PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Grindel/Löw/Schneider/Sorg raus!


Werbung

24Florian
29-06-2018, 15:57
wow, das Forum ist wieder da! :o

Dann mal gleich auf zum wichtigsten Thema :feile:

:brüll: Grindel raus!!

Schlechteste WM-Herren ever!
Schlechteste Damen-Nati ever!
Schlechtestes Europacup-Abschneiden ever!
fällt alles in seine Amtszeit!
Und jetzt ist er nicht mal fähig, den ersten Bundestrainer, der bei einer WM-Vorrunde ausscheidet rauszuschmeißen! Bereits an Steffi Jones wurde schon zu lange festgehalten .. Geschichte wiederholt sich hier wieder! Und da ist noch nicht mal die völlig unnötige Vertragslängerung vor der WM erwähnt!
Weg mit ihm!


Zig Warnschüsse gab es vor der WM! Die schlechten Testspiele! Das schlechte Europacup-Abschneiden! Aber hat alles nicht gejuckt frei nach dem Motto "Wird schon werden. Wir sind gut genug". Selbst die Tatsache, daß die letzten 3 europäischen Weltmeister in der Vorrunde ausgeschieden sind war kein Alarmsignal "Uns passiert das schon nicht". Von einem professionellen Verband erwarte ich eine professionellere Herangehensweise an ein Projekt wie die angestrebte Titelverteidigung 2018


:brüll: Löw raus!!

Das Gespann Löw/Mannschaft ist schon weit überm Zenit! Die Mannschaft kann man kaum rausschmeißen, also muß Löw gehen. Ich war eh nie ein großer Freund ihm. 2014 sind wir TROTZ und NICHT WEGEN ihm Weltmeister geworden! 2012 EM gegen Italien vercoacht, 2014 die WM beinahe vercoacht (wenn sich Mustafi gegen Algerien nicht verletzt.... uiuiui), EM 2016 trotz bestem Kader des ganzen Turniers nicht ins Finale gekommen.. auch hier bei der WM 2018 einige fragwürdige Entscheidungen und Aufstellungen..... es reicht langsam!
Und kommt mir nicht mit "Wer soll es denn machen?" Es gibt IMMER Alternativen!


:brüll: Schneider/Sorg raus!

In der Bundesliga sind beide Trainer krachend gescheitert! Mir immer noch schleierhaft warum man diesen beiden Trainern, die bereits deutlich nachgewiesen haben, daß sie als Trainer auf höchstem Niveau nichts drauf haben die wichtigste Fußballmannschaft des Landes mitanvertrauen kann! :nein: Die Quittung hat man bei der WM bekommen: Spiele gegen Mexiko und Südkorea, in denen die Mannschaft taktisch völlig falsch vorbereitet war! Auch mit ein Werk der supidupischlauen Co-Trainer! RAUUUUUUUUS MIT DENEN!!



so, *shitstormanfang* :feile:

mobsi
29-06-2018, 16:00
:rotfl:

mk431
29-06-2018, 16:04
Nach dem schlechtesten Abschneiden bei einer Fußball-WM überhaupt, wird Löw kaum bleiben können.

Alex111-111
29-06-2018, 16:12
Das perlt alles an Jogi ab, die Nivea-Creme hilft dabei :D

reddevil
29-06-2018, 16:18
Eins ist auf jeden Fall für mich klar, was auch immer passiert: Mit Jogi gugg ich mir kein Länderspiel mehr an.... :q:

Skifreak
29-06-2018, 16:19
[QUOTE=24Florian;47037724]wow, das Forum ist wieder da! :o

Dann mal gleich auf zum wichtigsten Thema :feile:

:brüll: Grindel raus!!

Schlechteste WM-Herren ever!
Schlechteste Damen-Nati ever!
Schlechtestes Europacup-Abschneiden ever!
fällt alles in seine Amtszeit!
Und jetzt ist er nicht mal fähig, den ersten Bundestrainer, der bei einer WM-Vorrunde ausscheidet rauszuschmeißen! Bereits an Steffi Jones wurde schon zu lange festgehalten .. Geschichte wiederholt sich hier wieder! Und da ist noch nicht mal die völlig unnötige Vertragslängerung vor der WM erwähnt!
Weg mit ihm!


Zig Warnschüsse gab es vor der WM! Die schlechten Testspiele! Das schlechte Europacup-Abschneiden! Aber hat alles nicht gejuckt frei nach dem Motto "Wird schon werden. Wir sind gut genug". Selbst die Tatsache, daß die letzten 3 europäischen Weltmeister in der Vorrunde ausgeschieden sind war kein Alarmsignal "Uns passiert das schon nicht". Von einem professionellen Verband erwarte ich eine professionellere Herangehensweise an ein Projekt wie die angestrebte Titelverteidigung 2018


:brüll: Löw raus!!

Das Gespann Löw/Mannschaft ist schon weit überm Zenit! Die Mannschaft kann man kaum rausschmeißen, also muß Löw gehen. Ich war eh nie ein großer Freund ihm. 2014 sind wir TROTZ und NICHT WEGEN ihm Weltmeister geworden! 2012 EM gegen Italien vercoacht, 2014 die WM beinahe vercoacht (wenn sich Mustafi gegen Algerien nicht verletzt.... uiuiui), EM 2016 trotz bestem Kader des ganzen Turniers nicht ins Finale gekommen.. auch hier bei der WM 2018 einige fragwürdige Entscheidungen und Aufstellungen..... es reicht langsam!
Und kommt mir nicht mit "Wer soll es denn machen?" Es gibt IMMER Alternativen!


:brüll: Schneider/Sorg raus!

