PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Ungelesene Bücher im Schrank


Werbung
';
'

Southside
30-09-2003, 11:27
Geht es euch auch so???

Ich hab ein paar ungelesene Bücher im Schrank liegen, die "wollen" einfach nicht verschlungen werden.

Warum weiss ich nicht - ich hab sie schliesslich, weil ich sie interessant finde!

Vielleicht könnt ihr mich auf den Geschmack bringen!

1. Das ärgert mich besonders, das ich das nicht schaff:

http://images-eu.amazon.com/images/P/351803149X.03.MZZZZZZZ.jpg


2. Hab ich angefangen, war mir aber ein bisschen zu schwierig

http://images-eu.amazon.com/images/P/3492045456.03.MZZZZZZZ.jpg


3. Liegt glaub seit '94 hier rum...

http://images-eu.amazon.com/images/P/3518383728.03.TZZZZZZZ.jpg

Grimson
30-09-2003, 14:53
Ich hab Hesses Sidharta auch hier....war ein Geschenk von meinem Onkel....
ist so als fantasyfan nicht mein ding aber ich hab es trotzdem gerne gelesen...versuch dich mal dran ;)

Motte
30-09-2003, 15:54
[QUOTE]Original geschrieben von KatWatch
[...]

3. Liegt glaub seit '94 hier rum...

http://images-eu.amazon.com/images/P/3518383728.03.TZZZZZZZ.jpg [/QUOTE]

:d: :d: :d: Infanta ist eine der schönsten Liebesgeschichten, die ich je gelesen habe. Ein junger Tourist, eine Köchin und ein ganzer Stapel alter Männer mit ihren Ansichten vom Leben. Ich glaub, das muss ich gleich wieder rauskramen und lesen. Hach ... :love:

Nemoflow
30-09-2003, 16:06
[QUOTE]Original geschrieben von KatWatch
Geht es euch auch so???

Ich hab ein paar ungelesene Bücher im Schrank liegen, die "wollen" einfach nicht verschlungen werden.

Warum weiss ich nicht - ich hab sie schliesslich, weil ich sie interessant finde!

Vielleicht könnt ihr mich auf den Geschmack bringen!

1. Das ärgert mich besonders, das ich das nicht schaff:

http://images-eu.amazon.com/images/P/351803149X.03.MZZZZZZZ.jpg


[/QUOTE]

Eines der besten Bücher überhaupt!:anbet:
Lies es,du wirst es nicht bereuen.:d: :)

Pewaz
30-09-2003, 17:44
Das zweite Buch "Die CIA und der 11.September" kann man gleich vergessen.
Der Autor hat sich ja schon bei Maischberger ziemlich blamiert.

Ash
30-09-2003, 18:16
Ich habe seit Ewigkeiten "Der süße Wahn" von Patricia Highsmith im Schrank zu stehen, und kann mich einfach nicht dazu aufraffen.

Mit Siddhartah geht es mir ähnlich, das hat mir jemand letztes Jahr mit den Worten "Das mußt du lesen!" geschenkt und nach den ersten paar Seiten kann ich einfach nicht weiter.....
Warum ist es denn so gut?Worum genau geht es eigentlich?

Zikade
30-09-2003, 18:24
[QUOTE]Original geschrieben von Ash
Ich habe seit Ewigkeiten "Der süße Wahn" von Patricia Highsmith im Schrank zu stehen, und kann mich einfach nicht dazu aufraffen.
[/QUOTE]

Das lese ich grade und hab 2/3. Sie hat eine vollkommene Art zu schreiben. Besonders gefällt mir, dass alles streng aus der Sicht der Hauptperson erzählt wird, und die hat ja nun eindeutig was am Sträußchen. :D Es hat eine tolle Atmosphäre, und auch wenn wenig passiert, spürt man unterschwellig eine nahende Katastrophe. Ich denk mal, da kommt auch noch eine. :anbet:

Zikade
30-09-2003, 18:26
Angefangen und nicht weitergelesen hab ich einiges von Tanja Kinkel.

Southside
30-09-2003, 19:54
[QUOTE]Original geschrieben von Ash
Ich habe seit Ewigkeiten "Der süße Wahn" von Patricia Highsmith im Schrank zu stehen, und kann mich einfach nicht dazu aufraffen.

Mit Siddhartah geht es mir ähnlich, das hat mir jemand letztes Jahr mit den Worten "Das mußt du lesen!" geschenkt und nach den ersten paar Seiten kann ich einfach nicht weiter.....
Warum ist es denn so gut?Worum genau geht es eigentlich? [/QUOTE]

Hi Ash,

Gott bin ich froh, das zu hören!!!!!

Ich hab mir Siddartha selbst gekauft, weil im LOLA² - Prinzip Zitate abgedruckt sind.
Es geht wohl um Lebensweisheiten :confused:




@Petruss:
Womit hat von Bülow sich blamiert? Ich nehme mal an, dass er Ahnung hat, als ehem. Bundesminister und Geheimdienstexperte?!

Apollo
30-09-2003, 20:03
Anne McCaffrey - Drachenklänge
Tanja Kinkel - Die Puppenspieler
Terry Pratchett - Der fünfte Elefant ( :schäm: )
Donald Clarke - Wishing on the moon (Billie Holiday Biographie)
Gore Vidal - Kalki
Friedemann Beyer - Peter Lorre
Herbert Spaich - Ernst Lubitsch und seine Filme
Christoph Columbus - Das Bordbuch

Immer wenn ich eines von denen lesen will, kommt mir ein anderes Buch in die Quere, das ich dann unbedingt zuerst lesen muß.
:rolleyes:

Pewaz
30-09-2003, 21:37
@KatWatch

Von Bühlow packte Internet-Verschwörungstheorien zu 11/01 unkritisch und im
"könnte,dürfte,müsste"-Stil zusammen.

Maischberger konfrontierte ihn mit Widersprüchen, unklarer Recherche und zwei-
felte so an seiner Seriosität.

Nemoflow
30-09-2003, 22:24
[QUOTE]Original geschrieben von Ash


Mit Siddhartah geht es mir ähnlich, das hat mir jemand letztes Jahr mit den Worten "Das mußt du lesen!" geschenkt und nach den ersten paar Seiten kann ich einfach nicht weiter.....
Warum ist es denn so gut?Worum genau geht es eigentlich? [/QUOTE]

[quote]Siddharta


Eine indische Dichtung, die 1922 erschienen ist.Es ist eine kurze lyrische Geschichte einer Vater-Sohn Beziehung und basiert auf dem Leben der früheren Buddhisten und zeigt Spuren der indischen Weisheit.Diese Geschichte spielt in Indien.Siddharta ist die Hauptfigur dieser Geschichte. Er ist der schöne Sohn eines Brahmanen.Govinda ist sein bester Freund, der zusammen mit dem Brahmanensohn aufgewachsen ist.Er nimmt eben schon lange am Gespräch der Weisen teil und seine Eltern sind sehr stolz auf ihn, vor allem, weil ihr Sohn so gelehrig und so wissensdurstig ist.Am allerliebsten hat ihn aber Govinda, der glaubt, Siddharta sei ein Gott und somit ist er sein Vorbild.Siddharta ist aber unzufrieden und stellt sich der Fragen wegen der Weisheit und will diese Suchen.Deswegen spricht er mit seinem Vater, da er mit den Asketen ziehen will.Sein Vater stimmt ihm zuerst nicht zu, erst als er sieht, daß Siddharta schon jetzt nicht mehr bei ihm weilt und ihn bereits verlassen hat.Also geht Siddharta zu den Samanas und schließt sich gemeinsam mit Govinda an.Bei den Samanas suchen sie die Erleuchtung zunächst durch Entselbstung in Schmerz, Hunger, Durst und Meditation.Doch nach einigen Jahren erkennt Siddharta, daß er auf diesem Weg nicht die Erleuchtung findet, also ziehen sie alleine weiter. Sie suchen den Erleuteten.Sie kommen in eine Stadt und sehen Mönche. Unter ihnen war Buddha.Govinda bittet um Aufnahme in seine Gemeinschaft.Siddharta zieht aber alleine weiter.Einige Zeit später erkennt Siddharta, daß er kein Jüngling mehr war, sondern ein Mann. Er kommt zu der Erkenntnis, daß er Angst vor sich selbst hatte und will sich nun selbst kennenlernen.Er wandert weiter und kommt an einen Fluß, wo er einen Fährmann bittet, ihn überzu setzen.Auf seinem Weg sieht er eine Frau undspürt eine Verlangen, er wollte sich schon hingeben, aber er hörte eine innere Stimme „Nein" sagen.Siddharta kommt in eine Stadt. Als erstes siht er ein Bordell und verliebt sich in die Besitzerin, die aber nichts von ihm qwissen will, da er nicht reich ist.Er gefält ihr trotzdem und sie verschafft ihm einen Job als Kaufmann, weil er die Fähigkeit besitzt, zu schreiebn und zu lesen.So wird er reich und Kamala, die Bordellbesitzerin, bringt ihm die Kunst der Liebe bei.Mit der Zeit wiord Siddhjarta immer habgieriger und fühlt sich wie der Vogel im goldenen Käfig. Er becshließt weiter zu ziehen.Während dessen bemerkt Kamala, daß sie schwanger ist.Sidharta kommt wieder zum Fluß und will sich ertränken, da hört er den Fluß zu sich sprechen und er lebt weiter.Da trifft ihn Govinda und die beiden reden über das, was sie bis jetzt erlebt haben.Siddharta trifft wieder auf den Fährmann und bleibt bei ihm. Sie betreiben das Geschäft gemeinsam und Siddhatra lernt viel von ihm.Eines Tages pilgern viele Mönche zu ihnen, um zu Buddha zu gelangen, da er angeblich totkrank sei und er werde bald seinen letzten Menschentod sterben, um ins Nirvana einzugehen.Auch Kamala pilgert zu Buddha, mit ihrem Sohn Siddharta, als sie mitten auf ihrem Weg eine Schlange beoißt. Der Fährmann findet sie und bringt sie in seine Hütte.Als Siddharta die beiden sieht erkennt er siei sofort. Er weiß auch, daß der Knabe sein Sohn ist.Kamala stirbt und der Knabe bleibt bei Siddharta. Er ist sehr verwöhnt und die beiden kommen miteinander nicht zurecht.Eines Tages läuft der Knabe mit all dem Geld weg und Siddharta will ihm hinterher, bis in die Stadt, wo er ihn aber ziehen ließ.Siddharta denkt an seinen Vater und ihre Beziehung von damals. Er geht zum Fluß, um ihm zu lauschen, da erkennt er die Weisheit.Der Fährmann verläßt ihn und Govinda geht zur Fähre und bleibt über Nacht bei Siddharta, bevor er weiter zieht, will er noch einen Rat von Siaddharta. Er beugt sich an seine Stirn und erkennt 1000 Gesichter, die 1 werden und dann erkennt er darin Siddharta.Es hat die gleiche Form wie Buddha damals in der Stadt.Diese Legende von der Selbstbefreiung eines jungen Menschen aus familärer und gesellschaftlicher Fremdbestimmung zu einem Selbstständigen zeigt, daß Erkenntnis nicht durch Lehren zu vermitteln ist, sondern nur durch eigene Erahrung erworben werden kann.[/quote]


Zitat von Henry Miller:


„...Einen Buddha zu schaffen, der den allgemein anerkannten Buddha übertrifft, das ist eine unerhörte Tat, gerade für einen Deutschen ..."

Literaturfacharbeit zum Buch (http://www.referate.heim.at/referate/html/siddha02.html)

...und eine Buchbesprechung (http://www.sgu.ul.bw.schule.de/buchvor/bvt6.htm)

Schwagalla
30-09-2003, 23:05
http://www.adventgemeinde-alsdorf.de/images/bibel.jpg

Das Buch liegt bei mir schon ewig rum. Nach den ersten paar Seiten kam ich einfach nicht weiter. Ich finde es ist schlecht geschrieben.

Kyle
30-09-2003, 23:10
Lemprieres Wörterbuch von Norfolk und Das Foucaultsche Pendel von Eco. Beide als Hardcover-Ausgabe und ganz schreckliche Wälzer. :-/

Schwagalla
30-09-2003, 23:16
[QUOTE]Original geschrieben von Kyle McAss
Lemprieres Wörterbuch von Norfolk und Das Foucaultsche Pendel von Eco. Beide als Hardcover-Ausgabe und ganz schreckliche Wälzer. :-/ [/QUOTE]

Angeber.:D

Kyle
30-09-2003, 23:17
Ja, ne? :floet:

Bingo
01-10-2003, 07:21
[QUOTE]Original geschrieben von KatWatch



2. Hab ich angefangen, war mir aber ein bisschen zu schwierig

http://images-eu.amazon.com/images/P/3492045456.03.MZZZZZZZ.jpg


[/QUOTE]

Das gibt sich. Hab es durch und war begeistert.

Ungelesene Bücher hab ich keine im Schrank. Entweder wird es gelesen oder es kommt nicht in den Schrank:D

Blauschimmel
01-10-2003, 10:58
Vor Jahren während des Studiums mußte ich mir "Les fleurs du mal" von Baudelaire kaufen. Ob ich das je lese?
In einem Anfall von Größenwahn habe ich mir mal "Germinal" von Zola auf französisch zugelegt. :ko: Ich glaube, das werde ich nie lesen. Interessiert mich eigentlich gar nicht, dieser Grubenarbeiterdreck, und dann noch 50 Fachausdrücke pro Seite!
Geschenkt bekommen habe ich mal die Gesammelten Werke von Arthur Rimbaud. :rolleyes: Das ist mir echt zu hoch.

minerva
01-10-2003, 11:35
Natürlich habe ich ungelesene Bücher im Regal, vorzugsweise dicke Brocken, von denen ich denke, dass man sie eigentlich lesen muss.
Ja, auch die Klassiker aus diesem Bereich: Ulysses und Der Mann ohne Eigenschaften :D

Dazu noch Victor Klemperers Tagebücher, die ich aber wirklich bald mal lesen will :schäm:

Nemoflow
01-10-2003, 15:48
[QUOTE]Original geschrieben von Blauschimmel
...Geschenkt bekommen habe ich mal die Gesammelten Werke von Arthur Rimbaud. :rolleyes: Das ist mir echt zu hoch. [/QUOTE]

:eek: :eek:

*habenwill*

http://www.1a-gifs.de/gifs/Symbole-Religionen/08.gifhttp://www.skidmore.edu/academics/fll/janzalon/symbolism/rimbaud2.jpg

Blauschimmel
01-10-2003, 16:05
[QUOTE]Original geschrieben von Nemoflow
:eek: :eek:

*habenwill*
[/QUOTE]

Kannst du da einen Sinn reinbringen?
Ich krieg da nur schlechte Laune, wenn ich mal eine Seite angucke...

Proteus
01-10-2003, 16:59
[QUOTE]Original geschrieben von KatWatch
Geht es euch auch so???

Ich hab ein paar ungelesene Bücher im Schrank liegen, die "wollen" einfach nicht verschlungen werden.

[/QUOTE]

Oh ja, das kenn ich.
Ich hab auch ne ganze Weile eines bei mir im Schrank:

-Telefonbuch der Stadt Essen

Ich nimms ganz selten in die Hand und wenn dann blätter ichs nur ein wenig durch, lese eine Zeile oder so und legs dann wieder zurück.
Ich weiß auch nicht, vielleicht ist es einfach der Wust an Namen da drin die verhindern, daß ich mich mal wirklich in das Buch vertiefe :kopfkratz

Nemoflow
01-10-2003, 19:54
[QUOTE]Original geschrieben von Blauschimmel
Kannst du da einen Sinn reinbringen?
Ich krieg da nur schlechte Laune, wenn ich mal eine Seite angucke... [/QUOTE]

Das erste was ich von Rimbaud gelesen habe war seine Biographie,welche mich enorm faszenierte und mich auf seine Lyrik aufmerksam machte.
Tja und das war dann liebe auf den ersten Blick---einfach genial!
Viele haben versucht sein Leben und seine Werke zu deuten;niemandem ist es bisher gelungen,außer vielleicht Verlaine mit dem ihn ein Liebesverhältnis verband.
Unglaublich das er im Alter von 20 Jahren aufhörte zu dichten.
Ich hatte schon immer eine Affinität zu Leuten(Werken) die nicht katalogisierbar sind und Raum für Spekulationen bieten...und wo man aber unverkennbar denGenius erkennt ohne ihn richtig deuten zu können.(wie z.B. auch bei Stanley Stanley Kubrick,den ich ebenfalls sehr verehre)
Seine Dichtung wird oft als Ausbruch in das Unsichtbare und Unergründliche bezeichnet
Rimbaud ist und bleibt ein Mysterium...

Ps.:Btw sammle ich Übersetzungen seines Gedichts,"Sensation" ("Empfindung").

Witwe Bolte
01-10-2003, 20:42
Ein paar Bücher? Ein ganzes Regal trifft es schon eher. :(
Darunter Kertesz: Roman eines Schicksallosen (signiert! :smoke: ), Marai: Die Glut, Harry Potter 3+4, Herr der Ringe und der Hobbit, bei dem ich seit einem Jahr feststecke.
Siddharta und die Bibel hab ich gelesen.

Keiner
01-10-2003, 20:57
http://images-eu.amazon.com/images/P/3423300175.03.MZZZZZZZ.jpg

Ich bin über Seite 38 nicht hinausgekommen. Irgendwann will ich noch mal von vorne beginnen.

Ash
01-10-2003, 21:18
[QUOTE]Original geschrieben von Witwe Bolte
Ein paar Bücher? Ein ganzes Regal trifft es schon eher. :(
Darunter Kertesz: Roman eines Schicksallosen (signiert! :smoke: ), Marai: Die Glut, Harry Potter 3+4, Herr der Ringe und der Hobbit, bei dem ich seit einem Jahr feststecke.
Siddharta und die Bibel hab ich gelesen. [/QUOTE]

Stimmt, auf mich warten auch noch Potter 1-4.
Für den Hobbit habe ich auch ewig gebraucht, aber gegen Ende wird es wider Erwarten wirklich interessant ;D

itchy
02-10-2003, 00:18
[QUOTE]Original geschrieben von Proteus
Oh ja, das kenn ich.
Ich hab auch ne ganze Weile eines bei mir im Schrank:

-Telefonbuch der Stadt Essen

Ich nimms ganz selten in die Hand und wenn dann blätter ichs nur ein wenig durch, lese eine Zeile oder so und legs dann wieder zurück.
Ich weiß auch nicht, vielleicht ist es einfach der Wust an Namen da drin die verhindern, daß ich mich mal wirklich in das Buch vertiefe :kopfkratz [/QUOTE]
Das Telefonbuch:"Scheiss Handlung aber spitzen Besetzung"!!! (OTTO)

Adalmar
02-10-2003, 11:40
[QUOTE]Original geschrieben von Keiner
http://images-eu.amazon.com/images/P/3423300175.03.MZZZZZZZ.jpg

Ich bin über Seite 38 nicht hinausgekommen. Irgendwann will ich noch mal von vorne beginnen. [/QUOTE]

:LOL:
so gings mir auch... kann mich noch an ein "MUH"_Rätsel erinnern...
war ja seinerzeit schwer angesagt das Ding gelesen zu haben.

Aber es gibt noch Hoffnung.

"Fermates letzter Satz" hab ich auch erst auf den zweiten Anlauf gelesen...

Black Cat
02-10-2003, 13:17
"Der Herr der Ringe" die Klett-Cotta Ausgabe. Ich habe vor einem halben Jahr damit angefangen, aber ich muß gestehen ich finde es ziemlich langweilig :schäm: ...und komme damit einfach nicht weiter.

Schnappshirley
02-10-2003, 17:30
Ich hab auch den HDR, drei Ausgaben im Schuber in giftgrün, hier stehen und bin irgendwie auf den ersten 100 Seiten im ersten Band hängengeblieben. :schäm:

Sollte ich weiterlesen ? :)

Athi
02-10-2003, 17:59
[QUOTE]Original geschrieben von Schnappzicke
Ich hab auch den HDR, drei Ausgaben im Schuber in giftgrün, hier stehen und bin irgendwie auf den ersten 100 Seiten im ersten Band hängengeblieben. :schäm:

Sollte ich weiterlesen ? :) [/QUOTE]

Ja!

Witwe Bolte
02-10-2003, 19:44
Wie, ihr habt den nur auf Deutsch? ;)

Proteus
02-10-2003, 20:00
Kann Witwe Bolte bestätigen.

Wenn schon dann das englischsprachige Original :D
Muß aber zugeben daß ich dan das erste Mal auf Deutsch gelesen hab, als mir den eine Schulkameradin mit 16 oder 17 mal geliehen hat :schäm:

Daggett
02-10-2003, 21:55
Bei mir liegen schon seit ´nem Jahr oder so Dickens "Harte Zeiten" und "Die Pickwickier" im Bücherregal. An "Oliver Twist" habe ich mich auch schwer getan.
:schäm:

Ach Ja; Chaucer´s "Canterbury Tales" habe ich nach einem Drittel aufgegeben.

Keiner
02-10-2003, 23:15
http://images-eu.amazon.com/images/P/3453122968.03.MZZZZZZZ.gif

:D

Grimson
03-10-2003, 00:24
ohoh...sowas würd ich auch liegenlassen :D

Bainwen
06-10-2003, 14:46
Da faellt mir momentan ein:

Die Avalon-Buecher von Marion Zimmer-Bradley - obwohl ich die Autorin sonst sehr mag, komme ich hier nie ueber die ersten 50 Seiten.

Die Neuromancer- Trilogie von William Gibson - auch hier komme ich nicht ueber die ersten Seite hinaus. 's soll ja ein Klassiker sein. :nixweiss:

Southside
21-10-2003, 20:29
[QUOTE]Original geschrieben von KatWatch
Geht es euch auch so???

Ich hab ein paar ungelesene Bücher im Schrank liegen, die "wollen" einfach nicht verschlungen werden.

....

3. Liegt glaub seit '94 hier rum...

http://images-eu.amazon.com/images/P/3518383728.03.TZZZZZZZ.jpg [/QUOTE]

Hab ich heute angefangen und bin - oh Wunder über die ersten 10 Seiten gekommen und ab da liesst es sich richtig schön :freu:

Haiku
21-10-2003, 20:38
Ich hab auch so ein paar Bücher, die ich mir jeweils in einem Anfall von "muss man gelesen haben" gekauft habe und die seit Jahren bei mir verstauben, z.B.:

1. "Ulysses" von James Joyce
2. "Democracy in America" Alexis de Tocqueville
3. Schäikspiehrs gesammelte Werke in einem superfetten, dünnseitigen Ledereinband (ein Alptraum, das Teil überhaupt aus dem Regal zu stemmen)
4. "Krieg und Frieden" v. Tolstoi
5. Goethes gesammelte Gedichte
6. Kafkas "Proceß", "Schloss" und der "Verschollene" in einem Band

Sieht ja supergebildet aus, wie die da so rumstehen, aber ob ich sie je in meinem Leben noch lesen werde...? Oder kann mich jemand bei einem dieser Schinken zum Gegenteil überreden? :nixweiss:

Morgaine
21-10-2003, 22:06
"Contact" von....von....ach, weiß der Deibel.....:nixweiss:

Das find ich einfach dermaßen langweilig......http://www.mainzelahr.de/smile/muede/gaehn.gif



Und die "Ilias Odyssee" von Homer....aber die werd ich noch lesen!

:smoke:



Irgendwann....:schäm:

Flummi
22-10-2003, 09:54
Der Zauberberg von Thomas Mann - viel zu langatmig ! :rolleyes:

Mafalda
22-10-2003, 21:24
Ich habe mindestens 20 ungelesene Bücher im Schrank, wenn nicht noch mehr. Die alle aufzuzählen, wäre wahrlich zu viel. Ich kaufe mir oft Bücher, die ich interessant finde, bin dann aber nicht in der richtigen Stimmung dazu und lege sie erstmal zurück.

Karschtl
29-10-2003, 14:39
Ich bin letztens drauf gekommen, dass ich erst knapp ein Drittel meiner Bücher gelesen hab.
Der Grund: ich kauf mir einfach viel mehr Bücher, als ich auch schaffe zu lesen.
Eines meiner Lieblingshobbies ist es nämlich, in modernen Antiquariaten oder auf Bücherbörsen rumzustöbern. Und nicht selten schleppe ich dann einen Stapel Bücher nach Hause.
Und so hat sich das über Jahre hinweg aufgestaut bei mir.

Ich weiß auch nicht was ich dagegen tun kann, außer mich zu bemühen schnell zu lesen. Aber mein Tag hat auch nur 24h. Und einfach aufhören, Bücher zu kaufen - nein nein, das ist ja wie Entzug!!!

Heute hab ich übrigens auch ein neues Buch gekauft. Wallanders "Die fünfte Frau", für 2,50€. Das ist so ein typischer Fall, wo ich mir denk: 'he, der Wallander ist schon fast ein Klassiker, da sind 2,50 doch gar nichts'. Und so reiht sich dieses Buch nun ein neben seine drei Brüder von Wallander, die ich mir letztes Jahr mal gekauft habe - aber auch noch nicht gelesen.

Boston
29-10-2003, 21:23
[QUOTE]Original geschrieben von Flummi
Der Zauberberg von Thomas Mann - viel zu langatmig ! :rolleyes: [/QUOTE]

Oh Flummi, das ist suuuuhuuuper!!! Auch ziemlich komisch, wenn man nicht nur den Humor von TV-Comedians witzisch findet.


Bei mir steht seit ewig:

Marcel Proust, Eine Liebe von Swann

unberührt auf dem Regal. Habe die Befürchtung, wenns mir gefällt lese ich die ganze Suche nach der verlorenen Zeit.....und soviel Zeit habe ich einfach nicht. :rolleyes:

Augenstern
05-11-2003, 13:37
Mein Regal schmückt auch schon bestimmt über zwei Jahre die (grüne) Trilogie von HdR. Nebenan steht "Der kleine Hobbit", den habe ich auch gelesen, wenn auch mit anfänglichen Überredungskünsten von mir selbst an meiner Person :D .

An HdR habe ich mich dann gerade in der letzten Woche mal versucht und ich kann es einfach nicht: alleine die Einleitung macht mich ganz müde.
Ich weiß nicht, ob es daran liegt, dass ich die Filme bereits gesehen habe oder dass ich noch das Hörspiel als Ausweichmöglichkeit hätte..... :confused:

Außerdem ziert meinen Nachttisch auch noch seit September "American Psycho".
Ich habe, glaube ich, ca. 50 - 80 Seiten gelesen und finde es nur zum gähnen.

Ich komme mir total primitiv und unwissend vor, wenn ich die ganzen Markenbezeichnungen für Anzüge, Parfums und Elektogeräte dort lese, die dort zu hauf vorkommen um das Umfeld der Hauptperson zu beschreiben.

Mir ist, wie ich glaube, auch schon bewußt, warum und wieso das ganze am Anfang so bis ins Detail beschrieben wird (nämlich, dass man hinter der Fassade dieser Person um die es geht, nicht einen so skrupellosen Psychopathen vermutet), aber ich denke nicht, dass ich das Buch irgendwann weiterlesen kann.
Hat vielleicht jemand das Buch gelesen und kann mir sagen, ab welcher Seite es sich lohnt wieder einzusteigen ohne das man etwas gravierendes verpasst hat?

Karschtl
05-11-2003, 14:48
Augenstern,
hast du den Film schon gesehen??

Stiwi
05-11-2003, 20:24
Aaaaaaaaaaaaaaalso. Ich hab da mehrere ungelesene Bücher
-Stephen King's letztes Gefecht - aufgegeben, zu langweilig.
-Heinrich VIII von Margaret George - ebenfalls aufgegeben, zu viel Kriegsgedöns.
-Patricia Shaw - Der Ruf des Regenvogels (Meine Ma meint immer, ich MÜSSE das unbedingt lesen, aber ich will nicht :hammer: )
- Friedbert fängt die Käsediebe von Michael Bond - Meine leicht intelletuell angehauchte Freundin meint, es sei grade angesagt Kinderbücher zu lesen. Hab mich noch nicht rangewagt - ist mir zu anspruchsvoll :D

Augenstern
07-11-2003, 13:38
@Karschtl

American Psycho hab ich noch nicht gesehen (aus Angst :D )
Meinst du, der Film würde mich dazu bewegen können auch noch das Buch zu lesen?

Evana
07-11-2003, 15:11
Bei mir liegen auch viele Bücher rum, die ich nicht gelesen habe.

Ich halte es so: "Jedes Buch hat seine Zeit". Wenn mich ein Buch auf den ersten 50 Seiten nicht packt, dann lege ich es weg und nehme es irgendwann wieder zu Hand. Und meistens lese ich es dann im 2. Anlauf und bin begeistert.

Im Moment liegen u.a. da:
"Ulysses" von James Joyce
"Gelebte Geschichte" von Hillary Rodham Clinton (Habe mich so auf das Buch gefreut und nun mag ich so nichts Amerikanisches lesen.

Manchmal sind es mehr Bücher, die sich da häufnen, manchmal sind es weniger. Und je nachdem habe ich ein grosses schlechtes Gewissen, wenn ich wieder ein neues Buch kaufe......

Louloute
07-11-2003, 15:15
[QUOTE]Original geschrieben von Augenstern
American Psycho hab ich noch nicht gesehen (aus Angst :D )
Meinst du, der Film würde mich dazu bewegen können auch noch das Buch zu lesen? [/QUOTE]
Den Film fand ich ziemlich harmlos im Vergleich zum Buch und vor allem total uninteressant.
Das Buch habe ich nur zu Ende gelesen, weil ich es auf einer Zugreise mitgenommen hatte. Ich hatte also keine andere Wahl, ich mußte es lesen. Sonst hätte ich auch nach 20-30 Seiten aufgegeben. Ich fand den Anfang nämlich fürchterlich langweilig.
Ich habe das Buch gerade nicht zu Hause und kann dir nicht sagen, welche Stellen du überspringen kannst, aber ich würde dir schon empfehlen, weiter zu lesen. Das ist schon eine sehr beklemmende, beeindruckende Atmosphäre. Nach Anfangsschwierigkeiten war ich absolut fasziniert. Es ist ein sehr markantes Buch, auch Jahre danach erinnert man sich daran.
Auch wenn du diesmal aufgibst, behalte das Buch und versuche es in einigen Monaten noch einmal, es lohnt sich! :)

Karschtl
07-11-2003, 17:07
[QUOTE]Original geschrieben von Augenstern
@Karschtl

American Psycho hab ich noch nicht gesehen (aus Angst :D )
Meinst du, der Film würde mich dazu bewegen können auch noch das Buch zu lesen? [/QUOTE]

Ich hab den Film schon gesehen und fand ihn wirklich gut.
Aber - wie ich auch gerade im Thread zu Literaturverfilmungen gepostet habe - finde ich es immer besser, erst den Film zu sehen und dann das Buch zu lesen: auf diese Weise wird man nicht enttäuscht.

Hab mir das Buch vor einer Weile auch mal gekauft, bin aber noch nicht dazu gekommen, es zu lesen. Zumindest bin ich ja jetzt vorgewarnt, dass der Anfang langweilig wird.

amazone
07-11-2003, 19:41
Ich habe das Buch angefangen zu lesen und fand es abartig. Nach 50 Seiten habe ich es angewidert in die Ecke geschmissen.