PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Kein Herz für Irland???


Werbung

Seiten : [1] 2

Jowra
13-03-2004, 10:42
Nicht ein einziger Thread für die grüne Insel?
Wo anders als in Irland kann man ungestörte Ruhe genießen,
wo anders als in Irland schmeckt das Guinness im Pub bei
guter Live-Musik so lecker ... ?

http://celtictrad10091.goeserv.com/catalog/irish-guinness.jpg

Kinners, postet in diesem Thread und vielleicht erzählt ihr
ja sogar mal die eine oder andere Anekdote die ihr dort so
erlebt habt.

Ich find es ganz toll das Éire ... :anbet:

;)

Céad Mile Fáilte!

http://hometown.aol.de/jowra/irland_cottage.jpg

Kiliani
13-03-2004, 10:48
[QUOTE=Jowra]

Ich find es ganz toll das Éire ... :anbet:
[/QUOTE]


Same here! :ja:

Und die Idee zu einem Irland-Thema habe ich auch schon eine ganze Weile mit mir rumgetragen.

Aber nachdem ich Schottland eröffnet habe und Nordirland, da wollte ich doch nicht alles an mich reißen! :)


Sláinte!

Jowra
13-03-2004, 11:05
Sláinte!

Ich war leider erst zweimal da, aber die Bootstouren auf dem Shannon waren ... hach *schnüff*

Mehr Bilder folgen ...

From Clare To Here

There's four who share this room as we work hard for the crack
And sleeping late on Sundays I never get to Mass

It's a long way from Clare to here
It's a long way from Clare to here
It's a long, long way, it grows further by the day
It's a long way from Clare to here

When Friday comes around Terry's only into fighting
My ma would like a letter home but I'm too tired for writing

Chorus

It almost breaks my heart when I think of Josephine
I told her I'd be coming home with my pockets full of green

Chorus

And the only time I feel alright is when I'm into drinking
It sort of eases the pain of it and levels out my thinking

Chorus

I sometimes hear a fiddle play or maybe it's a notion
I dream I see white horses dance upon that other ocean

Chorus

It's a long, long way from Clare to here.

Kiliani
13-03-2004, 11:22
My favourite rebel song:


The Foggy Dew



'Twas down the glen one Easter morn
To a city fair rode I.
When Ireland's line of marching men
In squadrons passed me by.
No pipe did hum, no battle drum
Did sound its dread tattoo
But the Angelus bell o'er the Liffey's swell
Rang out in the foggy dew.

Right proudly high over Dublin town
They flung out a flag of war.
'Twas better to die 'neath an Irish sky
Than at Suvla or Sud el Bar.
And from the plains of Royal Meath
Strong men came hurrying through;
While Britannia's sons with their long-range guns
Sailed in through the foggy dew.

Oh, the night fell black and the rifles crack
Made "Perfidious Albion" reel
'Mid the leaden rail, seven tongues of flame
Did shine o'er the lines of steel
By each shining blade, a prayer was said
That to Ireland her sons be true
And when morning broke still the war flag shook
Out its fold in the Foggy Dew.

'Twas England bade our Wild Geese go
That small nations might be free
But their lonely graves are by Suvla's waves
or the fringe of the grey North Sea
Oh had they died by Pearse's side,
or had fought with Cathal Brugha
Their graves we'd keep where the Fenians sleep,
'neath the shroud of the Foggy Dew.

But the bravest fell, and the requiem bell
Rang mournfully and clear
For those who died that Eastertide
In the springing of the year
And the world did gaze, with deep amaze,
At those fearless men and true
Who bore the fight that freedom's light
Might shine through the Foggy Dew.

Ah, back through the glen I rode again,
And my heart with grief was sore
For I parted then with valiant men
Whom I never shall see more
But to and fro in my dreams I go
And I'd kneel and pray for you
For slavery fled, O glorious dead,
When you fell in the Foggy Dew.



--------------------------------------------------------------------------------

Kiliani
13-03-2004, 11:25
http://www.base2ti.com/erika/gallery/Happy%20St%20Patrick's%20Day.jpg

By the way ...

Am 17.März ist St. Patrick's Day! :ja:

Kiliani
17-03-2004, 11:37
[QUOTE=Dornröschen]

Am 17.März ist St. Patrick's Day! [/QUOTE]



http://www.earth2marsh.com/images/dublin/guinness.jpg

Und aus diesem Anlaß spendiere ich allen, die dies lesen, heute mal two pints o' Guinness!

Sláinte! :)

Witwe Bolte
17-03-2004, 13:02
:trink:
Ich bin erst nächsten Monat das erste Mal in Irland. :)

dark
17-03-2004, 14:47
jowra :freu: :freu: :freu:
Gratuliere zum St.Patricks Day, Irland :love:

http://www.earth2marsh.com/images/dublin/guinness.jpg

:trink:


Ein paarmal Irland aus 2001
http://hometown.aol.de/DodSpiel/irl.JPG


Hab leider den Scanner immer noch nicht installiert :schäm:
-----------------------------------------------------------------------------------------
She was one of the three wives of brother's, Eathur, Teathur and Ceathur, who ruled the land fourteen hundred years before the birth of Christ. The island was called by each of the wives names, Eire, Banba and Fodhla. But, only one name survived.
Eire! Eire's Land. Ireland.

Kiliani
17-03-2004, 16:02
[QUOTE=Witwe Bolte]:trink:
Ich bin erst nächsten Monat das erste Mal in Irland. :)[/QUOTE]

Tell me more, o lucky widow! :ja:

*neidisch guck* :floet:

Witwe Bolte
17-03-2004, 19:13
Bin zwei Tage in Belfast, einen Tag in Dublin auf'm Fantreffen, werde von der Stadt dann wohl nicht soviel sehen :flöt: und dann nach Limerick. Ein bißchen stressig.

Jowra
22-03-2004, 21:08
Huch. Selbst aufgemacht den Thread und dann nicht wieder reingeschaut. :schäm:

Hoffe einen angenehmen St. Patricks Day gehabt zu haben.

Huhu dark! :wink: (Dachte mir schon, daß du hier reinschaust. ;) )

Nun gut, dann mal ein bißchen Butter bei die Fische, nä?

Jowra
22-03-2004, 21:15
http://www.shannoncastleline.com/images/shannon/map_ire.gif

Ich war bis jetzt (leider erst) zweimal in Irland und war davon einmal nur und einmal zum Teil mit dem Boot auf dem Shannon unterwegs. Der erholsamste Urlaub ever! Die Bilder hier sind erst mal von der 14tägigen Bootstour im Jahr 1995. Wir (3 Leute) sind damals von Berlin nach Shannon Airport geflogen, mit einem Shuttle nach Banagher gefahren und dort lag auch schon unser Boot, das legendäre K1 (Unser Boot war von Carrcik Craft www.carrickcraft.com btw. Für unsere zweite Tour in Irland wechselten wir dann aber zu den Grünen von Emerald Star www.emeraldstar.ie und zu einem größeren Boot ;) )


http://hometown.aol.de/jowra2/shannon6.jpg


Das K muß wohl für Kleinstes gestanden haben, den es war laut Katalog für BIS zu vier Personen ausgelegt, in Realitas waren dann aber drei genau einer zuviel. Es ging aber doch irgendwie und da natürlich bei dieser Art zu Reisen alles über Selbstverpflegung läuft, hatten wir vorab aus Deutschland schon die ersten Lebensmittelvorräte an Bord schaffen lassen und konnten dann gleich am nächsten Morgen ablegen (ach ja, gleich nach der Ankunft gibt es eine kurze Einweisung mit einem Ir(r)en, der wohl englisch spricht, aber der Slang war so schwer zu verstehen wie bei uns gemeinhin ein Oberbayer, also gar nicht. War aber auch egal, er brubbelte was vor sich hin und drehte eine kurze Kampfschleife im Becken der Marina und gut wars. Das war ein echter Crashkurs. Man braucht in Irland übrigens keinen Bootsführerschein und auch sonst keine Erfahrung auf dem Gebiet. Hatten wir ja auch nicht. Das Fahren ist aber relativ simpel. Wenn man den Gashebel nach vorne drückt fährt das Boot vorwärts, zieht man ihn nach hinten fährt es rückwärts. Ein Steuerrad war auch noch bei, ja. Nach ein paar Minuten Fahrt konnte man sich schon ganz entspannt zurücklehnen. Und eine Art Heiligenschein gibt es in Irland sowieso gratis dazu::engel:


http://hometown.aol.de/jowra2/shannon1.jpg



to be continued ...

Jowra
22-03-2004, 21:55
Unser "Heimathafen" in Banagher:


http://hometown.aol.de/jowra2/shannon8.jpg


Die ersten Kilometer auf dem Shannon gestalteten sich sehr entspannt und es gab keinen großen Verkehr auf Irlands größtem Fluß. Lediglich direkt nach dem Ablegen setze sich ein ziemlich großes Ausflugsschiff (so ein großes Teil hab ich später auf dem Shannon nie wieder zu Gesicht bekommen ...) in unseren Windschatten und als Captain entschied ich spontan, daß wir es besser an uns vorbei lassen, da es mich doch leicht nervös machte.


http://hometown.aol.de/jowra2/shannon9.jpg


Danach lief erst mal alles glatt. :)

Auf Grund (m)einer völlig verschobenen Vorstellung der flächenmäßigen Größe Irlands allgemein und der Shannon-Region speziell, hatte ich "berechnet" (*lol*) wir bräuchten ca. 2 Tage bis Clonmacnoise.


http://hometown.aol.de/jowra2/shannon_map1.jpg


War das eine Überraschung, als wir bereits nach zwei Stunden die Rundtürme des berühmten Klosters ausmachen konnten:


http://hometown.aol.de/jowra2/shannon3.jpg


to be continued ...

Colleen
22-03-2004, 22:36
ich war inzwischen 5 mal in irland... und würde jederzeit wieder hingehen...
das erste mal 1996, zwei wochen radtour
dann 1998, zwei wochen mietwagen und b&b
dann 1999, zwei wochen mietwagen und b&b
dann 2000, zwei wochen mietwagen und b&b
dann 2003, eine woche wandern und zwei wochen mietwagen und b&b
diese insel macht süchtig...

Miss Marple
22-03-2004, 22:37
Hallo Irlandfans :wink:

Bislang war ich 3x in Irland, 1980 und 1988 je 3 Wochen, letzten September 11 Tage, jeweils mit dem Mietwagen unterwegs in wechselnden Unterkünften. Im vergangenen Jahr machten wir in folgenden Orten (Übernachtungs-)Station:
am Caragh See (Ring of Kerry), Birr (südlich von Clonmacnoise), in der Nähe des Poulapnouca Reservoirs (östl. Wicklow Mountains), Kilkenny, Glen of Aherlow (Galty Mountains, süd-westl. von Cashel), Kinsale (südl. von Cork) und Bantry (Südwestküste).

Jowra
22-03-2004, 23:00
Okay, der Tourenplan wollte also noch mal neu durchdacht werden, aber für solche Gedanken blieb erst mal keine Zeit. Es stand Wichtigeres an -> das erste Anlegen an einem Steg. :fürcht: Der Liegeplatz von Clonmacnoise bot Platz für acht Schiffchen, sieben hatten schon fest gemacht ...


http://hometown.aol.de/jowra2/shannon12.jpg


... wir überlegten kurz, ob wir einfach den Anker auswerfen und an Land schwimmen, aber das schien uns dann auch nicht die optimale Variante zu sein. Also versuchten wir (wie man das vom Auto her kennt) rückwärts einzuparken. Volltreffer! Mit so einem Boot läßt sich rückwärts ungefähr genauso gut Einparken wie mit einem Sattelzug in einer Fußgängerzone. Glücklicherweise schafften wir es zumindest in die Nähe des Steges und da sich dort gerade ein paar andere Seebären zu schaffen machten und wir wohl sehr hilflos und ängstlich dreinschauten, kam Ihnen die Idee, daß wir eines unserer Seile (die braucht man normalerweise für das Schleusen) rüberwerfen, so daß sie uns in die "Parklücke" ziehen konnten. Das klappte auch schon beim dritten Versuch und der Puls beruhigte sich wieder. Nun konnten wir also endlich Clonmacnoise (http://www.heritageireland.ie/en/HistoricSites/East/ClonmacnoiseOffaly/) entdecken ...


http://hometown.aol.de/jowra2/shannon11.jpg


... eine der bedeutendsten historischen Stätten Irlands und selbst Karol Woytila himself war dort schon zugegen (1979).


http://hometown.aol.de/jowra2/shannon10.jpg



to be continued ...

Jowra
23-03-2004, 22:39
http://hometown.aol.de/jowra2/shannon13.jpg


Clonmacnoise ist schon ein außergewöhnlicher Ort. Man kann die Geschichte förmlich atmen, es herrscht trotz einiger Besucher eine herrliche Ruhe und man kann sich einfach auf den perfekt gepflegten Rasen legen, in den schäfchenbewölkten Himmel schauen und träumen (Ich war insgesamt dreimal dort und immer war bestes Wetter :engel: ) ... und für Fans von Ruinen, zerfallenen Klöstern, Burgen usw. ist Irland ja sowieso das Paradies.


http://hometown.aol.de/jowra2/shannon15.jpg


Zwischen den alten Grabsteinen und alten Gemäuern von Clonmacnoise kann man aber auch einfach Picknicken wenn man will. Hier ist aber auch schon zu erkennen, daß dies eher ein Urlaub für Menschen ohne Selbstwertgefühl war (http://www.ioff.de/showthread.php?p=2505898#post2505898) und jene die glauben, sie hätten es nicht verdient, es sich mal gut gehen zu lassen. Warum macht man sowas? *lol*

Aber irgendwann war dann auch unser erster Aufenthalt in Clonmacnoise zu Ende *schnüff* Wir legten wieder ab und nahmen Kurs auf Athlone, der "Hauptstadt" des Countys Westmeath ...


http://hometown.aol.de/jowra2/shannon14.jpg

Jowra
24-03-2004, 20:37
Eines der Highlights dieser Reise erwartete uns dann vor den Toren von Athlone. Zunächst wurde uns wieder mulmig, denn hier erwartete uns die erste Schleuse, da mußten wir durch. Nun gut, war dann aber gar nicht so schlimm, ich tuckerte (Ja, Diesel ... später mehr) langsam rein und machte längsseits fest. Vor uns befanden sich schon ein paar Boote und neben uns auch. Die Schleuse von Athlone ist eine realtiv große, da passen drei Boote nebeneinander rein. Hinter uns parkten dann noch ein paar andere Deutsche (unverkennbar, Jogginghose, Bierbüchse hinterm Steuer und große Klappe ... ). Die Alemannen waren schon 1995 am meisten auf dem Wasser vertreten und 1998 waren es noch mal mehr. Ansonsten waren in der Mehrzahl Schweizer und Holländer unterwegs und wir trafen sogar mal ein älteres Ehepaar aus Südtirol, die jedes Jahr diese Tour machen ...

Okay, die Schleuse war soweit voll, in der Mitte war noch ein bißchen Platz und aus der Ferne kam noch ein Boot angebraust. Oh Boy, der hatte wohl den Gasknüppel bis zum Anschlag nach vorne gedrückt? Alle die sich schon in der Schleuse befanden wurden immer ruhiger und der Typ hinter uns stellte seine Bierbüchse ab. El Speedo kam immer näher und machte keine Anstalten seine Geschwindigkeit zu verringern. Als er so ungefähr in Rufweite war, brüllten wir alle "Rückwärtsgang! Rückwärtsgang!" (Es gibt natürlich gar keinen RückwärtsGANG, wir meinten er soll den Gashebel nach hinten ziehen, aber so what.). Nichts geschah. Abgesehen davon, daß das Boot sehr schnell näher kam und dann war es auch schon da. http://www.mainzelahr.de/smile/geschockt/eeek.gif Das Boot ballerte natürlich nicht gerade in die Schleuse sondern touchierte das hinter uns (die Bierbüchse kippte um *lach* ), dann eines gegenüber und knallte dann fast ungebremst gegen die vorderen Schleusentore. Das Boot war zu Stillstand gekommen. Der Steuermann hatte echt Glück, weil die meisten Schleusen vorne einen mächtigen Steinabsatz haben, hier gab es den nicht, sonst hätte es wahrscheinlich den Bug zerfetzt. So fingen die großen Holztore den Aufprall ab. Ein paar Sekunden später tauchte aus dem Inneren des Schiffes ein Frau mit einem schreienden Kleinkind auf dem Arm auf. Na ja, es war ja alles noch mal gut gegangen (nur der Biertrinker hinter uns war sauer.). Und wir konnten endlich schleusen ...


http://hometown.aol.de/jowra2/shannon19.jpg


Hier sieht man eine nachgestellte Szene. Es ist zwar die Schleuse von Athlone, allerdings auf dem Rückweg einige Tage später ... (beim ersten Mal hatten wir nicht den Nerv da noch groß rumzuknipsen, es war alles so aufregend *g* ) Beim Schleusen ist es wichtig, die Seile nicht an den Pollern festzuknoten! Sonst würde z.B. beim Abwärtsschleusen das Schiff als bald in der Luft hängen. ;) Also nur um den Poller legen (1) und dann locker in der Hand halten (2) und beim Absinken gleichmäßig nachlassen ... Der erfahrene Seebär hier im Bild macht das vorbildlich :engel:

Jowra
24-03-2004, 23:54
Dann hatten wir endlich die paar Meter Höhenunterschied überwunden, konnten anlegen (K1 ist der Kleine ganz hinten ...) und Athlone erkunden.


http://hometown.aol.de/jowra2/shannon20.jpg



http://www.athlone.ie/


Die Stadt ist die größte in der Gegend, ist jetzt aber auch nicht so umwerfend ... es gibt eine alte Festung direkt am Fluß die ganz interessant ist und dort auch eine gute audio-visual Tour zur Geschichte der Stadt und Irlands allgemein.


http://hometown.aol.de/jowra2/shannon17.jpg


Weiterhin eine ganz nette Kirche und hier eröffnet sich der Blick von der Festung auf das beste Pub der Stadt (ganz rechts an der Ecke) mit uriger Live-Music (mal ohne E-Gitarren oder Vollplayback ;) ) ich kann es leider nicht weiter empfehlen, weil es drei Jahre später gerade abgerissen wurde !:heul:


http://hometown.aol.de/jowra2/shannon16.jpg


und links daneben der Gemischtwarenladen von P. J. Byrne *lol* da gab es vom Schraubenzieher über eine Weihnachtspyramide bis hin zur Radkappe alles. Und P. J. lies einfach alles so wie es war, da gab es Aufwischlappen die waren bestimmt 20 Jahre alt und auch mit Staub aus 20 Jahren bedeckt. Länger als einen Tag muß man sich in Athlone sicher nicht aufhalten, aber ein paar schöne Ansichten finden immer. :)


http://hometown.aol.de/jowra2/shannon18.jpg

http://hometown.aol.de/jowra2/shannon22.jpg

dark
25-03-2004, 03:49
Wegen dir bin ich jetzt noch wach :)
Schön, jowra - schreib weiter :trippel:

Kiliani
25-03-2004, 09:04
http://www.sundayfilm.net/images/01500000.jpg

Belfast in Nordirland.

Auch das ist Irland.

Ich war mehrmals dort, in verschiedenen Stadien des Bürgerkriegs, wie man den die Situation dort wohl nennen muß oder mußte.

Aber echt ruhig geworden ist es da noch lange nicht.

herrlehmann
25-03-2004, 20:40
:trippel:

dark
25-03-2004, 23:42
[QUOTE=herrlehmann]:trippel:[/QUOTE]

mit:trippel:

dark
25-03-2004, 23:45
[QUOTE=Dornröschen]
Belfast in Nordirland.Auch das ist Irland.

[/QUOTE]

Stimmt, das weiß wohl jeder. Aber hier ist nicht das MTT.

Jowra
26-03-2004, 00:02
Hallo Leser! :D

---

Nach der Übernachtung in Athlone verließen wir die Stadt (weiter nordwärts) und schickten uns an, den Lough Ree (http://www.lough-ree.com) zu überqueren. Dieser See kann bei schlechtem Wetter ziemlich ungemütlich werden und es wird in solchen Fällen sogar von einer Überfahrt abgeraten ... warum erfuhren wir dann auf der Rücktour :fürcht: ... Das gute Wetter hielt aber an, der See lag ruhig und brav vor uns und trotzdem war es aufregend sich ihm mit unserer Nußschale zu stellen. ;)


http://hometown.aol.de/jowra2/shannon24.jpg

http://hometown.aol.de/jowra2/shannon25.jpg


Die Überfahrt dauerte ca. 2 Stunden alles war problemlos glatt gegangen und wir machten in Lanesborough (http://longford.local.ie/lanesborough) im County Longford (http://www.longford.ie) Halt. Leider finde ich keine Bilder mehr von dem Ort, aber man konnte dort ordentlich duschen (auf dem Boot - vor allem auf so einem kleinen - ist das eher eine Qual), nach dem man sich an der Local Shell Station ein paar Wert-Chips für die Duschen geholt hatte. Wir machten dann eine Radtour ins Umland und entdeckten einen wunderschönen alten Friedhof ...


http://hometown.aol.de/jowra2/shannon23.jpg


Abends ging es natürlich ins Pub und es tauchten bald ein paar ältere Einheimische auf, die uns zum Schachspielen einluden (Das ist Irland :) ). Ich verlor meine Partie, was nicht mal unbedingt am Guinness und dem Jameson gelegen haben muß. ;) (Jameson (http://www.jameson.ie) ist der gängigste Whiskey in Irlands Pubs neben Paddy, obwohl die Iren ja sowieso lieber Smirnov trinken :D . Im allerersten Pub noch in Banagher hatten wir nach Tullamore Dew gefragt (weil die Werbung uns erfolgreich suggeriert hatte dies sei das Nationalgetränk der Iren und es war fast peinlich als der Barkeeper nach hinten ging, ein Weilchen suchen mußte und dann mit einer kleinen verstaubten Flasche ankam - es war das letzte Mal, daß wir das Zeug verlangten. ;) ).


http://hometown.aol.de/jowra2/shannon26.jpg
Unser Abendbrot. ;) Sláinte!


Der Irish Whiskey ist i.d.R. milder als andere, weil er drei mal destilliert wird, statt - wie die meisten anderen - nur zwei mal. -> http://www.irish-whiskey-trail.com/makeit/makeit.htm

Keiner
26-03-2004, 00:31
:leserouting: :d:

Malso
26-03-2004, 01:54
Ahh super..:wink: Irlandfans....war leider noch nie da..aber dieses Jahr soll es endllich soweit sein....

Kiliani
09-04-2004, 11:29
http://www.nyu.edu/fas/summer/dublin/dublin06.jpg

Zu Ehren einer bestimmten Studentin aus Yorkshire zeige ich hier mal das Trinity College zu Dublin von innen ....

Kiliani
09-04-2004, 11:31
http://www.carolineconnolly.com/fjp/city/b002/trinity-college-dublin-04.jpg


.... und von außen. :wink:

Kami Katze
09-04-2004, 13:09
@ Jowra: Wunderschön erzählt! :wub:

Eine ähnliche Tour habe ich selber 1994 mit einem Boot gemacht- leider trauten wir uns nicht, den Lough Ree zu überqueren. :zitter:

silverfreak
09-04-2004, 13:15
[QUOTE=Dornröschen]Zu Ehren einer bestimmten Studentin aus Yorkshire zeige ich hier mal das Trinity College zu Dublin von innen ....[/QUOTE]

:D


Dublin Thread (http://www.ioff.de/showthread.php?t=59148)
Meine Irland Bilder (http://www.ioff.de/showthread.php?s=&threadid=61465)



Irland ist für Touristen bestimmt der Hammer. Für immer drüben leben könnte ich nicht, glaube ich...

Jowra
11-04-2004, 01:46
[QUOTE=Kami Katze]@ Jowra: Wunderschön erzählt! :wub:

Eine ähnliche Tour habe ich selber 1994 mit einem Boot gemacht- leider trauten wir uns nicht, den Lough Ree zu überqueren. :zitter:[/QUOTE]
Danke. Eine weise Entscheidung den Lough Ree nicht zu überqueren,
wie noch zu berichten sein wird. :schlotter: ;)

Jowra
11-04-2004, 01:48
Nach unserem Aufenthalt in Lanesborough (hat ürigens eine schöne, schnucklige Marina und ein nettes Flußrestaurant, wo es leider in erster Linie Fisch gibt ;) ) ging es ein ganz kleines Stückchen weiter den Fluß hinauf. Nach dementsprechend kurzer Fahrt und nach einer weiteren kleinen Schleuse


http://hometown.aol.de/jowra2/shannon28.jpg


machten wir auch schon in Tarmonbarry fest. Ein kleiner verträumter Ort mit mehreren Pubs und ungefähr gleich vielen Wohnhäusern. Wir guckten uns ein bißchen den Ort an und wanderten alle Straßen die aus dem Ort führten ein Stückchen entlang. Ansonsten war hier tote Hose angesagt, aber wir hatten auch nicht wirklich was anderes erwartet oder gewollt. :D Die Straßen sahen wie fast überall in Irland so


http://hometown.aol.de/jowra2/shannon27.jpg


aus (diese kitschigen "Rush Hour in Ireland" Ansichtskarten geben das schon korrekt wieder ...) Zurück am Boot trafen wir eine ältere Dame aus Deutschland die gerade auf ihrem Boot rumwerkelte und uns (ausführlichst :rolleyes: ) erzählte, daß ihre Männer draußen beim Angeln wären und sie das Essen zubereitet. Sie, ihr Mann und ein Freund wären jedes Jahr hier, weil ihr Mann doch so gerne angelt und es in Irland einfach mehr Spaß macht. Na ja, sie machte auf uns jedenfalls den Eindruck, daß sie sich arg langweilte und hoch erfreut war uns zutexten zu können. Unter dem Vorwand wir müßten jetzt ein Rotkehlchen in Nahaufnahme fotographieren *g* konnten wir uns dann irgendwann losreißen und schließlich hatten wir selbst Hunger und machten uns unser Abendbrot. Am Abend ging es dann noch in zwei Pubs, wobei ich mich erinnern kann, daß wir im zweiten Pool spielten und der erste Offizier mindestens einen Whiskey zu viel trank worauf hin ihm speiübel wurde.

Noch ein Bild von unterwegs:


http://hometown.aol.de/jowra2/shannon29.jpg

Lovely! Isn't it? :love:

Kiliani
26-04-2004, 08:36
[QUOTE=Jowra] Am Abend ging es dann noch in zwei Pubs, wobei ich mich erinnern kann, daß wir im zweiten Pool spielten und der erste Offizier mindestens einen Whiskey zu viel trank worauf hin ihm speiübel wurde.

[/QUOTE]


That reminds me:

Hier möchte ich was zur Ehrenrettung von Tullamore Dew sagen:

Kann schon sein, daß der mal in irgendeiner Dorfkneipe nicht vorrätig war.... gut schmeckt er trotzdem! :) :ja: :trink:

Kiliani
26-04-2004, 08:38
http://www.tullamoredew.com/images/frontpage_01.jpg

Und hier ein Bild, damit man weiß, wovon die Rede ist. :d:

Malso
21-05-2004, 01:56
*malwiederhervorkram*
Im Juni isses endlich soweit und ich fahr nach Irland. War leider noch nie da und freue mich echt riesig drauf. Hoffe nur das Wetter spielt bisserl mit.

Noch jemand der dieses Jahr rüber fährt ?

Kiliani
21-05-2004, 06:39
Leider nicht dieses Jahr. :(

Aber ich besuche Erins gälische Schwester Scotia. :freu:

Obwohl die beiden sich ja nicht so mögen ... :nixweiss:

Kiliani
14-06-2004, 11:32
Dornröschen meldet sich zurück aus Schottland.

Sláinte! :trink: und Sláinte mhat! :trink:

Catalunya
24-08-2004, 10:27
*Thema mal vorkram*

Ich war letztes Jahr im September 2 Wochen in Irland. Wir sind mit nem Mietwagen ("unsere kleine Bergziege" haben wir ihn genannt) so ungefähr 1x um die Insel gefahren und haben meistens im Zelt, hin und wieder im B&B übernachtet. Herrlich... :anbet:
Nur Dublin fand ich nicht ganz so schön, aber da waren wir auch nur zum Schluß eine Nacht. Die allererste Nacht haben wir auf einem Campingplatz direkt am Meer in Rush verbracht, und hätten sich unsere englischen Nachbarn nicht mitten in der Nacht nicht lautstark gestritten wäre außer Meeresrauschen nichts zu hören gewesen. :rolleyes: Wir sind von Dublin aus dann erstmal in den Nordwesten gefahren, haben eine Nacht kurz vor der nordirischen Grenze geschlafen (in einem B&B am Ortsrand von Cavan mit einer ganz süßen Omi) und dann zwei Nächte Dungloe (bzw. An Cloán Liath), ab da ging´s stetig südwärts. Bis wir schließlich in der vorletzten Nacht in der Nähe von Kilkenny in einem Farmhostel gewohnt haben, was wir ganz für uns allein hatten, inkl. großem Gemeinschaftsraum mit Kamin. :d:
Meine Lieblingsstädte sind : Westport, Killarney, Bantry und Tramore
Ich überlege, nochmal hinzufliegen und ein paar Nächte im Farmhostel zu verbringen, das liegt nur eine gute Stunde westlich von Dublin. Aber ich würde auch die ganze Tour sofort nochmal machen. :freu:

Malso
31-08-2004, 09:26
[QUOTE=Catalunya]
Nur Dublin fand ich nicht ganz so schön

Meine Lieblingsstädte sind : Westport, Killarney, Bantry und Tramore
[/QUOTE]

Wahh nicht gefallen?... grad Dublin, bin ich seit dem Urlaub verfallen, und werde mit Freunden nächstes Jahr wieder rüber fliegen.
Zu Westport kann ich dir nur zustimmen, wobei ich nur durchgefahren bin und wir haben dann in nem B&B direkt am Meer gewohnt, einfach traumhaft.

Catalunya
31-08-2004, 09:47
In Westport haben wir im Old Mill Hostel direkt in der City neben/hinter der Tourist Info gewohnt. Das war richtig urig, wie der Name schon sagt in einer alten Mühle mit dicken dunklen Steinen. Und vor allem sauber ! :d:

Malso
31-08-2004, 09:59
Westport war sowieso, ne kleine Irrfahrt, bis wirs gefunden hatten....die Iren und ihre Strassenschilder..nehmens ja mit der Entfernungsangabe eh nicht so genau...aber irgendwie mit der Richtungsangabe auch nicht..jedenfalls standen wir dann irgendwo auf nem Acker rum....und mussten zurück. Zum Glück trafen wir auf nen Polizisten der uns den Weg erklärte..zu komisch war jedenfalss sein Gesichtsausdruck, als wir sagten wir wollen nach Westport...er meinte da würden nur seltsame Menschen wohnen... :D

Kiliani
31-08-2004, 13:54
@ Straßenschilder

Vielleicht seid ihr in der Gegend gewesen, in der die Straßenkarten einsprachig englisch, die Schilder aber einsprachig gälisch sind? :) :D

Malso
31-08-2004, 20:37
[QUOTE=Kiliani]@ Straßenschilder

Vielleicht seid ihr in der Gegend gewesen, in der die Straßenkarten einsprachig englisch, die Schilder aber einsprachig gälisch sind? :) :D[/QUOTE]

du meinst die Gaeltacht Gebiete?...

nee nee dieses Schild war eindeutig.."dämlich" plaziert :ja: :D

Catalunya
01-09-2004, 06:20
Mit den Schildern an sich hatten wir keine Probleme, jedenfalls wenn wir sozusagen überland gefahren sind. Aber in den Städten mußten wir grundsätzlich suchen. Der absolute Horror war Cork, wo wir Sheila´s Hostel gesucht, aber nicht gefunden haben. Wir hatten 3 (DREI!) Stadtpläne von Cork in der Hand, haben uns aber gar nicht zurecht gefunden. Irgendwann konnten wir nach der Überquerung des Flusses unsere Lage halbwegs orten, mußten aber wieder zurück auf die andere Seite. Dazu die dämlich Einbahnstraßen, Stau usw. Wir haben 1,5 Stunden gebraucht, um überhaupt erstmal in die Straße des Hostels zu finden, dann konnte man vor der Tür auch nur mit Parkschein parken, und außerdem war dieses Haus einfach nur schrecklich. Billig, wie´s billiger nicht mehr geht mit vielen Russen (die es nicht so haben mit Rücksichtnahme auf andere Bewohner) und roten Metallbetten. Der einzige positive Punkt an diesem Laden war seine etwas erhöhte Lage, so daß wir auf Cork hinunterschauen konnten.

Kiliani
01-09-2004, 07:31
http://epsilon3.georgetown.edu/~pmw2/experience/IrelandStreetSign1.jpg

Hier mal eins dieser geilen irischen Straßenschilder! :ja: :wink:

Malso
01-09-2004, 21:13
[QUOTE=Catalunya]Mit den Schildern an sich hatten wir keine Probleme, jedenfalls wenn wir sozusagen überland gefahren sind. Aber in den Städten mußten wir grundsätzlich suchen. Der absolute Horror war Cork, wo wir Sheila´s Hostel gesucht, aber nicht gefunden haben. Wir hatten 3 (DREI!) Stadtpläne von Cork in der Hand, haben uns aber gar nicht zurecht gefunden. Irgendwann konnten wir nach der Überquerung des Flusses unsere Lage halbwegs orten, mußten aber wieder zurück auf die andere Seite. Dazu die dämlich Einbahnstraßen, Stau usw. Wir haben 1,5 Stunden gebraucht, um überhaupt erstmal in die Straße des Hostels zu finden, dann konnte man vor der Tür auch nur mit Parkschein parken, und außerdem war dieses Haus einfach nur schrecklich. Billig, wie´s billiger nicht mehr geht mit vielen Russen (die es nicht so haben mit Rücksichtnahme auf andere Bewohner) und roten Metallbetten. Der einzige positive Punkt an diesem Laden war seine etwas erhöhte Lage, so daß wir auf Cork hinunterschauen konnten.[/QUOTE]

Hahahaha..jaa da waren wir dieses Jahr auch. Nach kurzem Suchen hatten wirs aber dann gleich gefunden..und sind den Berg vollgepackt mit unsern riesen Rucksäcken hochmaschiert (zu der Zeit hatten wir unser Auto noch nicht und sind noch Bus gefahren)...und kamen halbtot oben an..tjaa man is halt nix gewöhnt. Ich fand das Hostel soo schlimm nicht, ok war kein Luxus, aber wir wollten ja Irland sehen nicht das Hostelzimmer, also waren wir da eh nur zum pennen und so. Allerdings waren bei uns keine Russen, sondern Holländer, war grad der Tag als wir gegen die gespielt (EM04) hatten.


jaaa das berühmte Geil-Vorfahrtschild...hehehe

aber am besten fand ich immer noch die Sachen auf der Straße...Slow....Slower...Death Slow

Soraya-Lynn
01-09-2004, 21:35
Ach ja, nun lebe ich schon seit 15 Monaten hier in Irland, aber vor lauter Arbeit komme ich nicht mal dazu mir meine neue Heimat naeher anzuschauen:floet: . Wollte schon vor 2 Monaten nach Galway fahren, um zusammen mit meinen Kindern Delphine guggen zu gehen. Aber das schaff ich dieses Jahr schon noch :):trippel:

Malso
01-09-2004, 21:49
[QUOTE=Soraya-Lynn]Ach ja, nun lebe ich schon seit 15 Monaten hier in Irland, aber vor lauter Arbeit komme ich nicht mal dazu mir meine neue Heimat naeher anzuschauen:floet: . Wollte schon vor 2 Monaten nach Galway fahren, um zusammen mit meinen Kindern Delphine guggen zu gehen. Aber das schaff ich dieses Jahr schon noch :):trippel:[/QUOTE]



wohnst in Dublin ?..wie cool...hatten auch vor mal für ne Zeit rüber zu gehen..aber nunja wird wohl reines Wunschdenken bleiben....

caramba
02-09-2004, 00:52
[QUOTE=Soraya-Lynn]Ach ja, nun lebe ich schon seit 15 Monaten hier in Irland, aber vor lauter Arbeit komme ich nicht mal dazu mir meine neue Heimat naeher anzuschauen:floet: . [/QUOTE]
Woher kenne ich das bloß? :floet:

Galway ist nett, auch wenn ich keine Delphine getroffen habe ;)

Kiliani
02-09-2004, 15:49
http://www.irishcorner.com/card_images/407.jpg

Zweisprachigkeit in Irland. :)

kiga
02-09-2004, 17:18
In gut 4 Wochen (am 02.10. genau) ist es soweit, ich fliege nach Dublin um endlich mal wieder Urlaub in Irland zu machen. :freu:

Kiliani
07-10-2004, 06:36
Dann grüße Erin von mir! :wink: :)

Catalunya
07-10-2004, 10:26
Und ich werde irgendwann diesen Monat, spätestens im November für ein paar Tage dienstlich in Dublin weilen ! Das ist doch der Hammer, auf nach Irland und von der Firma bezahlt wird´s auch noch *froi* :freu:

Quendela
07-10-2004, 19:15
[QUOTE=Malso]Westport war sowieso, ne kleine Irrfahrt, bis wirs gefunden hatten....die Iren und ihre Strassenschilder..nehmens ja mit der Entfernungsangabe eh nicht so genau...aber irgendwie mit der Richtungsangabe auch nicht..jedenfalls standen wir dann irgendwo auf nem Acker rum....und mussten zurück. Zum Glück trafen wir auf nen Polizisten der uns den Weg erklärte..zu komisch war jedenfalss sein Gesichtsausdruck, als wir sagten wir wollen nach Westport...er meinte da würden nur seltsame Menschen wohnen... :D[/QUOTE]

Wir hatten damals keine Probleme mit der Orientierung...allerdings nur so lange, wie ich die Karten in der Hand gehalten habe...LOL. Besonders schätzen gelernt haben wir allerdings den Kreisverkehr, da kann man ja so lange rundherum fahren, bis man sich endlich auf eine Richtung geeinigt hat...und bis man sicher ist, welche Fahrspur die Linke ist... :engel:

An Westport habe ich auch beste Erinnerungen und viele schöne Bilder behalten. :)


Habt Ihr übrigens mal das Buch 'Mit dem Kühlschrank duch Irland' gelesen? Da kann man von vielen komischen Ir(r)en lesen.

Gruß Q.

herrlehmann
07-10-2004, 20:35
Die Iren sind selten komisch, sie sind nur etwas - naja - anders. Soweit ich mich erinnere, war der einzige Irre - vom kontinentalen, bzw. mitteleuropäischem Standpunkt aus gesehen - der Brite, der den Kühlschrank zu seinem Weggefährten nahm. Die Iren, die auf dem Rundweg angetroffen wurden, waren lediglich hilfsbereit, gastfreundlich und offen für die Macken anderer Leute. So etwas ist der gemeine Deutsche nicht gewohnt - auch nicht, dass man z.B. gerne mal einen Umweg macht, um jemandem zu helfen. Tja ......

Kiliani
08-10-2004, 07:25
[QUOTE=herrlehmann]Die Iren sind selten komisch, sie sind nur etwas - naja - anders. [/QUOTE]

*Zustimm*

http://www.maguiregallery.com/barrie/images/joyce.jpg

Das ist einer jener irren Iren. Kennt ihn jemand? :) :wink:

Kiliani
08-10-2004, 07:31
Mal eine Kostprobe, was der Herr im Bild so geschrieben hat:


THE CUSTOMERS (Components of the Afterhour Courses at St. 1
Patricius' Academy for Grownup Gentlemen, consult the annu- 2
ary, coldporters sibsuction), a bundle of a dozen of representa- 3
tive locomotive civics, each inn quest of outings, who are still 4
more sloppily served after every cup final by 5

SAUNDERSON (Mr Knut Oelsvinger, Tiffsdays off, wouldntstop 6
in bad, imitation of flatfish, torchbearing supperaape, dud half- 7
sovereign, no chee daily, rolly pollsies, Glen of the Downs, the 8
Gugnir, his geyswerks, his earsequack, his lokistroki, o.s.v.), a 9
scherinsheiner and spoilcurate, unconcerned in the mystery but 10
under the inflounce of the milldieuw and butt of 11


KATE (Miss Rachel Lea Varian, she tells forkings for baschfel- 12
lors, under purdah of card palmer teaput tosspot Madam d'Elta, 13
during the pawses), kook-and-dishdrudge, whitch believes wan- 14
thingthats, whouse be the churchyard or whorts up the aasgaars, 15
the show must go on. 16


Time: the pressant. 17


With futurist onehorse balletbattle pictures and the Pageant 18
of Past History worked up with animal variations amid ever- 19
glaning mangrovemazes and beorbtracktors by Messrs Thud and 20
Blunder. Shadows by the film folk, masses by the good people. 21
Promptings by Elanio Vitale. Longshots, upcloses, outblacks and 22
stagetolets by Hexenschuss, Coachmaher, Incubone and Rock- 23
narrag. Creations tastefully designed by Madame Berthe Dela- 24
mode. Dances arranged by Harley Quinn and Coollimbeina. 25
Jests, jokes, jigs and jorums for the Wake lent from the properties 26
of the late cemented Mr T. M. Finnegan R.I.C. Lipmasks and 27
hairwigs by Ouida Nooikke. Limes and Floods by Crooker and 28
Toll. Kopay pibe by Kappa Pedersen. Hoed Pine hat with 29
twentyfour ventholes by Morgen. Bosse and stringbag from 30
Heteroditheroe's and All Ladies' presents. Tree taken for grafted. 31
Rock rent. Phenecian blends and Sourdanian doofpoosts by 32
Shauvesourishe and Wohntbedarft.

Kiliani
11-05-2005, 04:16
[QUOTE=Malso;2982677] *malwiederhervorkram*
Im Juni isses endlich soweit und ich fahr nach Irland. War leider noch nie da und freue mich echt riesig drauf. Hoffe nur das Wetter spielt bisserl mit.

Noch jemand der dieses Jahr rüber fährt ?[/QUOTE]

*Nach etwa einem Jahr auch wieder hervorkram*

Für Irland muß immer Zeit sein! :d:

Kiliani
15-05-2005, 06:46
[QUOTE=Malso;2982677] *malwiederhervorkram*
Im Juni isses endlich soweit und ich fahr nach Irland. War leider noch nie da und freue mich echt riesig drauf. Hoffe nur das Wetter spielt bisserl mit.

[/QUOTE]



http://www.glendalough.connect.ie/pages/events/glenvalley.jpg

Gerne würde ich auch mal wieder in den Wicklow Mountains wandern! :) :d:

Justine
15-05-2005, 15:53
Gestern nachmittag bin ich zufällig in eine Irland-Sendung auf Vox reingeraten, habe bei der "Preisfrage" mitgemacht, wurde am Tel. registriert und habe gebetet, dass sie mich anrufen. Leider nicht ... :(
Aber sie haben in Dublin mehrere Hotels genannt, wo man für 60 Euro pro Nacht incl. dickes Frühstück wohnen kann. :)

gast
18-05-2005, 18:16
So, nachdem Kiliani mir bereits 2x den Link für diesen Thread geschickt hat, hab ich nun endlich mal reingeschaut :ja: und lass mal ein paar liebe Grüsse an alle Iren, Anglophilien und sonstige nette Leute da ;)

Greetz,
Jinx (die vermutlich einzig echte und wahrhaftige Original-Irin hier)

Kiliani
21-05-2005, 18:44
Dann sag ich einfach mal: Slán go foil! :wink:

Kiliani
10-06-2005, 23:55
[QUOTE=gast;6202991]

Greetz,
Jinx (die vermutlich einzig echte und wahrhaftige Original-Irin hier)[/QUOTE]

Sláinte ..... whoever you are ..... :wink:

Kiliani
13-10-2005, 16:04
Hier ein Link zur Hynme Irlands:

http://www.irishroots.org/aoh/anthem.htm

Englische Version:




The Soldier’s Song

We'll sing a song, a soldier's song,
With cheering rousing chorus,
As round our blazing fires we throng,
The starry heavens o'er us;
Impatient for the coming fight,
And as we wait the morning's light,
Here in the silence of the night,
We'll chant a soldier's song.

Chorus:
Soldiers are we
whose lives are pledged to Ireland;
Some have come
from a land beyond the wave.
Sworn to be free,
No more our ancient sire land
Shall shelter the despot or the slave.
Tonight we man the gap of danger
In Erin's cause, come woe or weal
'Mid cannons' roar and rifles peal,
We'll chant a soldier's song.

In valley green, on towering crag,
Our fathers fought before us,
And conquered 'neath the same old flag
That's proudly floating o'er us.
We're children of a fighting race,
That never yet has known disgrace,
And as we march, the foe to face,
We'll chant a soldier's song.

Chorus

Sons of the Gael! Men of the Pale!
The long watched day is breaking;
The serried ranks of Inisfail
Shall set the Tyrant quaking.
Our camp fires now are burning low;
See in the east a silv'ry glow,
Out yonder waits the Saxon foe,
So chant a soldier's song.
Chorus

Little_Ally
13-10-2005, 16:50
Ich hab gerade diesen Thread entdeckt und möchte natürlich sofort die Gelegenheit nutzen auf http://www.protect-tara.org/ aufmerksam zu machen.

[QUOTE]"Tara is, because of its associations, probably the most consecrated spot in Ireland, and its destruction will leave many bitter memories behind it." W. B. Yeats, et al., in a letter of protest to The Times, 27th June 1902, when Tara was last threatened.[/QUOTE]

Nun ist Tara wieder bedroht. Unterschreibt die Petition und wenn Ihr Zeit habt, dann sendet doch ein paar Emails and die hier (http://www.protect-tara.org/Help.html) aufgeführten Email-Adressen.

Quendela
13-10-2005, 18:31
[QUOTE=Little_Ally;7367480] Ich hab gerade diesen Thread entdeckt und möchte natürlich sofort die Gelegenheit nutzen auf http://www.protect-tara.org/ aufmerksam zu machen.



Nun ist Tara wieder bedroht. Unterschreibt die Petition und wenn Ihr Zeit habt, dann sendet doch ein paar Emails and die hier (http://www.protect-tara.org/Help.html) aufgeführten Email-Adressen.[/QUOTE]

Ist ja 'ne interessante Seite. :ja:

Kiliani
13-10-2005, 22:52
[QUOTE=Little_Ally;7367480]

Nun ist Tara wieder bedroht. Unterschreibt die Petition und wenn Ihr Zeit habt, dann sendet doch ein paar Emails and die hier (http://www.protect-tara.org/Help.html) aufgeführten Email-Adressen.[/QUOTE]


Eine gute Sache! :d:

Habe auch schon unterschrieben! :wink:

Kiliani
13-10-2005, 22:55
Passend dazu ein Text von Saint Patrick:




At Tara today in this fateful hour
I place all heaven with its power,
And the sun with its brightness,
And the snow with it whiteness,
And Fire with all the strength it hath,
And Lightning with its rapid wrath,
And the winds with their swiftness along their path,
And the sea with its deepness,
And the rocks with their steepness
And the Earth with its starkness;
All these I place
By God's almighty help and grace,
Between myself and the powers of Darkness.

Little_Ally
14-10-2005, 08:38
[QUOTE=Kiliani;7370871]
Habe auch schon unterschrieben! :wink:[/QUOTE]


Sehr gut! :d:


In dem Zusammenhang möchte ich noch ganz kurz auf die Irish-Folk-Festival-Tour hinweisen. Die diesjährige Tour ist nämlich dem Schutz von Tara gewidmet. http://www.magnetic-music.com/irishfolkfestival/tiff2005-festivalinfo.html
:)

Knockoutgirl
14-10-2005, 23:04
Riesen Herz für Irland, habe selber dort sporadisch zwischen 93 und 99 gearbeitet, und habe 2 super Freundinnen dort. Im November war ich auf Urlaub dort und habe meine Freundinnen getroffen. Die eine kordiniert irlandweit "kommunale Zusatzaufgaben", die andere für Kerry Koordinatorin Gesundheitswesen für Kinder. Beide ganz toll, hatte mit denen die schönsten Tage und Abende und Nächte erlebt. Die feiern eben doch anders und sind mehr als offen und herzlich.

Zu den Gaeltracht areas, da waren wir auch in einem Pub und ich wollte auf Klo. Dummerweise heißt MNA Frau und Männer fangen auf gälisch irgendwie mit "F" an. Ich stand also mitten vorm besetzten Pissbecken, bin ja von feminin und man ausgegangen.... die Pubs wie die Klos in Gaeltracht areas sind ja auch sehr klein.... :fürcht:

Knockoutgirl
14-10-2005, 23:14
kennt Ihr übrigens die Claddagh-Ringe? Trage ihn selber und finde die Geschichte umwerdend spannend.

Die Legende

Claddagh ist ein kleines Fischerdorf im Westen Irlands (heute eine Vorstadt von Galway) und dort lebte etwa von 1660 bis 1737 Richard Joyce.
Nicht immer, denn knapp vor seiner geplanten Hochzeit wurde er, als Fischer oder Handelsreisender (hierbei legt sich die Legende nicht fest) von algerischen Piraten entführt und an einen maurischen Goldschmied als Sklave verkauft.
Er erlernte schnell das Handwerk seines Herrn und führte es zur Perfektion. Sein Meisterstück dabei war ein Ring, den er in Sehnsucht nach seiner fernen Verlobten schuf und der später als Claddagh Ring bezeichnet werden sollte.

Das als Ring verarbeitete Symbol zeigt zwei Hände, die ein Herz halten und darüber schwebt eine Krone.

Richard hatte Glück, dass William III im Jahr 1689, kurz nach seiner Thronbesteigung, ein Agreemant mit den Mauren schließen konnte, welches allen dort gefangen gehaltenen Briten die Rückkehr ermöglichte.
Obwohl sein früherer Herr dem unentbehrlich gewordenen seine Tochter samt Geschäftsbeteiligung für sein Bleiben anbot, kehrte Richard in seine Heimat Claddagh zurück und fand dort tatsächlich seine Braut unverheiratet und wartend vor.

Auch wenn - wie bei allen Legenden - erhebliche Zweifel an deren Richtigkeit bestehen, steht doch eines fest:
Die ältesten vorhandenen Claddagh-Ringe tragen die Signierung R.I. und ein Juwelier namens Richard Ioyes (gälisch für Joyce) gilt als nachgewiesen. Die Signatur zeigt überdies noch einen Anker, das Symbol für Hoffnung.

Die Symbolik

Claddagh Ring Im Sinne der Legende steht das Herz für Liebe, die beiden Hände für Freundschaft (Vertrauen) und die Krone für Loyalität (Treue).

Wurde ursprünglich der Ring lediglich als Ehering verwendet, erweiterte sich seine Bedeutung (sicherlich auch aus kommerziellen Gründen) alsbald:

* Wird er an der rechten Hand getragen und das Herz weist vom Träger weg (also zu den Fingerspitzen), signalisiert er die Suche nach einem Partner.
* Rechts getragen, mit dem Herz zum Träger weisend, wird kundgetan, dass bereits eine Liebesverbindung besteht.
* Der Ring an der linken Hand und das Herz zum Träger gerichtet, ist der gute alte Trauring.

Es waren wohl Perfektionisten, die später noch für die vierte Trageart (links, Herz vom Träger wegweisend) eine Bedeutung schaffen mussten: Es handelt sich um jemand Geschiedenen.
Romantischer ist da wohl wieder die traditionelle Auffassung, dass man sich einen Calddagh Ring nicht selbst kauft - was allerdings die Frage aufwirft, wer wohl einem noch Suchenden den Ring schenken sollte ...

Andere Erklärungen

Vielfach geht man davon aus, dass der Claddagh Ring älter ist, als der in der beliebtesten Legende mit Ende des 17. Jhdts. angegebene Zeitpunkt.

In der ältesten Version wird auf die keltische Mythologie zurückgegriffen. Dabei symbolisiert die Krone Beathauile *), die linke Hand stellt Manu dar, welche als die Mutter des gälischen Volkes betrachtet wird und die rechte Hand ist Dagda Mór, der mächtige Göttervater. Das Herz repräsentiert dabei die Menschheit.

Eine praktischer orientierte Erklärung sieht das Claddagh Symbol als eine Art Siegel der Fischer dieser Region. Es wurde nicht nur auf Schiffe und Segel gemalt, es musste überdies jeder Fischer zum Zeichen seiner Authorisierung als Ring bei sich führen. Wurde ein Fischerboot aufgegriffen, dessen Besatzung keinen Claddagh Ring vorweisen konnte, wurden diese als Eindringlinge klassifiziert und kurzerhand liquidiert.
Verständlich, dass diese Auslegung heute nicht mehr sehr viele Anhänger findet.

Auch die Kirche hat das Claddagh Symbol für sich in Anspruch genommen und zwar mit zwei Erklärungen: Zum ersten mit Liebe, Freundschaft und Treue als Jesu's Eigenschaften und zum zweiten als Symbol der Dreifaltigkeit (Krone und 2 Hände), welche die Menschheit (das Herz) beschützt.

Hohe Glaubwürdigkeit kommt einer weiteren Deutung zu:
Von den Herrschenden der Region um Claddagh (es gab dort sogar Könige der Fischer - The Fishing Kings Of Galway) ausgehend, soll es den Wahlspruch der Potentaten zum Ausdruck bringen:

In Liebe und Freundschaft wollen wir regieren.

Untermauert wird diese Auslegung durch die Tatsache, dass einige englische Könige/Königinnen, wie etwa Victoria und Edward VII den Claddagh Ring getragen haben.

Es existiert übrigens auch eine Dubliner Version des Claddagh Symbols mit zwei Händen und zwei Herzen, jedoch ohne Krone. Sie ist als Fenian Claddagh bekannt geworden.

Gälisch gesagt ...

Claddagh (auch Claddaugh geschrieben), wird als Cladda bzw. wie englisch Clawdaw ausgesprochen. Die gälischen Sprachregeln sind hier nicht ganz exakt.
Beim Symbol sind häufig auch die Worte " Gra, Dilseacht agus Cairdeas " angebracht (manchmal auch innen in den Ring graviert). Es heisst schlicht "Liebe, Vertrauen und Treue".

*) Leider sind im Netz keine Informationen über Beathauile zu finden, alle Erwähnungen fallen nur in Zusammenhang mit dem Claddagh Ring und sagen dasselbe: Die Krone symbolisiert Beathauile.
Laut meinen Recherchen ist es ein zusammengesetzter Begriff aus dem gälischen Beatha (Leben) und uile (alles, ganz).
Beathauile dürfte demnach soviel bedeuten wie das Leben an sich, das Lebensprinzip.

Knockoutgirl
14-10-2005, 23:49
With these hands
I give you my heart
and crown it with my love.

Kiliani
18-10-2005, 09:18
[QUOTE=Alanis;7378628]

Zu den Gaeltracht areas, da waren wir auch in einem Pub und ich wollte auf Klo. Dummerweise heißt MNA Frau und Männer fangen auf gälisch irgendwie mit "F" an. Ich stand also mitten vorm besetzten Pissbecken, bin ja von feminin und man ausgegangen.... die Pubs wie die Klos in Gaeltracht areas sind ja auch sehr klein.... :fürcht:[/QUOTE]

Hihi... das kann ich mir lebhaft vorstellen! :)

Eine kleine Eselsbrücke, die vielleicht hilft:


Zweisprachige Schilder zeigen das Männerklo so an:

Fir - Men

Das kann man im Süddeutschen so lesen: "Fir men = fir Männer = for men!"

Also: "Fir Men" ist für die Männer! Dann ist die andere Tür also für die Frauen!


BTW: Lateinisch heißt Mann ja auch: "vir".


Noch eine Eselsbrücke .. :ja:

Kiliani
18-10-2005, 09:21
http://www.eclecticala.com/ringsetc/acladdr1.jpg

Hier noch einmal ein Claddagh Ring :d:

Little_Ally
24-10-2005, 10:15
http://www.protect-tara.org/phallus.jpg http://www.protect-tara.org/hostages.jpg

http://www.protect-tara.org/Tara_poem.gif

Kiliani
24-10-2005, 18:50
Mehr über Tara .......


http://en.wikipedia.org/wiki/Tara,_Ireland

Auszug:


The Hill of Tara (Irish Teamhair na Rí, "Hill of the Kings", located near the River Boyne, is a long, low limestone ridge that runs between Navan and Dunshaughlin in County Meath, Leinster, Ireland. It contains a number of ancient monuments, and is reputed to have been the seat of the Árd Rí Éireann or High King of Ireland.

Tara's significance
For many centuries, historians worked to uncover Tara's mysteries, and suggested that from the Celtic invasion until the 1169 invasion of Richard de Clare, the Hill of Tara was the island's political and spiritual capital. Due to the history and archaeology of Ireland being not well-integrated, archaeologists involved in recent research suggest that the complete story of the Hill of Tara remains untold.

The most familiar role played by the Hill of Tara in Irish history is as the seat of the kings of Ireland until the 6th century. This role extended until the 12th century, albeit without its earlier splendor. Regardless, the significance of the Hill of Tara predates Celtic times.

Previous scholarly dispute over Tara's initial importance advanced as archaeologists identified pre-Celtic monuments and buildings dating back to the Neolithic period around 5,000 years ago. One of these structures, the Mound of the Hostages, has a short passage which is aligned with sunset on the true astronomical cross-quarter days of November 8 and February 4, the ancient Celtic festivals of Samhain and Imbolc. (Most modern neopagans now celebrate these festivals a few days earlier on October 31 and February 1, respectively.) The mound's passage is also too short to be as accurate as the others in providing alignments with the Sun; still, Martin Brennan, in The Stones of Time, states that the daily changes in the position of a 13-foot (4-m) long sunbeam are more than adequate to determine specific dates.

A theory that may predate the Hill of Tara's splendor before Celtic times is the legendary story naming the Hill of Tara as the capital of the Tuatha Dé Danann, pre-Celtic dwellers of Ireland. When the Celts established a seat in the hill, the hill became the place from which the kings of Meath ruled Ireland with godly status. Atop the hill stands a stone pillar that was the Irish Lia Fáil (Stone of Destiny) on which the High Kings of Ireland were crowned; legends suggest that the stone was required to roar three times if the chosen one was a true king (compare with the Scottish Lia Fail). Both the Hill of Tara as a hill and as a capital seems to have political and religious influence, which diminished since St. Patrick's time. A grave was found near the hill that is supposedly that of King Lóegaire, who was said to be the last pagan king of Ireland.

During the rebellion of 1798, United Irishmen formed a camp on the hill but were attacked and defeated by British troops on 26th May 1798 and the Lia Fáil was moved to mark the graves of the 400 rebels who died on the hill that day. In the 19th century, the Irish Member of Parliament Daniel O'Connell hosted a peaceful Home Rule political demonstration on Hill of Tara which drew 1 million people, which indicates the enduring importance of the Hill of Tara.

Proposed motorway development
The proposed M3 motorway will pass through the Tara-Skryne Valley, at its closest coming within 1.2 km (0.75 miles) of the Hill of Tara. This development is intensely controversial and looks set to go ahead despite protests.

A legal action is being taken by environmental lawyer Vincent Salafia to stop the work. leave was granted in the High Court on July 4 2005 to judicially review the consent of the Minister for the Environment, Heritage and Local Government, Dick Roche. For more information please visit www.hilloftara.info

Kiliani
25-10-2005, 09:10
Hier etwas zu Thema" Irischer Freiheitskampf".


Zum Gedenken an Sir Roger Casement:


Lonely Banna Strand

'Twas on Good Friday Morning all in the month of May
A German ship was signaled beyond there in the bay.
We've twenty thousand rifles here all ready for to land
But no answering signal came from the lonely Banna Strand.

A motor-car was dashing through the early morning gloom,
A sudden crash, and in the sea they went to meet their doom
Two Irish lads lay dying there just like their hopes so grand
They could not give the signal now from lonely Banna Strand.

'No signal answers from the shore,' Sir Roger sadly said,
'No comrades here to welcome me, alas! they must be dead;
But I must do my duty and at once I mean to land,'
So in a boat he pulled ashore to lonely Banna Strand.

The German ships were lying there with rifles in galore.
Up came a British ship and spoke, 'No Germans reach the shore;
You are our Empire's enemy, and so we bid you stand.
No German foot shall e'er pollute the lonely Banna Strand.'

They sailed for Queenstown Harbour. Said the Germans: 'We're undone
The British are our masters man for man and gun for gun.
We've twenty thousand rifles here, but they never will reach land.
We'll sink them all and bid farewell to lonely Banna Strand.'

The R.I. C. were hunting for Sir Roger high and low,
They found him at McKenna's Fort, said they: 'You are our foe.'
Said he, 'I'm Roger Casement, I came to my native land,
I meant to free my countrymen on the lonely Banna Strand.'

They took Sir Roger prisoner and sailed for London Tower,
And in the Tower they laid him as a traitor to the Crown.
Said he, 'I m no traitor,' but his trial he had to stand.
For bringing German rifles to the lonely Banna Strand.

'Twas in an English prison that they led him to his death.
'I'm dying for my country,' he said with his last breath.
He's buried in a prison yard far from his native land
The wild waves sing his Requiem on lonely Banna Strand.

Kiliani
09-11-2005, 11:30
http://www.cratelabelsonline.com/shamrock.jpg

Es lebe Irland! :d:

Kiliani
03-02-2006, 06:16
http://images.art.com/images/-/Teri-Rosario/Brighid--C10218082.jpeg

Ein Posting zu Ehren der Frühlingsgöttin Brighid! :)

Kiliani
09-06-2006, 22:25
Gerade komme ich aus Irland zurück.

Und sehe, dass der Irland-Thread inzwischen geschlossen ist.

Wie die meisten der Threads zu den Orten und Ländern.

Kein Herz für Irland?

Eine berechtigte Frage.

Hier gehts zum geschlossenen Thread:

http://www.ioff.de/showthread.php?t=67448&page=6

Bei Threads zu Ländern liegt es in der Natur des Themas, dass da nicht täglich dazu was gepostet wird.

Wenn alle nicht-aktiven Threads so bald geschlossen werden, hat das ganze Sub nur noch wenig Sinn.

Kiliani
09-06-2006, 23:29
In case anyone's interested:

Dublin ist auch nicht mehr das, was es mal war. :nein:

es ist


1. saumäßig heiß

2. saumäßig laut. Überall Baustellen, und all die Monster-Lorries fahren mit Gequietsche und Gekreische und Gestöhne mitten durchs Stadt-Zentrum. Eine unwürdige Barbarei für eine europäische Hauptstadt. Jedes Kuhkaff hat heutzutage seine Umgehungsstraße - nicht aber Dublin.

3. saumäßig teuer. Guinness ist teurer als in Deutschland - und falls man auch noch ein Sandwich dazu essen will, nimmt man besser einen Kredit auf.

:q:

Wenn Saint Kilian das wüßte! :D

Kiliani
10-06-2006, 00:50
Schön aber ist es immer noch hier:

http://de.wikipedia.org/wiki/Wicklow_Mountains

Auszug:


Inmitten der Gebirgskette liegt Glendalough, das vermutlich vom Heiligen Kevin begründet wurde.

Kiliani
10-06-2006, 06:25
Und eindrucksvoll ist auch Newgrange!


http://home.nvg.org/~erlends/pictures/eire/newgrange.jpg

http://www.mythicalireland.com/ancientsites/newgrange-facts/newgrange-sunbeam.jpg

Lex
10-06-2006, 09:07
[QUOTE=Kiliani;9541753] Gerade komme ich aus Irland zurück.

Und sehe, dass der Irland-Thread inzwischen geschlossen ist.[/QUOTE]

ich habe ihn wieder aufgemacht.

pepperanne
10-06-2006, 09:40
Ich bin jetzt erst auf diesen Thread gestoßen-

Seit 1983 war ich etwa 15 Mal in Irland, das letzte Mal in 2004, das nächste Mal hoffentlich in 2007.

Es hat sich in den Jahren enorm viel verändert.

1983

Mit meinem "kleinen" Bruder via Ostende-Dover-London-Fishguard-Rosselare nach Irland. Mit Rucksack, Zelt und schmaler Reisekasse unterwegs.
In Waterford die erste Nacht auf irischem Boden in einem B&B verbracht. Die nette Art der Iren kennen gelernt und ich wurde vom "Loving-Ireland-Virus" angesteckt und bin noch nicht geheilt :love:

Dannach war ich zweimal mit verschieden WoMos in Irland, zweimal hatten mein Göga und ich ein Häuschen gemietet ansonsten mit dem Auto kreuz und quer und B&B, nie vorgebucht immer auf Verdacht.

http://666kb.com/i/aet6dqsh7be27dxz7.gif
Die ist für mich ein winziges Teilchen von Irland-Erinnerungen und wenn ich keine Zeit, kein Geld oder so habe um nach Irland zu fahren, freue ich mich auf Mai/Juni hier und die 2 Kilometer Rhododendronhecke im Wald bei uns , das ist ein wenig Urlaub zwischendurch.
Ich weiß, dass der Rhododendron nicht ursprünglich nach Irland gehört und fast schon zur Plage wird, aber ich finde ihn trotzdem schön.

Lieblingsstädte in Irland- Bantry, Doolin, Westport, Clifden
Lieblingsplätze- verrate ich nicht :freu:

Fernseh-Tipp
Dienstag 13.06.2006
20:15 - 21:45 NDR Irish DAnce & Celtic Tenors
Ich hoffe auf eine schöne Sendung :nixweiss:

Kiliani
10-06-2006, 10:54
[QUOTE=Lex;9544407] ich habe ihn wieder aufgemacht.[/QUOTE]

http://www.alko24.ee/upload/84.jpg

Dafür einen Tau von Tullamore zum Dank! :wink:

Slánte! :trink:

Kiliani
10-06-2006, 10:59
[QUOTE=pepperanne;9544463]
http://666kb.com/i/aet6dqsh7be27dxz7.gif

Die ist für mich ein winziges Teilchen von Irland-Erinnerungen und wenn ich keine Zeit, kein Geld oder so habe um nach Irland zu fahren, freue ich mich auf Mai/Juni hier und die 2 Kilometer Rhododendronhecke im Wald bei uns , das ist ein wenig Urlaub zwischendurch.

Ich weiß, dass der Rhododendron nicht ursprünglich nach Irland gehört und fasr schon zur Plage wird, aber ich finde in trotzdem schön.

[/QUOTE]

Genauso sehe ich das auch, pepperanne! :ja: :d:


In Schottland ist es ähnlich.

Und was macht es, dass der Rhododendron ein Einwanderer ist?

Er passt in die Landschaft, finde ich! :)

Und auch die Iren selbst sind ja mal in irgendwelcher Vorzeit nach Irland eingewandert - und später oft nach England und Amerika ausgewandert!

Also kein Grund, den Rhododendron als "Ausländer" abzulehnen! ;)

gytha
12-06-2006, 20:42
Ein Irland-Thread. Das ist ja schön! :wink:

Ich war leider erst einmal in Irland und auch nur acht Tage, aber es war wunderschön.

Irland ist sooooooooooooooooooo schön! :ja:

Ich krieg gerade eine Schwärm-Attacke. :freu:

Kiliani
14-06-2006, 08:21
[QUOTE=gytha;9565832]

Ich war leider erst einmal in Irland und auch nur acht Tage, aber es war wunderschön.

[/QUOTE]

In Karlsruhe gibt es jede Menge Irish Pubs, in der du deinen Irland-Aufenthalt fortsetzen kannst! :trink: :wink:

gytha
14-06-2006, 13:13
Schon, aber es geht mir ja nicht so sehr um die Pubs. Mit Bier konnte ich mich noch nie so anfreunden (ich weiß, ein Pub ist nicht nur Biertrinken)...

...aber das ganze Drumherum.
Hach, die Landschaft, die Steilküsten, das Meer, die Fuchsienhecken, die Steinmauern, die Schafe und die Kühe, die Strände, die Gebäude, die Menschen (gaaaaaanz wichtig, die netten Iren!!!! :ja: ), der vielfarbige Himmel... ich gerate schon wieder ins schwärmen.

Ich muß da einfach noch mal hin! :freu:

celtictree
14-06-2006, 14:08
Ich war dreimal in Irland, zweimal auf dem Shannon mit einem Boot und einmal im Westen in Lahinch nahe den Cliffs of Moher.
Wirklich superschön. Sehr ruhig.
Genauso schön ist Südengland, ein wenig mehr Menschen aber dafür mehr Vegetation.
Nur so als Tipp am Rande.

pepperanne
14-06-2006, 16:24
[QUOTE=celtictree;9580430] Ich war dreimal in Irland, zweimal auf dem Shannon mit einem Boot und einmal im Westen in Lahinch nahe den Cliffs of Moher.
Wirklich superschön. Sehr ruhig.
Genauso schön ist Südengland, ein wenig mehr Menschen aber dafür mehr Vegetation.
Nur so als Tipp am Rande.[/QUOTE]


Nach England möchte ich, wenn die Daffodils blühen.

Justine
14-06-2006, 16:46
[QUOTE=celtictree;9580430] Ich war dreimal in Irland, zweimal auf dem Shannon mit einem Boot und einmal im Westen in Lahinch nahe den Cliffs of Moher.
Wirklich superschön. Sehr ruhig.
Genauso schön ist Südengland, ein wenig mehr Menschen aber dafür mehr Vegetation.
Nur so als Tipp am Rande.[/QUOTE]

Ja, und am schönsten ist Kent, z.b. der Ort "Bridge", da habe ich mal in einem B& B mit traumhaftem Garten gewohnt. Und natürlich mit Katze. :)
Oxford und Oxfordshire sind auch schön, und Yorkshire und und und.

Kiliani
14-06-2006, 16:51
[QUOTE=pepperanne;9581463] Nach England möchte ich, wenn die Daffodils blühen.[/QUOTE]

http://www.nybg.org/images/gardens/daffodils/daffodils_spring/daff_lg_01.jpg

Da tust du recht daran! :ja: :d:

Neuseelaender
06-07-2006, 21:24
Huch, ein Irland-Thread :)

Werden im August für 2 Wochen nach Irland fahren, bewaffnet nur mit Rucksack und Zelt. Planen, dann in den Südwesten zu fahren, ein Rad zu mieten und die Gegend zu erkunden. Übernachten dann eben im Zelt oder im B&B.

Freue mich schon wie verrückt, hauptsache es regnet nicht 2 Wochen lang :)

DOKO
01-08-2006, 20:21
[QUOTE=Neuseelaender;9781014]Huch, ein Irland-Thread :)
Freue mich schon wie verrückt, hauptsache es regnet nicht 2 Wochen lang :)[/QUOTE]

Also in Irland ist halt irisches Wetter, das heißt morgens Badehose, mittags Regenjacke und abends Wollpullover.
Ich war schon dreimal mit dem Boot auf dem Shannon unterwegs und es ist immer wieder ein besonderes Erlebnis. Nur dort kann man erleben, dass abends in einem Pub ein zahnloser Ire Akkordeon spielt und die Iren und die Deutsche abwechselnd Lieder singen.

In einem Jahr lagen wir nachts in Banaghar Harbour und auf einem Boot in der Nähe haben ein paar Engländer noch ausgiebig gefeiert. Aus einmal ist einer, der gerade noch mit seiner Bierflasche auf dem Dach stand, ins Wasser gefallen, da denkt man jetzt wenn ein erwachsener Mensch ins Wasser fällt, dann kommt der gleich wieder hoch und alle lachen und gut is. Kam er aber nicht, alle hektisch rein gesprungen, weg war er.
In Deutschland käme jetzt die Feuerwehr mit Schlauchbooten und Scheinwerfern, nicht so in Irland, da kam dann ein Streifenwagen, haben ein bisschen mit einer Stange im Wasser gefischt, das war´s.

Also, wenn man einmal in Irland Urlaub gemacht hat, davon kann man jahrelang erzählen, soviel erlebt man da.
Ist allerdings für Kantinenbären nicht unbedingt geeignet, man muss schon bereit sein, sich schon auf Land und Leute einstellen, besonders beim einkaufen.

Also viel Spaß, schöne Bilder ja schon von –Iowar-!
Und “beware of the Bulls”

DOKO
01-08-2006, 20:22
http://img247.imageshack.us/img247/5356/irland2jh6.jpg

Amadeus
06-08-2006, 11:55
Ui ein Irland-Threat! :anbet:
Komme gerade von unserer 2. Irlandreise zurück.
Diesmal begann unser Trip im Südosten (Wexford). Nach einer Übernachtung sind wir mit dem Mietauto weiter über die Halbinsel Hook und Dunmore East nach Ardmore (sehr zu empfehlen - kleiner netter Badeort mit wunderschönen Strand), weiter nach Kinsale (entzückender Fischerort), Kenmare, Ring of Kerry und am Schluß die Dingle-Halbinsel (traumhaft, aber sehr windig und kühl)
Das Wetter war uns hold - wir hatten 10 Tage lang jeden Tag Sonne, dazwischen auch mal ab und zu Regen, aber ansonsten sehr heiter und die Temperaturen immer zwischen 15 und 25 Grad. Ich war sogar baden!

Ach ich würde auf jeden Fall wieder hinfahren!! Leider ist Irland sehr kostspielig und um einiges teurer als hier bei uns (übernachtung im B&B hat für 2 Personen immer zwischen 70 und 80 Euro, kein Essen unter 10 Euro, Guiness ist komischerweise bei uns billiger als in Irland)
Also müssen wir für unseren nächsten Trip noch etwas sparen.

DOKO
06-08-2006, 18:27
Also ich würde auch total gerne mal in so einem richtig alten Schloss oder einer Burg übernachten. Hat jemand so etwas schon mal gemacht?
Bei Cliff of Mohers oder so. So richtig schon schaurig -urig!