PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Wladimir Kaminer


Werbung
';
'

mojito
28-09-2003, 00:58
wer von euch hat Bücher von Wladimir Kaminer gelesen? Klar, Russendisko ist sehr bekannt und ich hatte es mal von meinem Bruder geliehen gehabt. Nur so richtig habe ich es nicht durchgelesen, nur so ein bisschen geblättert.

"Mein deutsches Dschungelbuch" ist auch interessant, dort geht es um die deutsche Provinz, die Kaminer in einer Art Reisetagebuch beschreibt.

ich lese das Teil noch im Moment, es ist recht unterhaltsam und Kaminer ist ein guter Beobachter. Wer von euch hat es auch gelesen oder liest es im Moment? Oder wer hat andere Bücher von Wladimir Kaminer gelesen oder liest sie?

aliena
28-09-2003, 10:21
Ich habe keins seiner Bücher gelesen, aber bestimmt fast alle Geschichten von ihm gehört. :wub:

Simon
28-09-2003, 14:59
Ich lese zur Zeit "Militärmusik" und finde es echt interessant und muss mich zwischendurch echt zwingen nicht das Buch in einem durchzulesen ...

aliena
29-09-2003, 23:39
In einem Atemzug genannt werden mit Kaminer sollten ja eigentlich automatisch die anderen Reformbühnler, Surfpoeten und Enthusiasten um ihn herum.
Zu erst mal Ahne, besonders gepuscht von der Berliner Szene, aber nicht zu vergessen natürlich solche Maulhelden wie Falko Hennig, Jürgen Witte oder Jakob Hein.

Die Bücher zu lesen ist eine Sache, das kann gefallen, oder nicht.
Die Menschen vorlesen zu hören ist das Eigentliche was man mit deren Geschichten tun sollte.

Kaminers Geschichten wirken durch seine braunen Kulleraugen, sein stockendes Deutsch und seine immer auf dem Stuhl versinkende Person noch herrlich viel naiver als sie es sonst bereits sind. Deshalb konnte ich das Buch vielleicht auch nicht lesen, Ahne hingegen schimpft seine Geschichten mit wilder Gestik ins Mikrofon.

Das, glaube ich, gehört zu einem Berlin-Besuch dringender dazu, als ein Gang durchs Brandenburger Tor, ein Besuch bei einer der (guten) Lesebühnen.

Sämtliche Geschichten aller Autoren, zusammengefasst im regelmäßig erscheinenden Salbader (auch als eMail erhältlich), gibt es übrigens online bei http://salbader.prenzl.net

Besonders zu empfehlen sind da so Geschichten wie "Wanderer, wenn Du nach Mecklenburg-Vorpommern kommst" von Gunar Klemm, der sonst nur recht "nett" schreibt oder das große Fußballspiel im Kopf von Witte, glaub ich.
Aber auch Sara Schmid hat Schmankerln dabei.
Stein hingegen halte ich für einen hoffnungslosen Idioten, das muß man sich nicht antun.

Erschreckt war ich aber, als mir vor ein paar Monaten jemand erzählte, daß seine kleine Schwester im Deutsch-LK "Russendisko" durchgenommen hat und aus einem Schuhkarton das "Café Burger" nachgebaut hat, um die Stimmung der Reformbühne rüberzubringen.

:fürcht:

Haiku
07-10-2003, 21:59
Ich hab bisher alle Bücher von ihm gelesen und mich jedesmal gut amüsiert. Allerdings macht sich inzwischen durchaus ein gewisser Qualitätsabfall bemerkbar. Das "Dschungelbuch" fand ich nicht mehr so gut, obwohl ich auch da noch einige Male laut aufgelacht habe. Die "Reise nach Trulala" war auch nicht mehr so pralle. Am besten finde ich nach wie vor die "Russendisko" und "Militärmusik".

Ansonsten kann ich nur sagen: bei Kaminer immer die Audio-Version kaufen! Macht viel mehr Spaß. Der Akzent gehört einfach dazu! :clap: