PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Game of Thrones HBO, SKY GO II, Amazon ... Nur Seriendiskussion, keine Buchspoiler Teil 3


Werbung

Seiten : 1 2 3 4 5 6 7 8 9 [10] 11 12 13 14

Experte
20-05-2019, 12:45
[QUOTE=HobbyChinese;47875918]Wieso hat eigentlich Drogon Jon nicht geröstet? Ist der Drache so intelligent, dass er wusste, dass die Wurzel allen Übels der Thron ist?[/QUOTE]

Er wußte, daß der neue König schon seinen eigenen Stuhl mitbringt. :zahn:

BlackGirl
20-05-2019, 12:47
[QUOTE=Experte;47875922]Er wußte, daß der neue König schon seinen eigenen Stuhl mitbringt. :zahn:[/QUOTE]

Ach, deswegen hat er den alten gleich mitabgefackelt? :zahn:

Aber die Szene lässt auch viel Raum für Spekulationen offen. Entweder hat er ihn zerstört, weil wenn Dany ihn nicht haben kann, darf kein anderer drauf oder war es ein Hinweis, daß niemand darauf sitzen sollte.

dedeli
20-05-2019, 12:47
HobbyChinese: Ich denke, dass Drachen wissen, wer Targaryen-Blut in sich trägt oder nicht. Und das hat mMn Jon davor getrettet, geröstet zu werden. Aber seine Trauer mußte trotzdem irgendwie raus, praktischerweise hat es den Eisenthron getroffen :zahn:.

HobbyChinese
20-05-2019, 12:51
[QUOTE=Experte;47875922]Er wußte, daß der neue König schon seinen eigenen Stuhl mitbringt. :zahn:[/QUOTE]

:rotfl: fies

@dedeli.... das mit dem Blut scheint einleuchtend

Rachel Green
20-05-2019, 13:05
[QUOTE=Experte;47875922]Er wußte, daß der neue König schon seinen eigenen Stuhl mitbringt. :zahn:[/QUOTE] :rotfl:

Dr.Murder
20-05-2019, 13:13
Ich setze es mal lieber noch in den Spoiler:
Ich hatte den Eindruck das Tyrion als auch Jon, Daenerys Ankündigung die anderen Länder/ Menschen auch "befreien" zu wollen, sehr erschrocken hat.
Gerade mit dem Hintergrund wie sie Königsmund "befreit" hat.

Ihre Mimik dabei ließ auch nichts gute erahnen.

Weiterhin wäre Jon, wenn er auf den Thron verzichtet und Daenerys verlassen hätte,
tatsächlich immer gefährdet und ebenso seine potentiellen Nachkommen.

Von daher kann ich Jons Verhalten total nachvollziehen.

Eine der besten Szenen war für mich als Bronn (Meister der Münzen!) meinte Bordelle zu bauen
sei jetzt doch erstmal wichtig.
:clap:

BlackGirl
20-05-2019, 13:25
[QUOTE=Dr.Murder;47875964]Ich setze es mal lieber noch in den Spoiler:
Ich hatte den Eindruck das Tyrion als auch Jon, Daenerys Ankündigung die anderen Länder/ Menschen auch "befreien" zu wollen, sehr erschrocken hat.
Gerade mit dem Hintergrund wie sie Königsmund "befreit" hat.

Ihre Mimik dabei ließ auch nichts gute erahnen.

Weiterhin wäre Jon, wenn er auf den Thron verzichtet und Daenerys verlassen hätte,
tatsächlich immer gefährdet und ebenso seine potentiellen Nachkommen.

Von daher kann ich Jons Verhalten total nachvollziehen.

Eine der besten Szenen war für mich als Bronn (Meister der Münzen!) meinte Bordelle zu bauen
sei jetzt doch erstmal wichtig.
:clap:[/QUOTE]

Naja, er denkt halt pragmatisch. Und Bordelle bringen nunmal Geld rein. Und Handel. Und was halt noch so dazugehört...

Anscha
20-05-2019, 13:29
Ich fand die Einstellung toll, als Dani heraustrat und hinter ihr die Drachenflügel so aussahen, als wären sie ihre.

Ich finde das Ende jetzt doch besser, als es sich gelesen hat. Da ich Sansa nicht mag, finde ich es egoistisch, dass sie den Norden abspaltet. Das bietet doch wieder Konfliktpotential.

dedeli
20-05-2019, 13:31
Zu Jon:


Ich hatte den Eindruck, dass er anfangs noch ziemlich unter Schock stand und sich dem Gedanken noch verweigert hat, dass er sich in Daenerys getäuscht hat. Aber Arya und Tyrion haben dann schon genug Zweifel in ihm hervorgerufen, er konnte sich danach nicht mehr völlig der Realität verweigern. Er hat auch verstanden, dass sie so weitermachen wird und er sowie seine Familie wären nie mehr vor ihr sicher gewesen (wie auch der Rest von Westeros).

Im Thronraum hat er nochmal versucht mit Daenerys zu reden (wie hier schon jemand schrieb als letzte Chance), aber während dem Gespräch wurde ihm endgültig klar, dass sie null Reue verspürt und von ihrem Weg völlig überzeugt ist.

Sungawakan
20-05-2019, 13:43
Gesamt gesehen hat mir die Abschlussfolge zwar gut gefallen, aber mir waren nach der langen Nacht dann doch zu viele Unbefleckte und Dothraki übrig. Und warum musste man Daenerys’ Ansprache wieder zu inszenieren, als ob sie auf einem Parteitag der Nazis gehalten worden wäre.


Gesendet von iPhone mit Tapatalk

Kukie
20-05-2019, 13:52
[QUOTE=Sungawakan;47876029]Gesamt gesehen hat mir die Abschlussfolge zwar gut gefallen, aber mir waren nach der langen Nacht dann doch zu viele Unbefleckte und Dothraki übrig. Und warum musste man Daenerys Ansprache wieder zu inszenieren, als ob sie auf einem Parteitag der Nazis gehalten worden wäre.


Gesendet von iPhone die Signatur bei Tapatalk nicht ausschalten.</font>[/QUOTE]

Weil Leni Riefenstahls Talent/Genie von den Nazis genutzt wurde, aber nach filmischen Maßstäben auch heute noch heraus sticht. Hätten die Kommunisten 1932 gewonnen, hätte sie deren Parteitage verfilmt und damit geglänzt. Wie auch immer, die Optik für Massenszenen wird immer von ihr beeinflußt sein und auch leider immer daran erinnern.

Noch was anderes... irgendwie habe ich mich in diesem Zeitartikel wiedergefunden:

https://www.zeit.de/kultur/film/2019-05/game-of-thrones-fernsehserie-got-finale-der-eiserne-thron-recap

BlackGirl
20-05-2019, 14:29
[QUOTE=Kukie;47876044]Weil Leni Riefenstahls Talent/Genie von den Nazis genutzt wurde, aber nach filmischen Maßstäben auch heute noch heraus sticht. Hätten die Kommunisten 1932 gewonnen, hätte sie deren Parteitage verfilmt und damit geglänzt. Wie auch immer, die Optik für Massenszenen wird immer von ihr beeinflußt sein und auch leider immer daran erinnern.

Noch was anderes... irgendwie habe ich mich in diesem Zeitartikel wiedergefunden:

https://www.zeit.de/kultur/film/2019-05/game-of-thrones-fernsehserie-got-finale-der-eiserne-thron-recap[/QUOTE]

:rotfl: Die Spitznamen! Christina Aguiliera und Baby Kill Bill...

redglori
20-05-2019, 14:32
[QUOTE=Experte;47875841]Weiß jemand, wie lange die GoT-Staffeln noch bei Sky on Demand verfügbar sind?
Auf dem Sky Q Receiver wird das nicht mehr angezeigt.

Würde gerne nochmal einen Rerun starten, aber dafür müsste die Serie noch einige Wochen online sein.[/QUOTE]


bis zum 25.07.2019

Schau mal hier: https://community.sky.de/docs/DOC-1345

Da gibts die Serien & Box Sets Masterliste als PDF.

Experte
20-05-2019, 14:43
[QUOTE=redglori;47876108]bis zum 25.07.2019

Schau mal hier: https://community.sky.de/docs/DOC-1345

Da gibts die Serien & Box Sets Masterliste als PDF.[/QUOTE]

Super, danke. :d:

dedeli
20-05-2019, 14:49
Redglori: Oh, danke, die Liste ist toll, ich frag mich auch immer, wie lange noch was auf Sky läuft und das hilft sehr :d:

Apropos, nächste Woche wird die Dokumentation über Game of Thrones am 27.05. bei Sky gezeigt. Die werde ich mir auf jeden Fall anschauen.

Und ich freue mich schon auf die 4 Begleitbücher zu Game of Throne (Storyboards, Art, Photography und Costumes). Insbesondere das Buch zu den Kostümen kann ich kaum erwarten, das Krönungsgewand von Sansa mit den Weirwood-Blättern :anbet:.

OuterRange
20-05-2019, 14:51
Auch wenn sie mit dem Drachen als Torwächter praktisch schon vorgebaut hatten, dass es halt keinen anderen als Weichflöte Jonny geben könnte. Der versteckte Dolch durch die Rippen passt nicht wirklich zu dem Charakter Jon Schnee, da bleibt ein schaler Geschmack, besonders da es ihm ja auch immer wichtig war die Sachen nicht nur richtig und sondern auch ehrenhaft zu machen. Da wäre es schlüssiger gewesen, wenn Jon nach einer derart ruchlosen Tat, Drogon nachschauend, den Tommen gemacht hätte. Allerdings haben D&D in ihrem Ende für ein größtmögliches Happy End die Stark-Karte komplett runtergespielt und da wären dann weder ein toter Jon Schnee noch eine Bestrafung für die Verräterin Sansa passend gewesen.

Marauder
20-05-2019, 15:09
Puh, gerade fertig geschaut, insgesamt fand ich den Abschluss schon ok, aber sorry, Bran als König? Das fand ich richtig albern und nervig. Und wieso darf ein Gefangener wie Tyrion einfach so mal bestimmen, dass ab jetzt der König gewählt wird? Bisschen seltsames Vorgehen. Aber ich hatte mir die Entwicklung in diese Richtung ausgemalt, also dass es den Eisernen Thron nicht mehr geben wird. Von daher passt das im Allgemeinen gut für mich als Ende.
Jon hat doch die ganze Zeit gehadert mit sich, sowohl vor als auch nach dem Königinnenmord. Das fand ich gut gespielt von Kit Harrington und Jons Ende, das ja einen Kreis zum Anfang der Serie schließt, finde ich absolut angemessen und endlich bekommen die Fans die Streicheleinheiten für Ghost.
Ich hatte einmal Gänsehaut und zwar, als Brienne die Geschichte von Jaime schrieb. Das fand ich einen tollen Moment. Obwohl ich Bronn liebe, hätte ich den als Master of Coin nicht mehr gebraucht. Aber naja, das war schon ok so. Interessant ist jedenfalls, wie schnell die da aufräumen können und wie schnell die Jahreszeiten wechseln. Der Klimawandel macht auch vor Westeros nicht halt.

Kukie
20-05-2019, 15:09
https://www.newyorker.com/culture/the-new-yorker-interview/daenerys-tells-all-game-of-thrones-finale-emilia-clarke-beyonce

Interessanter Lesestoff... Achtung, englisch... :D

Emilia Clarke gibt hier interessante Einblicke zu Danys Entwicklung.

Bigfried1
20-05-2019, 15:09
Hmm.
Glücklich stimmt mich dieses Ende nicht gerade. Gut, das ich seit gestern gespoilert war. ;)
Also. Zu Danys Ende kann man eigentlich nichts mehr sagen. Es war ja eh klar. Und das es Jon tun durfte... vielleicht besser als ein ... Dany-Hater. :zahn:
Ansonsten, Vorbemerkung (wichtig für meine Sicht der Dinge):
Game of thrones spielt in einer archaischen Fantasywelt und NICHT im Europa des 21. Jahrhunderts. Das gilt vor allem aber auch auf dem Gebiet der Moral u.a.
Demokratie. :rolleyes: Freie, gleiche und geheime Wahlen. :eek:
Nö.
Aber wenn man sich schon darauf einlässt - wer wählt denn da? Sind das die Vertreter der sieben Königslande? Wirklich? Also ich denke, ein oder zwei der Lande sehen das anders.
Und wer wird denn da gewählt? Ein fast unbekannter, spinnerter Krüppel, dessen großer (einziger?) Vorteil sein soll, das er Geschichten erzählen kann? :eek:
Dazu Fanservice für Hunde/Wolfs-, Sansa- und Drachenfans. :rolleyes: Hoffentlich entgeht Drogon den Nachstellungen von Bran. :bitte:
Ach ja, und für die Tyrion Fans auch. :ja:
Und die Bronn Fans. Und Aryas und irgendwie auch Jons und ... eigentlich für alle, außer denen, die man leider nicht am Leben lassen konnte (die Cerseis) oder am Leben lassen wollte (Dany).
Der Anflung eines Happy Ends? Oder doch noch mehr als ein Anflug?
Meine Wünsche wären gewesen: Mehr Zeit, mehr Zeit für Charakterentwicklung. Vor allem, wenn man aus der Jeanne D'Arc von Westeros die zweite Cersei machen möchte/muss/will.
Mehr Zeit für den Nightking, seine Entwicklung, seine Ziele, sein Ende. Wäre schön gewesen, sollte nicht sein.

Fazit zur Serie:
:d::d::d::q:
Die beste TV Fantasy-Serie die ich kenne. Aber mit Potential nach oben. Es war nicht perfekt. Aber auf einem guten Weg dahin. :ja:
Da geb ich sogar den Prequels, so sie denn wirklich kommen, eine Chance. ;)

So. Und jetzt zu den Lobgesängen der Hunde/Wolfe-, Sansa- und Drachenfans. :teufel:

Atash20
20-05-2019, 15:12
Ein gelungenes Ende. mir tat trotzdem Dany leid und auch Jon...Tagaryan ist somit zu ende..

Bigfried1
20-05-2019, 15:23
[QUOTE=Atash20;47876178]Ein gelungenes Ende. mir tat trotzdem Dany leid und auch Jon...Tagaryan ist somit zu ende..[/QUOTE]

Jon lebt noch. Und vielleicht trifft er im Norden eine zweite Ygritte und vielleicht weiß er inzwischen mehr, von Frauen, und so... :zahn:

Marauder
20-05-2019, 15:26
Der Night King hatte acht Staffeln, um einen Charakter zu bekommen, das wollte man offenbar von Anfang an nicht. Wir erinnern uns: In früheren Staffeln sah man die White Walker in ganz wenigen Szenen und nur kurz.

Bellerophon
20-05-2019, 15:36
[QUOTE=dedeli;47875928]HobbyChinese: Ich denke, dass Drachen wissen, wer Targaryen-Blut in sich trägt oder nicht. Und das hat mMn Jon davor getrettet, geröstet zu werden. Aber seine Trauer mußte trotzdem irgendwie raus, praktischerweise hat es den Eisenthron getroffen :zahn:.[/QUOTE]

Dann müsste Tyrion eigentlich auch Targaryen Blut haben.. ;) Es gab doch eine Folge, in der Tyrion Danys beide eingesperrten Drachen von ihren Ketten befreit hat... Und diese machten nicht mal Anstalten, gebratenen Tyrion zu kosten.
Ich glaube Targaryen Blut ist ihnen nicht mal so wichtig, vielmehr haben sie ein Gespür dafür wer ihnen böses will und wer nicht :nixweiss:

HobbyChinese
20-05-2019, 15:38
[QUOTE=OuterRange;47876142]Auch wenn sie mit dem Drachen als Torwächter praktisch schon vorgebaut hatten, dass es halt keinen anderen als Weichflöte Jonny geben könnte. Der versteckte Dolch durch die Rippen passt nicht wirklich zu dem Charakter Jon Schnee, da bleibt ein schaler Geschmack, besonders da e ihm ja auch immer wichtig war die Sachen nicht nur richtig und sondern auch ehrenhaft zu machen. Da wäre es schlüssiger gewesen, wenn Jon nach einer derart ruchlosen Tat, Drogon nachschauend, den Tommen gemacht hätte. Allerdings haben D&D in ihrem Ende für ein größtmögliches Happy End die Stark-Karte komplett runtergespielt und da wären dann weder ein toter Jon Schnee noch eine Bestrafung für die Verräterin Sansa passend gewesen.[/QUOTE]

Da bin ich ganz bei Dir.

Wero
20-05-2019, 15:57
Mit Bran als König habe ich mal überhaupt nicht gerechnet. Ich finde es eigentlich auch nur deshalb ok, weil ich alle anderen für ungeeigneter halte.
Der Thron ist zerstört. Passt zwar zum Ende, aber warum Drogon ihn zerstört hat, ist mir nicht ganz klar.

Dany, die schlimme Tyrannin, wird von ihrem Liebsten getötet. Da ist es wie mit dem Thron. Sie musste halt weg. Es wurde hier im Thread ja schon erwähnt mit welchen Bildern und Assoziationen man das dem Zuschauer noch einmal nahe gebracht hat.
Vielleicht kommt so was gut im Buch. Hier war es mir etwas zu sehr drüber.

Ich bin da einer ähnlichen Meinung wie der junge Mann aus der Videorezension die hier verlinkt wurde. Das wurde von der Art und Geschwindigkeit der Darstellung des Charakters bisher nicht ok "abgewickelt".
Und Tyrion, der durch seine miserable Beratung sozusagen Mitschuld an der Entwicklung hat, wird dann am Ende erneut der Posten der Hand angeboten?!
Na ja.

Ich würde der Episode alles in allem eine 3 geben. Man hat nun alle an ihren Platz geschoben und dort leben sie mehr oder weniger glücklich bis an ihr Lebensende.

Ornox
20-05-2019, 16:35
Ich fang nun an die Hörbücher zu hören, damit ich in ein paar Monaten doch noch über D&D meckern kann :)

Ornox
20-05-2019, 16:37
[QUOTE=Wero;47876245]
Der Thron ist zerstört. Passt zwar zum Ende, aber warum Drogon ihn zerstört hat, ist mir nicht ganz klar.
[/QUOTE]

Damit wird symbolisiert das Drogon den Wunsch von Danny nach den Thron für ihren Tod verantwortlich macht.

dedeli
20-05-2019, 16:42
[QUOTE=Ornox;47876283]Ich fang nun an die Hörbücher zu hören, damit ich in ein paar Monaten doch noch über D&D meckern kann :)[/QUOTE]

Viel Spaß bei Buch 4 und 5 (bzw. 7-10 auf Deutsch), die stelle ich mir als Hörbuch herausfordernd vor.

robin1
20-05-2019, 16:53
Generell hat mir das Finale gefallen. Klar, nicht alles wurde aufgelöst, aber es fühlt sich doch besser an, als erwartet und es gab viele schöne Szenen. Gefallen hat mir vor allem, das die Folge wirklich sehr dialoglastig war und noch einmal sämtliche Protagonisten mit einbezogen hat, inkl. Cersei und Jamie.

Ich habe nur nicht verstanden, warum Tyrion begnadet werden konnte und Jon nicht. Ja, Mord wiegt sicher schwerer, als Verrat, aber auch Tyrannenmord? Es hat ja nun keine Unschuldige getroffen und wer weiss, was bei ihren "Befreiungsaktionen" noch alls passiert wäre, was durch den Mord verhindert wurde. Da hätte ich dann doch eher Grey Worm mit seinem "Ich schlachte auf Befehl!"-Gehabe angeklagt...

BlackGirl
20-05-2019, 17:00
[QUOTE=robin1;47876316]Generell hat mir das Finale gefallen. Klar, nicht alles wurde aufgelöst, aber es fühlt sich doch besser an, als erwartet und es gab viele schöne Szenen. Gefallen hat mir vor allem, das die Folge wirklich sehr dialoglastig war und noch einmal sämtliche Protagonisten mit einbezogen hat, inkl. Cersei und Jamie.

Ich habe nur nicht verstanden, warum Tyrion begnadet werden konnte und Jon nicht. Ja, Mord wiegt sicher schwerer, als Verrat, aber auch Tyrannenmord? Es hat ja nun keine Unschuldige getroffen und wer weiss, was bei ihren "Befreiungsaktionen" noch alls passiert wäre, was durch den Mord verhindert wurde. Da hätte ich dann doch eher Grey Worm mit seinem "Ich schlachte auf Befehl!"-Gehabe angeklagt...[/QUOTE]

Grey Worm hat aber gedroht mit seinen Unsullied einen Bürgerkrieg anzuzetteln. Da ist dann eine "Strafversetzung" zur Nights Watch mMn ein guter Kompromiss. Zumal Jon mit dem ganzen Kram in Kings Landing nie was zu tun haben wollte. Der wollte immer zurück in den Norden und sich dort um seine Leute kümmern und genau DAS kann er jetzt auch tun.

trashman
20-05-2019, 17:22
Ich stimme dem "spon"-Artikel zur letzten Folge längst nicht in allem zu - aber dieser Passage auf jeden Fall.

https://www.spiegel.de/kultur/tv/game-of-thrones-folge-6-staffel-8-letzte-folge-alles-ist-verziehen-a-1268277.html

[quote](...) Wir haben Zeit, viel Zeit in dieser allerletzten Episode. Wir schreiten mit Tyrion Lannister durch die Ruinen von King's Landing, wir sehen lange in sein Gesicht, in dem sich die Zerstörung spiegelt und die Erkenntnis endgültig wird, dass seine Königin eine Kriegsverbrecherin ist. Wir folgen Tyrion in die verwüstete Residenz, betrachten mit ihm die Überreste der Karte von Westeros, die in den Boden des Innenhofs eingelassen ist. Wir steigen mit ihm die Treppenstufen hinab in die Gewölbe, bis zu der Stelle, an der seine Geschwister verschüttet liegen. Wir haben Zeit, mit Tyrion zu trauern, und - auf anderer Ebene - darüber, dass wir uns von Peter Dinklage verabschieden müssen, diesem großartigen Schauspieler in der Rolle seines Lebens. (...)[/quote]
:(

Elizabeth
20-05-2019, 17:46
So, jetzt trau ich mich wieder rein zu euch, nachdem ich die letzte :heul: Folge gesehen habe. Als ich die Leaks gelesen habe, fand ich alles nur blöd, aber jetzt so macht ja doch einiges Sinn und ich habe locker eine STunde geheult. Komischerweise gar nicht, als Dany starb, erst dann , als der Drache sie mitnahm, das war ein sehr schönes Bild. Wie überhaupt die Aufnahmen beim Thron genial waren.
Die Abschiede Arya und Jon, Jon und Bran, als Jon Ghost wieder sah, hat mich alles sehr bewegt. Ich bin jetzt einfach nur traurig, dass es die letzte Folge war.

Und jetzt les ich mal nach, wie es euch so gefallen hat.

Manitu
20-05-2019, 17:48
[QUOTE=BlackGirl;47876333]Grey Worm hat aber gedroht mit seinen Unsullied einen Bürgerkrieg anzuzetteln. Da ist dann eine "Strafversetzung" zur Nights Watch mMn ein guter Kompromiss. Zumal Jon mit dem ganzen Kram in Kings Landing nie was zu tun haben wollte. Der wollte immer zurück in den Norden und sich dort um seine Leute kümmern und genau DAS kann er jetzt auch tun.[/QUOTE]

Der graue Wurm und seine Leute sind dann aber mit den Schiffen umgesiedelt, auf die Insel, wo er mit Missandai hinwollte, :heul: aus den Augen aus den Sinn. Von daher könnte man das Urteil ja wieder rückgängig machen und ihn begnadigen. Hätte jetzt für das Ende aber nicht gepasst. Man wollte die 4 Geschwister da nun so darstellen, das sie sich in alle Himmelsrichtungen verabschieden. Ob die Dotraki mit den Unbefleckten mitgesegelt sind ? So richtig passen die nicht in die Lande von Westeros und würden da nur Unruhe stiften.
Weiß aber auch nicht, wie ich die Folge sehen soll, einerseits haben sie alle noch lebenden Charaktere nochmal zusammengeholt, für die Fans ein guter Abschied, selbst den kleinen Robyn, den ich schon vermisst hatte und auch Ascha. Bei Brienne dachte ich erst, sie hat Redeverbot, sagte kaum was. Tormund hat seinen Mund auch nicht aufbekommen:D
Anderseits war es mir zu ruhig, dachte es kommt noch mal ne dicke Wendung in die Handlung, vielleicht durch Bran ausgelöst. Aber nix, der Charakter war in der Staffel wirklich nutzlos, hätte mir da noch einen Bezug zum Herren des Lichts gewünscht. Die Gestalt des Bran war die größte Enttäuschung.
Der Tod von Dany bittersüss, einerseits liebte er sie, anderseits musste er es tun, das man Dany da oben einfach so allein ließ, wo sonst immer Wachen um sie herum waren tja komisch. Irgendwie nicht schön, das man nicht weiß, wo Drogon mit Dany hingeflogen ist. Am Ende dachte ich, das Bran sich beim Drachen nochmal einloggt, das wir sehen, wo er ist und was er mit Dany macht. Dahingehend man auch nochmal einen Abschied sieht. Das war bisschen unbefriedigend. Der Charakter Dany die große Verliererin der Staffel, nicht gut umgesetzt.

Elizabeth
20-05-2019, 17:49
[QUOTE=minerva;47875429]Ich fand es dann auch OK. Ich bin etwas enttäuscht, dass tatsächlich alles Wesentliche vorab geleakt wurde. Aber beim Ansehen fand ich dann "Bran wird zum König gewählt" wesentlich passender als es sich vorher beim Spoiler lesen anfühlte :nixweiss:
Zum Schluss die Schnitte zwischen Arya, Sansa und John fand ich toll :)
Die eigentliche Szene, in der Jon Danaerys erdolcht hat, war dann erstaunlich kurz. Aber gut, dass sie nicht im Sterben noch etwas geröchelt hat. Und Drogon hat ihm nichts getan - Targaryen eben ;)[/QUOTE]

Na ich sehe schon, es ist vielen ähnlich gegangen. Gelesen klingt das alles komisch, aber wenn man es sieht, macht es Sinn.

BlackGirl
20-05-2019, 17:53
Hm, man weiß ja auch nicht, ob da nicht jemand Mäuschen spielt. Außerdem, es geht ja nicht nur darum Grey Worm zufrieden zu stellen, sondern generell einen Platz für Jon zu finden. Anscha war ja auch was angepisst.

Nein, Jon ist durch seine Herkunft zur tragischen Figur geworden. Wäre er in Kings Landing geblieben, hätte ihn früher oder später ein Dany-Hater umgebracht. Im Grunde ist es eine Wiederholung der Geschichte um Maester Aemon.

Elizabeth
20-05-2019, 18:05
[QUOTE=BlackGirl;47875797]Zum Thema Überlebende und Gestorbene:


Auch für mich haben alle wichtigen Charaktere überlebt. Von den Stark-Kindern (die ja mittlerweile erwachsen sind), über Tyrion, Brienne, Tormund und allen anderen. Sogar Edmure und Robin haben wir am Schluss im Rat gesehen. Der war eh eine gute Idee um nochmal den Verbleib man anderer zu zeigen.

Und am allerwichtigsten fand ich, daß gezeigt wurde, daß Jaimie und Cersei tatsächlich tot sind. Somit gibt es da keine Spekulationen. Schön war auch, wie Brienne die Geschichte von Jaimie zu Ende geschrieben hat. Über den Satz werden sich in ein paar hundert Jahren wieder die Historiker streiten...

[/QUOTE]

Ja, diese Szene war sehr schön, als sie die GEschichte von Jamie zu Ende geschrieben hat!


[QUOTE=Sungawakan;47876029]Gesamt gesehen hat mir die Abschlussfolge zwar gut gefallen, aber mir waren nach der langen Nacht dann doch zu viele Unbefleckte und Dothraki übrig. Und warum musste man Daenerys’ Ansprache wieder zu inszenieren, als ob sie auf einem Parteitag der Nazis gehalten worden wäre.


Gesendet von iPhone mit Tapatalk[/QUOTE]

Diese Assoziation hatte ich auch!


Mir hat auch gefallen, dass Sansa ein eigenes Königreich hat.

Und sagt mal, als Dany beim Thron war , da hat es doch geschneit , das hat mich so an ihre Prophezeiung erinnert. Als sie dann beim Thron vorbei ging und ihren Khal Drogo mit dem Baby gesehen hat.

mobsi
20-05-2019, 18:06
[QUOTE=Elizabeth;47876419]Ja, diese Szene war sehr schön, als sie die GEschichte von Jamie zu Ende geschrieben hat!




Diese Assoziation hatte ich auch!


Mir hat auch gefallen, dass Sansa ein eigenes Königreich hat.

Und sagt mal, als Dany beim Thron war , da hat es doch geschneit , das hat mich so an ihre Prophezeiung erinnert. Als sie dann beim Thron vorbei ging und ihren Khal Drogo mit dem Baby gesehen hat.[/QUOTE]Das war kein Schnee, sondern der Staub der Asche. Und ja wie in der Prophezeiung.

Damals dachte man nur, dass es Schnee ist.

Manitu
20-05-2019, 18:06
[QUOTE=BlackGirl;47876406]Hm, man weiß ja auch nicht, ob da nicht jemand Mäuschen spielt. Außerdem, es geht ja nicht nur darum Grey Worm zufrieden zu stellen, sondern generell einen Platz für Jon zu finden. Anscha war ja auch was angepisst.

Nein, Jon ist durch seine Herkunft zur tragischen Figur geworden. Wäre er in Kings Landing geblieben, hätte ihn früher oder später ein Dany-Hater umgebracht. Im Grunde ist es eine Wiederholung der Geschichte um Maester Aemon.[/QUOTE]

wenn es nur um den Platz geht, muss man ihn aber nicht lebenslang verurteilen. Auslöser für die Strafe war der graue Wurm, der sonst nicht abgehauen wäre mit seiner Armee, um Ruhe zu bekommen hat man so entschieden. Auf der anderen Seite fühlte sich ja Jon auch nicht gut nach der Tat, so das er es akzeptierte, ob er es durchhält ohne Frau ist eine andere ungeklärte Frage.:D

dedeli
20-05-2019, 18:14
[QUOTE=Elizabeth;47876419]
Und sagt mal, als Dany beim Thron war , da hat es doch geschneit , das hat mich so an ihre Prophezeiung erinnert. Als sie dann beim Thron vorbei ging und ihren Khal Drogo mit dem Baby gesehen hat.[/QUOTE]

Ja, das war wie in ihrer Vision in Qarth, sogar der Griff zum Eisenthron :ja:.

Elizabeth
20-05-2019, 18:16
[QUOTE=mobsi;47876422]Das war kein Schnee, sondern der Staub der Asche. Und ja wie in der Prophezeiung.

Damals dachte man nur, dass es Schnee ist.[/QUOTE]

Ui, ich dachte tatsächlich , es wäre SChnee und dass es jetzt doch in KIngs Landing schneit.

Bigfried1
20-05-2019, 18:17
[QUOTE=Manitu;47876423]wenn es nur um den Platz geht, muss man ihn aber nicht lebenslang verurteilen. Auslöser für die Strafe war der graue Wurm, der sonst nicht abgehauen wäre mit seiner Armee, um Ruhe zu bekommen hat man so entschieden. Auf der anderen Seite fühlte sich ja Jon auch nicht gut nach der Tat, so das er es akzeptierte, ob er es durchhält ohne Frau ist eine andere ungeklärte Frage.:D[/QUOTE]

Es gibt jenseits der Mauer keine Frauen mehr? Interessant.

Elizabeth
20-05-2019, 18:23
Mein Göttergatte meinte vorhin, als ich ihm vom Ende erzählte, dass Jon jetzt der König jenseits der Mauer wird.

badpit
20-05-2019, 18:25
Meine Güte soviel Melancholie bei Jon - großartig, ich liebe das - schade das nun alles vorüber ist.

Sungawakan
20-05-2019, 18:26
Hatte eigentlich noch jemand bei Aryas Abschied die Assoziation mit dem HdR als die Elben mit den Halblingen weggesegelt sind?


Gesendet von iPhone mit Tapatalk

manial fly
20-05-2019, 18:28
Ich hätte nicht gedacht dass ich das noch schreibe aber was ein geniales Ende :anbet:

Drogon hat überlebt und wie genial den Thron zerstört, das war meine Szene :anbet: Arya hat Dany nicht umgebracht, Jon hat Geist wieder, Tyrion die Demokratie eingführt und unterm Strich so ziemlich alle wichtigen überlebt.
Bran auf dem Thron hätt ich zwar nicht unbedingt haben müssen, aber gut ganz unsinnig ist es nicht. Außerdem musste Bran nachdem er die ganze Zeit eine mega unnütze Figur war ja noch i.wie wichtig werden.

Das einzige was mich gestört hat ist das die Unbfleckten nun nach Naath wollen, ist ja ne schöne Geste aber sorry das ist für mich so wie Gendry Waters :zahn:

Elizabeth
20-05-2019, 18:28
WAs ich mir dann doch dachte, jetzt ging es jahrelang immer darum, dass die Starks wieder zusammen kommen. und kaum sind sie zusammen, trennen sie sich wieder....

Sungawakan
20-05-2019, 18:30
Ach ja und alleine für die heutige Folge hat die Musik einen Emmy verdient.

Wenn auch die Musik beim Tode des Nachtkönigs immer noch das Beste seit langem ist.

Gesendet von iPhone mit Tapatalk

mobsi
20-05-2019, 18:36
Ja die Musik war der Hammer. Da flossen die Tränen zum Schluss :(

Ornox
20-05-2019, 18:40
https://www.youtube.com/watch?v=vmFfvrhdlAM

Hach Mensch, es war eine schöne Serie :(

Mr. Gold
20-05-2019, 18:41
4,7/10 auf IMDb...Und das bloß, weil es nicht so ausgegangen ist, wie es diese Hass-Bewerter wollten?
Ich nehme mal an, die hätten sich alle ein megakitschiges Happy End gewünscht, mit Jon und Daenerys glücklich vereint auf dem Thron und natürlich haben die beiden auch mindestens 5 bildhübsche Kinder und lieben ihren Job als großartige, gerechte und gütige Herrscher. Natürlich hätten auch alle Häuser wieder miteinander Frieden geschlossen und sich ganz doll lieb gehabt.
Als letztes Bild noch ein Regenbogen über dem Himmel und sowohl die Adligen als auch die einfachen Bürger singen gemeinsam "Das Leben ist so schön :wub:". Wirklich, was genau haben diese Stänkerfritzen sich denn von der letzten Folge erwartet? Was genau hätte sie zufriedengestellt?

Bigfried1
20-05-2019, 18:45
Je nun, DIESES Ende war vielleicht nicht megakitschig, aber kitischig war es allemal! :ja:
Sieht man hier ja auch sehr schön in dem Thread.
:zahn:

Mr. Gold
20-05-2019, 18:49
[QUOTE=Bigfried1;47876519]Je nun, DIESES Ende war vielleicht nicht megakitschig, aber kitischig war es allemal! :ja:
Sieht man hier ja auch sehr schön in dem Thread.
:zahn:[/QUOTE]

Es war bittersüß, wenn auch in letzter Konsequenz eher süß als bitter. Ich mag das Ende jedenfalls.
Die siebte und achte Staffel hätten einfach jeweils beide die vollen 10 Folgen benötigt.

manial fly
20-05-2019, 18:53
Also ich fand es nach allem was wir die letzten drei Folgen gesehen haben wirklich toll.
Natürlich wäre mir lieber gewesen der NK wäre eine größere Gefahr geworden und ja ich fands jetzt auch i.wie doof das Jons Herkunft die ganze Zeit über so aufgebauscht wurde und am Ende kein Thema mehr war. Wobei ich das auch wieder auf die länge der Staffel schieben würde. Hätte man mehr Zeit gehabt, dann wäre das sicher ein viel größerer Konflikt zwischennihm und Dany geworden und Varys hätte viel mehr Zeit für seine Intrige gehabt. Aber ich will jetzt nicht das Ende schlecht reden nur weil schlechte Vorarbeit geleistet wurde. Die Mängel der Staffel liegen vorallem in den Folgen 3 und 4.

Ich bin einfach hin und weg das Drogon tatsächlich den Thron verbrannt hab, ich weiß gar nicht ob ich das hier vorn paar Tagen geschrieben hab oder es i.wem in meinem Umfeld gesagt habe, wie geil es wäre wenn der Thron so zerstört wird wie er erschaffen wurde :anbet:

silk_spectre
20-05-2019, 19:21
Ach, am Ende habe ich nur noch geheult. Die Folge war der richtige Mix an Drama, Humor und Endzeitstimmung.

Dark Dany hat ihr Ende herbei beschworen und es war erstaunlich gut gelungen. Ihr beständiges break the wheel geriet endgültig zur Farce, zusammen mit der Phrase der Befreierin. Die Cinematographie sowie die Musik der Folge waren fantastisch. Drogon immer wieder ein absolutes Highlight. :wub::wub:
Jons Strafe war in meinen Augen ok, da es ja keine Nachtwache mehr gibt und damit nur pro forma. Jedes der Stark-Kinder geht seinen Weg.

Brans Aufstieg zum König hat etwas für sich, da er ja immer etwas besonderes war - nur wußte man nicht, wohin die Reise für ihn geht. Wenn ich so an Robert, Joffrey und Cercei denke, haben die sechs Königslande mit Bran ja noch Glück gehabt.
Arya segelt davon und übt sich als Entdeckerin, ich hätte gern den Hound an ihrer Seite gesehen.

Sansa - wer hätte bei Season 1 gedacht, was für eine unglaubliche Entwicklung sie durchmacht? Queen of the North! :anbet::anbet:

Ist es wirklich alles vorbei? :anbet::anbet::anbet::(

manial fly
20-05-2019, 19:26
Am Ende hat Dany das Rad zwar durchbrochen aber dafür haben sie nun zwei Räder am Thron :zahn:

shacrie
20-05-2019, 19:30
Vorbei vorbei, ich hatte auch Tränen in den Augen!:(

shacrie
20-05-2019, 19:33
[QUOTE=Sungawakan;47876479]Ach ja und alleine für die heutige Folge hat die Musik einen Emmy verdient.

Wenn auch die Musik beim Tode des Nachtkönigs immer noch das Beste seit langem ist.

Gesendet von iPhone die Signatur bei Tapatalk nicht ausschalten.</font>[/QUOTE]

ich finde sie nicht im Internet, kann man die irgendwo nochmal hören?

Sungawakan
20-05-2019, 19:47
[QUOTE=shacrie;47876683]ich finde sie nicht im Internet, kann man die irgendwo nochmal hören?[/QUOTE]

Bei -Musik gibt es die Filmmusik, darauf ist das Stück auch enthalten.

Ornox
20-05-2019, 19:59
[QUOTE=shacrie;47876683]ich finde sie nicht im Internet, kann man die irgendwo nochmal hören?[/QUOTE]

https://www.youtube.com/watch?v=k1frgt0D_f4

Manitu
20-05-2019, 20:03
[QUOTE=Bigfried1;47876448]Es gibt jenseits der Mauer keine Frauen mehr? Interessant.[/QUOTE]

Das ist sein Urteil, keine Frau, kein Kind. ;)

Bigfried1
20-05-2019, 20:10
[QUOTE=Ornox;47876790]https://www.youtube.com/watch?v=k1frgt0D_f4[/QUOTE]

:) Das steigert sich so schön. Ja, die Musi werd ich mir auch wieder zulegen. :ja:

Sungawakan
20-05-2019, 20:10
Mir ist übrigens erst in dieser Folge aufgefallen, dass Geist eines seiner Ohren verloren hat. Weiß einer, ob das bei der Schlacht gegen die Weißen Wanderer passiert ist?

Sungawakan
20-05-2019, 20:11
[QUOTE=Bigfried1;47876830]:) Das steigert sich so schön. Ja, die Musi werd ich mir auch wieder zulegen. :ja:[/QUOTE]

Das erinnert mich irgendwie auch an die Musik zur Kür der deutschen Weltmeister und Olympiasieger (Der Himmel von der Erde aus gesehen).

mobsi
20-05-2019, 20:12
[QUOTE=Bigfried1;47876830]:) Das steigert sich so schön. Ja, die Musi werd ich mir auch wieder zulegen. :ja:[/QUOTE]Der Song von NK läuft bei mir in Dauerschleife, einfach wunderschön.

Marauder
20-05-2019, 20:20
[QUOTE=Sungawakan;47876832]Mir ist übrigens erst in dieser Folge aufgefallen, dass Geist eines seiner Ohren verloren hat. Weiß einer, ob das bei der Schlacht gegen die Weißen Wanderer passiert ist?[/QUOTE]

Ja, muss ja. In Folge vier sieht man deutlich, dass es weg ist.

Und es WAR Schnee, als Jon Danaerys' toten Körper hinlegt, ist das eindeutig eine dünne Schneedecke. Auch auf dem Platz auf dem die (zahlenmäßig wieder stark augestockten) Unsullied und Dothraki auf die Königin warten, liegt doch Schnee. Das ist keine Asche. Danach ist der Schnee aber auch gleich wieder weg.

dedeli
20-05-2019, 20:22
[QUOTE=manial fly;47876543]
Ich bin einfach hin und weg das Drogon tatsächlich den Thron verbrannt hab, ich weiß gar nicht ob ich das hier vorn paar Tagen geschrieben hab oder es i.wem in meinem Umfeld gesagt habe, wie geil es wäre wenn der Thron so zerstört wird wie er erschaffen wurde :anbet:[/QUOTE]

Das war hier :ja:, ich mußte bei der Szene gleich an dich denken und hoffte, dass dir das gefällt. Wir hatten uns hier noch unterhalten und ich schrieb, dass ich mir vorstellen könnte, dass Drogon und Daenerys nach Valyria fliegen. Zugegebenermaßen dachte ich aber, dass sie noch leben würde, aber jetzt stelle ich mir vor, dass er sie zur letzten Ruhe an die Stätte ihrer Ahnen bringt.

Anscha
20-05-2019, 20:33
[QUOTE=Manitu;47876802]Das ist sein Urteil, keine Frau, kein Kind. ;)[/QUOTE]Und bei der Nachtwache hocken. Macht er ja scheinbar auch nicht.

Natürlich war das Schnee. Der toten Dani fliegt eine Flocke ins Gesicht und löst sich auf.

manial fly
20-05-2019, 20:36
[QUOTE=dedeli;47876884]Das war hier :ja:, ich mußte bei der Szene gleich an dich denken und hoffte, dass dir das gefällt. Wir hatten uns hier noch unterhalten und ich schrieb, dass ich mir vorstellen könnte, dass Drogon und Daenerys nach Valyria fliegen. Zugegebenermaßen dachte ich aber, dass sie noch leben würde, aber jetzt stelle ich mir vor, dass er sie zur letzten Ruhe an die Stätte ihrer Ahnen bringt.[/QUOTE]

:D Da hab ich mich auch gefreut wie ein kleines Kind und als Drogon dann noch weggeflogen und klar war das er überlebt war mir auch egal wie die Folge ausgeht :zahn:
Das Drogon UND Dany überleben war ja klar, es wurd ja oft genug erwähnt das Dany immer eine Gefahr ist, am Ende hat man ja auch noch kurz über Drogon gesprochen, man ist sich ja schon bewusst das da noch so ne Atombombe rumfliegt :zahn:

Das mit Geists Ohr hat man schon in Folge 4 gesehen, aber ich hab da eher in Erinnerung das er nur nen Teil seines Ohres verloren hat, da am Ende war ja gar nix mehr da.

manial fly
20-05-2019, 21:48
[QUOTE=BlackGirl;47875927]Ach, deswegen hat er den alten gleich mitabgefackelt? :zahn:

Aber die Szene lässt auch viel Raum für Spekulationen offen. Entweder hat er ihn zerstört, weil wenn Dany ihn nicht haben kann, darf kein anderer drauf oder war es ein Hinweis, daß niemand darauf sitzen sollte.[/QUOTE]

[QUOTE=dedeli;47875928]HobbyChinese: Ich denke, dass Drachen wissen, wer Targaryen-Blut in sich trägt oder nicht. Und das hat mMn Jon davor getrettet, geröstet zu werden. Aber seine Trauer mußte trotzdem irgendwie raus, praktischerweise hat es den Eisenthron getroffen :zahn:.[/QUOTE]

Also ich würd das mit dem Thron so interpretieren das dieser eben ein Werk der Targaryens war und mit dem Thron + Danys Tod nun auch endgültig die Herrschaft der Targaryens beendet wurde. Die Targaryen Dynastie wurde mit Aegon I. gegründet und der Thron wurde von seinem Drachen "erstellt" und sie wurde durch Daenerys (wenn auch nicht ganz freiwillig) beendet und somit der Thron, als Sinnbild für diese Herrschaft durch ihren Drachen zerstört. Ich weiß nicht wie intelligent Drogon ist, ich finde man hat schon einige Male gemerkt das er irgendwie weiß was so abgeht :zahn: ich meine wie hat er mitbekommen das Jon Dany getötet hat? Daher denke ich schon das er Jon mit Absicht am Leben gelassen hat vlt fand er es ja auch nicht so toll die ganze Zeit als Waffe benutzt zu werden, immerhin hat er ja auch dadurch seine Brüder verloren. Ich fänds cool wenn der den Thron zerstört hätte mit dem Wissen dass das Ding bislang nie gutes gebracht hat, aber wie gesagt ich weiß nicht wie intelligent so ein Drache ist :D

RegiZ
20-05-2019, 22:00
ein schönes ende war das :wub: es fühlte sich sehr stimmig an...

...und natürlich hab ich zum ende dieser ära geweint :helga:

MiBelle
20-05-2019, 22:07
[QUOTE=RegiZ;47877240]ein schönes ende war das :wub: es fühlte sich sehr stimmig an...

...und natürlich hab ich zum ende dieser ära geweint :helga:[/QUOTE]

Ja zu allem :wub: :heul:

Das war ein würdiges Finale für eine tolle Serie. Das Bild von Daenerys mit Drogons Flügeln im Hintergrund war soooo toll :wub:

dedeli
20-05-2019, 22:21
Detektiv Drogon:

https://i.redd.it/kd8o4u3lsbz21.jpg

Elizabeth
20-05-2019, 22:28
:rotfl:

Mangan254
20-05-2019, 22:37
War schon ein recht stimmiges Finale. Aber Bran als König finde ich immer noch komisch. Vor allem, weil er ja nicht wirklich was tut, er hat ja alles seinen Beratern überlassen.

Naja. Ich kann nicht umhin, daran zu denken, was passiert, wenn Bran dann mal tot ist. Irgendwie kann ich mir nicht wirklich vorstellen, dass das dann so einfach und easy weitergeht wie das jetzt der Fall war. Wahrscheinlich wird keiner der Leute, die heute für Bran gestimmt haben, noch am Leben sein, wenn neu abgestimmt werden muss, wer der neue König wird. Was ist, wenn die sich nicht einigen können? Oder die Abstimmung ganz knapp ausfällt und der unterlegene Rest damit nicht zufrieden ist? Etc etc :schleich:
und dann stellt sich mir weiterhin noch die Frage, wenn die ganzen Königreiche alle noch hereditäre Monarchie haben, ist das Rad wirklich, echt gebrochen? Für die meisten geht es doch einfach nur so weiter wie bisher.

Wie heißt dann eigentlich Bronns Haus? Blackwater? Das würde ich irgendwie komisch finden :zahn:

Und naja, ich war nie ein großer Dany - Fan, aber es hat mich echt traurig gemacht, dass sie am Ende gestorben ist. Ermordet von Jon :crap:. Insgesamt hat sie mir echt super leid getan, auch wenn ihre Ansprache vor ihrer Armee echt gruselig war. Auch Jon konnte ihr nicht mehr da raus helfen :crap:.

Grauer Wurm hat echt mit Missandei seine letzte Menschheit verloren. Ich mein, klar, es wurde immer gesagt, dass die Unsullied halt so gebrochen wurden, dass sie keinen Schmerz oder Gefühle mehr kennen etc pp. Aber so wurde Grauer Wurm eigentlich nie dargestellt... Er hatte immer menschliche Züge irgendwie. Immerhin war er ja auch zu Liebe fähig :nixweiss:. Das einzige Gefühl, dass man bei ihm sah war Ungeduld bezüglich Tyrion und Jon...

Ich kann irgendwie noch nicht ganz glauben, dass es jetzt wirklich zuende ist. Das fühlt sich sehr komisch an.

Im Endeffekt war nicht soooo viel an dem Ende bittersüß. Eigentlich nur für Dany, und in gewisser Weise für Jon. Ich glaube aber nicht, dass das Leben hinter der Mauer mit dem freien Volk für ihn wirklich eine Bestrafung ist. Er wirkte ja fast schon glücklich, als er hinter die Mauer ritt. Das einzige, was ihn wohl immer plagen wird ist, dass er Dany ermordet hat. Aber im Prinzip waren seine Absichten ja gut und, in gewisser Weise, ja irgendwie auch richtig.

Und ob sich Sansa im Klaren drüber ist, dass sie jetzt wieder heiraten und Kinder bekommen muss? :zahn:

MiBelle
20-05-2019, 22:41
[QUOTE=Mangan254;47877315]Naja. Ich kann nicht umhin, daran zu denken, was passiert, wenn Bran dann mal tot ist. Irgendwie kann ich mir nicht wirklich vorstellen, dass das dann so einfach und easy weitergeht wie das jetzt der Fall war. Wahrscheinlich wird keiner der Leute, die heute für Bran gestimmt haben, noch am Leben sein, wenn neu abgestimmt werden muss, wer der neue König wird. Was ist, wenn die sich nicht einigen können? Oder die Abstimmung ganz knapp ausfällt und der unterlegene Rest damit nicht zufrieden ist? Etc etc :schleich:
und dann stellt sich mir weiterhin noch die Frage, wenn die ganzen Königreiche alle noch hereditäre Monarchie haben, ist das Rad wirklich, echt gebrochen? Für die meisten geht es doch einfach nur so weiter wie bisher. [/QUOTE]

Ich vermute mal es werden nur wenige Monate vergehen, bis die ersten wieder anfangen sich zu bekriegen :D So ist er halt, der Mensch, und um das Rad wirklich für immer zu brechen müsste man wohl alle Menschen loswerden...

Rudy
20-05-2019, 22:45
Eine Frage, ist nicht Bran eigentlich rechtmäßig König des Nordens?
Er ist ja der Älteste von Eduard Stark und damit Erbe von Winterfell.

Mangan254
20-05-2019, 22:51
[QUOTE=MiBelle;47877320]Ich vermute mal es werden nur wenige Monate vergehen, bis die ersten wieder anfangen sich zu bekriegen :D So ist er halt, der Mensch, und um das Rad wirklich für immer zu brechen müsste man wohl alle Menschen loswerden...[/QUOTE]Eigentlich ja genau das, was Dany tun wollte :zahn:
[QUOTE=Rudy;47877327]Eine Frage, ist nicht Bran eigentlich rechtmäßig König des Nordens?
Er ist ja der Älteste von Eduard Stark und damit Erbe von Winterfell.[/QUOTE]Ist er, aber er hat ja auch wiederholt gesagt, er will das nicht. Man kann und konnte immer auch von der Thronfolge zurück treten, abdanken. Was auch immer. Außerdem König der *sechs* Königslande > King in the North. Im Norden stehen alle hinter einem legitimen Stark, egal ob Frau oder Mann.

Im Süden braucht es halt mehr, um die Gefolgschaft zu sichern. Deswegen hat sich Bran dafür entschieden.

dedeli
20-05-2019, 22:52
Rudy: Er hat auf seine Lordschaft in Winterfell bereits in Staffel 7 verzichtet, womit Sansa de facto Lady of Winterfell war.

Jack Frost
20-05-2019, 22:55
[QUOTE=MiBelle;47877320]Ich vermute mal es werden nur wenige Monate vergehen, bis die ersten wieder anfangen sich zu bekriegen :D So ist er halt, der Mensch, und um das Rad wirklich für immer zu brechen müsste man wohl alle Menschen loswerden...[/QUOTE]

Zumal ja wieder unterschiedliche Königreiche geschaffen wurden. Sansa und Bram werden sich sicher nicht bekriegen. Aber ihre Nachfolger auf dem Thron wahrscheinlich.

Marauder
20-05-2019, 22:56
Je länger ich drüber nachdenke, desto mehr ärgert mich die Ernennung Brans zum König. Vor allem, nachdem er so oft gesagt hat, er sei nicht Bran und er stelle keine Ansprüche auf weltliche Titel blabla. Zudem ist er eine der doofsten Figuren in der Serie gewesen, ein Weirdo, der rumsteht. Und am Ende hat er wirklich die Macht, worüber ja viel geunkt wurde, und alle finden es toll? Er hätte das mit seinem Wissen sicher auch mit weniger Vernichtung haben können.

Jack Frost
20-05-2019, 22:57
[QUOTE=Rudy;47877327]Eine Frage, ist nicht Bran eigentlich rechtmäßig König des Nordens?
Er ist ja der Älteste von Eduard Stark und damit Erbe von Winterfell.[/QUOTE]

Er hat ja immer gesagt, dass er nicht mehr Bran Stark ist, sondern der dreiäugige Rabe. :ja:

dedeli
20-05-2019, 23:03
Ich denke Bran ist v.a. ein symbolischer König für den Übergang, er ist mit einigen Königreichen verwandt, wenig angreifbar als weiser 3-Eyed-Raven und besser als alle Könige der letzten zwanzig Jahre zusammen (was nicht besonders schwierig ist). Ich stelle mir seine Regentschaft so vor, dass er weise lächelnd auf irgendeinem Thron sitzt, zwischendurch etwas Weises zu seinen Untertanen spricht, die Hauptarbeit aber bei Tyrion liegt. Tyrion wird ihn sicher mal zwischendurch um Rat fragen und er wird Tyrion sicher auch mal in die richtige Richtung schubsen, aber ansonsten ist er v.a. eine Symbolfigur.

Jack Frost
20-05-2019, 23:05
[QUOTE=Dennis|Natascha;47875871]
Der Darsteller von Robyn ist auch schon recht groß.[/QUOTE]

Und er wollte ausnahmsweise mal keinen fliegen lassen. :D

manial fly
20-05-2019, 23:08
Bran wollte Winterfell doch nur nicht weil er die ganze Zeit wusste das er bald das ganze Königreich hat. :zahn:

Für mich ist Bran jetzt auch nicht die Idealbesetzung als König, aber man hat ja am Ende gesehen das sich die anderen eher um die Regierung kümmern und er lieber auf Drogon fliegen will :D Ich denke dass Tyrion schon das meiste lenken wird aber wenns mal hart auf hart kommt ist Bran dann noch da um das ganze in die richtige Richtung zu lenken. Anders als z.B. ein Tommen der ja gar nix zu melden hat. Unterm Strich ist Bran schon nicht die schlechteste Wahl weil er ja nicht König sein wollte nur der Macht wegen.

EDIT: Dedeli hats schon richtig gesagt :D

Mir ist noch aufgefallen das es eig noch besser gewesen wäre wenn man KL zerstört gelassen hätte und eine andere Stadt (z.B. Altsass) zur Hauptstadt ernannt hätte. Immerhin wurd KL ja auch von Aegon erbaut.

Dennis|Natascha
20-05-2019, 23:12
[QUOTE=Jack Frost;47877360]Und er wollte ausnahmsweise mal keinen fliegen lassen. :D[/QUOTE]

Ich fand ihn relativ lustig in der Folge. Hab mich sehr amüsiert.

Grünesmännchen
20-05-2019, 23:14
[QUOTE=manial fly;47877363]B...... Unterm Strich ist Bran schon nicht die schlechteste Wahl weil er ja nicht König sein wollte nur der Macht wegen.

....[/QUOTE]

Man kann es auch anders sehen: Bran hat Alles so geplant, damit der Rest der Starks - nach dem Red Wedding - ja überleben wird und an der Macht ist.

MiBelle
20-05-2019, 23:15
Ich glaube das bittersüße an diesem Ende ist, dass es Hoffnung gibt - ein neuer König, erstmal Frieden in Westeros, es wird wieder grün nördlich der Mauer - aber gleichzeitig haben alle so viel gelitten, geopfert und verloren um da hin zu kommen.

Marauder
20-05-2019, 23:16
So schnell, wie die Mauer (wozu braucht man die und die Nightwatch noch?) und King's Landing wieder aufgebaut wurden, sollte man die Verantwortlichen dafür mal zur BER-Baustelle schicken.

MiBelle
20-05-2019, 23:22
[QUOTE=Marauder;47877372]So schnell, wie die Mauer (wozu braucht man die und die Nightwatch noch?) und King's Landing wieder aufgebaut wurden, sollte man die Verantwortlichen dafür mal zur BER-Baustelle schicken.[/QUOTE]

Das Loch in der Mauer war bei Eastwatch, nicht bei Castle Black, und Kingslanding lag bis auf den Bereich am Hafen relativ komplett in Trümmern :suspekt:

Wero
20-05-2019, 23:28
[QUOTE=Marauder;47877349]Je länger ich drüber nachdenke, desto mehr ärgert mich die Ernennung Brans zum König. Vor allem, nachdem er so oft gesagt hat, er sei nicht Bran und er stelle keine Ansprüche auf weltliche Titel blabla. Zudem ist er eine der doofsten Figuren in der Serie gewesen, ein Weirdo, der rumsteht. Und am Ende hat er wirklich die Macht, worüber ja viel geunkt wurde, und alle finden es toll? Er hätte das mit seinem Wissen sicher auch mit weniger Vernichtung haben können.[/QUOTE]

Als Überraschungseffekt war es ok, einen auf den Thron zu setzen, der eigentlich nicht möchte.
Aber wie er dann zu Tyrion sagt, dass er ja mehr der weniger deshalb da ist, war merkwürdig.

Ich sehe gerade, dass "Missandei" in Fast & Furious 7 im ZDF zu sehen ist. Sie ist mir beim ersten Sehen des Films damals gar nicht aufgefallen. ;)

Marauder
20-05-2019, 23:35
[QUOTE=MiBelle;47877380]Das Loch in der Mauer war bei Eastwatch, nicht bei Castle Black, und Kingslanding lag bis auf den Bereich am Hafen relativ komplett in Trümmern :suspekt:[/QUOTE]

Was weiß ich denn, wo das geografisch alles liegt :D Ich fand es nur erstaunlich aufgeräumt hinterher. Ist aber auch nicht so wichtig in einer Serie, in der sich eigentlich ausgelöschte Heere von Folge zu Folge vervielfachen.

Urban_Select
20-05-2019, 23:39
nach lost, dass wohl enttäuschteste seriefinale was ich gesehen habe...viel zu viele fragen noch mMn offen und viel zu schnell erzählt am ende...

Wero
20-05-2019, 23:47
[QUOTE=Marauder;47877392]Was weiß ich denn, wo das geografisch alles liegt :D Ich fand es nur erstaunlich aufgeräumt hinterher. Ist aber auch nicht so wichtig in einer Serie, in der sich eigentlich ausgelöschte Heere von Folge zu Folge vervielfachen.[/QUOTE]

Oh ja, vor allem die Dothraki sind echt zäh. Oder schlau. Vielleicht hatten sie gesehen, dass den ersten Reihen schnell das Licht ausgeblasen wurde und so haben sie dann ihre "Feuerwaffen" ;) weggeworfen und sind abgehauen.

Ivali
20-05-2019, 23:59
Ich hab es jetzt gerade auch endlich gesehen. Überrascht war ich nicht mehr, weil ich ja schon die Leaks kannte und hier seit heute morgen eifrig mitgelesen habe. Ist mir ja peinlich, aber ich hab die gesamte Folge durchgeheult. :ko: Ich glaub, ich guck es morgen nochmal, weil ich vor lauter Wasser in den Augen bestimmt die Hälfte nicht mitbekommen habe.
Die Folge hat alles eigentlich zu einem einigermaßen akzeptablen Ende gebracht. Nur Bran auf dem Thron finde ich auch komisch. Mir ist nicht hinreichend erklärt worden, was er sehen kann und was nicht, und ob er quasi von Anfang an wusste, dass er König werden würde. Er ist mir einfach zu "abgedriftet" von der normalen menschlichen Welt, ich kann mir nicht vorstellen, dass er jetzt auf Kommando wieder normal wird. Sansa im Norden, Arya auf Reisen etc. finde ich sehr nachvollziehbar, da wäre als König nur Gendry übrig geblieben. Oder vielleicht Davos.

Mr. Gold
21-05-2019, 00:15
[QUOTE=dedeli;47877357]Ich denke Bran ist v.a. ein symbolischer König für den Übergang, er ist mit einigen Königreichen verwandt, wenig angreifbar als weiser 3-Eyed-Raven und besser als alle Könige der letzten zwanzig Jahre zusammen (was nicht besonders schwierig ist). Ich stelle mir seine Regentschaft so vor, dass er weise lächelnd auf irgendeinem Thron sitzt, zwischendurch etwas Weises zu seinen Untertanen spricht, die Hauptarbeit aber bei Tyrion liegt. Tyrion wird ihn sicher mal zwischendurch um Rat fragen und er wird Tyrion sicher auch mal in die richtige Richtung schubsen, aber ansonsten ist er v.a. eine Symbolfigur.[/QUOTE]

Hat man in Westeros denn nun alle diese magischen Dinge überhaupt als echt akzeptiert? Den Night King, 3-Eyed Raven, Lord of Light etc.
Irgendwie ist mir diesbezüglich nicht klar, inwieweit die Menschen in Westeros das alles überhaupt als Realität anerkennen.
Werden die sich wirklich denken: "Natürlich ist dieser junge Mann, der weder laufen, noch Kinder zeugen kann, unser neuer König, denn er ist ja der 3-Eyed-Raven."?

MiBelle
21-05-2019, 00:20
Die Lieder von der Schlacht um Winterfell werden doch bestimmt in jeder Taverne des Landes gesungen :D also dürfte die ehemalige Existenz des Night King bekannt sein, und die Drachen jetzt wohl auch. Da ist der Rest dann nicht mehr so schwer zu glauben..

Ich glaube dass Bran eine sehr gute Wahl ist als König, weil er die ganzen Geschichten kennt und weil er keine Emotionen hat. Er wird nicht aus falschem Ehrgeiz, aus Machtgier oder aus Liebe Kriege anzetteln.

Mr. Gold
21-05-2019, 01:30
[QUOTE=MiBelle;47877430]Die Lieder von der Schlacht um Winterfell werden doch bestimmt in jeder Taverne des Landes gesungen :D also dürfte die ehemalige Existenz des Night King bekannt sein, und die Drachen jetzt wohl auch. Da ist der Rest dann nicht mehr so schwer zu glauben..[/QUOTE]

Die "Lore" des ganzen Universums geht ja ohnehin nicht nur in die Breite, sondern gleichzeitig auch noch in die Tiefe(Speziell nachzulesen im Wiki of Ice and Fire). Aus den größten Legenden dieses Univerums, könnte man locker mindestens 3 weitere Serien machen.
Ich finde es irgendwie cool, dass wir "Live" mit dabei gewesen sind, als eine weitere große Legende dieses Universums geschrieben wurde.
Es wäre imo auch toll, wenn es doch irgendwann noch einmal eine Serie geben würde, die vielleicht so 300 Jahre nach GoT spielt und in der Jon Snow, Daenerys, Tyrion usw. zu mystischen bzw. legendären Figuren geworden sind, ähnlich, wie es bei Aegon, dem Eroberer, der Kriegerkönigin Nymeria oder dem Night King der Fall ist.
Die Legende vom berühmten Lied von Eis und Feuer wurde dann vielleicht im Laufe der Jahrhunderte leicht verfälscht und die Figuren dieser neuen Serie wissen nicht, dass dem so ist aber die GoT-Zuschauer würden diese Fehler bemerken.
Eine Arya Spin-off Serie wäre mir zwar noch etwas lieber aber meine Variante würde ich auch nehmen. :D

manial fly
21-05-2019, 05:29
[QUOTE=Grünesmännchen;47877368]Man kann es auch anders sehen: Bran hat Alles so geplant, damit der Rest der Starks - nach dem Red Wedding - ja überleben wird und an der Macht ist.[/QUOTE]
Bran hat erst seit Staffel 6/7 die Fähigkeit alles sehen zu können, sehr viel geplant haben kann er da nicht.
Ich würde allenfalls sagen er wusste zuletzt was passiert (NK, Cersei, Dany) und hats passieren lassen damit am Ende alles so kommt. Das würd dann halt auch erklären wrm er z.B. Dany nicht vor Euron gewarnt hat. Man kann ja von Danys Tat am Ende halten was man will aber hätte sie KL nicht abgefackelt, wäre das Rad nicht durchbrochen worden und ich denke darauf sollte es sm Ende nur hinauslaufen.

Ornox
21-05-2019, 05:47
Hier übrigens die komplette Playlist von Ramin Djawadi
https://www.youtube.com/watch?v=eCemS3f-LDU&list=PLBKadB95sF4554OTdjwGynwPOwF4FE1hA&index=1

Bzw. für andere Mediums spotify und Co. https://lnk.to/got8_sndkID

Sind 32 Tracks von Staffel 8

scotty
21-05-2019, 05:55
[QUOTE=OuterRange;47876142]Der versteckte Dolch durch die Rippen passt nicht wirklich zu dem Charakter Jon Schnee[/QUOTE]
welcher versteckte Dolch?

https://s18.directupload.net/images/190521/d47zhi3f.png

Er trägt ihn ganz offen.