In der Bundesliga sind beide Trainer krachend gescheitert! Mir immer noch schleierhaft warum man diesen beiden Trainern, die bereits deutlich nachgewiesen haben, daß sie als Trainer auf höchstem Niveau nichts drauf haben die wichtigste Fußballmannschaft des Landes mitanvertrauen kann! :nein: Die Quittung hat man bei der WM bekommen: Spiele gegen Mexiko und Südkorea, in denen die Mannschaft taktisch völlig falsch vorbereitet war! Auch mit ein Werk der supidupischlauen Co-Trainer! RAUUUUUUUUS MIT DENEN!!



so, *shitstormanfang* :feile:[/QUOTE]


:d::anbet:

Du hast meine volle Zustimmung. Aber ich fürchte, Löw wird bleiben. Es wollen ja auch (fast) alle Experten, dass er bleibt. Vielleicht haben sie Angst, dass man sie dann fragen könnte, ob sie selbst Bundestrainer oder Teamchef werden können.

So ist halt Deutschland 2018: Alternativlosigkeit - Ratlosigkeit - Hilflosigkeit. :(

mobsi
29-06-2018, 16:21
Ich glaube ja echt, dass Jogi bleibt.

Misel
29-06-2018, 16:24
Ich finde ja, der der Sportminister sollte auch gleich zurücktreten.

Miss Rotstift
29-06-2018, 16:25
[QUOTE=mobsi;47037818]Ich glaube ja echt, dass Jogi bleibt.[/QUOTE]

Ich hoffe das!


Ansonsten schließe ich mich Misel an. :D

Alex111-111
29-06-2018, 16:31
Selbstverständlich bleibt uns Jogi erhalten.
Kann mir nicht vorstellen, dass er zurücktritt.

Einen gemütlicheren und stressfreieren Trainerjob findet sich nicht für ihn.

24Florian
29-06-2018, 16:36
[QUOTE=mk431;47037749]Nach dem schlechtesten Abschneiden bei einer Fußball-WM überhaupt, wird Löw kaum bleiben können.[/QUOTE]

na wenigstens bist du mal konsequent :d:

Esel1234
29-06-2018, 16:48
Ich bin ebenfalls der Meinung, dass Löw seine Konsequenzen ziehen und gehen sollte. Die deutsche Mannschaft hat ihr enormes Potential (das ohne Zweifel da ist) nicht abrufen können. Wenn das Einzelnen passiert, ist es eine Sache, aber bei quasi der ganzen Mannschaft muss da der Trainer hinterfragt werden.

Entscheidend aber ist, dass das Spiel der deutschen Mannschaft für den Gegner ausrechenbar geworden ist und Löw allem Anschein nach keinen Plan B hatte. Er hat viel für das deutsche Team getan und es wieder nach oben geführt, aber manchmal ist frischer Wind einfach nötig, auch im Hinblick auf Spielsystem und Taktik.

Dass Löw alternativlos ist, ist nichts als eine Floskel. Es soll mir keiner erzählen, dass bei den unzähligen Trainern, die es gibt, nirgendwo einer ist, der die deutsche Mannschaft trainieren kann. Man muss ihn nur finden wollen. Das Duo Klinsmann/Löw in den Anfangszeiten war ja nun auch nicht unbedingt eine offensichtliche Wahl.

mk431
29-06-2018, 16:52
[QUOTE=24Florian;47037870]na wenigstens bist du mal konsequent :d:[/QUOTE]

Ist ja auch das schlechteste Abschneiden von Deutschland bei einer WM, dass ich je erleben durfte.

Außerdem sind 12 Jahre Löw jetzt auch mal genug.

1Live
29-06-2018, 17:05
Ich verabscheue Grindel persönlich fast so sehr wie diesen "Verein" aus Leipzig, trotzdem sehe ich nicht, warum Grindel deswegen zurücktreten sollte.

Löw muss ganz klar weg und auch Bierhoff darf nach 14 Jahren sich mal nach was neuem umschauen.

ATV-Fahrer
29-06-2018, 17:09
[QUOTE=1Live;47037979]Ich verabscheue Grindel persönlich fast so sehr wie diesen "Verein" aus Leipzig, trotzdem sehe ich nicht, warum Grindel deswegen zurücktreten sollte.

Löw muss ganz klar weg und auch Bierhoff darf nach 14 Jahren sich mal nach was neuem umschauen.[/QUOTE]

Genau! Bierhoff ist verantwortlich für VATUTINKI! :zeter:

Plumpaquatsch
29-06-2018, 17:12
[QUOTE=ATV-Fahrer;47038000]Genau! Bierhoff ist verantwortlich für VATUTINKI! :zeter:[/QUOTE]

Der größte Fehler überhaupt :mad:
Die Spieler müssen sich wohlfühlen und eine Kaserne ist das genaue Gegenteil davon.

Copine
29-06-2018, 17:23
[QUOTE=Misel;47037830]Ich finde ja, der der Sportminister sollte auch gleich zurücktreten.[/QUOTE]

Dafür! :d:

Saruman
29-06-2018, 17:24
Als ob sich da was bewegen würde,der DFB ist doch schon lange nicht mehr reflektiert. :rotfl:

24Florian
29-06-2018, 17:24
[QUOTE=Esel1234;47037907]Ich bin ebenfalls der Meinung, dass Löw seine Konsequenzen ziehen und gehen sollte. Die deutsche Mannschaft hat ihr enormes Potential (das ohne Zweifel da ist) nicht abrufen können. Wenn das Einzelnen passiert, ist es eine Sache, aber bei quasi der ganzen Mannschaft muss da der Trainer hinterfragt werden.

Entscheidend aber ist, dass das Spiel der deutschen Mannschaft für den Gegner ausrechenbar geworden ist und Löw allem Anschein nach keinen Plan B hatte. Er hat viel für das deutsche Team getan und es wieder nach oben geführt, aber manchmal ist frischer Wind einfach nötig, auch im Hinblick auf Spielsystem und Taktik.

Dass Löw alternativlos ist, ist nichts als eine Floskel. Es soll mir keiner erzählen, dass bei den unzähligen Trainern, die es gibt, nirgendwo einer ist, der die deutsche Mannschaft trainieren kann. Man muss ihn nur finden wollen. Das Duo Klinsmann/Löw in den Anfangszeiten war ja nun auch nicht unbedingt eine offensichtliche Wahl.[/QUOTE]

:d:

24Florian
29-06-2018, 17:26
[QUOTE=Misel;47037830]Ich finde ja, der der Sportminister sollte auch gleich zurücktreten.[/QUOTE]
dazu müßten wir erstmal einen haben :rotfl:

bei uns nennt sich das immer noch Innenminister! Bis wir mal wie jedes andere große Land der Welt einen eigenen Sportminister haben müssen wir im olympischen Medaillenspiegel wohl erst auf Platz 50 zurückfallen :zahn:

Seehofer muß natürlich bleiben! :d:
Sonst kommt die dringend nötige Leistungssportreform wieder nur unnötig ins Stocken und die Medaillen für 2020 und 2022 kann man sich dann abschminken! Und alles andere ist eh unwichtig! :feile:

Manitu
29-06-2018, 17:29
Typisch Deutsch, ist mal jemand mehr als 10 Jahre an der Spitze, ist diese Person sofort alternativlos. Da wird Spielern geraten, das sie zurücktreten sollen, aber der Trainer der darf bleiben, weil es gibt ja keinen anderen, der das machen kann.:rolleyes:
Löw ist für das Debakel verantwortlich, er hat die Mannschaft zusammengestellt, die Taktik bestimmt, er hat es versäumt aus den Spielern eine Mannschaft zu formen, die Spieler waren teilweise verunsichert und mental nicht fit. Die Mannschaft ist in einem desolaten Zustand. Das alles hat mit Löw zu tun und dann kommen "Experten" daher wie der Basler, der das auch alles kritisiert, aber der Meinung ist, Löw müsse trotzdem bleiben, weil er weiß, wie man Weltmeister wird. Deswegen bekommt man dann einen Rentenvertrag oder wie ? Da kotzt man im Strahl, wenn man so was hört und liest.
Der DFB ist der größte Verband der Welt und soll keine Alternativen haben ?

24Florian
29-06-2018, 17:42
[QUOTE=Manitu;47038071]Typisch Deutsch, ist mal jemand mehr als 10 Jahre an der Spitze, ist diese Person sofort alternativlos. Da wird Spielern geraten, das sie zurücktreten sollen, aber der Trainer der darf bleiben, weil es gibt ja keinen anderen, der das machen kann.:rolleyes:
Löw ist für das Debakel verantwortlich, er hat die Mannschaft zusammengestellt, die Taktik bestimmt, er hat es versäumt aus den Spielern eine Mannschaft zu formen, die Spieler waren teilweise verunsichert und mental nicht fit. Die Mannschaft ist in einem desolaten Zustand. Das alles hat mit Löw zu tun und dann kommen "Experten" daher wie der Basler, der das auch alles kritisiert, aber der Meinung ist, Löw müsse trotzdem bleiben, weil er weiß, wie man Weltmeister wird. Deswegen bekommt man dann einen Rentenvertrag oder wie ? Da kotzt man im Strahl, wenn man so was hört und liest.
Der DFB ist der größte Verband der Welt und soll keine Alternativen haben ?[/QUOTE]
:d::d:

ich weiß gar nicht mehr wer das gesagt hat, aber jemand hat mal gesagt:
"Eine Mannschaft (das heißt Spieler+Trainer) ist wie ein Glas Milch. Egal wie gut die Milch ist, irgendwann wird jede Milch mal sauer! Und dann muß man sie halt austauschen/wegschütten. Und dann ist es auch egal ob die Milch vor 4 Wochen oder vor 8 Wochen (auf die Nationalmannschaft bezogen 4 Jahre bzw. 8 Jahre) noch geschmeckt hat!"

Miss Rotstift
29-06-2018, 17:52
[QUOTE=24Florian;47038062]

Seehofer muß natürlich bleiben! :d:
[/QUOTE]

Sport fällt in Seehofers Zuständigkeit. Darum weg mit dem Herrn.


https://de.wikipedia.org/wiki/Bundesministerium_des_Innern,_f%C3%BCr_Bau_und_Heimat

Premiere0815
29-06-2018, 19:41
So ein großes Turnier ist immer eine Bestandsaufnahme. Inventur. Was ist da, was fehlt, was ist verloren gegangen, wo hat man noch Aktiva?

Das man ohne Not vor so einem Turnier den Vertrag mit dem Trainer verlängert, ist eine Frechheit. Nur die sportliche Leistung sollte entscheiden, und die war nun mal jetzt bescheiden.

Ich halte Löw aber für smart genug, selber den Platz für Sammer frei zu machen. Er sollte nicht wie Vogts damals warten, bis auch die letzten von ihm abgerückt sind.

Zetsu
29-06-2018, 19:44
nice sh*t post. :d:

Descartes
29-06-2018, 20:03
[QUOTE=24Florian;47038104]:d::d:

ich weiß gar nicht mehr wer das gesagt hat, aber jemand hat mal gesagt:
"Eine Mannschaft (das heißt Spieler+Trainer) ist wie ein Glas Milch. Egal wie gut die Milch ist, irgendwann wird jede Milch mal sauer! Und dann muß man sie halt austauschen/wegschütten.[/QUOTE]

Der Vergleich ist aber absolut unpassend, denn saure Milch ist ein Naturprodukt, welches zu leckeren Milcherzeugnissen weiterverarbeitet wird.

