PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Eiskunstlauf bei Olympia 2018 - Pirouetten für Medaillen


Werbung
';
'

Seiten : [1] 2

Holgermat
07-02-2018, 19:48
Eiskunstlauf


http://totallympics.com/uploads/monthly_2017_09/FigureSkating.png.8d185f837bb11b1fb173ede49ed85d8f.png




Schauplatz: Gangneung Ice Arena


https://www.pyeongchang2018.com/upload/board/20180120/%EA%B0%95%EB%A6%89%EC%95%84%EC%9D%B4%EC%8A%A4%EC%95%84%EB%A0%88%E B%82%98%20(2)_20180120142431427.jpg
Zeitplan: (Alle Zeiten in MEZ)

09.02. 02:00 Mannschaft Kurzprogramm Männer
09.02. 03:45 Mannschaft Kurzprogramm Paare
11.02. 02:00 Mannschaft Kurzprogramm Eistanz
11.02. 03:45 Mannschaft Kurzprogramm Frauen
11.02. 05:00 Mannschaft Kür Paare
12.02. 02:00 Mannschaft Kür Männer
12.02. 03:10 Mannschaft Kür Frauen
12.02. 04:20 Mannschaft Kür Eistanz
14.02. 02:00 Kurzprogramm Paare
15.02. 02:30 Kür Paare
16.02. 02:00 Kurzprogramm Herren
17.02. 02:00 Kür Herren
19.02. 02:00 Kurzprogramm Eistanz
20.02. 02:00 Kür Eistanz
21.02. 02:00 Kurzprogramm Frauen
23.02. 02:00 Kür Frauen

Aufgebote:

Deutschland: Ruben Blommaert, Paul Fentz, Annika Hocke, Kavita Lorenz, Bruno Massot, Joti Polizoakis, Aliona Savchenko, Nicole Schott

Österreich: Severin Kiefer, Miriam Ziegler

Schweiz: Alexia Paganini

Trabbatooni
07-02-2018, 21:45
Danke für den schönen Thread!


https://youtu.be/zLt3J9JVOcU

suppenstar
07-02-2018, 21:49
:anbet:
dankeschön!

Fritz Karl
07-02-2018, 21:57
Eiskunstlauf um 10Uhr Ortszeit. :D

Das ist für die Athleten auch mal was neues.

Aber dafür ist in New York 20Uhr.

M24Florian
08-02-2018, 12:47
wie weit sind die Deutschen da eigentlich von einer Teammedaille weg? Oder wäre da im allertheoretischsten Fall etwas möglich?

Esel1234
08-02-2018, 13:03
[QUOTE=24Florian;46646188]wie weit sind die Deutschen da eigentlich von einer Teammedaille weg? Oder wäre da im allertheoretischsten Fall etwas möglich?[/QUOTE]

Hier siehst du (ganz unten) die Punkteliste, nach der sie sich qualifiziert haben. Ich denke, das sagt alles: https://en.wikipedia.org/wiki/Figure_skating_at_the_2018_Winter_Olympics_–_Qualification :zahn:

RAPtile
08-02-2018, 13:05
[QUOTE=Esel1234;46646227]Hier siehst du (ganz unten) die Punkteliste, nach der sie sich qualifiziert haben. Ich denke, das sagt alles: https://en.wikipedia.org/wiki/Figure_skating_at_the_2018_Winter_Olympics_–_Qualification :zahn:[/QUOTE]

ÖR-Modus: Sehen sie wie unsere Deutschen Titelkandidaten sich ums Teamgold streiten - ab 6:30 Uhr :zahn:

Trabbatooni
08-02-2018, 19:19
So gehts los... ich bin auf Chan gespannt und Uno.

http://www.isuresults.com/results/season1718/owg2018/SEG009.HTM

Trippel. Gleich Eurosport Player installiere! Heute wohl auch TLC. Russia TV ist mir auch recht.

Trabbatooni
08-02-2018, 19:22
Ähm... wahrscheinlich doofe Frage, aber die Russen alle, also auch Eiskunstlauf nicht unter russischer Flagge? Manmanman, das war mir nicht so klar.

http://www.isuresults.com/results/season1718/owg2018/SEG013.HTM

darkdespair
08-02-2018, 19:25
[QUOTE=Trabbatooni;46647076]Ähm... wahrscheinlich doofe Frage, aber die Russen alle, also auch Eiskunstlauf nicht unter russischer Flagge? Manmanman, das war mir nicht so klar.

http://www.isuresults.com/results/season1718/owg2018/SEG013.HTM[/QUOTE]

alle

Trabbatooni
08-02-2018, 19:25
Wens interessiert, hier das Ganze im Überblick mit Zeiten. Da ist dann auch jede Entscheidung ontime
http://www.isuresults.com/results/season1718/owg2018/
:wink:

Trabbatooni
08-02-2018, 19:27
[QUOTE=darkdespair;46647088]alle[/QUOTE]

Ich sach mal armer Putin

Trabbatooni
08-02-2018, 19:55
Hier der Plan von Eurosport diese Nacht
http://up.picr.de/31767769pk.png

http://up.picr.de/31767770pc.png

suppenstar
08-02-2018, 23:22
mich interessiert alles, toni.
und lass mich gerne vollinhaltlich serviceieren. :D

MariaAnnunciata
09-02-2018, 06:53
[QUOTE=suppenstar;46648137]mich interessiert alles, toni.
und lass mich gerne vollinhaltlich serviceieren. :D[/QUOTE]

Bitte gerne :)

http://www.isuresults.com/results/season1718/owg2018/index.htm

Team: Savchenko/Massot Dritte, Paul Vorletzter. :sleep:

Trabbatooni
09-02-2018, 09:10
Also... ich hab doch gepennt. Aber die Eurosport App hat mir heute morgen on demand alles geboten, incl. Schreigähnhüstel vom Siggi, als er wohl in der Einlaufpause dachte, das Mikro wäre aus. Erstmal Atmosphäre nice, alle haben Spass.

Bruno und Aljona strahlten, tolles leichtes 20er-Jahre-Programm, nur der Wurfflip ging quer. Gute Übung für das, was kommt. Ach ja ich wäre schon gern da im Zuschauerrund.

Zehnkämpferin
09-02-2018, 09:45
Jetzt wird es gleich nochmal in der ARD gezeigt. :trippel:

:wink: Tooni, GW noch nachträglich zur Prüfung! :clap:

Zehnkämpferin
09-02-2018, 10:14
Aljona hat gerade im Interview erzählt, dass sie geistig kurz vor dem Wurf beim Axel war und deshalb der Fehler passiert ist... :rotfl:

Trabbatooni
09-02-2018, 11:32
[QUOTE=Zehnkämpferin;46648607]Jetzt wird es gleich nochmal in der ARD gezeigt. :trippel:

:wink: Tooni, GW noch nachträglich zur Prüfung! :clap:[/QUOTE]
Danke :bussi:!
So, nebenher noch den Japaner Uno gesehen, jaja der Flip. Aber es ist alles offen. Wie wird das bei den Männern ausgehen, man darf gespannt sein.

Jedenfalls ist das Nachsehen auf der App voll gut.

Trabbatooni
09-02-2018, 11:34
[QUOTE=Zehnkämpferin;46648656]Aljona hat gerade im Interview erzählt, dass sie geistig kurz vor dem Wurf beim Axel war und deshalb der Fehler passiert ist... :rotfl:[/QUOTE]
Ich denke, so wird auch das Programm werden.
Aber Mädels hier, war das nicht ansonsten Harmonie oder Harmonie? Vorallem ist die Verbissenheit weg.

MariaAnnunciata
09-02-2018, 14:24
14.30 Uhr Wiederholung Team Herren Kurzkür auf Eurosport.

Tooni, meinst Du Aljonas Verbissenheit? Warte bis Bruno einen Fehler macht ...

Trabbatooni
09-02-2018, 18:16
[QUOTE=MariaAnnunciata;46649549]14.30 Uhr Wiederholung Team Herren Kurzkür auf Eurosport.

Tooni, meinst Du Aljonas Verbissenheit? Warte bis Bruno einen Fehler macht ...[/QUOTE]
Ja!

Oh nein, ich hoffe, er ist stark geworden.

Manitu
09-02-2018, 20:29
Olympia hat halt eigene Gesetzte, deswegen gibt es ja gerade bei Olympia oft Überraschungen positiv, wie auch negativ.

Trabbatooni
09-02-2018, 22:21
[QUOTE=Manitu;46650634]Olympia hat halt eigene Gesetzte, deswegen gibt es ja gerade bei Olympia oft Überraschungen positiv, wie auch negativ.[/QUOTE]

Wichtig ist, es ist einfach fairer geworden. Ich bin voll zufrieden mit dem Wertungssystem inzwischen. Wenn man es verinnerlicht hat, kann man Entscheidungen nachvollziehen und trotzdem geniessen. Und es ist wichtig, dass Eiskunstlauf olympisch bleibt.

Ach wäre doch Alex und Nelli noch etwas dabei geblieben!

MariaAnnunciata
11-02-2018, 09:57
8. Platz für Kavita Lorenz/Joti POLIZOAKIS und auch für Nicole Schott beim Team-Wettbewerb.

Trabbatooni
11-02-2018, 12:10
962557881659752448https://mobile.twitter.com/ISU_Figure/status/962557881659752448

Genial!

MariaAnnunciata
13-02-2018, 17:09
http://www.isuresults.com/results/season1718/owg2018/OWG2018_PairSkating_SP_TimeSchedule.pdf

Der Zeitplan für morgen früh - Kurzprogramm der Paare! :trippel: Acht Stunden abziehen :hair:

Trabbatooni
13-02-2018, 22:17
Seid ihr bereit?
Ich laure schon, iPad liegt mit App parat. Gute, spannende Nacht allen.

suppenstar
13-02-2018, 22:57
ich hoffe, dass sich unsere qualifizieren.
bin aber nicht live dabei.

Trabbatooni
14-02-2018, 02:54
[QUOTE=suppenstar;46665837]ich hoffe, dass sich unsere qualifizieren.
bin aber nicht live dabei.[/QUOTE]
Leider nicht. Nur 20. oder 19. ca... und 16 kommen weiter...
7 Punkte unter Seasons best für Miriam und Severin

MariaAnnunciata
14-02-2018, 05:22
Die Chinesen - wunderbar. :clap:
Die Kanadier - ok. :d:

:trippel: :fürcht:

Tobi88
14-02-2018, 05:39
Massot :hammer::hammer: Jetzt kämpft man nur um Silber und Bronze, die Chinesen eine Klasse für sich alle legen ein PB hin nur unser Paar nicht :(

Null-Drei-Null
14-02-2018, 05:43
Schade...

MariaAnnunciata
14-02-2018, 05:49
"Erst mal alles rauslassen ... " Sie wird ihn fertig machen. :hammer:

MariaAnnunciata
14-02-2018, 08:29
Fazit mit ein bisschen Abstand: Die Reihenfolge geht so völlig in Ordnung.
Für Savchenko/Massot ist noch Bronze drin, aber nur bei Fehlern der anderen. Die Paare dahinter haben nicht die Ausdruckskraft und das "Gesamtpaket", um noch ranzukommen.
Die Chinesen konnten sich im letzten Jahr sogar einen Sturz in der WM-Kür erlauben, so gut waren sie. Selbst wenn die Russen fehlerfrei bleiben würden ... der Durchmarsch nach vorne wie bei der EM wird nicht klappen - Sui/Han müssten mehre Fehler machen. Aber ich gönne Robin so sehr den Erfolg und Tarassowa/Morosow sind einfach sympathisch.

Trabbatooni
14-02-2018, 10:15
War die Nacht sprachlos. Zu Aljona und Bruno: Mich hatte das Short bei den Teams beeindruckt, leicht, schon auch Magie trotz Fehler. Und heute? Nur alle ohne. Ja, nicht mal das Styling. Haare Aljona:hammer: Möchte mir nicht mal dieses Programm ein zweites Mal anschauen.
Also Bruno so mit seiner Fliege, Schulter vor, einrollen. Ich kann ihn voll verstehen.
Zu Sui/Han, den Weltmeistern von Helsinki... traumhaft: Halleluja und perfektes Programm und weiches Laufen. Zurecht vorne.

Null-Drei-Null
14-02-2018, 10:29
Ich verstehe von Deinen Aufzählungen und Stichpunkten leider gar nichts. :confused:

Trabbatooni
14-02-2018, 10:34
[QUOTE=Null-Drei-Null;46666672]Ich verstehe von Deinen Aufzählungen und Stichpunkten leider gar nichts. :confused:[/QUOTE]
Huhu! Hast Du das Kurzprogramm (Short Programm) beim Teamwettbewerb gesehen? Das hatte für mich wieder Magie wie bei der WM 2008 in Göteborg Aljona mit Robin. Trotz des Sturzes.

Zu heute: Mich hat heute weder der Look gefallen, noch war es Magie. Leider.

Null-Drei-Null
14-02-2018, 10:57
Ja, ich habe beides gesehen.

suppenstar
14-02-2018, 11:46
schade um meine ösis. aber mit einem siebten platz bei der EM kann man aufbauen.
......
chinesen großartig. wie erwartet.
die deutschen, wie erwartet. aljona kann machen was sie will, gold ist einfach nicht drin.
freue mich auf eine trotzdem spannende kür.

Fio.F
14-02-2018, 11:53
[QUOTE=Trabbatooni;46666582]War die Nacht sprachlos. Zu Aljona und Bruno: Mich hatte das Short bei den Teams beeindruckt, leicht, schon auch Magie trotz Fehler. Und heute? Nur alle ohne. Ja, nicht mal das Styling. Haare Aljona:hammer: Möchte mir nicht mal dieses Programm ein zweites Mal anschauen.
[/QUOTE]

So in etwa habe ich das heute früh auch schon festgestellt.

alleine schon wegen den Haaren hätte man ihr 3 Punkte extra abziehen müssen. :D (ich meine so als perfekte Diva wie sie sich sonst gibt)
Verstehe nicht wieso sie das verändert hat.


"...Möchte mir nicht mal dieses Programm ein zweites Mal anschauen."
Ich hab's aufgenommen, werd's aber vermutlich heute gleich wieder löschen :D

Holgermat
14-02-2018, 13:17
Für euch Fans - die Kür von Savchenko/Massot ist um 4:57 Uhr MEZ

suppenstar
14-02-2018, 14:28
danke, ich muss sowieso eine 24 stunden-programmierung machen wegen der ganzen verschiebungen.

Donato Renato
14-02-2018, 16:18
Mal eine Frage an die Experten: War eigentlich die ganze Einbürgerungsgeschichte um Bruno Massot wirklich vonnöten? Wäre Frau Savchenko mit einem talentierten, jungen deutschen Läufer nicht in ähnlichen Sphären ins Ziel gekommen, Platz 2-4? Und wenn es wirklich ihr Goldtraum ist, hätte sie ja auch ins Ausland wechseln können.

Trabbatooni
14-02-2018, 16:39
[QUOTE=Donato Renato;46667717]Mal eine Frage an die Experten: War eigentlich die ganze Einbürgerungsgeschichte um Bruno Massot wirklich vonnöten? Wäre Frau Savchenko mit einem talentierten, jungen deutschen Läufer nicht in ähnlichen Sphären ins Ziel gekommen, Platz 2-4? Und wenn es wirklich ihr Goldtraum ist, hätte sie ja auch ins Ausland wechseln können.[/QUOTE]
Also direkt Experte bin ich nicht.

Ich habe nur einen kleinen Blick drauf durch einen Kumpel im Eislaufzirkus. Es ist in der Szene normal, dass es internationale Teams gibt. Man hat quasi Transfers regelmäßig. Bruno hat profitiert. Er hat eine super Entwicklung genommen, für ihn schon genial. Aljona hätte in Russland sicher auch einen geeigneten Partner gefunden, sie wollte aber möglicherweise als Ukrainerin nicht. Für die DEU war die Ablösesumme letztendlich Pillepalle, Portokasse. Als Nelli und Alex im Eistanzen ausstiegen, gab es kein anderes Gesicht für Hochleistungssport Eiskunstlauf wie Aljona. Win-win auf beiden Seiten. Sie lebt in Oberstdorf, hat da geheiratet, sie hat sich mit Deutschland identifiziert. Sie trainiert hart und sie zeigen letztendlich schon Weltklassesport. Es gibt nachwievor international berechtigt riesige Sympathien und Bewunderung der Deutschen. Ich habe das oft erlebt als bloßer Beobachter im Zuschauerrund. Geschwindigkeit und Höhen beim Eiskunstlauf kann man nur bei Competitions direkt in der Halle echt erleben, vorm Fernseher fehlt die Dimension. Deshalb, durch meinen Kumpel auch, bin ich für diesen Sport, weil es ist Athletik in Körperbeherrschung wie vielleicht vergleichbar mit der Halfpipe, aber dazu mit Musikverstand und Schönsein, ohne im Ganzkörperschutzanzug stecken zu können.

Donato Renato
14-02-2018, 16:50
@Trabbatooni

Vielen Dank für deine Antwort. Mir ist noch in Erinnerung geblieben, dass es bei der Einbürgerung (aus rein sportlichen Gesichtspunkten) auch um die konkreten Erfolgsaussichten gehen sollte. Das war ja damals bei Paolo Rink und Sean Dundee die Frage, die sicherlich keine Weltklasse-Fußballer waren, aber die dt. Nationalelf voranbringen sollten. Jetzt könnte man sagen, die dt. Elf hat ja ein gewisses Allgemeininteresse. Ob jetzt Frau Savchenko mit weit über 30 endlich Gold holen will, ist eher ihre Privatsache. Und ich bleibe dabei. Hätte sie sich vor 3 Jahren mit einem jungen, deutschen Läufer zusammengetan, würde das Ergebnis jetzt ähnlich aussehen.

Null-Drei-Null
14-02-2018, 16:55
Offensichtlich GAB es aber keinen jungen deutschen Läufer, der auch nur annähernd ihr Niveau hatte und auch nur annähernd hart trainieren wollte.

MariaAnnunciata
15-02-2018, 04:56
Alle wach?

Aber nun ... :fürcht:

MariaAnnunciata
15-02-2018, 05:39
Taschentücher-Vorrat geht zu Ende :heul: :heul:
Die anderen Paare haben aber auch kräftig mitgeholfen.

Trabbatooni
15-02-2018, 09:22
Ich konnte nicht schreiben. Einfach unglaublich. Einfach überwältigend.

Dr. Mauso
15-02-2018, 11:28
Historisch.

Was Kilius/Bäumler nicht packten..., und wer kennt noch das Ehepaar Falk mit dem Olympiasieg 1952? Kein Wunder dass IOC-Bach die Medaillen überreicht, wird wohl aus deutscher Sicht der Höhepunkt der Olympischen Spiele 2018 bleiben.

Lilith79
15-02-2018, 12:33
Als Aljona nach der Trennung von Robin einen neuen Partner gesucht hat, gab's in Deutschland meines wissens keinen "jungen talentierten Herren" , außer bestenfalls Ruben Bloemmert (gibt es meines Wissens auch jetzt nicht). Schon Mari Vartmann hat ja zwischendrin keinen Deuschen Partner gefunden. Ich glaube Ruben Blommeart war auch mal kurz angedacht, aber vielleicht hat es nicht geklappt beim Probelauf (weiß grad gar nicht mehr ob es einen gab oder ob er bloß mal so im Gespräch war) oder er wollte in eine langfristige Karriere mit einer jüngeren Partnerin investieren. Problem aus Sicht eines jungen Läufern war damals ja sicher auch, dass man wußte dass Aljona vermutlich nur noch eine olympische Saison dranhängen würde. Hätte das dann nicht so geklappt wie mit Bruno jetzt, hätte ein junger Läufer 4 Jahre "verloren".

Paarlaufen ist generell die Disziplin wo es am Schwierigsten ist neue Paare aufzubauen oder überhaupt einen Partner zu finden. In den meisten Ländern ist die Dichte an Paarläufern sehr gering (auch Eiskunstlaufländer wie USA und Kanada sind im Paarlaufen historisch gesehen eher schwach, obwohl da die Anzahl der Läufer die es versuchen noch relativ hoch ist). In vielen Europäischen Ländern, wie auch Deutschland, gibt es immer nur 1-3 aktive Senioren- oder Juniorenpaare. Ich glaube dieses Jahr hatte Deutschland gar kein Juniorenpaar.

Ein junges Paar aufzubauen kann oft Jahre dauern. Grad in Ländern, die da keine Tiefe haben ist es auch oft so, dass sie irgendwann mal ein recht starkes Team aufgebaut haben (wie im Moment in Frankreich mit James & Cipres, übrigens auch eine Britisch/Französische Kooperation) und nachdem so ein Team aufgehört hat, dauert es oft dann wieder Jahre bis das Land überhaupt wieder ein Team hat, das Top 10 Material bei einer WM ist. Beim Paarlaufen kommt so viel zusammen um ein Top Team zu bilden, beide Partner müssen von Größe und Technik und Laufstil zusammenpassen, da ist öfters wie ein 6er in Lotto wenn die auch noch tatsächlich ursprünglich aus dem gleichen Land kommen, grad bei den Ländern ohne große Tiefe im Eiskunstlauffeld.
Im Paarlaufen würde ich diese Tiefe nur bei Russland sehen und inzwischen auch China.

Nati
15-02-2018, 12:33
Ich bin kein Eiskunstlauffan, habe aber gerade, weil es auf FB verlinkt wurde, den Lauf der Beiden gesehen.
Ich bin restlos begeistert, das hat mich richtig gepackt :anbet:

Trabbatooni
15-02-2018, 12:48
[QUOTE=Dr. Mauso;46671079]Historisch.

Was Kilius/Bäumler nicht packten..., und wer kennt noch das Ehepaar Falk mit dem Olympiasieg 1952? Kein Wunder dass IOC-Bach die Medaillen überreicht, wird wohl aus deutscher Sicht der Höhepunkt der Olympischen Spiele 2018 bleiben.[/QUOTE]
Es ist einfach grandioser Sport. Die Dimensionen in Wagnis, Härte kommt im TV gar nicht rüber. Ich bin so zufrieden. Die kleine Medaille für das Short an die Chinesen und Gold für Deutschland. Danke Alexander König. Und wer war Choreograf?:anbet:

Trabbatooni
15-02-2018, 12:58
Morgen etwas entspannter aber hoffe auf super Leistung, meine Favs, die Japaner (was machen Yuzus Bänder?), der Spanier (Javier verheiratet mit einer Japanerin), also die ganze Trainingsgruppe Brian Oser... ich erwarte ganz viel Super Sport.

http://www.isuresults.com/results/season1718/owg2018/OWG2018_MenSingleSkating_SP_TimeSchedule.pdf

suppenstar
15-02-2018, 13:01
:wink: trotz sicherheitskür schaffen es aljona und bruno. sehr überraschend. dachte, sie zeigen den axel. die dritte goldmedaille um den hals hänge ich christopher dean für die fantastische choreografie. :anbet:
ich gönne es aljona, verbissenheit/zielstrebigkeit, ehrgeiz, wie auch immer man es bezeichnet, hat sich ausgezahlt. die jungen chinesen und russen haben halt nicht alles abgerufen.

Trabbatooni
15-02-2018, 13:06
Huhu Hühnchen, hab Dich schon vermisst. Ja Christopher Dean!

Ich bin neidisch auf Deine Goldmedaille um Deinen schlanken Hals. :wub:

suppenstar
15-02-2018, 15:27
marmelada hat das in der winkelgasse geklöppelt. :wub:
vielleicht fragst du nach, ließe sich wunderhübsch um das flugzeug trabbatoonieren. :D

BlackGirl
15-02-2018, 16:09
Ich gönns den beiden wirklich von tiefsten Herzen. Das war soooo eine schöne Kür. Die Musik, der Lauf, alles so wunderbar harmonisch! :wub: Ich freu mich schon darauf, die beiden beim Schaulaufen nochmal zu sehen. :freu:

Vorallem, ich hab das Gefühl, Bruno ist so richtig ein Kavalier der alten Schule, der eine Frau bewundert und auf Händen trägt. Und wenn man die beiden zusammen sieht, wie gerade in dem Interview im ZDF, hat man das Gefühl, er empfindet für Aljona sehr viel Bewunderung und Stolz, daß er mit dieser tollen Frau laufen darf.

Manitu
15-02-2018, 16:16
[QUOTE=Dr. Mauso;46671079]Historisch.

Was Kilius/Bäumler nicht packten..., und wer kennt noch das Ehepaar Falk mit dem Olympiasieg 1952? Kein Wunder dass IOC-Bach die Medaillen überreicht, wird wohl aus deutscher Sicht der Höhepunkt der Olympischen Spiele 2018 bleiben.[/QUOTE]

oder Baeß/Thierbach, Wötzel/Steuer. Bei Bach war das was persönliches, hatte nix mit dem IOC zu tun, der hat sie schon oft getröstet.;) Emotional war es wohl der Höhepunkt.

Stella
15-02-2018, 16:28
Bei Eurosport kann man die Kür von Savchenko/ Massot nochmal sehen:

https://www.eurosport.de/eiskunstlauf/pyeongchang/2018/olympia-2018-gold-fur-aljona-savchenko-und-bruno-massot-im-paarlauf_vid1059831/video.shtml


Wirklich toll. :freu:

MarkenMusik-Fan
15-02-2018, 22:26
Die Chinesen waren aber auch schwach. Da die Konkurrenz auch Fehler machte, holten sie noch Silber. Und die Russen hatten eine völlig unpassende Musik ausgewählt.
Gratulation an unser deutsches Paar :anbet:

Null-Drei-Null
16-02-2018, 05:16
Interessieren würde mich ja, wie sich Robin ihnen gegenüber verhalten hat. Bei der Benotung seines Paares sah er (verständlicherweise) nicht so happy aus.
Reden die beiden noch miteinander?
Ich habe da mal was von Funkstille gehört?

Manitu
16-02-2018, 08:28
Ein kampfrichter sagte zu hörmann, das das die beste Kür im paarlauf aller Zeiten war.

Trabbatooni
16-02-2018, 08:46
Huhu Yuzuru ist zurück. Trotz Bänder...Trainingsausfall... Sehr gutes Kurzprogramm. 111 Punkte, sein bestes Short war bisher 112. Passt!

Und Javier war auch sicher, warum die Komponenten nicht 1,1 Punkte höher ausgefallen sind, weiß ich allerdings nicht. Die zwei sollen das morgen unter sich ausmachen. :wub:

http://www.isuresults.com/results/season1718/owg2018/SEG001.HTM

Marc
16-02-2018, 11:55
Ich habe mir gestern den ganzen Abend noch den Wettbewerb im Paarlaufen reingezogen -- das war ja echt so toll. Glaube nach Damen Kür Lillehammer 94 hat mich kein Wettbewerb mehr so fasziniert, incl Yellow Press Potential :zahn:
Was ich so toll an Aljona und Bruno fand war vor allem dass sie das Tanzen in den Paarlauf bekommen haben.... das hat ja auf dem Level kein anderes Paar. Gerade die Chinesen laufen ihre Elemente, aber da ist ja sowas von kein Gefühl drin. Freut mich sooooo sehr, dass diese tolle Leistung für Gold gereicht hat :anbet:
Aber müsste man da nicht auch noch einmal das System überdenken -- nur weil man einen Sprung beim Kurzprogramm versaut, hat man theoretisch keine Siegchance mehr? :suspekt: Das ist doch eigentlich ein völliges Missverhältnis, oder? :nixweiss:

suppenstar
16-02-2018, 17:51
fabelhaftes KP der herren. :anbet: wird spannend. :trippel:

suppenstar
16-02-2018, 17:55
[QUOTE=Marc;46675533]Aber müsste man da nicht auch noch einmal das System überdenken -- nur weil man einen Sprung beim Kurzprogramm versaut, hat man theoretisch keine Siegchance mehr? :suspekt: Das ist doch eigentlich ein völliges Missverhältnis, oder? :nixweiss:[/QUOTE]
seh ich anders. ich erwarte von den besten der welt die beste leistung auch beim KP.
und dadurch gibts die spannenden wettbewerbe bis hin zu dramatik. :)

Fio.F
16-02-2018, 21:46
[QUOTE=Null-Drei-Null;46674782]Interessieren würde mich ja, wie sich Robin ihnen gegenüber verhalten hat. Bei der Benotung seines Paares sah er (verständlicherweise) nicht so happy aus.
Reden die beiden noch miteinander?
Ich habe da mal was von Funkstille gehört?[/QUOTE]


zumindest indirekt gab es eine Reaktion :D

[QUOTE]...die mit ihrem ehemaligen Partner Robin Szolkowy bereits fünfmal Weltmeister wurde. Der Chemnitzer, selbst inzwischen Coach der russischen Europameister, gratulierte per Facebook: "Was für eine atemberaubende Leistung von Aljona und Bruno!!! Sie waren auf den Punkt bereit und zeigten ihre mentale Stärke - das verdient Respekt". Ex-Coach Ingo Steuer postete aus dem Skiurlaub: "Glückwunsch an das deutsche Team, endlich Gold."[/QUOTE]

inzwischen gibt es erste Meldungen über die weitere Zukunft. Klingt vielversprechend :d:

http://www.rp-online.de/sport/olympia-winter/deutschland/olympia-2018-aljona-savchenko-und-bruno-massot-wie-geht-es-fuer-die-paarlaeufer-weiter-aid-1.7400717



[QUOTE]Savchenko soll Deutschland als Trainerin voranbringen
...
Deutschlands Ausnahmeturner hat als TV-Reporter eine neue Herausforderung gefunden und auch die DEU will Savchenko eine spannende Perspektive bieten. Geplant ist ein Paarlaufzentrum in Berlin, das Goldcoach Alexander König leiten soll. In nicht allzu ferner Zukunft möglicherweise mit Savchenko als Assistentin.

"Jetzt ist das Eisen heiß, jetzt müssen wir es schmieden", sagte DEU-Sportdirektor Udo Dönsdorf dem SID. [/QUOTE]

auch was ein Aufschieben des Karriereendes betrifft:

[QUOTE]Unentschlossen ist auch noch der gebürtige Franzose Massot. "Ich möchte nicht 'Nein' sagen zu Olympia 2022, aber es wird sehr schwer werden", sagte der 29-Jährige am Eurosport-Mikrofon. Gefragt von jemandem, der den Goldmedaillengewinnern von Pyeongchang gezeigt hat, wie man eine große Karriere im richtigen Moment beendet: Reck-Olympiasieger Fabian Hambüchen. Wenn Savchenko, immerhin schon 34, nach der Saison Schluss machen sollte, müsste sich Massot wieder eine neue Partnerin suchen, wenn der Jüngere der beiden weitermachen will. Keine leichte Aufgabe.[/QUOTE]



https://www.volksstimme.de/olympia/topnews/savchenkomassot-planen-noch-nicht-fuer-die-zukunft/1518777503000

[QUOTE]Erst nach der WM im März in Mailand, wo sie ihre Traumkür noch verbessern wollen, wird über die Zukunft entschieden. Alles ist offen. Ein ganzer Olympia-Zyklus aber äußerst unwahrscheinlich.[/QUOTE]


[QUOTE]Helfen würde es, wenn die Zwei noch eine oder zwei Saisons dranhängen würden, zumal die Prämien bei Wettkämpfen für die Topläufer inzwischen höher sind als Show-Einnahmen. Im April will sich Trainer Alexander König mit seinen "Kindern", wie er beide liebevoll nennt, in Ruhe zusammensetzen.
[/QUOTE]

MarkenMusik-Fan
16-02-2018, 22:21
Ich würde mich freuen, wenn sie bis 2020 weitermachen. Noch ein paar Medaillen (muss ja nicht immer GOLD sein) wäre schön.

Stella
16-02-2018, 23:25
Beim ZDF gibt es eine Zusammenfassung des Kurzprogramms der Herren. Am besten hat mir das Charlie- Chaplin- Programm von Fernandez gefallen, das ist wirklich gut gemacht (wird als letztes gezeigt).

https://olympia.zdf.de/aktuelles/eiskunstlauf/zusammenfassung-eiskunstlauf-einzel-herren-100/

Trabbatooni
17-02-2018, 01:09
Wer ist nachher dabei?


Meine Orser-Trainingsgruppe Javier Fernández und Yuzuru Hanyu Go!

Uno ist auch top!

MarkenMusik-Fan
17-02-2018, 13:55
[QUOTE=Trabbatooni;46678499]Wer ist nachher dabei?


[/QUOTE]

Niemand war dabei ;)

Ich leide noch an den Auswirkungen des Paarlauf-GOLD. Da kann ich mich nie und nimmer auf eine weitere Disziplin konzentrieren.

Trabbatooni
17-02-2018, 16:03
[QUOTE=MarkenMusik-Fan;46679765]Niemand war dabei ;)

Ich leide noch an den Auswirkungen des Paarlauf-GOLD. Da kann ich mich nie und nimmer auf eine weitere Disziplin konzentrieren.[/QUOTE]
Habe es gemerkt, schade. Es war insgesamt für mich nice. Ich mag sie alle, klar hätte ich auch Silber für Fernández gesehen, sein Programm wie immer rund und nicht bemüht! Die spanischen Fans sind dramatisch gut, ich hatte das erste Mal bei der WM in Nizza in der Halle so einen spanischen Eislaufclub neben mir, es war so so lustig und ehrlich. Ihr Javier ist Volksheld, genauso wie Yuzuru in Japan. Mir hat das Podium Freude gemacht. Ich möchte keine weiteren Veränderungen am Wertungssystem, es ist transparent und einkalkulierbar. Ich möchte noch mehr Jungs aus D, die es drauf haben, artistisch, athletisch und musikalisch zu sein. Das wär was, einen deutschen Stephane Lambiel! Na träumen kann man ja mal.

Zum Eistanz ab morgen... da habe ich keine Fav, Kanada oder Frankreich? Ich bin da gar nicht der Fachmann. Das ist dann doch was für Mädels in erster Linie. Aber nochmal, ich trauere Alex Gaszi mit Nelli nach.

suppenstar
17-02-2018, 18:17
ich hab bisher auch nur die medaillengewinner geschafft. vielleicht senfe ich morgen, :D werde mir den gesamt herren-kür-bewerb anschauen.

Fio.F
17-02-2018, 20:53
[QUOTE=MarkenMusik-Fan;46679765]

Ich leide noch an den Auswirkungen des Paarlauf-GOLD. Da kann ich mich nie und nimmer auf eine weitere Disziplin konzentrieren.[/QUOTE]

mir geht's ähnlich, aber die Zeitverschiebung macht mir auch einen Strich durch die Rechnung.
Zu einer besseren Zeit würde ich sicher alle Wettbewerbe verfolgen, auch wenn mich die wenigsten Beiträge wirklich vom Hocker hauen. Das liegt vor allem an der Musikauswahl.

Ja man könnte es auf Festplatte aufzeichnen, aber 1. ist mein Speicher gerade wieder überfüllt und nicht leergeschaut und zweitens kommt man während den Spielen eh nicht zum Nachschauen, weil die Entscheidungen in den anderen Sportarten, die sind ja auch interessant.

Stattdessen nutzte ich lieber die Zeit und schaue auf youtube was so an neuen Beiträgen z.B. zu S/M reintrudelt. Ich finde besonders Kommentare/Videos aus dem Ausland interessant und bin auch schon fündig geworden. Tatjana Tarassowa hat zum Bsp. auch schon persönlich gratuliert. Das war sehr emotional :wub:
auch der Empfang in dt. Haus war sehr schön :)

Stella
17-02-2018, 23:50
In der ZDF- Mediathek kann man die letzte Startgruppe der Herren- Kür nochmal sehen.

https://olympia.zdf.de/aktuelles/eiskunstlauf/entscheidung-der-herren-100/


Ich muss sagen, dass ich bei den Herren Alexei Yagudin immer noch vermisse. Der hatte einfach alles- er konnte nicht nur Sprünge, sondern war auch ausdrucksstark und hatte gut gemachte Programme. Seine Programme, mit denen er 2002 bei Olympia gewonnen hat, gehören für mich immer noch zu dem Besten in der Disziplin- seine Schrittfolgen waren der Hammer, und das Kurzprogramm "Winter" ist einfach toll.
Und die Duelle mit Plushenko waren so spannend... :D

Ich finde, dass Eiskunstlaufen eigentlich mehr sein sollte, als nur ein Sprungwettbewerb- ich finde es so schade, wenn ein Programm nicht viel mehr zu bieten hat als Sprünge...

Stella
17-02-2018, 23:53
[QUOTE=Fio.F;46681447]auch wenn mich die wenigsten Beiträge wirklich vom Hocker hauen. Das liegt vor allem an der Musikauswahl.
[/QUOTE]

Das geht mir ähnlich, die Musikauswahl kann so einen großen Unterschied machen.

Trabbatooni
18-02-2018, 17:01
So dann Eistanz. Kavita und Joti, nun ich bin gespannt, ob es für das Finale reicht.
Ich mag ja die Kanadier Piper Gilles so sehr :wub: (auch ihre Zwillingsschwester :wub:) mit Paul Poirier müssten sie meiner Meinung nach viel weiter vorn sein, immer. Ich mag die. Nun ansonsten, es wird alles auf die letzte Gruppe ankommen, plus die Shibutanis in der vorletzten Gruppe. Wer sind eure Favs? :trippel:

Trabbatooni
18-02-2018, 17:09
[QUOTE=Stella;46682116]
Ich finde, dass Eiskunstlaufen eigentlich mehr sein sollte, als nur ein Sprungwettbewerb- ich finde es so schade, wenn ein Programm nicht viel mehr zu bieten hat als Sprünge...[/QUOTE]
Liebe Stella, mag sein, dass früher alles besser war, nur ist die Athletik und Dynamik echt genaus so, wie ich es als Sport bezeichne und es sind doch nicht nur die Sprünge, solche Übergänge, solche Drehungen, also ich meine, es ist eine super Entwicklung, Weiterentwicklung des Sports Eiskunstlauf. Wie Yuzuru in seinem Programm lebt, träumt, wie von einem anderen Stern läuft, wie Fernández sein Feuer da rauslässt... Da war Plushenkow nur noch überheblich und wie sagt man, beifallerheischend.
Tut mir leid, aber ich habe so gar keinen Bezug zu den früheren Figuren und ich finde schon, es ist wichtig, dass es Sport bleibt. Shows gibt es genug auf der Welt, die nur Show sind.

Fio.F
18-02-2018, 19:00
[QUOTE=Trabbatooni;46683771]und ich finde schon, es ist wichtig, dass es Sport bleibt. Shows gibt es genug auf der Welt, die nur Show sind.[/QUOTE]

ja das finde ich auch. Ich sehe die Top-Elite der Eiskunstlaufszene auch i.d.R. lieber im Wettkampf als auf Shows. Von den Zurückgetretenen in shows will ich gar nicht erst anfangen. Im Vergleich zum Wettkampf fehlt da halt immer noch etwas. Viele zeigen ja auch in shows ein reduziertes leichteres Programm. Auch bei S/M ärgert mich das manchmal :D

Schaulaufen nach EM/WM ist wieder was Anderes. Das sehe ich sehr gerne und es schwebt da auch immer ein Hauch von Melancholie mit wenn die Athleten nach den Wettbewerben und den Medaillen wieder in die ganze Welt abreisen. Also so empfinde ich das und das gefällt mir :)

Richtige Eisshows wie Hollywood on Ice und wie das alles heißt interessiert mich sogar 0,0. Ich befürchte sogar das wäre mir zu verkitscht.

Zum Eistanzen:
Shibutanis gefallen mir nicht besonders. In den letzten Jahren waren eindeutig Papadakis/Cizeron meine Favoriten. Die Musikauswahl der Beiden war einfach der absolute Volltreffer.

Bsp:
https://www.youtube.com/watch?v=d1xl8QS2M_I
https://www.youtube.com/watch?v=ozvBoRMV3F4

:heul:

Die Kanadier mit Moulin Rouge in diesem Jahr sind natürlich auch sensationell. Ansonsten habe ich noch nicht viel Eistanzen gesehen in dieser Saison.

goldstern
18-02-2018, 19:01
[QUOTE=Stella;46682116]
Ich finde, dass Eiskunstlaufen eigentlich mehr sein sollte, als nur ein Sprungwettbewerb- ich finde es so schade, wenn ein Programm nicht viel mehr zu bieten hat als Sprünge...[/QUOTE]

Ja irgendwie ist der Eiskunstlauf ein wenig zum Slopestyle auf Eis "verkommen".

suppenstar
18-02-2018, 19:18
geschafft. kür herren nachgeschaut.
ich kann manche - auch grundsätzlich schöne - musiken nicht mehr hören. ein lichtblick deshalb musikalisch das programm von brezina.
mit den männlichen springmäusen kann ich wenig anfangen. begeistert hat mich keiner. dass fernández seine volle leistung nicht erbringen wird, war leider abzusehen. trotzdem hätte ich ihm silber gegeben. er hat die szene jahrelang bereichert. bravo. goldmedaille ging zu recht an hanu. trotzdem: wie erwähnt. meine ansprüche erfüllen die jungen herren nicht. :D

zum eistanz: da mir die franzosen eine kleinigkeit besser gefallen als die kanadier und ihnen noch olympiagold fehlt, fiebere ich zumindest dieser entscheidung entgegen.

Trabbatooni
18-02-2018, 19:31
Habe ich schon gesagt, dass ich hier mal alle Eiskunstlauf Verrückten so :knuddel: mag. Echt jetzt. Auch die Kritiker. :bussi:
Also, in meiner Berufswelt findet Eiskunstlauf ja null statt.

Also Hühnchen, das war doch eine Lust, die Männer zu sehen, oder? Oder :hammer:
Nun aber ihr Mädels müsst doch Uno und Hanyu lieben?!!! Ich darf das ja nicht sagen, aber sie sind schon gut.
Zu Zeiten von Davis/White war ich ganz klar für die Kanadier und war happy, dass sie nochmal zurück kommen mit ihrem schnellen, rasanten, spektakulären Twizzels, der schnellen Sportart zu Laufen. Aber klar, die Franzosen haben aus dem Stand eine Leistung gebracht, die auch ins Herz geht. Mein Tipp trotzdem ist sportlich Nummer 1 Kanada, da lege ich mich jetzt mal so 9 STD vorm Auftritt mal fest.:D

Stella
18-02-2018, 19:34
[QUOTE=Trabbatooni;46683771]nur ist die Athletik und Dynamik echt genaus so, wie ich es als Sport bezeichne und es sind doch nicht nur die Sprünge, solche Übergänge, solche Drehungen, also ich meine, es ist eine super Entwicklung, Weiterentwicklung des Sports Eiskunstlauf. Wie Yuzuru in seinem Programm lebt, träumt, wie von einem anderen Stern läuft, wie Fernández sein Feuer da rauslässt... Da war Plushenkow nur noch überheblich und wie sagt man, beifallerheischend.
Tut mir leid, aber ich habe so gar keinen Bezug zu den früheren Figuren und ich finde schon, es ist wichtig, dass es Sport bleibt. Shows gibt es genug auf der Welt, die nur Show sind.[/QUOTE]

Es geht ja auch gar nicht um nur Show. Plushenko war übrigens auch nicht mein Favorit :D Yagudin war auch sehr sprungstark- das war war nicht nur Show - der hat in seiner 2002 Olympiakür z.B. gleich zu Beginn eine vierfach- dreifach- doppelt Kombination gebracht und ist total souverän gelaufen. Das Kurzprogramm "Winter" fand ich sehr viel dynamischer als vieles, das man sonst sieht- ich finde, es ist immer noch ein Juwel. Er war einfach ein sehr kompletter Läufer, seine Schrittsequenzen waren auch herausragend. Aber natürlich sind die Geschmäcker auch verschieden- sonst wäre es ja langweilig. :D
Savchenko/ Massot haben mir z.B. sehr gut gefallen, ich fand, das war athletisch, aber auch sonst ein ansprechendes Programm.

Stella
18-02-2018, 19:46
[QUOTE=Trabbatooni;46684442]Habe ich schon gesagt, dass ich hier mal alle Eiskunstlauf Verrückten so :knuddel: mag. Echt jetzt. Auch die Kritiker. :bussi:
Also, in meiner Berufswelt findet Eiskunstlauf ja null statt.
[/QUOTE]

In meinem Umfeld gibt es auch sonst niemanden, der sich für Eiskunstlauf interessiert, insofern finde ich es schön, wenn man sich mal austauschen kann- dass man dabei nicht immer einer Meinung ist, und die Geschmäcker verschieden sind, ist ja normal. :knuddel:


[QUOTE=Trabbatooni;46684442]
Nun aber ihr Mädels müsst doch Uno und Hanyu lieben?!!! Ich darf das ja nicht sagen, aber sie sind schon gut.
[/QUOTE]

Mir hat das Charlie-Chaplin- Kurzprogramm von Fernandez gut gefallen, das ist eher so mein Ding.

[QUOTE=Trabbatooni;46684442]
Zu Zeiten von Davis/White war ich ganz klar für die Kanadier
[/QUOTE]

Die mochte ich auch.

Fio.F
18-02-2018, 20:11
[QUOTE=Trabbatooni;46684442]
Nun aber ihr Mädels müsst doch Uno und Hanyu lieben?!!! [/QUOTE]

ich kann mir schwer vorstellen dass mitteleuropäische erwachsene Frauen besonders großen Gefallen an Uno oder besonders Hanyu finden :D
Die Leistung würdigen ja, aber ansonsten ?

Mir geht's genauso. Bei den Herren gefallen mir immer nur mal wieder einzelne Programme an die ich mich später noch erinnern kann wie z.B. Byshenko '17 mit Chambermaid swing oder Kovtun '17 bei der Euro mit der Anhalternummer.

Fernandez gefällt mir leider auch nicht durchgängig.

Ich glaube der Letzte der mit komplett zugesagt hat war Lambiel, aber vielleicht betrachte ich das aus heutiger Sicht auch schon etwas verklärt :D
Und Joubert, da kann ich mich auch noch erinnern, dass die Musik öfters nach meinem Geschmack war (Matrix z.B.) , und Tomas Verner und Lysacek fallen mir noch ein.

Plushenko fand ich immer schon schrecklich. Die Haare erinnern mich immer an Oskar Lafontaine mit seinem kleinen Sohn auf der Schulter :D

Stella
18-02-2018, 20:25
[QUOTE=Fio.F;46684691]
Und Joubert, da kann ich mich auch noch erinnern, dass die Musik öfters nach meinem Geschmack war (Matrix z.B.) [/QUOTE]

Oh, das Matrix- Programm fand ich auch toll. Die Musikauswahl und die Choreographie können so viel ausmachen. Wenn man die Musik langweilig findet, ist es oft viel schwerer, sich für ein Programm zu begeistern...

suppenstar
18-02-2018, 21:05
richtig. einzelne programme, da könnt ich auch einige aufzählen. paare, tänzer, damen, herren, aber da säße ich bis mitternacht hier. :D
und ja, ich war hingerissen und hatte jahrelang mitgefiebert bei: :feile: stephane lambiel. :wub:

suppenstar
18-02-2018, 21:07
tooni, ich war davis/white. :D

MariaAnnunciata
18-02-2018, 21:16
:wink: Also ich stehe in dieser Saison voll auf den Short Dance von Virtue/Moir.. :wub: Mehr fällt mir grad zum Eistanz nicht ein.

Ich habe mir noch mal das Kurzprogramm "Winter" von Jagudin 2002 angeschaut - für mich zeitlos schön, ausdrucksstark und eine sportliche Höchstleistung. Seine Kür ebenso.
Ich mag es sehr, wenn Läufer Programme zeigen, die toll zu ihnen passen und diese durchgestalten, z. B. Javier Fernandez mit der Charlie-Chaplin-Kür 2013 und der Kurzkür "Malaguena" 2017. Oder Johnny Weir mit "The swan" 2006.
Dass Hanyu vor Fernandez lag, ist für mich sportlich ok, er wird ja auch nun erwachsen. Andere ausdrucksstarke Läufer wie z. B. Brezina schießen sich ja regelmäßig selbst raus.

Trabbatooni
18-02-2018, 21:27
[QUOTE=MariaAnnunciata;46685222]:wink: Also ich stehe in dieser Saison voll auf den Short Dance von Virtue/Moir.. :wub: Mehr fällt mir grad zum Eistanz nicht ein.

Ich habe mir noch mal das Kurzprogramm "Winter" von Jagudin 2002 angeschaut - für mich zeitlos schön, ausdrucksstark und eine sportliche Höchstleistung. Seine Kür ebenso.
Ich mag es sehr, wenn Läufer Programme zeigen, die toll zu ihnen passen und diese durchgestalten, z. B. Javier Fernandez mit der Charlie-Chaplin-Kür 2013 und der Kurzkür "Malaguena" 2017. Oder Johnny Weir mit "The swan" 2006.
Dass Hanyu vor Fernandez lag, ist für mich sportlich ok, er wird ja auch nun erwachsen. Andere ausdrucksstarke Läufer wie z. B. Brezina schießen sich ja regelmäßig selbst raus.[/QUOTE]

:anbet::anbet:

Ja, richtig!:wub:

Petersilie
18-02-2018, 21:39
:wink: Hallo zusammen,

ich kann mich auch noch an das wunderbare Programm von Alexej Yagudin erinnern, sowohl Kurzprogramm als auch Kür
waren das schönste, was ich eh gesehen habe :wub:

https://www.youtube.com/watch?v=3UlVeNEBFKE

https://www.youtube.com/watch?v=sVYs2M_rIm0

Da fand ich die Herren dieses Jahr insgesamt in der Kür nicht sooo berauschend.

Stella
18-02-2018, 22:26
Es macht echt Spaß, sich gemeinsam an Programme zu erinnern, die einen berührt haben. :) Bei den Eistänzern fand ich "Spente le Stelle" von Drobiazko/ Vanagas und die "Carmina Burana" von Anissina/ Peizerat toll.
Es gibt Programme, an die man sich noch nach Jahren erinnern kann...

Trabbatooni
19-02-2018, 08:59
Joti und Kavita haben es nicht abreißen lassen. Sah gut aus!

Fio.F
19-02-2018, 10:55
[QUOTE=Stella;46685680] "Carmina Burana" von Anissina/ Peizerat toll. .[/QUOTE]

die haben mir grundsätzlich gefallen. Optisch eine sehr interessante Verbindung.

Eigentlich hätten die Shampoo-Werbung machen müssen :D

Erinnert sich noch jemand an Denkova/Staviski ? Die haben sich für meinen Geschmack auch viel zu früh aus dem Zirkus verabschiedet. Oder anders gesagt: sie waren leider erst spät und zu kurz in der Weltspitze präsent. Aber das war für mich auch ein interessantes außergewöhnliches Paar.

Zum heutigen Wettbewerb:

Kavita Lorenz ist ja ein wahnsinnig hübsche Frau. Beste Voraussetzung eigentlich :D
Er sieht auch gut aus, verkauft sich aber nicht so gut. Störend empfand ich z.B. seine Haltung. Sein Hemd leider auch nicht optimal. Durch den etwas lockereren Schnitt sah es manchmal so aus als hätte er ne Plauze. Sollte er sich künftig mal ein Hemd vom Guillaume besorgen :D

Ja die Franzosen. Da finde ich das Genre lateinamerikanisch in dieser Saison nicht ganz optimal passend für die Beiden.

Die Kanadier.
Was Joti noch zu wenig hat, das hat Scott für meinen Geschmack manchmal zu viel. Das ist natürlich mit ein Erfolgsgrund aber mir isser manchmal zu gockelig und extrovertiert. Guillaume ist auch sehr eitel auf dem Eis, aber eher so nebenbei versteckt ;) :D

Wenn Tessa in Großaufnahmen gezeigt wird erinnert mich das immer wieder an Nicole Kidman :o Insofern noch mal extra unterstützend für das Moulin Rouge Thema im FP :)
Kurzprogramm der Kanadier hat mir trotz Scotts Gockelei besser gefallen als das der Franzosen. Sehr schön die Idee Rolling Stones zu Samba zu verwursten :clap:

suppenstar
19-02-2018, 11:09
man reiche mir die herztropfen. :D
fio.f, dem ist nichts hinzuzufügen.
wenn ich mich recht erinnere, waren die franzosen bei einem gran prix heuer schon mal um ca. 2 punkte nach dem KP hinten. ich hoffe immer noch. an dramatik nicht zu übertreffen. auch deshalb liebe ich eiskunstlauf.

Stella
19-02-2018, 18:16
[QUOTE=Fio.F;46686483]die haben mir grundsätzlich gefallen. Optisch eine sehr interessante Verbindung.

Eigentlich hätten die Shampoo-Werbung machen müssen :D
[/QUOTE]

Hehe. :D
Aber ich fand sie auch allgemein sehr stark.

[QUOTE=MariaAnnunciata;46685222]Also ich stehe in dieser Saison voll auf den Short Dance von Virtue/Moir.. :wub: [/QUOTE]

Ich bin auch schwer begeistert. :wub:

Hier kann man das Kurzprogramm von Virtue/ Moir sehen.

https://www.youtube.com/watch?v=RSUI7ep7WzA


Die Franzosen haben mir auch sehr gut gefallen, aber die Kanadier fand ich noch besser- ich finde die Musikauswahl sehr gelungen und Tessa und Scott haben eine unglaublich tolle Chemie auf dem Eis.


Das Eistanz Kurzprogramm ist dankenswerterweise in der ZDF-Mediathek.

https://olympia.zdf.de/aktuelles/eiskunstlauf/eistanz-kurzprogramm-100/

MariaAnnunciata
19-02-2018, 18:43
[QUOTE=suppenstar;46686505]man reiche mir die herztropfen. :D
fio.f, dem ist nichts hinzuzufügen.
wenn ich mich recht erinnere, waren die franzosen bei einem gran prix heuer schon mal um ca. 2 punkte nach dem KP hinten. ich hoffe immer noch. an dramatik nicht zu übertreffen. auch deshalb liebe ich eiskunstlauf.[/QUOTE]

http://mainzelsmile.ioff.de/krank/0976.gif


Es ist so toll, dass nach dem Kurztanz noch nichts entschieden ist. Die Chancen auf Bronze gehen m. E. nach bis Platz 8, alle innerhalb von vier Punkten.

Ich hab mich früher immer geärgert, wenn nach dem ersten Programmteil die Medaillen quasi schon vergeben waren.
Bis Mitte der 80er war das bei den sowjetischen Paarläufern und den Eistänzern ganz schlimm, Läufer aus anderen Ländern mussten sich über Jahre "hochdienen" bei den Preisrichtern. Ausnahme waren natürlich Torvill/Dean. :anbet:

Da hat sich doch einiges geändert. :)

Stella, danke für die Links. Ich stehe erst um 5 Uhr auf und schaue die letzte Gruppe.

Stella
19-02-2018, 18:53
Ich bin echt froh, dass man das Wichtigste in der Mediathek nachschauen kann, die live- Uhrzeiten sind schon heftig. Ich finde es auch gut, dass es spannend bleibt... :trippel: Und für Herztropfen ist ja jetzt auch gesorgt. :D :rotfl: