PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Welches Buch würdet ihr niemals lesen?


Werbung

Seiten : [1] 2

Stiwi
13-11-2003, 08:30
Gibt es Bücher, die ihr freiwillig nicht lesen würdet? Sei es aus Prinzip (Dieter Bohlen) oder weil es zu anstrengend ist (Klassiker, die man eigentlich gelesen haben sollte.. ;) )

Ich werde wohl niemals die Bibel lesen (Habs schon ein paarmal versucht :schäm: )
Und aus Prinzip lese ich die Biographien diverser Möchte-Gerns nicht.
Klassiker sind auch nicht mein Ding, weil ich meistens zum abschalten lese und nicht um mein Hirn zu beschäftigen :nixweiss:

Vampiresa
13-11-2003, 09:22
Ich würde nie, niemals ein Buch lesen, dass nach einem Film geschrieben wurde. Dient das Buch als Filmvorlage gerne, nur her damit. Wäre ja doof HdR :anbet: nur anzuschauen, aber nicht zu lesen. Doch bei einem Film als Vorlage für ein Buch *uaaaaaaaah* das geht gar nicht! :zeter:

[PD]
13-11-2003, 09:25
diese australien-schinken. endlose landschaftsbeschreibungen :gähn:

Daggett
13-11-2003, 10:01
Diese zahllosen Promi- Biographien kämen mir nicht ins Haus. :hammer:
Ausserdem würde ich niemals was von Konsalik oder Pilcher lesen ( :sleep: ).

Und ganz wichtig : nie wieder Potter :mad:

raschni
13-11-2003, 10:12
[QUOTE]Original geschrieben von Daggett

Ausserdem würde ich niemals was von Konsalik oder Pilcher lesen ( :sleep: ).
[/QUOTE]

Weil du die doch auch alle schon kennst :D

Daggett
13-11-2003, 11:23
[QUOTE]Original geschrieben von raschni
Weil du die doch auch alle schon kennst :D [/QUOTE]


Erschreckenderweise ja :hair:

Meine Mutter hat da ganze Regale voll von :ja:
Irgendwann hab´ich aus Langeweile bei meiner Mutter Bücher ausgeliehen angefangen den Schund zu lesen :sleep:
Ich hab´dann zum Glück noch den "Grafen von Monte Christo" zwischen den anderen Klamotten gefunden und der hat mir dann damals den Tag gerettet :D

Aber das du sowas liest war mir irgendwie klar, Frollein :rolleyes:

Stiwi
13-11-2003, 11:35
[QUOTE]Original geschrieben von Daggett

Und ganz wichtig : nie wieder Potter :mad: [/QUOTE]

:kopfkratz

Hab ich was verpasst? Wo kommt der Potter-Hass auf einmal her?
Wenns keiner liest, wer hat dann die Millionen-Exemplare gekauft?

Daggett
13-11-2003, 11:36
Ich hab´nicht mal eins gekauft, geschweige denn Millionen :nein:

Grimson
13-11-2003, 11:37
Ich würde Sophies Welt nicht anpacken...
und diese Groschenromane wo sich die Titel schon anhören wie : Heisse Liebe auf weichem Samt. oder sowas :fürcht:
Biographien mag ich auch nicht....
Pilcher und Konsalik....naja...neeeeeeeeeeee

Stiwi
13-11-2003, 11:38
Gekauft hab ich auch keins. Hab mir das jeweilige Exemplar ausgeliehen, gab ja genug Leute, die H.P. gekauft haben ;)

Damia
13-11-2003, 11:47
Harry Potter, ich bin Totalverweigerer. :D

racine
13-11-2003, 12:11
Jedes Buch, bei dem "Kafka" im Titel, als Autor oder auch nur im Text erwähnt wird.

Daggett
13-11-2003, 12:19
Ach ja, das hier
http://bibli.com/shop/images/1900.jpg
ist auch seeeeehr schlecht :q:

Kaan
13-11-2003, 12:19
Was ne Frage, natürlich:



HARRY POTTER

Stiwi
13-11-2003, 12:36
[QUOTE]Original geschrieben von Daggett
Ach ja, das hier
http://bibli.com/shop/images/1900.jpg
ist auch seeeeehr schlecht :q: [/QUOTE]

Genau genommen ist es Grotten-Scheiße :ja:

Sister
13-11-2003, 12:42
Harry Potter
Die Bibel
Die ganze Dianetik-Scientology-Scheiße
etc.

Papa Schlumpf
13-11-2003, 12:43
[QUOTE]Original geschrieben von Daggett
Ach ja, das hier
http://bibli.com/shop/images/1900.jpg
ist auch seeeeehr schlecht :q: [/QUOTE]

Warum? Die wissenschaftlichen Erklärungen sind doch größtenteils
recht interessant, z.B. die verschiedenen Erfassungswinkel der Augen,
die Unterschiede beim räumlichen Vorstellungsvermögen, etc.

Ich fand das gar nicht so übel.

Stiwi
13-11-2003, 12:56
[QUOTE]Original geschrieben von Papa Schlumpf
Warum? Die wissenschaftlichen Erklärungen sind doch größtenteils
recht interessant, z.B. die verschiedenen Erfassungswinkel der Augen,
die Unterschiede beim räumlichen Vorstellungsvermögen, etc.

Ich fand das gar nicht so übel. [/QUOTE]

Besonders interessant fand ich auch die sich ständig wiederholende These vom Jäger und Sammler und der Frau, die das Feuer hütet (und deshalb keinen so ausgeprägten Orientierungssinn wie der Mann hat).
Dieses Buch besteht nur aus Wiederholungen. :rolleyes:

Das einzig nette darin sind die Hirn-Aufteilungen von Mann und Frau :D

Das Buch gehört hier sowieso nicht rein, da es scheinbar gelesen wurde ;)

Zikade
13-11-2003, 12:59
So viele Harry-Potter-Verweigerer! :freu:


Ich mache immer einen Bogen um Ratgeber a lá Carnegie. Um Diätbücher natürlich auch. :D

Stiwi
13-11-2003, 13:02
[QUOTE]Original geschrieben von Zikade
So viele Harry-Potter-Verweigerer! :freu:


Ich mache immer einen Bogen um Ratgeber a lá Carnegie. Um Diätbücher natürlich auch. :D [/QUOTE]

Oh wo du grade auf Diätbücher kommst:

Ich lese aus Prinzip keine Kochbücher. Obwohl ich ungefähr 30 Stück habe. Das liegt wohl daran, dass ich zum kochen "bekehrt" werden soll :kopfkratz
Immer wieder ein beliebtes Geburtstagsgeschenk für mich. Und so lustig :rolleyes:

Zikade
13-11-2003, 13:09
Was mir auch nicht mehr ins Haus kommt: Lindsay Davis und Donna Leon. Hab mal jeweils eins angefangen, und beide waren so staubtrocken und langweilig, dass ich Hustenreiz gekriegt hab.

Stiwi
13-11-2003, 13:09
[QUOTE]Original geschrieben von Zikade
Was mir auch nicht mehr ins Haus kommt: Lindsay Davis und Donna Leon. Hab mal jeweils eins angefangen, und beide waren so staubtrocken, dass ich Hustenreiz gekriegt hab. [/QUOTE]

Und wie ist das mit Konsalik? :fürcht:

Zikade
13-11-2003, 13:11
Den kenn ich nur vom Flohmarkt. :D

Stiwi
13-11-2003, 13:12
[QUOTE]Original geschrieben von Zikade
Den kenn ich nur vom Flohmarkt. :D [/QUOTE]

:clap: Da gehört er auch hin.

moehrchen
13-11-2003, 13:18
Die Bibel
Konsalik
Pilcher
Groschenromane/Arztromane
Mathebücher :D
Ach, es gibt bestimmt noch mehr :nixweiss:

Morgaine
13-11-2003, 14:03
Hmmm, mal sehen.....


Da wären....Harry Potter.......Harry Potter.....und Harry Potter......:D

Diese KonsalikPilcher-Chose faß ich nich mal mit der Zange an....:fürcht:
Ebensowenig wie die KüblböckBohlenBecker-Mischpoke.

Und Günther Grass.....ich werde nie, nie niemals die Blechtrommel lesen! :ja:

Galle
30-11-2003, 23:01
[QUOTE]Original geschrieben von Morgaine
Hmmm, mal sehen.....


Da wären....Harry Potter.......Harry Potter.....und Harry Potter......:D

Diese KonsalikPilcher-Chose faß ich nich mal mit der Zange an....:fürcht:
Ebensowenig wie die KüblböckBohlenBecker-Mischpoke.

Und Günther Grass.....ich werde nie, nie niemals die Blechtrommel lesen! :ja: [/QUOTE]


Ja, die Blechtrommel und "Mein Kampf".

Justine
01-12-2003, 08:10
Bestseller, bevor sie Taschenbücher werden.

kilkenny
02-12-2003, 01:58
[QUOTE]Original geschrieben von Galle
Ja, die Blechtrommel und "Mein Kampf". [/QUOTE]

Wie man diese beiden Bücher in einen Satz packen kann ... ? Bist du krank, Mann?

trulli
02-12-2003, 06:35
Kann man "Mein Kampf" überhaupt als Literatur bezeichnen?

herrlehmann
02-12-2003, 16:31
[QUOTE]Original geschrieben von trulli
Kann man "Mein Kampf" überhaupt als Literatur bezeichnen? [/QUOTE]

Die Definition von 'Literatur' dürfte auch uns einige Schwierigkeiten bereiten, zumal es in der Eingangsfrage darum ging, welches Buch (es ging also nicht nur um Literatur ;)) wir nie lesen würden. Ganz abgesehen davon, dass ich derartige Festlegungen etwas schwierig finde (absolutes Lieblingsbuch, absolutes Nie-Gelesenes-Buch u.ä.), ist es aber recht putzig, dass derart konträr gestrickte Urheber nebeneinander gestellt werden. Eigentlich sollte 'Mein Kampf' zur Pflichtlektüre werden - ebenso wie 'Nichts als die Wahrheit' übrigens -, damit jeder sieht, wie unterschiedlich die Methoden sein können, die Menschheit zu verdummen :teufel:

Galle
03-12-2003, 01:19
[QUOTE]Original geschrieben von ada
Wie man diese beiden Bücher in einen Satz packen kann ... ? Bist du krank, Mann? [/QUOTE]

Nö, mir geht's gut und selber?

Daß man diese beiden Bücher in einen Satz packen kann, das siehst du doch. :D

Witwe Bolte
04-12-2003, 10:59
Finnegan's Wake, Wälzer von Flaubert, Zola etc., Mein Kampf, Scientology-Scheiß und Liebesromane.

Wahnfried
04-12-2003, 14:33
Sämtliche Frauenliteratur:D

Wishmaster
04-12-2003, 19:06
Die Wallander-Romane von Henning Mankell.
Von so was wird man nur depressiv...

Außerdem alle Promi-Biographien, Liebes-Schnulzen und amerikanischen Militär-Romane

Magnet
05-12-2003, 15:48
Alles von Scholl-Latour und seinen Freunden.

Oder auch diese sog. Tatsachen- bzw. Erfahrungsberichte im Stil von "Ich wurde in einen Harem verschleppt"... "Ich war mit einem Massai verheiratet"

Und natürlich mein ganz persönlicher Favorit "Nicht ohne meine Tochter"

herrlehmann
05-12-2003, 16:14
[QUOTE]Original geschrieben von Magnet
Alles von Scholl-Latour und seinen Freunden.

Oder auch diese sog. Tatsachen- bzw. Erfahrungsberichte im Stil von "Ich wurde in einen Harem verschleppt"... "Ich war mit einem Massai verheiratet"

Und natürlich mein ganz persönlicher Favorit "Nicht ohne meine Tochter" [/QUOTE]

:clap:

Blauschimmel
06-12-2003, 21:01
[QUOTE]Original geschrieben von Wahnfried
Sämtliche Frauenliteratur:D [/QUOTE]

... und Zeug von Benjamin Lebert und "deutsche Pop-Literatur" :fürcht:

Jens
09-12-2003, 20:06
Keine Biographien wie Dieter Bohlen, Boris Becker, Danilel Kübelböck, Stefan Effenbeck und wie die anderen alle heißen.

Aber: Harry Potter, Stephen King, Dean Koontz und alles in der Art. Dann werde ich demnächst mit den Klaasikern der Moderne anfangen wie Dürrematt, sowie die Origianlausgaben von Robinson Cruso und Gullivers Reisen, was beide KEINE Kinderbüchersind, sondern satirisch die damalige Zeit wiedergeben. Was noch zu empfehlen ist wäre "Die Nebel von Avalon".

Jens

Keiner
19-12-2003, 01:01
Dies Buch würde ich nicht lesen, aber anderen empfehlen :D

http://images-eu.amazon.com/images/P/3451266296.03.LZZZZZZZ.jpg

Kurzbeschreibung
Viele fühlen sich in ihrem Alltag anderen Menschen ausgeliefert, als Opfer von deren Handeln und deren Willkür. Die Psychotherapeutin Verena Kast beschreibt, wie es überhaupt zu solch einer Situation kommen kann und was dahinter steckt. Sie erläutert, welche Rolle der "Täter" und welche das "Opfer" dabei spielt, und zeigt, daß es möglich ist, mit einem gesunden Selbstwertgefühl solch erstarrte Positionen zu durchbrechen und das eigene Leben wirklich zu leben.

reddevil
19-12-2003, 12:56
100 Jahre FC Bayern.... :D

Duese
24-12-2003, 23:05
[QUOTE]Original geschrieben von Justine
Bestseller, bevor sie Taschenbücher werden. [/QUOTE]

:d:

Jasy
27-12-2003, 15:31
Ich gehöre den Harry Potter-Verweigerern an. Ich habe noch nie ein Potter-Buch in der Hand gehabt und bin stolz drauf :ja:

Diese Australien-Schinken oder Konsalik les ich manchmal bei meiner Mum, wenn ich mal wieder zu Besuch bin und meine eigenen Bücher zu Hause vergessen habe. Meist hab ich aber den Anfang des Buches bereits wieder vergessen, wenn ich es zu Ende gelesen habe :rolleyes:

Justine
29-12-2003, 17:14
[QUOTE]Original geschrieben von Zikade
Was mir auch nicht mehr ins Haus kommt: Lindsay Davis und Donna Leon. Hab mal jeweils eins angefangen, und beide waren so staubtrocken und langweilig, dass ich Hustenreiz gekriegt hab. [/QUOTE]

Ging mir mit derLeon genauso. Und im Augenblickmit Jacques Berndorff,dem hochgelobten. (mann, washaben die in diesem Internetcafé für eineausgeklapperteTastatur, Leerzeichengeht nurmanchmal :zeter: )

Auf keinen Fall werde ich lesen oder verschenken Bobbeles "Verweile doch..." :(

Justine
29-12-2003, 17:18
[QUOTE]Original geschrieben von Jens
Keine Biographien wie Dieter Bohlen, Boris Becker, Danilel Kübelböck, Stefan Effenbeck und wie die anderen alle heißen.

Aber: Harry Potter, Stephen King, Dean Koontz und alles in der Art. Dann werde ich demnächst mit den Klaasikern der Moderne anfangen wie Dürrematt, sowie die Origianlausgaben von Robinson Cruso und Gullivers Reisen, was beide KEINE Kinderbüchersind, sondern satirisch die damalige Zeit wiedergeben. Was noch zu empfehlen ist wäre "Die Nebel von Avalon".

Jens [/QUOTE]

Die "Nebel"habe ichnicht fertig gelesen, King 5x verschlungen, dann hatte ich das Strickmuster durchschaut, sind aber klasse und empfehlenswert,als erstes z.B. "Brennen soll Salem".
Swift ist große Satire, sollte man kennen!
Dürrenmatt am besten die Originalhörspielfassung von "Biedermann und die Brandstifter", dann den "Besuch der alten Dame".
:wink:

LadyLunatic
15-01-2004, 20:50
Aus der Schulzeit verhasst: KAFKA...nie wieder!!! Auch nicht zu empfehlen: Sofies Welt, ich hab die ersten 15 Seiten jetzt bestimmt 4 mal gelesen und bin trotzdem nie weiter gekommen. Weitere Autoren, auf die ich verzichten kann: Hohlbein, Pratchett, Pilcher oder Konsalik.

Stiwi
16-01-2004, 09:55
Pratchett kenn ich nicht, aber sonst schließ ich mich dem an. Und mach noch den King dahinter ;)

Daggett
16-01-2004, 10:30
[QUOTE]Original geschrieben von LadyLunatic
Aus der Schulzeit verhasst: KAFKA...nie wieder!!! Auch nicht zu empfehlen: Sofies Welt, ich hab die ersten 15 Seiten jetzt bestimmt 4 mal gelesen und bin trotzdem nie weiter gekommen. Weitere Autoren, auf die ich verzichten kann: Hohlbein, Pratchett, Pilcher oder Konsalik. [/QUOTE]


Auf Pratchett verzichten :eek:
Never!! :nein::nein::nein:



@ Stiwi :hair::ko:

Lysator
16-01-2004, 14:14
Harry Potter

Lark
16-01-2004, 20:16
[QUOTE]Original geschrieben von Daggett
Ach ja, das hier
http://bibli.com/shop/images/1900.jpg
ist auch seeeeehr schlecht :q: [/QUOTE]
*fuh* jetzt bin ich richtig froh, dass andere das auch so sehen. :suspekt:

Maggretsche
16-01-2004, 20:26
[QUOTE]Original geschrieben von LadyLunatic
Sofies Welt, ich hab die ersten 15 Seiten jetzt bestimmt 4 mal gelesen und bin trotzdem nie weiter gekommen. [/QUOTE]


geht mir ganz genau so.
bzw. ging - jetzt probier' ich es nicht wieder.
naja, wenigstens sieht das buch ganz hübsch im bücherregal aus :rolleyes:

Montecore
21-01-2004, 14:58
Was ich auf gar keinen Fall mehr lesen werde sind die Neuerscheinungen von John Grisham, nachdem ich für das gleiche Buch 3 x bezahlt habe, da nur die Namen und der Hintergrund geändert wurde bin ich zum Grisham Verweigerer geworden. ;)

trine03
22-01-2004, 10:35
Ich werde wohl nie einen dieser Pilcher Romane anrühren.

Zu den Potter-Verweigerern habe ich auch mal gehört...schon allein, weil es alle gelesen haben. Zum Glück hat es mich dann doch einmal überkommen und ich bin ganz froh drüber.

Adeyaka
23-01-2004, 17:49
[QUOTE]Original geschrieben von trine03
Zu den Potter-Verweigerern habe ich auch mal gehört...schon allein, weil es alle gelesen haben. Zum Glück hat es mich dann doch einmal überkommen und ich bin ganz froh drüber. [/QUOTE]
Dem kann ich mich nur anschließen. Harry Potter war für mich so eine Riesen-Rummel-um-nichts-Scheiße, bis mir dann ausgerechnet der Mensch, dem ich was Büchergeschmack betrifft am meisten vertraue, ein Exemplar in die Hand drückte und seitdem bin ich süchtig. Hab mir den 5. Band auf Englisch und auf Deutsch gekauft und werd mir auch das Hörbuch holen. :anbet: :vogel:
Auch wenn ich grundsätzlich ein absoluter Kommerz-Verweigerer bin (*hüstel* und auch wenn ich DSDS gucke, ich würd mir niemals eine CD davon kaufen! :D), denke ich, dass jeder der HP nicht kennt etwas wundervolles verpasst hat. :)

marsi
23-01-2004, 17:51
Das Schweigen der Lämmer.

Daggett
23-01-2004, 17:57
[QUOTE]Original geschrieben von trine03
Ich werde wohl nie einen dieser Pilcher Romane anrühren.

Zu den Potter-Verweigerern habe ich auch mal gehört...schon allein, weil es alle gelesen haben. Zum Glück hat es mich dann doch einmal überkommen und ich bin ganz froh drüber. [/QUOTE]



Ich war früher Potter-Skeptiker, bis ich das erste Buch damals gelesen hab.

Seitdem bin ich Totalverweigerer :q:


:D

Adeyaka
23-01-2004, 18:10
[QUOTE]Original geschrieben von Daggett
Ich war früher Potter-Skeptiker, bis ich das erste Buch damals gelesen hab.

Seitdem bin ich Totalverweigerer :q:


:D [/QUOTE]
Na gut... Die Ausrede lass ich gelten.
Obwohl... Der 1. Band ist noch der Schlechteste... Vielleicht solltest du dich doch noch mal an den 2. heranwagen. :engel:

Öhm... Vergessen wir das... Ich glaub wenn Harry-Potter-Leser ne Sekte wären, dann wäre ich Ehrenmitglied, wegen dem stetigen Versuch Unwillige zu bekehren. :suspekt: :D

Memo
25-01-2004, 16:56
Was habt ihr gegen die Potterbücher, vor allem wenn ihr sie noch nie gelesen habt?
Man muss sie ja nicht gleich alle in allen Sprachen + Hörbuch kaufen, aber ich denke schon, wer sich gar nichts davon angeguckt hat, hat was verpasst!

Wenn man wie Daggett sagt: 1. Buch fand ich scheisse, les ich die nächsten sicher nicht mehr, dann ist das klar. Geschmäcker sind verschieden. Aber etwas zu verdammen, was man nie angeguckt hat?

Anders natürlich bei Promi-Biographien, da brauch man nicht reingucken um zu wissen, dass die Kacke sind.

Latraviata
27-01-2004, 17:42
Vor gar nicht so langer Zeit habe ich mich auch noch nicht für H. P. interessiert, mir war der Rummel darum einfach zu groß.
Inzwischen habe ich aber bereits den dritten Band durchgelesen und finde die Geschichten eigentlich ganz spannend und gut geschrieben. Irgendwie würde ich diese Bücher zur neuen Märchen-Litaratur zählen - falls es sowas überhaupt gibt. Außerdem muss man ja auch mitreden können, ich kann nichts ablehnen, was ich gar nicht kenne.
Das Gute daran ist, dass durch die Potte-Welle wieder Kinder und Jugendliche ans Lesen kommen, die sonst Total-Verweigerer sind.

Claude
29-01-2004, 15:41
Was ich nicht lesen werden

- Der süße Duft des Todes
- Lord Byrons Schatten
- Passionsfrucht

Pennywise
31-01-2004, 14:58
Ich war auch bis vor ´nem halben Jahr Potter-Verweigerer. Mittlerweile hab ich mich einigermaßen bekehren lassen: Ich hab die ersten vier Teile als Hörbuch und fand sie sehr unterhaltsam. Allerdings nicht so unterhaltsam, dass ich dafür bezahlt hätte (hüstel ;) ) oder die Bücher selbst lesen würde. So ganz kann ich den Hype nämlich immer noch nicht verstehen - ist doch nur ein nettes Jugendbuch, aber sicher nicht mehr.

parapluie
31-01-2004, 18:22
Bin auch Potter-Total-Verweigerer. Phantasiegeschichten kann ich eh nix abgewinnen, so dass ich auch noch nie eine Seite im Herr der Ringe gelesen hab, obwohl mir schon mindestens 20 Leute versichert haben, wie spannend, usw. das sein soll.

Irgendwann hab ich mir allerdings mal gedacht, dass irgendwas ja am Potter dran sein muss, dass fast alle verrückt danach sind.
Also hab ich mir mal die DVD des ersten Films besorgt. Ich bin beinah verrückt geworden und fands ungemein langweilig. Dieser Film hat mich dazu gebracht, dass ich niemals ein Potter-Buch lesen werde.:nixweiss: :nein:

raschni
31-01-2004, 23:25
[QUOTE]Original geschrieben von Mainzelpeggy
geht mir ganz genau so.
bzw. ging - jetzt probier' ich es nicht wieder.
naja, wenigstens sieht das buch ganz hübsch im bücherregal aus :rolleyes: [/QUOTE]

Das Buch ist nur für Leute geeignet, die einen Zugang zu philosophischen Theorien suchen und die grundlegenden Sachen nicht im Original lesen wollen, sondern verständliche Beschreibungen möchten.

Ich habe viele philosophische Texte im Original gelesen und kann durchaus nachvollziehen, dass man sich nach nem bischen was verständlicherem sehnt, besonders, wenn sich ein Satz mal eben über 30 Zeilen erstreckt :D

Bela Lugosi
02-02-2004, 11:14
[QUOTE]Original geschrieben von Claude
Was ich nicht lesen werden

- Der süße Duft des Todes
- Lord Byrons Schatten
- Passionsfrucht [/QUOTE]


:rotfl:

Evana
02-02-2004, 12:44
[QUOTE]Original geschrieben von Daggett
[B]Auf Pratchett verzichten :eek:
Never!! :nein::nein::nein:

Das unterschreib ich! :d:

Konsalik würde ich heute auch nicht mehr lesen. Aber als Jugendliche hatte ich nur auf diese Dinger Zugriff, meine Mutter füllte ihre Bücherregale damit. Sie war in so einem Klub und bekam das Zeugs immer zugeschickt. Und Mave Binchy (oder so?!) finde ich auch ganz übel!

Stiwi
02-02-2004, 15:05
Herr der Ringe würde ich auch nicht lesen. Kann mit dem Genre nichts anfangen, ist mir zu langweilig.

Kosel
02-02-2004, 15:18
[QUOTE]Original geschrieben von Wishmaster
...und amerikanischen Militär-Romane [/QUOTE]

Die finde ich unverzichtbar. Da wird beschrieben, wie die Welt heute aussehen würde, wenn das amerikanische Militär sein Handwerk verstehen würde.

Latraviata
02-02-2004, 15:44
Im Alter zwischen 14 und 15 haben wir uns damals in der Schule diese "Groschenromane" reingezogen (untereinander ausgetausch usw.). Wenn ich daran denke kann ich gar nicht mehr verstehen, dass man sowas mal für lesenswert hilt, einfach gräßlich. Ich glaube, dies würde ich nicht mal mehr lesen, wenn ich auf einer einsamen Insel festsitze.

Ash
02-02-2004, 16:05
Das kenn ich, jede Woche "Mitternachtsroman", "John Sinclair" und "Vampira".
Letzteres hat sich zum Glück nach Einstellung der Heftchen zu einer wirklich guten Buchreihe gemausert, aber die anderen beiden würde ich auch nicht mehr lesen :nein:

Bela Lugosi
05-02-2004, 10:46
Harry Potter

Ich habe es ehrlich versucht, als mir der erste Band geschenkt wurde.
Ich bin aber nicht über die ersten 50 Seiten hinausgekommen - ein kinderbuch.

Maddy
08-04-2004, 17:43
[QUOTE=Carol]Irgendwann hab ich mir allerdings mal gedacht, dass irgendwas ja am Potter dran sein muss, dass fast alle verrückt danach sind.
Also hab ich mir mal die DVD des ersten Films besorgt. Ich bin beinah verrückt geworden und fands ungemein langweilig. Dieser Film hat mich dazu gebracht, dass ich niemals ein Potter-Buch lesen werde.:nixweiss: :nein:[/QUOTE]

Die Filme sind auch nicht zu empfehlen! Man sollte sie nur sehen, um gleich mit dem dritten Buch beim Lesen einzusteigen, denn die ersten beiden Bände sind wirklich Kinderbuch.
Teil 3 und 4 sind sehr gut und Band 5 würd ich nie jemandem unter 12 in die Hand geben!

OneMore
08-04-2004, 18:05
Hoch intelektuelle Bücher, bei denen man denken muss. :D

Aline
08-04-2004, 21:06
[QUOTE=Memo]Aber etwas zu verdammen, was man nie angeguckt hat?[/QUOTE]

Das ist in. Herdentrieb und so, ne? :)

Zum Thema: Ich kann Kafka nicht ertragen, und bei Michael Moore tu ich mich auch schwer. Die ersten Seiten (M. Moore) finde ich meistens noch unterhaltsam und interessant, aber dann wiederholt sich alles nur noch.

superstorm
08-04-2004, 21:45
Auf keinen Fall Bücher aus dem Bereich Science Fiction und Fantasy. Vor allem diese Bücher, die gerne von Pseudo-Individualisten gelesen werden (Pratchett, StarTrek-Romane, Wolfgang Hohlbein, ...) - und die in Wirklichkeit jeder echte Nerd mit Physik-Leistungskurs und Überbiss gelesen hat.

Auch mies: Diese ganze Literatur für frustierte Hausfrauen von Gaby Hauptmann, Hera Lind etc.

80% sind jetzt gegen mich...Achtung, gleich sind es 100% :freu: : Die Biographie von Dieter Bohlen ist extrem unterhaltsam geschrieben und nimmt m.E. eine Sonderstellung in den Star-Biographien ein. Zudem: Er hat es ja nicht selbst geschrieben, sonder Katja Kessler.

superstorm :undwech:

Lysator
08-04-2004, 23:04
Auf keinen Fall nochmal ein Buch von Michael Moore.

diso
15-04-2004, 12:41
Nie lesen werde ich:

Biographien von Promis (hab bei Bohlens 2tem Buch mal ein paar Seiten in ner PDF gelesen und finds einfach nur peinlich und kindisch).

Zu allem anderen sag ich nicht nein.

Limborg
17-04-2004, 09:31
Wie schon so viele hier: Harry Potter und Biographien von Möchtegernwichtigbinpromis.

Achja Harry Potter hät ich fast vergessen.

James Quirk
19-04-2004, 21:34
Ein weiteres Buch von Dan Brown...

feli
20-04-2004, 01:50
[QUOTE=superstorm]... Die Biographie von Dieter Bohlen ist extrem unterhaltsam geschrieben und nimmt m.E. eine Sonderstellung in den Star-Biographien ein...[/QUOTE]

Sieh da, sieh da: ein Pseudo-Individualist... ! :D


Pratchett würde ich niemals mit Hohlbein auf eine Stufe stellen!
Bei Hauptmann/Lind usw. geb' ich Dir unbedingt recht. (Zu erwähnen sind hier noch Ildiko von Kürthy und Amelie Fried! ):kater:

Keiner
20-04-2004, 02:00
http://images-eu.amazon.com/images/P/393024313X.03.LZZZZZZZ

Wieder so ein Mode-Blödsinn.

Sungawakan
20-04-2004, 07:16
"Das Kapital" von Karl Marx.

Callas
20-04-2004, 10:57
@Sungawakan: Warum nicht?

Stiwi
22-04-2004, 12:04
[QUOTE=feli]Sieh da, sieh da: ein Pseudo-Individualist... ! :D


Pratchett würde ich niemals mit Hohlbein auf eine Stufe stellen!
Bei Hauptmann/Lind usw. geb' ich Dir unbedingt recht. (Zu erwähnen sind hier noch Ildiko von Kürthy und Amelie Fried! ):kater:[/QUOTE]:schäm: Ich find Ildiko v. Kürthy lustig :nixweiss: Würde ich nie mit Lind/Hauptmann auf eine Stufe stellen.

edit: war mit den Gadanken woanders :schäm:

James Quirk
22-04-2004, 16:48
überflüssige Ratgeber würde ich übrigens auch nicht lesen ;)

schpocki
22-04-2004, 21:23
boah die ganzen scheiß biographien von den "stars" die les ich NIIIIEMALS :D

aber harry potter les ich und ich liiiiebe es :love:

guinan
24-04-2004, 00:51
pratchett vertrag ich höchstens in homöopathischen dosen, genau wie douglas adams - ich habs ehrlich versucht...
und ich werde wohl niemals prousts recherche (ganz) lesen. Vielleicht raffe ich mich ja mal zur Hörbuchfassung auf
schlimmstes leseerlebnis: "feuer und stein" , übelster Historienkitsch im alten Schottland. da krieg ich pickel.... eigentlich gehören diese ganzen schlecht recherchierten und lahm geschriebenen (angeblich "opulenten") Historienschmonzetten hier auf die liste :hammer:

Cagney
24-04-2004, 15:47
Nun, ich möchte nichts mehr von Wolf Haas lesen - das gscheate wienerische war furchtbar zu lesen!

Und von Ake Edwardson (oder so) würd ich auch nichts mehr unbedingt lesen wollen!

@schpoki also ich lieb HP auch!!!

estrella
24-04-2004, 15:53
Ich würde nicht die Biographie von Bohlen, Naddel und Co. lesen...

Das ist für mich nur Horror!!!

M.A.T.
26-04-2004, 01:44
Ich verstehe nicht, wqarum es hier so viele HP Verweigerer gibt???Was ist der Grund?

James Quirk
26-04-2004, 02:00
naja, HP ist kinderkagge, darum ;)

M.A.T.
26-04-2004, 02:07
[QUOTE=James Quirk]naja, HP ist kinderkagge, darum ;)[/QUOTE]


Naja, man sollte erstmal ein Buch lesen und dann kann man Urteilen...es gibt einfach Bücher die sollte man gelesen haben...Also ich kannte viele verweigerer, die jetzt sabbernd an den Büchern hängen... :nixweiss:

mojito
26-04-2004, 02:10
es gibt ein Buch, von dem ich soviel schlechtes gelesen habe, auch Auszüge wurden mit rezensiert, so dass ich es auf keinen Fall lesen werde: Endstufe von Thor Kunkel. :eek:

Bei einigen Passagen bekommt man das kalte Kotzen - na gut, vielleicht stöbere ich mal in meinem Lieblingsbuchladen in München rein, nur so, denn ich bin manchmal morbide drauf. :D

James Quirk
26-04-2004, 02:12
[QUOTE=Mat1904]Naja, man sollte erstmal ein Buch lesen und dann kann man Urteilen...es gibt einfach Bücher die sollte man gelesen haben...Also ich kannte viele verweigerer, die jetzt sabbernd an den Büchern hängen... :nixweiss:[/QUOTE]

Sicher gibt es Bücher, die man gelesen haben sollte, aber HP gehört nicht dazu ;). Ich will aber niemandem seinen Spaß verderben, wem's gefällt, der soll's halt lesen. Ach ja, ich habe übrigens ein HP Buch teilweise gelesen...

M.A.T.
26-04-2004, 02:22
[QUOTE=James Quirk]Sicher gibt es Bücher, die man gelesen haben sollte, aber HP gehört nicht dazu ;). Ich will aber niemandem seinen Spaß verderben, wem's gefällt, der soll's halt lesen. Ach ja, ich habe übrigens ein HP Buch teilweise gelesen...[/QUOTE]

Dann sage ich ja auch nichts...wems nicht gefällt...aber was ich nicht kenne, kann ich auch nicht verurteilen!

schpocki
29-04-2004, 23:36
es gibt ja auch voll viele die HP aus prinzip nicht lesen nur weil es so gehyped wird *kopfschüttel*


ich les doch ein buch nicht nur weil es mainstream is oder nicht...

mir gefällt halt HP total gut und deswegen freu ich mich schon auf das nächste buch :love:

Nianare
29-04-2004, 23:52
Es ist ja auch nicht wirklich ein großer Unterschied ob man sagt "Ich lese dieses Buch, weil es so beworben wird." oder ob man sagt "Ich lese dieses Buch nicht, weil es so beworben wird."

Die gleiche Reaktion, lediglich unter verschiedenen Vorzeichen. :rolleyes:
Von wegen intellektuell unabhängig...

Blaubeerkuchen
06-05-2004, 11:10
Sorry, bin jetzt zu faul zum richtigen zitieren...
Weiter vorne schrieb jmd, dass er nie Gustave Flaubert-Schinken lesen würde.
Großer Fehler! Habe Madame Bovary verschlungen. Tolles Buch.
Was ich nie lesen würde:
Fantasy-Shit.
Habe Herr der Ringe meinem Freund zuliebe gelesen und mich so durchgequält. Mit viel gutem Willen ging es noch.
Aber diese ganzen anderen Fantasy-Bücher... mit diesen kitschigen Drachen vorne drauf und den kruden Storys drin... No thank you.
Was ich auch nie (wieder) lesen würde, sind Frauenromane (H. Lind und co). Ich weiß nicht, was mich früher für ein Teufel geritten hat, aber so mit 14 hab ich die Dinger verschlungen. Genau wie Bodyguard -das Buch zum Film... :maso:

Nerris
08-05-2004, 18:01
Naja,HP mag ich auch nicht so,aber Herr der Ringe!Bitte!Das ist ein Meisterwerk! :anbet:
Ein Buch,was ich nie (wieder...) lesen würde ist Sophies Welt...Da lese ich echt lieber die Originaltexte von Platon usw. als sowas!Ich hab ca. 40 Seiten vor Ende aufgehört...Das sagt wohl alles...Ich stehe überhaupt nicht auf so morbide Psychothriller,alla Knochenbrecher etc.,ich finds scheußlich,es zieht mich runter,die Welt ist doch schon schlecht genug... :nein:
So,und nun steinigt mich:"Bestellung beim Universum" von Bärbel Mohr ist echt ganz gut :floet: und ich gebs zu,bin Barbara Wood-Leser,ich LIEBE Australien-/Afrika-schmonzetten... :maso:

Louloute
09-05-2004, 11:38
[QUOTE=Blaubeerkuchen]Weiter vorne schrieb jmd, dass er nie Gustave Flaubert-Schinken lesen würde.
Großer Fehler! Habe Madame Bovary verschlungen. Tolles Buch.[/QUOTE]Genau, der Satz war mir auch aufgefallen. "Madame Bovary" ist für mich auf keinen Fall ein "Schinken", es ist nicht besonders lang, liest sich wunderbar und ist ein sehr schöner Roman. Andere Bücher von Flaubert wie "Salambô" sind bei weitem nicht so gelungen, aber sie sind auch nicht sehr bekannt und ich gehe davon aus, dass sie hier nicht gemeint waren. Es wäre schade, "Madame Bovary" zu boykottieren. Vielleicht liegt hier eine Verwechslung mit Balzac vor? Balzacs Stil ist in der Tat sehr zäh und nicht jedermanns Geschmack. :crap:

Es gibt eine ganze Menge Bücher, die ich nicht lesen will. Gedichte. Theaterstücke. Autobiographien von Nadel & Co. Experimentale Sachen. Bücher mit vielen Stellen im Dialekt (Wolf Haas fand ich auch fürchterlich :D). Bücher von Politikern. Wahnsinnig gut dokumentierte, 600seitige Biographien über irgendwelche mir unbekannte Könige. Ratgeber mit Titeln wie "Lebe deine Stärken aus!". Fantasy-Bücher. Groschenhefte. usw. usf. Es wäre einfacher, die Bücher aufzuzählen, die ich lesen will.
Ich gehöre zu den HP-Verweigerern, aber ich muß sagen, dass ich lieber HP lesen würde als die Sachen, die ich gerade aufgezählt habe. Die würde ich nicht mal während eines Krankenhaus-Aufenthaltes lesen. Harry Potter schon.

Naddl-Fan
27-05-2004, 15:43
Wer Harry Potter als "Kinderkacke" bezeichnet, hat wohl noch nie eines der Bücher komplett gelesen... Klar ist es vielleicht nicht jedermanns Fall, ich steh z.B. nicht auf S. King, und doch ist er einer der erfolgreichsten Autoren, aber etwas einfach zu verurteilen ist eher "kinderkacke" als jedes noch so schlechte Buch, sorry.

Was ich persönlich nie lesen werde ist a) die Bibel b) die Biographie von Daniel Küblböck c) die Biographie von Dieter Bohlen (eigentlich überhaupt alle Biographien) und King-Romane sind wie gesagt auch nicht mein Fall.