Unser Forum ist in Gefahr!



Liebe Besucher,

leider müssen wir euch kurz unterbrechen:


Das EU-Parlament stimmt nächste Woche über eine Urheberrechtsreform ab,
die uns in unserer Existenz bedroht.


Offener Brief der Forenbetreiber

Wir bitten euch daher darum, dass ihr


Vielen Dank für eure Unterstützung!


Eure Forenbetreiber


Wir sind Teil des #321EUOfflineDay


Seite 57 von 330 ErsteErste ... 74753545556575859606167107157 ... LetzteLetzte
Ergebnis 841 bis 855 von 4941
  1. #841
    /watch?v=GTQnarzmTOc Avatar von Experte
    Ort: Siegerland
    Es zeichnet sich schon ab, daß Star und Family wohl den Kern des künftigen Basispaketes bilden, das obligatorisch gebucht werden muß, um die Premiumpakete abonnieren zu können.

  2. #842

  3. #843
    Premiere blendet bei der Formel1 jetzt Werbung ein?!

    Super, ich dachte bisher immer man abonniert Premiere weil man keine Werbung sehen will

    DAS sind Entscheidungen die nur ein allerhöchstbezahltes Mangement treffen kann

  4. #844
    zahm, aber direkt Avatar von Eggi I.O.F.F. Team
    Für einen Zeitraum von acht Wochen übernimmt die Pay-TV-Plattform Premiere an jedem Mittwoch Abend von 20.00 bis 22.30 Uhr das Programm von "Sportdigital" innerhalb seines Sportportals.

    ....
    Quelle und vollständiger Bericht: http://www.digitalfernsehen.de/news/news_742222.html

  5. #845
    Premiere steckt in Deutschland wirklich in einem Dilemma. Zum einen gibt es eine solche Flut an Free TV Programmen, dass es praktisch wirklich nicht nötig ist Premiere zu abonnieren. Warum ist Pay TV in Großbritannien so erfolgreich? Weil es kaum Free TV Sender gibt. Man stelle sich vor in Deutschland gebe es nur 6 Free TV Programme zu empfangen und dann Premiere mit der Option auf 30 zusätzliche Sender, dann würde es Premiere hierzulande deutlich besser gehen.

    Das zweite Problem ist, dass der normale Bürger versorgungstechnisch wirklich besser geschützt ist in Deutschland als anderswo. Ein starkes Pay TV bräuchte die Bundesliga exklusiv, im Ausland teilweise Realität in Deutschland undenkbar.

    Zu guter Letzt ist Premiere sendetechnisch katastrophal aufgestellt. Gut 70% aller Sender bieten ein Programm für das es sich nciht lohnt auch nur einen cent zu zahlen. Focus Gesundheit, RTL Passion, RTL Living, Animal usw. Das sind großteils reine Abspielstationen uralter Sendeware, die keine mehr sehen will. Die Zahl der echten Filmhiglights bei Premiere ist monatlich auch auf 4-5 beschränkt und wer diese sehen will hat meist schon lange die DVD im Schrank bevor der Film auf Premiere kommt. Premiere bräuchte Exklusivware. Erfolgreiche Shows und Serien, die es bisher im Free TV gab und jetzt nur noch auf Premiere. GZSZ, Verbotene Liebe, Wer wird Millionär, Wetten dass, .....

    Und wenn man mal schaut was SKY an Programmen aufgebaut hat. Einen eigenen Nachrichtensender, selbsproduzierte Shows usw. Da ist Premiere meilenweit von entfernt. Ich bezweifle es, dass PAY TV in Deutschland je erfolgreich sein wird. Und wenn Murdoch an diesem Verlustgeschäft die Lust wieder verliert (was bei seiner Sprunghaftigkeit nicht unwahrscheinlich ist) dann war es das wohl endgültig für Premiere.
    Geändert von Fanpower (03-03-2009 um 13:44 Uhr)

  6. #846
    unregistriert
    Zitat Zitat von Eggi Beitrag anzeigen
    Quelle und vollständiger Bericht: http://www.digitalfernsehen.de/news/news_742222.html

    eggi wer bei unitynedia ist früher arena in NRW und hessen ,
    kann den sportdigital kanal dort auch sehen .
    der ist schon länger bestandteil des pakets .

    ist das hier überhaupt erwünscht im thread .

  7. #847
    Zitat Zitat von Fanpower Beitrag anzeigen
    Premiere steckt in Deutschland wirklich in einem Dilemma. Zum einen gibt es eine solche Flut an Free TV Programmen, dass es praktisch wirklich nicht nötig ist Premiere zu abonnieren. Warum ist Pay TV in Großbritannien so erfolgreich? Weil es kaum Free TV Sender gibt. Man stelle sich vor in Deutschland gebe es nur 6 Free TV Programme zu empfangen und dann Premiere mit der Option auf 30 zusätzliche Sender, dann würde es Premiere hierzulande deutlich besser gehen.

    Das zweite Problem ist, dass der normale Bürger versorgungstechnisch wirklich besser geschützt ist in Deutschland als anderswo. Ein starkes Pay TV bräuchte die Bundesliga exklusiv, im Ausland teilweise Realität in Deutschland undenkbar.

    Zu guter Letzt ist Premiere sendetechnisch katastrophal aufgestellt. Gut 70% aller Sender bieten ein Programm für das es sich nciht lohnt auch nur einen cent zu zahlen. Focus Gesundheit, RTL Passion, RTL Living, Animal usw. Das sind großteils reine Abspielstationen uralter Sendeware, die keine mehr sehen will. Die Zahl der echten Filmhiglights bei Premiere ist monatlich auch auf 4-5 beschränkt und wer diese sehen will hat meist schon lange die DVD im Schrank bevor der Film auf Premiere kommt. Premiere bräuchte Exklusivware. Erfolgreiche Shows und Serien, die es bisher imree TV gab und jetzt nur noch auf Premiere. GZSZ, Verbotene Liebe, Wer wird Millionär, Wetten dass, .....

    Und wenn man mal schaut was SKY an Programmen aufgebaut hat. Einen eigenen Nachrichtensender, selbsproduzierte Shows usw. Da ist Premiere meilenweit von entfernt. Ich bezweifle es, dass PAY TV in Deutschland je erfolgreich sein wird. Und wenn Murdoch an diesem Verlustgeschäft die Lust wieder verliert (was bei seiner Sprunghaftigkeit nicht unwahrscheinlich ist) dann war es das wohl endgültig für Premiere.
    Du hast schon recht was du sagt. Aber bei Premiere der Discovery Geschichte und Discovery sowie HIT 23 haben im Free TV kaum Chancen.

    So ganz alte Folgen wie z.B. vom Alten vermisse ich auch von Derrick.

    Was passiert nun eigentlich mit Animal Planet. Ich dachte er sollte weg.
    Geändert von Golesipe (03-03-2009 um 16:12 Uhr)

  8. #848
    ich liebe focus gesundheit..

  9. #849
    Zitat Zitat von viv akauldren Beitrag anzeigen
    ich liebe focus gesundheit..
    Wie gesagt. Beim Free TV wären sie weg.

  10. #850
    YNWA Avatar von reddevil
    Ort: am großen Strome
    Zitat Zitat von Eggi Beitrag anzeigen
    Quelle und vollständiger Bericht: http://www.digitalfernsehen.de/news/news_742222.html
    oha

    gut

    aber wieso nur acht wochen? und nur mittwochs?

  11. #851
    golesipe, schon klar.. ist ja auch richtig. aber so dieses bündel an trash-beitragssendern finde ich ganz gut.. mir fehlt noch spiegeltv ich bin wohl spartenkanal-fan. muß es auch geben.

  12. #852
    Premiere steckt in Deutschland wirklich in einem Dilemma. Zum einen gibt es eine solche Flut an Free TV Programmen, dass es praktisch wirklich nicht nötig ist Premiere zu abonnieren. Warum ist Pay TV in Großbritannien so erfolgreich? Weil es kaum Free TV Sender gibt. Man stelle sich vor in Deutschland gebe es nur 6 Free TV Programme zu empfangen und dann Premiere mit der Option auf 30 zusätzliche Sender, dann würde es Premiere hierzulande deutlich besser gehen.

    Das zweite Problem ist, dass der normale Bürger versorgungstechnisch wirklich besser geschützt ist in Deutschland als anderswo. Ein starkes Pay TV bräuchte die Bundesliga exklusiv, im Ausland teilweise Realität in Deutschland undenkbar.

    Zu guter Letzt ist Premiere sendetechnisch katastrophal aufgestellt. Gut 70% aller Sender bieten ein Programm für das es sich nciht lohnt auch nur einen cent zu zahlen. Focus Gesundheit, RTL Passion, RTL Living, Animal usw. Das sind großteils reine Abspielstationen uralter Sendeware, die keine mehr sehen will. Die Zahl der echten Filmhiglights bei Premiere ist monatlich auch auf 4-5 beschränkt und wer diese sehen will hat meist schon lange die DVD im Schrank bevor der Film auf Premiere kommt. Premiere bräuchte Exklusivware. Erfolgreiche Shows und Serien, die es bisher im Free TV gab und jetzt nur noch auf Premiere. GZSZ, Verbotene Liebe, Wer wird Millionär, Wetten dass, .....

    Und wenn man mal schaut was SKY an Programmen aufgebaut hat. Einen eigenen Nachrichtensender, selbsproduzierte Shows usw. Da ist Premiere meilenweit von entfernt. Ich bezweifle es, dass PAY TV in Deutschland je erfolgreich sein wird. Und wenn Murdoch an diesem Verlustgeschäft die Lust wieder verliert (was bei seiner Sprunghaftigkeit nicht unwahrscheinlich ist) dann war es das wohl endgültig für Premiere.
    Dazu muss man auch sagen dass die meisten Sender bei Kabel Digital Home ebenfalls enthalten sind und das für einen günstigeren Preis als bei Premiere.
    Premiere lohnt sich nur für Fussballfans oder falls man nur eine Satelittenschüssel besitzt.
    Kabelanschlussbesitzer können getrost auf Premiere verzichten wenn sie das komplette Angebot des Kabelbetreibers nehmen.

  13. #853
    Zitat Zitat von olibr Beitrag anzeigen
    Dazu muss man auch sagen dass die meisten Sender bei Kabel Digital Home ebenfalls enthalten sind und das für einen günstigeren Preis als bei Premiere.
    Premiere lohnt sich nur für Fussballfans oder falls man nur eine Satelittenschüssel besitzt.
    Kabelanschlussbesitzer können getrost auf Premiere verzichten wenn sie das komplette Angebot des Kabelbetreibers nehmen.
    Darum ist Premiere immer so erpicht die Bundesliga zu erhalten.

  14. #854
    zahm, aber direkt Avatar von Eggi I.O.F.F. Team
    Wem Kabel zur Verfügung steht, da mag das stimmen. Allerdings auch dort gibt es m.E. nicht überall KD oder vom Kabelanbieter die ganze Produktpalette, wie bei Premiere.
    Persönlich habe ich die Erfahrung gemacht, weder ehemals in NRW, noch jetzt in BaWü einen Kabelanschluß gestellt zu bekommen, da bleibt dann nur Sat oder das recht magere Angebot von DVB-T.
    Rein aus dem Bauch heraus vermutet würde ich sagen, daß sich in gesamt Deutschland gesehen, Kabel und Sat auch die Waage halten wird.

  15. #855
    Premiere prüft Umbenennung in Sky
    Katastrophale Geschäftszahlen legte der neue Premiere-CEO Mark Williams am Montagmorgen vor. Sinkende Abozahlen, Rekordverlust – das sind Worte, die man in den kommenden Tagen in den Wirtschaftsteilen der gängigen Zeitungen im Zusammenhang mit dem Münchner Bezahlsender lesen muss. 2011 soll nun der Break-Even geschafft werden – doch dafür muss man vermutlich mehr tun als man zunächst annahm. Eine der Fragen, die man sich in Unterföhring derzeit stellt ist, ob das Unternehmen Premiere dazu überhaupt im Stand ist.

    Oder ist der Name Premiere im Kopf vieler potentieller Kunden vielleicht inzwischen viel zu negativ konnotiert? Dieser Frage geht derzeit eine Marktforschung auf den Grund. Mit den Ergebnissen der Marktforschung ist in den kommenden Wochen zu rechnen. In diesem Zusammenhang fragt Premiere zugleich, wie denn ein neuer Name des Senders ankommen würde.
    quelle:http://www.quotenmeter.de/cms/?p1=n&p2=33174&p3=

    nicht der name ist mir negativ aufgefallen, sondern der service der dahinter steht und die dummen hotliner die einem als kunden für dumm verkaufen wollen stoßen mir sauer auf
    ich wäre nicht traurig wenn premiere den bach runter geht


Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •