PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Game of Thrones HBO, SKY GO II, Amazon ... Nur Seriendiskussion, keine Buchspoiler Teil 3


Werbung

Seiten : 1 2 3 4 5 6 7 [8] 9 10 11 12 13 14

Laggy
17-05-2019, 12:51
[QUOTE=dedeli;47863047]Ich hab in der Arbeit Bescheid gesagt, dass ich erst Mittags komme. Meine nicht-GoT-guckende Kollegin hält mich zwar jetzt für leicht verrückt, aber egal :zahn:[/QUOTE]

Ich wurde auch ausgelacht, als ich am Dienstag "deswegen" später in die Arbeit kam, aber wozu hat man Gleitzeit? :D Die letzte Folge schau ich schon Montag abend bei ner Freundin, wird schon schwer genug werden Montag spoilerfrei über den Tag zu kommen. Ich meide da zwar rigoros sämtliche Internetseiten, aber ich hoffe ich krieg anderweitig (Kollegen o.ä.) nix mit.

Manitu
17-05-2019, 12:55
[QUOTE=Kukie;47863138]Ganz ehrlich, ich überlege auch, wer sollte Daenerys töten, ohne das dies das nächste Massaker zur Folge hat. Die Unsullied und die Dothraki würden dies bestimmt mit einem Achselzucken hinnehmen und kampflos abreisen.[/QUOTE]

Aber mit was sollen sie abreisen, wo kommen die Schiffe her. Die Unbefleckten könnten sich jemand anderen anschließen, der/die auch so ne schöne Ansprache hält, wie damals Dany, die Dothraki sicher nicht. Aber ob die das Auflösen ist auch so eine Frage. Sind ja nur 85 min zur Verfügung. :D
Da fällt mir ein Arya könnte das Gesicht von grauer Wurm nehmen, den sie vorher tötet um ganz nah an Dany ranzukommen.:confused:

dedeli
17-05-2019, 12:58
[QUOTE=Kukie;47863138]Ganz ehrlich, ich überlege auch, wer sollte Daenerys töten, ohne das dies das nächste Massaker zur Folge hat. Die Unsullied und die Dothraki würden dies bestimmt mit einem Achselzucken hinnehmen und kampflos abreisen.[/QUOTE]

Wobei ein Krieg in Westeros für eine nicht mehr lebende Königin eigentlich keinen Sinn mehr für beide Gruppen macht. Westeros ist nicht ihre Heimat, sie sind nur aus Loyalität zu Daenerys dort, damit sie ihren Thron erhält. Greyworm hatte schon in der zweiten Folge angekündigt, dass er Westeros verlassen möchte, wenn Daenerys auf dem Thron sitzt. Für was sollen sie dort noch kämpfen, wenn Daenerys nicht mehr leben sollte? Ihr Platz ist Essos und dort könnten sie weiter für die Abschaffung der Sklaverei kämpfen, damit würden sie Daenerys Erbe viel mehr würdigen, als einen sinnlosen Kampf in einem fremden Land weiterzuführen.

dedeli
17-05-2019, 13:03
[QUOTE=Manitu;47863157]Aber mit was sollen sie abreisen, wo kommen die Schiffe her. [/QUOTE]

Vielleicht aus Dorne? Dort scheint der Bürgerkrieg beendet zu sein, da es einen neuen Prinzen gibt, ein paar Schiffe finden sich sicher auch noch im Rest von Westeros.

Oder Davos besorgt welche aus Essos, die Truppenstärke von Daenerys Truppen ist nicht mehr so groß wie bei der Ankunft in Westeros und man könnte auch mehrmals hin-und hersegeln, falls man wirklich nicht so viele Schiffe auf einmal herkriegt.

Das sehe ich jetzt nicht als großes Problem an.

Mieze Schindler
17-05-2019, 13:06
[QUOTE=dedeli;47863168]Wobei ein Krieg in Westeros für eine nicht mehr lebende Königin eigentlich keinen Sinn mehr für beide Gruppen macht. [/QUOTE]

Macht ja eigentlich auch keinen Sinn, einen Genozid anzurichten. Wenn Unsullied und Dothraki sich nun plötzlich in rationale Strategen einem höheren Ziel zuwenden, würde ich das mehr als inkonsistent finden.

Manitu
17-05-2019, 13:08
Aber ich glaube, das man das in der Serie nicht auflösen wird.

Kukie
17-05-2019, 13:09
[QUOTE=dedeli;47863168]Wobei ein Krieg in Westeros für eine nicht mehr lebende Königin eigentlich keinen Sinn mehr für beide Gruppen macht. Westeros ist nicht ihre Heimat, sie sind nur aus Loyalität zu Daenerys dort, damit sie ihren Thron erhält. Greyworm hatte schon in der zweiten Folge angekündigt, dass er Westeros verlassen möchte, wenn Daenerys auf dem Thron sitzt. Für was sollen sie dort noch kämpfen, wenn Daenerys nicht mehr leben sollte? Ihr Platz ist Essos und dort könnten sie weiter für die Abschaffung der Sklaverei kämpfen, damit würden sie Daenerys Erbe viel mehr würdigen, als einen sinnlosen Kampf in einem fremden Land weiterzuführen.[/QUOTE]

Ich denke nicht das rationales Denken bei der Ermordungen ihrer Königin noch Anwendung finden würde. Da gäbe es auch meiner Sicht nur Rache und nochmal Rache. So sinnlos es wäre. Die von Dir angesprochene Loyalität wäre genau das Problem. Dany würde auch nicht auf dem Thron sitzen. Eine Ermordung würde aus meiner Sicht nur funktionieren, wenn Dany die Unsullied und Dothraki aus ihrem Dienst entlässt und heimschickt und danach ermordet würde.

Mieze Schindler
17-05-2019, 13:11
[QUOTE=Kukie;47863204]Eine Ermordung würde aus meiner Sicht nur funktionieren, wenn Dany die Unsullied und Dothraki aus ihrem Dienst entlässt und heimschickt und danach ermordet würde.[/QUOTE]

Und warum sollte sie das tun? Ihr wird ja wohl bewusst sein, dass sie nun meistgehasste Frau von Westeros ist und gar nicht genug Schutz haben kann.

manial fly
17-05-2019, 13:13
[QUOTE=dedeli;47863168]Wobei ein Krieg in Westeros für eine nicht mehr lebende Königin eigentlich keinen Sinn mehr für beide Gruppen macht. Westeros ist nicht ihre Heimat, sie sind nur aus Loyalität zu Daenerys dort, damit sie ihren Thron erhält. Greyworm hatte schon in der zweiten Folge angekündigt, dass er Westeros verlassen möchte, wenn Daenerys auf dem Thron sitzt. Für was sollen sie dort noch kämpfen, wenn Daenerys nicht mehr leben sollte? Ihr Platz ist Essos und dort könnten sie weiter für die Abschaffung der Sklaverei kämpfen, damit würden sie Daenerys Erbe viel mehr würdigen, als einen sinnlosen Kampf in einem fremden Land weiterzuführen.[/QUOTE]

Vlt nimmt ja auch Jon die Unbefleckten, die Dothraki und Drogon, geht nach Essos und befreit weiter Sklaven :D

Fenna
17-05-2019, 13:14
[QUOTE=Manitu;47859316] ....

Eigentlich wird Dany so, wenn man es mit der Realität vergleicht, als linke Kämpferin gezeigt, die Völker von der Junta befreit und die von heute auf morgen zum Menschenverachtenden, blutrünstigen Diktator mutiert. Aber nicht mal bei denen geht es so schnell. Nach dem Motto, wenn ihr von einem besseren Leben träumt, habt ihr euch geschnitten, denn die, die es euch versprechen, sind auch nicht besser, belasst es besser wie es ist. Politisch Brisant, könnte eine der Kernaussagen dieser Serie sein. Keine Ahnung, bei den Buchbesprechungen in Deutsch war ich nie wirklich gut, meine Lehrerin wusste es immer besser, was ein Autor aussagen wollte.:D
Emilia Clarke soll in einem Video gesagt haben, dass sie, nachdem sie das Ende gelesen hat, drei Stunden alleine durch London im Regen gewandert ist. So easy ist das für die Schauspieler dann doch nicht, von wegen ist nur eine Rolle.[/QUOTE]

[QUOTE=Mieze Schindler;47859451]Wenn ich das so lese, denke ich, dass GRRM der Ober-Weirdo ist. Seine Figuren sind eben nicht bloß für ihn real geworden, sondern auch für die Leser/ Zuschauer und dann haben sie tatsächlich ein Eigenleben entwickelt - und sind ihm irgendwie ausgebüxt (und nur kriegt er sie nicht mehr eingefangen).

Mir scheint, als hätten die Serienmacher die Charaktere ab einem gewissen Punkt in die Geschichte gezwungen - auf Wegen, die einige Charaktere "selbst" nie genommen hätten. Wenn z.B. die Zuschauer nicht mehr checken, was mit Tyrion los ist - wieso ist dann Supermind Varys ihm gegenüber geradezu vertrottelt naiv und deutet ein Komplott an? Das scheint dann einfach Quatsch. Besonders auffällig ist es auch bei neueingeführten Figuren. Pilou Asbaek ist so ein toller Schauspieler - aber Euron hat mich nicht eine Sekunde berührt.

Aber es mag eben auch sein, dass die Serienmacher vor einer unlösbaren Aufgabe standen, weil GRRMs Geschöpfe sich heillos verirrt hatten.[/QUOTE]

[QUOTE=manial fly;47860229]Hab ich nichts von mitbekommen :nixweiss: und jetzt komm mir bitte nicht mit sie hat die Tarlys verbrannt und die Sklavenmeister aufgehangen ich kann diese Argumentation nicht mehr lesen. Jon dreht von jetzt auf gleich durch - ja klar war doch abzusehen er hat an der Mauer auch seine Mörder erhängt ;)
...
[/QUOTE]

[QUOTE=Manitu;47860647]Eben ich konnte in den 8 Jahren auch nicht feststellen, das sie irgendwann mal so irre wird, das sie die verbrennt, die sie eigentlich beschützen möchte.:d:[/QUOTE]

[QUOTE=Mieze Schindler;47863121]Weder noch, nehme ich an. Wenn die Enden in Buch und Serie gleich sind (und das sollen sie ja sein), hat GRRM das Gegenteil vom Herrn der Ringe geschrieben. Während es Tolkien um Wachstum und Hoffnung ging, scheitern bei GRRM eigentlich alle Hauptfiguren (im Moment sehe ich bloß bei Arya ein winziges Zeichen innerlichen Wachstums. Mag sein, der Hund hat sie am Ende doch davor geschützt, korrumpiert zu werden).[/QUOTE]

:d::d::d::d::d:

Kukie
17-05-2019, 13:15
[QUOTE=Mieze Schindler;47863209]Und warum sollte sie das tun? Ihr wird ja wohl bewusst sein, dass sie nun meistgehasste Frau von Westeros ist und gar nicht genug Schutz haben kann.[/QUOTE]

Eben, deswegen funktioniert eine Ermordung aus meiner Sicht nicht. Das würde das ganze nur schlimmer machen. Außer es würde jede Logik ausgeblendet werden.

Dr.Murder
17-05-2019, 13:17
Der eiserne Thron wird zerstört und jeder verzieht sich in sein eigenes Land. Erstmal Wunden lecken.
"Die sieben Königslande" als solches gibt es nicht mehr. Jeder regiert bei sich wie er mag.

Könnte ja so schön werden, wenn man nicht im Hintergrund schon wieder Pläne schmieden
würde, den ein oder anderen zu überfallen.
(Könnte man ja im Abspann noch zeigen....)

Manitu
17-05-2019, 13:21
[QUOTE=Kukie;47863225]Eben, deswegen funktioniert eine Ermordung aus meiner Sicht nicht. Das würde das ganze nur schlimmer machen. Außer es würde jede Logik ausgeblendet werden.[/QUOTE]

Naja wenn eine"Führungsfigur" stirbt, dann brechen dann oft alle Dämme, also das sie quasi aufgeben. Bei den Unbefleckten könnte das schon der Tod von Grauer Wurm auslösen. Die Dothraki machen einfach weiter wie immer, die suchen sich einen neuen Kal und plündern und rauben weiter. Die folgten Dany, weil sie in ihr ein Gottgleiches Wesen sahen.

manial fly
17-05-2019, 13:21
[QUOTE=Kukie;47863225]Eben, deswegen funktioniert eine Ermordung aus meiner Sicht nicht. Das würde das ganze nur schlimmer machen. Außer es würde jede Logik ausgeblendet werden.[/QUOTE]

Das wäre ja jetzt nicht so neu in dieser Staffel :D

Kukie
17-05-2019, 13:24
[QUOTE=manial fly;47863248]Das wäre ja jetzt nicht so neu in dieser Staffel :D[/QUOTE]

Nun, das stimmt auch wieder. :D

Ich bin schon so gespannt, wie das endet, ob irgendeine der Theorien, die ich mir so zusammen gesponnen habe wahr wird. :)

Ganz ehrlich, ich freu mich.

dedeli
17-05-2019, 13:26
[QUOTE=Mieze Schindler;47863195]Macht ja eigentlich auch keinen Sinn, einen Genozid anzurichten. Wenn Unsullied und Dothraki sich nun plötzlich in rationale Strategen einem höheren Ziel zuwenden, würde ich das mehr als inkonsistent finden.[/QUOTE]

Der wichtigste Grund, warum ich mir vorstelle, dass sie zurückkehren: Die Unsullied waren selbst Sklaven, die befreit wurden, sie wissen wie grausam Sklaven in Essos behandelt werden und ich denke, dass ihnen allein deswegen die Abschaffung der Sklaverei sehr am Herzen liegt. Ich fände es eher unlogisch, wenn sie das völlig vergessen würden, denn sie haben mit Daenerys in Essos dafür gekämpft.

Ich denke, dass sie irgendwann zur Besinnung kommen, anstatt noch monatelang einen aussichtslosen Kampf in Westeros zu führen. Wenn Westeros seine ganzen Truppen zusammenzieht, hätten sie vermutlichgute Siegchancen gegen Unsullied und Dothraki.

Die Dothraki folgen außerdem sowieso nur dem lebenden Stärksten, für eine tote Khalesi kämpfen die mMn nicht.

Manitu
17-05-2019, 13:33
Die Unbefleckten wurden bis jetzt aber so dargestellt, das sie halt nicht nachdenken, sondern einfach nur folgen, so wie es ihnen beigebracht wurde Bis auf Grauer Wurm gibt es da auch keinen, der irgendwie im Blickpunkt steht, noch kennt man irgendein Gesicht, der sagt so jetzt ist Schluss wir gehen wieder dorthin, wo es warm ist. Die brauchen jemanden, der sich um sie kümmert und dem sie dienen können, sonst befreien die niemanden. Man darf auch nicht vergessen, die haben sich an Danys Racheakt beteiligt, also Unschuldige getötet. Die machen das, was man ihnen sagt und nicht was ihnen am Herzen liegt.

dedeli
17-05-2019, 13:39
[QUOTE=Manitu;47863273]Die Unbefleckten wurden bis jetzt aber so dargestellt, das sie halt nicht nachdenken, sondern einfach nur folgen. Bis auf Grauer Wurm gibt es da auch keinen, der irgendwie im Blickpunkt steht, noch kennt man irgendein Gesicht.[/QUOTE]

Sie sind Daenerys nach ihrer Freilassung aus freien Stücken gefolgt, weil sie mit ihnen zusammen gegen die Sklaverei kämpfen wollte. Das war kein Befehl von Daenerys, sondern eine freie Entscheidung.

Mieze Schindler
17-05-2019, 14:05
[QUOTE=dedeli;47863257]Der wichtigste Grund, warum ich mir vorstelle, dass sie zurückkehren: Die Unsullied waren selbst Sklaven, die befreit wurden, sie wissen wie grausam Sklaven in Essos behandelt werden und ich denke, dass ihnen allein deswegen die Abschaffung der Sklaverei sehr am Herzen liegt. Ich fände es eher unlogisch, wenn sie das völlig vergessen würden, denn sie haben mit Daenerys in Essos dafür gekämpft.

Ich denke, dass sie irgendwann zur Besinnung kommen, anstatt noch monatelang einen aussichtslosen Kampf in Westeros zu führen. Wenn Westeros seine ganzen Truppen zusammenzieht, hätten sie vermutlichgute Siegchancen gegen Unsullied und Dothraki.

[/QUOTE]

Eine Armee begeht Völkermord und wendet sich hinterher dem guten Zweck zu? Ist nicht böse gemeint, aber das wäre für mich allerübelster Hollywood-Kitsch.

dedeli
17-05-2019, 14:42
[QUOTE=Mieze Schindler;47863324]Eine Armee begeht Völkermord und wendet sich hinterher dem guten Zweck zu? Ist nicht böse gemeint, aber das wäre für mich allerübelster Hollywood-Kitsch.[/QUOTE]

Naja, die Armee aus dem Norden und dem Vale hat sich auch an dem Blutrausch und dem Genozid beteiligt. Da erwartet doch jetzt auch keiner, dass sie ohne Sinn und Zweck mordend und vergewaltigend weiter durch Westeros ziehen, oder? In der realen Welt haben Soldaten auch Kriegsverbrechen an der Zivilbevölkerung begangen und danach ein "normales" Leben weitergeführt (z.B. bei den letzten Weltkriegen, Vietnam usw.).

manial fly
17-05-2019, 14:50
https://www.der-postillon.com/2019/05/elefanten.html?m=1 :D

Manitu
17-05-2019, 15:12
Ich hab einen GIF gesehen, da kam statt dem Drachen ein Elefant angeflogen. :)

Mieze Schindler
17-05-2019, 15:13
[QUOTE=dedeli;47863365]Naja, die Armee aus dem Norden und dem Vale hat sich auch an dem Blutrausch und dem Genozid beteiligt. Da erwartet doch jetzt auch keiner, dass sie ohne Sinn und Zweck mordend und vergewaltigend weiter durch Westeros ziehen, oder?

In der realen Welt haben Soldaten auch Kriegsverbrechen an der Zivilbevölkerung begangen und danach ein "normales" Leben weitergeführt (z.B. bei den letzten Weltkriegen, Vietnam usw.).[/QUOTE]

Ich habe nicht behauptet, dass die Männer aus dem Norden, dem Vale ohne Sinn und Zweck weiter morden. Nicht mal denen aus Essos habe ich das unterstellt.
Ich will auch nichts dagegen sagen, wenn einzelne Dothraki oder Unsullied sich für einen besseren Lebensweg entscheiden.

Aber eine Armee, die einen Völkermord begangen hat, kann sich danach nicht in eine Friedenstruppe verwandeln. Das gab´s auch in der Realität noch nie. Weil das psychologissch vollkommen unmöglich ist.

Im Hollywoodmärchen geht das natürlich schon. Das darf man dann logischerweise auch durchaus gut finden. Ist ja auch eine schöne Vorstellung.
Bloß bei dem Versuch, das als "realistisch" hinzudrehen, verrennt Du Dich meines Erachtens.

Manitu
17-05-2019, 15:14
[QUOTE=dedeli;47863283]Sie sind Daenerys nach ihrer Freilassung aus freien Stücken gefolgt, weil sie mit ihnen zusammen gegen die Sklaverei kämpfen wollte. Das war kein Befehl von Daenerys, sondern eine freie Entscheidung.[/QUOTE]

Sicher und sie folgen ihr, "egal" was sie anordnet. Sie würden auch anderen folgen, weil sie gar nicht wissen wohin mit ihrem Leben, weil sie halt so erzogen wurden. Vom Kopf her sind sie immer Sklaven und bleiben es auch. Meine Meinung. Mit einer herkömmlichen Armee sind die glaub ich nicht zu vergleichen, die wurden erzogen um zu töten.

dedeli
17-05-2019, 15:22
[QUOTE=Mieze Schindler;47863413]Ich habe nicht behauptet, dass die Männer aus dem Norden, dem Vale ohne Sinn und Zweck weiter morden. Nicht mal denen aus Essos habe ich das unterstellt.
Ich will auch nichts dagegen sagen, wenn einzelne Dothraki oder Unsullied sich für einen besseren Lebensweg entscheiden.

Aber eine Armee, die einen Völkermord begangen hat, kann sich danach nicht in eine Friedenstruppe verwandeln. Das gab´s auch in der Realität noch nie. Weil das psychologissch vollkommen unmöglich ist.
[/QUOTE]

Ich hab nie gesagt, dass sie das friedlich erledigen werden. Ich denke, dass sie weiter kämpfen werden zb in Volantis, wo es Sklaverei noch gibt. Ich kann mir vorstellen, dass sie ähnlich wie in Astapor und Mereen vorgehen werden, das würde ich nicht als Friedenstruppe bezeichnen :nein:

manial fly
17-05-2019, 15:44
[QUOTE=Manitu;47863415]Sicher und sie folgen ihr, "egal" was sie anordnet. Sie würden auch anderen folgen, weil sie gar nicht wissen wohin mit ihrem Leben, weil sie halt so erzogen wurden. Vom Kopf her sind sie immer Sklaven und bleiben es auch. Meine Meinung. Mit einer herkömmlichen Armee sind die glaub ich nicht zu vergleichen, die wurden erzogen um zu töten.[/QUOTE]

Das sehe ich auch so, die brauchen nen Anführer. Natürlich kam ihnen Danys Einstellung ganz gelegen aber sie wären ihr sicher auch gefolgt wenn sie nie gute Absichten gehabt hätte.

Mieze Schindler
17-05-2019, 15:52
[QUOTE=dedeli;47863421]Ich hab nie gesagt, dass sie das friedlich erledigen werden. [/QUOTE]

Naja... Du hast geschrieben, dass sie "zur Besinnung kommen" und dass ihnen die Sklaven "am Herzen liegen"... das sind schon eher pazifistische Vokabeln.

Aber wir wollen es in dieser Frage jetzt gut sein lassen. Ich will Dir das ja auch nicht aus- oder schlechtreden, wenn es für Dich alles passt (falls es denn so kommt).

Bigfried1
17-05-2019, 16:38
[QUOTE=manial fly;47863378]https://www.der-postillon.com/2019/05/elefanten.html?m=1 :D[/QUOTE]

:rotfl:

DonnaClara
17-05-2019, 16:48
[QUOTE=Manitu;47863410]Ich hab einen GIF gesehen, da kam statt dem Drachen ein Elefant angeflogen. :)[/QUOTE]

Dumbo :wub:

spector
17-05-2019, 19:02
[QUOTE=manial fly;47863071]:ja:

egal wie der Rest ausgeht, wenn Drogon überleben sollte kann ich mich aufjedenfall mit dem Ende anfreunden :D[/QUOTE]

Mir geht es so mit Davos. Ich hatte schon seit Beginn der Staffel um ihn gebangt.

spector
17-05-2019, 19:11
[QUOTE=dedeli;47863082]Ich wüßte auch gar nicht, wer in der Lage sein sollte, Drogon zu töten, die Scorpions sind alle weggebrannt, Speerwurf-Olympia-Sieger Night King ist in tausend Stücke zersplittert und mit einem Dolch oder Schwert kann man gegen ihn wohl nicht viel ausrichten :kopfkratz. Ich könnte mir vorstellen, dass er mit Daenerys ins Exil nach Valyria fliegt, das fände ich ein passendes Ende.[/QUOTE]

Vor allem wäre das viel tragischer als ihr Tod. In vollkommener Einsamkeit, verlassen von allen, herrscht die stets Herrscherin sein wollende über niemanden mehr. Ein bisserl so wie Margot Honecker in Chile.

OuterRange
17-05-2019, 19:12
[QUOTE=Mieze Schindler;47863121]Weder noch, nehme ich an. Wenn die Enden in Buch und Serie gleich sind (und das sollen sie ja sein), hat GRRM das Gegenteil vom Herrn der Ringe geschrieben. Während es Tolkien um Wachstum und Hoffnung ging, scheitern bei GRRM eigentlich alle Hauptfiguren (im Moment sehe ich bloß bei Arya ein winziges Zeichen innerlichen Wachstums. Mag sein, der Hund hat sie am Ende doch davor geschützt, korrumpiert zu werden).[/QUOTE]

Äh, wirfst du aber GRRM vor was D&D geschrieben haben, schließlich gibt es für die Staffeln 7 und 8 keine Vorlage. Es ist also bei GRRM noch gar nicht raus welche Charakterentwicklungen beim Zusammenbringen der Handlungsfäden erfolgen werden.
Außerdem ich habe soweit nur von GRRM, dass D&D seine bisherigen Vorstellungen vom Ende der Serie kennen. Ich habe aber noch nicht gehört, dass sie das auch 1 zu 1 umsetzen wollen und GRRM ist aus der Serie ja nun seit 3 Staffeln auch raus.

Sungawakan
17-05-2019, 19:13
Für mich müssten Davos, Arya, Drogon, Sam, Brienne, Geist, Podrick überleben.

Von den bereits Verstorbenen hätte noch Theon und Jaime überlegen sollen. Aber beim letzten weiß man ja nicht, ob er tot ist...

Mieze Schindler
17-05-2019, 19:18
[QUOTE=OuterRange;47863797]Äh, wirfst du aber GRRM vor was D&D geschrieben haben, schließlich gibt es für die Staffeln 7 und 8 keine Vorlage. Es ist also bei GRRM noch gar nicht raus welche Charakterentwicklungen beim Zusammenbringen der Handlungsfäden erfolgen werden.
Außerdem ich habe soweit nur von GRRM, dass D&D seine bisherigen Vorstellungen vom Ende der Serie kennen. Ich habe aber noch nicht gehört, dass sie das auch 1 zu 1 umsetzen wollen und GRRM ist aus der Serie ja nun seit 3 Staffeln auch raus.[/QUOTE]

Stimmt eigentlich. (Ich sorge wohl in Pessimisten-Manier vor, damit mich die Bücher - falls sie je erscheinen - nicht mehr enttäuschen können.)

spector
17-05-2019, 19:25
[QUOTE=dedeli;47863168]Wobei ein Krieg in Westeros für eine nicht mehr lebende Königin eigentlich keinen Sinn mehr für beide Gruppen macht. Westeros ist nicht ihre Heimat, sie sind nur aus Loyalität zu Daenerys dort, damit sie ihren Thron erhält. Greyworm hatte schon in der zweiten Folge angekündigt, dass er Westeros verlassen möchte, wenn Daenerys auf dem Thron sitzt. Für was sollen sie dort noch kämpfen, wenn Daenerys nicht mehr leben sollte? Ihr Platz ist Essos und dort könnten sie weiter für die Abschaffung der Sklaverei kämpfen, damit würden sie Daenerys Erbe viel mehr würdigen, als einen sinnlosen Kampf in einem fremden Land weiterzuführen.[/QUOTE]
Aber man darf nicht vergessen, dass beide Armeen im blinden Blutrausch eine komplette Zivilbevölkerung nieder gemetzelt haben. Es würde sich sehr falsch anfühlen, wenn sie sich danach wieder so moralischen Zielen wie Sklavenbefreiung widmeten.

dedeli
17-05-2019, 19:26
GRRM hat sich vor dieser Staffel so geäußert:
[Quote]I don’t think Dan and Dave’s ending is going to be that different from my ending because of the conversations we did have, but they may be on certain secondary characters, there may be differences. And yeah, some of the people will have that. There will be a debate, I’m sure. I think a lot of people who say, “Oh, Dan and Dave’s ending is better than the one George gave us, it’s a good thing they changed it.” And there will be alot of people who say, “No, Dan and Dave got it wrong, George’s ending is better,” and they will all fight on the internet. There will be debate, and that’s fine. The worst thing for any work of art, be it movie or art, is to be ignored.[/Quote]

http://collider.com/game-of-thrones-ending-show-book-differences/

manial fly
17-05-2019, 19:29
[QUOTE=Sungawakan;47863799]Für mich müssten Davos, Arya, Drogon, Sam, Brienne, Geist, Podrick überleben.

Von den bereits Verstorbenen hätte noch Theon und Jaime überlegen sollen. Aber beim letzten weiß man ja nicht, ob er tot ist...[/QUOTE]

Am liebsten wären mir Brienne, Dany und Drogon. Wobei ich ja schon in nem anderen Post erwähnt hab das ich nicht glaube das beide überleben und wenn ich mich entscheiden müsste wäre mir Drogon lieber :helga: Und auch wenn ich weder ein großer Fan von Arya noch von Sansa bin, hoffe ich mal die überleben auch, einfach weil sie Starks sind und von den Starks wirklich genug in der Serie gestorben sind.
Geist denke ich werden wir nicht mehr sehen, daher würd ich sagen er ist sicher.

OuterRange
17-05-2019, 19:31
Red auch Kommentare unterliegen den Urheberrecht.

spector
17-05-2019, 19:32
[QUOTE=dedeli;47863365]Naja, die Armee aus dem Norden und dem Vale hat sich auch an dem Blutrausch und dem Genozid beteiligt. Da erwartet doch jetzt auch keiner, dass sie ohne Sinn und Zweck mordend und vergewaltigend weiter durch Westeros ziehen, oder? In der realen Welt haben Soldaten auch Kriegsverbrechen an der Zivilbevölkerung begangen und danach ein "normales" Leben weitergeführt (z.B. bei den letzten Weltkriegen, Vietnam usw.).[/QUOTE]
Naja, aber von denen erwartet ja ebenfalls niemand, dass sie sie sich anschließend wieder positiven Anliegen zuwenden.

reddevil
17-05-2019, 19:32
[QUOTE=OuterRange;47863871]Red auch Kommentare unterliegen den Urheberrecht.[/QUOTE]

die quelle is doch obendrüber verlinkt ;)

wenns zu lang ist von mir aus kürzen direktverlinkung geht da leider nicht.....

Ivali
17-05-2019, 19:33
[QUOTE=reddevil;47863855]aus den kommentaren

genau mein humor :clap::anbet:[/QUOTE]

Boah ist das genial. Ich lach mich scheckig. :rotfl:

dedeli
17-05-2019, 19:34
Ich habs ungern gelöscht, weil ich es auch sehr lustig finde, aber Outerrange hat Recht. Bitte, wie bereits mehrfach hier erwähnt, keine Komplettzitate von Kommentaren von anderen Seiten.

reddevil
17-05-2019, 19:35
[QUOTE=dedeli;47863887]Ich habs ungern gelöscht, weil ich es auch sehr lustig finde, aber Outerrange hat Recht. Bitte, wie bereits mehrfach hier erwähnt, keine Komplettzitate von Kommentaren von anderen Seiten.[/QUOTE]

wie zitiere/erwähne ich die denn dann korrekt?

OuterRange
17-05-2019, 19:37
[QUOTE=reddevil;47863891]wie zitiere/erwähne ich die denn dann korrekt?[/QUOTE]

Kannst du nicht was einfacheres fragen?

reddevil
17-05-2019, 19:38
[QUOTE=OuterRange;47863902]Kannst du nicht was einfacheres fragen?[/QUOTE]

wie endet die letzte folge? :D

dedeli
17-05-2019, 19:41
[QUOTE=reddevil;47863891]wie zitiere/erwähne ich die denn dann korrekt?[/QUOTE]

http://disq.us/p/21uxzhc

Dann wird der Artikel und der verlinkte Kommentar oben als erster Kommentar bzw. zweiter Kommentar (wenn es sich um eine Antwort handelt) angezeigt.

Ein paar Sätze kannst du noch daraus zitieren, aber nicht komplett und darunter die Quelle angeben, in dem Fall am besten den Link zum Postillonartikel und den Disquslink (s.o.)

OuterRange
17-05-2019, 19:41
[QUOTE=reddevil;47863907]wie endet die letzte folge? :D[/QUOTE]

Ja weißt du, es war ein mal auf dem Kontinent Westeros vor langer, langer Zeit sieben Königreiche die um den eisernen Thron stritten ... :floet:

Dom Basaluzzo
17-05-2019, 19:42
[QUOTE=reddevil;47863907]wie endet die letzte folge? :D[/QUOTE]

Mit dem Abspann.

reddevil
17-05-2019, 19:42
[QUOTE=dedeli;47863916]http://disq.us/p/21uxzhc

Dann wird der Artikel und der verlinkte Kommentar oben als erster Kommentar bzw. zweiter Kommentar (wenn es sich um eine Antwort handelt) angezeigt.[/QUOTE]

oh. danke. war mir nicht klar dass es doch geht. :)

dedeli
17-05-2019, 19:46
[QUOTE=reddevil;47863926]oh. danke. war mir nicht klar dass es doch geht. :)[/QUOTE]

Sieht leider ein bisschen schräg aus, bei mir wird erstmal der Postillonartikel angezeigt und ich muss dann zu den ersten Kommentaren runterscrollen. Immerhin muss man aber nicht in den 185 Kommentaren danach suchen.

reddevil
17-05-2019, 19:48
[QUOTE=dedeli;47863940]Sieht leider ein bisschen schräg aus, bei mir wird erstmal der Postillonartikel angezeigt und ich muss dann zu den ersten Kommentaren runterscrollen. Immerhin muss man aber nicht in den 185 Kommentaren danach suchen.[/QUOTE]
deswegen fiels mir wohl auch nicht auf. :D aber besser als nix :d:

catch22
17-05-2019, 19:52
[QUOTE=reddevil;47863907]wie endet die letzte folge? :D[/QUOTE]

Leak gefällig? :floet:

Seit dem Lesen der Spekulationen auf den letzten Seiten sitze ich auf meinen Händen :rotfl:

Ein Wunsch wird mir vermutlich unerfüllt bleiben. Dass Daenerys noch mal eben schnell nach Winterfell fliegt. Sansa :teufel:

reddevil
17-05-2019, 19:56
[QUOTE=catch22;47863967]Leak gefällig? :floet:

Seit dem Lesen der Spekulationen auf den letzten Seiten sitze ich auf meinen Händen :rotfl:

Ein Wunsch wird mir vermutlich unerfüllt bleiben. Dass Daenerys noch mal eben schnell nach Winterfell fliegt. Sansa :teufel:[/QUOTE]

ja im nachbarthread bitte :)

catch22
17-05-2019, 20:05
[QUOTE=reddevil;47863977]ja im nachbarthread bitte :)[/QUOTE]

Im Werder-Thread? :confused: :wub:

Dennis|Natascha
17-05-2019, 20:08
[QUOTE=catch22;47864008]Im Werder-Thread? :confused: :wub:[/QUOTE]

Nein im Spoiler Thread

mobsi
17-05-2019, 20:11
[QUOTE=Dennis|Natascha;47864015]Nein im Spoiler Thread[/QUOTE]Wo ist der eigentlich?

mene
17-05-2019, 20:14
[QUOTE=manial fly;47860892]Also nicht das ihr mich für saditisch haltet, aber grundsätzlich fand ich das schon ganz cool das Drogon alles abgefackelt hat, ist ja auch i.wie son Statement :zahn: Wäre halt nur besser gewesen wenn die Menschen in der Stadt alle Lannister Soldaten gewesen wären die sich nicht ergeben hätten :helga:[/QUOTE]

Du bist nicht allein. Die Drachen waren immer meine absoluten Favoriten und Drogon ganz besonders. Daher war sein großer Auftritt eine echte Genugtuung für mich, auch wenn ich schon etwas perplex war, als Daenerys plötzlich gezielt auf Zivilisten losging.

Schön auch, dass Strategin Cersei da dann sehr deutlich ihre Grenzen aufgezeigt bekam. Bei ihrer Lagebesprechung mit Qyburn musste ich ständig denken: „Mit dem Angriff Steiners wird das alles in Ordnung kommen.“ :zahn:

Daenerys als Herrscherin würde meiner Meinung nach immer noch am besten zum Charakter der Serie und zum Mindset von GRR Martin passen. Es begann mit den Spätfolgen des Sturzes einer auf Drachen gegründeten Targaryen-Dynastie und endet wieder mit einer solchen. Das Rad dreht sich immer weiter. Zwischendurch wird mit dem Nachtkönig eine Altlast menschlicher Aggressivität beseitigt (Hätte man die Kinder des Waldes bloß in Ruhe gelassen…), danch geht es weiter mit business as usual und mal mehr, mal weniger brutalen Herrschern. Und wenn Daenerys in keinen weiteren Blutrausch verfällt, nachdem sie jetzt einmal gezeigt hat, wo der Hammer hängt, wäre sie wohl immer noch die fähgste Herrscherin. Mir würde das gefallen. Ich war bis zum Schluss in Tony Sopranos und Walter Whites Ecke, ich bleibe bis zum Schluss in Danys Ecke. :sumo:



PS: Alternativ noch ein echtes Gaga-Ende. Bran, der vielen bisher zu wenig geleistet hat und dem schon der letzte dreiäugige Rabe prophezeite, dass er fliegen würde, wargt in Drogon, dem anders nicht beizukommen ist, und fackelt Danys Armeen ab, denen anders nicht beizukommen ist.

dedeli
17-05-2019, 20:16
[QUOTE=mobsi;47864022]Wo ist der eigentlich?[/QUOTE]

Hier:
https://www.ioff.de/showthread.php?420549-USA-News-zu-Casting-und-Dreharbeiten-sowie-Serien-Buch%C3%BCbergreifende-Diskussion

Aber es wäre nett, wenn ihr brisante Leaks in Spoiler packen könntet, denn dank unserer Neue Beiträge-Funktion und weil nicht jedem der Unterschied zwischen den beiden Threads klar ist, könnten sonst einige ungewollt gespoilert werden. Danke :)

catch22
17-05-2019, 20:22
[QUOTE=Dennis|Natascha;47864015]Nein im Spoiler Thread[/QUOTE]

:rotfl:

Sorry

reddevil
17-05-2019, 20:30
kann man eigentlich irgendwo auf das ende wetten mit richtigen quoten und so?

:trippel:

Dennis|Natascha
17-05-2019, 20:35
[QUOTE=reddevil;47864126]kann man eigentlich irgendwo auf das ende wetten mit richtigen quoten und so?

:trippel:[/QUOTE]

Bestimmt.

Laggy
17-05-2019, 21:09
Kann man hier (in Spoilern oder einfach so?) eigentlich schreiben wie man denkt, wie es für die restlichen Figuren endet? Also keine Leaks oder sowas, sondern halt wie man denkt, dass es endet. Ich würd das gern für mich mal runterschreiben.

Könnte Bran eigentlich auch in einen Drachen wargen? Man sah ja während Dany's Rampage sie nie direkt auf Drogon. Plot Twist: Bran ist der Bösewicht, ist in Drogon gewargt und hat die Stadt in Schutt und Asche gelegt, damit auch die letzte Unterstützung von Dany flöten geht und alle Jon auf dem Thron sehen wollen. Und sie wollte ihn stoppen, aber ging nicht :teufel: :rotfl:

manial fly
17-05-2019, 21:23
[QUOTE=Laggy;47864382]
Könnte Bran eigentlich auch in einen Drachen wargen? Man sah ja während Dany's Rampage sie nie direkt auf Drogon. Plot Twist: Bran ist der Bösewicht, ist in Drogon gewargt und hat die Stadt in Schutt und Asche gelegt, damit auch die letzte Unterstützung von Dany flöten geht und alle Jon auf dem Thron sehen wollen. Und sie wollte ihn stoppen, aber ging nicht :teufel: :rotfl:[/QUOTE]

Den Gedanken find ich richtig cool, dann würde Dany so sterben wie sie getötet hat und das wäre die einzige Möglichkeit wie Drogon sie umbringen könnte. Aber sie ist doch eig gegen das Drachenfeuer immun?

Mieze Schindler
17-05-2019, 21:24
[QUOTE=dedeli;47863844]GRRM hat sich vor dieser Staffel so geäußert:


http://collider.com/game-of-thrones-ending-show-book-differences/[/QUOTE]

Aber eins kann ich den Serienfreaks schon mal verraten: eine Petition mit dem Ziel, dass Martin Winds of Winter und Dream of Spring noch mal schreibt, hat wenig Erfolgsaussichten.

Manitu
17-05-2019, 21:39
[QUOTE=spector;47863791]Vor allem wäre das viel tragischer als ihr Tod. In vollkommener Einsamkeit, verlassen von allen, herrscht die stets Herrscherin sein wollende über niemanden mehr. Ein bisserl so wie Margot Honecker in Chile.[/QUOTE]

Napoleon wäre da aber besseres Beispiel. ;) Margot hatte doch noch ihre Tochter.

Dom Basaluzzo
17-05-2019, 22:31
[QUOTE=mene;47864032] Bran, der vielen bisher zu wenig geleistet hat und dem schon der letzte dreiäugige Rabe prophezeite, dass er fliegen würde, wargt in Drogon (...)[/QUOTE]
Nachdem er Theon mitteilte, "I am going" und die Augen hochdrehte, flog Bran übrigens schon mit einem der Vögel, in die er sich gewargt haben muss, während der nächtlichen Schlacht um Winterfell. Die Kamera verfolgte die Vögel eine Sequenz lag, die erst in der unmittelbaren Nähe des Night Kings endete, der da noch mit dem Drachen Richtung Winterfell flog. Für mich sah es da so aus, als ob der Night King eine Hand (mit Speer) wie zum Gruß erhob. Mir fällt gerade ein, diese Szene ist hier gar nicht erwähnt worden oder? :confused:

Dr.Murder
17-05-2019, 22:33
[QUOTE=Mieze Schindler;47864480]Aber eins kann ich den Serienfreaks schon mal verraten: eine Petition mit dem Ziel, dass Martin Winds of Winter und Dream of Spring noch mal schreibt, hat wenig Erfolgsaussichten.[/QUOTE]

:rotfl::rotfl:

mene
17-05-2019, 22:56
[QUOTE=Dom Basaluzzo;47864838]Nachdem er Theon mitteilte, "I am going" und die Augen hochdrehte, flog Bran übrigens schon mit einem der Vögel, in die er sich gewargt haben muss, während der nächtlichen Schlacht um Winterfell. Die Kamera verfolgte die Vögel eine Sequenz lag, die erst in der unmittelbaren Nähe des Night Kings endete, der da noch mit dem Drachen Richtung Winterfell flog. Für mich sah es da so aus, als ob der Night King eine Hand (mit Speer) wie zum Gruß erhob. Mir fällt gerade ein, diese Szene ist hier gar nicht erwähnt worden oder? :confused:[/QUOTE]

Ja, in Raben (edit: oder Krähen) ist er schon öfter gewargt, auch am Ende von Staffel 7. Und ich bin mir auch ziemlich sicher, dass sein Vorgänger das meinte. Nach all den wilden Theorien hier wollte ich bloß der erste mit dem Drogon-Warg sein und das hat ja gerade noch geklappt. ;)

Was die Sequenz während der Schlacht betrifft, habe ich in diversen Kommentaren (nicht hier, glaube ich) die nicht ganz unberechtigte Kritik gelesen, dass der Nutzen der Aktion doch sehr überschaubar war.

Manitu
17-05-2019, 23:23
Die Frage ist, ob er in den Drachen eindringen kann oder nur in die Raben, wo er doch der 3 äugige Rabe ist. Er hätte sich in der langen Nacht ja auch in den Drachen vom NK wargen können.

mene
17-05-2019, 23:33
Falls es durch die Formulierung "Gaga-Ende" noch nicht deutlich wurde: Sollte er das wirklich können, wäre auch ich ein wenig sauer auf D&D. Hodor dürfte das Maximum seiner Möglichkeiten gewesen sein.

werauchimmer
18-05-2019, 00:32
[QUOTE=Mieze Schindler;47864480]Aber eins kann ich den Serienfreaks schon mal verraten: eine Petition mit dem Ziel, dass Martin Winds of Winter und Dream of Spring noch mal schreibt, hat wenig Erfolgsaussichten.[/QUOTE]
Dazu müsste er sie überhaupt erst einmal schreiben, woran ich nicht mehr wirklich glaube.
Und ich bin mir sicher, dass das Buch-Ende gegebenenfalls doch ziemlich unterschiedlich sein würde. Ich stelle mir das eher so vor, dass D&D Strichlisten haben, wer am Ende von den Hauptcharakteren tot ist und wer nicht, und diese abhaken, der Verlauf und die Art und Weise des Todes dann aber doch deutlich anders ist. Ich kann mir zB absolut nicht vorstellen, dass Cersei und Jaime im Buch auf die selbe Art und Weise enden wie in der Serie. D&D haben als Cersei-Fans ihr einen viel zu netten Tod gegönnt, GRRM wird da weniger gnädig sein ;)

manial fly
18-05-2019, 00:35
[QUOTE=werauchimmer;47865230]
Dazu müsste er sie überhaupt erst einmal schreiben, woran ich nicht mehr wirklich glaube.
Und ich bin mir sicher, dass das Buch-Ende gegebenenfalls doch ziemlich unterschiedlich sein würde. Ich stelle mir das eher so vor, dass D&D Strichlisten haben, wer am Ende von den Hauptcharakteren tot ist und wer nicht, und diese abhaken, der Verlauf und die Art und Weise des Todes dann aber doch deutlich anders ist. Ich kann mir zB absolut nicht vorstellen, dass Cersei und Jaime im Buch auf die selbe Art und Weise enden wie in der Serie. D&D haben als Cersei-Fans ihr einen viel zu netten Tod gegönnt, GRRM wird da weniger gnädig sein ;)[/QUOTE]

Ich glaub schon das die mehr Infos haben als nur wer stirbt und wer lebt. Ich denke das der NK in den Büchern auch vor Cersie drauf gehen wird und das Dany auch verrückt werden wird.

werauchimmer
18-05-2019, 00:41
[QUOTE=manial fly;47865233]Ich glaub schon das die mehr Infos haben als nur wer stirbt und wer lebt. Ich denke das der NK in den Büchern auch vor Cersie drauf gehen wird und das Dany auch verrückt werden wird.[/QUOTE]

Ja, sicher wissen sie mehr als nur die Tode, und ich glaube auch an Mad Dany, aber dass Cersei bis zum Ende durchhält, da wäre ich mir weniger sicher. In der Serie hatte ich das Gefühl, dass ihr Arc eigentlich schon längst vorbei ist, und sie nur noch mitgeschleift wird.
Es gibt ja zB die Theorie, dass zu dem Zeitpunkt bereits jemand anders am Thron sitzt, der in der Serie gar nicht vorkommt.

manial fly
18-05-2019, 01:00
[QUOTE=werauchimmer;47865235]Ja, sicher wissen sie mehr als nur die Tode, und ich glaube auch an Mad Dany, aber dass Cersei bis zum Ende durchhält, da wäre ich mir weniger sicher. In Serie hatte ich das Gefühl, dass ihr Arc eigentlich schon längst vorbei ist, und sie nur noch mitgeschleift wird.[/QUOTE]

Keine Ahnung, wir mich ist neben Danys zu schneller Entwicklung einfach das größte Manko das die WW 7 Staffeln lang als DIE riesen Bedrohung aufgebaut wurden und dann fertigt man das Thema so schnell ab. Ich was war denn nun überhaupt Sinn und Zweck der WW-Handlung? Ich kann mir aber eben schwer vorstellen das GRRM das komplett anders macht. Das Ende wird eben sein Dany fackelt KL ab.
Das Cersie in der 8. Staffel zur Komparsin degradiert wurde hängt wohl einfach - wie eig alles negative in der Staffel - mit den wenigen Folgen zusammen. Ich denke in den Büchern wird es Dany nicht so leicht haben KL abzufackeln und man wird ihr auch einen für den Leser ersichtlicheren Grund dafür geben.

dedeli
18-05-2019, 10:03
[QUOTE=manial fly;47865248]Ich denke in den Büchern wird es Dany nicht so leicht haben KL abzufackeln und man wird ihr auch einen für den Leser ersichtlicheren Grund dafür geben.[/QUOTE]

In der Serie hat sie seit ihrer Ankunft in Westeros sehr viel verloren und zwar meistens auf grausame Art wie z.B. Missandei:
- Zwei ihrer Kinder (Viserion, Rhaegal)
- den Großteil ihrer Flotte
- einen Teil ihrer Armee
- ihren längsten und engsten Vertrauten (Jorah)
- ihre längste und engste Vertraute (Missandei)
- ihren Thronanspruch
- Jon, den sie liebt, weist sie zurück

Jetzt wird sie auch noch von einem anderen Vertrauten verraten (Varys) und sie geht davon aus, dass bald ganz Westeros weiß, dass Jon vor ihr in der Thronfolge steht, womit sie jegliche Legitimation für ihre Eroberung verliert.

Außerdem hat sie erkannt, dass sie in Westeros eine Außenseiterin ist und nie mit Liebe, sondern nur mit Furcht regieren kann. Wenn sie sie nicht lieben, dann müssen sie sie fürchten, für eine bessere Zukunft für die nächsten Generationen, laut ihrer Aussage.

Ich könnte mir absolut vorstellen, dass das so auch in den Büchern vorgesehen ist. In den Büchern würde das über ihre POV-Kapitel dargestellt und daher vielleicht für den ein oder anderen fühlbarer als in der Serie sein, das denke ich schon. Aber da die Bücher wahrscheinlich nie erscheinen werden, ist das eigentlich eine müßige Diskussion, die Serie mit nicht vorhandenen Büchern zu vergleichen.

Ich find dieses Video zu der Thematik ganz gut:

https://www.youtube.com/watch?v=LduDz8MnCpk

dedeli
18-05-2019, 10:11
Und dieses:

https://www.youtube.com/watch?v=dJIj9L_NU2Q

Dennis|Natascha
18-05-2019, 10:29
Danke für die Videos. Daenaerys hatte viel mehr schwarze Szenen wie die Starks.

Sungawakan
18-05-2019, 11:13
als...

manial fly
18-05-2019, 12:12
[QUOTE=Dennis|Natascha;47865625]Danke für die Videos. Daenaerys hatte viel mehr schwarze Szenen wie die Starks.[/QUOTE]

Sie hat m.M. nach aber auch viel mehr mitgemacht und viel mehr verloren als die Stark Kinder. Ich habs glaub ich schon mal an anderer Stelle erwähnt, Dany ist ohne Eltern und mit ihrem verrückten Bruder auf der Flucht aufgewachsen, die Stark Kinder hatten zumindest bis zu Neds Tod ein schönes Leben. Zum jetzigen Zeitpunkt haben sie auch immer noch einen Teil ihrer Familie und Dany hat nur noch Drogon.

@Dedeli ich kann grundsätzlich Danys Entwicklung unter den Umständen nachvollziehen aber wie eben schon so oft erwähnt ist es eben die Art und Weise wie schnell das mal ebem abgearbeitet wurde das was mich und viele andere stört. Mit meinem Zitat oben meinte ich auch eher das sie es nicht so leicht hat und z.B. Eurons Flotte in 10 sekunden abfackelt. GRRM würde diese Schlacht sicher etwas logischer niederschreiben und eben auch der Entwicklung mehr Zeit geben.

Ich denke man hat Dany KL ohne einen in der Szene ersichtlichen Grund angreifen lassen, damit nun jeder der anderen Figuren sagen kann das war einfach nur scheiße die haben sich ergeben und du fackelst unschuldige ab. Man hat Dany einfach mal komplett in die Böse Ecke geschoben. Ich schätze ein GRRM würde das ganze eben so aufbauen das es dem Leser und den anderen Figuren weitaus schwerer fällt ihr das übel zunehmen.
Überhaupt denke ich das die Entwicklung von Dany ein bisschen den Sinn hat zu zeigen das eben gut nicht gleich gut ist und sich auch ändern kann und man dem Leser/Zuschauer das bewusst schwer macht in dem man einen grundsätzliche guten und beliebten Charakter eben so durchdrehen lässt, aber danm auch trotzdem noch nachvollziehbare Gründe dafür gibt.
In der Serie hat man Dany in der letzten Folge einfach mal so tief in die dunkelste Ecke gestellt, das man sich fragt wrm man sie nicht gleich als "bösen" charakter in die Serie eingeführt hat.

MiBelle
18-05-2019, 12:19
[QUOTE=manial fly;47865739]In der Serie hat man Dany in der letzten Folge einfach mal so tief in die dunkelste Ecke gestellt, das man sich fragt wrm man sie nicht gleich als "bösen" charakter in die Serie eingeführt hat.[/QUOTE]

Na das wäre auf Dauer aber ziemlich fad, wenn die Guten immer die Guten bleiben und die Bösen immer die Bösen. Böse Menschen werden nicht böse geboren sondern werden aufgrund ihrer Lebensumstände so, und warum sollte das im TV anders sein als im realen Leben?

Ich fand Daenerys noch nie "gut". Sie hat zwischendurch Gutes getan, aber mit dem Hintergedanken ihre Macht auszubauen um am Ende den eisernen Thron zu besteigen. Mir war sie ab dem Moment suspekt in dem ihr Bruder gestorben ist und sie total ungerührt wirkte.

dedeli
18-05-2019, 12:29
[QUOTE=manial fly;47865739]
In der Serie hat man Dany in der letzten Folge einfach mal so tief in die dunkelste Ecke gestellt, das man sich fragt wrm man sie nicht gleich als "bösen" charakter in die Serie eingeführt hat.[/QUOTE]

Von Eurons, Ramsays und Joffreys gibt es genug in der Serie. Aber Daenerys ist kein abgrundtiefer 08/15-Bösewicht, das wichtige an ihrem Charakter ist, dass sie nunmal auch gute Seiten hat, unter anderen Umständen, mit den richtigen Beratern eine gute Herrscherin gewesen wäre und trotzdem zu so einer Tat fähig ist. Sie ist ein viel komplexerer Charakter, gerade weil sie auch gute Seiten hat. Ihr Charakter zeigt auf, wie Macht Menschen korrumpieren kann und wie sehr man selbst sich von einem Menschen blenden lassen kann, wenn es gegen die "Bösen" geht, wie sehr man über fragwürdige Entscheidungen hinwegsieht, weil es für das "große Ganze" ist und man die Person mag.

Für mich ist Daenerys von einem der langweiligsten Charakter der Serie zu einem der faszinierendsten geworden.

manial fly
18-05-2019, 12:33
[QUOTE=MiBelle;47865750]Na das wäre auf Dauer aber ziemlich fad, wenn die Guten immer die Guten bleiben und die Bösen immer die Bösen. Böse Menschen werden nicht böse geboren sondern werden aufgrund ihrer Lebensumstände so, und warum sollte das im TV anders sein als im realen Leben?

Ich fand Daenerys noch nie "gut". Sie hat zwischendurch Gutes getan, aber mit dem Hintergedanken ihre Macht auszubauen um am Ende den eisernen Thron zu besteigen. Mir war sie ab dem Moment suspekt in dem ihr Bruder gestorben ist und sie total ungerührt wirkte.[/QUOTE]

Das ist ja auch richtig so, aber Danys Entwicklung zu dem was sie jetzt ist hat nicht mal zwei Folgen gedauert. Und wenn jetzt wieder einer mit diesen ganzen Andeutungen kommt, zu Beginn von Folge 4 war sie noch sehr weit von dem entfernt was sie in Folge 5 gemacht hat.
So jetzt brauchte man ja unbedingt Dany in der letzten Folge als bösen Endgegner also lässt man sie in Folge 5 Unschuldige ohne ersichtlichen Grund verbrennen damit dann auch ihre letzten Vebündeten (Jon und Tyrion) sicj von ihr abwenden.
Hätte man dieser Entwicklung die nötige Zeit gegeben dann hätten sich Tyrion und Jon auch von ihr abgewant wenn sie einen ersichtlichen Grund gehabt hätte KL niederzubrennen.

MiBelle
18-05-2019, 12:33
[QUOTE=dedeli;47865769]Für mich ist Daenerys von einem der langweiligsten Charakter der Serie zu einem der faszinierendsten geworden.[/QUOTE]

Du sprichst mir aus der Seele :d:

Ich würde es, obwohl ich sie nicht mag, schade finden wenn sie stirbt, auch wenn das wohl der Weg sein wird... Sie war ihr Leben lang ein Opfer der Umstände die sie umgeben haben, und einerseits denke ich dass sie die größtmögliche Bestrafung verdient für das was sie letzte Woche getan hat, aber andererseits kommt bei mir die Mutter durch.. das arme Mädchen :( und genau dieses Wechselbad liebe ich.

manial fly
18-05-2019, 12:39
[QUOTE=dedeli;47865769]Von Eurons, Ramsays und Joffreys gibt es genug in der Serie. Aber Daenerys ist kein abgrundtiefer 08/15-Bösewicht, das wichtige an ihrem Charakter ist, dass sie nunmal auch gute Seiten hat, unter anderen Umständen, mit den richtigen Beratern eine gute Herrscherin gewesen wäre und trotzdem zu so einer Tat fähig ist. Sie ist ein viel komplexerer Charakter, gerade weil sie auch gute Seiten hat. Ihr Charakter zeigt auf, wie Macht Menschen korrumpieren kann und wie sehr man selbst sich von einem Menschen blenden lassen kann, wenn es gegen die "Bösen" geht, wie sehr man über fragwürdige Entscheidungen hinwegsieht, weil es für das "große Ganze" ist und man die Person mag.

Für mich ist Daenerys von einem der langweiligsten Charakter der Serie zu einem der faszinierendsten geworden.[/QUOTE]

Ja aber mir ist das jetzt zu extrem und zu schnell aufeinmal man musste Dany jetzt auf biegen und brechen dazu bringen das sie die Stadt abfackelt und dadurch wirken ihre Taten noch schlimmer. Ich hoffe einfach das man ihr in der letzten Folge noch ein paar Gute Szenen gönnt (wie Cersei) und sie dann Schlussendlich als "Grauer" Charakter in Erinnerung bleibt und nicht als Mad Queen.

Ich fand Dany eig ab da interessant wo sie die Drachen hatte :D und ich fands auch (aus Seriensicht) einfach nur geil das sie KL abgefackelt hat :zahn:

Ich lese zur Zeit Fire and Blood und merke immer wie viel interessanter das Buch ist wenn es sich um die verrückten Targaryen Könige dreht :D

Proteus
18-05-2019, 13:07
[QUOTE=MiBelle;47865750]...Mir war sie ab dem Moment suspekt in dem ihr Bruder gestorben ist und sie total ungerührt wirkte.[/QUOTE]

Da war für mich ehrlich gesagt eine verständliche Reaktion. Jedenfalls nach der ganzen Darstellung von Viserys und seinem Verhältnis zu Dany in der Serie.

Auch wenn Viserys der letzte Rest der Familie für Dany war, hat er ihr von der ersten Szene in GoT an auch zu verstehen gegeben,
daß sie für ihn eine Ware ist die er praktisch verschachert, nur damit er selbst dann eine Armee bekommt, um den Thron zurückzuerobern.

Und als sie dann mit Drogo verheiratet war gabs etliche Szenen in denen er Dany bedroht hat oder gar selbst handgreiflich wurde,
weil Dany sich seiner Ansicht nach nicht genug dafür ins Zeug legt damit Drogo seine Reiter dazu bringt, für Viserys nach Westeros zu ziehen.
Wenn ich mich recht erinnere ging das so weit dass Viserys Dany sogar androhte, sie zu töten, im Sinne von:
Wenn ich meine Reiterhorde nicht bekomme (als Teil des Deals), dann hat Drogo auch kein Anrecht auf eine Targaryen als Frau

Vor dem Aspekt (vor allem dem Letzteren, i.e. daß er Danys Leben bedrohte) ist eine ungerührte Reaktion auf die Sache mit der goldenen Krone IMHO recht verständlich (wäre er am Leben geblieben, wäre die Sache mit den Drohungen und Gewalttätigkeiten von Viserys für Dany weitergegangen und/oder Viserys hätte tatsächlich versucht sie zu ermorden)

manial fly
18-05-2019, 13:46
[QUOTE=Proteus;47865859]Da war für mich ehrlich gesagt eine verständliche Reaktion. Jedenfalls nach der ganzen Darstellung von Viserys und seinem Verhältnis zu Dany in der Serie.

Auch wenn Viserys der letzte Rest der Familie für Dany war, hat er ihr von der ersten Szene in GoT an auch zu verstehen gegeben,
daß sie für ihn eine Ware ist die er praktisch verschachert, nur damit er selbst dann eine Armee bekommt, um den Thron zurückzuerobern.

Und als sie dann mit Drogo verheiratet war gabs etliche Szenen in denen er Dany bedroht hat oder gar selbst handgreiflich wurde,
weil Dany sich seiner Ansicht nach nicht genug dafür ins Zeug legt damit Drogo seine Reiter dazu bringt, für Viserys nach Westeros zu ziehen.
Wenn ich mich recht erinnere ging das so weit dass Viserys Dany sogar androhte, sie zu töten, im Sinne von:
Wenn ich meine Reiterhorde nicht bekomme (als Teil des Deals), dann hat Drogo auch kein Anrecht auf eine Targaryen als Frau

Vor dem Aspekt (vor allem dem Letzteren, i.e. daß er Danys Leben bedrohte) ist eine ungerührte Reaktion auf die Sache mit der goldenen Krone IMHO recht verständlich (wäre er am Leben geblieben, wäre die Sache mit den Drohungen und Gewalttätigkeiten von Viserys für Dany weitergegangen und/oder Viserys hätte tatsächlich versucht sie zu ermorden)[/QUOTE]

Hat Drogo ihn nicht u.a. auch umgebracht weil er so scheiße zu Dany war?

Ansonsten hat sie aber immernoch einen ihrer Drachen mach ihm benannt, also wird sie schon was für ihn empfunden haben. Wir haben ja Viserys leider nur in seinen letzten Wochen kennen gelernt und wissen js nicht wie er Dany die ganzen Jahre davor behandelt hat.

Dom Basaluzzo
18-05-2019, 13:48
[QUOTE=MiBelle;47865750]Mir war sie ab dem Moment suspekt in dem ihr Bruder gestorben ist und sie total ungerührt wirkte.[/QUOTE]
Seltsam, ja, das hat mich damals auch irritiert. So als wenn die Befürworter der Todesstrafe sich persönlich anschauen, wie jemand vor ihren Augen stirbt und anschließend sagen, es hätte ihnen Genugtuung verschafft - selbst bei Angehörigen von Opfern des Täters. Ich verstehe, warum das so ist, aber in meinen Augen wird da in der Seele ein Schalter umgelegt und wer weiß, wie einen Todesfälle mitnehmen, die nichts mit Mord zu tun haben, versteht, dass es nichts gibt, dass solch einen Verlust ansatzweise ausgleichen kann. Es ist bloß barbarisch. Es passte in die Kultur Khal Drogos, aber es war auch ein Hinweis, dass Daenerys diese dunkle Seite umarmt hat.

Übrigens: nachdem Missandrei getötet wurde und Daenerys sich wegdrehte, entglitt ihr auch der stoisch stolze Gesichtsausdruck, das wiederholte sich ähnlich, als sie beim Glockenläuten kurz zögerte. Das fand ich von Clarke gut gespielt, für mich bringt sie die Entwicklung glaubwürdig rüber.

Mieze Schindler
18-05-2019, 14:28
[QUOTE=Dom Basaluzzo;47865935]Seltsam, ja, das hat mich damals auch irritiert. So als wenn die Befürworter der Todesstrafe sich persönlich anschauen, wie jemand vor ihren Augen stirbt und anschließend sagen, es hätte ihnen Genugtuung verschafft - selbst bei Angehörigen von Opfern des Täters. Ich verstehe, warum das so ist, aber in meinen Augen wird da in der Seele ein Schalter umgelegt und wer weiß, wie einen Todesfälle mitnehmen, die nichts mit Mord zu tun haben, versteht, dass es nichts gibt, dass solch einen Verlust ansatzweise ausgleichen kann. Es ist bloß barbarisch. Es passte in die Kultur Khal Drogos, aber es war auch ein Hinweis, dass Daenerys diese dunkle Seite umarmt hat.
[/QUOTE]

Siehst Du das bei Sansa dann auch so?

Dom Basaluzzo
18-05-2019, 14:43
Du meinst bei Sansa wahrscheinlich die Szene mit Ramsays Ende? Ja, die sehe ich anders, weil sich in ihrem Gesicht keine Genugtuung widerspiegelte, sondern eine tiefe Traurigkeit, ich meine, sie war auch noch eher mit Trauer für den jüngsten Bruder Rickon beschäftigt. Das meinte ich mit meinem Beispiel zur Todesstrafe: Ramsays Ende war nur ein Ende ihrer Geschichte mit ihm, aber keine Erleichterung.

Die Handlung selbst, also ihn an die Hunde zu verfüttern, ist im Rahmen von GoT für mich nicht anders als die Krönung des blonden Bruders von Dany. Barbarisch (und ich meine, es ist Martins Absicht, dass es so wirken soll). Aber den Unterschied mache ich in der Reaktion darauf. Übrigens auch beim Hinweis von Sansa an Jaime über ihre Enttäuschung, keine Enthauptung von Cersei zu erleben: ich bezweifle, dass es ihr Freude bereitet hätte, schon die Art, wie sie es sagte, hatte etwas resignierendes, so als ob es gar keinen Unterschied machen würde, es war eher ein Hinweis, dass sie keine Bestrafung Cerseis erleben würde. Und die Sache mit Littlefinger wurde wie in einem Prozess abgezogen, kühl ohne einen Anschein von Zufriedenheit.

werauchimmer
18-05-2019, 14:45
Viserys hat Daenerys gedroht, ihr das Baby aus dem Leib zu schneiden - damit hat er jedes Recht auf schwesterliche Gefühle verwirkt, daran finde ich nichts suspekt.

Krissi
18-05-2019, 15:12
[QUOTE=dedeli;47865769]Von Eurons, Ramsays und Joffreys gibt es genug in der Serie. Aber Daenerys ist kein abgrundtiefer 08/15-Bösewicht, das wichtige an ihrem Charakter ist, dass sie nunmal auch gute Seiten hat, unter anderen Umständen, mit den richtigen Beratern eine gute Herrscherin gewesen wäre und trotzdem zu so einer Tat fähig ist. Sie ist ein viel komplexerer Charakter, gerade weil sie auch gute Seiten hat. Ihr Charakter zeigt auf, wie Macht Menschen korrumpieren kann und wie sehr man selbst sich von einem Menschen blenden lassen kann, wenn es gegen die "Bösen" geht, wie sehr man über fragwürdige Entscheidungen hinwegsieht, weil es für das "große Ganze" ist und man die Person mag.

Für mich ist Daenerys von einem der langweiligsten Charakter der Serie zu einem der faszinierendsten geworden.[/QUOTE]

So ist es auch bei mir. :)

Mieze Schindler
18-05-2019, 15:18
[QUOTE=Dom Basaluzzo;47866053] Und die Sache mit Littlefinger wurde wie in einem Prozess abgezogen, kühl ohne einen Anschein von Zufriedenheit.[/QUOTE]

Hat denn Daenerys Zufriedenheit gezeigt? Ich frage, weil MiBelle Daenerys Ungerührtheit kritisierte. Das klingt dann ja auch nicht anders als Sansa (aber ich kann mich gar nicht mehr genau an die Szene erinnern.)

Dom Basaluzzo
18-05-2019, 15:53
Ich fand, dass Daenerys einige Male so eine Art Selbstzufriedenheit gezeigt hat, aber so was sieht natürlich jeder unterschiedlich, hängt sicher mit dem Grad der Sympathie für die Figuren ab. Auch die Mimik lässt sich unterschiedlich interpretieren. @MiBelle hat "ungerührt" geschrieben, aber Dany wirkte ja auch wie "total egal" und bemerkte noch, dass es ihr damit gut geht.

[QUOTE=werauchimmer;47866062]Viserys hat Daenerys gedroht, ihr das Baby aus dem Leib zu schneiden - damit hat er jedes Recht auf schwesterliche Gefühle verwirkt, daran finde ich nichts suspekt.[/QUOTE]
Das finde ich auch und ich wäre auch nicht zu seiner Beerdigung gegangen. Er hatte allerdings ein Ziel (rechtmäßiger Erbe des Throns) und das hat sie kurz darauf übernommen - wer übernimmt das, von einer so verhassten Person und warum glaubt die Person daran, dafür die Richtige zu sein? Dahinter steckt eine Besessenheit, meine ich.

Jack Frost
18-05-2019, 17:00
[QUOTE=Dom Basaluzzo;47866053]Du meinst bei Sansa wahrscheinlich die Szene mit Ramsays Ende? Ja, die sehe ich anders, weil sich in ihrem Gesicht keine Genugtuung widerspiegelte, sondern eine tiefe Traurigkeit, ich meine, sie war auch noch eher mit Trauer für den jüngsten Bruder Rickon beschäftigt. Das meinte ich mit meinem Beispiel zur Todesstrafe: Ramsays Ende war nur ein Ende ihrer Geschichte mit ihm, aber keine Erleichterung.

[/QUOTE]

Ich erinnere mich dunkel, dass Sansa ein leichtes Lächeln auf den Lippen hatte, als sie sich nach dem letzten Gespräch mit Ramsay umdrehte und wegging, während die Hunde sich an ihm den Magen vollschlugen. Aber ich würde auch sagen, dass es was anderes war, weil Ramsay nicht ihr Bruder war. Sie ist ja nicht mit ihm aufgewachsen, sondern hat nur ein paar Wochen/Monate (?) Ehehölle mit einem sadistischen Typen durchgemacht, für den sie nie wirklich große Gefühle (außer eventuell Hass) hatte.

Bigfried1
18-05-2019, 17:01
Wenn man sich für die letzte Erbin eines Throns hält, dann ist es wohl egal, von wem man diesen Anspruch übernimmt. Und als letzte Erbin ist sie "automatisch" die richtige. Da muss man nicht "besessen" sein. :nein:

Langsam wird das Dany-bashing hier ... :rolleyes:

BlackGirl
18-05-2019, 17:40
https://www.huffpost.com/entry/game-of-thrones-jacob-anderson-petition_n_5cdff038e4b00735a9176126

"Greyworm" zur Petition, daß das Ende doch bitte schön im Sinne der Fans abgeändert werden soll.

Proteus
18-05-2019, 18:07
Wo wir schon bei Huffington Post sind ...
offenbar brauchte auch Dany äh Emilia selbst eine Menge Alkohol um sich Episode 5 anzugucken :D

https://www.huffpost.com/entry/emilia-clarke-booze-game-of-thrones_n_5cd98644e4b0796a95dfd0c4

Yin
18-05-2019, 18:15
Man müsste es eigentlich weniger neu drehen, als einfach ein paar zusätzliche Szenen drehen, die das Ganze weniger ruckartig und gehetzt wirken lassen

MiBelle
18-05-2019, 18:24
[QUOTE=Bigfried1;47866475]Langsam wird das Dany-bashing hier ... :rolleyes:[/QUOTE]

Wo? :confused:

Falls du damit meinst dass ich sie "bashe" liegst du damit falsch. Und ich "bashe" auch Sansa nicht obwohl mir die Figur nicht sympathischer ist als Daenerys.

Dennis|Natascha
18-05-2019, 18:25
Ich finde Daeny so jetzt auch viel cooler wie vorher :)