Dr.Murder
29-06-2018, 20:17
[QUOTE=Misel;47037830]Ich finde ja, der der Sportminister sollte auch gleich zurücktreten.[/QUOTE]

:d::d:

*Blue*
29-06-2018, 22:41
Berti wollte nach dem Ausscheiden im Viertelfinale (davon träumen jetzt andere) '98 auch nicht gehen - und hat dann bis zum Herbst gemerkt: ich kann mich nicht mehr halten - und dabei hatte er grad 2 jahre zuvor den EM-Titel geholt.

so lange wurschtelt der Jogi jetzt mal minimum weiter.
ich trau ihm zu bis zur em-quali weiter zu machen. und nur wenn wir dann mit 3 schlechten spielen starten - wird er gehen.

für mich alle komplett beratungsresistent.

skoha
29-06-2018, 23:05
Ich hoffe, das Löw bleibt. Ja, es ist mal komplett in die Hose gegangen. Dafür gibt es sicher viele Faktoren; aber meiner Meinung nach kann man nicht alles auf den Trainer schieben.

24Florian
29-06-2018, 23:06
[QUOTE=Miss Rotstift;47038143]Sport fällt in Seehofers Zuständigkeit. Darum weg mit dem Herrn.


https://de.wikipedia.org/wiki/Bundesministerium_des_Innern,_f%C3%BCr_Bau_und_Heimat[/QUOTE]

warum ignorierst du mich nicht einfach weiter?

Misel
29-06-2018, 23:51
[QUOTE=24Florian;47039045]warum ignorierst du mich nicht einfach weiter?[/QUOTE]

Du kannst es ja scheinbar auch nicht. :zahn:

suboptimal
29-06-2018, 23:58
Wer wolle Schüppchen kaufe?

1Live
30-06-2018, 00:06
Endlich wieder nächtliche IOFF Streit Gespräche. Hatte fast schon einen normalen Rhythmus.:fürcht:

Dr. Mauso
30-06-2018, 00:23
In Deutschland greift die Unart umsich, dass die Nr. 1 alt und verbraucht ist, völlig versagen kann aber niemand glaubt, dass es eine Alternative gäbe. Die Nr.1 darf daher selber bestimmen darf, wie lange sie bleibt.

Daher könnte auch Löw einfach weitermachen.

1Live
30-06-2018, 00:24
[QUOTE=Dr. Mauso;47039204]In Deutschland greift die Unart umsich, dass die Nr. 1 alt und verbraucht ist, völlig versagen kann aber niemand glaubt, dass es eine Alternative gäbe. Die Nr.1 darf daher selber bestimmen darf, wie lange sie bleibt.

Daher könnte auch Löw einfach weitermachen.[/QUOTE]

:anbet::anbet::anbet:

ATV-Fahrer
30-06-2018, 01:36
[QUOTE=*Blue*;47038976]Berti wollte nach dem Ausscheiden im Viertelfinale (davon träumen jetzt andere) '98 auch nicht gehen - und hat dann bis zum Herbst gemerkt: ich kann mich nicht mehr halten - und dabei hatte er grad 2 jahre zuvor den EM-Titel geholt.

so lange wurschtelt der Jogi jetzt mal minimum weiter.
ich trau ihm zu bis zur em-quali weiter zu machen. und nur wenn wir dann mit 3 schlechten spielen starten - wird er gehen.

für mich alle komplett beratungsresistent.[/QUOTE]

Berti war damals nach dieser verunglückten Malta-Reíse in der deutschen Presse völlig unten durch... da war wirklich kein Halten mehr.

kruse2570
30-06-2018, 01:53
[QUOTE=ATV-Fahrer;47039339]Berti war damals nach dieser verunglückten Malta-Reíse in der deutschen Presse völlig unten durch... da war wirklich kein Halten mehr.[/QUOTE]

Berti Vogts war bei mir schon bei seiner Installierung völlig unten durch. Leider hat sich das Drama 8 Jahre hingezogen.

Predni
30-06-2018, 01:55
Ah endlich, das IOFF geht wieder :anbet:

So Deutschland ist wirklich ausgeschieden in der Vorrunde, was für eine Schande. An dem Ausscheiden hat zu 75% Löw und der Trainerstab Schuld und die restlichen Prozente kann man den Profis anlasten.

Löw war anscheinend überhaupt nicht im Stande, die Mannschaft zu motivieren, richtig einzustellen und die Fehler der ganzen Spiele richtig zu analysieren. Die 3 Spiele waren seit 98/00 die schlimmsten Spiele einer Nationalmannschaft, die ich am TV erleben durfte während eines Turniers. Man sieht halt, meiner Meinung nach, deutlich, dass er eben doch kein guter Trainer ist und der Erfolg 2014 vermutlich eher auf Schweinsteiger, Lahm und co beruhte. Im ZDF / ARD wurde nach dem Ausscheiden berichtet, wie akribisch Schweinsteiger 2014 den Titel "geplant" hat und so ein Leader hat wohl gefehlt. Dazu die Ausnahmequalität beider Spieler :anbet:

Hier wird halt auch ersichtlich, wie extrem Löw von dem Umbruch des gesamten deutschen Fußballes nach 98/00 profitiert hat. Keiner Trainer vor ihm und vermutlich auch keiner nach ihm, konnte in seiner Amtszeit auf so einen Pool von absolut hochklassigen Spieler zugreifen, die am Ende auch den Willen und Ehrgeiz hatten. (Eigene Theorie, vermutlich wären wir mit egal wem an der Linie 2014 Weltmeister geworden, das gesamte Gefüge innerhalb der Mannschaft war einfach 1a)

Dann macht Löw auch heute noch, im 14. bzw 12. Jahr, immer noch die selben Fehler, immer und immer wieder. Einwechslungen bzw neue Impulsgeber kommen immer noch viel zu spät teilweise, meistens erst ab der 80. Minute. Was sollen die noch ändern? Gegen Südkorea hat er zwar Gomez / Müller reingeworfen (58. / 63. ) aber Brandt erst ab der 79. Minute. Im Mexiko Spiel kam Brandt erst in der 86. Minute und wer zum Teufel hat Neuer im Südkorea Spiel erlaubt, mittem im Spiel mitzuspielen? Bei Ecken / Freistößen gerne aber bei 5 Minuten+ Restspielzeit? Terrible.

Wieso er Khedira und Özil bei Südkorea wieder in die Startelf gestellt hat, bleibt wohl auch immer sein Geheimnis, genauso wie diese komische Aufstellung 2012 im Halbfinale.

Ich stelle jetzt die Behauptung auf, dass Löw in den 90er Jahren nach max 2-4 Jahren weggewesen wäre. Er ist einfach nur ein durchschnittlicher Trainer und profitierte eben von den Desastern 98/00. (Fun Fact, beim ähm Koreaspiel? standen auf dem Rasen, bis auf Hector was glaube, alles Spieler aus Leistungszentren des DFBs)

Auf dem Platz war die Mannschaft auch nie eine Einheit, keiner hat mal was gesagt oder geführt. Es war absolut kein Willen oder Ehrgeiz zu erkennen, dass man weiterkommen will. Wenn man sich mal ARG 1-2 Tage vorher angeschaut hat, wahnsinn wie die gerannt sind.

Ich vermute, dass es innerhalb der Mannschaft auch kein "Wohlfühlen" gab und im Quartier hat bestimmt jeder für sich die Zeit verbracht. Gerüchteweise, sollen ja sehr viele Spieler über Özil angepisst sein, weil er nichts zum Fotogate gesagt hat und so hat das Thema immer und immer weiter gebrodelt. Sowas brauchst du halt während der WM nicht, das saugt Energie ab...

Ein Teil ist natürlich der Presse geschuldet aber ja, bei vielen hat man eben das Gefühl, ihre Aussehen und Social Media Accounts sind wichtiger als das Ergebnis der Mannschaft und woher Kroos zu der Aussage kommt mit dem Freuen übers Ausscheiden, ist auch so ein Fall o_O Dazu, dass fast alle nach dem Schwedenspiel wieder direkt "Over the Top" waren inkl. der kompletten Presse aber fast keiner mal richtig das Spiel und die Lage analysiert hat, nach dem Motto "Wird schon, wir sind wieder da"....

Zusammen mit Löw, kann Grindel auch direkt gehen. Ich weiß nicht, wie man nach so einer Leistung noch ernsthaft mit dem Trainer(stab) weitermachen will. Jeder hat gesehen was los war. Man muss einen klaren Schnitt machen und vielleicht sogar komplett Neuanfangen, wie 98/00. Nach so einem Turnier, kann es einfach kein "weiter so" geben. Der nächste Punkt ist das Abtauchen von Löw schon wieder, geht garnicht...

Und zum Schluß: Was mich persönlich an der Sache stört, ist der Punkt, dass wir jetzt quasi die Lachnummer der Welt sind. 2014 haben wir uns soviel Respekt und Anerkennung in der gesamten Welt verdient und eine Art "Mythos" aufgebaut, der nun vollkommen verschwunden ist und man wird vermutlich wieder Jahre, wenn nicht Jahrzehnte brauchen, um wieder an diesen Punkt zu kommen.

Grüße

PS: Post in mehreren Threads weil irgendwie überall darüber diskutiert wird ;)

24Florian
30-06-2018, 08:36
[QUOTE=Predni;47039348]
So Deutschland ist wirklich ausgeschieden in der Vorrunde, was für eine Schande. An dem Ausscheiden hat zu 75% Löw und der Trainerstab Schuld und die restlichen Prozente kann man den Profis anlasten.

Löw war anscheinend überhaupt nicht im Stande, die Mannschaft zu motivieren, richtig einzustellen und die Fehler der ganzen Spiele richtig zu analysieren. Die 3 Spiele waren seit 98/00 die schlimmsten Spiele einer Nationalmannschaft, die ich am TV erleben durfte während eines Turniers. Man sieht halt, meiner Meinung nach, deutlich, dass er eben doch kein guter Trainer ist und der Erfolg 2014 vermutlich eher auf Schweinsteiger, Lahm und co beruhte. Im ZDF / ARD wurde nach dem Ausscheiden berichtet, wie akribisch Schweinsteiger 2014 den Titel "geplant" hat und so ein Leader hat wohl gefehlt. Dazu die Ausnahmequalität beider Spieler :anbet:

Hier wird halt auch ersichtlich, wie extrem Löw von dem Umbruch des gesamten deutschen Fußballes nach 98/00 profitiert hat. Keiner Trainer vor ihm und vermutlich auch keiner nach ihm, konnte in seiner Amtszeit auf so einen Pool von absolut hochklassigen Spieler zugreifen, die am Ende auch den Willen und Ehrgeiz hatten. (Eigene Theorie, vermutlich wären wir mit egal wem an der Linie 2014 Weltmeister geworden, das gesamte Gefüge innerhalb der Mannschaft war einfach 1a)

Dann macht Löw auch heute noch, im 14. bzw 12. Jahr, immer noch die selben Fehler, immer und immer wieder. Einwechslungen bzw neue Impulsgeber kommen immer noch viel zu spät teilweise, meistens erst ab der 80. Minute. Was sollen die noch ändern? Gegen Südkorea hat er zwar Gomez / Müller reingeworfen (58. / 63. ) aber Brandt erst ab der 79. Minute. Im Mexiko Spiel kam Brandt erst in der 86. Minute und wer zum Teufel hat Neuer im Südkorea Spiel erlaubt, mittem im Spiel mitzuspielen? Bei Ecken / Freistößen gerne aber bei 5 Minuten+ Restspielzeit? Terrible.

Wieso er Khedira und Özil bei Südkorea wieder in die Startelf gestellt hat, bleibt wohl auch immer sein Geheimnis, genauso wie diese komische Aufstellung 2012 im Halbfinale.

Ich stelle jetzt die Behauptung auf, dass Löw in den 90er Jahren nach max 2-4 Jahren weggewesen wäre. Er ist einfach nur ein durchschnittlicher Trainer und profitierte eben von den Desastern 98/00. (Fun Fact, beim ähm Koreaspiel? standen auf dem Rasen, bis auf Hector was glaube, alles Spieler aus Leistungszentren des DFBs)

Zusammen mit Löw, kann Grindel auch direkt gehen. Ich weiß nicht, wie man nach so einer Leistung noch ernsthaft mit dem Trainer(stab) weitermachen will. Jeder hat gesehen was los war. Man muss einen klaren Schnitt machen und vielleicht sogar komplett Neuanfangen, wie 98/00. Nach so einem Turnier, kann es einfach kein "weiter so" geben. Der nächste Punkt ist das Abtauchen von Löw schon wieder, geht garnicht...

[/QUOTE]
:anbet::anbet:

malschauen61
30-06-2018, 09:16
Spanien hat es weiter gebracht bei dieser WM als wir..... 2 Tage hatte der neue Trainer Zeit :D wo bitte soll das Problem sein 2 Jahre vor dem nächsten Turnier einen neuen Trainer zu nehmen?

cos
30-06-2018, 09:19
Der Thread, auf den ich gewartet habe. :trippel:

cos
30-06-2018, 09:22
[QUOTE=malschauen61;47039495]... wo bitte soll das Problem sein 2 Jahre vor dem nächsten Turnier einen neuen Trainer zu nehmen?[/QUOTE]

Einfach Kloppo 10 Millionen jährlich geben und 2022 ruled #team_mercedes den Wüstenstaat. :zahn:

Miss Rotstift
30-06-2018, 10:36
[QUOTE=24Florian;47039045]warum ignorierst du mich nicht einfach weiter?[/QUOTE]

Warum verschwindest Du nicht aus dem IOFF?

24Florian
30-06-2018, 10:56
[QUOTE=Miss Rotstift;47039656]Warum verschwindest Du nicht aus dem IOFF?[/QUOTE]

weils zuviel Spaß macht!

maxine
30-06-2018, 11:00
[QUOTE=24Florian;47039045]warum ignorierst du mich nicht einfach weiter?[/QUOTE]

Nach deinem Post im Radsport-Thread sollte dich jeder ignorieren.

wuppi
30-06-2018, 11:02
[QUOTE=maxine;47039711]Nach deinem Post im Radsport-Thread sollte dich jeder ignorieren.[/QUOTE]

Dafür :d:

beautiful.south
30-06-2018, 12:10
Der Fisch stinkt vom Kopf her. Also: Die Merkel muss weg :zeter:
So, das ist jetzt endlich direkt ausgesprochen worden, nachdem eine/r es nicht lassen konnte, diesen Kram andeutungsweise hier unterzubringen.

Generell: Die WM war/ist aus deutscher Sicht komplett verkorkst. Es müssen Fehler von allen daran Beiteiligten gemacht worden sein (lassen wir mal Betreuer etc. außen vor). Da kann es eigentlich keine anderen Meinungen geben, denn vieles hat sich ganz offen gezeigt.

Und wie geht's jetzt weiter?
Wenn in Deutschland jeder, der im Beruf mal gehörigen Bockmist baut, hochkant rausgeschmissen würde, ginge es in der Arbeitswelt hierzulande ganz schön wild zu. Ob wir das wollten? Und gerade, wenn etliche Jahre zuvor erfolgreich gearbeitet wurde, wäre es wohl nicht ganz fair, bekäme man keine Chance mehr.
Um speziell auf die WM und zum DFB zu kommen: Jetzt muss analysiert werden, was falsch lief. Wie man das für die Zukunft ändern kann. Was man vielleicht überhaupt neu überdenken muss, denn im Fußball ändern sich manche Dinge ja recht schnell. Das gilt für den Trainer, den Manager, die Spieler. Jeder muss sich hinterfragen, ob er genug Energie, Lust, Willen hat für die nächsten zwei, besser vier Jahre. Wie wir gesehen haben, ist es eine Frage der Einstellung, denn mit dieser Mannschaft kannst du normalerweise nicht in der Vorrunde ausscheiden, wenn alle seriös genug arbeiten und wollen. Bringt man das, was dazu nötig ist auf, können Trainer, Manager und Spieler weitermachen, denn dass man das Zeug hat erfolgreich zu sein, hat man seit 2006 gesehen. Sieht man sich nicht mehr in der Lage, den Zug wieder aufs richtige Gleis zu setzen, dann müssen andere ran.
Ich weiß übrigens nicht, warum plötzlich wieder so ein unsägliches "alternativlos" durch den Thread geistert. Keine auch nur halbwegs relevante Person hat bislang behauptet, Löw oder ein anderer Verantwortlicher sei dies. Nur weil man sich für ihn ausspricht, heißt das doch nicht, es gebe keine Alternative.

beautiful.south
30-06-2018, 12:16
[QUOTE=Predni;47039348]

Und zum Schluß: Was mich persönlich an der Sache stört, ist der Punkt, dass wir jetzt quasi die Lachnummer der Welt sind. 2014 haben wir uns soviel Respekt und Anerkennung in der gesamten Welt verdient und eine Art "Mythos" aufgebaut, der nun vollkommen verschwunden ist und man wird vermutlich wieder Jahre, wenn nicht Jahrzehnte brauchen, um wieder an diesen Punkt zu kommen.

[/QUOTE]
:tröst: Armer schwarzer Kater.
Plötzlich lacht man über dich, obwohl du 2014 doch so gar nichts zum Aufbau des Mythos beigetragen hast....

Esel1234
30-06-2018, 12:52
[QUOTE=Predni;47039348]
Und zum Schluß: Was mich persönlich an der Sache stört, ist der Punkt, dass wir jetzt quasi die Lachnummer der Welt sind. [/QUOTE]

Da muss man durch. :nixweiss: Wir spotten ja auch über andere. Wir sind ganz bestimmt keine größere Lachnummer als Italien (zweimal hintereinander in der Vorrunde raus und beim dritten Mal nicht dabei). Bei Spanien und (trotz Halbfinale) Brasilien ging die WM 2014 auch als Lachnummer zu Ende.
Man braucht auch Löws Leistung der letzten Jahre nicht kleinreden.


Was mich aber stört, und was ich Löw wirklich ankreide, ist dass er die Situation nicht ernst genug genommen hat. Noch nach dem Mexiko-Spiel hat er gesagt, dass die "WM lang wird". Wenn der Trainer die gefährliche Situation schon nicht erkennt, wie kann es dann die Mannschaft? Da scheint sich eine Selbstverständlichkeit eingeschlichen zu haben, dass das schon wird (trotz warnender Beispiele wie Spanien 2014 oder Italien 2010 und 2014), und damit sind wir diesmal auf die Nase geflogen. Wenn es eine Lehre sein wird, hat es auch was Gutes.

Löw scheint aber zu sehr auf eine Taktik festgelegt zu sein, die inzwischen auch vom Gegner ausrechenbar geworden ist. Frischer Wind und neue Ideen tun der Mannschaft gut.

Experte
30-06-2018, 12:53
Offenbar beschlossen: DFB will Bundestrainer Joachim Löw halten (https://sport.sky.de/fussball/artikel/offenbar-beschlossen-dfb-will-bundestrainer-joachim-loew-halten/11421709/35311?wkz=WXTSL1)

1Live
30-06-2018, 12:56
[QUOTE=Esel1234;47039909]Da muss man durch. :nixweiss: Wir spotten ja auch über andere. Wir sind ganz bestimmt keine größere Lachnummer als Italien (zweimal hintereinander in der Vorrunde raus und beim dritten Mal nicht dabei). Bei Spanien und (trotz Halbfinale) Brasilien ging die WM 2014 auch als Lachnummer zu Ende.
Man braucht auch Löws Leistung der letzten Jahre nicht kleinreden.


Was mich aber stört, und was ich Löw wirklich ankreide, ist dass er die Situation nicht ernst genug genommen hat. Noch nach dem Mexiko-Spiel hat er gesagt, dass die "WM lang wird". Wenn der Trainer die gefährliche Situation schon nicht erkennt, wie kann es dann die Mannschaft? Da scheint sich eine Selbstverständlichkeit eingeschlichen zu haben, dass das schon wird (trotz warnender Beispiele wie Spanien 2014 oder Italien 2010 und 2014), und damit sind wir diesmal auf die Nase geflogen. Wenn es eine Lehre sein wird, hat es auch was Gutes.

Löw scheint aber zu sehr auf eine Taktik festgelegt zu sein, die inzwischen auch vom Gegner ausrechenbar geworden ist. Frischer Wind und neue Ideen tun der Mannschaft gut.[/QUOTE]

:d::anbet:

Üfli
30-06-2018, 13:05
[QUOTE=24Florian;47039702]weils zuviel Spaß macht![/QUOTE]

Das lässt tief blicken. :hehe:

Premiere0815
30-06-2018, 13:08
Alternativlos, sicher ist noch ne Prämie und eine Gehaltserhöhung drin.

Üfli
30-06-2018, 13:10
Unbefristeter AV. :d:

*Blue*
30-06-2018, 13:21
[QUOTE=Experte;47039914]Offenbar beschlossen: DFB will Bundestrainer Joachim Löw halten (https://sport.sky.de/fussball/artikel/offenbar-beschlossen-dfb-will-bundestrainer-joachim-loew-halten/11421709/35311?wkz=WXTSL1)[/QUOTE]

:kater:

war mir aber klar -
wie gesagt - bis zur EM-Quali mindestens :fürcht:

Zehnkämpferin
30-06-2018, 13:42
[QUOTE=Esel1234;47039909]Da muss man durch. :nixweiss: Wir spotten ja auch über andere. Wir sind ganz bestimmt keine größere Lachnummer als Italien (zweimal hintereinander in der Vorrunde raus und beim dritten Mal nicht dabei). Bei Spanien und (trotz Halbfinale) Brasilien ging die WM 2014 auch als Lachnummer zu Ende.
Man braucht auch Löws Leistung der letzten Jahre nicht kleinreden.


Was mich aber stört, und was ich Löw wirklich ankreide, ist dass er die Situation nicht ernst genug genommen hat. Noch nach dem Mexiko-Spiel hat er gesagt, dass die "WM lang wird". Wenn der Trainer die gefährliche Situation schon nicht erkennt, wie kann es dann die Mannschaft? Da scheint sich eine Selbstverständlichkeit eingeschlichen zu haben, dass das schon wird (trotz warnender Beispiele wie Spanien 2014 oder Italien 2010 und 2014), und damit sind wir diesmal auf die Nase geflogen. Wenn es eine Lehre sein wird, hat es auch was Gutes.

Löw scheint aber zu sehr auf eine Taktik festgelegt zu sein, die inzwischen auch vom Gegner ausrechenbar geworden ist. Frischer Wind und neue Ideen tun der Mannschaft gut.[/QUOTE]

:d: :wub:

1Live
30-06-2018, 14:12
Bevor es vergessen wird, Pressesprecher Uli Voigt muss auch weg.
Nicht nur wegen dieser asozialen Schweden Aktion, auch die Pressearbeit beim DFB war eine Katastrophe.

24Florian
30-06-2018, 15:08
[QUOTE=Üfli;47039933]Das lässt tief blicken. :hehe:[/QUOTE]

inwiefern? Es macht einfach Spaß sich mit Gleichgesinnten auszutauschen bzw. mit Gleichgesinnten die sportlichen Großereignisse mitzuerleben :nixweiss:
warum läßt sowas tief blicken?

Yin
03-07-2018, 22:06
Wer, wenn nicht Löw, ist dafür zuständig, den Stand der Mannschaft zu erkennen, genau zu wissen, wie die Strategie ist und wo die Lücken liegen. In diesem Maße als der zuständige Trainer vom Zustand der Mannschaft überrascht zu werden und dann bleiben zu wollen .. heißt für mich einfach nur man hat sich ans Wohlleben gewöhnt und möchte gerne weiter im Kreise der Jungs sich die Eier schaukeln.

Möglicherweise hat er wirklich nur von Klinsmanns neuer Taktik profitiert und die ganze Zeit zugesehen während andere wie Schweini etwas taten bzw. der Bayern-Stamm in der Bundesmannschaft gut funktionierte. Eigenes Profil wäre genau jetzt zu erkennen gewesen, und da ist einfach nur Vakuum.

JackB
04-07-2018, 09:36
[QUOTE=Yin;47051483]

Möglicherweise hat er wirklich nur von Klinsmanns neuer Taktik profitiert und die ganze Zeit zugesehen während andere wie Schweini etwas taten bzw. der Bayern-Stamm in der Bundesmannschaft gut funktionierte. Eigenes Profil wäre genau jetzt zu erkennen gewesen, und da ist einfach nur Vakuum.[/QUOTE]

Was ist denn "Klinsmanns neue Taktik"?
Zu der Zeit, als Klinsmann Teamchef war (2006), hatte die Mannschaft noch eine ganz andere Taktik und ein anderes Spielsystem als 2014. Erst danach (und vor allem nach der Finalniederlage 2008) adaptierte die Nationalmannschaft das Konzept "Ballbesitzfußball", mit dem sie 2014 Weltmeister wurde (und 2018 in der Vorrunde ausschied). Natürlich hat Löw dieses Konzept nicht erfunden, sondern hat sich am Beispiel der spanischen Nationalmannschaft und des CF Barcelona orientiert. Aber dass er es in der Nationalmannschaft erfolgreich eingeführt hat, dieses Verdienst kann man ihm kaum absprechen, zumal es in der Bundesliga, etwa bei Bayern München oder Borussia Dortmund, gar nicht oder erst deutlich später als in der Nationalmannschaft zur Anwendung kam.

suboptimal
04-07-2018, 09:39
Das war nienimmernich Löw. Wer genau weiß ich auch nicht mehr, aber ich tippe auf Schweini, irgendeine Oma, Mork vom Ork oder Nivea.

JackB
04-07-2018, 10:43
[QUOTE=1Live;47040061]Bevor es vergessen wird, Pressesprecher Uli Voigt muss auch weg.
Nicht nur wegen dieser asozialen Schweden Aktion, auch die Pressearbeit beim DFB war eine Katastrophe.[/QUOTE]

Du beziehst dich dabei wahrscheinlich auf Erdogate.

Ja, das wurde schlecht gehandelt, aber ob das der Fehler des Pressesprechers war? Letztlich kann der Pressesprecher nur das verkünden, was die Führungsriege beschließt. Und nachdem dort eben "Augen zu und durch" beschlossen worden war, waren dem Pressesprecher vermutlich die Hände gebunden. Wobei die Frage bleibt, was in dem Fall eine bessere Strategie gewesen wäre.

Diese "asoziale Schweden Aktion" ist ganz sicher kein Kündigungsgrund. Was wäre das für eine Arbeitswelt, in der ein Arbeitnehmer wegen jeder kleinen Verfehlung gleich gekündigt werden kann? Ich halte allenfalls eine Abmahnung für vertretbar, und selbst das ...

Yin
04-07-2018, 12:12
Wenn Du nicht mehr weißt, was Klinsmann Neues gebracht hat, kann ichs auch nicht ändern, JackB ;) Ist zugegebenermaßen ja auch lange her :)

Löw möchte doch das Leistungsprinzip wieder einführen. Nun demnach müsste er ja wohl als Erstes den Trainer rausschmeißen :freu:

24Florian
04-07-2018, 14:08
[QUOTE=Yin;47052704]
Löw möchte doch das Leistungsprinzip wieder einführen. Nun demnach müsste er ja wohl als Erstes den Trainer rausschmeißen :freu:[/QUOTE]
:d::rotfl: