Unser Forum ist in Gefahr!



Liebe Besucher,

leider müssen wir euch kurz unterbrechen:


Das EU-Parlament stimmt nächste Woche über eine Urheberrechtsreform ab,
die uns in unserer Existenz bedroht.


Offener Brief der Forenbetreiber

Wir bitten euch daher darum, dass ihr


Vielen Dank für eure Unterstützung!


Eure Forenbetreiber


Wir sind Teil des #321EUOfflineDay


Seite 4 von 53 ErsteErste 1234567814 ... LetzteLetzte
Ergebnis 46 bis 60 von 786
  1. #46
    Letztens MTV: Rock am Ring

  2. #47

    Daumen hoch

    Gestern um 22.45 auf der ARD: "Kroko". Hab ich damals im Kino verpaßt.

  3. #48
    diese woche in der ard die doku "und plötzlich war alles still" über eine berliner familie, die 1993 bei einem verkehrsunfall zwei kinder verlor. ein polizeiwagen hat die kontrolle verloren und ist auf einer berliner brücke in eine menschengruppe gefahren.

    dazu gab es sehr erschütterne interviews mit sämtlichen überlebenden, den eltern der toten kinder und auch dem unglücksfahrer. und das erschreckende war, dass es viele kleine zufälle gewesen sind, die dazu führten... ein klassischer "am falschen ort zur falschen zeit"-fall. eine u-bahn später genommen und man hätte nicht zu dieser zeit an dem unfallort gestanden... sehr bewegend auch, wie die mutter der toten kinder das erlebte künstlerisch umgesetzt hat.

  4. #49
    Mir hat "Manche mögens heiß" besonders gut gefallen. Fand ich voll lustig. Und wieder mal gab es den Beweis, dass Marilyn Monroe gut aussah aber noch 1.000 mal besser spielte. So, als würde sie ihr "eigenes Ding" und nicht das von Billy Wilder "durchziehen", wie man so schön sagt.
    Und die Gags waren so ausgefallen, dass diese bestimmt (als Frauen verkleidete Männer, trottelige Ganoven ...) millionenfach kopiert wurden.

    Fr33d
    Glauben zu wissen, heißt, zu wissen, dass man glaubt, man weiß etwas.

  5. #50
    Confessions
    unregistriert
    WM

  6. #51
    Zitat Zitat von Honeydragon Beitrag anzeigen
    Schon irgendwie witzig ... der Thread wurde im September letzten Jahres gestartet und ist erst drei Seiten lang!!!
    Spricht nicht gerade für viele gute Sendungen im TV, watt?
    Dieses Forum ist nunmal ein Hort der Trashfans, deren Lieblinge in zig anderen Threads episch breit diskutiert und angehimmelt werden.

    Threads zu niveauvollem Fernsehen kommen selten über eine Seite, obwohl es auch bei guten Sendungen genug zu besprechen gäbe (Beispiel: 37 Grad Themen).

    onTopic: "Mademoiselle" im BR hat mir am Sonntag gut gefallen. Eine typisch französich sommerleichte Romanze mit einer bezaubernden Sandrine Bonnaire.

  7. #52
    "Vor 30 Jahren - Claude Dillon: Verloren in Amerika" letztens bei 3Sat. Über Hillbillies in West-Virginia.
    Aus dem ZDF-Text dazu:
    Heute gibt es in den Appalachen kaum mehr Wild, die ehemaligen Pioniere sind zu einer land- und rechtlosen Schicht von Vergessenen geworden, die von alten Zeiten träumen, ihre Tradition pflegen und ihre Frustration mit Alkohol, Fremdenhass und einer eigentümlich ekstatischen Form der baptistischen Religion betäuben.
    Wenn man in schlechten Filmen von Hillbillies erzählt bekommt, glaubt man ja nicht, daß sie so sind wie sie dargestellt werden. Die Reportage/Dokumentation von Georg Stefan Troller hat seinerzeit in den 70ern viel Lob bekommen, und zeigt noch viel mehr von dem was falsch oder einfach anders läuft in den USA.
    Geändert von Kalb (18-07-2006 um 12:15 Uhr)

  8. #53
    Ich habe gestern abend eine Doku im WDR gesehen, die mich sehr nachdenklich gemacht hat.
    Und zwar ging es um Rolf Fischer, der als Todesraser verurteilt wurde. Er soll 2003 den Unfall verursacht haben, bei der eine junge Mutter und ihr 2jähriges Kind ums Leben kam. Ging damals durch alle Medien und die Bild war natürlich ganz vorne dabei den Mann sofort als Mörder etc. zu bezeichnen.
    Tatsächlich deutet aber einiges drauf hin, daß der Mann unschuldig ist. Erschreckend wie sehr in dem Fall Zeugen manipuliert und zu Aussagen gedrängt wurden.

    "die story: Der Tag als ich zum "Todes-Raser" wurde"

  9. #54
    Zitat Zitat von Hase Cäsar Beitrag anzeigen
    Ich habe gestern abend eine Doku im WDR gesehen, die mich sehr nachdenklich gemacht hat.
    Und zwar ging es um Rolf Fischer, der als Todesraser verurteilt wurde. Er soll 2003 den Unfall verursacht haben, bei der eine junge Mutter und ihr 2jähriges Kind ums Leben kam. Ging damals durch alle Medien und die Bild war natürlich ganz vorne dabei den Mann sofort als Mörder etc. zu bezeichnen.
    Tatsächlich deutet aber einiges drauf hin, daß der Mann unschuldig ist. Erschreckend wie sehr in dem Fall Zeugen manipuliert und zu Aussagen gedrängt wurden.

    "die story: Der Tag als ich zum "Todes-Raser" wurde"
    Jepp. Finde ich gut, daß das so oft wiederholt wird.

  10. #55
    Jetzt gerade die Naturdoku: "Everglades" im WDR.

  11. #56
    auf Phoenix: "Anfänger in Weiss"
    "Die zwölfteilige Reihe begleitet sechs junge Assistenzärzte aus dem Elisabeth-Krankenhaus in Essen bei ihren ersten Einsätzen auf medizinischem Terrain. "Anfänger in Weiß" beschäftigt sich vor allem mit den Alltagssorgen und Anfangsproblemen der jungen Mediziner, die seit einem Jahr im Beruf stehen. "

    http://www.phoenix.de/anfaenger_in_w.../0/82225.1.htm


    Heute kommt der 6. Teil. Echt interessant, der Blick hinter die Kulissen der Götter in Weiß.
    „I consider myself a realist. But in philosophical terms I'm what's called a pessimist.“ Rust Cohle, "True Detective"

  12. #57
    heute 17:20 Uhr auf Arte

    Invasion der Mikroben (Dokumentation Neuseeland 2002)

    Über Bakterien und anderen mikroskopisch kleinen Lebewesen im menschlischen Körper.

  13. #58
    Zitat Zitat von Suvi Beitrag anzeigen
    heute 17:20 Uhr auf Arte

    Invasion der Mikroben (Dokumentation Neuseeland 2002)

    Über Bakterien und anderen mikroskopisch kleinen Lebewesen im menschlischen Körper.
    Da bin ich reingezappt; das war mir aber zu gruselig. Sah ja aus wie "Alien".

  14. #59
    Mir hat letztens die Fußball-WM sehr gut gefallen (ausgenommen Italien ). Dann habe ich neulich den Spielfilm "Meine Stiefmutter ist ein Alien" mit Dan Aykroyd und Kim Basinger gesehen (die guten alten Klassiker ). Und was mir immer wieder gut gefällt, sind Westart auf WDR und Cafe Trend auf MDR, wegen den hochinteressanten Beiträgen und Reportagen und last but not least: Katty Salié und Katrin Huß .
    Bild:
    ausgeblendet

  15. #60
    Lysator
    unregistriert
    "Nicht Auflegen", Sonntag nacht auf RTL. Sehr guter Film.


Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •