PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Deutsche Filmklassiker auf DVD


Werbung
';
'

Apollo
05-03-2004, 22:29
So nach und nach kommen schöne Filmeditionen deutscher Filmklassiker auf DVD heraus. Eines der Highlights bis jetzt:

Der Blaue Engel, von Josef von Sternberg mit Marlene Dietrich, Emil Jannings und Hans Albers. Einer der ersten deutschen Tonfilme aus dem Jahr 1930, der Marlene Dietrich mit einem Schlag zum Weltstar machte.
In der Verfilmung des Romans "Professor Unrat" von Heinrich Mann begnet der verklemmte Professor Immanuel Rath in einem spießigen Kleinstadtmilieu der lasziven, schnoddrigen Nachtclubsängerin Lola Lola und verfällt ihr, bis er schließlich zugrundegeht.

Die Doppel-DVD ist erstklassig ausgestattet, auf der ersten DVD ist der Film in der deutschen Version, die legendären Probeaufnahmen von Marlene Dietrich am Klavier, Filmtrailer, ein Audiokommentar des Filmhistorikers Werner Sudendorf und ein Vergleich der deutschen und englischen Version. Die englische Version des Filmes (auf der zweiten DVD) wurde zeitgleich mit den selben Schauspielern gedreht, synchronisiert wurde damals noch nicht. Unfreiwillig komisch vor allem Emil Jannings, der wie die meisten anderen Schauspieler den englischen Text ablesen mußte.

http://images-eu.amazon.com/images/P/B00005Q7JN.03.LZZZZZZZ.jpg

Amazon (http://www.amazon.de/exec/obidos/ASIN/B00005Q7JN/qid=1078521512/sr=2-13/ref=sr_aps_prod_13_5/028-6197132-2674138)
Zu erwerben z.B. über den Amazon-Link im Seitenmenü für derzeit 27,99, ich habe sie vor einiger Zeit bei Amazon für 20 Euro bekommen.

To be continued. :)

Ekki1701
06-03-2004, 00:31
Sehr zu empfehlen ist auch der Restaurierte Fritz Lang Klassiker M

Eiszeit
06-03-2004, 01:30
[QUOTE=Ekki1701]Sehr zu empfehlen ist auch der Restaurierte Fritz Lang Klassiker M[/QUOTE]

Weißt du zufällig, ob das die Version ist, die vor ca. 1 1/2 Jahren auf arte lief?

Apollo
06-03-2004, 09:19
[QUOTE=Eiszeit]Weißt du zufällig, ob das die Version ist, die vor ca. 1 1/2 Jahren auf arte lief?[/QUOTE]
Laut Amazon ja:

[QUOTE] Zum ersten Mal ist der vielleicht beste deutsche Film überhaupt in völlig neu restaurierter Tonfassung erhältlich. Zudem wurde die historische Langfassung, die auf der Berlinale 2001 vorgeführt wurde, erstmals für DVD aufbereitet. Außerdem enthält die DVD 20 Minuten Bonusmaterial mit historischen Dokumenten und Biografien von Cast und Crew.
[/QUOTE]Amazon (http://www.amazon.de/exec/obidos/tg/stores/detail/-/dvd-de/B00006JKUS/reviews/ref=cm_rev_more_2/028-8723792-5462931)

Die DVD steht auch auf meiner Wunschliste. :D

sylvia-scarlett
06-03-2004, 16:01
Wäre schön, wenn zur Abwechslung auch mal seltene Filme wie der futuristische Lang-Klassiker "Frau im Mond" oder generell seltene deutsche Streifen aus der Zeit der Weimarer Republik auf DVD erscheinen würden.
Die Filme vor 1933 werden meiner Meinung nach zu stiefmütterlich von der Industrie behandelt.
Übrigens, heute um 20.15 Uhr strahlt der RBB den Film "Berlin Alexanderplatz" von 1931 mit Heinrich George aus.
Nicht nur filmhistorisch sehr empfehlenswert!

Ekki1701
06-03-2004, 19:07
Wenn du suchst findest du sie aber.. mein Tip dafür: die Kreis und Landesbildstellen.. da findet man manchmal echte schätzchen.. und mit ein paar beziehungen.....

Das Kabinett des Dr. Caligari könnten sie auch mal wieder bringen, oder den Golem

Apollo
10-03-2004, 09:28
[QUOTE=sylvia-scarlett]..
Übrigens, heute um 20.15 Uhr strahlt der RBB den Film "Berlin Alexanderplatz" von 1931 mit Heinrich George aus.
Nicht nur filmhistorisch sehr empfehlenswert![/QUOTE]
Den fand ich übrigens hochinteressant. Ich hatte zwar oft Mühe, den Ton zu verstehen, aber das Bild von Deutschland Anfang der dreißiger Jahre war faszinierend. Heinrich George als Franz Biberkopf war beeindruckend, und die Spiele mit Licht und Schatten ergeben tolle Bilder. Und die Stilmittel des damaligen Films wirken heute noch.

Wenn der Film wieder im TV kommt, nicht verpassen!

Saruman
10-03-2004, 12:01
Also welcher Film auf keinem Fall fehlen darf ist:

Es geschah am hellichten Tag :anbet: :anbet:

Einfach zeitlos+immer noch aktuell.Und Gert Fröbe einfach so fantastisch-hat mir in meiner

Kindheit echt Angst gemacht-als ich den Film zum ersten Mal sah :floet:

sylvia-scarlett
10-03-2004, 13:54
[QUOTE=Apollo]Den fand ich übrigens hochinteressant. Ich hatte zwar oft Mühe, den Ton zu verstehen, aber das Bild von Deutschland Anfang der dreißiger Jahre war faszinierend. Heinrich George als Franz Biberkopf war beeindruckend, und die Spiele mit Licht und Schatten ergeben tolle Bilder. Und die Stilmittel des damaligen Films wirken heute noch.

Wenn der Film wieder im TV kommt, nicht verpassen![/QUOTE]

Fast alle Filme aus der Zeit der Weimarer Republik wirken erstaunlich modern und
"erwachsen".Ich hoffe sehr, dass irgendwann einmal das Original von "Mädchen in Uniform" von 1931 im Fernsehen ausgestrahlt wird.Bislang hatten ja nur Abonnenten von PREMIERE das Vergnügen!
Zuletzt noch ein weiterer TV-Tipp:

Kommenden Sonntag läuft in BR3 eine neue Dokumentation über Kurt Gerron.
Vielen kennen diesen vielseitigen Künstler ja nur noch (wenn überhaupt) als ein besonders tragisches Nazi-Opfer:Gerron musste den verlogenen Propagandafilm "Der Führer schenkt den Juden eine Stadt" drehen und sollte als "Lohn" dafür seine Freiheit wiedererlangen.
Sofort nach Beendigung der Dreharbeiten wurde Gerron jedoch vergast.

hdchris
03-03-2006, 21:13
http://666kb.com/i/118uh90w3y8sh.jpg

Bigfried1
04-03-2006, 01:05
[QUOTE=hdchris;8613927] http://666kb.com/i/118uh90w3y8sh.jpg[/QUOTE]
:eek:
DAS ist ja wohl kein Klassiker! :nein:

Mafalda
04-03-2006, 02:09
Die Anna-DVD habe ich und finde sie furchtbar. Schlechte Schauspielerei, schlechte Dialoge, schlechte Produktion ... Brr. Kann mir gar nicht mehr erklären, weshalb ich das mal gut fand.

Echte Klassiker, die ich besitze:
Es geschah am helligsten Tag
Das fliegende Klassenzimmer (Erstfassung)
und natürlich Die Feuerzangenbowle (beide Fassungen)

Was ich unbedingt haben möchte: Drei Männer im Schnee, den Film gibt es aber (noch) nicht auf DVD. Ich hoffe, dass diese DVD auch irgendwann mal produziert wird. :trippel:

Apollo
04-03-2006, 08:50
[QUOTE=Mafalda;8616879] Die Anna-DVD habe ich und finde sie furchtbar. Schlechte Schauspielerei, schlechte Dialoge, schlechte Produktion ... Brr. Kann mir gar nicht mehr erklären, weshalb ich das mal gut fand.

Echte Klassiker, die ich besitze:
Es geschah am helligsten Tag
Das fliegende Klassenzimmer (Erstfassung)
und natürlich Die Feuerzangenbowle (beide Fassungen)

Was ich unbedingt haben möchte: Drei Männer im Schnee, den Film gibt es aber (noch) nicht auf DVD. Ich hoffe, dass diese DVD auch irgendwann mal produziert wird. :trippel:[/QUOTE]
"Drei Männer im Schnee" hätte ich auch gerne, das ist ein richtig schöner Film. Wenigstens habe ich neulich mal das Hörbuch gehört.
Weihnachten lief im Fernsehen eine amerikanische Verfilmung des Romans von Kästner, "Drei Männer im Paradies" (Paradise for three) von Edward Buzzell aus dem Jahr 1938. War nicht toll, aber ganz nett.

Steerpike
04-03-2006, 14:05
Auf meiner DVD-Wunschliste ganz oben stehen die selten gezeigten "Mädchen in Uniform" (natürlich das Original, nicht das Remake mit Romy Schneider), "Menschen am Sonntag", "Abschied" von Robert Siodmak, "Razzia in St. Pauli" von Werner Hochbaum, "Liebelei" von Max Ophüls und "Fährmann Maria" von Frank Wisbar.

Ich bin sowieso der Meinung, dass die vier Jahre von 1929 bis 1933 (zwischen der Einführung des Tonfilms in Deutschland und Hitlers Machtergreifung) das goldene Zeitalter des deutschen Films waren (noch vor dem expressionistischen Stummfilm und dem Neuen Deutschen Film der 70er Jahre).
In dieser Zeit wurden quantitativ mehr Kinofilme produziert (knapp 200 pro Jahr) als zu jedem späteren Zeitpunkt (heute sind es ca. 70 pro Jahr) und welche Qualität sie hatten, kann man schon an der folgenden kurzen Liste von Meisterwerken sehen :

- Abschied (1930, Robert Siodmak)
- Der blaue Engel (1930, Josef von Sternberg)
- Die Drei von der Tankstelle (1930, Wilhelm Thiele)
- Der Kongress tanzt (1931, Erik Charell)
- M (1931, Fritz Lang)
- Berlin Alexanderplatz (1931, Piel Jutzi)
- Die Dreigroschenoper (1931, G.W. Pabst)
- Mädchen in Uniform (1931, Leontine Sagan)
- Emil und die Detektive (1931, Gerhard Lamprecht)
- Ein blonder Traum (1932, Paul Martin)
- F.P.1 antwortet nicht (1932, Karl Hartl)
- Razzia in St. Pauli (1932, Werner Hochbaum)
- Liebelei (1933, Max Ophüls)

Wie modern diese Filme immer noch sind, sieht man am besten an den Strassenszenen aus dem Vorkriegs-Berlin in "Sinfonie einer Grosstadt", "Menschen am Sonntag", "Berlin Alexanderplatz" und "Emil und die Detektive". Gegenüber der Lebendigkeit und dem Menschengewimmel in diesen Szenen kommt einem das heutige Berlin (oder jede andere deutsche Stadt) richtig langweilig vor.

Eine DVD-Edition dieser Titel hätte ausserdem den zusätzlichen Vorteil, dass sie Untertitel bieten könnte, so dass man nicht so angestrengt dem schlechten Ton zuhören müsste, um alles zu verstehen.

Bigfried1
04-03-2006, 15:56
Findest Du nicht, das METROPOLIS in Deiner Liste der Meisterwerke fehlt? :suspekt:

Ico
04-03-2006, 15:57
Ich will " Drei Männer im Schnee " haben.
Für die Videokassette wird stellenweise bis zu 180 € verlangt.

Apollo
05-03-2006, 09:04
[QUOTE=Ico;8619694] Ich will " Drei Männer im Schnee " haben.
Für die Videokassette wird stellenweise bis zu 180 € verlangt.[/QUOTE]
Bei Ebay (http://search-desc.ebay.de/search/search.dll?sofocus=bs&sbrftog=1&fcl=3&from=R10&amp%3Bsspagename=h%3Ah%3Aadvsearch%3ADE&catref=C5&frpp=50&satitle=%22drei+m%E4nner+im+schnee%22&sacat=11232%26catref%3DC6&bs=Finden&fts=2&fsop=1%26fsoo%3D1&coaction=compare&copagenum=1&coentrypage=search&a15964=-24&a15962=-24&a10244=-24&gcs=1079&pfid=1244&reqtype=1&pfmode=1&alist=a15964%2Ca15965%2Ca15962%2Ca3801%2Ca10244&pf_query=%22drei+m%E4nner+im+schnee%22&sargn=-1%26saslc%3D3&sadis=200&fpos=Postleitza&ga10244=10425&ftrt=1&ftrv=1&saprclo=&saprchi=) gibt es die mittlerweile für 30 Euro plus Porto, inklusive Kopie auf DVD.

Apollo
05-03-2006, 09:18
[QUOTE=Steerpike;8619005] Auf meiner DVD-Wunschliste ganz oben stehen die selten gezeigten "Mädchen in Uniform" (natürlich das Original, nicht das Remake mit Romy Schneider), "Menschen am Sonntag", "Abschied" von Robert Siodmak, "Razzia in St. Pauli" von Werner Hochbaum, "Liebelei" von Max Ophüls und "Fährmann Maria" von Frank Wisbar.

Ich bin sowieso der Meinung, dass die vier Jahre von 1929 bis 1933 (zwischen der Einführung des Tonfilms in Deutschland und Hitlers Machtergreifung) das goldene Zeitalter des deutschen Films waren (noch vor dem expressionistischen Stummfilm und dem Neuen Deutschen Film der 70er Jahre).
In dieser Zeit wurden quantitativ mehr Kinofilme produziert (knapp 200 pro Jahr) als zu jedem späteren Zeitpunkt (heute sind es ca. 70 pro Jahr) und welche Qualität sie hatten, kann man schon an der folgenden kurzen Liste von Meisterwerken sehen :

- Abschied (1930, Robert Siodmak)
- Der blaue Engel (1930, Josef von Sternberg)
- Die Drei von der Tankstelle (1930, Wilhelm Thiele)
- Der Kongress tanzt (1931, Erik Charell)
- M (1931, Fritz Lang)
- Berlin Alexanderplatz (1931, Piel Jutzi)
- Die Dreigroschenoper (1931, G.W. Pabst)
- Mädchen in Uniform (1931, Leontine Sagan)
- Emil und die Detektive (1931, Gerhard Lamprecht)
- Ein blonder Traum (1932, Paul Martin)
- F.P.1 antwortet nicht (1932, Karl Hartl)
- Razzia in St. Pauli (1932, Werner Hochbaum)
- Liebelei (1933, Max Ophüls)

Wie modern diese Filme immer noch sind, sieht man am besten an den Strassenszenen aus dem Vorkriegs-Berlin in "Sinfonie einer Grosstadt", "Menschen am Sonntag", "Berlin Alexanderplatz" und "Emil und die Detektive". Gegenüber der Lebendigkeit und dem Menschengewimmel in diesen Szenen kommt einem das heutige Berlin (oder jede andere deutsche Stadt) richtig langweilig vor.

Eine DVD-Edition dieser Titel hätte ausserdem den zusätzlichen Vorteil, dass sie Untertitel bieten könnte, so dass man nicht so angestrengt dem schlechten Ton zuhören müsste, um alles zu verstehen.[/QUOTE] "F.P.1 antwortet nicht" habe ich mir neulich bei Netleih ausgeliehen, Hans Albers war damals ein großartiger Draufgänger. Über die Tricks schmunzelt man heute nur, aber die Filmausstattung war genial. "Emil und die Detektive" lief neulich bei Kabel1. Die Tonqualität war leider absolut grauenhaft, aber der Film sprühte wirklich vor Lebendigkeit.
Die berühmten Stummfilme finde ich noch interessanter, ich sehe mir auch gerne Stummfilme aus Hollywood an. Begeistert war ich von Lubitschs "Die Ehe im Kreise", seinem ersten Film in den USA.

Yorick
05-03-2006, 09:55
gelöscht

Steerpike
06-03-2006, 14:39
[QUOTE=Bigfried1;8619681] Findest Du nicht, das METROPOLIS in Deiner Liste der Meisterwerke fehlt? :suspekt:[/QUOTE]

Nö, weil das ein Stummfilm von 1926 ist. :D
Es ging mir um die Tonfilme zwischen 1930 und 1933.

dimples
08-03-2006, 03:49
Würde mich mal interessieren, ob ihr ähnlich denkt :
Meiner Meinung nach laufen viel zu selten Filme aus der Zeit der Weimarer Republik im Fernsehen!
Außer "Die 3 von der Tankstelle" oder "Der blaue Engel" war in den letzten 5 Jahren kaum ein deutscher Film aus dieser Zeit im Fernsehen zu sehen.
Wie kommt das?
Mir ist schon klar, dass Filme aus dieser frühen Epoche keine Quotenbringer sind,
aber wenn es nur danach geht, dürften 90 Prozent des Programms von 3 Sat oder ARTE nicht ausgestrahlt werden.
Ich finde es jedenfalls schade, dass man augenscheinlich keinen Wert darauf legt, Filme aus dieser künstlerisch wichtigen Schaffensperiode einem größeren Publikum zugänglich zu machen.
In der Friedrich-Wilhelm-Murnau-Stiftung sind sie zwar gut aufbewahrt, aber
eben nicht für jedermann jederzeit zugänglich, und das ärgert mich einfach!

Apollo
10-03-2006, 08:51
Ab und zu kommt schon einer, aber meistens gut versteckt und zu einer unmöglichen Uhrzeit. In letzter Zeit kamen immerhin "Der Kongreß tanzt", "Emil und die Detektive", "Tartüff", "Berlin Alexanderplatz" wurde auch gerade wiederholt. Einige der bekannteren Stummfilme werden auch ab und zu gezeigt. Weihnachten lief sogar mal ein Stummfilm von 1913 auf 3Sat, "Die schwarze Kugel". (http://www.sr-online.de/fernsehen/477/222797-3.html) Letztes Jahr gab es sogar einen restaurierten Stummfilm von Harry Piel bei Arte.
Aber ich würde auch gerne viel mehr Filme aus dieser Zeit sehen, am liebsten als Themenabend bei Arte mit einer Dokumentation dazu. Auf DVD ist ja einiges erschienen, aber das kann man sich nicht alles kaufen und mit ausleihen sieht es meistens schlecht aus. Netleih hat zwar einige im Programm, aber die habe ich mir schon alle mal ausgeliehen.

Apollo
11-03-2006, 19:54
Morgen vormittag gibt es übrigens eine Dokumentation über Murnau, 11:00 3Sat. (http://www.tvinfo.de/exe.php3?target=popup&sidnr=28147750&sel=&comefrom=senderlist.inc&backQS=0x00x00x00x00x00x00x00x00x00x00x00x020x00x00x00x00x00x00x0 0000000)

blaupause
11-03-2006, 20:15
Wer sind die drei Männer im Schnee? :banause: :schäm:

Und wie ist die Schneelage in Bremerhaven?

Apollo
11-03-2006, 20:18
Eine wunderschöne Verfilmung aus den 50ern von Kästners Roman.
Und ich habe heute morgen bei mir und den Nachbarn zwei Stunden Schnee geschippt. :kater:

blaupause
11-03-2006, 20:30
Ich muss abwaschen. :eek:

Apollo
11-03-2006, 20:51
[QUOTE=blaupause;8692424] Ich muss abwaschen. :eek:[/QUOTE]Wenn du zu den verzweifelten Hausfrauen in die Megas kommst, wird dir dabei vielleicht geholfen. :D

dimples
11-03-2006, 23:34
[QUOTE=Apollo;8691959] Morgen vormittag gibt es übrigens eine Dokumentation über Murnau, 11:00 3Sat. (http://www.tvinfo.de/exe.php3?target=popup&sidnr=28147750&sel=&comefrom=senderlist.inc&backQS=0x00x00x00x00x00x00x00x00x00x00x00x020x00x00x00x00x00x00x0 0000000)[/QUOTE]


Danke! :freu: