PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Game of Thrones HBO, SKY GO II, Amazon ... Nur Seriendiskussion, keine Buchspoiler Teil 3


Werbung

Seiten : 1 [2] 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14

Experte
13-05-2019, 07:16
Was soll man zu der Folge groß sagen?

Mad Dany hat es dann wohl auf Aryas Liste geschafft und wird dann wohl auch von ihr getötet werden.

Experte
13-05-2019, 07:19
[QUOTE=Proteus;47851781]
Dafür dass die soviele Skorpione hatten hat ihre Treffgenauigkeit aber stark nachgelassen ;)
[/QUOTE]

Die 5. Folge wird damit endgültig zur Farce: Da schießen ein paar Skorpionpfeile problemlos einen Drachen ab, jetzt kann Mad Dany alle problemlos vernichten.

mobsi
13-05-2019, 07:43
[QUOTE=Haifischli;47851838]Soo Folge gesehen

ich wünsche mir grade das Arya Dani tötet :helga:

Jon ist ja wahrscheinlich immer noch zu verliebt um zu erkennen :rolleyes:
[/QUOTE]

ich mir auch :kater:

Ich glaube aber auch Jon hat erkannt, dass es so nicht geht.

Sungawakan
13-05-2019, 07:44
Zumindest braucht man sich jetzt keine Gedanken über die zu machen, die in den Kerkern unter der Burg eingesperrt waren. Deren Handlungsstränge haben sich in einem Element aufgelöst...


Gesendet von iPhone mit Tapatalk

mobsi
13-05-2019, 07:44
[QUOTE=Experte;47851858]Die 5. Folge wird damit endgültig zur Farce: Da schießen ein paar Skorpionpfeile problemlos einen Drachen ab, jetzt kann Mad Dany alle problemlos vernichten.[/QUOTE]

finde kann man nicht vergleichen, der Drachen, der abgeschossen wurde, flog ohne jegliche Führung, jetzt hat Dany ja draus gelernt und es taktisch sehr gut gemacht in meinen Augen :nixweiss:

Elizabeth
13-05-2019, 07:51
[QUOTE=mobsi;47851871]ich mir auch :kater:

Ich glaube aber auch Jon hat erkannt, dass es so nicht geht.[/QUOTE]

Absolut!

Und zu der heutigen Folge kann man eigentlich nur eines sagen:

Dracarys ;) Was immer einzelnen Personen gemacht oder nicht gemacht haben, hatte null Auswirkungen auf die Handlung.

Elizabeth
13-05-2019, 07:55
[QUOTE=minerva;47851785]Bisher fand ich Staffel 8 OK, aber jetzt :nixweiss:
Die einzige Wendung, die mir gefallen hat, war, dass der Hound Arya überzeugt, nicht weiterzukämpfen.
Aber vor allem Jaime :( 7 Staffeln Charakterwandlung am Arsch :q: und was für ein lahmer Tod für Cersei.
Jetzt ist wirklich klar, was nächste Folge passiert. [/QUOTE]

Oh, das ist mir in meinem Switch vom Tablet aufs Handy, weil ich ja dann schon in die Arbeit gefahren bin, entgangen. Was hat er gesagt, der Hound zu Arya. Was mir noch entgangen ist, hat Jamie Euron gekillt? Und was für ein Zufall , dass gerade die Beiden aufeinander treffen...

mobsi
13-05-2019, 07:57
[QUOTE=Elizabeth;47851880]Oh, das ist mir in meinem Switch vom Tablet aufs Handy, weil ich ja dann schon in die Arbeit gefahren bin, entgangen. Was hat er gesagt, der Hound zu Arya. Was mir noch entgangen ist, hat Jamie Euron gekillt? Und was für ein Zufall , dass gerade die Beiden aufeinander treffen... [/QUOTE]

er hat Arya gesagt, dass Cersei sowieso sterben wird und sie gehen soll. Ob Euron tot ist, weiß man gar nicht genau, er hat zumindest noch geröchelt als Jamie gegangen ist :D Vielleicht leben Cersei und Jamie ja auch noch :zahn:

Elizabeth
13-05-2019, 08:02
[QUOTE=mobsi;47851881]er hat Arya gesagt, dass Cersei sowieso sterben wird und sie gehen soll. Ob Euron tot ist, weiß man gar nicht genau, er hat zumindest noch geröchelt als Jamie gegangen ist :D Vielleicht leben Cersei und Jamie ja auch noch :zahn:[/QUOTE]

Danke!

Ich fand übrigens das Bild, als Arya auf dem Pferd aus der verwüsteten Stadt geritten ist, sehr schön. Und die Musik war auch wieder toll und überhaupt die Bilder, sehr beeindruckend.

edit: und der eine Anführer der golden Company, na , der hatte auch nur einen kurzen Auftritt....

mir kommt es gerade so , die Bücher heißen ja "Das Lied von Eis und Feuer"; Eis hatten wir schon und heute war das Feuer!

Dookey
13-05-2019, 08:40
Ich fand die Folge bis auf ein paar Kleinigkeiten richtig gut. Warum konspiriert Varys so offen, dann auch noch vor Jon :rolleyes:
Ich nehme mal an im letzten Brief stand Jons Geheimnis, aber an wen ging er? Muss ich nochmal schauen.
Danearys ist wohl jetzt bei einigen auf der "Liste", nicht nur bei Arya. Ich glaube Tyrion bekommt den Kill, Königinnenmörder klingt doch gut :D

[QUOTE=Elizabeth;47851880]Was mir noch entgangen ist, hat Jamie Euron gekillt? Und was für ein Zufall , dass gerade die Beiden aufeinander treffen... [/QUOTE]
"Der Kampf um Cerseis *****" hat Jamie damals selbst vorhergesehen :rotfl:

OuterRange
13-05-2019, 09:02
Die Staffel gewinnt mehr und mehr den Charme des Abhakens einer To-Do-Liste. Der Wandel zur Mad Queen in allen Ehren, aber gemütlich auf dem Türmchen hockend mit einer leichten Seebrise um die Nase? Naja, die Dothraki und die Unbefleckten auf die sie eigentlich auch gepfiffen hat, werden natürlich frisch gewaschen und gekämmt bestimmt auch zur aller, aller letzten Schlacht antreten.

Abgesehen davon hätte das weitflächige Abfackeln der Stadtmauern allein schon für einen Stadtbrand ausgereicht, dafür war die Bebauung nah genug dran, aber da war der Drache natürlich spektakulärer. Das Ende der goldene Kompanie ähnelte doch stark dem des Nachtkönigs.

Proteus
13-05-2019, 09:17
[QUOTE=OuterRange;47851940]... Das Ende der goldene Kompanie ähnelte doch stark dem des Nachtkönigs. [/QUOTE]

War auch wieder ne etwas komische Taktik, die goldene Kompanie vor dem Stadttor zu postieren (wo sie von der Flanke angegriffen werden kann) anstatt hinter dem Tor, um die Angreifer mit einem undurchdringlichen Speerwall aufzuhalten, nachdem das Tor durchbrochen ist. O.K., nicht dass es einen Unterschied gemacht hätte, dann hätte Drogon sie, unspektakulärer, hinter dem Tor abgefackelt ;)

Kukie
13-05-2019, 09:24
Mit ein paar Stunden Abstand.

Auch wenn ich mir einen andere Entwicklung für Daenerys gewünscht habe und nach wie vor der Meinung bin, das der Aufbau nicht gerade ideal war. Zu platt, zu offensichtlich und aus meiner Sicht zu schnell, wenn man in Betracht zieht, wie lange der Charakter aufgebaut wurde. Dies gilt auch für Jaime. Aber den Aufruhr auf Twitter und Reddit kann ich in der Form nicht nachvollziehen. Ich vermute auch das diese Episode auf Reddit eine Fünferwertung einfahren wird. Ganz ehrlich, so extrem habe ich das noch nie einem Fandom erlebt.

Ganz ehrlich, so gerne ich hier diskutiere, ich vermisse die alten Zeiten, bevor das alles so vergiftet wurde. Bei aller Liebe, GOT ist weit davon entfernt schlecht zu sein und ich weigere mich auch das schlecht zu machen, nur weil GRRM und oder D&D sich eine andere Geschichte ausgedacht haben, als ich. (Für das gibt es meine Phantasie und Fanfiction.)

Man stelle sich nur vor, Tolkien hätte Herr der Ringe heute geschrieben, das wäre es nicht anderes. Das würde genauso verrissen werden, da gibt es mehr als genug Ansatzpunkte. Wäre zur selben Zeit geschrieben worden, würden wir diese Diskussionen nicht führen.

Jetzt nochmal zur Folge. So komisch es klingt, ich kann Daenerys sogar noch nachvollziehen, bzw. die Triebfeder. Sie hat alles verloren, inklusive in ihrem Kopf auch Jon und für sich begriffen, das hier immer nur gefürchtet sein wird, nie die Liebe des Volkes, die Familie erfahren wird, die sie sich erträumt hat. Nach dem Motto, wenn sie mich fürchten, dann gebe ich ihnen auch einen Grund dafür. In meinen Augen ist Daenerys immer noch nicht verrückt, nur am Ende und völlig desillusioniert.

Jons Ablehnung ist übrigens absoluter Bullshit, weil die Starks mit den verwandschaftlichen Verhältnissen dieser Art, in der Vergangenheit kein Problem hatten. So etwas ärgert mich...

Tyrion ist nutzlos als Hand, das Daenerys ihm nicht mehr vertraut und er somit argumentieren kann was er will, sie wird nicht mehr auf ihn hören. Verbrannte Erde...

Zur Zerstörung von Kings Landing. Dies ist nun eine Kombination aus Seefeuer und Daenerys Zerstörungswillen, sowie die Cerseis Entscheidung die Bevölkerung von Kings Landing als menschliches Schild zu benutzen, da sie Daenerys diese Aktion nicht zugetraut hat.

Cleganbowl fand ich großartig.

Aryas Plotarmour nervt mich etwas, nun gut aber ihren Charakterstatus bei GRRM wußte man auch, somit nicht überraschend.

Ob ich Cerseis und Jaimes Ende gut oder schlecht finden soll weiß ich nicht. Es hat mich in jedem Fall berührt...

silk_spectre
13-05-2019, 09:32
Puuh.
Meine Gedanken wirbeln durcheinander.
Eine wirklich gute Episode war das nicht, das Tempo war in meinen Augen etwas zu hoch. Aber genossen habe ich sie dennoch. Die Hysterie auf Reddit und Twitter ist einfach nur noch lächerlich.

Dany unleashed - endlich hat sie ihren verbliebenen Drachen mal äußerst effektiv mit chirurgischer Präzision eingesetzt, das war sehr beeindruckend (visuell grandios, wie verflucht schnell Drogon war). Aber der Kontrast zum letzten Mal war doch etwas groß.

- Die Hinrichtung von Varys war konsequent - aber zu schnell. Die Spinne hätte ruhig noch etwas intrigieren können, bevor Dany ihn hops nimmt. Dass sie es tut, war klar - Varys kannte schließlich den Preis und hatte ihr schon einmal nach dem Leben getrachtet.Der aus den Schatten auftauchende Drogon war allerdings verdammt cool.

- Arya trompete heraus, dass sie Cercei töten möchte - wtf? Dafür war eine Arya in Angst mal eine Abwechslung, sie konnte keinen ihrer Skills in einer Stadt mit panischer Bevölkerung einsetzen und ihr blieb nur Flucht und die gleichte Furcht, wie sie alle anderen auch empfinden.

- Tyrions Szene mit Jaimie war sehr rührend und auch in character, dass er seinen Bruder frei lässt. Genauso auch das Risiko, dass er eingeht um die Stadt zu retten. Bei Jaimie hätte ich mir eher gewünscht, dass er Cercei tötet - aber wie der Hound richtig sagte, sie war im Grunde schon tot.

- Eurons Auftritt war einfach nur überflüssig..

- Cleganebowl: wie erwartet. Mein liebster Hound vollzieht endlich seinen Rachewunsch und der König der Oneliner stürzt episch in den Feuertod. Sandor ist der einzige, der Arya aus dem Rachemodus holen kann - das fand ich gut.

- Jon Snow knows nothing. Er und seine verdammte Loyalität.. es braucht ein Massaker, um ihn wachzurütteln.

Ich habe nicht damit gerechnet, dass die ganze Folge mit der Schlacht verbracht wird..

Patrickx95
13-05-2019, 09:38
Hab schon einige male gelesen, dass es sich bei der Vision die wir damals von Daenerys gesehen haben, nicht um Schnee handelt sondern um Asche :eek::anbet:


https://www.youtube.com/watch?v=7voZB6Ki7m8

Fand die Episode sehr Spannend und habe bis zum Schluss gehofft, Cersei könne fliehen. Hatte echt Mitleid mit ihr :heul:

Kukie
13-05-2019, 09:45
Hier noch eine kleine Anmerkung, ist dann nicht eigentlich der Bran der wirkliche Bösewicht? Er hat alles gesehen und läßt es doch geschehen und befeuerte des Ausgang sogar noch?

OuterRange
13-05-2019, 09:46
Hach, hätte Jon auch nur den Hauch von Eddard Stark, würde er jetzt eh erst mal nach Winterfell reiten und Sansa für ihren Eid- und Treuebruch die Rübe runterhobeln. Von Arya in der Stadt weiß er ja nichts und Königsmund ist eh nicht mehr zu helfen. Aber, da Jon nur mal die Weichflöte ist, die er ist, wird er sie nur böse angucken und dann in die Arme nehmen.

Dr.Murder
13-05-2019, 10:31
Ich fand es auch nicht unlogisch, dass diesmal Drogon n i c h t von den Skorpionen getroffen worden ist. Daenerys hat ihn taktisch klug über die Schiffe hinweg fliegen lassen um dann mehr oder weniger von hinten angreifen zu können. So mussten sie erstmal die Skorpione drehen, in der Zeit aber hat Drogon schon mit seinem Feuer Chaos und Verwüstung auf den Schiffen verursacht.

Das sie anschließend ganz Königsmund samt roten Bergfried in Schutt und Asche legt, dazu noch wo sich die Stadt ergeben hat und sie somit der unschuldigen Bevölkerung den Tod gebracht hat, dass finde ich unverzeihlich von ihr. Dabei mochte ich sie eigentlich bis zur letzten Folge noch.

Was ich grad nicht mehr auf dem Schirm habe: Was ist eigentlich mit Tyrion, hat er überlebt oder ist er auch vom Feuer getroffen worden?

trashman
13-05-2019, 10:49
[QUOTE=Dr.Murder;47852037]
Was ich grad nicht mehr auf dem Schirm habe: Was ist eigentlich mit Tyrion, hat er überlebt oder ist er auch vom Feuer getroffen worden?[/QUOTE]
Der lebt noch und ist in der Vorschau auf die letzte Folge zu sehen.

Marauder
13-05-2019, 10:52
Ich habe nichts weniger als das erwartet: Dass die ganze Stadt brennt. Für mich war Mad Danaerys, die sich holt, was sie möchte und über Leichen geht seit vielen Staffeln unvermeidlich und ich fand das nur konsequent so. Allerdings sind Emilia Clarkes "böse" Gesichter eher so Marke "trotziges Kind". Jemand meinte, die Folge sei zu schnell gewesen, ich fand das gar nicht, man hätte straffen können. Ich habe zum Beispiel nicht verstanden, wieso Arya umkehrt bzw. so lang und breit auf der Flucht gezeigt wurde. Dass das als Ausgangspunkt für eine Racheaktion gegen Dany dienen könnte, checke ich jetzt erst, wo ich hier lese. Aber makes sense. Den Tod von Cersei mochte ich. Kein 1 on 1 Kill, sondern die Welt stürzt buchstäblich über ihr ein. Lena Headey und Nicolai Coster-Waldau haben das FANTASTISCH gespielt, auch wenn ich nicht so gern mochte, dass Jaime wirklich zu ihr zurück ist. Aber naja, er war immer ein ambivalenter Charakter, schade um ihn. Das Ende vom Hound fand ich auch gut, es wäre wohl nicht überzeugend gewesen, wenn er diesen Zombie-Mountain, der aussah wie Varys als Zombie, im Kampf hätte besiegen können.

Dr.Murder
13-05-2019, 11:00
[QUOTE=trashman;47852051]Der lebt noch und ist in der Vorschau auf die letzte Folge zu sehen.[/QUOTE]

Thanks, ist mir irgendwie entfallen heute Vormittag. Mir fehlt mein Schlaf;)

Elizabeth
13-05-2019, 11:04
Inside the Episode:


https://www.youtube.com/watch?v=5W8j6wOvxuo

Marauder
13-05-2019, 11:21
Danke für das Video, Elizabeth. Ich finde, dass alles, was angesprochen wurde, Sinn ergibt, für mich jedenfalls, das hatte ich auch in meiner ersten Einschätzung geschrieben. Das Einzige, was ich unplausibel fand, war vielleicht,

dass Varys so offensichtlich und dumm plottet. Aber naja.

Kukie
13-05-2019, 11:21
Übrigens hatte Emilia uns alle gewarnt:
"It fucked me up. Knowing that is going to be a lasting flavor in someone's mouth of what Daenerys is..." (VanityFair)

BlackGirl
13-05-2019, 11:52
:eek::fürcht: Wow! Ich muß das erstmal sacken lassen, DAS war wirklich intensiv!

Kukie
13-05-2019, 12:28
Ich halte auch einen Selbstmord Daenerys auch nicht mehr für unwahrscheinlich. Wäre für mich auch ein Abschluß mit dem ich gut leben könnte.

Atash20
13-05-2019, 12:34
ich muss erstmal raus,eine runde spazieren.

Elizabeth
13-05-2019, 12:43
[QUOTE=Marauder;47852089]Danke für das Video, Elizabeth. Ich finde, dass alles, was angesprochen wurde, Sinn ergibt, für mich jedenfalls, das hatte ich auch in meiner ersten Einschätzung geschrieben. Das Einzige, was ich unplausibel fand, war vielleicht,

dass Varys so offensichtlich und dumm plottet. Aber naja.[/QUOTE]


hat er beabsichtig, Dany zu vergiften? Ich meine die Szene mit dem kleinen Mädchen.

Krissi
13-05-2019, 12:44
[QUOTE=Atash20;47852191]ich muss erstmal raus,eine runde spazieren.[/QUOTE]

..........ich auch - was für eine Folge..............

Experte
13-05-2019, 12:48
Der spektakuläre Auftritt von Aaron Rodgers ... :D

Der Bogenschütze in der Mitte:

https://twitter.com/Storminnorm920/status/1127761832998055937

https://twitter.com/Goprobassguy/status/1127767578963775488

BlackGirl
13-05-2019, 12:52
Ist eigentlich schon spoilerfreier Mittag?

Elizabeth
13-05-2019, 13:02
[QUOTE=BlackGirl;47852224]Ist eigentlich schon spoilerfreier Mittag?[/QUOTE]

ich würde ja sagen! ;)

trashman
13-05-2019, 13:07
Spätestens nach dieser Folge geht mir vor allem ein Gedanke durch den Kopf: Das wirklich Bittersüße an dem Ende dieser Serie ist für mich die Erkenntnis, dass sie zwar immer mal noch ihre Momente hat, aber in vielen Teilen wie ein seelenloser Blockbuster wirkt. Und dass ich sie nach ihrem Ende vermissen werde, obwohl ihre Qualität nach hinten raus immer weiter nachließ ...

Kukie
13-05-2019, 13:12
[QUOTE=trashman;47852238]Spätestens nach dieser Folge geht mir vor allem ein Gedanke durch den Kopf: Das wirklich Bittersüße an dem Ende dieser Serie ist für mich die traurige Erkenntnis, dass sie zwar immer mal noch ihre Momente hat, aber in vielen Teilen wie ein seelenloser Blockbuster wirkt. Und dass ich sie nach ihrem Ende vermissen werde, obwohl ihre Qualität nach hinten raus immer weiter nachließ ...[/QUOTE]

Für mich wirkt es einfach nur gehetzt. Man hätte mit ein wenig mehr Zeit, so viel mehr herausholen können.

Ich habe sogar gelesen, das HBO bereit war mehr Geld für eine längere Staffel springen zu lassen und D&D abgelehnt haben.

Elizabeth
13-05-2019, 13:15
Die Entwicklung von Dany ist wirklich schade. Über so viele Staffeln gut aufgebaut und nachvollziehbar und jetzt geht das alles den Bach runter.

trashman
13-05-2019, 13:16
[QUOTE=Kukie;47852247]Für mich wirkt es einfach nur gehetzt. Man hätte mit ein wenig mehr Zeit, so viel mehr herausholen können.[/quote]
Die Befürchtung hatte ich schon, nachdem damals während Staffel 6 bekannt wurde, wie wenig Folgen für den Rest der Geschichte bleiben würden. Trotzdem hatte ich die Hoffnung, dass das Ganze nicht so lieblos und banal daherkommt.

[QUOTE=Kukie;47852247]Ich habe sogar gelesen, das HBO bereit war mehr Geld für eine längere Staffel springen zu lassen und D&D abgelehnt haben.[/QUOTE]Das wäre noch eine bittere Note mehr obendrauf ...

BlackGirl
13-05-2019, 13:19
[QUOTE=Elizabeth;47852233]ich würde ja sagen! ;)[/QUOTE]

Sehr gut! Dann leg ich mal los...

Zuallerst, ich fand die Folge gut. Sehr gut sogar! Klar, das Gemetzel war absolut furchtbar anzuschauen und ich hab oft auch gar nicht so richtig hingeguckt, weil es mir sonst too much gewesen wäre. Es war aber notwendig. Denn nach der Folge ist klar, daß der wahre Feind nicht der NK ist, sondern der Mensch selbst, der immer wieder durch seine Gier und seine Rachegelüste sich selbst zerstört. Ich seh da auch sehr viele Bezüge zur aktuellen Weltpolitik, aber dazu später vielleicht was. Und wem das heute zu grausam war, so sieht Krieg nunmal aus.

Das Tyrion Varys bei Dany verpetzt hat, werd ich ihm nie niemals nicht verzeihen! :zeter: Ich hätte ihn gerne lange Zeit zusammen mit Sansa auf dem Thron gesehen, aber nach heute ist er bei mir unten durch. Was für ne Lusche! :hammer: Ok, er hat Jamie befreit, aber so wirklich hat die Aktion nicht geholfen.

Der Cleganebowl war geil! :anbet: Ich hätte es mir nicht besser ausdenken können.

Und das Ende von Cersei und Jamie (und ja, ich geh davon aus, daß man irgendwann in hunderten Jahren ihre Skelette finden wird), was mMn auch genau so richtig. Bittersüß eben. Ja, wir hätten gerne ein Happyend mit Jamie und Brienne gesehen, aber er ist schlussendlich seinem wahren Herzen gefolgt. Er liebt sie, er hasst sie, sie hat sein ganzes Leben dominiert. Aber ein weiteres Puzzle, daß Menschen an sich schwach sind und immer Dinge tun werden, weil sie schwach sind.

Und, ich war sehr sehr dankbar, daß Sansa sicher in Winterfell war. :anbet: Auch wenn sie inzwischen eine starke Frau ist, aber ein brennendes Winterfell, ich weiß nicht, was das aus ihr gemacht hätte...

mobsi
13-05-2019, 13:22
[QUOTE=Kukie;47852247]
Ich habe sogar gelesen, das HBO bereit war mehr Geld für eine längere Staffel springen zu lassen und D&D abgelehnt haben.[/QUOTE]

Ich weiß nicht, irgendwie wollten die beiden wohl auch endlich damit abschließen. Kann ich schon nachvollziehen.

silk_spectre
13-05-2019, 13:25
Meint ihr, Dany könnte noch auf die Idee kommen, sich auch an Sansa zu rächen?
Ich bin mir fast sicher, dass sie es bei Tyrion tut. . :/

reddevil
13-05-2019, 13:25
naja mir hats nicht so gefallen....

die schlacht war ok, aber der rest war eher so walking dead als got... und das superarya alles mögliche überleben darf, naja... und bei tyrion läuft auch nix mehr... einzig mad queen dany war noch halbwegs plausibel, da gabs vorher aber auch winks mit dem zaunpfahl. is bran jetzt völlig aus der serie raus?

Kukie
13-05-2019, 13:25
[QUOTE=mobsi;47852260]Ich weiß nicht, irgendwie wollten die beiden wohl auch endlich damit abschließen. Kann ich schon nachvollziehen.[/QUOTE]

Klar, der nächste Job steht auch vor der Tür. Verständlich schon... aber der Erzählqualität leider nicht zuträglich.

Ich möchte aber nochmal bei allen kritischen Anmerkungen betonen, das ich weit davon weg bin das so runterzureden, wie es aktuell geschieht, ich denke ich habe das in meinen vorherigen Beiträgen auch klar gemacht.

mobsi
13-05-2019, 13:28
[QUOTE=silk_spectre;47852266]Meint ihr, Dany könnte noch auf die Idee kommen, sich auch an Sansa zu rächen?
Ich bin mir fast sicher, dass sie es bei Tyrion tut. . :/[/QUOTE]

Ich glaube Dany wird Sansa nicht mehr wiedersehen. Tyrion wird sterben denk ich.

[QUOTE=Kukie;47852269]Klar, der nächste Job steht auch vor der Tür. Verständlich schon... aber der Erzählqualität leider nicht zuträglich.

Ich möchte aber nochmal bei allen kritischen Anmerkungen betonen, das ich weit davon weg bin das so runterzureden, wie es aktuell geschieht, ich denke ich habe das in meinen vorherigen Beiträgen auch klar gemacht.[/QUOTE]

Hab ich auch nicht so verstanden. Ich finde die Staffel bisher sehr gelungen. Ich werde unterhalten, ob das immer alles Sinn ergibt, sei mal dahin gestellt, aber in welchem Film/Serie ist denn alles schlüssig?

Kukie
13-05-2019, 13:35
[QUOTE=mobsi;47852274]Ich glaube Dany wird Sansa nicht mehr wiedersehen. Tyrion wird sterben denk ich.



Hab ich auch nicht so verstanden. Ich finde die Staffel bisher sehr gelungen. Ich werde unterhalten, ob das immer alles Sinn ergibt, sei mal dahin gestellt, aber in welchem Film/Serie ist denn alles schlüssig?[/QUOTE]

Da wird es nicht viele geben, ich trauere wohl ein wenig der verpassten Gelegenheit hinterher. Ich glaube auch das die Entwicklung für nur Seriengucker auch schwieriger ist, als für die Buchleser. Im Buch sind die Ansätze für Daenerys wesentlich besser ausgearbeitet als dies in der Serie getan wurde. Im Gegenteil sogar.

Ich kopiere jetzt einfach meinen vorherigen Beitrag nochmal rein.

Auch wenn ich mir einen andere Entwicklung für Daenerys gewünscht habe und nach wie vor der Meinung bin, das der Aufbau nicht gerade ideal war. Zu platt, zu offensichtlich und aus meiner Sicht zu schnell, wenn man in Betracht zieht, wie lange der Charakter aufgebaut wurde. Dies gilt auch für Jaime. Aber den Aufruhr auf Twitter und Reddit kann ich in der Form nicht nachvollziehen. Ich vermute auch das diese Episode auf Reddit eine Fünferwertung einfahren wird. Ganz ehrlich, so extrem habe ich das noch nie einem Fandom erlebt.

Ganz ehrlich, so gerne ich hier diskutiere, ich vermisse die alten Zeiten, bevor das alles so vergiftet wurde. Bei aller Liebe, GOT ist weit davon entfernt schlecht zu sein und ich weigere mich auch das schlecht zu machen, nur weil GRRM und oder D&D sich eine andere Geschichte ausgedacht haben, als ich. (Für das gibt es meine Phantasie und Fanfiction.)

Man stelle sich nur vor, Tolkien hätte Herr der Ringe heute geschrieben, das wäre es nicht anderes. Das würde genauso verrissen werden, da gibt es mehr als genug Ansatzpunkte. Wäre zur selben Zeit geschrieben worden, würden wir diese Diskussionen nicht führen.

Jetzt nochmal zur Folge. So komisch es klingt, ich kann Daenerys sogar noch nachvollziehen, bzw. die Triebfeder. Sie hat alles verloren, inklusive in ihrem Kopf auch Jon und für sich begriffen, das hier immer nur gefürchtet sein wird, nie die Liebe des Volkes, die Familie erfahren wird, die sie sich erträumt hat. Nach dem Motto, wenn sie mich fürchten, dann gebe ich ihnen auch einen Grund dafür. In meinen Augen ist Daenerys immer noch nicht verrückt, nur am Ende und völlig desillusioniert.

Jons Ablehnung ist übrigens absoluter Bullshit, weil die Starks mit den verwandschaftlichen Verhältnissen dieser Art, in der Vergangenheit kein Problem hatten. So etwas ärgert mich...

Tyrion ist nutzlos als Hand, das Daenerys ihm nicht mehr vertraut und er somit argumentieren kann was er will, sie wird nicht mehr auf ihn hören. Verbrannte Erde...

Zur Zerstörung von Kings Landing. Dies ist nun eine Kombination aus Seefeuer und Daenerys Zerstörungswillen, sowie die Cerseis Entscheidung die Bevölkerung von Kings Landing als menschliches Schild zu benutzen, da sie Daenerys diese Aktion nicht zugetraut hat.

Cleganbowl fand ich großartig.

Aryas Plotarmour nervt mich etwas, nun gut aber ihren Charakterstatus bei GRRM wußte man auch, somit nicht überraschend.

Ob ich Cerseis und Jaimes Ende gut oder schlecht finden soll weiß ich nicht. Es hat mich in jedem Fall berührt...

Ich möchte noch hinzufügen, das ich gerade vor dem Hintergrund das ich Daenerys nicht für verrückt halte, auch Reue und einen Selbstmord oder Exil für möglich halte.

Für Jaime möchte ich noch hinzufügen, das ich es eigentlich irgendwie schon ganz gut fand, das er nicht als geläuterter Held endete. Das wäre für mich zuviel gewesen.

Egal wie man das aufnimmt. Ich versuche mir immer ins Gedächtnis zu rufen, das eine Serie mit der roten Hochzeit und noch vielen anderen Schockmomenten nie unseren Erwartungen entsprechen wird. :D

Flunsch
13-05-2019, 13:46
Ich komme mal kurz in den Thread marschiert... :)

Erik Kain von Forbes hat eine lesenswerte längere Review geschrieben: klick (https://www.google.com/url?q=https://www.forbes.com/sites/erikkain/2019/05/13/game-of-thrones-season-8-episode-5-recap-and-review-the-battle-of-kings-landing/&sa=U&ved=2ahUKEwi_uaWQtZjiAhUFaFAKHZ1-AEgQFjAAegQIBRAB&usg=AOvVaw3aKVdk8trypnaVctrlCO1o)

Elizabeth
13-05-2019, 13:46
[QUOTE=BlackGirl;47852257]Sehr gut! Dann leg ich mal los...

Zuallerst, ich fand die Folge gut. Sehr gut sogar! Klar, das Gemetzel war absolut furchtbar anzuschauen und ich hab oft auch gar nicht so richtig hingeguckt, weil es mir sonst too much gewesen wäre. Es war aber notwendig. Denn nach der Folge ist klar, daß der wahre Feind nicht der NK ist, sondern der Mensch selbst, der immer wieder durch seine Gier und seine Rachegelüste sich selbst zerstört. Ich seh da auch sehr viele Bezüge zur aktuellen Weltpolitik, aber dazu später vielleicht was. Und wem das heute zu grausam war, so sieht Krieg nunmal aus.

Das Tyrion Varys bei Dany verpetzt hat, werd ich ihm nie niemals nicht verzeihen! :zeter: Ich hätte ihn gerne lange Zeit zusammen mit Sansa auf dem Thron gesehen, aber nach heute ist er bei mir unten durch. Was für ne Lusche! :hammer: Ok, er hat Jamie befreit, aber so wirklich hat die Aktion nicht geholfen.

Der Cleganebowl war geil! :anbet: Ich hätte es mir nicht besser ausdenken können.

Und das Ende von Cersei und Jamie (und ja, ich geh davon aus, daß man irgendwann in hunderten Jahren ihre Skelette finden wird), was mMn auch genau so richtig. Bittersüß eben. Ja, wir hätten gerne ein Happyend mit Jamie und Brienne gesehen, aber er ist schlussendlich seinem wahren Herzen gefolgt. Er liebt sie, er hasst sie, sie hat sein ganzes Leben dominiert. Aber ein weiteres Puzzle, daß Menschen an sich schwach sind und immer Dinge tun werden, weil sie schwach sind.

Und, ich war sehr sehr dankbar, daß Sansa sicher in Winterfell war. :anbet: Auch wenn sie inzwischen eine starke Frau ist, aber ein brennendes Winterfell, ich weiß nicht, was das aus ihr gemacht hätte...[/QUOTE]

Und wer hat es Varys gesagt? Tja, da hängt Tyrion genau so drinnen.

Und Blut ist dicker als Wasser, sieht man schön bei Jamie,als dieser zu Cersey eilt und auch bei Tyrion, als dieser Jamie befreit.

Ich fand es so witzig, als Cersey bei der Cleganbowl vorbei gehuscht ist.

BlackGirl
13-05-2019, 13:51
[QUOTE=Elizabeth;47852304]Und wer hat es Varys gesagt? Tja, da hängt Tyrion genau so drinnen.

Und Blut ist dicker als Wasser, sieht man schön bei Jamie,als dieser zu Cersey eilt und auch bei Tyrion, als dieser Jamie befreit.

Ich fand es so witzig, als Cersey bei der Cleganbowl vorbei gehuscht ist.[/QUOTE]

Ja, Tyrion ist mittlerweile ein kompletter Idiot geworden.

Blut ist dicker als Wasser, das meinte ich ja mit Schwäche. Der Mensch an sich ist nicht heroisch und tapfer. Er ist schwach und dumm. Er macht Fehler, handelt emotional und daraus entstehen solche Katastrophen.

Und was ist eigentlich aus Bronn geworden? Immer noch auf der Kings Road auf der Suche nach Jamie?

Elizabeth
13-05-2019, 13:59
[QUOTE=Flunsch;47852303]Ich komme mal kurz in den Thread marschiert... :)

Erik Kain von Forbes hat eine lesenswerte längere Review geschrieben: klick (https://www.google.com/url?q=https://www.forbes.com/sites/erikkain/2019/05/13/game-of-thrones-season-8-episode-5-recap-and-review-the-battle-of-kings-landing/&sa=U&ved=2ahUKEwi_uaWQtZjiAhUFaFAKHZ1-AEgQFjAAegQIBRAB&usg=AOvVaw3aKVdk8trypnaVctrlCO1o)[/QUOTE]

Sehr zutreffende Kritik!

edit: zum Spoiler, Black Girl, kann ich mir vorstellen, hab den Film noch nicht gesehen.

Kukie
13-05-2019, 14:08
[QUOTE=Flunsch;47852303]Ich komme mal kurz in den Thread marschiert... :)

Erik Kain von Forbes hat eine lesenswerte längere Review geschrieben: klick (https://www.google.com/url?q=https://www.forbes.com/sites/erikkain/2019/05/13/game-of-thrones-season-8-episode-5-recap-and-review-the-battle-of-kings-landing/&sa=U&ved=2ahUKEwi_uaWQtZjiAhUFaFAKHZ1-AEgQFjAAegQIBRAB&usg=AOvVaw3aKVdk8trypnaVctrlCO1o)[/QUOTE]

Dieser Kritik kann ich nahezu 100% zustimmen. :d:

BlackGirl
13-05-2019, 14:10
[QUOTE=Flunsch;47852303]Ich komme mal kurz in den Thread marschiert... :)

Erik Kain von Forbes hat eine lesenswerte längere Review geschrieben: klick (https://www.google.com/url?q=https://www.forbes.com/sites/erikkain/2019/05/13/game-of-thrones-season-8-episode-5-recap-and-review-the-battle-of-kings-landing/&sa=U&ved=2ahUKEwi_uaWQtZjiAhUFaFAKHZ1-AEgQFjAAegQIBRAB&usg=AOvVaw3aKVdk8trypnaVctrlCO1o)[/QUOTE]

Ja, es war alles meaningless....

Aber ich glaub, ich weiß, warum uns das alle so fuchst. Wir wollten ne große Schlacht und am Ende sitzt jemand auf dem Eisernen Thron. Nur, den gibt es jetzt nicht mehr. Nicht nur physikalisch, sondern auch in symbolischer Hinsicht. Und jetzt sitzen wir wieder da mit unseren Fan-Theorien und denken uns "Wtf, was passiert jetzt nächste Woche?"

BlackGirl
13-05-2019, 14:14
https://edition.cnn.com/opinions/live-news/who-will-win-game-of-thrones/h_04e5261cd08d53a1059d4ae85060d198

Ein paar kritische Bemerkung von seitens CNN.

Der zweite Beitrag von Amanda Wills beschreibt eigentlich ganz gut, was ich ein Posting drüber sagen wollte: Es wird vermutlich am Schluß niemand auf dem Eisernen Thron sitzen.

Marauder
13-05-2019, 14:31
[QUOTE=Elizabeth;47852251]Die Entwicklung von Dany ist wirklich schade. Über so viele Staffeln gut aufgebaut und nachvollziehbar und jetzt geht das alles den Bach runter.[/QUOTE]

Komisch, ihre Entwicklung ging doch genau in diese Richtung, schon länger. Sie will diesen Thron ÜBER ALLES, das hat sie mehrmals gesagt: "I take what is mine, with fire and blood" - and she did.

Anscha
13-05-2019, 14:32
Ich kann Dany irgendwie verstehen. Und mal ganz ehrlich Cersei hat sich nicht ergeben. Die Soldaten ja, das weiß Dany aber nicht. Und wer die Glocke geschlagen hat, weiß man ja nun auch nicht. Allerdings frage ich mich warum Dany die Stadt vor dem roten Bergfried abfackelt. Sie hätte sich doch auch gleich Richtung Cersei machen können.

Die Szene mit Jon habe ich nicht verstanden. Er liebt sie, sie ist seine Königin. Das reicht ihr aber nicht? Sie küssen sich und er bricht dann ab... Das habe ich nicht verstanden. Was ist nun Jons Problem, die Verwandtschaft?

Den Angriff von Drogon fand ich gut, er kam mit der Sonne konnte also nicht gleich anvisiert werden.

Arya geht mir leider ein wenig auf die Nerven... Ich dachte ständig, dass sie irgendwo mit fremden Gesicht auftaucht. Zum Beispiel als Qyburn Cersei wegführt.

Den Kampf zwischen dem Hund und dem Berg fand ich super. Was der Berg alles überlebt. :eek:, hoffe der Sturz hats dann aber beendet.

Irgendwie bin ich immer noch Team Dany...

BlackGirl
13-05-2019, 14:33
[QUOTE=Marauder;47852356]Komisch, ihre Entwicklung ging doch genau in diese Richtung, schon länger. Sie will diesen Thron ÜBER ALLES, das hat sie mehrmals gesagt: "I take what is mine, with fire and blood" - and she did.[/QUOTE]

:d: Ich hab auf FB gerade nen Kommentar gelesen, daß sie am Ende von Staffel 1 versprochen hat, "fire and blood will rain down on Westeros". Tja, hat sie jetzt auch eingehalten...

Wero
13-05-2019, 14:36
Ja, eine große Schlacht war es nicht. Die goldene Kompanie war dann auch gleich abgefrühstückt. Und mit Elefanten hätte das auch nicht länger gedauert.

Wie sich Tyrion, Jamie und Dany entwickelt haben, ging mir auch zu schnell. Cersei haben die Autoren nach all dem was sie angerichtet hat einen recht unspektakulären Abgang gegeben obwohl die Szenen mit den Geschwistern (auch mit Tyrion) schon berührend waren.

Von der eisernen Flotte bleibt dann nur Euron übrig, nur um dann von Jamie erledigt zu werden? War eigentlich überflüssig.
Den Clegane-Bowl haben sie noch rein geschrieben. Der Berg war unfassbar hart im Nehmen.

Mir geht es insgesamt etwa wie mit Folge 3. Man kann es so machen, aber im Verhältnis zum Aufbau des Spannungsbogens wirkt es unrund.

robin1
13-05-2019, 14:42
[QUOTE=mobsi;47852274] Ich finde die Staffel bisher sehr gelungen. Ich werde unterhalten, ob das immer alles Sinn ergibt, sei mal dahin gestellt, aber in welchem Film/Serie ist denn alles schlüssig?[/QUOTE]

Geht mir auch so! Natürlich kann man immer etwas besser machen, aber nach dem ich mich über die Jahre durch X Fantheorien gelesen habe, war da letztendlich keine einzige dabei, die wesentlich besser ist, als das, was wir jetzt zu sehen bekamen und noch sehen werden. So schlecht können die Drehbücher also nicht sein.

Dany wurden doch recht früh immer wieder 'böse' Züge gegegeben. Gleich in der ersten Staffel verbrennt sie doch die Hexe zur Strafe (die sie ja auch einfach in die Wüste hätte schicken können). Sie war auch nie sonderlich beliebt, bei den Völkern, die sie befreit hat (die Unbefleckten mal ausgenommen, aber die folgen ihr wohl weniger aus Liebe als aus Soldatenehre), auch auf ihre Berater hat sie nur bedingt gehört und wußte immer alles besser. Kriegsgefangene wurden abgefackelt und generell werden die Feuer ja auch immer zahlreiche Unschuldige getroffen haben. für mich war die Wandlung zur Zerstörerin von Kings Landing nachvollziehbar (wobei ich mir die ein oder andere Einstellung von ihr auf dem Drachen gewünscht hätte). Seit die Drachen groß genug waren, ging schon allein dadurch von ihr immer etwas Bedrohliches aus. (allein wie sie sich aufgespielt hat, als Jon damals das erste Mal bei ihr vorgesprochen hatte)

Als Cersei Fan fand ich das Ende überraschend und gut. Auch Jamies Abkehr von Brienne gefällt mir nun besser. Cersei und Jamie haben "Blut ist dicker als Wasser" in aller Konsequenz von Anfang bis Ende durchgezogen.

BlackGirl
13-05-2019, 14:45
Achja, Kleinigkeit am Rande: Ist euch aufgefallen, als sich Arya von The Hound verabschiedet hat, hat sie ihn mit seinem (richtigen) Namen angesprochen! Ich bin richtig kurz zusammengezuckt...

Elizabeth
13-05-2019, 14:45
[QUOTE=BlackGirl;47852363]:d: Ich hab auf FB gerade nen Kommentar gelesen, daß sie am Ende von Staffel 1 versprochen hat, "fire and blood will rain down on Westeros". Tja, hat sie jetzt auch eingehalten...[/QUOTE]

Ja, sie will Macht, aber sie hat auch Gutes getan, die Sklaven befreit usw. Und dann fliegt sie über KL und brennt unschuldige Menschen nieder.

Marauder
13-05-2019, 14:51
[QUOTE=BlackGirl;47852379]Achja, Kleinigkeit am Rande: Ist euch aufgefallen, als sich Arya von The Hound verabschiedet hat, hat sie ihn mit seinem (richtigen) Namen angesprochen! Ich bin richtig kurz zusammengezuckt...[/QUOTE]

Ich glaube, das ist Jedem aufgefallen, oder? Sandor hat ihn nämlich so gut wie noch nie Jemand genannt :D

Kukie
13-05-2019, 14:51
[QUOTE=Elizabeth;47852380]Ja, sie will Macht, aber sie hat auch Gutes getan, die Sklaven befreit usw. Und dann fliegt sie über KL und brennt unschuldige Menschen nieder.[/QUOTE]

Hat ihre Drachen eingesperrt, weil sie ein Kind getötet haben.

BlackGirl
13-05-2019, 14:54
[QUOTE=Marauder;47852387]Ich glaube, das ist Jedem aufgefallen, oder? Sandor hat ihn nämlich so gut wie noch nie Jemand genannt :D[/QUOTE]

Eben, das war SO ungewohnt!

Aber ich wollte es einfach nicht unerwähnt lassen. Das sind halt so Kleinigkeiten, die im Allgemeinen ganz gerne untergehen. Arya wusste, daß sie ihn nicht wiedersehen wird und ihn mit seinem Namen zu bezeichnen, war mMn eine Anerkennung an ihn als Kämpfer.

dedeli
13-05-2019, 14:57
[QUOTE=Elizabeth;47852380]Ja, sie will Macht, aber sie hat auch Gutes getan, die Sklaven befreit usw. Und dann fliegt sie über KL und brennt unschuldige Menschen nieder.[/QUOTE]

Ja, aber selbst Menschen mit guten Intentionen können von Macht bzw. dem Gefühl auserwählt zu sein korrumpiert werden, wie es bei ihr der Fall ist :(. Sie hat auch vorher schon Unschuldige getötet, nur war das immer für das "große Ganze" und daher wurde darüber hinweggesehen.

