PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Fantasy


Werbung

reddevil
27-09-2003, 23:58
Welche Fantasylieteratur habt ihr schon so gelesen?

Ich natürlich HDR (mit dem hats angefangen), dann David Eddings (Belgariad/Malloreon), eine sehr gute Saga mit viel Politik und leichter Ironie.... Robert Jordan (Das Rad der Zeit) hab ich nach dem ersten Band gestoppt, weil ich nix damit anfangen konnte.....Raymond Feist ebenso.
Tja und vor Terry Pratchett hab ich schon hundert Mal gestanden, aber nie eines gekauft...
In den letzten Wochen hab ich die "Drachenlanze" von Weis / Hickman entdeckt, der erste Zyklus "Die Chroniken" war schonmal sehr gut :d:

Motte
28-09-2003, 00:10
Ich verschlinge Fantasybücher! :)

Mein liebster Zyklus ist "Das Schwert der Wahrheit" von Terry Goodkind (http://www.amazon.de/exec/obidos/ASIN/3442246148/qid=1064700481/sr=1-13/ref=sr_1_11_13/028-2861139-8454925). Der ist nämlich wirklich etwas Besonderes in Hinsicht Komplexität UND Rundsein. Soweit ich weiss ist Goodkind Legasteniker und hat über Jahre hinweg sich die Geschichte ausgedacht aber nie niedergeschrieben. Irgendjemand hat ihm dann den Mut gemacht, die Bücher trotzdem zu schreiben, eben mit Lektor. Ich kann den Zyklus nur empfehlen, obgleich ich nach dem 7. oder 8. Band dann etwas die Nase voll hatte. Der Mann schreibt aber immer noch und ist glaube ich gerade bei Band 1x und ihm sind die Ideen noch immer nicht ausgegangen. Unstimmig ist die Geschichte allerdings zu keinem Zeitpunkt geworden.

Die Amazon-Redaktion meint dazu
[QUOTE]Richard Cypher führt ein beschauliches Leben in den Wäldern Westlands. Doch die Idylle wird durch den schrecklichen Mord an seinem Vater George gestört. Auf der Suche nach dem Mörder rettet er Kahlan, eine junge Frau, vor ihren Verfolgern. Sie stammt aus den Midlands, einem Reich, in dem Magie zum Alltag gehört und das durch eine magische Barriere von Westland getrennt wird. Ihre Mission ist es, die Katastrophe zu verhindern, die den Midlands bevorsteht. Denn der Tyrann Darken Rahl ist dabei, die Welt mit seinen dunklen Kräften ins Chaos zu stürzen. Schon bald stellt sich heraus, dass die Ziele der beiden eng miteinander verknüpft sind. Denn Richard ist der Sucher, vom Schicksal dazu ausersehen, das Schwert der Wahrheit zu führen. Gemeinsam mit dem Zauberer Zedd machen sich die beiden auf eine beschwerliche Reise durch die Midlands. Für Richard wird es eine Reise, die ihn vielleicht mehr kosten wird, als er ahnt...
Die Idee vom Helden, der urplötzlich in eine unbekannte Umwelt verschlagen wird, ist wahrlich nicht neu. Doch Terry Goodkind verleiht dem Ganzen eine neue Note, indem er das Unbekannte -– in diesem Fall die Midlands -– einfach zu einem Nachbarland macht. Die Geschwindigkeit, mit der Goodkind in den letzte Jahren seine Serie Das Schwert der Wahrheit vorangetrieben hat ist beinahe beängstigend. Und trotz der gewaltigen Menge an Geschriebenem läuft dieser Zyklus nicht Gefahr, langweilig zu werden. Die Saga um das Paar Richard und Kahlan ist bis zum Schluss spannend und am Ende bleibt nur noch der Hunger nach mehr und die Erinnerung an die fantastischen Welten, in die Goodkind den Leser entführt.

[/QUOTE]siehe Link oben

reddevil
28-09-2003, 00:22
Das Hauptproblem bei Fanatsy ist halt immer: Sowas geht ins Geld - wenn man denn mal angefangen hat.... ;)

Motte
28-09-2003, 00:54
Das ist wohl wahr. :rolleyes: Ich ersteiger mir die Bücher meist bei Ebay. Das geht dann. Aber ich geb keine mehr her. :smoke:

Zikade
28-09-2003, 01:29
HdR will ich schon ewig mal lesen. Kann mich aber irgendwie nicht dazu durchringen, weil so viele sagen, es wär langweilig. Den Drachenbeinthron hab ich gelesen, das war schon eine arg langwierige Schwarte, aber trotzdem gut. Am zweiten Teil bin ich dann hängen geblieben.

Dafür hab ich die komplette Conan-Saga da stehen. Und die alten Bände find ich auch richtig gut. :D

Archimedes
28-09-2003, 08:18
HdR sind nur die ersten 100 bis 150 Seiten schwer zu lesen, da braucht man echt durchaltevermögen allerdings wird man danach total gefesselt (so hat es meine Schwester beschrieben, die eigentlich kein Fantasy Fan ist aber seit dem Buch der absolute HdR Junky, die hatte alle Bücher schneller durch als ich :D )

Raymond Feist und die Midkemia Saga hab ich eigentlich auch verschlungen, ich mochte einfach den Stil und das drum rum. War irgendwie total genimal mit den zwei Welten und der Mage dazwischen, hach.....:)

Drachenbeinthron ist auch sehr geil, alle bücher zusammen sind auch sehr schön zu lese.

Meine Empfehlung ist das Lied von Eis und Feuer von Geroge R. R. Martin. Dieser Zyklus hat mich so gefesselt wie ich es vorher noch nicht kannte. Grob geht es um die Veränderung einer Familie (Starks von Winterfell) im Zuge der Regierung eines Landes. Einzige Nachteil: ich wart seit fast 2 Jahren auf die letzen Teile der Saga *seufz*

Und Terry les ich gerne zwischendurch wenn ich was leichtes lesen möchte :)


Edit: Hier hab ich schon was zu geschrieben im Bücherwurm: http://www.ioff.de/showthread.php?s=&postid=1342752#post1342752

Proteus
28-09-2003, 09:13
Fantasy,
nun als passionierter Rollenspieler hab ich davon ne Menge :D

Zum einen Romane zu verschiedenen Rollenspielen:
Shadowrun
Battletech (die ersten beiden eigentlich mehr SciFi)
Earthdawn (von den drei Systemen hab ich eigentlich jeweils die ganze Reihe)
DSA (einige Bücher)
D&D (auch einige Bücher)

Außerhalb davon:
Tery Pratchett:
Die Scheibenwelt (ganze Reihe, aber gemischt in Deutsch oder Englisch)

Wolfgang Hohlbein:
Die Töchter des Drachen

Von Tad Wiliams:
Der Drachenbeinthron
Der Abschiedstein

Raymond Feist:
Alle Reihen die sich mit den Geschehnissen auf Midkemia befassen (und auf Kelewan, eine Welt die aber mit Midkemia in direktem Bezug steht ;) )

Tolkien:
Die Herr der Ringe-Trilogie (englisch)
Das Silmarillion (deutsch)

das wären eigentlich erstmal so die Sachen, die mir auf Anhieb einallen

Maja38
28-09-2003, 11:07
[QUOTE]Original geschrieben von Archimedes
HdR sind nur die ersten 100 bis 150 Seiten schwer zu lesen, da braucht man echt durchaltevermögen ........

[/QUOTE]
Mir geht es ähnlich wie Zikade, nur habe ich es schon 3 Mal bis auf Seite 95 geschafft , aber dann hab ich das Buch doch wieder beiseite gelegt.
Irgendwie hatte ich keinen Durchblick mehr wer wer ist und um was es geht.
Vielleicht gelingt es mir ja beim 4 Versuch bis auf Seite 150 zu gelangen und dann auch das Buch zu Ende zu lesen.

OneMore
28-09-2003, 12:02
[QUOTE]Original geschrieben von Zikade
HdR will ich schon ewig mal lesen. Kann mich aber irgendwie nicht dazu durchringen, weil so viele sagen, es wär langweilig.[/QUOTE]

Ich hab die Trilogie auch im Schrank, weiss aber irgendwie auch nicht wann ich damit anfangen soll...

Vor allem, man hat ja die zwei ersten Filme schon gesehen...

Zikade
28-09-2003, 12:07
Ja, und dann noch die Frage, welche Übersetzung? Wobei die sich schon fast von selbst beantwortet, weil die alte nur durch einen Bankraub zu finanzieren wäre. :rolleyes:

Athi
28-09-2003, 12:09
[QUOTE]Original geschrieben von Maja38
Mir geht es ähnlich wie Zikade, nur habe ich es schon 3 Mal bis auf Seite 95 geschafft , aber dann hab ich das Buch doch wieder beiseite gelegt.
Irgendwie hatte ich keinen Durchblick mehr wer wer ist und um was es geht.
Vielleicht gelingt es mir ja beim 4 Versuch bis auf Seite 150 zu gelangen und dann auch das Buch zu Ende zu lesen. [/QUOTE]

Bloß nicht aufgeben. Es lohnt sich wirklich.
Wenn man erstmal den "Alten Wald" mit Tom Bombadil überstanden hat, will man das Buch gar nicht mehr aus der Hand legen.
Zumindest geht es mir so.


Nach Tolkien ist Tad William mein absuloter Favorit.

Fantasy mit der ich gar nichts anfangen kann sind die Bücher von Pratchett (hab auch nur ein halbes gelesen) und "Per Anhalter durch die Galaxie".
Einfach nur merkwürdig.

Zikade
28-09-2003, 12:11
Das da hab ich mal in einem Filmthread gefragt. Ist leider in der allgemeinen Begeisterung untergegangen:

[quote]Ich hab die Bücher bis jetzt nicht gelesen, nur den ersten Teil gesehen (den ich zwar bildgewaltig fand, mich sonst aber nicht umgehauen hat - bisschen arg trocken das Ganze). Nun lautet natürlich für mich wie für jeden, der das Buch lesen will, welche Übersetzung?

Hab mir zwecks Antesten mal was bei Kazaa geholt ;), die alte Übersetzung, da heißt es z.B. "Wie ein Schnellzug raste der Drache über sie hinweg ..." :kopfkratz Wie war das mit der Technikfeindschaft? Gibt es irgendwo in Mittelerde eine Eisenbahn? Und dann sogar Schnellzüge? "Achtung an Gleis 9 ¾, es hat Einfahrt der Intercity Gandalf..."

Dann ist von Pfennigen die Rede. Wie kommt die frühere deutsche Währung ins Auenland? Feuerwerkskörper sind auch schon erfunden worden; gibt's da etwa
nicht nur Schwert- sondern auch Pistolenduelle? Dass da ein Monat September heißt, fällt da schon gar nicht mehr auf.

Die Fans schimpfen ja über die neue Übersetzung, weil sich die Leute da siezen und "Chef" nennen. Also, wenn schon in der alten Schnellzüge fahren ... *g*

Ist das Absicht? Oder sind's bloß stilistische Klöpse? Und bin ich die einzige, die das irritiert? :nixweiss:[/QUOTE]



:nixweiss:

reddevil
28-09-2003, 12:22
[QUOTE]Original geschrieben von Athi
Bloß nicht aufgeben. Es lohnt sich wirklich.
Wenn man erstmal den "Alten Wald" mit Tom Bombadil überstanden hat, will man das Buch gar nicht mehr aus der Hand legen.
Zumindest geht es mir so.


[/QUOTE]

Also Tom Bombadil ist aber eindeutig meine Lieblingsfigur ! :d: :)

Athi
28-09-2003, 12:25
[QUOTE]Original geschrieben von Reddevil
Also Tom Bombadil ist aber eindeutig meine Lieblingsfigur ! :d: :) [/QUOTE]

Ja, da scheiden sich die Geister.
Ich finde ihn einfach überflüssig, da er mit der Geschichte ansich überhaupt nichts zu tun hat. Ich mag auch die Figur nicht. Mich stört er einfach.

Gut, dass er im Film nicht vorkam.;)

reddevil
28-09-2003, 12:27
Ich finde es grade gut, dass es auch so eine Figur gibt... es kann doch nicht immer nur Action sein, oder ? So was philosophisches hat auch was ;)

Athi
28-09-2003, 12:39
Ja, wie gesagt, da scheiden sich die Geister.

@ Zikade
schau doch mal ins Werkeforum von Herr-der-Ringe-Film.de:
http://forum.herr-der-ringe-film.de/postlist.php?Cat=&Board=Roman
Da wird seit Jahren diskutiert, ob Carroux oder Krege.

LeA
28-09-2003, 12:39
[QUOTE]Original geschrieben von Proteus
Fantasy,
nun als passionierter Rollenspieler hab ich davon ne Menge :D

Ach ja die guten alten Rollenspielzeiten....seufz....meine Truppe hat sich leider Gottes "aufgelößt" durch etlich Umzüge und so bleiben mir nur noch meine geliebten Bücher!
Wohnst du zufällig in meiner Nähe?
Grins....

Earthdawn (von den drei Systemen hab ich eigentlich jeweils die ganze Reihe)

Hierzu bitte nähere Angaben!?!
Mein absoluter Favorit unter den Roleplaygames und ich dachte immer ich hätte alle Bücher dazu aber das hört sich nach mehr an - lechz!

DSA (einige Bücher)
Kommt auf den Schriftsteller an.
Zuviele bücher haben mich enttäuscht deswegen habe ich irgendwann aufgehört DSA zu lesen - obwohl damals wars mein Einstieg in die Fantasywelt.

Außerhalb davon:
Tery Pratchett:
Die Scheibenwelt (ganze Reihe, aber gemischt in Deutsch oder Englisch)

Nie wirklich gelesen - nicht so "meine Welt"

Wolfgang Hohlbein:
Die Töchter des Drachen

und der Thron der Libelle!!
ebenso wie "Der Greif" - unbedingt lesen!


Raymond Feist:
Alle Reihen die sich mit den Geschehnissen auf Midkemia befassen (und auf Kelewan, eine Welt die aber mit Midkemia in direktem Bezug steht ;) )

Jups hab nen ganzen Karton von den Büchern!

Tolkien:
Die Herr der Ringe-Trilogie (englisch)
Das Silmarillion (deutsch)

Na logen - vier mal gelesen das erste Mal mit 12 - seid dem bin ich Mittelerde süchtig!!!


Ein Klassiker für mich ist auch " Das Buch der Schwerter" von Fred Saberhagen!!

"Das Rad der Zeit" habe ich komplett verschlungen und den neuesten Teil gerade gekauft *freu*!

das wären eigentlich erstmal so die Sachen, die mir auf Anhieb einallen [/QUOTE]grg

Ich glaube ich verlasse das Forum nun und geh Heroes daddeln:D

Zikade
28-09-2003, 12:41
[QUOTE]Original geschrieben von Athi
@ Zikade
schau doch mal ins Werkeforum von Herr-der-Ringe-Film.de:
http://forum.herr-der-ringe-film.de/postlist.php?Cat=&Board=Roman
Da wird seit Jahren diskutiert, ob Carroux oder Krege. [/QUOTE]

Um Himmels Willen, das tu ich mir nicht an. Soll ich das alles nachlesen, oder was? :D

Und Schnellzüge fahren ja vermutlich in beiden. Ich mag in einem Fantasyroman keinem Schnellzug über den Weg laufen. :rolleyes:

Athi
28-09-2003, 12:50
[QUOTE]Original geschrieben von Zikade
Um Himmels Willen, das tu ich mir nicht an. Soll ich das alles nachlesen, oder was? :D

Und Schnellzüge fahren ja vermutlich in beiden. Ich mag in einem Fantasyroman keinem Schnellzug über den Weg laufen. :rolleyes: [/QUOTE]

Ich kann dir auch eine Kurzzusammenfassung liefern: Nur Newbies lesen Krege.:D


Schnellzüge? Ist mir beim Lesen nie bewusst aufgefallen. Merkt man wohl nur wenn man nur Auszüge liest.

Zikade
28-09-2003, 12:57
[QUOTE]Original geschrieben von Athi
Ich kann dir auch eine Kurzzusammenfassung liefern: Nur Newbies lesen Krege.:D


Schnellzüge? Ist mir beim Lesen nie bewusst aufgefallen. Merkt man wohl nur wenn man nur Auszüge liest. [/QUOTE]

Ich hatte mir bei Kazaa was runtergeladen, zwecks Entscheidungsfindung. :schäm: Es war die alte Übersetzung.

Wieso nur bei Auszügen? Wenn ich erst mal Geld für ein Buch ausgegeben habe, merk ich sowas erst recht. :D

Athi
28-09-2003, 13:01
[QUOTE]Wieso nur bei Auszügen? Wenn ich erst mal Geld für ein Buch ausgegeben habe, merk ich sowas erst recht.[/QUOTE]

Bin wohl ein oberflächlicher Leser.:nixweiss:
Außerdem kann ich mir in meinem Alter nicht mehr jedes Wort merken.;)

reddevil
28-09-2003, 13:21
Ich hab bei buch.de grade gesehen, dass die kasette "rad der zeit, band 1-11" unglaublich günstige 75 euro kostet.....naja....

Svenni
28-09-2003, 14:12
Ich bin eher ein Fan der humorvollerenn als der dröge-ernsthaften Fantasy. Meine Lieblingstrilogien:

Tamora Pierce: Alanna
Damit fing alles an und die Welt von Tortall wurde geschaffen. Das Gelesen-Haben-Muss der Jugend-Fantasy, verschlinge ich auch nach 2 Jahrzehnten (oder so) immer noch regelmässig. :)

Tamora Pierce: Dhana
Spielt auch in Tortall und spielt einige Jahre nach der Alanna-Trilogie. Auch seeehr empfehlenswert, wenngleich streckenweise ein wenig härter. V. a. bei Band 4 sollte man nicht zu jung beim Lesen sein ...

David Eddings: Belgariad-Saga
Fällt zwar im Vergleich zur Malloreon-Saga im Gesamtwerk ein wenig ab, schlägt aber dennoch so ziemlich alles andere um Längen. Belgarath, Polgara, Keldar & Co. muss man einfach lieben. :D

David Eddings: Malloreon-Saga
Für mich die Referenz in diesem Bereich. V. a. den letzten Band "Die Seherin von Kell" habe ich unzählige Male gelesen - einfach nur göttlich, im wahrsten Sinne des Wortes. :)


tbc.

Kyle
28-09-2003, 14:31
Ich habe damals Michael Moorcock verschlungen. Seine zusammenhängenden Heldenzyklen von Elric v. Melnibone, Chorum, Erekose und Dorian Falkenmond sind unerreicht.

Lediglich Hohlbeins Enwor-Reihe kommt da ran. Von der habe ich aber lediglich die ersten drei Teile gelesen.

Aber auch Farmers "Welt der tausend Ebenen" ist super!

In der Spass-Kategorie ist natürlich Pratchett Numero Uno! :ahnbät:

edi
28-09-2003, 14:47
Marion Zimmer-Bradley "Die Avalon-Trilogie"

Hohlbein "Der Hexer von Salem" (alle Bände)

Diana Gabaldon " Die Highland-Saga" (mittlerweile 5 Bände)

Hohlbein im allgemeinen, seine Bücher stapeln sich bei mir,
eins so spannend, wie das andere. :)
z.Z. "Intruder"

Nachtrag: HdR habe ich auch verschlungen, ist ja logo.
Allerdings finde ich, die sollte man vor den Filmen gelesen haben,
dann tut man sich vielleicht nicht ganz so schwer damit.

Proteus
28-09-2003, 15:45
[QUOTE]Original geschrieben von LeA
grg
Fantasy,
nun als passionierter Rollenspieler hab ich davon ne Menge

Ach ja die guten alten Rollenspielzeiten....seufz....meine Truppe hat sich leider Gottes "aufgelößt" durch etlich Umzüge und so bleiben mir nur noch meine geliebten Bücher!
Wohnst du zufällig in meiner Nähe?
Grins....
[/QUOTE]

Nuja, wenn Du in NRW wohnst, beser noch Ruhrpott dan wohnst Du in der Nähe ;)
Meine Grupe hat sich leider auch aufgelöst, einfach nicht mehr die Zeit dafür gefunden.
Eigentlich Schade. Ich hab noch einen Kollegen aus der alten Grupe der wohl auch eventuell Interesse daran hätte, ne neue Gruppe aufzumachen oder sich einer anzuschließen ;)
Hab bei mir Zuhause noch den ganzen Wust an Regelwerken, zu DSA, Earthdawn, AD&D / D&D , MERS (dazu aber nur wenig), Shadowrun, Battletech/Mechwarrior und Paranoia Complex (wollte immer mal ne Runde dazu machen, aber ist nie was draus geworden). Hatte irgenwann auch mal die Regelerke zu Midgard, aber die sind irgendwie verschütt gegangen :heul:

[QUOTE]Original geschrieben von LeA

Earthdawn (von den drei Systemen hab ich eigentlich jeweils die ganze Reihe)

Hierzu bitte nähere Angaben!?!
Mein absoluter Favorit unter den Roleplaygames und ich dachte immer ich hätte alle Bücher dazu aber das hört sich nach mehr an - lechz!
[/QUOTE]

Mal rauskram:
Also von dem Zyklus sind AFAIK 10 Stück erschienenen:
1. Der magische Ring
2. De Simme der Mutter
3. Vergiftete Erinnerungen
4. Die Prophezeiung
5. Der Talisman
6. Narben
7. Kleine Schätze
8. Scleier es Wahnsinns
9. Das vergessene Kaer
10. Die Geister die man ruft

Danach wurde de Reihe anscheinend eingestelt :heul:
Hat sich wohl nicht so gut vrkauft das Ganze.
Nur in den Shadowrun-Büchern hatte die Welt von Eartdawn nochmal ein kurzes Gastspiel (von Shadowrun dürfte ich wohl auch de ganzen Zylus oder den größten Teil (gemischt englisch/eutsch) haben).

[QUOTE]Original geschrieben von LeA

DSA (einige Bücher)

Kommt auf den Schriftsteller an.
Zuviele bücher haben mich enttäuscht deswegen habe ich irgendwann aufgehört DSA zu lesen - obwohl damals wars mein Einstieg in die Fantasywelt.

Außerhalb davon:
Tery Pratchett:
Die Scheibenwelt (ganze Reihe, aber gemischt in Deutsch oder Englisch)

Nie wirklich gelesen - nicht so "meine Welt"

Wolfgang Hohlbein:
Die Töchter des Drachen

und der Thron der Libelle!!
ebenso wie "Der Greif" - unbedingt lesen!


Raymond Feist:
Alle Reihen die sich mit den Geschehnissen auf Midkemia befassen (und auf Kelewan, eine Welt die aber mit Midkemia in direktem Bezug steht )

Jups hab nen ganzen Karton von den Büchern!

Tolkien:
Die Herr der Ringe-Trilogie (englisch)
Das Silmarillion (deutsch)

Na logen - vier mal gelesen das erste Mal mit 12 - seid dem bin ich Mittelerde süchtig!!!
[/QUOTE]

Wundert mich nicht :D


[QUOTE]Original geschrieben von LeA

Ein Klassiker für mich ist auch " Das Buch der Schwerter" von Fred Saberhagen!!

"Das Rad der Zeit" habe ich komplett verschlungen und den neuesten Teil gerade gekauft *freu*!

das wären eigentlich erstmal so die Sachen, die mir auf Anhieb einallen

Ich glaube ich verlasse das Forum nun und geh Heroes daddeln:D [/B][/QUOTE]

Viel Spaß :wink:

Bigfried1
28-09-2003, 17:47
Liest Du Hohlbein, musst Du hohl sein! :D :teufel:

Leider hat der junge Kyle mir den Moorcock geklaut :zeter: Der ist ab-so-lut genial! Auch der früher Robert E. Howard (Conan) hat was. Und die humorvoll-ironische Fantasy eines Lyon Sprague de Camp.
Midkemia, Drachenlanze und die Belgariaden kennen wir natürlich auch. ;)
R.A.Salvatore schreibt auch ganz nett, nicht immer, aber immer wieder (Drizzt do Urden, keiner war wie er! ;) ).

Alle Macht der Fantasy!

Bigfried1
28-09-2003, 17:53
Ach so, nicht das jemand denkt... mein absoluter Lieblingsfavorit ist natürlich the one and only - J.R.R.Tolkien! Und natürlich NUR in der Carroux-Übersetzung. Eine andere gibt es (für mich) nicht!

edi
28-09-2003, 18:16
[QUOTE]Original geschrieben von Bigfried1
Liest Du Hohlbein, musst Du hohl sein! :D :teufel:

[/QUOTE]

Das is nun aber gemein und wohl eher Ansichtsssache. :p

"Der Hexer von Salem" z.B. nach einer Geschichte von H. P. Lovecraft
ist unsagbar spannend. :)

Zikade
28-09-2003, 18:36
Kennt jemand die Höhlenwelt-Saga von Harald Evers? Ist auf 12 Bände ausgelegt, 5 gibt es bis jetzt. Ich hab jetzt den ersten angefangen. Ist eigentlich ganz nett, bis auf die manchmal grottigen Dialoge. Aber ob es sich wirklich lohnt, sich da reinzufummeln, weiß ich noch nicht.

Proteus
28-09-2003, 18:37
[QUOTE]Original geschrieben von edi
Das is nun aber gemein und wohl eher Ansichtsssache. :p

"Der Hexer von Salem" z.B. nach einer Geschichte von H. P. Lovecraft
ist unsagbar spannend. :) [/QUOTE]

Wenn man den Hexer von Salem erwänt, muß man natürlich auch die Bücher des Meisters, H.P. Lovecraft, selbst rwähnen.
Würde es zwar eher in Horor einoprdnen, abr da die Spate con mal erwänt wurde:
Ich finde die Bücher von Loveraft einfach nur genial (mein Lieblingsbuch von ihm "Die Berge des Wahnsinns" )

edi
28-09-2003, 20:22
Du hast wahrscheinlich recht, aber Lovecraft ist mir leider noch
nicht vergönnt gewesen. Man kann halt nicht alles haben. :(

Wobei mich natürlich besonders der Chtuhul-Mythos interessiert.

Ich hab lediglich ein paar pdf`s von ihm auf Platte.

Schatten über Innsmouth (betrifft genannten Mythos und hab ich auch als Spiel)

Stadt ohne Namen, Die Katzen von Usher und Gruselgeschichten.

IM übrigen finde ich , es hat von beidem etwas, von Fantasy und Horror. :)

reddevil
28-09-2003, 21:52
[QUOTE]Original geschrieben von Zikade
Kennt jemand die Höhlenwelt-Saga von Harald Evers? Ist auf 12 Bände ausgelegt, 5 gibt es bis jetzt. Ich hab jetzt den ersten angefangen. Ist eigentlich ganz nett, bis auf die manchmal grottigen Dialoge. Aber ob es sich wirklich lohnt, sich da reinzufummeln, weiß ich noch nicht. [/QUOTE]

ich hab mir auch den ersten gekauft, aber nach so 3/4 wieder aufgehört, weil eigentlich doch nicht sooo viel neues dabei ist. ;)

dark
29-09-2003, 00:48
Mir scheint, mein Fantasy-Geschmack weicht beträchtlich ab von dem der Mehrzahl :rolleyes:
Ich mag zum Beispiel alles von Piers Anthony (Seine herrliche Xanth-Serie - allerdings nur die ersten 6,7 Bände, dann wird es etwas langweilig) oder die Adepten-Reihe. Wahrscheinlich ist das alles heut gar nicht mehr im Handel zu bekommen. Terry Goodkind natürlich, dann die Darkover-Romane von MZB, die Pern-Serie von Ann McCaffrey (obwohl die letzten Bände auch nicht an ihre ersten ranreichen) Im Augenblick verschlinge ich Elizabeth Haydon (Tochter des Windes, Tochter der Erde). Sehr poetisch "Die Schöne" Leider ist mir die Autorin entfallen und das Buch steht irgendwo im Regal - eine Umsetzung von Dornröschen.
Juliet Marillier hat mit die Tochter der Wälder (und Folgebänden) ebenfalls eine Märchenumsetzung geschrieben, die ich wunderschön fand.
Ich hab noch eine Menge weiterer sehr gut geschriebener Fantasy im Regal, müsst ich aber erstmal nachschaun.
Zugegeben meine Empfehlungen werden eher Frauen ansprechen, aber davon haben wir ja hier auch ne Menge ;) Wer sich eines meiner Bücher gekauft hat und mehr in der Art lesen will, einfach melden

Tolkien, Holbein... sind mir zu langatmig und die ewiggleichen Helden gehn mir auf den Keks.

Proteus
29-09-2003, 01:14
Na, ganz so abweichen tust Du auch nicht, jedenfals von meinem Geschmack.

Den Pern-Zyklus von Anne McCaffrey finde ich auch gut, auch wen für mich irgendwie die neueren Bände die interesanteren sind, genauer vom Zeitpunkt an wo das AKKI wiederentdeckt wurde und die Siedler langsam die verlorenen Technologien neu entdecken.

edi
29-09-2003, 02:42
[QUOTE]Original geschrieben von Proteus
Na, ganz so abweichen tust Du auch nicht, jedenfals von meinem Geschmack.

Den Pern-Zyklus von Anne McCaffrey finde ich auch gut, auch wen für mich irgendwie die neueren Bände die interesanteren sind, genauer vom Zeitpunkt an wo das AKKI wiederentdeckt wurde und die Siedler langsam die verlorenen Technologien neu entdecken. [/QUOTE]


Stümmt! :d:

Die hatte ich auch und fand ich super.
Nun sind sie in Familie weitergewandert und werden dort geliebt.
Schade ist nur, das fehlende Bände teilweise nur für sündhaft teures
Geld zu bekommen siind.

LeA
29-09-2003, 09:15
[QUOTE]Original geschrieben von Proteus
[B]Nuja, wenn Du in NRW wohnst, beser noch Ruhrpott dan wohnst Du in der Nähe ;)

Leider so gar nicht in der Nähe aber dennoch immer wieder schön zu wissen, daß man nicht "alleine" ist;)!


Mal rauskram:
Also von dem Zyklus sind AFAIK 10 Stück erschienenen:
1. Der magische Ring
2. De Simme der Mutter
3. Vergiftete Erinnerungen
4. Die Prophezeiung
5. Der Talisman
6. Narben
7. Kleine Schätze
8. Scleier es Wahnsinns
9. Das vergessene Kaer
10. Die Geister die man ruft

Na jetzt bin ich beruhigt!
Bin stolze Besitzerin aller 10 Bücher :)

Einen schönen Tag wünsche ich!!

Jeanny
29-09-2003, 09:56
Ich kann trotz aktivem Rollenspiel an den Büchern zu den einzelnen Regelwerken nichts finden. OK, ich möcht mich ja auch nicht zu weit aus dem Fenster lehnen mit der Bezeichnung "Rollenspielerin" denn ich hab bisher nur D&D (alte Edition) gespielt. Aber das so richtig mit Begeisterung! :D

Davon abgesehen find ich folgende Fantasy-Bücher klasse:

Tad Williams - Drachenbeinthron, Abschiedsstein, Engelsturm und Nornenkönigin (wenn, dann muss man alle lesen!!! - was ich immer wieder mache und jedesmal hoff ich auf ne Fortsetzung)

Wolfgang & Heike Hohlbein - Märchenmond und auch die anderen von den beiden sind klasse - die Bücher, die er nur alleine geschrieben hat, gefallen mir nicht so dolle

Marion Zimmer Bradley - Die Nebel von Avalon gehört doch zu Fantasy oder?

Bücher, die mir gar nicht zusagen sind z. B.:

Terry Pratchett hab die ersten Bücher (Farben der Magie usw.) gelesen, war ja ganz nett und zwischendurch echt zum schmunzeln, aber nun hab ich schon die anderen drei, die ich noch da habe (Lords and Ladies, Hexen hexen und Helle barden), des öfteren angefangen und wieder weggelegt ... fesselt mich irgendwie gar nicht

HDR hab ich auch zu Hause, das Rote Buch, aber bisher auch nur immer wieder angefangen und dann zur Seite gelegt ... :(

Rocca
29-09-2003, 12:03
Hat von euch sonst schon wer "Märchenmond" von holbein gelesen?
Ein fantastisch-schönes Buch....

Schussel
29-09-2003, 16:34
oh jetzt hab ich grad den thread entdeckt :-) wusste gar net dass es so einen hier gibt :schäm:

also eines meiner lieblingsbücher ist immer noch die elric saga. da hab ich alle 4 bücher in relativ kurzer zeit gelesen :)

Bigfried1
29-09-2003, 17:13
Elric! :d: Supergenial! Absolut! Einzigartig! Hyperdyperdingens! :d:

Hohlbeihn - :gähn: :nein:

Schussel
29-09-2003, 17:24
ich muss sagen ich hab auch mal ein buch von holbein gelesen aber gefallen hats mir net so recht. weiß noch net ob ich mir dann märchenmond antun soll :tsts:

Kyle
29-09-2003, 18:37
[QUOTE]Original geschrieben von Bigfried1
Elric! :d: Supergenial! Absolut! Einzigartig! Hyperdyperdingens! :d:

[/QUOTE]

Das ist so etwas von Dir mal lesen darf..... :anbet: :anbet: :anbet:

Damia
29-09-2003, 20:52
Shadowrun, Battletech und auch den Pern-Zyklus von McCaffrey würde ich eher der SciFi-Literatur zurechnen. Unabhängig davon steht das hier alles vollständig im Bücherregal.
Den Pern-Zyklus habe ich verschlungen, an Shadowrun taste ich mich gerade ran.

Mein Mann geriet bei der Nennung des Namen Michael Moorcock total aus dem Häuschen und ins Schwärmen. Seufzend notiere ich den Namen auf meiner To-Read-Liste. :D

Von meinem Mann mit besten Grüßen noch empfohlene Fantasy-Literatur:

Mercedes Lackey - Talia-Trilogie
Margaret Weis & Tracy Hickman - Die Rose des Propheten (5 Bände)
Jenny Jones - Der Flug über das Feuer-Trilogie
Diana L. Paxson - Die Juwelen von Westria (7 Bände)
Maggie Furey - Aurian-Zyklus
Orson Scott Card - egal was. :)

Grimson
29-09-2003, 21:04
hmm bis auf die hier oft angesprochenen bücher kann ich von
Roger Zelazny die Ambersaga empfehlen...
bei witziger Fantasy kann Tom Holt eindeutig mit Pratchett mithalten
und Glenn Cook`s Rätsel von Karenta finde ich auch sehr gut...

dark
30-09-2003, 02:46
[QUOTE]Original geschrieben von Grimson
....kann ich von
Roger Zelazny die Ambersaga empfehlen...
[/QUOTE]

:d: obwohl nicht sicher ist, wer da abgeschrieben hat - er oder Piers Anthony ;)
ist auf jeden Fall spannend und gut zu lesen

Phex
30-09-2003, 11:26
irgendwie scheint ihr im zusammenhang mit HdR den kleinen hobbit als vorgeschichte vergessen zu haben

ansonnsten hab ich ca 80% der hier genannten bücher gelesen :D

scotty
30-09-2003, 11:43
ringwelt (niven)
darkover (MZB)
hobbit & ringe
u.v.m.

Athena
30-09-2003, 13:10
David Farland

Die Herren der Runen

1. Dunkel über Longmot

Prinz Gaborn Val Orden ist nach Sylvarresta gekommen, um die Königstochter Iome von Heredon um ihre Hand zu bitten. Doch vor den Toren der Stadt steht der Wolflord Raj Ahten, bereit, den friedlichen Norden mit Krieg und Feuer zu überziehen - und niemand kann sich der Macht seiner Runenmagie widersetzen. Alte Prophezeiungen scheinen sich zu erfüllen, als Meuchelmörder in den Palast eindringen und Ahtens Horden unaufhaltsam vorrücken. Und so nimmt Gaborns und Iomes Schicksal eine unerwartete Wendung ...

2. Der Kreis aus Stein

Die Lage im kleinen Reich Heredon scheint aussichtslos, während das Heer des Wolflords Raj Ahten die Festung Longmot belagert. Der Zauberer Binnesman weiß, daß allein ein neuer Erdkönig Unheil, Verderben und Unterdrückung abwenden könnte - doch einen Erdkönig hat es seit einem Jahrtausend nicht mehr gegeben. Und während die Getreuen des Königs verzweifelt versuchen, Burg Longmot zu halten, setzt Binnesman alles daran, einen neuen Erdkönig zu krönen und das drohende Verhängnis zu verhindern ...

3. Schattenherz

Der junge Gaborn Val Orden, nun Erdkönig von Rofehavan, hat sich mit seinen Getreuen auf Burg Sylvarresta verschanzt. Dunkle Magie hat vom Land Besitz ergriffen: Blutgierige Kreaturen duchstreifen die Wälder, und während selbst die ergebensten Mitstreiter langsam an ihrem König zweifeln, wird die junge Drachenreiterin Averan losgeschickt, die Städte des Landes vor dem kommenden Unheil zu warnen. Doch dann entdeckt Gaborns Berater Binnesman, daß die größte Bedrohung erst bevorsteht - und der junge Herrscher erst langsam beginnt, seine Gaben zu verstehen ...

4. Die Bruderschaft der Wölfe

Durch einen infamen Akt des Renegaten Raj Ahten seiner Runenmagie beraubt, scharrt der junge Herrscher Gaborn Val Orden trotzdem ein kleines Heer um sich, um dem dunklen Magier entgegenzutreten. Doch immer mehr Getreue fallen von ihm ab - manche gar, um sich mit dämonischen Mächten zu verbünden und den gerade erst gekrönten Erdkönig zu stürzen. Es droht ein Kreig der Elemente - eine Schlacht entfesselter Kräfte, die den Untergang allen Lebens bedeuten könnte ....

5. Himmelsgleiter

:heul: ....da habe ich leider keine Buchbeschreibung gefunden....habe diesen Teil auch noch net gelesen.
:schnatt: ...abba ein Bild
http://images-eu.amazon.com/images/P/3426702134.03.LZZZZZZZ.jpg

6. Sturm über Indhopal

:nein: auch diesen Teil habe ich noch net gelesen....abba Bild gibbet davon
http://images-eu.amazon.com/images/P/3426702142.03.LZZZZZZZ.jpg

......der erste Teil soll im Herbst 2004 in die Kinos kommen
Die Herrn der Runen...Verfilmung (http://www.moviefans.de/a-z/r/runelords/index.html#trailer)
......übrigens, die letzten beiden Bücher bekomme ich Morgen :anbet: :anbet: :anbet:

Grimson
30-09-2003, 14:49
JAAAA DIE SIND GUT...zumindest der erste teil den hab ich hier...bin noch nicht dazu gekommen mir die anderen zu besorgen....
naja...mal in angriff nehmen :D

A.B.a.W.
30-09-2003, 15:34
Zum "HdR" habe ich mich gezwungen. "Da musste jetzt durch, lies."

Mein Favorit ist die Belgariad-Saga gefolgt von der Mallorean-Saga (in dieser Reiheinfolge) von David Eddings.

Natürlich Diana Gabaldon's Steinkreis-Mythos.

Die Avalon-Trilogie (Bradley).

Prattchet find' ich etwas zu abgedreht.

Die Bannsänger-Story ist noch ganz lustig.

Das fiel mir jetzt auf die Schnelle so ein.

(Jetzt bin ich schon seit einiger Zeit immer mal wieder im IOFF und hab' gerade erst entdeckt, dass es hier ein extra Bücher-Forum gibt. Asche auf mein Haupt.)

Liebe Grüße Anja

Grimson
30-09-2003, 15:59
das bücher-sub ist auch ziemlich neu...also nimm die asche wieder runter :D

Schussel
30-09-2003, 18:50
die herren der runen ist super! :) hab die ersten beiden bücher schon gelesen, dnek aber die nächsten bände sind bald fällig :)

aber super dass der in die kinos kommen soll :anbet:

Zurriburri
30-09-2003, 23:47
[QUOTE]Original geschrieben von Motte
Ich verschlinge Fantasybücher! :)

Mein liebster Zyklus ist "Das Schwert der Wahrheit" von Terry Goodkind (http://www.amazon.de/exec/obidos/ASIN/3442246148/qid=1064700481/sr=1-13/ref=sr_1_11_13/028-2861139-8454925). Der ist nämlich wirklich etwas Besonderes in Hinsicht Komplexität UND Rundsein. Soweit ich weiss ist Goodkind Legasteniker und hat über Jahre hinweg sich die Geschichte ausgedacht aber nie niedergeschrieben. Irgendjemand hat ihm dann den Mut gemacht, die Bücher trotzdem zu schreiben, eben mit Lektor. Ich kann den Zyklus nur empfehlen, obgleich ich nach dem 7. oder 8. Band dann etwas die Nase voll hatte. Der Mann schreibt aber immer noch und ist glaube ich gerade bei Band 1x und ihm sind die Ideen noch immer nicht ausgegangen. Unstimmig ist die Geschichte allerdings zu keinem Zeitpunkt geworden.

Die Amazon-Redaktion meint dazu
siehe Link oben [/QUOTE]

...........:d:

Ich finde "Schwert der Wahrheit" auch den besten Zyklus....

Selbst HdR kann da nicht mithalten, denn SdW ist härter, mittelalterbezogener und hat einen richtigen Helden (keinen pelzfüssigen Halbzwerg)............

Bigfried1
01-10-2003, 01:45
Zelazny finde ich auch sehr gut. Allerdings kenne ich nur den "alten" Amber-Zyklus, den neuen hab ich nie gelesen. :nixweiss:
dark, was hat Zelaznys Amber mit Piers zu tun, auf welche Bücher von dem beziehst Du Dich da?

Finn
01-10-2003, 09:45
[QUOTE]Original geschrieben von Zurriburri
...........:d:

Ich finde "Schwert der Wahrheit" auch den besten Zyklus....

Selbst HdR kann da nicht mithalten, denn SdW ist härter, mittelalterbezogener und hat einen richtigen Helden (keinen pelzfüssigen Halbzwerg)............ [/QUOTE]


Kann mich da Euch nur anschließen..habe alle Bände gelesen....;-)...denke aber dennoch daß es jetzt langsam reicht....*lächelt*

Hohlbein finde ich ziemlich sche****...und fast schon eine Beleidung den lesen zu müssen...
ansonsten noch Tolkien natürlich, der über all dem steht..quasi als Übervater des Ganzen...(im Gegensatz zu Zurri finde ich, daß literarisch niemand seine
Güte jemals erreicht! )

Grimson
01-10-2003, 11:55
[QUOTE]Original geschrieben von Bigfried1
Zelazny finde ich auch sehr gut. Allerdings kenne ich nur den "alten" Amber-Zyklus, den neuen hab ich nie gelesen. :nixweiss:
dark, was hat Zelaznys Amber mit Piers zu tun, auf welche Bücher von dem beziehst Du Dich da? [/QUOTE]

ja der "alte" zyklus war auch gemeint...ich hab davon 10Bücher gibts es davon noch mehr?? ich hab nämlich keine mehr gefunden....
aber was das mit Piers zu tun haben soll hab ich auch keine ahnung

Amadeus
01-10-2003, 12:41
Ich bin auch ein grosser Fan von Fantasyliteratur - obwohl ich hier sicher noch in den Kinderschuhen stecke und ich mich erst richtig darin einlesen muss.
In meinem Bücherregal steht einiges von Hohlbein und Stephen King (ok das ist für mich halb Horror halb Fantasy -> z.B. Sara - Spitzenbuch)

erst letzte Woche habe ich mir 2 weitere Bücher gekauft:

- Hüter der Pforten von H.P. Lovecraft und anderen Autoren (Lovecraft verfügte testamentarisch, dass sein Werk von anderen Autoren fortgeführt werden kann. Darum ist dieses Buch eine sammlung von Geschichten verschiedener Fantasyautoren, die aber alle den Cthulhu-Mythos beinhalten)
Leider weiss ich zu diesem Buch erst sehr wenig, da ich gerade erst das Vorwort gelesen habe)

- Hexer von Salem (Hohlbein): Auf dieses Buch bin ich auch schon sehr neugierig, da es mir von einigen Leuten empfohlen wurde. Ausserdem gibt es alle Hexer-Bände nun in einem Taschenbuch. Musste ich natürlich gleich haben.

Jeanny
01-10-2003, 12:47
[QUOTE]Original geschrieben von yschmid
ich muss sagen ich hab auch mal ein buch von holbein gelesen aber gefallen hats mir net so recht. weiß noch net ob ich mir dann märchenmond antun soll :tsts: [/QUOTE]

die bücher von hohlbein, die er alleine geschrieben hat, find ich auch nicht gerade mitreißend - sind einfach nicht mein fall - aber die, die er mit seiner frau zusammen geschrieben hat, sind durchgehend super - dort ist eigentlich immer ein kind in der hauptrolle ...

meiner meinung nach sind das zwei total unterschiedliche schreibweisen - er alleine und er und heike ...

LeA
01-10-2003, 21:47
[QUOTE]Original geschrieben von Jeanny
die bücher von hohlbein, die er alleine geschrieben hat, find ich auch nicht gerade mitreißend - sind einfach nicht mein fall - aber die, die er mit seiner frau zusammen geschrieben hat, sind durchgehend super - dort ist eigentlich immer ein kind in der hauptrolle ...

meiner meinung nach sind das zwei total unterschiedliche schreibweisen - er alleine und er und heike ... [/QUOTE]


*stimmvollzu*!!!:d:

Zikade
01-10-2003, 21:53
Kennt das hier jemand?

http://images-eu.amazon.com/images/P/3492700519.03.LZZZZZZZ.jpg

"Die Geschichte jener Walfängerin mit Namen Alessandra begann an einem Spätsommerabend im vierhundertachtundfünfzigsten Jahr der Abwesenheit Gottes. Und sie begann mit einem Blutbad..." So nimmt die Chronik der verlorenen Zeit ihren Anfang. Es ist die Chronik der Gezeitenwelt, einer Welt, die nach einem Asteroidenhagel aus den Fugen gerät...
"Der Wahrträumer" ist der erste Band eines zwölfbändigen Fantasy-Epos voller Abenteuer, Magie und geheimnisvoller Naturphänomene, das die Autoren in einer wunderträchtigen Welt, aber auf naturwissenschaftlicher Grundlage, angesiedelt haben.


Ich kenn's nicht, hatte es nur mal durchgeblättert. Optisch ist das Buch jedenfalls schomma traumhaft aufgemacht.

dark
02-10-2003, 01:51
[QUOTE]Original geschrieben von Grimson
ja der "alte" zyklus war auch gemeint...ich hab davon 10Bücher gibts es davon noch mehr?? ich hab nämlich keine mehr gefunden....
aber was das mit Piers zu tun haben soll hab ich auch keine ahnung [/QUOTE]

:blush: Ich meinte Farmers "Die Welt der tausend Ebenen". Vom Plot her sehr ähnlich angelegt. Ich hab mal einen Artikel gelesen, da ging es um die Frage, wer wann wo abgeschrieben hat - ist aber Jahre her. Mir haben beide sehr gut gefallen.
Ich hatte Piers´ Tarot-Zyklus im Kopf. Deshalb die Verwechslung

Bigfried1
02-10-2003, 09:11
zikaden, ich kenne Hennen. Aber nicht das von Dir gepostete Buch. Ich finde, der schreibt auch recht gut. Hab seine DSA-Romane und die Krimis, die in der Antike spielen, gelesen. :d:

Adalmar
02-10-2003, 11:47
Tad Williams hat dann noch einen fesselnden Cyber-Fantasy Zyklus geschrieben.
Otherland
Hat mir sehr gut gefallen! :d:

Grimson
02-10-2003, 17:00
ich hab von otherland nur das erste buch gelesen...
ich musste ich erstmal reinfinden dann wars ok...die restlichen werd ich mir auch mal anschaffen...WENN DENN GELD DA IST :heul:

@dark: ahh danke für das licht ins dunkle bringen :D

Bigfried1
28-10-2003, 01:04
Übrigens, der Knaur Verlag stellt seine Fantasy Reihe ein. :(
Der Grund dürfte klar sein: Es rentiert sich nicht, der Verlag verkauft zu wenig Bücher, um die Kosten zu decken.

Ach ja, der Heyne Verlag hat die Ausgabe seiner Fantasy Titel zurückgeschraubt.

:nixweiss:

dark
28-10-2003, 01:12
Das wundert mich nicht. Der Trend zu Endlos-Serien, die sich gleichen wie ein Ei dem anderen in den letzten Jahren, hat mich persönlich zu einem eher seltenen Käufer gemacht und ich habe früher ca. 2 Romane im Monat gekauft. Und wie mir geht es sicher noch anderen. Es gibt vereinzelte Perlen, aber auf die 0815-Serien kann ich gut verzichten.

Bigfried1
28-10-2003, 02:49
Ach, ich weiß nicht. Ich war kein Leser der Knaur Fantasy, aber zwei Freundinnen waren von den Büchern, die dort herausgegeben wurden, recht angetan.
Aber womöglich ist eine gewisse... "Gesundschrumpfung" nicht das schlechteste.

Schussel
28-10-2003, 09:24
zurückschrauben ok, aber ganz einstellen? :nixweiss:

Kirsche27
28-10-2003, 09:54
[QUOTE]Original geschrieben von Athi
Bloß nicht aufgeben. Es lohnt sich wirklich.
Wenn man erstmal den "Alten Wald" mit Tom Bombadil überstanden hat, will man das Buch gar nicht mehr aus der Hand legen.
Zumindest geht es mir so.


Nach Tolkien ist Tad William mein absuloter Favorit.

Fantasy mit der ich gar nichts anfangen kann sind die Bücher von Pratchett (hab auch nur ein halbes gelesen) und "Per Anhalter durch die Galaxie".
Einfach nur merkwürdig. [/QUOTE]

Hey, das ist nicht merkwürdig, das ist Kult!
Ich finde die Bücher einfach nur toll. Selbst mein Freund, der sonst keine Trivialliteratur liest, fand es klasse.
Ich sag nur: 42. :D

redgreenandrea
28-10-2003, 15:14
Die "Otherland" Bücher von Tad Williams sind wirklich gut. Wenn auch entsetzlich langatmig. Habe mich aber tapfer durchgekämpft. Den Drachenbeinthron habe ich auf englisch gekauft, aber noch nicht gelesen ... mir graust noch vor dem "Einlesen", bis ich mich dann wieder in dieser "Welt" zurechtfinde.

Hat mich gefreut zu lesen dass etliche bei HdR an Tom Bombadil verzweifelten - als Teenie habe ich HdR zum erstenmal versucht zu lesen und aufgegeben, die kamen ja ewig nicht mehr aus dem Wald raus ... vor ein paar Jahren habe ich es dann nochmal versucht (auf englisch), da kam ich dann besser über diese "Hürde".

Einer meiner Lieblingsautoren ist Terry Pratchett, ich habe alle seine Bücher. Allerdings würde ich ihn überhaupt nicht als Fantasy bezeichnen, für mich ist das Satire, er macht aus dem alltäglichen Irrsinn eben aberwitzige Geschichten.

Dafür finde ich Holbein wirklich nur hohl - Schreibstil und Niveau erbärmlich, Phantasie nicht vorhanden, reine Klischees.

Bei der Outlander Saga von Diana Gabaldon habe ich nach Band 3 aufgehört - soweit hatte es mir gefallen, aber dann wurde es langweilig. Muss daran liegen dass mein Bedarf an Indianergeschichten seit Karl May gedeckt ist

Was ich hier noch vermisst habe ist George R.R. Martin. "A Song of Ice and Fire" ist völlig fesselnd, ich habe die ersten 3 Bände verschlungen und warte gespannt auf die Fortsetzung. Kann ich wirklich nur empfehlen - sehr guter Schreibstil, differenzierte Charaktere, nachvollziehbar und trotzdem fesselnd.