PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : [Apple+] The Morning Show


Werbung

Elaine
07-11-2019, 13:15
Ich weiß nicht, ob das jemand außer mir gesehen hat, die ersten 2 Teile sind kostenlos herunter zu laden, bisher sind nur 3 Teile zu sehen. Im dritten Teil gibt es schon eine überraschende Wendung.

Ich bin tatsächlich beeindruckt, obwohl nicht alles wunderbar ist.

Jennifer Aniston finde ich wirklich toll, sie hat allerdings auch ein paar Momente, die so stark an ihre Komödien erinnern, dass man hier mal kurz aus der Handlung fliegen kann.

Sie macht eher viel zu viel als zu wenig, hat aber sehr tolle Szenen und ab Teil 3 hat sie auch erstmals meine Sympathie. Wer mich aber richtig begeistert, ist Reese Witherspoon und Billy Crudup und auch zu meiner großen Überraschung Steve Carell. Die Darsteller sind durch die Bank weg toll, gegen ihr Klischee besetzt und die Themen überraschen. Es geht einerseits um das Fernsehgeschäft, Journalismus und Fernsehen in den USA und auch um eine differenziertere Sicht auf "meetoo".

Ich freu mich auf die weiteren Teile und hoffe, sie halten das Niveau der ersten 3.

Dom Basaluzzo
08-11-2019, 15:07
Ich fand die ersten zwei Folgen lahm, zu ausgewalzte Einführung mit der Handlung, die in den weiteren Folgen bestehen bleibt, bin aber jetzt von der vierten richtig begeistert, was vor allem an Reese Witherspoons Rolle liegt und Billy Crudup, der die stärkste Nebenrolle hat. Die Serie könnte etwas mehr Tempo gebrauchen und ich muss mich erst daran gewöhnen, dass Aniston hier für mich zu den villains zählt. Sehr treffende Dialoge! Ich bleibe dran!

Elaine
08-11-2019, 20:17
Super. :freu:

Wir sehen das ähnlich. Ich hab gerade Teil 4 gesehen und bin immer begeisterter. Diesmal stimmte die Dramaturgie, ich hab keine Länge mehr gehabt und hänge an der Nadel. Ich fürchte, dieses Niveau ist nicht zu halten, aber vielleicht ist das auch nur meine Angst. Der Teil war der beste bisher für mich. Und Aniston overacted nicht mehr, sie schwimmt großartig.

Dom Basaluzzo
09-11-2019, 12:36
Der Moment, in dem Witherspoons Bradley am Ende der Folge Anistons Alex die Frage stellt! :anbet: Irgendwie schwebte das für mich schon über den ersten Folgen, ist Alex wirklich so ahnungslos von den Vorgängen, wo sie doch selbst etwas mit Mitch hatte (einmal im Gespräch mit ihm kurz als Banalität thematisiert) und irgendwann ein Muster erkennen müsste ? Die Frau spielt falsch und gegen die Interessen der Frauen.

Ich bin wirklich begeistert, wie Witherspoon hier spielt! Bei der Werbung dachte ich erst, dass sei bloß eine Produktion von ihr und sie hätte nur eine Nebenrolle, mir gefallen die Nuancen. Anistons Rolle ist mir noch zu flach, denn sie ist jetzt nur wie die Männer bei dem Sender, da fehlt eine backstory.

Elaine
09-11-2019, 14:49
Anistons Rolle ist für mich deswegen nicht flach, weil sie erstmals eine Chance richtig nutzen und die Regeln diktieren will, was sie sichtlich niemals vorher tat. Es geht für sie um alles oder nichts und betritt Neuland, auch mit Bradley und sie macht das alles unter Zeitdruck. Sie kämpft nur für sich.

Was mir besonders gefällt, ist die Sicht auf #meetoo, wie sich viele jetzt überlegen, wie sie dazu stehen. Das Interview fand ich grandios, auch weil es zeigt, wie leicht man in so eine Situation herein rutscht, über die man bald keine Kontrolle mehr hat.

Ganz offenbar hat ja Alex ehemaliger Kollege bereits mindestens 3 sexuelle Beziehungen mit Kolleginnen gehabt, während nur die Letzte für ihm Konsequenzen hatte. Als er Alex vorwarf, nur eifersüchtig zu sein, wurde mir klar, wie tief auch ihr die Affaire geschadet hat, ohne dass sie es wusste. Er hat sie nicht mehr ernst genommen, sondern alles nur auf die persönliche Art herunter gespielt und das, obwohl sie beruflich Partner waren.

Ich fand auch die Diskussion über meetoo Phase 1 und 2 interessant. So intensiv hat mich das Thema bisher nicht beschäftigt, ich hab einige Grauzonen einfach nicht verstanden, aber ich hatte das Gefühl, dass Folge 4 einen echten Erkenntnisgewinn bei mir erzeugt hat zur Frage: wie kann es sein, dass sich jemand missbraucht fühlt, der die Avancen erwidert hat?

Weiter bin ich total bei dir. :)
Weißt du, wann Folge 5 erscheint?

Dom Basaluzzo
10-11-2019, 21:18
Müsste bei uns Freitagvormittag sein.

Elaine
18-11-2019, 20:29
Wow.

Jennifer Aniston singt und alle Nerven liegen in dieser Episode richtig blank. Bin immer noch schwer begeistert.

raschni
25-11-2019, 12:01
Verfolge die Serie auch und finde sie recht unterhaltsam. Sie wirft auch endlich einmal einen kritischen Blick auf das Umfeld und nicht nur auf den Täter, sexuelle Belästigung braucht halt in so einem Zusammenhang auch ein Umfeld, dass wegschaut und duldet.

Felicious
07-12-2019, 18:10
Habe heute die ersten 2 Folgen gesehen und bin stark angetan.

Interessante Thematik und klasse Darsteller :anbet:

Elaine
08-12-2019, 08:24
Ich bin auch immer noch extrem angezogen. Die neue Folge ist gerade ein Flashback, die sehr viel erklärt, aber ich will die jetzige Zeit weiter verfolgen und damit war die Folge etwas unbefriedigend.
Dafür gab es starke Momente, in denen ich kaum hingucken konnte, so unangenehm war mir das. Auch das spricht für eine besondere Qualität. Steve Carell ist großartig und zeigt hier erstmals mehr von seiner Rolle.

Ich freu mich auf nächsten Freitag.

Felicious
08-12-2019, 19:22
[QUOTE=Elaine;48361957]I
Ich freu mich auf nächsten Freitag.[/QUOTE]

Bei welcher Folge bist du denn? Bei mir werden bereit alle 8 Folgen zur Verfügung stehend angezeigt.

Elaine
08-12-2019, 20:25
Das war die 8. jetzt. Angeblich sollen es 10 Folgen sein.

2. Staffel ist gottlob schon bestellt.

Felicious
09-12-2019, 06:57
Danke für die Info.

Hatte fälschlicherweise gelesen, dass das 8 Folgen in Staffel 1 sind.

Dann war ich zu früh dran - wollte eigentlich direkt kündigen, sobald ich alle Folgen in einem Rutsch durchsehen konnte :D

Elaine
09-12-2019, 09:42
ja, ich auch. Die 4,99 gehen ja noch, aber nach der 10. Folge setze ich dann auch aus.

Ich komme mir gerade vor wie früher, als ich jede Woche auf die neue Folge der Serie gewartet habe. Ich bingewatche sonst auch lieber.

robin1
15-12-2019, 09:55
Habe gestern angefangen und bin schon von der ersten Folge sehr angetan (Hab daher auch noch nichts in diesem Thread gelesen). Hatte mich vorher mal durch all die anderen Apple Serien gearbeitet und bin doch sehr enttäuscht:

"See - Reich der Blinden" hätte als Spielfilm vielleicht noch funktioniert. Als Serie kann ich damit nichts anfangen, auch wenn die Ausgangssituation interessant ist. Aber genau die ist es auch, bei der man sich als Zuschauer viel zu viele Fragen stellt. Wenn man das ganze wenigstens als Fantasy-Serie angelegt hätte, hätte man Logiklöcher einfacher umschiffen können. Aber so ist es einfach nur hochwertig gefilmter Schrott.

"For All Mankind" mag optisch gelungen sein, interessiert mich thematisch leider Null, obwohl ich alternative Realitäten in Büchern, Serien und Filmen ansonsten interessant finde. Mich hat das Thema "Wettlauf um die Mondlandung" aber schon in unserer Realität nicht wirklich interessiert, da brauche ich auch keine alternative.

"Dickinson"... bin ich wohl nicht (mehr) die Zielgruppe. Weder interessieren mich Gedichte, noch konnte mich die erste Folge irgendwie sonst abholen. Das Setting wirkte zwar sehr aufwändig, aber letzten Endes war es - zumindest in der ersten Folge - nur eine 0815 Handlung, die eben in einer anderen Zeit spielte. Selbst Jane Krakowski konnte mich hier nicht überzeugen.

Zu "Servant" warte ich erstmal Kritiken ab, wenn die Serie komplett ist, da ich Mr Night Shyamalan für einen wirklich schlechten Regisseur und Erzähler halte, der mich bisher mit nahezu jedem Film enttäuscht hat (einzige Ausnahme "The Visit").

Bleibt also wirklich nur "The Morning Show", das ist schon etwas sehr schwach für einen Giganten wie Apple. Und diese wöchentliche Erscheinungsweise ist so 90er...

Dom Basaluzzo
15-12-2019, 11:47
[QUOTE=robin1;48377299]

"For All Mankind" mag optisch gelungen sein, interessiert mich thematisch leider Null, obwohl ich alternative Realitäten in Büchern, Serien und Filmen ansonsten interessant finde. Mich hat das Thema "Wettlauf um die Mondlandung" aber schon in unserer Realität nicht wirklich interessiert, da brauche ich auch keine alternative.[/QUOTE]
Schade für Dich, für mich die interessanteste Apple-Serie.

Mondfahrten sind auch nicht mein Thema, aber ich mag die Umsetzung der anderen Themen in dem Umfeld der 60er und 70er Jahre, die alternative Geschichte ist nur ein background, die Entwicklung der Menschheit in sozialen Fragen - z.B. Kindererziehung, Drogenerfahrung, Umgang mit Homosexualität und gleichen Rechten für Frauen, verläuft dagegen nicht anders. Außerdem ist das nicht nur glänzend gefilmt und gespielt, hier denkt man eher, man hätte eine der teuersten Serien vor sich, was aber nicht der Fall ist, weil The Morning Show so viel mehr gekostet haben soll.

Wie auch immer: The Morning Show hat leider nur ein Thema und das ist mir inzwischen zu wenig. Außerdem verliere ich in Zukunft sicher das Interesse, wenn nun auch noch der Wettermann in ein schlechtes Licht gerückt wird, in dem er in der Rückblenden-Folge eindeutig nicht war. Was für eine seltsame Nummer von Claire, das nun plötzlich anders zu sehen. Wenn man Beziehungen so wie in The Morning Show betrachtet, bleiben nicht mehr viele Optionen, überhaupt eine Beziehung zu führen. Und dann noch Chip als nächstes Bauernopfer? Mir gefällt die Richtung überhaupt nicht.

[QUOTE=robin1;48377299]
Und diese wöchentliche Erscheinungsweise ist so 90er...[/QUOTE]
Tägliche Talks waren 90er...

robin1
18-12-2019, 11:23
Warum sollte "The Morning Show" mehr als das eine Thema haben? Das reicht hier doch vollkommen aus. Es gibt so viele Serien mit einem aufgeblasenen Cast und X uninteressanten Nebenhandlungen, die einfach nur dazu da sind, die Spielzeit zu füllen. "Morning Show" bietet genau das, was der Titel verspricht: Eine Handlung rund um die Show.

Habe mir gestern noch 2 Folgen "For all Mankind" angesehen und finde es weiterhin uninteressant, was vor allem auch an dem riesigen Cast und den Nebenhandlungen liegt (was soll z.B. dieser Mexiko-Handlungsstrang?) Auch wird - zumindest bis Folge 3 - wirklich nichts aus der alternativen Realität gemacht. Hätte ich die erste Szene der 1. Folge verpasst, würde ich gar nicht merken, das das nicht wirklich 1969 spielt. All die von dir angesprochenen Themen habe ich bereits in 7 sehr guten Staffeln "Mad Men" sehen dürfen. "For all Mankind" bietet hier also null Mehrwert und auch noch die weitaus gediegenere Inszenierung.

"The Morning Show" nicht perfekt (das Private von Anistons Charakter finde ich jetzt nicht soooo aufregend), aber für mich immer noch interessant genug, um mich auf eine 2. Staffel zu freuen. Auch wenn ich immer noch nicht sehe, wohin die angeblichen 300 Mio Produktionskosten geflossen sind. Die Schauwerte halten sich nun wirklich in Grenzen. Und die Wandlung von Claire habe ich auch nicht so richtig nachvollziehen können.

Hier ist übrigens ein interessanter Artikel über die Arbeit von Resse Witherspoons Produktionsfirma "Hello Sunshine": https://www.dwdl.de/magazin/75175/so_waechst_reese_witherspoons_weibliches_medienimperium/?utm_source=&utm_medium=&utm_campaign=&utm_term=

Dom Basaluzzo
21-12-2019, 18:16
@robin1: In der letzten Folge der ersten Staffel von For All Mankind kommt ein Zeitsprung, also wird das mexikanische Mädchen in Staffel 2 eine junge Frau sein, die Handlung ist für sie fast vorhersehbar und ich hielt ihre Szenen bisher auch für überflüssig. Die parallele Zeitlinie weicht immer mehr von der bekannten ab.
-----------------------

The Morning Show - wow, gut, dass ich weiter geschaut habe, denn die letzte Folge hat mich umgehauen. Zum ersten Mal überhaupt, dass mich Aniston überzeugt hat!

Trotzdem bin ich wg. Claire und dem Wettermann noch unsicher, was die zweite Staffel angeht, ich will für die ein klares Bekenntnis.

robin1
21-12-2019, 19:48
Vielleicht gebe ich "For all Mankind" irgendwann noch einmal eine Chance.

Fand das "Morning Show" Staffelfinale auch sehr gut. Die Macher müssen sich - bei dem Cliffhanger - ja schon sehr sicher gewesen sein, noch eine 2. Staffel zu bekommen. Ich mochte Aniston nie (finde den "Friends" ja als einer der wenigen eine wirklich furchtbare Serie), aber hier gefällt sie mir doch überraschend gut. Endlich mal keine glattgebügelte Romcom-Rolle und im Finale konnte sie dann wohl endlich mal zeigen, was darstellerisch so in ihr steckt.

Elizabeth
23-12-2019, 16:15
Ich hab the Morning Show jetzt in zwei Tagen trotz Weihnachtsstress durchgesuchtet! Was für eine spitzen Serie, ich bin total begeistert! Jennifer Aniston und Reese Whiterspoon sind beide sensationell! Und Billy Crudup hat mich überhaupt umgehauen!

RegiZ
23-12-2019, 21:05
bin bei folge 6 und auch total gefesselt!
tolle show :anbet:

Elaine
31-12-2019, 23:18
Ich bin auch fertig, die letzten 2 Folgen wegen Reisens erst jetzt geguckt: wow, wow, wow!
Nicht nur die Darsteller, auch die Dramaturgie, Kameraführung, Makroeinstellungen, Szenenbild, Schnitt, Musik... Ich kann kaum erwarten, die 2. Staffel zu sehen.

Billy Crudup immer noch mein heimlicher Star der Staffel.

Für mich das überraschende Serienhighlight des Jahres.


https://youtu.be/yIAZFbJGNVs