Sie hat auch in Staffel 2 bei ihrer Ankunft in Qarth folgendes gesagt:
"Thirteen, when my dragons are grown, we will take back what was stolen from me and destroy those who have wronged me! We will lay waste to armies and burn cities to the ground! Turn us away, and we will burn you first."

Ich guck mir die Folge heute Abend nochmal in Ruhe an, dann schreib ich mehr dazu.

Marauder
13-05-2019, 15:00
Sie hat vor allem vorher unschuldige Schwarze getötet, ist vielleicht dann nicht so relevant ;) (Nein, sorry, wollte kein Fass aufmachen)

Elizabeth
13-05-2019, 15:01
Und doch hat sie geholfen, Winterfell zu verteidigen. Hätte sie nicht müssen, hätte gleich KL abfackeln können...

Marauder
13-05-2019, 15:02
Da dachte man ja noch, dass der Night King ein etwas substantielleres Problem darstellen könnte...

Dr.Murder
13-05-2019, 15:04
[QUOTE=silk_spectre;47852266]Meint ihr, Dany könnte noch auf die Idee kommen, sich auch an Sansa zu rächen?
Ich bin mir fast sicher, dass sie es bei Tyrion tut. . :/[/QUOTE]

Ich denke auch das Tyrion sterben wird. :(

Tyrion hat in ihren Augen mehrfach versagt, er wusste von Varys Plänen, hinzu kommt jetzt die Befreiung von Jamie. Also eine Sache davon hätte schon normalerweise für Gefängnis bzw zum zum Tode führen können.

Oder aber...vielleicht bringt Tyrion Daenerys um und tritt so in die Fußstapfen von Jamie (Königsmörder).

BlackGirl
13-05-2019, 15:06
[QUOTE=Marauder;47852418]Da dachte man ja noch, dass der Night King ein etwas substantielleres Problem darstellen könnte...[/QUOTE]

Ja, so ist das, wenn Krieg herrscht. Es gibt keine klare Einteilung in Gut und Böse mehr, alles verschwimmt und irgendwann mal weiß man gar nicht mehr, wieso man überhaupt kämpft.

Und Bran wusste vermutlich was passiert und war deshalb so gechillt...

Proteus
13-05-2019, 15:06
[QUOTE=Anscha;47852361]Ich kann Dany irgendwie verstehen. Und mal ganz ehrlich Cersei hat sich nicht ergeben. Die Soldaten ja, das weiß Dany aber nicht. Und wer die Glocke geschlagen hat, weiß man ja nun auch nicht. Allerdings frage ich mich warum Dany die Stadt vor dem roten Bergfried abfackelt. Sie hätte sich doch auch gleich Richtung Cersei machen können.
...[/QUOTE]

Exakt ... die Festungsanlagen des roten Bergfrieds waren ein deutlich sichtbares Ziel und es bestand sicherlich kein Zweifel daran, daß sich Cersei und andere hochrangige Mitglieder des Hofes dort befinden würden.
Es bestand im Prinzip absolut kein Grund für Dany, irgendwas anderes als den roten Bergfried abzufackeln, wenn sie denn Cersei treffen wollte

Proteus
13-05-2019, 15:09
[QUOTE=Dr.Murder;47852423]Ich denke auch das Tyrion sterben wird. :(

Tyrion hat in ihren Augen mehrfach versagt, er wusste von Varys Plänen, hinzu kommt jetzt die Befreiung von Jamie. Also eine Sache davon hätte schon normalerweise für Gefängnis bzw zum zum Tode führen können.

Oder aber...vielleicht bringt Tyrion Daenerys um und tritt so in die Fußstapfen von Jamie (Königsmörder).[/QUOTE]

Würde Tyrion hingerichtet, dann würden Tywin Lannisters Wünsche jedenfalls nicht in Erfüllung gehen.
Er hatte bei all seinen Plänen ja immer den Fortbestand der Familiendynastie im Sinne.
Und mit Tyrions Tod würde auch das letzte direkte Mitglied der Dynastie ausgelöscht (und damit vermutlich die ganze Dynastie, falls es nicht irgendwo noch entfernte Verwandte gibt

Dr.Murder
13-05-2019, 15:11
[QUOTE=Proteus;47852434]Würde Tyrion hingerichtet, dann würden Tywin Lannisters Wünsche jedenfalls nicht in Erfüllung gehen.
Er hatte bei all seinen Plänen ja immer den Fortbestand der Familiendynastie im Sinne.
Und mit Tyrions Tod würde auch das letzte direkte Mitglied der Dynastie ausgelöscht (und damit vermutlich die ganze Dynastie, falls es nicht irgendwo noch entfernte Verwandte gibt[/QUOTE]

Ja nun, Daenerys wird kaum interessieren was Tywins Wünsche waren.

Theoretisch könnten aber tatsächlich noch (unbekannte) Bastarde irgendwo sein, zumindest so wie Tyrions Lebenswandel Anfangs so war.:D

dedeli
13-05-2019, 15:12
[QUOTE=Elizabeth;47852415]Und doch hat sie geholfen, Winterfell zu verteidigen. Hätte sie nicht müssen, hätte gleich KL abfackeln können...[/QUOTE]

Ja, es hat doch niemand bestritten, dass sie auch viel Gutes getan hat (ich hab das sogar immer wieder betont). Sie war nie ein tiefschwarzer Charakter wie Ramsay, Joffrey und Cersei, gerade weil sie viel Gutes getan hatte und gute Intentionen hatte. Aber wie auch in der realen Welt, ist Macht verführerisch und kann auch gute Menschen bzw. Menschen mit guten Intentionen korrumpieren. Bei ihr kam auch noch das Gefühl dazu, dazu auserkoren bzw. auserwählt zu sein und sie hielt selbst dann daran fest, als sich das als Trugschluß rausstellte. Und ich denke, dass das ihr Handlungsstrang auch sehr gut zeigt und auch der Sinn ihres Charakters ist, sie war eben nicht die Heilsbringerin aus Essos, sondern eine weitere Speiche genau an dem Rad, dass sie ursprünglich mal brechen wollte.

BlackGirl
13-05-2019, 15:13
[QUOTE=Proteus;47852434]Würde Tyrion hingerichtet, dann würden Tywin Lannisters Wünsche jedenfalls nicht in Erfüllung gehen.
Er hatte bei all seinen Plänen ja immer den Fortbestand der Familiendynastie im Sinne.
Und mit Tyrions Tod würde auch das letzte direkte Mitglied der Dynastie ausgelöscht (und damit vermutlich die ganze Dynastie, falls es nicht irgendwo noch entfernte Verwandte gibt[/QUOTE]

*hust* Gendry lebt immer noch. Aber gut, der ist kein Lannister...

Elizabeth
13-05-2019, 15:16
[QUOTE=dedeli;47852439]Ja, es hat doch niemand bestritten, dass sie auch viel Gutes getan hat (ich hab das sogar immer wieder betont). Sie war nie ein tiefschwarzer Charakter wie Ramsay, Joffrey und Cersei, gerade weil sie viel Gutes getan hatte und gute Intentionen hatte. Aber wie auch in der realen Welt, ist Macht verführerisch und kann auch gute Menschen bzw. Menschen mit guten Intentionen korrumpieren. Bei ihr kam auch noch das Gefühl dazu, dazu auserkoren bzw. auserwählt zu sein und selbst dann daran festhielt, als sich das als Trugschluß rausstellte. Und ich denke, dass das ihr Handlungsstrang auch sehr gut zeigt und auch der Sinn ihres Charakter ist.[/QUOTE]

Was ich meinte, war , dass das alles einfach zu schnell ging und mir daher manches unlogisch vorkommt. 8 folgen pro Staffel wären schon besser gewesen bzw. manche unnötigen Szenen streichen und eine Charakterentwicklung von einer Dany besser darzustellen. Wobei Charakterentwicklungen eh egal sind, wenn alles abgefackelt wird, wie man heute gesehen hat.

Proteus
13-05-2019, 15:17
[QUOTE=BlackGirl;47852441]*hust* Gendry lebt immer noch. Aber gut, der ist kein Lannister...[/QUOTE]

Eben, Gendry ist ein Baratheon, der hat kein Lannister-Blut in sich (sofern die Eltern von Robert Baratheon nicht aufgrund vorhergehender Generationen was mit irgendwelchen Lannisters hatten ... ich kenn die Abstammungsbäume nicht). Die Blutlinie der Lannisters wäre ausgelöscht

Proteus
13-05-2019, 15:19
[QUOTE=Dr.Murder;47852437]Ja nun, Daenerys wird kaum interessieren was Tywins Wünsche waren.

Theoretisch könnten aber tatsächlich noch (unbekannte) Bastarde irgendwo sein, zumindest so wie Tyrions Lebenswandel Anfangs so war.:D[/QUOTE]

Auch wieder wahr ... eigentlich müsste man nur alle Bordelle der Städte abklappern in denen die Lannisters mit Tyrion jemals Halt gemacht hatten :D

Kukie
13-05-2019, 15:25
[QUOTE=Proteus;47852453]Eben, Gendry ist ein Baratheon, der hat kein Lannister-Blut in sich (sofern die Eltern von Robert Baratheon nicht aufgrund vorhergehender Generationen was mit irgendwelchen Lannisters hatten ... ich kenn die Abstammungsbäume nicht). Die Blutlinie der Lannisters wäre ausgelöscht[/QUOTE]

Die Baratheons haben angeblich Targaryenblut in sich. Der Begründer Orys war ein Halbbruder Aegon dem Eroberer.

dedeli
13-05-2019, 15:29
[QUOTE=Elizabeth;47852450]Was ich meinte, war , dass das alles einfach zu schnell ging und mir daher manches unlogisch vorkommt. 8 folgen pro Staffel wären schon besser gewesen bzw. manche unnötigen Szenen streichen und eine Charakterentwicklung von einer Dany besser darzustellen. Wobei Charakterentwicklungen eh egal sind, wenn alles abgefackelt wird, wie man heute gesehen hat.[/QUOTE]

Ich finde ihre Charakterentwicklung konsistent dargestellt, es gab immer wieder, seit Staffel 1, Anzeichen, dass sie auch diese Züge in sich trägt. Sie war schon immer impulsiv und hat auch moralisch fragwürdige Entscheidungen getroffen und sie hatte auch Unschuldige getötet. Aber sie hatte auch andere, sehr gute Seiten an sich (ihr Mitleid für die Sklaven), unter anderen Umständen wäre sie vielleicht eine gute Herrscherin geworden. Ich finde ehrlich gesagt ihren Charakter inzwischen viel interessanter als vorher :schäm:.

BlackGirl
13-05-2019, 15:29
[QUOTE=Proteus;47852454]Auch wieder wahr ... eigentlich müsste man nur alle Bordelle der Städte abklappern in denen die Lannisters mit Tyrion jemals Halt gemacht hatten :D[/QUOTE]

Naja, die in Kings Landing sind nun putt... :(

Proteus
13-05-2019, 15:33
[QUOTE=Kukie;47852472]Die Baratheons haben angeblich Targaryenblut in sich. Der Begründer Orys war ein Halbbruder Aegon dem Eroberer.[/QUOTE]

Klar, deswegen ist auch meine Vermutung dass am Ende Gendry auf dem eisernen Thron sitzen könnte ...
Jon will nicht, Dany wird IMHO in Folge 6 durch Arya den Tod finden ... und Gendry könnte derjenige sein welcher der unwahrscheinliche Kandidat wäre, von dem Varys sprach.

Tywin (in seinem Sarg) wird das aber nicht trösten ... dessen Blutlinie wäre mit dem Tode Tyrions (falls er denn in Folge 6 stirbt) dennoch ausgelöscht

mobsi
13-05-2019, 15:33
Wem hat Varys wohl geschrieben? Ser Davos vielleicht? Der weiß es ja noch nicht, wenn ich mich nicht irre.

mobsi
13-05-2019, 15:35
[QUOTE=Proteus;47852497]Klar, deswegen ist auch meine Vermutung dass am Ende Gendry auf dem eisernen Thron sitzen könnte ...
Jon will nicht, Dany wird IMHO in Folge 6 durch Arya den Tod finden ... und Gendry könnte derjenige sein welcher der unwahrscheinliche Kandidat wäre, von dem Varys sprach.

Tywin (in seinem Sarg) wird das aber nicht trösten ... dessen Blutlinie wäre mit dem Tode Tyrions (falls er denn in Folge 6 stirbt) dennoch ausgelöscht[/QUOTE]Glaube nicht, dass Arya Dany umbringt.

Proteus
13-05-2019, 15:35
[QUOTE=BlackGirl;47852482]Naja, die in Kings Landing sind nun putt... :([/QUOTE]

That said ... sind eigentlich irgendwem bei dem Chaos aus Tod und Verwüstung irgendwelche bekannten Gebäude in Kings Landing aufgefallen?
Ich hatte das Gefühl als ob eines der Gebäude, ein zweistöckiges mit Wappen an der Front eventuell Littlefingers Bordell gewesen sein könnte

Dennis|Natascha
13-05-2019, 15:37
[QUOTE=mobsi;47852498]Wem hat Varys wohl geschrieben? Ser Davos vielleicht? Der weiß es ja noch nicht, wenn ich mich nicht irre.[/QUOTE]

Ich tippe auf die Lords von Westeros. Yara, Robin, Edmure und den Fürst von Dorne.

dedeli
13-05-2019, 15:37
[QUOTE=Proteus;47852497]Klar, deswegen ist auch meine Vermutung dass am Ende Gendry auf dem eisernen Thron sitzen könnte ...
Jon will nicht, Dany wird IMHO in Folge 6 durch Arya den Tod finden ... und Gendry könnte derjenige sein welcher der unwahrscheinliche Kandidat wäre, von dem Varys sprach.
[/QUOTE]

Ich hoffe nach wie vor, dass der Eiserne Thron zerstört wird und eine Art EU von Westeros gegründet wird. Der Eiserne Thron hat jedem, der in der Serie darauf sass und auch denen, die danach getrachtet haben, Unglück und/oder Tod gebracht.

Proteus
13-05-2019, 15:38
[QUOTE=Dennis|Natascha;47852508]Ich tippe auf die Lords von Westeros. Yara, Robin, Edmure und den Fürst von Dorne.[/QUOTE]

Aber sind die Briefe auch rausgegangen?
Einen der Briefe hat er ja offenbar zu spät verfasst ... den hat er gerade noch rechtzeitig verbrannt als die Unbefleckten kamen um ihn zu verhaften
(oder wars eventuell gar schon eine Antwort auf einen seiner Briefe?)

mobsi
13-05-2019, 15:39
[QUOTE=Dennis|Natascha;47852508]Ich tippe auf die Lords von Westeros. Yara, Robin, Edmure und den Fürst von Dorne.[/QUOTE]An soviele? Ne das glaube ich nicht.

Dennis|Natascha
13-05-2019, 15:42
Ich fand das ja so traurig mit Cersei. Bin froh das sie keinen "schwarzen Tod" bekam.

BlackGirl
13-05-2019, 15:45
[QUOTE=Proteus;47852497]Klar, deswegen ist auch meine Vermutung dass am Ende Gendry auf dem eisernen Thron sitzen könnte ...
Jon will nicht, Dany wird IMHO in Folge 6 durch Arya den Tod finden ... und Gendry könnte derjenige sein welcher der unwahrscheinliche Kandidat wäre, von dem Varys sprach.

Tywin (in seinem Sarg) wird das aber nicht trösten ... dessen Blutlinie wäre mit dem Tode Tyrions (falls er denn in Folge 6 stirbt) dennoch ausgelöscht[/QUOTE]

Ich bleib dabei, es wird keiner am Schluss auf dem Thron sitzen.

Dennis|Natascha
13-05-2019, 15:49
Das weiße Pferd war von Strickland oder?

Marauder
13-05-2019, 15:52
[QUOTE=mobsi;47852498]Wem hat Varys wohl geschrieben? Ser Davos vielleicht? Der weiß es ja noch nicht, wenn ich mich nicht irre.[/QUOTE]

Ser Davos hätte er es auch einfach sagen können, oder nicht?

Esel1234
13-05-2019, 15:52
[QUOTE=mobsi;47852502]Glaube nicht, dass Arya Dany umbringt.[/QUOTE]

Ich auch nicht. Dann hätte man sie nicht den Night King töten lassen.

Marauder
13-05-2019, 15:55
[QUOTE=BlackGirl;47852527]Ich bleib dabei, es wird keiner am Schluss auf dem Thron sitzen.[/QUOTE]

Ich fände ein solches Ende die einzige "befriedigende" Konsequenz. Es geht nicht drum, wer drauf sitzt, sondern darum, wie sinnlos und blutig dieses "Spiel" um den Thron ist. Jon hat diese Erkenntnis ja nun in der aktuellen Folge ereilt, Arya wohl auch (wenn sie das nicht eh schon gewusst hat). Sowieso, Jons Hilflosigkeit, als seine eigenen Männer sich dem Blutrausch ergeben, fand ich gut.

BlackGirl
13-05-2019, 15:58
[QUOTE=Marauder;47852545]Ich fände ein solches Ende die einzige "befriedigende" Konsequenz. Es geht nicht drum, wer drauf sitzt, sondern darum, wie sinnlos und blutig dieses "Spiel" um den Thron ist. Jon hat diese Erkenntnis ja nun in der aktuellen Folge ereilt, Arya wohl auch (wenn sie das nicht eh schon gewusst hat). Sowieso, Jons Hilflosigkeit, als seine eigenen Männer sich dem Blutrausch ergeben, fand ich gut.[/QUOTE]

:d: Genau deshalb!

Vorallem, was ist denn von Westeros überhaupt noch übrig?

Dr.Murder
13-05-2019, 16:02
[QUOTE=BlackGirl;47852558]:d: Genau deshalb!

Vorallem, was ist denn von Westeros überhaupt noch übrig?[/QUOTE]

Gut das ich vor drei Jahren noch dort war und mir das heile Dubrovnik angeschaut habe.
:D

mobsi
13-05-2019, 16:03
[QUOTE=Marauder;47852545]Ich fände ein solches Ende die einzige "befriedigende" Konsequenz. Es geht nicht drum, wer drauf sitzt, sondern darum, wie sinnlos und blutig dieses "Spiel" um den Thron ist. Jon hat diese Erkenntnis ja nun in der aktuellen Folge ereilt, Arya wohl auch (wenn sie das nicht eh schon gewusst hat). Sowieso, Jons Hilflosigkeit, als seine eigenen Männer sich dem Blutrausch ergeben, fand ich gut.[/QUOTE]Ja Jon hat mir gut gefallen.
Ich denke aber trotzdem, dass Sansa auf dem Thron sitzen wird.

Marauder
13-05-2019, 16:03
[QUOTE=BlackGirl;47852558]:d: Genau deshalb!

Vorallem, was ist denn von Westeros überhaupt noch übrig?[/QUOTE]

Ja, das kommt noch dazu. Über wen will sie eigentlich herrschen? Macht ohne Menschen, über die man Macht ausübt, ist ein bisschen witzlos. Und dieses Machtstreben, um Macht zu haben, finde ich ja eh unsympathisch.

schnupselman
13-05-2019, 16:03
Von der Goldenen Kompanie hätte ich mir mehr erhofft - auch ohne Elefanten. Aber mach mal was gegen Drachen ...

Mir gefällt es alles immer noch so gut. Mittlerweile bin ich froh, dass ich durch die Nicht-Lektüre der Bücher nicht vorbelastet bin. Und ich könnte mich beömmeln, dass etliche Fantheorien einfach nicht aufgegangen sind.

Ich bin jetzt erst recht gespannt, wie es zu Ende gebracht werden wird.

Strahlex
13-05-2019, 16:04
[QUOTE=Kukie;47851984]Hier noch eine kleine Anmerkung, ist dann nicht eigentlich der Bran der wirkliche Bösewicht? Er hat alles gesehen und läßt es doch geschehen und befeuerte des Ausgang sogar noch?[/QUOTE]
[QUOTE=BlackGirl;47852429]
Und Bran wusste vermutlich was passiert und war deshalb so gechillt...[/QUOTE]
Kann Bran in die Zukunft sehen? Falls ja, habe ich das gar nicht mehr auf dem Schirm.
Ich dachte, er kann die Vergangenheit sehen und durch das Wargen in Tiere auch die Gegenwart. Und er kennt (oder kannte) halt die Gefahr, die von dem Nightking ausgeht.

[QUOTE=BlackGirl;47852379]Achja, Kleinigkeit am Rande: Ist euch aufgefallen, als sich Arya von The Hound verabschiedet hat, hat sie ihn mit seinem (richtigen) Namen angesprochen! Ich bin richtig kurz zusammengezuckt...[/QUOTE]
Ich hab sogar extra die paar Sekunden ein zweites Mal angeschaut, um sicherzugehen, dass ich das richtig gehört hatte. :D

[QUOTE=Proteus;47852434]Würde Tyrion hingerichtet, dann würden Tywin Lannisters Wünsche jedenfalls nicht in Erfüllung gehen.
Er hatte bei all seinen Plänen ja immer den Fortbestand der Familiendynastie im Sinne.
Und mit Tyrions Tod würde auch das letzte direkte Mitglied der Dynastie ausgelöscht (und damit vermutlich die ganze Dynastie, falls es nicht irgendwo noch entfernte Verwandte gibt[/QUOTE]
Ich kenn den Stammbaum nicht, aber ich gehe davon aus, dass noch irgendwo Cousins rumturnen... es gab ja zwischendurch auch immer mal wieder Lannister-Nebencharaktere (Kevan, Lancel, der Cousin der von Jamie getötet wird, die Cousins (?) im Kindesalter die von Robb gefangen genommen wurden und von Karstark (?) getötet wurden), was ich als Hinweis darauf gewertet habe, dass es eine recht große Sippe ist.

[QUOTE=dedeli;47852439]Und ich denke, dass das ihr Handlungsstrang auch sehr gut zeigt und auch der Sinn ihres Charakters ist, sie war eben nicht die Heilsbringerin aus Essos, sondern eine weitere Speiche genau an dem Rad, dass sie ursprünglich mal brechen wollte.[/QUOTE]
Ja, ich sehe sie auch als weitere Speiche in diesem Rad an. Ich glaube sogar, dass sie mit ihren Handlungen ironischerweise das Rad, dessen Bestandteil sie ist, tatsächlich bricht und die Monarchie in ihrer bisherigen Form keinen weiteren Fortbestand in Westeros haben wird. Ich glaube - wie du - nicht daran, dass am Ende jemand auf dem Eisernen Thron sitzt.

Dr.Murder
13-05-2019, 16:05
[QUOTE=Marauder;47852568]Ja, das kommt noch dazu. Über wen will sie eigentlich herrschen? Macht ohne Menschen, über die man Macht ausübt, ist ein bisschen witzlos. Und dieses Machtstreben, um Macht zu haben, finde ich ja eh unsympathisch.[/QUOTE]

Aber der neue König bzw. die neue Königin würde ja nicht nur über Westeros herrschen sondern auch über alle anderen Königslande, also sind da noch genug Menschen.

Manitu
13-05-2019, 16:08
[QUOTE=Anscha;47852361]Ich kann Dany irgendwie verstehen. Und mal ganz ehrlich Cersei hat sich nicht ergeben. Die Soldaten ja, das weiß Dany aber nicht. Und wer die Glocke geschlagen hat, weiß man ja nun auch nicht. Allerdings frage ich mich warum Dany die Stadt vor dem roten Bergfried abfackelt. Sie hätte sich doch auch gleich Richtung Cersei machen können.

Die Szene mit Jon habe ich nicht verstanden. Er liebt sie, sie ist seine Königin. Das reicht ihr aber nicht? Sie küssen sich und er bricht dann ab... Das habe ich nicht verstanden. Was ist nun Jons Problem, die Verwandtschaft?

Den Angriff von Drogon fand ich gut, er kam mit der Sonne konnte also nicht gleich anvisiert werden.

Arya geht mir leider ein wenig auf die Nerven... Ich dachte ständig, dass sie irgendwo mit fremden Gesicht auftaucht. Zum Beispiel als Qyburn Cersei wegführt.

Den Kampf zwischen dem Hund und dem Berg fand ich super. Was der Berg alles überlebt. :eek:, hoffe der Sturz hats dann aber beendet.

Irgendwie bin ich immer noch Team Dany...[/QUOTE]

Klar auch noch Team Dany .
Im Grunde hätte Dany auch keine Truppen gebraucht, hätte der Drachen alles allein erledigen können, das es so einfach ging, war eher bisschen überraschend. Die goldene Kompanie, wie die Dodraki in Teil 3 ruckzuck hin und erledigt. Dany hat Misseindais letzten Wunsch erfüllt und grauer Wurm hat ihren Tod auf andere Weise gerächt. Nachvollziehbar.
Bei Eurons Blick zum Himmel habe ich gedacht, da kommen noch mehrere Drachen, haben sich viele ja auch im Vorfeld erhofft, weil die Szene oft diskutiert wurde. So als Überraschungseffekt hatte ich noch so gehofft, das Asha mit ihrer Flotte Euron angreift, aber die wird man scheinbar auch nicht mehr sehen.
Als Arya sich vom Bluthund verabschiedete, hätte sie eigentlich nur kurz warten müssen, denn Cersei tauchte ja dann dort auf einmal alleine auf, aber das weiß man ja vorher nicht. Der Bluthund bekam seine Rache auch wenn er selbst drauf ging. Mein Lieblingscharakter Tod, hatte ich aber erwartet.
Das die Macher Dany dann so Blutrünstig zeigten, war Mist und überhaupt nicht nötig, aber sie wollten sicher einen Grund aufbauen, warum sie am Ende von der Hand eines Verbündeten sterben muss, ein neuer Königinnenmörder. Jaimie geht wohl nicht mehr, obwohl ich noch nicht sicher bin, ob die beiden das nicht doch überlebt haben könnten.
Auch ist mir nicht klar, wie Drogon sterben soll, den müsste man ja dann auch sterben lassen oder stirbt Dany, wenn ihr letzter Drache stirbt ?

Proteus
13-05-2019, 16:12
[QUOTE=Manitu;47852578]...
Auch ist mir nicht klar, wie Drogon sterben soll, den müsste man ja dann auch sterben lassen oder stirbt Dany, wenn ihr letzter Drache stirbt ?[/QUOTE]

Vielleicht kann Jon Drogon übernehmen falls Dany getötet wird :idee: