PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Reiten - Das Glück der Erde....holt Dressurgold für Deutschland?!?


Werbung

Seiten : 1 2 3 4 [5] 6

Nea
04-08-2021, 12:53
Tja, das war es dann schon wieder.

Copine
04-08-2021, 14:14
Ups, das wars dann wohl auch schon für unsere Springreiter. Rang 18 für Deusser, lief ja gar nicht beim Stangenmikado. Wie sieht es mit der Teamwertung aus, auch Essig, oder? :hammer:

Zwelch
04-08-2021, 15:49
Neuer Tag, neues Glück

UdoWalkenstein
04-08-2021, 15:52
Edit: Falscher Thread

mkay2884
05-08-2021, 19:19
:brüll: Medaillenvorschau

Reiten, Springen Mannschaft
Goldfavoriten
-

Medaillenkandidaten
Großbritannien
Schweden
USA

Medaillenhoffnungen
Belgien
Schweiz

Blickfeld
Deutschland
Frankreich
Niederlande

Dark Horse
Irland

D/A/CH Starter
-

Medaillentipp
Gold: USA
Silber: Schweden
Bronze: Großbritannien

Copine
06-08-2021, 07:39
[QUOTE]Für Deutschland, das seine Reiter in der zweiten Gruppe jeweils als vorletzte in den Parcours des Mannschaftsspringens schickt, gehen André Thieme und Chakaria, Maurice Tebbel und Don Diarado sowie der Weltranglistenerste Daniel Deußer und Killer Queen an den Start. So hat es die deutsche Mannschaftsleitung gestern in Tokio entschieden.[/QUOTE]

https://www.st-georg.de/news/springen/olympia-freitag-6-august-erste-runde-mannschaftsspringen-die-anforderungen/

Na, dann. Hope the best, expect the worst! :D

Esel1234
06-08-2021, 08:52
Werden die Punkte in den zweiten Umlauf morgen mitgenommen?

AJ
06-08-2021, 10:27
Nein, morgen starten alle wieder bei Null. Es geht jetzt nur darum, unter die besten 10 zu kommen.

Zwelch
06-08-2021, 10:46
Wie ist das eigentlich, muss der reiter das Signal geben damit das Pferd springt bei jedem Hinderniss, oder würde es sonst stur in die Stangen reiten??

Copine
06-08-2021, 11:06
Da gibt's tatsächlich solche und solche, Zwelch. Natürlich sind Springpferde auf diesem Niveau Spezialisten, die allein durch Zucht und Genetik schon gewisse Voraussetzungen mitbringen. Ich hab mal einen Holsteiner ausgebildet, der war roh zu mir gekommen. Ich hab eine bunte Stange in der Halle angehoben, er lief frei um mich herum, nahm Anlauf und sprang drüber. :D

Wie gesagt, es gibt sogenannte "Selbstfahrer", denen muss man nur den Weg zeigen und es gibt Pferde, die wollen wissen, ob der Reiter auch bei der Sache und in der Lage ist, den optimalen Weg zu finden und das Pferd zu unterstützen durch eine entsprechende treibende Hilfe vom Sitz und Schenkel. ;) Die "Flughöhe" ist das, was das Pferd mitbringt, die Fähigkeit, Wege und Distanzen sowie das optimale Tempo einzuschätzen, das "Problem" des Reiters. :ja:

Copine
06-08-2021, 11:56
So, der Stream ist online. Neues Spiel, neues Glück! :d:

https://www.zdf.de/sport/olympia/reiten/springreiten-quali-team-x-100.html

Copine
06-08-2021, 12:00
Wie das ausschaut, wenn das Pferd keinen Bock hat, sieht man gerade bei der Fünfkämpferin Annika Schloy im Springparcours. :o

Bis dahin hat sie die Wertung angeführt.. 4. Verweigerung. Ich glaube, Sand Boy hat sich wehgetan. :(

Holgermat
06-08-2021, 12:16
[QUOTE=Copine;50080448]Wie das ausschaut, wenn das Pferd keinen Bock hat, sieht man gerade bei der Fünfkämpferin Annika Schloy im Springparcours. :o

Bis dahin hat sie die Wertung angeführt.. 4. Verweigerung. Ich glaube, Sand Boy hat sich wehgetan. :([/QUOTE]

Die Reiterin, die das Pferd vorher hatte, hat das Pferd bei ihrem Ritt traumatisiert.

Copine
06-08-2021, 12:44
[QUOTE=Holgermat;50080534]Die Reiterin, die das Pferd vorher hatte, hat das Pferd bei ihrem Ritt traumatisiert.[/QUOTE]

Ach, teilen die sich die Pferde? :o

Jetzt im Parcours: Andrè Thieme mit Chakaria für Team GER! :d:

Copine
06-08-2021, 12:48
Oar, war das knapp. :rotauge: 1 Fehlerpünktchen für Zeitüberschreitung, Stangen liegen noch. Super! :freu:

Holgermat
06-08-2021, 12:52
[QUOTE=Copine;50080633]Ach, teilen die sich die Pferde? :o
[/QUOTE]

Ja, die 1. teilt sich das Pferd mit der 19., die 2. mit der 20. usw.

Und Pferde können nur getauscht werden, wenn das Pferd vorher 4 Verweigerungen hatte.

Das Problem bei Schleu war, dass das Pferd nur 3 Verweigerungen hatte und nur wegen Zeitüberschreitung rausgenommen wurde, obwohl ein Laie sehen konnte, dass das Pferd heute garantiert nicht mehr einwandfrei springen wird.

killefitz
06-08-2021, 12:56
[QUOTE=Copine;50080633]Ach, teilen die sich die Pferde? :o
[/QUOTE]
Die bekommen ihre Pferde ja gestellt. Find ich doof, weil man ja nie weiß, was kommt. Wenn die Chemie nicht passt, dann haste Pech gehabt.

Angie07
06-08-2021, 12:57
[QUOTE=Holgermat;50080662]Ja, die 1. teilt sich das Pferd mit der 19., die 2. mit der 20. usw.

Und Pferde können nur getauscht werden, wenn das Pferd vorher 4 Verweigerungen hatte.

Das Problem bei Schleu war, dass das Pferd nur 3 Verweigerungen hatte und nur wegen Zeitüberschreitung rausgenommen wurde, obwohl ein Laie sehen konnte, dass das Pferd heute garantiert nicht mehr einwandfrei springen wird.[/QUOTE]
Leider konnte man weder die Trainerin, noch die Schleu aus dem Wettkampf nehmen...

Wenn die Gerte und die Sporen auf Anweisung noch mal so eingesetzt werden. :heul:

Aber was reg ich mich auf; weltweit werden Tiere immer wieder gequält, um für den Menschen Höchstleistungen zu erbringen....

killefitz
06-08-2021, 13:01
*puh* das war aber eben dramatisch. Pferd und Reiter scheint aber nichts passiert zu sein.

Copine
06-08-2021, 13:01
Ok, im Modernen Fünfkampf bin ich nicht so firm, aber da waren schon mehrere unschöne Szenen zu sehen. Ich dachte, die bringen selber Pferde mit. Und der Parcours ist ja "nur" auf A-Niveau.

Die Trainerin gehört allerdings amtsenthoben mit ihrem "HAU DRAUF"-Gebrülle. Die geht ja mal gar nicht!! :zeter: :(

Copine
06-08-2021, 13:06
Klare optische Klippe in diesem Parcours: Die Mauer. Ich erinnere mich an Marcus Ehning und Nolte's Küchengirl an dieser Stelle. :smoke:

Angie07
06-08-2021, 13:08
[QUOTE=Copine;50080695]Ok, im Modernen Fünfkampf bin ich nicht so firm, aber da waren schon mehrere unschöne Szenen zu sehen. Ich dachte, die bringen selber Pferde mit. Und der Parcours ist ja "nur" auf A-Niveau.

Die Trainerin gehört allerdings amtsenthoben mit ihrem "HAU DRAUF"-Gebrülle. Die geht ja mal gar nicht!! :zeter: :([/QUOTE]

Die Schleu meiner Meinung nach aber auch, denn sie hat blind die Anweisungen durchgezogen...

killefitz
06-08-2021, 13:13
Ich finde modernen Fünfkampf eigentlich ganz interessant, so von der Zusammensetzung der Sportarten her. Aber was die im Reiten zeigen, ist halt nicht so toll und dass die auf gestellten Pferden reiten müssen, ist eben richtig doof. Aber für diesen einen Ritt ein Pferd mitzubringen, ist auch aufwändig.

Copine
06-08-2021, 13:18
Als langjährige Reiterin und Pferdemensch sag ich dazu: Reiten ist an sich schon anspruchsvoll genug und Springreiten erst recht, das kann man nicht "mal eben" in einen Komiwettbewerb packen. Die anderen geforderten Sportarten sind für sich genommen trainingstechnisch schon fordernd, vielleicht sollte man das Reiten einfach da abkoppeln. Unter solchen Voraussetzungen mit "10 Minuten einfummeln und dann klappt das schon" kann das nix werden, haben wir ja gesehen. :hammer:
Ich hoffe, Sand Boy geht es gut! :d:

AJ
06-08-2021, 13:32
Ich hab mich immer noch nicht erholt von diesem Fünfkampfmist :zeter::hammer:

Das gucke ich nie wieder. So eine Qual für die Tiere, die da auch gleich mehrfach durch den Parcous müssen und dann wird da auch noch drauf rumgekloppt, als wenn es kein Morgen geben würde. Und dann ne Trainerin die noch rumschreit, sie soll draufkloppen. Mir fehlen die Worte.
Das der letzte Ritt nix werden würde, war sowas von vorher klar, nachdem man das von der anderen gesehen hatte.

Sollen die halt ne andere Sportart finden für den Fünfkampf. Sowas will doch niemand sehen.

:q:

Angie07
06-08-2021, 13:34
[QUOTE=AJ;50080794]Ich hab mich immer noch nicht erholt von diesem Fünfkampfmist :zeter::hammer:

Das gucke ich nie wieder. So eine Qual für die Tiere, die da auch gleich mehrfach durch den Parcous müssen und dann wird da auch noch drauf rumgekloppt, als wenn es kein Morgen geben würde. Und dann ne Trainerin die noch rumschreit, sie soll draufkloppen. Mir fehlen die Worte.
Das der letzte Ritt nix werden würde, war sowas von vorher klar, nachdem man das von der anderen gesehen hatte.

Sollen die halt ne andere Sportart finden für den Fünfkampf. Sowas will doch niemand sehen.

:q:[/QUOTE]

Die Teilnehmer sind so sportlich, dass ich die Pferde weglassen und sie selbst über die Hürden springen lassen würde :D

AJ
06-08-2021, 13:36
[QUOTE=Angie07;50080804]Die Teilnehmer sind so sportlich, dass ich die Pferde weglassen und sie selbst über die Hürden springen lassen würde :D[/QUOTE]

ja, das würde mir gefallen :D

Eisperlchen
06-08-2021, 14:22
[QUOTE=Angie07;50080804]Die Teilnehmer sind so sportlich, dass ich die Pferde weglassen und sie selbst über die Hürden springen lassen würde :D[/QUOTE]

Ganz genau :ja:

Furchtbar, die hockt von Anfang an heulend auf dem Gaul, der wie ein Hirsch durch den Parcours stolpert :hair:

Das ist der 1. Ritt von Saint Boy:

https://www.eurosport.de/moderner-funfkampf/olympia-moderner-funfkampf/2021/olympia-2021-saint-boy-verweigert-bereits-ritt-von-gulnaz-gubaydullina_vid1523333/video.shtml


Die Trainerin gehört allerdings echt suspendiert; die boxte dem Wallach auch noch in die Kruppe :Pflaster:

luanalara
06-08-2021, 14:25
Reiten im 5-Kampf müsste grundlegend überarbeitet werden - oder besser noch, rausgenommen und durch was anderes ersetzt. Wird aber nicht passieren.

Und im Tagesthread wird nun wieder allgemein davon geredet, was für eine schreckliche Tierquälerei das Reiten doch ist. :engel: Ja klar, wenn man besch*ssen reitet, dann schon...

Wobei der 5-Kampf natürlich jetzt nicht grade eine gute Werbung ist... Das war vom Niveau bei vielen ja nicht einmal ein ländliches A....

Eisperlchen
06-08-2021, 14:35
Wem gehören diese Pferde eigentlich, wenn keine eigenen mitgenommen werden?

Copine
06-08-2021, 14:39
Killer Queen mit Daniel Deußer im Parcours. Auch einen für die Zeit, aber das ist ok. Klasse Ritt! :freu:

Copine
06-08-2021, 15:53
Ich würd sagen, wir sind morgen dabei im Mannschaftsfinale! :d: :freu:

Peking2022
06-08-2021, 15:55
Es gibt nur einen Durchgang oder?

*Blue*
06-08-2021, 17:43
[QUOTE=Copine;50080695]Ok, im Modernen Fünfkampf bin ich nicht so firm, aber da waren schon mehrere unschöne Szenen zu sehen. Ich dachte, die bringen selber Pferde mit. Und der Parcours ist ja "nur" auf A-Niveau.

Die Trainerin gehört allerdings amtsenthoben mit ihrem "HAU DRAUF"-Gebrülle. Die geht ja mal gar nicht!! :zeter: :([/QUOTE]


im Radsport wurde ein Trainer wgen rassistischem gebrülle heimgeschickt - und müsste eigentlich fliegen.
diese Trainerin auch - weg mit der Akkreditierung.
und eine Sportlerin, die es umsetzt - auch weg.

diese einstellung, dass ich ein tier schlage, wenn es nicht tut, was es soll - ich kotz im strahl.
möchte nicht wissen, wie die im training ohne kamera mit den tieren umgehen, wenn die sich so wenig im griff haben.

ich hab da nur weniges gesehen (zum glück) und das wird hoffentlich ein Shitstorm sondersgleichen geben.

und dann das später noch schönreden wollen "eigentlich ist das ein schöner sport und wir sind eigentlich ganz lieb zu den tieren" :mad:

Eisperlchen
06-08-2021, 18:21
"Ich habe es mit Würde beendet"

Mit Würde einen Parcours zu beenden, bedeutet in so einem Fall, dass der Reiter absteigt und aufgibt, aber nicht, dass man auf das Tier weiterhin eindrischt, bis man abgeklingelt wird.

https://www.eurosport.de/moderner-funfkampf/olympia-moderner-funfkampf/2021/olympia-2021-annika-schleu-nach-reit-drama-exklusiv-hat-uns-allen-das-herz-gebrochen_vid1523430/video.shtml


Die Reiterin danach war aber auch keinen Deut besser.

24Florian
06-08-2021, 18:23
[QUOTE=Eisperlchen;50081638]"Ich habe es mit Würde beendet"

Mit Würde einen Parcours zu beenden, bedeutet in so einem Fall, dass der Reiter absteigt und aufgibt, aber nicht, dass man auf das Tier weiterhin eindrischt, bis man abgeklingelt wird.

https://www.eurosport.de/moderner-funfkampf/olympia-moderner-funfkampf/2021/olympia-2021-annika-schleu-nach-reit-drama-exklusiv-hat-uns-allen-das-herz-gebrochen_vid1523430/video.shtml[/QUOTE]

Sie meinte damit den gesamten Wettkampf und nicht das Reiten!
Sie ist danach noch zum Schießlauf angetreten obwohl sie chancenlos weit zurücklag

Eisperlchen
06-08-2021, 18:34
Wie auch immer - Isabelle Werth hat recht, wenn sie sagt, dass man den Athleten genauso gut einen Roller oder ein Fahrrad geben könnte.

Und der DOSB hat eine Stellungnahme abgegeben:

https://www.eurosport.de/moderner-funfkampf/olympia-moderner-funfkampf/2021/annika-schleu-isabell-werth-saint-boy-eklat-saint-boy-pferd-bockt-gold-massive-kritik-reitsport_sto8479193/story.shtml

Fio.F
06-08-2021, 18:42
wenn es nach mir ginge, würde man alle Wettbewerbe mit Pferden aus dem olympischen Programm streichen.
Auch die Dressur. Die profitiert für mein Gefühl zu Unrecht von einem Sauber-Image.

Aber die Wettbewerbe werden so erhalten bleiben befürchte ich.

Für den modernen 5-Kampf ließe sich das Problem mit dem Losen fremder Pferde relativ einfach lösen und es muss auch nicht jeder Athlet über das ganze Jahr ein eigenes sündhaft teures Pferd vorhalten. Die teilnehmenden Nationen werden doch sicher im Vorfeld der olympischen Spiele so etwas wie eine Art Vorbereitungs-Trainingslager veranstalten. Dazu stellt der Verband jeder Nation 2-3 Pferde zur Verfügung. Auf denen wird 2-3 Wochen lang trainiert und sie kommen auch zu den olympischen Spielen zum Einsatz. Das ist doch organisatorisch nicht so schwierig und stelle ich mir einfacher vor als wenn jeder Athlet -wie jetzt vorgeschlagen- mehrere Stunden/Tage (?) Vorbereitungszeit mit seinem zugelosten Pferd hat und dieses Pferd dann dazwischen doch wieder mit einem anderen Athleten einer anderen Nation zu tun hat.

Oder aber man ersetzt Springreiten durch eine andere Sportart. Würde keinen Zuschauer jucken. Nur die Sportler würden dem nachjammern.

Mobbing Bert
06-08-2021, 18:45
[QUOTE=24Florian;50081642]Sie meinte damit den gesamten Wettkampf und nicht das Reiten!
Sie ist danach noch zum Schießlauf angetreten obwohl sie chancenlos weit zurücklag[/QUOTE]

Das Wort Würde nach dieser Aktion überhaupt noch in den Mund zu nehmen, zeigt für mich dass sie nichts aber auch gar nichts verstanden hat.

wuppi
06-08-2021, 19:55
Nachdem ich hier und im Tagesthread über die vorkommnisse beim Springen gelesen hatte, wollte ich keine Bilder davon sehen.
Ich bin auf dem Land groß geworden, neben Bauernhöfen und Pferdewiesen. Ich war nie eins von den Pferdemädeln, ich hatte immer großen Respekt (eigentlich schon Angst) vor Pferden.
Aber was ich da heute gesehen habe, hat mir fast das Herz zerissen.

24Florian
06-08-2021, 20:10
[QUOTE=Mobbing Bert;50081692]Das Wort Würde nach dieser Aktion überhaupt noch in den Mund zu nehmen, zeigt für mich dass sie nichts aber auch gar nichts verstanden hat.[/QUOTE]

Ich sehe Annika Schleu nicht als Täterin, sondern auch als Opfer; wie es dieser Artikel auch beschreibt:

https://www.faz.net/aktuell/sport/olympia/deutsches-team/moderner-fuenfkampf-bei-olympia-besser-fahrrad-fahren-17474483.html

[QUOTE]Doch es sind die Funktionäre, die über Konsequenzen nachdenken müssen. In solch eine Situation darf ein Pferd nicht gebracht werden. Und eine Reiterin auch nicht. Beide haben ein Problem ausgebadet, das schon viel früher begonnen hat, und das in der Struktur des Modernen Fünfkampfs begründet ist.[/QUOTE]
:d:

Manitu
06-08-2021, 20:17
[QUOTE=Eisperlchen;50081638]"Ich habe es mit Würde beendet"

Mit Würde einen Parcours zu beenden, bedeutet in so einem Fall, dass der Reiter absteigt und aufgibt, aber nicht, dass man auf das Tier weiterhin eindrischt, bis man abgeklingelt wird.

https://www.eurosport.de/moderner-funfkampf/olympia-moderner-funfkampf/2021/olympia-2021-annika-schleu-nach-reit-drama-exklusiv-hat-uns-allen-das-herz-gebrochen_vid1523430/video.shtml


Die Reiterin danach war aber auch keinen Deut besser.[/QUOTE]

Die Dame kann man aber auch verstehen, bereitet sich jahrelang vor, bist auf Goldkurs und bekommst dann ein Pferd, das schon 3 mal vorher verweigert hat. Das Pferd kann nichts dafür, die Reiterin wohl auch nicht, beide sind am Ende nicht mehr klar im Denken und Tun. Schuld sind die Entscheidungsträger, die das Pferd nicht rausgenommen haben.
Die Reiterin will ne Medaille und versucht dann alles und ist am Ende psychisch am Ende.

Eisperlchen
06-08-2021, 20:19
Wenn es schon was mit Pferden sein soll, wieso nicht eine A-Dressur oder einen Führzügelwettbewerb :rolleyes:

Eisperlchen
06-08-2021, 20:22
[QUOTE=Manitu;50082099]Die Dame kann man aber auch verstehen, bereitet sich jahrelang vor, bist auf Goldkurs und bekommst dann ein Pferd, das schon 3 mal vorher verweigert hat. Das Pferd kann nichts dafür, die Reiterin wohl auch nicht, beide sind am Ende nicht mehr klar im Denken und Tun. Schuld sind die Entscheidungsträger, die das Pferd nicht rausgenommen haben.
Die Reiterin will ne Medaille und versucht dann alles und ist am Ende psychisch am Ende.[/QUOTE]

Ich habe dafür keinerlei Verständnis - für niemanden der Beteiligten(Reiter,Trainer, Funktionäre).

Anscheinend hat die Besitzerin ihr vorher noch Tipps gegeben - wäre ich die Besitzerin, hätte ich sie vom Pferd gezerrt, dann hätte sie einen Grund zum Heulen gehabt :mad:

Holgermat
06-08-2021, 20:30
[QUOTE=Eisperlchen;50082175]Ich habe dafür keinerlei Verständnis - für niemanden der Beteiligten(Reiter,Trainer, Funktionäre).

Anscheinend hat die Besitzerin ihr vorher noch Tipps gegeben - wäre ich die Besitzerin, hätte ich sie vom Pferd gezerrt, dann hätte sie einen Grund zum Heulen gehabt :mad:[/QUOTE]

Du kannst aber auch fragen, warum die Besitzerin da nicht sogar nach der ersten Reiterin eingeschritten ist.

Aber Hauptsache mein Pferd ist bei den Olympischen Spielen. :nixweiss:

Und das zeugt doch nur davon, dass Schleu und Raisner die letzten in einer Kette unfassbarer Fehlentscheidungen waren.

24Florian
06-08-2021, 20:32
[QUOTE=Holgermat;50082280]Du kannst aber auch fragen, warum die Besitzerin da nicht sogar nach der ersten Reiterin eingeschritten ist.

Aber Hauptsache mein Pferd ist bei den Olympischen Spielen. :nixweiss:

Und das zeugt doch nur davon, dass Schleu und Raisner die letzten in einer Kette unfassbarer Fehlentscheidungen waren.[/QUOTE]

:d:

reddevil
06-08-2021, 20:35
[QUOTE=Holgermat;50082280]Du kannst aber auch fragen, warum die Besitzerin da nicht sogar nach der ersten Reiterin eingeschritten ist.

Aber Hauptsache mein Pferd ist bei den Olympischen Spielen. :nixweiss:

Und das zeugt doch nur davon, dass Schleu und Raisner die letzten in einer Kette unfassbarer Fehlentscheidungen waren.[/QUOTE]

Hat meine Reit Bekannte vorhin auch gemeint, die war fassungslos das die Besitzerin überhaupt so ein Pferd ausgewählt hat...

Manitu
06-08-2021, 20:37
[QUOTE=Holgermat;50082280]Du kannst aber auch fragen, warum die Besitzerin da nicht sogar nach der ersten Reiterin eingeschritten ist.

Aber Hauptsache mein Pferd ist bei den Olympischen Spielen. :nixweiss:

Und das zeugt doch nur davon, dass Schleu und Raisner die letzten in einer Kette unfassbarer Fehlentscheidungen waren.[/QUOTE]

Punkt.
Schleu ist die falsche, die man jetzt disst.
Es sind die Funktionäre und die REGELN, die man dissen sollte. Bereitest dich jahrelang vorher, bist auf Goldkurs, kannst alles erreichen und bekommst dann ein psychisch labiles Pferd vorgesetzt, was nicht beherrschbar ist.
Das dann die Keule sprichwórtlich durchgehen kann man als Sportfan verstehen, als absoluter Tierfan wahrscheinlich nicht, trotzdem muss man dann der Sportlerin gegenüber fair
bleiben.
Das tun auf Twitter viele aber nicht und die wenigsten gehen mit den Funktionären und Regeln ins Gericht.

reddevil
06-08-2021, 20:39
[QUOTE=Manitu;50082379]Punkt.
Schlei ist die falsche, die man jetzt disst.es sind die Funktionäre und die Regeln die man dissen sollte. Bereitest dich jahrelang vorher, bist auf goldkurs, kannst alles erreichen und bekommst dann ein psychisch labiles Pferd vorgesetzt, was nicht beherrschbar ist. Das dann die Keule sprichwórtlich durchgehen kann man als Sportfan verstehen, als absoluter Tietdan wahrscheinlich nicht, trotzdem muss man dann der Sportlerin gegenüber fair
bleiben. Das tun auf Twitter viele aber nicht und die wenigsten gehen mit den Funktionären und Regeln ins Gericht.[/QUOTE]

und trotzdem muss man da nicht noch "hau mal richtig drauf" reinbrüllen. auch punkt.

Manitu
06-08-2021, 20:57
[QUOTE=reddevil;50082405]und trotzdem muss man da nicht noch "hau mal richtig drauf" reinbrüllen. auch punkt.[/QUOTE]

Das stimmt, ist genauso wie den Kameltreiber bekommst du noch, aber bei der Anspannung die auch Betreuer haben, kann das passieren, da sagst Dinge das du normal nicht von dir gibst, wie auch die Verzweiflung bei der Reiterin, ich war auch schon verzweifelt, dann habe ich geflucht und Dinge gesagt, die man nicht sagt oder irgendwas in der Gegend herumgewurfen etc..
Ist bestimmt jeden schon passiert, der Schleu jetzt öffentlich.
Für mich ist die Aufregung gegenüber der Schleu deshalb auch sehr heuchlerisch.
Wenn man verzweifelt ist, denkt man nicht mehr, die Dame heulte und tat etwas was man nicht tun sollte, aber trotzdem in der Situation macht.
Ich hätte wohl das gleiche getan und womöglich auch 90% derer, die sich über die Schleu aufregen auch, so fair sollte jeder sein, daß zuzugeben.

luanalara
06-08-2021, 20:58
Schleu sind komplett die Nerven durchgegangen und das geht einfach nicht. Sich dann hinzustellen und davon zu reden, wie "einfühlsam" die deutschen Reiterinnen doch seien blabla ist doch Quatsch, da lügt sie sich selbst in die Tasche.

Auch die am Rand stehende Trainerin mit ihrem Reingerufe muss Konsequenzen sehen. Zu sagen, dass das nichts mit Tierquälerei zu tun hat, die Frau hat doch den Schuss nicht gehört!:mad:

Auch wundert es mich sehr, dass ein Pferd, dass laut aktueller Berichte wohl allgemein gerne mal Probleme bei der Prüfung macht (oder zumindest an diesem Tag früh deutlich machte, dass es nicht will) und das auch bekannt war, dennoch für die Prüfung genommen wurde. Ist doch schon Drama mit Ansage, aber vielleicht wollte man das ja für den Action-Gehalt...

Ja, die Situation war ganz großer Mist, und Schleu und das Pferd sind im Endeffekt die Leidtragender eines komplett an der Realität vorbeigehnden Regelwerks, dass von irgendwelchen Funktionären beschlossen wurde. Warum muss ein Pferd erst 4x verweigern oder gar seinen Reiter 2x abwerfen, bevor da einer ausscheidet oder das Pferd als "darf jetzt ausgetauscht werden" angesehen wird? Will man unbedingt überforderte Reiter und Pferde im TV sehen?
Schleu war nervlich gar nicht mehr in der Lage, das verunsicherte Pferd noch durch den Parcours zu bringen; heulend und zitternd auf dem Pferd zu sitzen und dann noch nen L-Parcours zu reiten ist dazu auch noch saugefährlich.
Und dennoch muss man sich so weit zusammenreißen können, wenn man Pferde doch ach so sehr liebt, dass man nicht zigmal drauf eindrischt, Goldmedaille hin oder her. Solch ein Einsatz der Gerte in einem regulären S-Springen hätte zur Disqualifikation geführt.

Aber im Fünfkampf ist das Pferd ja nur Sportgerät, egal was da jetzt für Platitüden in den Interviews rausgehauen werden.

revtheory
06-08-2021, 21:06
Bewerb gehört abgeschafft oder ersetzt.
Die Empörung ist aber wohl hauptsächlich in D.
Und in 3 Jahren wird es wieder so sein.
Dazwischen hört und sieht man ja eh nix vom Wettbewerb.
Und Twitter Shitstorm ist halt auch so eine Sache manchmal regen sich da 100 Leute auf und vl. auch
Mal einige 1000.
Die meisten bekommen das aber gar nicht mit.
Bei uns in Ö liest man in denn Medien vom Karate Skandal mit euren Athleten.

24Florian
06-08-2021, 21:46
Das Spektakel ist ja noch nicht zu Ende.
Morgen steht noch der Fünfkampf der Männer auf dem Programm
Bin gespannt was da noch so alles passiert

reddevil
06-08-2021, 21:48
[QUOTE=24Florian;50083177]Das Spektakel ist ja noch nicht zu Ende.
Morgen steht noch der Fünfkampf der Männer auf dem Programm
Bin gespannt was da noch so alles passiert[/QUOTE]

haben wir da auch einen "favoriten" am start? :D

crus`
06-08-2021, 21:49
Genau das, was Isabelle Werth geäußert hat, habe ich vor dem Wettbewerb bereits kritisiert.

Werden eigentlich morgen die selben Pferde eingesetzt, wird also Schleus Pferd erneut in den Parcours gezungen?

24Florian
06-08-2021, 21:51
[QUOTE=reddevil;50083199]haben wir da auch einen "favoriten" am start? :D[/QUOTE]

Hatten.
Nach dem Fechten ist das denke ich passé. Außer alle vor uns kriegen ebenfalls heilige Burschen zugelost
[QUOTE=crus`;50083215]
Werden eigentlich morgen die selben Pferde eingesetzt, wird also Schleus Pferd erneut in den Parcours gezungen?[/QUOTE]

Nach heute kann ich mir überhaupt nicht vorstellen, daß wir Saint Boy morgen nochmal sehen werden. Völlig ausgeschlossen

Tobi88
06-08-2021, 22:38
Übrigens...In Paris wird der Wettbewerb noch mal verändert, er soll in 90 Minuten abgehalten werden und es sollen in jeder Sportart die schlechtesten ausscheiden, bis 12 Athleten übrig bleiben, die sollen dann ins Finale gehen.

Kekskuchen
06-08-2021, 22:52
[QUOTE=*Blue*;50081556]im Radsport wurde ein Trainer wgen rassistischem gebrülle heimgeschickt - und müsste eigentlich fliegen.
diese Trainerin auch - weg mit der Akkreditierung.
und eine Sportlerin, die es umsetzt - auch weg.

diese einstellung, dass ich ein tier schlage, wenn es nicht tut, was es soll - ich kotz im strahl.
möchte nicht wissen, wie die im training ohne kamera mit den tieren umgehen, wenn die sich so wenig im griff haben.

ich hab da nur weniges gesehen (zum glück) und das wird hoffentlich ein Shitstorm sondersgleichen geben.

und dann das später noch schönreden wollen "eigentlich ist das ein schöner sport und wir sind eigentlich ganz lieb zu den tieren" :mad:[/QUOTE]Volle Zustimmung![QUOTE=Eisperlchen;50081664]Wie auch immer - Isabelle Werth hat recht, wenn sie sagt, dass man den Athleten genauso gut einen Roller oder ein Fahrrad geben könnte.

Und der DOSB hat eine Stellungnahme abgegeben:

https://www.eurosport.de/moderner-funfkampf/olympia-moderner-funfkampf/2021/annika-schleu-isabell-werth-saint-boy-eklat-saint-boy-pferd-bockt-gold-massive-kritik-reitsport_sto8479193/story.shtml[/QUOTE]Werth braucht sich gar nicht so abwerthend (!) zu äußern. Als wenn Traben und mit überkreuzten Beinen durch die Manege hopsen natürlich für ein Pferd wäre!
"Sport" mit Tieren gehört abgeschafft.
Im Zirkus hat das doch auch schon geklappt.

wap
07-08-2021, 00:01
[QUOTE=luanalara;50082648]Schleu sind komplett die Nerven durchgegangen und das geht einfach nicht. Sich dann hinzustellen und davon zu reden, wie "einfühlsam" die deutschen Reiterinnen doch seien blabla ist doch Quatsch, da lügt sie sich selbst in die Tasche.

Auch die am Rand stehende Trainerin mit ihrem Reingerufe muss Konsequenzen sehen. Zu sagen, dass das nichts mit Tierquälerei zu tun hat, die Frau hat doch den Schuss nicht gehört!:mad:

Auch wundert es mich sehr, dass ein Pferd, dass laut aktueller Berichte wohl allgemein gerne mal Probleme bei der Prüfung macht (oder zumindest an diesem Tag früh deutlich machte, dass es nicht will) und das auch bekannt war, dennoch für die Prüfung genommen wurde. Ist doch schon Drama mit Ansage, aber vielleicht wollte man das ja für den Action-Gehalt...

Ja, die Situation war ganz großer Mist, und Schleu und das Pferd sind im Endeffekt die Leidtragender eines komplett an der Realität vorbeigehnden Regelwerks, dass von irgendwelchen Funktionären beschlossen wurde. Warum muss ein Pferd erst 4x verweigern oder gar seinen Reiter 2x abwerfen, bevor da einer ausscheidet oder das Pferd als "darf jetzt ausgetauscht werden" angesehen wird? Will man unbedingt überforderte Reiter und Pferde im TV sehen?
Schleu war nervlich gar nicht mehr in der Lage, das verunsicherte Pferd noch durch den Parcours zu bringen; heulend und zitternd auf dem Pferd zu sitzen und dann noch nen L-Parcours zu reiten ist dazu auch noch saugefährlich.
Und dennoch muss man sich so weit zusammenreißen können, wenn man Pferde doch ach so sehr liebt, dass man nicht zigmal drauf eindrischt, Goldmedaille hin oder her. Solch ein Einsatz der Gerte in einem regulären S-Springen hätte zur Disqualifikation geführt.

Aber im Fünfkampf ist das Pferd ja nur Sportgerät, egal was da jetzt für Platitüden in den Interviews rausgehauen werden.[/QUOTE]

:d:

Sie hätte eher beruhigend auf das Tier einwirken sollen, als es mit ihren Geheule und Schlagen noch mehr in Panik zu versetzen.

Peking2022
07-08-2021, 02:56
Die Gerte ist, wenn ich Schöneborn richtig verstanden habe, seit 2012 zulässiges " Hilfsmittel" im modernen Fünfkampf und ist genau für solche Situationen wie wir sie gestern gesehen haben, gedacht. Man kann gegen den Pferdesport beim modernen Fünfkampf oder von mir aus auch generell sein, man kann auf jeden Fall dagegen sein, dass eine Gerte zugelassen werden darf, aber nein, man kann weder dem Reiter noch dem Trainer einen Vorwurf machen, dass man sich des zugelassenen " Hilfsmittels" bedient. Schon gar nicht bei so einer Extremsituation wie gestern.

Ja, ich finde es auch nicht gut, aber den Vorwurf hierzu mache ich weder Reiter und Trainer. Beide haben den Shitstorm nicht verdient!

Eisperlchen
07-08-2021, 06:24
[QUOTE=Tokio2020;50084898]Die Gerte ist, wenn ich Schöneborn richtig verstanden habe, seit 2012 zulässiges " Hilfsmittel" im modernen Fünfkampf und ist genau für solche Situationen wie wir sie gestern gesehen haben, gedacht. Man kann gegen den Pferdesport beim modernen Fünfkampf oder von mir aus auch generell sein, man kann auf jeden Fall dagegen sein, dass eine Gerte zugelassen werden darf, aber nein, man kann weder dem Reiter noch dem Trainer einen Vorwurf machen, dass man sich des zugelassenen " Hilfsmittels" bedient. Schon gar nicht bei so einer Extremsituation wie gestern.

Ja, ich finde es auch nicht gut, aber den Vorwurf hierzu mache ich weder Reiter und Trainer. Beide haben den Shitstorm nicht verdient![/QUOTE]

Doch, haben sie.

Schleu und die Trainerin sind seit Jahren Profisportlerinnen und sollten sich mehr im Griff haben und nicht so eine peinliche Vorstellung abliefern, um hinterher im Interview zu behaupten, dass sie die Pferde ja so lieb haben und dies keine Tierquälerei war.

Wenn das Olympianiveau ist, möchte ich gar nicht wissen, wie es in niedrigeren Kadern beim modernen Fünfkampf abgeht, aber da sieht die Welt auch nicht zu.


Wenn man vorne festhält und hinten drauf haut, geht halt nichts vorwärts und so baut man erst recht kein Vertrauen auf.
Das sollte sie eigentlich wissen.

Ich hoffe wirklich sehr, dass Schleu verbrannt ist und sich jetzt ihrem Dienst zu 100% bei der BW widmet.

Und die Richter hätten schon sehr viel eher abklingeln müssen, am Besten schon, bevor sie in den Parcours gegangen ist, weil man ja schon sah, dass das nichts werden kann.

Peking2022
07-08-2021, 06:55
[QUOTE=Eisperlchen;50085039]Doch, haben sie.

Schleu und die Trainerin sind seit Jahren Profisportlerinnen und sollten sich mehr im Griff haben und nicht so eine peinliche Vorstellung abliefern, um hinterher im Interview zu behaupten, dass sie die Pferde ja so lieb haben und dies keine Tierquälerei war.

Wenn das Olympianiveau ist, möchte ich gar nicht wissen, wie es in niedrigeren Kadern beim modernen Fünfkampf abgeht, aber da sieht die Welt auch nicht zu.


Wenn man vorne festhält und hinten drauf haut, geht halt nichts vorwärts und so baut man erst recht kein Vertrauen auf.
Das sollte sie eigentlich wissen.

Ich hoffe wirklich sehr, dass Schleu verbrannt ist und sich jetzt ihrem Dienst zu 100% bei der BW widmet.

Und die Richter hätten schon sehr viel eher abklingeln müssen, am Besten schon, bevor sie in den Parcours gegangen ist, weil man ja schon sah, dass das nichts werden kann.[/QUOTE]

Verurteilst du auch jeden einzelnen Rennjockey persönlich dass er die Pferde - und hier auch echt gewaltsam- auspeitscht? Ich verurteile hier den Sport an sich und ganz besonders dass das Ausüben der Gewalt hier zulässig und entsprechend normal ist.

Eisperlchen
07-08-2021, 07:01
[QUOTE=Tokio2020;50085057]Verurteilst du auch jeden einzelnen Rennjockey persönlich dass er die Pferde - und hier auch echt gewaltsam- auspeitscht? Ich verurteile hier den Sport an sich und ganz besonders dass das Ausüben der Gewalt hier zulässig und entsprechend normal ist.[/QUOTE]

Galopp- und Trabrennen gehören genauso abgeschafft.

Zwelch
07-08-2021, 07:04
gilt die Empörung jetzt exclusiv nur Frau Schleu oder auch den anderen Athleten, wie z.b. der Russin die vorher mit dem Pferd unterwegs war und die Gerte benutzt hat um das Pferd zu "lenken"?? :suspekt:

Mobbing Bert
07-08-2021, 07:08
[QUOTE=Manitu;50082636]Das stimmt, ist genauso wie den Kameltreiber bekommst du noch, aber bei der Anspannung die auch Betreuer haben, kann das passieren, da sagst Dinge das du normal nicht von dir gibst, wie auch die Verzweiflung bei der Reiterin, ich war auch schon verzweifelt, dann habe ich geflucht und Dinge gesagt, die man nicht sagt oder irgendwas in der Gegend herumgewurfen etc..
Ist bestimmt jeden schon passiert, der Schleu jetzt öffentlich.
Für mich ist die Aufregung gegenüber der Schleu deshalb auch sehr heuchlerisch.
Wenn man verzweifelt ist, denkt man nicht mehr, die Dame heulte und tat etwas was man nicht tun sollte, aber trotzdem in der Situation macht.
Ich hätte wohl das gleiche getan und womöglich auch 90% derer, die sich über die Schleu aufregen auch, so fair sollte jeder sein, daß zuzugeben.[/QUOTE]

Mit feste draufhauen, kannste nen alten Röhrenfernseher zum laufen bringen, aber kein Pferd.
Ja und es ist ein Unterschied ob ich auf einen Gegenstand draufhaue oder auf ein Lebewesen.
Selbst im Interview keine Selbstreflextion sondern nur Selbstmitleid und heuli wegen dem Lospech, aber kein Wunder wenn man das Tier nur als ein 0815 Sportgerät sieht.
Glaube auch nicht dass andere Sportlerinnen sich auch so fremdschämig und delitantisch benommen hätten.
Die beiden Frauen haben sich die ach so"fiesen" Reaktionen redlich verdient.

Mobbing Bert
07-08-2021, 07:13
[QUOTE=24Florian;50082037]Ich sehe Annika Schleu nicht als Täterin, sondern auch als Opfer; wie es dieser Artikel auch beschreibt:

https://www.faz.net/aktuell/sport/olympia/deutsches-team/moderner-fuenfkampf-bei-olympia-besser-fahrrad-fahren-17474483.html


:d:[/QUOTE]

Sportlerinnen die ihren Ergeiz über das Wohl eines Lebewesen stellen, sind alles aber keine Opfer!
Der Umgang in dieser Situation, ist einer grossen Pferdenation nicht würdig.

Peking2022
07-08-2021, 07:24
[QUOTE=Mobbing Bert;50085075]Sportlerinnen die ihren Ergeiz über das Wohl eines Lebewesen stellen, sind alles aber keine Opfer!
Der Umgang in dieser Situation, ist einer grossen Pferdenation nicht würdig.[/QUOTE]

Der Sport hat aber die Grundlage geschaffen, dass man so handeln darf
Da hätte an ihrer Stelle niemand der den Sport ausübt anders gehandelt.

Von Außen hat man da gut reden, denn man ist ja auch kein Fünfkampfer

Wer das nicht als Mittel akzeptiert, wird sich direkt gegen den Sport entscheiden

reddevil
07-08-2021, 07:50
https://www.spiegel.de/sport/olympia/olympia-2021-in-tokio-fuenfkampf-drama-um-annika-schleu-weltverband-weist-kritik-zurueck-a-c42c1359-3ec2-4a10-ab30-7f1fb3f0f9e0

alter Verwalter! :dada:

Peking2022
07-08-2021, 07:56
[QUOTE=reddevil;50085103]https://www.spiegel.de/sport/olympia/olympia-2021-in-tokio-fuenfkampf-drama-um-annika-schleu-weltverband-weist-kritik-zurueck-a-c42c1359-3ec2-4a10-ab30-7f1fb3f0f9e0

alter Verwalter! :dada:[/QUOTE]

Der moderne Fünfkampf ist wohl die amateurste der Amateursporten, trotz Veränderungen nicht mehr zeitgemäß und dann lese ich was von nem 75 - Jähringen der den Weltverband leitet und setze die Puzzelteile zusammen. Meiner Meinung nach muss nun Druck vom IOC selbst kommen, sonst wird sich gar nichts ändern!

Ninny
07-08-2021, 09:40
Für mich, ist diese Reiterin kein Opfer, höchstens ein Opfer ihres Ehrgeizes.
Sie ist für mich eine Täterin, genau so wie diese Trainerin, die, wie ich gerade im "Spiegel" las, das Pferd mit der Faust geschlagen hat.
Diese Trainerin, wird nun den Männerwettkampf nicht begleiten.

Ich hoffe, daß sowohl Reiterin, als auch Trainerin, auf Lebenszeit gesperrt und wegen Tierquälerei angezeigt werden.
Und: dieses Fünffachreiten, ist nur ein -beschönigender Begriff für das Militaryreiten. Und das gehört einfach nur abgeschafft. Hat mit Sport nichts zu tun.

Esel1234
07-08-2021, 09:50
Fünffachreiten? :confused:

Mobbing Bert
07-08-2021, 09:52
[QUOTE=Esel1234;50085349]Fünffachreiten? :confused:[/QUOTE]

Sie meint wohl den Vielseitigkeits Wettbewerb

Steffen
07-08-2021, 10:15
[QUOTE=Ninny;50085320]Für mich, ist diese Reiterin kein Opfer, höchstens ein Opfer ihres Ehrgeizes.
Sie ist für mich eine Täterin, genau so wie diese Trainerin, die, wie ich gerade im "Spiegel" las, das Pferd mit der Faust geschlagen hat.
Diese Trainerin, wird nun den Männerwettkampf nicht begleiten.

Ich hoffe, daß sowohl Reiterin, als auch Trainerin, auf Lebenszeit gesperrt und wegen Tierquälerei angezeigt werden.
Und: dieses Fünffachreiten, ist nur ein -beschönigender Begriff für das Militaryreiten. Und das gehört einfach nur abgeschafft. Hat mit Sport nichts zu tun.[/QUOTE]



irgendwie müssen es es auch welche gleich übertreiben mit Sperren auf Lebenszeit und Tierquälerei :confused:

Ich persönlich sah da keine Tierquälerei auch wenn ich zugeben muss das keine gute und schöne Siteration war die man auch nicht sehen und erleben will.

Kekskuchen
07-08-2021, 10:29
[QUOTE=Steffen;50085412]irgendwie müssen es es auch welche gleich übertreiben mit Sperren auf Lebenszeit und Tierquälerei :confused:

Ich persönlich sah da keine Tierquälerei auch wenn ich zugeben muss das keine gute und schöne Siteration war die man auch nicht sehen und erleben will.[/QUOTE]Hast Du ein Pferd gesehen das Spaß hatte und nicht gequält und misshandelt wurde? Dann haben wir nicht das selbe Pferd gesehen.

revtheory
07-08-2021, 10:45
[QUOTE=Zwelch;50085064]gilt die Empörung jetzt exclusiv nur Frau Schleu oder auch den anderen Athleten, wie z.b. der Russin die vorher mit dem Pferd unterwegs war und die Gerte benutzt hat um das Pferd zu "lenken"?? :suspekt:[/QUOTE]

Gilt für alle die einen Lebewesen schmerzen zu fügen.Pferdesport gehört generell gestrichen.
Aber es wird sich nix ändern.
Paar Tage Empörung und dann in der Versenkung verschwunden.
Den Sport sieht man eh nur bei Olympia.
In Paris wird dann wieder sowas eintreten und man kann dann wieder schimpfen.

Eisperlchen
07-08-2021, 11:12
Die Trainerin Kim Raisner wurde ausgeschlossen und fliegt vorzeitig zurück:
https://www.tagesschau.de/sport/sportschau/fuenfkampf-trainerin-ausgeschlossen-101.html

Schade, das es kein Video von Schleu und Saint Boy auf dem Abreiteplatz gibt, das würde mich interessieren, wie es da lief.

Ukeline
07-08-2021, 12:11
[QUOTE=Kekskuchen;50085444]Hast Du ein Pferd gesehen das Spaß hatte und nicht gequält und misshandelt wurde? Dann haben wir nicht das selbe Pferd gesehen.[/QUOTE]

:d:

24Florian
07-08-2021, 12:29
[QUOTE=Ninny;50085320]
Ich hoffe, daß sowohl Reiterin, als auch Trainerin, auf Lebenszeit gesperrt werden.
[/QUOTE]
:dada:

Warum nicht gleich Hinrichtung durch den Todesschuß?

Ninny
07-08-2021, 14:02
[QUOTE=24Florian;50085839]:dada:

Warum nicht gleich Hinrichtung durch den Todesschuß?[/QUOTE]



Das hast Du gesagt, nicht ich :dada:

Copine
07-08-2021, 14:06
[QUOTE=24Florian;50085839]:dada:

Warum nicht gleich Hinrichtung durch den Todesschuß?[/QUOTE]

Das wäre jetzt dann doch ein bisschen krass. Bleibt doch bitte sachlich. Immerhin wurde die Trainerin anscheinend suspendiert.

https://www.st-georg.de/news/pferde-und-leute/fuenfkampf-bundestrainerin-kim-raisner-von-den-olympischen-spielen-ausgeschlossen/

Leider keine Medaille für unsere Springreiter, da hat es ja ordentlich gehakt jetzt in der Teamwertung. Gratulation an die schwedische Equipe zum Sieg! :d: :freu:

Ninny
07-08-2021, 14:07
[QUOTE=Esel1234;50085349]Fünffachreiten? :confused:[/QUOTE]

Du weißt ganz genau, was ich meine: Fünfkampfreiten!

Vorführen ist ein tolles Hobby.


Und: ich möchte gern denjenigen sehen, der, wenn er mit einer Gerte und einer Faust geschlagen wird, fröhlich in der Gegend rumhüpft und sich seines Lebens freut.

Natürlich ist das Tierquälerei und wenn ich daran denke, wie solche Tiere ohne Kameras behandelt werden, wenn sie nicht so wollen, wie der Reiter, wird mir ganz anders.

Copine
07-08-2021, 14:12
Ein sehr guter und zutreffender Kommentar dazu:

[QUOTE]Im Fünfkampf sind Pferde, was sie nie sein dürfen: Sportgeräte, wie das Gewehr beim Schießen und der Degen beim Fechten. Das haben sie nicht verdient, das verletzt ihre Würde, um es mal so hoch zu hängen. Deswegen sollte Reiten schleunigst aus dem Modernen Fünfkampf verschwinden. Man kann es ersetzen, durch BMX-Radfahren zum Beispiel oder Klettern an der Wand oder was es sonst noch Modernes gibt. Das tut keinem weh, der Erfolg hängt nicht vom Losglück ab und niemand wird verprügelt.[/QUOTE]

https://www.st-georg.de/news/mehr-sport/kommentar-eklat-beim-fuenfkampf-hau-drauf/

Eisperlchen
07-08-2021, 14:13
:d:

*Blue*
07-08-2021, 14:23
[QUOTE=revtheory;50085501]Gilt für alle die einen Lebewesen schmerzen zu fügen.Pferdesport gehört generell gestrichen.
Aber es wird sich nix ändern.
Paar Tage Empörung und dann in der Versenkung verschwunden.
Den Sport sieht man eh nur bei Olympia.
In Paris wird dann wieder sowas eintreten und man kann dann wieder schimpfen.[/QUOTE]


in Paris wird es noch Pferdesport geben - und wohl auch noch danach - aber nicht mehr ewig.
ich sehe Veränderungen.
in Europa sind in immer mehr Ländern bestimmte Tiernummern im Zirkus verboten oder es wird darüber diskutiert und das wird kommen. irgendwann für alle Tiere.

Auch bei reinen Nutztieren wird das Bewusstsein, dass man Tiere besser halten muss, immer mehr Menschen klar und es tut sich was - wenn auch langsam.

ich hab die Hoffnung, dass ein Umdenken stattfindet.

die Bilder kamen gestern nicht nur während der Sportsendungen, sondern auch in den Nachrichten.
und das schreckt schon viele Menschen auf.

Mr. Gordo
07-08-2021, 14:32
[QUOTE=Ninny;50086299]Du weißt ganz genau, was ich meine: Fünfkampfreiten!

Vorführen ist ein tolles Hobby.


Und: ich möchte gern denjenigen sehen, der, wenn er mit einer Gerte und einer Faust geschlagen wird, fröhlich in der Gegend rumhüpft und sich seines Lebens freut.

Natürlich ist das Tierquälerei und wenn ich daran denke, wie solche Tiere ohne Kameras behandelt werden, wenn sie nicht so wollen, wie der Reiter, wird mir ganz anders.[/QUOTE]

Der ganze Pferdesport ist schlicht ein Geflecht von Macht. Man macht sich ein Lebewesen zu Untertan. Alleine der Begriff "Zaumzeug". Es ist dazu da, dem Pferd MEINEN Willen aufzudrücken.

Psychische Gewalt wird auf diese Tiere also sowieso dauerhaft ausgeübt.

Mr. Gold
07-08-2021, 14:36
[QUOTE=Steffen;50085412]irgendwie müssen es es auch welche gleich übertreiben mit Sperren auf Lebenszeit und Tierquälerei :confused:[/QUOTE]

Auf Twitter findet man solche Leute leider massenweise.
Klar war das alles nicht schön aber wieso man auf der einen Seite 1000 % Sympathie für die Pferde aufbringen kann aber auf der anderen Seite 0 % Sympathie für die Athletin und obendrein auch noch diesen ganzen Hass über sie ergießen muss, wird sich mir nie erschließen. :q:
Sie war verzweifelt und frustriert(Absolut verständlich, meiner Meinung nach) und hat eben nicht ideal gehandelt aber anscheinend reicht so etwas bereits aus, um jemandem alles schlechte dieser Welt zu wünschen, ohne dem Athleten/der Athletin die Chance zu geben, es wieder gutzumachen.
Einfach nur noch lächerlich. :rolleyes:

Mr. Gordo
07-08-2021, 14:39
.

vergas
07-08-2021, 17:30
[QUOTE=Mr. Gold;50086403]Auf Twitter findet man solche Leute leider massenweise.
Klar war das alles nicht schön aber wieso man auf der einen Seite 1000 % Sympathie für die Pferde aufbringen kann aber auf der anderen Seite 0 % Sympathie für die Athletin und obendrein auch noch diesen ganzen Hass über sie ergießen muss, wird sich mir nie erschließen. :q:
Sie war verzweifelt und frustriert(Absolut verständlich, meiner Meinung nach) und hat eben nicht ideal gehandelt aber anscheinend reicht so etwas bereits aus, um jemandem alles schlechte dieser Welt zu wünschen, ohne dem Athleten/der Athletin die Chance zu geben, es wieder gutzumachen.
Einfach nur noch lächerlich. :rolleyes:[/QUOTE]

Die Athletin hatte aber doch eine Wahl. Sie hätte die unwürdige Farce beenden und das Wohl des Pferdes über den Sieg stellen können. Ich frage mal umgekehrt - nehmen wir an, sie hätte es irgendwie geschafft, das Pferd über die Hindernisse zu prügeln und die Goldmedaille zu gewinnen. Welchen Wert kann so ein Sieg denn noch für sie haben? Gewinnen, egal wie. Ist das alles was zählt?

Mr. Gold
07-08-2021, 19:51
[QUOTE=vergas;50086883]Die Athletin hatte aber doch eine Wahl. Sie hätte die unwürdige Farce beenden und das Wohl des Pferdes über den Sieg stellen können. Ich frage mal umgekehrt - nehmen wir an, sie hätte es irgendwie geschafft, das Pferd über die Hindernisse zu prügeln und die Goldmedaille zu gewinnen. Welchen Wert kann so ein Sieg denn noch für sie haben? Gewinnen, egal wie. Ist das alles was zählt?[/QUOTE]

Ich will dich mal sehen, wenn du deine Covid-Schäden überwindest, dich mit extremer Anstrengung für Olympia qualifizierst, dann auch noch, beinahe wie ein kleines Wunder, auf Goldkurs bist und sich all deine harte Arbeit endlich auszuzahlen scheint und du dann daran scheiterst, dass man dir ein Pferd zuweist, das aufgrund vorheriger Erfahrungen psychisch geschädigt ist, während andere Athleten, welche die ganze Zeit über hinter dir waren, psychisch gesündere Pferde zugewiesen bekommen und du dann von Platz 1 auf Platz 31 zurückfällst, weil dein Pferd, verständlicherweise, nicht springen will und du das Pferd aufgrund irgendwelcher dümmlichen Regeln nicht einmal austauschen darfst, weil es ja vorher "nur" dreimal verweigert hat anstatt viermal.

Klasse, wenn du das einfach so wegstecken könntest, dass all deine Mühe, Kraft und Zeitaufwendung komplett sinnlos gewesen wären, wegen solch einer bescheuerten Teildisziplin, die eher einem Glücksspiel ähnelt als einer echten athletischen Herausforderung, deren Ausgang man auch selbst in der Hand gehabt hätte aber da dürfte es den wenigsten Menschen so gehen wie dir.
Natürlich ist das alles nicht toll gelaufen aber wenn du hier jetzt allen ernstes von mir hören willst, dass ich es in Ordnung finde, dass Frau Schleu dermaßen mit Hass überschüttet wird und ihr unter anderem mangelnde Empathie dem Pferd gegenüber vorgeworfen wird(Wenn es dir megadreckig geht, bist du mit Sicherheit auch immer supergerecht und supernett, auch in Extremsituationen, herzlichen Glückwunsch), während die verlogenen Twitter-Hassprediger eben diese Empathie gegenüber Frau Schleu nahezu komplett vermissen lassen und sie auch noch für ihre Tränen verspotten, dann kann ich dir leider auch nicht weiterhelfen.

Und nur noch mal zur Klarstellung, natürlich gebe ich dem Pferd 0 % Schuld daran, sondern den Leuten, die sich diesen Unsinn samt der dämlichen Regeln dieser Teildisziplin überhaupt erst ausgedacht haben.
Weg mit dieser Teildisziplin und BMX fahren oder so stattdessen rein, damit so ein Mist nie wieder passiert.

Copine
07-08-2021, 20:17
Morgen um diese Zeit werden diese olympischen Spiele schon wieder Geschichte sein. Wir sahen gutes Reiten, schlechtes Reiten, gar kein Reiten und nicht zu vergessen die dank der Mitarbeit unserer vierbeinigen Topathleten, den Pferden, hart erkämpften Medaillen. :freu:

Ich für meinen Teil danke allen Reitsportinteressierten hier für die zahlreichen Beiträge, das Mitfiebern und die anregenden Diskussionen. :d:
Ich werd mich mit Hans Heinrich Isenbarts legendärem üblichen Schlusswort hier verabschieden: Bis zum nächsten Mal und vergessen Sie die Pferde nicht! :wink:

badenserin
07-08-2021, 20:20
Ich schließe mich *Blue* an und hoffe, dass es auch im Sportbereich ein Umdenken stattfinden wird, wie wir es, wenn auch allzu langsam, in anderen Bereichen erleben. Ob es nun um das Vorführen von Wildtieren im Zirkus geht, Delfinarien oder auch die Einstellung zur industriellen Massentierhaltung - Was früher und auch heute noch so selbstverständlich erscheint, kann irgendwann auf dem Misthaufen der Geschichte landen.

Ich halte es nicht für vertretbar, wenn Tiere zu Sportgeräten degradiert werden, deren Wohl dem menschlichen Ehrgeiz untergeordnet werden.
Was hier für einen kurzen Moment sichtbar wurde, ist das, was die Öffentlichkeit nicht sehen möchte und bezogen auf den Umgang mit Pferden im Leistungsbereich ohnehin nur die Spitze des Eisbergs. Frau Schleu ist hier nur ein winziges Rädchen im Getriebe und sicher hätten sich andere in der derselben Situation nicht besser verhalten. Das macht es aber nicht besser, sondern schlimmer. Sich in diesem miesen und meines Erachtens nach tierschutzwidrigen System zu bewegen, war ihre Entscheidung, ebenso wie die aller anderen Sportler und Sportlerinnen in dem Bereich, den Gremien, die solche Regelwerke zu verantworten haben und auch den Zuschauern, die dergleichen unterstützen.

Daher hoffe ich, dass bei künftigen Olympiaden, wenn auch sicher nicht bei der kommenden, diese Sportart wie viele andere vorher auch, verschwindet.

Hibiskus
07-08-2021, 20:31
[QUOTE=Mr. Gold;50087254]Ich will dich mal sehen, wenn du deine Covid-Schäden überwindest, dich mit extremer Anstrengung für Olympia qualifizierst, dann auch noch, beinahe wie ein kleines Wunder, auf Goldkurs bist und sich all deine harte Arbeit endlich auszuzahlen scheint und du dann daran scheiterst, dass man dir ein Pferd zuweist, das aufgrund vorheriger Erfahrungen psychisch geschädigt ist, während andere Athleten, welche die ganze Zeit über hinter dir waren, psychisch gesündere Pferde zugewiesen bekommen und du dann von Platz 1 auf Platz 31 zurückfällst, weil dein Pferd, verständlicherweise, nicht springen will und du das Pferd aufgrund irgendwelcher dümmlichen Regeln nicht einmal austauschen darfst, weil es ja vorher "nur" dreimal verweigert hat anstatt viermal.

Klasse, wenn du das einfach so wegstecken könntest, dass all deine Mühe, Kraft und Zeitaufwendung komplett sinnlos gewesen wären, wegen solch einer bescheuerten Teildisziplin, die eher einem Glücksspiel ähnelt als einer echten athletischen Herausforderung, deren Ausgang man auch selbst in der Hand gehabt hätte aber da dürfte es den wenigsten Menschen so gehen wie dir.
Natürlich ist das alles nicht toll gelaufen aber wenn du hier jetzt allen ernstes von mir hören willst, dass ich es in Ordnung finde, dass Frau Schleu dermaßen mit Hass überschüttet wird und ihr unter anderem mangelnde Empathie dem Pferd gegenüber vorgeworfen wird(Wenn es dir megadreckig geht, bist du mit Sicherheit auch immer supergerecht und supernett, auch in Extremsituationen, herzlichen Glückwunsch), während die verlogenen Twitter-Hassprediger eben diese Empathie gegenüber Frau Schleu nahezu komplett vermissen lassen und sie auch noch für ihre Tränen verspotten, dann kann ich dir leider auch nicht weiterhelfen.

Und nur noch mal zur Klarstellung, natürlich gebe ich dem Pferd 0 % Schuld daran, sondern den Leuten, die sich diesen Unsinn samt der dämlichen Regeln dieser Teildisziplin überhaupt erst ausgedacht haben.
Weg mit dieser Teildisziplin und BMX fahren oder so stattdessen rein, damit so ein Mist nie wieder passiert.[/QUOTE]Aber letztlich war das Pferd das jenigen, das gegen seinen Willen gezwungen wurde an der Veranstaltung teilzunehmen und es wurde auch noch hörbar dazu aufgerufen im Gewalt anzutun. Wie man es auch dreht und wendet, das Pferd kann einem leid tun sonst niemand[emoji52]

Mr. Gold
07-08-2021, 20:32
[QUOTE=Hibiskus;50087343]Aber letztlich war das Pferd das jenigen das gegen seinen Willen gezwungen wurde an der Veranstaltung teilzunehmen und es wurde auch noch hörbar dazu aufgerufen im Gewalt anzutun. Wie man es auch dreht und wendet, das Pferd kann einem leid tun sonst niemand[emoji52]

Gesendet von meinem moto g(7) plus mit Tapatalk[/QUOTE]

Und mir tun eben sowohl die Reiterin als auch das Pferd leid.
Und nun?

Ninny
07-08-2021, 20:33
Ich hasse diese Frau nicht, bin weder bei Twitter noch sonstwo, habe aber 0% Sympathie für sie und ihren Umgang mit Frustsituationen. Sie hatte die Wahl, ob sie da mitspielt, das Pferd hatte keine Wahl.


Und nun?

Hibiskus
07-08-2021, 20:39
[QUOTE=Mr. Gold;50087346]Und mir tun eben sowohl die Reiterin als auch das Pferd leid.
Und nun?[/QUOTE]Das ist deine Sicht der Dinge. Ich bin halt auf der Seite von dem, der sich nicht wehren konnte

Mr. Gold
07-08-2021, 20:47
[QUOTE=Ninny;50087349]Ich hasse diese Frau nicht,[/Quote]

Wie großzügig.

[Quote]bin weder bei Twitter noch sonstwo, habe aber 0% Sympathie für sie und ihren Umgang mit Frustsituationen.[/Quote]

Das war mit Sicherheit weit mehr als nur eine normale Frustsituation für sie aber ich sehe schon, dass es reine Zeitverschwendung wäre, darüber zu diskutieren, wenn das grundsätzliche Verständnis fehlt.

[Quote]Sie hatte die Wahl, ob sie da mitspielt, das Pferd hatte keine Wahl.[/Quote]

Das ist der einzige Punkt, bei dem ich zumindest teilweise zustimme, allerdings mit der Einschränkung, dass sie wohl kaum damit rechnen konnte, ein psychisch geschädigtes Pferd zugewiesen zu bekommen, denn eigentlich erwartet man bei Olympia mehr Professionalität der Verantwortlichen, so dass so etwas in dieser Form gar nicht erst passieren kann und außerdem wollte sie selber ja ein anderes Pferd nehmen und das wurde ihr verweigert, also hatte sie zu diesem Zeitpunkt teilweise auch keine Wahl mehr außer eben alles hinzuschmeißen und das wäre schon sehr viel verlangt gewesen zu diesem späten Zeitpunkt und das auch noch auf Goldkurs.

[Quote]Und nun?[/QUOTE]

Ganz einfach, falls diese dämliche Teildisziplin bei den nächsten Sommerspielen nicht durch etwas sinnvolleres ersetzt werden sollte und Frau Schleu dennoch wieder zum Fünfkampf antreten sollte und wieder am Pferdespringen scheitern sollte, werden meine Sympathien dann tatsächlich nur noch den Pferden gelten, denn dann ist sie tatsächlich selbst Schuld, auch wenn ich den ganzen Hass in den sozialen Medien immer absolut erbärmlich finden werde.

Und ja, für mich ist der Pferdesport auch kein richtiger Sport, da ja die Pferde die Hauptleistung erbringen und nicht die Menschen selber aber solange man mit dem Pferdespringen regelmäßig Medaillen gewinnt, wird dieser "Sport" in Deutschland eine ausreichend große Lobby haben, egal was Außenstehende davon halten.

Hibiskus
07-08-2021, 20:52
[QUOTE=Mr. Gold;50087381]Wie großzügig.



Das war mit Sicherheit weit mehr als nur eine normale Frustsituation für sie aber ich sehe schon, dass es reine Zeitverschwendung wäre, darüber zu diskutieren, wenn das grundsätzliche Verständnis fehlt.



Das ist der einzige Punkt, bei dem ich zumindest teilweise zustimme, allerdings mit der Einschränkung, dass sie wohl kaum damit rechnen konnte, ein psychisch geschädigtes Pferd zugewiesen zu bekommen, denn eigentlich erwartet man bei Olympia mehr Professionalität der Verantwortlichen, so dass so etwas in dieser Form gar nicht erst passieren kann.



Ganz einfach, falls diese dämliche Teildisziplin bei den nächsten Sommerspielen nicht durch etwas sinnvolleres ersetzt werden sollte und Frau Schleu dennoch wieder zum Fünfkampf antreten sollte und wieder am Pferdespringen scheitern sollte, werden meine Sympathien dann tatsächlich nur noch den Pferden gelten, denn dann ist sie tatsächlich selbst Schuld, auch wenn ich den ganzen Hass in den sozialen Medien immer absolut erbärmlich finden werde.

Und ja, für mich ist der Pferdesport auch kein richtiger Sport, da ja die Pferde die Hauptleistung erbringen und nicht die Menschen selber aber solange man mit dem Pferdespringen regelmäßig Medaillen gewinnt, wird dieser "Sport" in Deutschland eine ausreichend große Lobby haben, egal was Außenstehende davon halten.[/QUOTE]

Meine bescheidene Meinung :

Es war zum Fremdschämen [emoji52]

Mr. Gold
07-08-2021, 20:58
[QUOTE=Hibiskus;50087390]Meine bescheidene Meinung :

Es war zum Fremdschämen [emoji52][/QUOTE]

Was genau war zum fremdschämen?

storch
07-08-2021, 21:03
Den Frust der Reiterin kann ich natürlich verstehen, aber es hätte ihr mit einem anderen "ausgelosten" (was ich als erstes abschaffen würde, 20 Min. zum "Kennenlernen" :ko:) Pferd eben viel besser laufen können, hin zu Gold. Dann wäre alles schick gewesen.

Aber genau deshalb, verstehe ich diese minutenlange Reaktion, das Drangsalieren des Tieres nicht, von der Trainerin sowieso nicht. Aber, wie schon geschrieben, womöglich ist das Alltag hinter den Kulissen (wäre ja nicht das erste Mal, dass gerade im Reitsport übles an's Tageslicht kommt).

Ich konnte nicht mal mehr die Hälfte dieser Szenen anschauen und dachte nur, bring das Tier endlich da raus, aber nein, es wird weiter gequält.
Das hätte ich, vor diesem Erlebnis, und bei aller Enttäuschung, von jemand, der mit Tieren "arbeitet" wirklich nicht erwartet. Es kann doch nicht sein, dass die nur als "Arbeitsgeräte" angesehen werden und so wenig Empathie vorhanden ist.

Wenn ein Lebewesen mitspielt, nein sogar die meiste Arbeit verrichtet (verrichten muss), also man darauf angewiesen ist, kann es doch immer passieren, dass so ein Tier nicht mehr so pariert, wie man es grade gerne hätte. Das muss doch immer einkalkuliert und sofort akzeptiert werden. Allmählich ahne ich wirklich mal wieder Schlimmes...

Hibiskus
07-08-2021, 21:04
[QUOTE=Hibiskus;50087390]Meine bescheidene Meinung :

Es war zum Fremdschämen [emoji52][/QUOTE]Die Gier nach Ruhm heiligt die Mittel?