt :grinwech:

Ornop
25-02-2018, 17:18
Mit 31 kann man durchaus zufrieden sein. Aber wie Flo schon schrieb, sollte dies unser Anspruch sein und noch ein bisschen mehr.
In einigen Sportarten müssen aber dringend Konsequenzen gezogen werden.

TimoK99
25-02-2018, 18:05
[QUOTE=Rio2016;46709267]Bin auch sehr zufrieden!

Gibts irgendwo eine Tabelle mit den 4. Plätzen?[/QUOTE]

https://en.wikipedia.org/wiki/Germany_at_the_2018_Winter_Olympics
Übersicht von Sportlern und Ergebnisssen. Insgesamt sieben vierte Plätze, wenn ich richtig zähle.

reddevil
25-02-2018, 18:14
[QUOTE=TimoK99;46710623]https://en.wikipedia.org/wiki/Germany_at_the_2018_Winter_Olympics
Übersicht von Sportlern und Ergebnisssen. Insgesamt sieben vierte Plätze, wenn ich richtig zähle.[/QUOTE]
cool, da sind ja sogar alle einzel ergebnisse drin :d:

Tokio2020
25-02-2018, 18:23
[QUOTE=TimoK99;46710623]https://en.wikipedia.org/wiki/Germany_at_the_2018_Winter_Olympics
Übersicht von Sportlern und Ergebnisssen. Insgesamt sieben vierte Plätze, wenn ich richtig zähle.[/QUOTE]

Danke:d:
Allerdings hatte ich eine Komplettauflistung ähnlich dew Medaillenspiegels gesucht. Bei Rio gabs das damals.

realanswers
25-02-2018, 18:27
[QUOTE=Esel1234;46611427]Ich benutze Mal die Florian-Methode: :zahn:

Biathlon: 3 - 8 Medaillen
Bob: 2 - 5 Medaillen
Eiskunstlauf: 1 Medaille
Eisschnelllauf: 0 - 4 Medaillen
Nordische Kombi: 2 - 4 Medaillen
Rodeln: 4 - 7 Medaillen
Skeleton: 1 - 3 Medaillen
Ski Alpin: 0 - 4 Medaillen
Ski Freestyle: 0 - 1 Medaille
Skilanglauf: 0 - 2 Medaillen
Skispringen: 2 - 5 Medaillen
Snowboard: 0 - 3 Medaillen

Macht 15 bis 47 Medaillen. Macht einen Schnitt von 31 Medaillen. Ich bin im Vergleich zu meiner letzten Prognose wieder optimistischer geworden, das will ich doch nicht.[/QUOTE]

Perfekt getroffen

Manitu
25-02-2018, 18:59
[QUOTE=Ornop;46710502]Mit 31 kann man durchaus zufrieden sein. Aber wie Flo schon schrieb, sollte dies unser Anspruch sein und noch ein bisschen mehr.
In einigen Sportarten müssen aber dringend Konsequenzen gezogen werden.[/QUOTE]

stand jetzt sehe ich schwarz für in 4 Jahren, das wir das Niveau halten. :D

24Florian
25-02-2018, 19:05
[QUOTE=Manitu;46710763]stand jetzt sehe ich schwarz für in 4 Jahren, das wir das Niveau halten. :D[/QUOTE]

Nicht wenn man das Richtige tut!

Manitu
25-02-2018, 19:13
tja bei den neuen Sportarten sieht es eher düster aus, da wird sich gar nichts groß bewegen.
Eiskunstlauf wird nix
Man kann nur hoffen, das die in Biathlon, Bob, Rodeln, Skispringen ihr Niveau halten

24Florian
25-02-2018, 19:45
[QUOTE=Manitu;46710786]tja bei den neuen Sportarten sieht es eher düster aus, da wird sich gar nichts groß bewegen.
Eiskunstlauf wird nix
Man kann nur hoffen, das die in Biathlon, Bob, Rodeln, Skispringen ihr Niveau halten[/QUOTE]
ich hab Alpin & Langlauf noch nicht aufgegeben

Manitu
25-02-2018, 20:07
Wenn Langlauf weiter die Leute an Biathlon verliert, kann das nix werden.

Wolfgang0907
25-02-2018, 21:40
[QUOTE=TimoK99;46709148]Ski Alpin: Erwartung 1, erreicht 0 Medaillen; Note 3-
Gute Leistungen der Speed-Herren, auch wenn das letzte Stück noch gefehlt hat. Die Techniker ziemlich enttäuschend, wobei Schmid (RTL) und Straßer (TL) halt riskiert haben und ausgeschieden sind, daher wenig Vorwürfe.
Rebensburg mit eigentlich guter Form, leider die einzige richtig gute Chance im RTL nicht genutzt, dort wurde auch die angepeilte Medaille verloren. Im Speed grob wie erwartet, im Super-G ziemlich nahe dran an der Medaille, auch wenn es wohl auch ohne Fehler nicht gereicht hätte. Weidle sehr gut, die Slalomdamen dagegen schon sehr enttäuschend.
Ordentliche bis gute Leistung im Team, leider war mit der Setzliste nicht viel mehr drin. Mit Neureuther und Luitz wäre man in der Setzliste möglicherweise 1-2 Plätze weiter vorne gewesen und wäre dann gegen Norwegen oder Italien gefahren im VF. Hätte, hätte…
Insgesamt erscheint es mir angesichts der Verletzungssituation unangebracht, zu sehr auf die Alpinen draufzuhauen. Man hatte eine große Medaillenchance, die knapp nicht gestochen hat. Der Rest war, wenn man es realistisch betrachtet, die Hoffnung auf eine größere Überraschung. Diese gibt es natürlich, aber halt nicht immer. [/QUOTE]Gutes Fazit :d: sachlich und den Alpinen i.W. gerecht werdend.

Aber einige Bemerkungen dazu, auch zur Verdeutlichung bestimmter Dinge. Dass bei unseren Abfahrern das letzte Stück gefehlt hat, würde doch nur gelten, wenn eine Medaille zu erwarten war, aber das war es nicht. Sie haben ihre Leistung gebracht, mehr konnte man nicht ernsthaft verlangen (Ferstl war schlecht, aber der ist nach Gröden in ein arges Formtief gerutscht). Das Abfahrtsergebnis mit zwei unter den Top 10 ist sogar historisch. Man muss dafür schon bis 1992 (Albertville) zurück, wo Wasi 4. und Tauscher 7. waren. Der 5. Platz von Dreßen wurde gar seit 1948 (!) nur dreimal übertroffen. Mit einer Medaille von ihm zu rechnen, war sowieso zu optimistisch. Als 24-Jähriger ist er noch ein Jungspund im Speed-Geschäft, hochtalentiert, aber unerfahren, ist ja erst seine dritte WC-Saison. Die Cracks können, wenn es um die großen Titel geht, eine Schippe drauflegen. Auf dieses Niveau muss er sich noch hinarbeiten. Es war faszinierend zu sehen, mit welcher Konsequenz Svindal, Jansrud, Feuz oder Paris ihre Stärken ausspielten. Das war Weltklassesport.

Wieso sollten die Techniker enttäuscht haben :confused: Dopfi ist noch dabei, sich zurückzuarbeiten und dass er überhaupt im RS startete, ist schon ein Fortschritt. Straßer ist nicht mal ein regelmäßiger Top-15-Fahrer (nur 26. WSCL) und der Youngster Alex Schmid absolviert gerade seine erste WC-Saison.

Beim TE war der Ausfall von Luitz fatal, denn er ist mit der Schnellste im PSL. Ich glaube, er hat noch keinen Lauf verloren! Felix wäre vermutl. lediglich Ersatzmann gewesen, aus mehreren Gründen.

Hast Du bei den SL-Damen mehr erwartet? Dürr ist seit ihrer frühen OL-Quali desolat, Geigi war angeschlagen (alte Verletzung wieder aufgebrochen) und Wallner war auf ihrem Normalniveau als 19. WCSL. Sie sind nicht besser. Übrigens auch Vicky ging durch einen heftigen Trainingssturz beeinträchtigt in den RS.

Auf die Alpinen draufzuhauen, wäre ein schlechter Witz. Sie haben im internationalen Vergleich mit ihren Konkurrenten nicht annähernd die Mittel, wie die Erfolgsdisziplinen Bob/Rodel, Biathlon, Skispringen in ihren Relationen dazu. Die letzten beiden dürften mit das größte Budget weltweit haben (der Skisprungkader z.B. ist so groß wie der des ÖSV), bei Bob/Rodel ist es das größte und zwar mit weitem Abstand. Kein anderes Land steckt in diese Minidisziplinen so viel Geld rein. Nur bei uns gibt es 4 Eisbahnen, jeweils mit einem Trainingszentrum, dazu die Entwicklungskosten der FES. Der Betrieb einer Eisbahn kostet pro Jahr 800.000. Bob wird individuell mit 4 Mio. gefördert.

Und was bekommen die Alpinen? Auch 4 Mio. also wie Bob, nur dass der Skirennsport mit international riesigem Aufwand betrieben wird, riesig für Wintersport. Ich denke, die Wenigsten bei uns haben eine Vorstellung davon. Das Alpin-Budget des ÖSV beträgt sagenhaft 20 Mio. Euro, das von Swiss-Ski dürfte um 10 Mio. liegen, bei den Franzosen und Italienern sicher um 6 - 8 Mio. und auch die Amis, Schweden und Norweger stecken viel Geld, dazu die Privatteams, z.B. von Gut. Unsere Alpinen sind in diesem Konzert klein und das bedeutet nun mal, dass sie in der Breite und auf Dauer nicht mithalten können. Ihre Erfolge und Erfolgsphasen werden immer nur punktuell sein.

Ich beschwere mich nicht über die bessere Ausstattung der anderen Disziplinen, die Erfolge sind ja da, aber man soll die Alpinen an ihren Möglichkeiten messen und realistisch sein. Wer mehr von ihnen verlangt, soll ihnen größere Mittel zugestehen. Müsste ja nicht gleich so viel wie der ÖSV sein, aber mit dem was die Franzosen und Italiener haben, ließe sich schon viel mehr machen.

24Florian
25-02-2018, 21:45
[QUOTE=Wolfgang0907;46711320]Ich beschwere mich nicht über die bessere Ausstattung der anderen Disziplinen, die Erfolge sind ja da[/QUOTE]
Dann beschwer dich auch nicht!

winteric1125
25-02-2018, 22:01
[QUOTE=Manitu;46710938]Wenn Langlauf weiter die Leute an Biathlon verliert, kann das nix werden.[/QUOTE]

Ja, es ist auch eine ganze Armee gewechselt. :rotfl:
Zudem gibt es vielleicht Frau Neureuther bald beim Langlauf. :hehe:

Esel1234
25-02-2018, 22:03
[QUOTE=winteric1125;46711386]Ja, es ist auch eine ganze Armee gewechselt. :rotfl:
[/QUOTE]

Ein ganzes Heer, mann.

[QUOTE=24Florian;46710880]ich hab Alpin & Langlauf noch nicht aufgegeben[/QUOTE]

Eisschnelllaufen schon? :bitte: