PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Kinder-/Jugendbücher Favoriten und Empfehlungen


Werbung
';
'

Nemoflow
28-09-2003, 15:16
Dieser Thread ist für alle gedacht die Kinder,Geschwister,Neffen und Nichten etc. haben,die so zwischen 1 und 15 Jahre alt sind.
Hier können Bücher gepostet bzw. besprochen werden die ihr als Kinder gerne gelesen habt oder die ihr anderen IOFF'lern empfehlen könnt.

Ich fang mal an.Also,meine 3 absoluten Favoriten sind und waren
(für Teens zwischen 10-15):

1. Günter Görlich: "Den Wolken ein Stück näher"

2. Jurij Brézan: "Christa"

3.
http://images-eu.amazon.com/images/P/3358021661.03.LZZZZZZZ.jpg

leider sind die beiden erstgenannten nur noch schwer zu bekommen,aber es lohnt danach zu suchen,denn sie sind einfach töfte.:d:

Bieni
28-09-2003, 15:46
Nach dem Zerfledderungs-Grad zu urteilen muss es bei mir "Der Trotzkopf" von Emmy von Rhoden gewesen sein. Eines der wenigen Bücher, die ich vor der Flohmarkt-Wut meines Bruders retten konnte.

Mein Sohn konnte mit ca. 6 Jahren nicht genug Geschichten von Jeremy James hören, z. B. "Jeremy James oder Elefanten sitzen nicht auf Autos" von David Henry Wilson.
Als er dann selber anfing, Bücher zu lesen, war "Die Vorstadtkrokodile" von Max von der Grün der absolute Renner. Und dieses Buch würde ich auch heute noch uneingeschränkt empfehlen.

Hermine
28-09-2003, 16:09
Für kleine und große Kinder geeignet, meine Lieblingsvorlesebücher für meine Tochter :)

http://images-eu.amazon.com/images/P/3789169161.03.LZZZZZZZ

Und natürlich alle anderen Bände auch ;)

Die Geschichten sind wunderbar erzählt und die liebevollen skurrilen Illustrationen schaffen es mit ihren tausend Kleinigkeiten, die man immer wieder neu entdeckt, dass man sich stundenlang mit einem Buch beschäftigen kann.

emily
28-09-2003, 16:42
Meine großen Favoriten bei Kinderbüchern:

1) -gelesen als Jugendliche-

A.S. Neill (Der Gründer der Schule Summerhill):
"Die grüne Wolke".

Anmerkung einer amazon-Kundin:
"Das tollste Kinderbuch überhaupt -- witzig, anarchisch, englisch"

2) -gelesen als junge Erwachsene-

Rene Goscinny und Sempè:
"Der kleine Nick und...", mehrere Bücher.

wieder Anmerkung aus amazon:
"Geschichten, über die Erwachsene beim Vorlesen so viel Tränen lachen, daß die zuhörenden Kinder sich beschweren!"

3)-mein Favorit an neuer entdeckten Kinderbüchern, die ich eigentlich hauptsächlich eher meinetwegen vorlese-

Ian Whybrow:
"Wer hat Angst vor Wölfchen Wolf" und Folgebücher.
Wölfchen Wolf berichtet in tagebuchartigen Briefen seinen Eltern und seinem kleinen Bruder Stinkepups, was ihm u.a. alles auf seiner Wanderung durch den Winselwald widerfährt, denn er ist von seinen Eltern in die Scheusals-Schule seines Onkels Bitterbös geschickt worden, um dort endlich das Grausamsein zu erlernen, da er bisher ein viel zu braver und guter kleiner Wolf ist.
Man merkt beim Lesen ständig, daß der Autor Brite ist.

dracena
29-09-2003, 21:20
http://images-eu.amazon.com/images/P/3551371105.03.LZZZZZZZ.jpg

rezension eines amazon-kunden:
Dieses Buch spielt in Senj, einer Stadt an der kroatischen Adriaküste. Dort lebt Branko, der Sohn des fahrenden Geigers Milan, der nur selten und für kurze Zeit bei Frau und Kind vorbeischaut, und der kränklichen Tabakarbeiterin Anka. Die Geschichte beginnt zu dem Zeitpunkt, wo Anka stirbt und Branko sein Zuhause verliert. Er hat zwar die alte Kata, seine Großmutter, aber die will ihn nicht, Als er zum ersten mal stiehlt, um überleben zu können, wird er eingesperrt. Doch dann kommt Zora, das Mädchen mit den feuerroten Haaren. Sie nimmt ihn mit auf die alte Burg von Senj, in der sie mit ihrer Bande, den „jungen Uskoken" heimlich haust. Die Bande, das sind Pavle, ein schwerfälliger aber grundguter Bauernjunge, Nicola, ein zartes aber geschicktes Kerlchen, Duro, ein verschlagener und etwas brutaler Junge, mit dem Branko gar nicht zurecht kommt, und natürlich Zora, das Teufelsmädchen, die Anführerin der Bande. Und jetzt gehört - nach einigen Anfangsschwierigkeiten - auch Branko dazu. Gemeinsam erleben die Kinder bei dem Versuch frei, satt und gesund durchs Leben zu kommen viele gefährliche aber auch lustige Abenteuer. Besonders, als die Bande die Burg verlassen muß, weil sie entdeckt wurden... Doch natürlich findet zum Schluß doch alles noch ein gutes Ende. Kurz gesagt: Ich habe dieses Buch heiß und innig geliebt. Vielleicht fahre ich deshalb heute so gerne an die Küste Kroatiens? Die wilde Landschaft dort läßt die Geschichte der fünf Kinder immer wieder lebendig werden

Zikade
29-09-2003, 21:28
Ich hab die Herbert-Kranz-Bücher geliebt:

http://www.herbert-kranz.de/images/Band01_150.jpg

Nachdem selbst zerfledderte Ausgaben für Höchstpreise gehandelt wurden, bringt der Enkel Georg Kranz die Bände jetzt im Selbstverlag heraus, mit den alten Covern.

http://www.ubique-terrarum.net/

mav
29-09-2003, 23:04
http://images-eu.amazon.com/images/P/3789115584.03.LZZZZZZZ.gif

ich war ca. 10 jahre alt, als ich das gelesen hab. und ich hab so geheult.

Hermine
29-09-2003, 23:09
http://images-eu.amazon.com/images/P/3789120626.03.LZZZZZZZ.jpg

Das habe ich als Jugendliche gelesen und war sehr beeindruckt.

itchy
29-09-2003, 23:18
o.k ich habe gerne gelesen;
Ronja Räubertochter, Die Unendliche Geschichte und alles von Edgar Allen Poe.

Shaya
30-09-2003, 13:56
so ziemlich alles von Astrid Lindgren, vor allem "Ferien auf Saltkrokan"
dann Erich Kästner: "das doppelte Lottchen" "Pünktchen und Anton" "Emil und die Detektive"

Berte Bratt: alles,w as ich in die Finger bekommen habe, hab ich komplett verschlungen.

Enid Blyton: "Dolly", "Tina und Tini" "Geheimnis um..."-Reihe

Olliver Haßenkamp: Burg Schreckenstein

Sind alles Bücher, die ich auch heute noch ab und an gern wieder rauskrame und verschlinge

Maja38
30-09-2003, 21:50
Was mein absolutes Lieblingsbuch gewesen ist weiss ich heute nicht mehr, dazu waren es zuviele.
Aber eines weiss ich, Märchen habe ich früher gerne gelesen und lese sie auch heute noch gerne .

Blauschimmel
01-10-2003, 11:15
Jetzt fallen mir weder Titel noch Autorin ein - versuche ich nachzureichen. Eine Reihe, die hieß so ähnlich wie "Die Familie Andersson". Eine Familie mit 4 Kindern, die kleinste Schwester Susi, die Zwillinge Kai und Hinrich und die große Schwester (Name vergessen). Ich habe die Bücher geliebt! Vor allem waren ganz normale Ereignisse geschildert, also es war nicht so wie in vielen Kinderbüchern, daß die Hauptfigur ein Pony gewinnt und solche Sachen.
Wenn es die noch gibt, würde ich die an jedes Kind verschenken. :)

Diese "Jugendbücher" sind mir suspekt, in denen Autoren meinen, heranwachsende Kiddies mit allen möglichen Scheußlichkeiten wie feuchten Küssen, Kriminalität, Holocaust konfrontieren zu müssen. Pubertät ist so schon unerfreulich genug :D

minerva
01-10-2003, 11:38
[QUOTE]Original geschrieben von Shaya

dann Erich Kästner: "das doppelte Lottchen" "Pünktchen und Anton" "Emil und die Detektive"[/QUOTE]

Genau, der olle Kästner :)
Mein Lieblingsbuch von ihm ist "Die Konferenz der Tiere".

Äußerst empfehlenswert sind die Märchen von Oscar Wilde (Die Nachtigall und die Rose :heul: ) sowie natürlich "Die Brautprinzessin" von William Goldman.

Die einzigen klassischen Mädchenbücher, die ich wirklich mochte, waren die über Anne of Green Gables von Lucie Maud Montgomery.

Mein Lieblingsbuch als Kind war "Die Sparmaus" von Robert Boyd. Inzwischen finde ich das aber eher doof :D

Hermine
01-10-2003, 11:44
Otfried Preußler sollte man auch nicht vergessen, "Die kleine Hexe", "Der kleine Wassermann", "Räuber Hotzenplotz" und natürlich "Krabat" :)

Grimson
01-10-2003, 12:14
Mio mein Mio von Astrid Lindgren hab super gerne gelesen...
und Hermin erinnerte mich an Krabat...auch ein super Buch!!!

Athi
01-10-2003, 15:06
Als Jugendliche hat mich dieses Buch sehr berührt:http://images-eu.amazon.com/images/P/3473580015.03.MZZZZZZZ.jpg

Anscheinend wird es heute sogar als Schullektüre gelesen.

Sibora
01-10-2003, 22:26
Mein Neffe ist jetzt 4 Jahre alt geworden und meine Schwester gab mit den Tipp ihm ein "Mitlesebuch" zu schenken. Margret Rettich z.B. schreibt solche Bücher, es gibt aber auch andere Autoren. Die sind klasse gemacht, da steht ein Teil in Worten und dann ist da ein Bild. Z.B.

Die http://www.mainzelahr.de/smile/no-smilie/narzisse.gif blüht auf der Wiese und die http://www.mainzelahr.de/smile/froehlich/godday.gif scheint.

Mittlerweile ist das Buch das Lieblingsbuch meines Neffen, weil er mit Mama und Papa zusammen "lesen" kann. Die Eltern die Worte, er das Bild... :D

Die gibt es auch in Engisch, für Englisch-Anfänger....

Lysator
04-10-2003, 21:49
[QUOTE]Original geschrieben von Athi
Als Jugendliche hat mich dieses Buch sehr berührt:http://images-eu.amazon.com/images/P/3473580015.03.MZZZZZZZ.jpg

Anscheinend wird es heute sogar als Schullektüre gelesen. [/QUOTE]

Das hab ich vor 1 1/2 Jahren gelesen. Fand es auch gut.

Als ich noch jünger war (so vor 4 Jahren) hab ich die Gänsehaut Reihe verschlungen.

sokrates
04-10-2003, 22:09
http://images-eu.amazon.com/images/P/3257008902.03.LZZZZZZZ.jpg

Katinka
05-10-2003, 10:12
Mein Sohn (knapp 4) mag zur Zeit am liebsten Sven Nordquist (Petterson und Findus, Mama Muh) und "Peterchens Mondfahrt" von Gerdt von Bassewitz. Und außerdem noch Winnie Pooh (das mag allerdings der Gute-Nacht-Geschichte-vorlesende Papa nicht, aber das interessiert mein Kind natürlich nicht ;) ).

Habt Ihr in die Richtung noch Empfehlungen? Also für kleinere Kinder?

Nemoflow
05-10-2003, 15:50
[QUOTE]Original geschrieben von Katinka

Habt Ihr in die Richtung noch Empfehlungen? Also für kleinere Kinder? [/QUOTE]

Na klar,alle Bücher der "Mumins"(die zur Serie),obwohl es die nur noch bei e-bay gibt,dafür aber sehr Preiswert.
Habe in den letzten Wochen dort drei erstanden...

http://photoalbum.powershot.de/fotos/68/36//8cccb06f80497bb1d7a0d1c57fc21113.jpg

e-bay (http://search.ebay.de/search/search.dll?x=0&y=0&MfcISAPICommand=GetResult&krd=1&ht=1&shortcut=4&SortProperty=MetaEndSort&cgiurl=http%3A%2F%2Fcgi.ebay.de%2Fws%2F&maxRecordsPerPage=50&st=2&ebaytag1code=77&query=mumins)

Merit-Ra
05-10-2003, 19:56
Was ich als Kind regelrecht verschlungen habe, war der Zauberwald von Enid Blyton. Ich hab vor einem Jahr dann die Fortsetzungen davon entdeckt und gleich bei Ebay ersteigert und durchgelesen. Und jetzt werden sie gut gehütet und für meinen späteren Nachwuchs aufgehoben.

Katinka
06-10-2003, 08:36
Danke, nemoflow. :freu: Muss ich dann mal in der Bibliothek gucken, ob es die dort gibt und ob sie dem Junior gefallen.

Nemoflow
06-10-2003, 08:45
[QUOTE]Original geschrieben von Katinka
Danke, nemoflow. :freu: Muss ich dann mal in der Bibliothek gucken, ob es die dort gibt und ob sie dem Junior gefallen. [/QUOTE]

Gern geschehen!:wink:

Meine Lütte schläft sogar mit den Bücher!
Übrigens,die Serie läuft auch zur Zeit.Immer um 9.35 Uhr,von Montag bis Freitag auf'm KIKA.

schau auch hier mal rein:

http://www.ioff.de/showthread.php?s=&threadid=55217

Bainwen
06-10-2003, 14:33
Ich hab als Kind sehr gerne fast alles von Astrid Lindgren gelesen.

Auch toll war das Dschungelbuch. Kennt ihr das Sams? Das hab ich als Kind auch echt gerne gelesen. :freu:

Richtig verschlungen habe ich die Geschichten um Alana, aus "Das Juwel der Macht" und den 3 Folgebaenden von Tamora Pierce. Das ist echt Kinder-Fantasy, die man sich aber auch als Erwachsener antun kann - wobei ich wohl ein wenig von Nostalgie geblendet bin. ;)

Ich hatte als Kind um die 400 Buecher, wenn ich die alle aufzaehlen wuerde... :rolleyes: ;)

GuardianAngel
06-10-2003, 15:28
Mein absolutes Lieblingsbuch: Hand in Hand der Sonne nach. von Betty MacDonald

gibt es leider nur noch antiquarisch und handelt von den zwei Schwestern Nancy und Plum, die in einem Waisenhaus bei einer grausamen Heimleiterin, Frau Montag, und deren fieser, aufgeblasener Nichte Marybelle Whistle aufwachsen. Sie werden dort zusammen mit anderen Waisenkindern arg schikaniert, verlieren dabei aber nie ihren Humor. Sie reißen aus und finden in einem kinderlosen Farmersehepaar neue Eltern. Hach!!! Ich habs in arg zerlesener Version noch im Bücherschrank und jetzt über eineantiquarische Amazonvorbestellung noch mal flammneu bekommen!

Was meine Kids zur ZEit lesen:
Tochter (10 Jahre):
- Tigerteam (Mitrate-Detektiv-Geschichten)
- Die wilden Hühner (eine Mädelsbande besteht Abenteuer, witzig!)
- Wie man allseits beliebt wird, glücklich und schlank oder: Vom Sinn des Lesens.
von Eva Heller (Eva Heller, vor allem bekannt für Frauenromane, wie "Beim nächsten Mann wird alles anders" legt hier ein Kinderbuch der ganz besonderen Art vor. Mit der witzigen und frechen Geschichte von Melitta, die sich ziemlich einsam und vor dem Fernsehn knuspernd durchs den Leben schlägt, bis ein Märchenbuch ihr Leben völlig verändert, schlägt die Autorin eine Lanze für das Lesen.
- Melisande. Mein Pferdetagebuch. Erzählungen. von Christiane Holler (sehr witziges Pferdebuch, in Ich-Form von einem Pferd mit Diätproblemen "erzählt")

Sohn (7 Jahre)
- Die wilden Fußballkerle, von Joachim Masannek (10 Bände , witzigst geschrieben (und gerade im Kino) über kleine Fußballer, immer jeweils in Ich-Form eines anderen Buben; auch auf CD vorgelesen von Rufus Beck einzigartig)

Grimson
06-10-2003, 16:05
was ich im alter zwischen 8 und 14 jahren auch gut fand war die Serie Burg Schreckenstein von Oliver Hassencamp...
mehr details guckst du hier http://www.schreckenstein.de/main.html

dog_lover
06-10-2003, 22:40
[QUOTE]Original geschrieben von Athi
Als Jugendliche hat mich dieses Buch sehr berührt:http://images-eu.amazon.com/images/P/3473580015.03.MZZZZZZZ.jpg

Anscheinend wird es heute sogar als Schullektüre gelesen. [/QUOTE]
hab ich kürzlich gelesen
in so ner dreierserie
Die Welle
Die Wolke
Rolltreppe abwärts

ich find sie alle toll :d::d:

dog_lover
06-10-2003, 22:46
ausserdem zu empfehlen(vielleicht so ab 12, 13)
die triologie
- der goldene kompass
- das magische messer
- das bernstein-teleskop
ich find das absolut geil , spannen und einfach toll
is meiner meinung nach auch was für erwachsene:)

Mafalda
06-10-2003, 22:47
Empfehlen kann ich alles von Astrid Lindgren und Erich Kästner. Einfach wunderschöne Bücher, die ich auch jetzt noch lese. Ausserdem mag ich die "Anne of Green Gables"-Reihe von Lucy Maud Montgomery unheimlich gerne. Das erste Buch habe ich als Kind gelesen, die anderen nach und nach hinzu gekauft (das letzte mit 17). Ich lese diese Bücher jetzt noch sehr gerne.

Auch gut sind die Bücher von Enid Blython. Die Geheimins-um-Reihe und 5 Freunde habe ich als Kind komplett besessen. TKKG habe ich auch ganz gerne gelesen. Bücher von Christine Nöstlinger habe ich auch verschlungen. Ebenso Michael Ende, jedes seiner Bücher ist absolut empfehlenswert.

dog_lover
06-10-2003, 23:04
http://images-eu.amazon.com/images/P/3794147715.03.MZZZZZZZ.jpg
IQ-Das Experiment von Brian Caswell
http://images-eu.amazon.com/images/P/3453137442.03.MZZZZZZZ.jpghttp://www.flash-zine.de/flash066/h10965.jpghttp://www.gutenmorgenbuchladen.de/teleskop.jpg

dark
07-10-2003, 00:36
Meine Kinder waren verrückt nach den Lotta-Büchern von Lindgren, von Pippi natürlich und später - das liebte ich schon: die Brüder Löwenherz. Ich liebte die Abenteuer-Reihe von Enid Blyton und Kästner. Für Mädchen-Bücher hatte ich nie was übrig.
Dracena, die rote Zora hab ich auch heiß geliebt :)

-Lulamae-
07-10-2003, 20:01
Demnächst wird mein Patenkind 14 Jahre alt und ich würde ihm gerne ein Buch schenken. Aber was mögen 14jährige Jungs lesen, die Harry Potter schon gelesen haben und ansonsten am liebsten am PC hocken???

Katinka
07-10-2003, 20:06
"Artemis Fowl" soll ja auch in die Richtung Harry Potter gehen, habe ich aber noch nicht gelesen.

http://images-eu.amazon.com/images/P/3548603203.03.MZZZZZZZ.jpg


Gibt es hier (http://www.amazon.de/exec/obidos/ASIN/3548603203/qid=1065549884/sr=2-5/ref=sr_aps_prod_5_2/028-0470802-0454943) .

-Lulamae-
07-10-2003, 20:44
"Artemis Fowl" klingt ja gar nicht schlecht. Danke für den Tipp. Das könnte ich selber auch mal lesen. :) Dann kann ich ja entscheiden, ob er das wohl mag.

Was mögen 14jährige denn sonst noch so? Spannend sollte es sein.

Katinka
07-10-2003, 20:56
[QUOTE]Original geschrieben von Methexis
"Artemis Fowl" klingt ja gar nicht schlecht. Danke für den Tipp. Das könnte ich selber auch mal lesen. :). [/QUOTE]

Ich hab's auch gleich auf meinen Wunschzettel gepackt. ;)

Haiku
08-10-2003, 09:44
Erich Kästner, vor allem "Der kleine Mann" und "Das doppelte Lottchen".

"Kalle Blomquist" und eigentlich alle anderen Bücher von Astrid Lindgren, bis auf Karlsson, den alten Angeber. :D

"Krabat" von Preußler wurde ebenfalls bereits genannt. Das lese ich immer wieder, auch heute noch.

Geliebt habe ich außerdem Jim Knopf, beide Bände. Vergesst die Augsburger Puppenkiste, die Bücher sind 1000 Mal besser.

Eine Zeitlang hab ich außerdem geistig nur auf Burg Möwenfels gelebt (Dolly :D ). Mein Gott, was hätte ich darum gegeben, wenn dieses Internat wirklich existiert hätte! Der "Lindenhof" aus "Hanni und Nanni" hätte es notfalls auch getan. Meine Schwester wollte derweil immer in die USA und leben wie "Laura" in den "Little House"-Büchern (Unsere kleine Farm - wiederum die Bücher viel besser als die TV-Serie).

Dank meiner Mama hab ich auch sämtliche Mädchenbuch-Klassiker vom Trotzkopf über Nesthäkchen bis zu Pucki verschlungen. Ich wundere mich heute noch, dass das mein Weltbild nicht nachhaltig versaut hat ;)

Ein Super-Abenteuerbuch, das es leider nicht mehr gibt, war außerdem "Kreuzzug ins Ungewisse" von Thyra Dorenburg über einen Jungen aus dem 20. Jahrhundert, der per Zeitmaschine (klingt scheiße, ich weiß, ist es aber nicht!) ins Mittelalter versetzt wird und unfreiwillig in den Kinderkreuzzug hineingerät.

Und ein absolut köstliches Buch ist Roald Dahl's "The BFG" (Sophiechen und der Riese). Das gehörte eigentlich meinem kleinen Bruder, aber wir haben uns alle schlappgelacht, einschließlich meiner Eltern.

Ich bin zwar selbst (noch) nicht Mutter, kann aber nur allen Müttern hier wirklich empfehlen: lest Euren Kindern laut vor! Für mich sind das mit die schönsten Kindheitserinnerungen, wenn mein Vater abends die halbe Lesebrille aufhatte und uns vorgelesen hat - und natürlich immer genau an der spannendsten Stelle aufgehört hat. :zeter:

Sibora
08-10-2003, 11:40
[QUOTE]Original geschrieben von Methexis
Demnächst wird mein Patenkind 14 Jahre alt und ich würde ihm gerne ein Buch schenken. Aber was mögen 14jährige Jungs lesen, die Harry Potter schon gelesen haben und ansonsten am liebsten am PC hocken??? [/QUOTE]

Schenk Deinem Patenkind doch einfach einen Tag mit Dir.. und dann gehste mit ihm in eine Buchhandlung und er darf sich ein Buch aussuchen???

Das Patenkind meines Mannes (14 Jahre) liest am liebesten alles was mit Mystery zu tun hat.

-Lulamae-
08-10-2003, 13:45
[QUOTE]Original geschrieben von baghira
Schenk Deinem Patenkind doch einfach einen Tag mit Dir.. und dann gehste mit ihm in eine Buchhandlung und er darf sich ein Buch aussuchen??? [/QUOTE]
Willst du mir etwa unterstellen, dass ich zuwenig Zeit mit meinem Patenkind verbringe? Das ist aber frech! :D

Im Ernst, gute Idee, allerdings möchte ich demnächst einfach ein Buch zum Geburtstag mitbringen, weil die Tagesplanung mit der Errichtung eines Computer-Netzwerkes bei ihm zuhause ausgefüllt sein wird. Das ist sein größter Wunsch. :rolleyes:

[QUOTE]Das Patenkind meines Mannes (14 Jahre) liest am liebesten alles was mit Mystery zu tun hat. [/QUOTE]

Da würden mich Buchtitel interessieren. :) Weil ich nicht so gerne alles was mit Mystery zu tun hat lese.

Rincewind
08-10-2003, 14:20
Also, ich bin zwar nicht männlich, aber mit 14 habe ich gerne Stephen King gelesen.
Sind zwar keine Kinder/Jugendbücher, aber spannend sind sie. :D
Ich denke auch, dass sich das so pauschal nicht sagen läßt, was ein 14-jähriger Junge gerne liest. Die Geschmäcker sind halt verschieden.
Wie wäre es denn mit einem Buch von Hohlbein? Spiegelzeit ist sehr gut.

Rincewind
08-10-2003, 14:23
Hier eine Rezension von Spiegelzeit:
Julian, der mit seinem Vater – dem „Mister Mirror“ – von Stadt zu Stadt reist, weil dieser als Zauberer in verschiedenen Varietés auftritt, ist mit seinem Leben nicht zufrieden. Er hat keine wirklichen Freunde, da er nie lange an einem Ort bleibt, und ist meist allein, da sein Vater nicht viel Zeit für ihn hat. Als er aber auf einem Rummelplatz Hals über Kopf in ein Abenteuer stürzt, hätte er wohl einiges gegeben, um sein altes Leben weiterleben zu können.
Während Julian auf dem Rummelplatz einen Jungen kennenlernt und mit ihm den „alten Teil“ des Rummels und das Glaslabyrinth erkundet, geht ein Zaubertrick seines Vaters im Varieté gründlich daneben und ein Junge verschwindet. Julian wird auf dem Rummelplatz von seltsamen Kreaturen verfolgt, die er bald als „Trolle“ bezeichnet; zunächst kommt er davon – indem er, man glaubt es kaum, eher unbeabsichtigt durch einen Spiegel springt - und muss mit Erstaunen feststellen, dass sein Vater und er nun Polizei und Presse auf sich aufmerksam gemacht haben. Als er Nachforschungen über den „alten Teil“ des Jahrmarkts anstellt, stellt er fest, dass dieser alte Teil gar nicht existiert.
Sein Vater scheint mehr über die Sache zu wissen, aber er erzählt Julian nicht, was genau geschehen ist. So macht Julian sich mit Hilfe eines jungen Reporters, der in der Geschichte die Story seines Lebens wittert, selbst auf die Suche nach Antworten, aber Julians Entdeckungen werfen nur noch mehr Fragen auf. Im Hotel, in dem er und sein Vater wohnen, gelangt er plötzlich in eine 13. Etage, die über ein Jahrhundert alt zu sein scheint, und von der sonst niemand etwas weiß.
Eine zentrale Rolle bei all diesen Geschehnissen scheint der Spiegel zu spielen, mit dem Julians Vater arbeitet.
Julian kehrt zum Rummelplatz zurück und findet gemeinsam mit dem jungen Roger, den er dort kennenlernte, einen Weg in die Vergangenheit – und erlebt dort eine Feuerkatastrophe mit, die durch die Zerstörung eines magischen Spiegels verursacht wurde. Hängt dieses Geschehen mit den Tricks seines Vaters zusammen? Und woher kommen diese unheimlichen Wesen, die es auf Julian abgesehen haben und ihn von seinem Tun abhalten wollen? Die Feuerkatastrophe wiederholt sich immer wieder, das Leid der Menschen, die sie miterlebten, ist endlos, und nur Julian kann sie von diesem Schicksal erlösen, wenn er den richtigen Weg findet, dies zu tun – und wenn er sich klarer darüber werden kann, wem er trauen kann.


Alles in allem ist es eines der typischen Hohlbein-Bücher, in denen ein Junge die Hauptrolle spielt und nur durch seine Hilfe andere gerettet werden können. Die Handlung scheint ab und zu etwas verworren, hervorgerufen vor allem durch die Zeitsprünge, die der Protagonist durchlebt. Gerade diese in verschiedene Zeitepochen gespaltene Handlung macht das Lesen allerdings auch interessant.
Wer Hohlbeinbücher generell gerne liest, wird sicher Gefallen an dem Buch finden.

Zur Ausgabe: Der letzte Satz des Klappentextes ist Unsinn und stimmt bis auf Erwähnung einer Entität, die im Buch eine Rolle spielt, nicht mit dem Inhalt überein. Ebenso lässt das Buchcover einen völlig anderen Inhalt vermuten.


--------------------------------------------------------------------------------

Rincewind
08-10-2003, 14:26
Auch schön: Nur Du kannst die Welt retten- ebenfalls von Hohlbein

Mafalda
08-10-2003, 20:39
Spiegelzeit ist wirklich ein schönes Buch, interessant und spannend. Ich habe es mit 14 oder 15 gelesen und war richtig gefesselt. Das steht jetzt wieder auf meinem Leseplan, ich habe durch diese Rezession wieder richtig Lust drauf bekommen.

Sibora
08-10-2003, 21:54
[QUOTE]Original geschrieben von Methexis
Willst du mir etwa unterstellen, dass ich zuwenig Zeit mit meinem Patenkind verbringe? Das ist aber frech! :D
[/quote]

Ich bin halt so... :D


[quote]
Im Ernst, gute Idee, allerdings möchte ich demnächst einfach ein Buch zum Geburtstag mitbringen, weil die Tagesplanung mit der Errichtung eines Computer-Netzwerkes bei ihm zuhause ausgefüllt sein wird. Das ist sein größter Wunsch. :rolleyes:
[/quote]

Ich dachte auch nur, weil meinem Patenkind macht es mehr Spaß, wenn ich zusammen mit ihm was unternehme und wir dann gemeinsam sein Geschenk kaufen, als wenn ich was mitbringe am Geburtstag. Und solange ihm das gefällt, werde ich das auch tun.

[quote]
Da würden mich Buchtitel interessieren. :) Weil ich nicht so gerne alles was mit Mystery zu tun hat lese. [/QUOTE]

Leider lese ich das jetzt erst und jetzt kann ich ihn nicht mehr anrufen. Ich werde das morgen mal machen und Dir dann berichten. Ich hoffe, das ist dann noch nicht zu spät um ein Buch zu kaufen, welches Du dann mitbringen kannst. :)

-Lulamae-
10-10-2003, 12:20
[QUOTE]Original geschrieben von baghira
Ich bin halt so... :D[/QUOTE]

Ich bin ja auch so. :D

[QUOTE]Ich dachte auch nur, weil meinem Patenkind macht es mehr Spaß, wenn ich zusammen mit ihm was unternehme und wir dann gemeinsam sein Geschenk kaufen, als wenn ich was mitbringe am Geburtstag. Und solange ihm das gefällt, werde ich das auch tun. [/QUOTE]

Leider wohnen mein Patenkind und ich ca. 250km voneinander entfernt, d.h. wir können uns leider nicht so oft sehen. Deshalb sehe ich auch zu, dass wir dann mal ab und zu einen Tag zu zweit verbringen oder er in den Ferien ein paar Tage zu mir kommt. Einfach ein Geschenk abladen und wieder verschwinden wäre für ihn auch enttäuschend. Und würde mir auch nicht gefallen.:tsts:
Wir sind uns einig! :)

[QUOTE]Leider lese ich das jetzt erst und jetzt kann ich ihn nicht mehr anrufen. Ich werde das morgen mal machen und Dir dann berichten. Ich hoffe, das ist dann noch nicht zu spät um ein Buch zu kaufen, welches Du dann mitbringen kannst. :) [/QUOTE]

Keine Sorge. Ich brauche das Geschenk erst Anfang November. So auf den letzten Drücker wird das immer nix. :) Ich freue mich also auch noch in den nächsten Tagen über gute Tipps.

Hohlbein klingt auch gut. Sind dessen Bücher wirklich schon für 14jährige geeignet? Ich weiss gar nicht mehr, was ich damals gelesen habe. Ich werde seine Mutter einfach nochmal fragen, was er in letzter Zeit so gelesen hat.

dog_lover
10-10-2003, 13:51
[QUOTE]Original geschrieben von Methexis
Demnächst wird mein Patenkind 14 Jahre alt und ich würde ihm gerne ein Buch schenken. Aber was mögen 14jährige Jungs lesen, die Harry Potter schon gelesen haben und ansonsten am liebsten am PC hocken??? [/QUOTE]
also:
die triologie die ich oben empfohlen habe;)
is total spannend, ok als ich das gelesen hab, kannte ich das ioff noch nich....:D
aber is auf jeden fall total fesselnd und spannen......

was ich noch empfehlen kann:
die fliessende königin
da gibts auch drei teile, die andern beiden heissen aber anders...
ich hab leider erst den ersten teil gelesen, aber ich fand ihn total spannend:d::D
die bücher könenn einen auf jeden fall vom pc wegholen, ich bin nämlich auch so eine........

und IQ is auch gail.......
[QUOTE]Original geschrieben von dog_lover
http://images-eu.amazon.com/images/P/3794147715.03.MZZZZZZZ.jpg
IQ-Das Experiment von Brian Caswell
http://images-eu.amazon.com/images/P/3453137442.03.MZZZZZZZ.jpghttp://www.flash-zine.de/flash066/h10965.jpghttp://www.gutenmorgenbuchladen.de/teleskop.jpg [/QUOTE]

dog_lover
10-10-2003, 13:54
ach jaa und was noch geil is, die fear street bücher!!!
http://i21.ebayimg.com/03/i/00/b9/66/76_1.JPG
hab ich schon einige gelesen.....
sind halt so grusel bzw. horrorgeschichten, aber hammergeil und spannend!!

Sibora
12-10-2003, 11:51
[QUOTE]Original geschrieben von Methexis
Ich bin ja auch so. :D
[/quote]

:D

[quote]
Leider wohnen mein Patenkind und ich ca. 250km voneinander entfernt, d.h. wir können uns leider nicht so oft sehen. Deshalb sehe ich auch zu, dass wir dann mal ab und zu einen Tag zu zweit verbringen oder er in den Ferien ein paar Tage zu mir kommt. Einfach ein Geschenk abladen und wieder verschwinden wäre für ihn auch enttäuschend. Und würde mir auch nicht gefallen.:tsts:
Wir sind uns einig! :)
[/quote]

Ach so.. Dein Patenkind wohnt so weit wech. Das ist ja was anderes. Mein Patenkind wohnt um die Ecke. Das ist dann schon was anderes.

[quote]
Keine Sorge. Ich brauche das Geschenk erst Anfang November. So auf den letzten Drücker wird das immer nix. :) Ich freue mich also auch noch in den nächsten Tagen über gute Tipps.

Hohlbein klingt auch gut. Sind dessen Bücher wirklich schon für 14jährige geeignet? Ich weiss gar nicht mehr, was ich damals gelesen habe. Ich werde seine Mutter einfach nochmal fragen, was er in letzter Zeit so gelesen hat. [/QUOTE]

Habe ihn denn dann mal angerufen und er sagte was von Harry Potter, Star Wars, Wolfgang Hohlbein und Mystery (z.B . Fear Street, hat Doggy ja auch schon geschrieben).

Und wenn Du Zeit hast, kannst Du ja auch mal unter Amzon.de, Bücher, Kinder&Jugendbücher, nach Alter, Jugendbücher 12 - 14 Jahre schauen. Da sind auch schöne Anregungen bei. U.a. auch eine Triologie von Hohlbein und so..

matilda
12-10-2003, 16:41
[QUOTE]Original geschrieben von anchesenamun
Was ich als Kind regelrecht verschlungen habe, war der Zauberwald von Enid Blyton. Ich hab vor einem Jahr dann die Fortsetzungen davon entdeckt und gleich bei Ebay ersteigert und durchgelesen. Und jetzt werden sie gut gehütet und für meinen späteren Nachwuchs aufgehoben. [/QUOTE]


Ach was habe ich die geliebt, habe auch noch alle Bände :freu: super zum vorlesen :d:

http://blyton-shop.de/bilder/diverse/68.jpg

http://blyton-shop.de/bilder/diverse/105.jpg

Dann kann ich noch ermpfehlen "Der kleine Häwelmann" und die anderen habt ihr schon fast alle genannt.

Ach ja Dolly von Enid Blyton habe ich geliebt (internatsgeschichten auf neer Burg)

Mafalda
12-10-2003, 17:22
[QUOTE]Original geschrieben von Methexis
Hohlbein klingt auch gut. Sind dessen Bücher wirklich schon für 14jährige geeignet? [/QUOTE]

Spielgezeit auf jeden Fall. Das ist ein Jugendbuch, das hat Wolfgang Holbein auch nicht alleine geschrieben, sondern in Zusammenarbeit mit seiner Frau. Ich habe das Buch auch mit 14 gelesen und war richtiggehende gefesselt. Ist ziemlich spannend geschrieben. Ausser Spielgezeit habe ich übrigens noch nie ein Holbein-Buch gelesen, "das Druidentor" fliegt hier noch ungelesen rum.

Ash
12-10-2003, 20:43
[QUOTE]Original geschrieben von dog_lover
ausserdem zu empfehlen(vielleicht so ab 12, 13)
die triologie
- der goldene kompass
- das magische messer
- das bernstein-teleskop
ich find das absolut geil , spannen und einfach toll
is meiner meinung nach auch was für erwachsene:) [/QUOTE]


Ich liebe diese Bücher! :freu: :anbet:
Jeweils schon mindestens 10 mal gelesen.

Demnächst werden sie übrigens verfilmt, hoffentlich kriegen die das gut hin :bitte:
(Und hoffentlich wird Mrs.Coulter entweder von Nicole Kidman oder Kate Winslet gespielt ;) )

Ash
12-10-2003, 20:59
[QUOTE]Original geschrieben von Mafalda
Spielgezeit auf jeden Fall. Das ist ein Jugendbuch, das hat Wolfgang Holbein auch nicht alleine geschrieben, sondern in Zusammenarbeit mit seiner Frau. Ich habe das Buch auch mit 14 gelesen und war richtiggehende gefesselt. Ist ziemlich spannend geschrieben. Ausser Spielgezeit habe ich übrigens noch nie ein Holbein-Buch gelesen, "das Druidentor" fliegt hier noch ungelesen rum. [/QUOTE]


"Druidentor" ist klasse, das habe ich auch ungefähr mit 14 gelesen.
Ansonsten in dem Alter seeeehr viel Stephen King.Da sind "Sie", "Sara" und "Das Spiel" sehr empfehlenswert.Daß es teilweise ziemlich sexuell ist muß Methexis dann eben beim schenken einfach verdrängen :D

Gut fand ich ein bißchen später (und immer noch, damit gehe ich momentan jede Nacht ins Bett) "Yin" von Akif Pirincci: Ein Virus löscht innerhalb kürzester Zeit alle Männer aus und die Welt versinkt im weiblichen Chaos.Das ganze wird in Einzelkapiteln aus der Sicht von 6 sehr interessanten und verschiedenen Frauen erzählt, bis dann in der zweiten Hälfte des Buches alle Handlungsstränge zusammenfinden.
Spannend, lustig, grausam, einfach ein gutes Buch :d:

Außerdem gehört die Edelhure Lilith zu den sympathischsten Figuren, die mir jemals untergekommen sind :)

Mit Terry Pratchett oder Douglas Adams könntest du es auch probieren.

Zu eigentlichen Jugendbüchern kann ich nicht viel beisteuern, die fand ich meistens doof und hab schon ziemlich früh mit Erwachsenenbüchern angefangen :D

dog_lover
12-10-2003, 21:17
[QUOTE]Original geschrieben von Ash
Ich liebe diese Bücher! :freu: :anbet:
Jeweils schon mindestens 10 mal gelesen.

Demnächst werden sie übrigens verfilmt, hoffentlich kriegen die das gut hin :bitte:
(Und hoffentlich wird Mrs.Coulter entweder von Nicole Kidman oder Kate Winslet gespielt ;) ) [/QUOTE]
echt??:D
GAIL!!!
wollen wir ins kino gehen:floet::floet::D?

ja stimmt, würde gut passen;):D:D

dog_lover
12-10-2003, 21:22
sieht bestimmt gail aus, wenn die mit dem magischen messer die zeitfenster reinschneiden:love::D ich glaub ich muss mal wieder lesen........:D:D
und wenn sich die dämonen verwandeln:Dund die eisbären:love::D

-Lulamae-
13-10-2003, 19:31
[QUOTE]Original geschrieben von Ash
"Druidentor" ist klasse, das habe ich auch ungefähr mit 14 gelesen.
Ansonsten in dem Alter seeeehr viel Stephen King.Da sind "Sie", "Sara" und "Das Spiel" sehr empfehlenswert.Daß es teilweise ziemlich sexuell ist muß Methexis dann eben beim schenken einfach verdrängen :D[/QUOTE]

Ich muss da nicht soviel verdrängen, aber die Eltern von meinem Patenkind sind manchmal ein bisschen spiessig. :rolleyes:

Ich werde auf jeden Fall nochmal bei Amazon stöbern und danke hiermit für die Anregungen. Kann ja evtl. berichten, welches Buch ich ausgesucht habe und wie es angekommen ist.

P.S.: Ich glaube, dass er von diesen Fear Street Büchern schon einige gelesen hat. Dann wird die Richtung Mystery bzw. Fanatasy wohl auf jeden Fall gut ankommen. :)

trulli
14-10-2003, 07:44
Was ich als Bilderbuch bis jetzt vermisse ist :

Das Traumfresserchen von Michael Ende, eine super schön erzählte Geschichte, geeignet zum Vertreiben von Alpträumen, hat bei meinen Kindern geholfen

Das Elefantenkind von Kipling, darin geht es um die Rüssel der Elefanten, auch wunderschön erzählt und illustriert, leider war es eine Zeitlang vergriffen.

dog_lover
14-10-2003, 13:42
[QUOTE]Original geschrieben von Methexis
Ich muss da nicht soviel verdrängen, aber die Eltern von meinem Patenkind sind manchmal ein bisschen spiessig. :rolleyes:

Ich werde auf jeden Fall nochmal bei Amazon stöbern und danke hiermit für die Anregungen. Kann ja evtl. berichten, welches Buch ich ausgesucht habe und wie es angekommen ist.

P.S.: Ich glaube, dass er von diesen Fear Street Büchern schon einige gelesen hat. Dann wird die Richtung Mystery bzw. Fanatasy wohl auf jeden Fall gut ankommen. :) [/QUOTE]
mhm
aber wie gesagt, schenkt ihm doch den ersten teil , den goldenen kompass..., sonst besteht die gefahr, dass du ihm eins schenkst, dassss er scho gelesen hat;))

Lumi
16-10-2003, 10:18
[QUOTE]Original geschrieben von Katinka

Habt Ihr in die Richtung noch Empfehlungen? Also für kleinere Kinder? [/QUOTE]

Mein absoluter Alltime-Favourite für kleinere Kinder zum Vorlesen und Bilder-Schauen:

http://images-eu.amazon.com/images/P/3491420059.03.LZZZZZZZ.jpg

von Lennart Osbeck und Hans Limmer


Als ich dann endlich Lesen konnte, habe ich die Pucki-Reihe von Magda Trott verschlungen.

Und natürlich nicht zu vergessen: alles von Berte Bratt und Enid Blyton (Hanni und Nanni, Dolly, Tina und Tini) - wenn ich heute irgendwo noch ein Buch in die Finger bekomme, dann muss ich es einfach lesen...komme nicht daran vorbei :D

Und vor einem Jahr habe ich bei Ebay die Susanne Barden-Trilogie von Helen Dore Boylston wieder erstanden :freu:

Hannybaby
19-10-2003, 00:20
Das hier hab ich mal vor ein paar jahren gelesen, hat mir wirklich gut gefallen und ist mir auch sehr nahe gegangen

http://images-eu.amazon.com/images/P/3570202518.03.LZZZZZZZ.jpg

Hannybaby

Rosa
19-10-2003, 01:36
Ich hab gern Astrid Lindgren, Erich Kästner, Enid Blyton (vor allem die "Schwarze Sieben" und "Geheimnis um..") und Die 3 ??? Fragezeichen gelesen.

Meine Tochter und ihre FreundInnen lesen ganz andere Bücher. Natürlich erst mal Harry Potter, aber dann auch mit wachsender Begeisterung Bücher aus der Reihe "freche Mädchen - freche Bücher". Besonders spannend sind Jugendbücher von Andreas Schlüter (z.B. "Lösegeld"). Die lese ich momentan selber (sind allerdings erst frühestens ab 12 Jahren geeignet, jedenfalls ein Großteil seiner Bücher).

Pewaz
19-10-2003, 01:43
Beim Deutschlandfunk werden doch Kinder-, Jugendbücher vorgestellt und be-
wertet. Vielleicht gibts dort gute Tipps.

dog_lover
19-10-2003, 02:26
[QUOTE]Original geschrieben von Rosa

aber dann auch mit wachsender Begeisterung Bücher aus der Reihe "freche Mädchen - freche Bücher". [/QUOTE]
ja, da hab ich auch schon viele von gelesen:d::D:D sind gut:D

Bela Lugosi
21-10-2003, 18:07
http://images-eu.amazon.com/images/P/3480216862.03.LZZZZZZZ.jpg

Schönes Buch, nicht nur für Kinder!

Athi
21-10-2003, 18:28
Ja, Oscar Wilde hat sooo schöne Märchen geschrieben.
Kennt jemand "Der glückliche Prinz"? Ich muss jedesmal Rotz und Wasser heulen. Hach.

Bela Lugosi
21-10-2003, 18:46
Leider nicht. Ich bin nur per Zufall auf das Obige gestossen, kann aber das Rotz-und-Wasser-heulen bestätigen.

Athi
22-10-2003, 11:37
Ich habe so eine alte Ausgabe, die z.B. "Das Gespenst von Canterville", "Das Bildnis des Dorian Gray" und viele schöne Märchen enthält. Der Kauf hat sich in jedem Fall gelohnt. Sehr zu empfehlen.

Katinka
22-10-2003, 21:31
[QUOTE]Original geschrieben von Athi
Ich habe so eine alte Ausgabe, die z.B. "Das Gespenst von Canterville", "Das Bildnis des Dorian Gray" und viele schöne Märchen enthält. Der Kauf hat sich in jedem Fall gelohnt. Sehr zu empfehlen. [/QUOTE]

Ich hatte auch eine wunderschöne Gesamtausgabe von Wilde. Nur habe ich sie leider (:hammer: ) verborgt und nie ... :heul: ... wiederbekommen ... :heul:

Karschtl
27-10-2003, 10:40
[QUOTE]Original geschrieben von Nemoflow
1. Günter Görlich: "Den Wolken ein Stück näher"

2. Jurij Brézan: "Christa"

leider sind die beiden erstgenannten nur noch schwer zu bekommen,aber es lohnt danach zu suchen,denn sie sind einfach töfte.:d: [/QUOTE]

Ich habe beide Bücher zu Hause, ersters erst vor kurzem bei Ebay ersteigert aber schon mal vor über 10 Jahren in der Schule lesen müssen. Da musste ich dann eine Interpretation drüber schreiben, meine erste. Es ist eher eine Nacherzählung draus geworden, mit 13 wußte ich noch nicht so recht was man bei einer Interpretation machen soll. Auf alle Fälle ein sehr trauriges Buch im Mittelteil.

Das zweite Buch habe ich als Kind geschenkt bekommen, und auch gelesen. Wenn ich mich recht erinnere hatte es auch was mit dem 2. WK und der Zeit danach (oder davor?) zu tun.

"Insel der Schwäne" habe ich als Verfilmung gesehen. Überhaupt mag ich Benno Pludra sehr. Habe erst unlängst in einem Buchladen "Die Reise nach Sundevit" für 2,99€ gesehen und natürlich sofort gekauft. Dieses Buch habe ich in der ersten Klasse gelesen und finde es immer noch toll!

http://images-eu.amazon.com/images/P/3358021440.03.LZZZZZZZ.jpg Quelle: Amazon

Karschtl
27-10-2003, 10:57
Aber ich habe noch viele andere Bücher gerne gelesen, die da wären
(ohne Anspruch auf Vollständigkeit"

Die Klassiker:
- Erich Kästner "Das doppelte Lottchen"
(außerdem auch "Das fliegende Klassenzimmer" und "Emil und die Detektive", aber das Lottchen definitiv am öftesten - und ich hab mir immer gewünscht, auch noch so eine geheime Zwillingssschwester zu haben)
- Astrid Lindgren "Pippi Langstrumpf" (und auch "Ronja Räubertochter") - die Kinder aus Büllerbü habe ich sehr gerne gesehen, aber leider nie das Buch bekommen zu Ostzeiten, danach war ich dann schon zu alt
- Märchen aller Art und aus allen Ländern
- Lucy M. Montgomery "Anne auf Green Gables"
- Justus Pfaue "Anna"

DDR-Literatur:
- Sieglinde Dicks Pferdebücher ("Gerlinde der Jockei", "Sattel im Gepäck" und "Ein Pferd, ein Freund, ein Baby")
- Gisela Richter-Rostalski "Ich liebe Victor" (wurde auch erfolgreich verfilmt, das Buch ist leider nicht mehr bei Amazon zu kriegen)
- Schumacher, Siegfried und Hildegard "Andy, Chef der Familie"
- Wolf Spillner "Die Wasseramsel"
- Christamaria Fiedler "Die Braut auf Rezept"
- Peter Brock "Ich bin die Nele"
- "Ottokar Domma" und auch "Alfons Zitterbacke"
- Horst Beseler "Käuzchenkuhle"
- Kurt Held "Die rote Zora und ihre Bande"
- Karl Neumann "Frank"
- Gert Prokop "Detektiv Pinky"
- Alexander Wolkow Reihe

alle diese Bücher habe ich öfter als 1x gelesen, und wenn ich nicht so viele andere Bücher hätte, die ich noch nicht gelesen habe, würde ich sie auch gern mal wieder lesen; vor kurzem erst habe ich "Ein Pferd, ein Freund, ein Baby" gelesen, nachdem ich es erfolgreich auf Ebay ersteigert hatte.

Nemoflow
29-10-2003, 17:19
[QUOTE]Original geschrieben von Karschtl

- Horst Beseler "Käuzchenkuhle"
[/QUOTE]

Auja,klasse Buch....das hatte ich glatt vergessen.






Auch immer wieder ein Genuß:

- Die Jungen von Zelt 13 / Benno Pludra
- Das Geheimnis der steinernen Lilie / W. Breu
- Die gefesselten Gespenster / Werner Hörnemann
- Ferien mit Gespenstern / Adam Bahdaj
- Kai aus der Kiste / Wolf Durian
- Jan auf der Zille / A. Lazar
- Fliegender Sommer / Martin Andersen Nexö
- Die Bienenfalle / N.Nossow
- Vierbeinige Freunde / V. Tschaplina
- Das Zirkusmädchen Manuela / Hans Jahn
- Liline / Colette Vivier
- Die Ferienfanfare / Hermann Werner Kubsch
- Das dicke Schmitt-Buch / Erich Schmitt
- Die Männer von der "Senegal" / Götz R. Richter
- Am Ufer des Sewan / W. Ananjan
- Begegnung mit der Unsterblichkeit / Kurt David

:d: :d: