Unser Forum ist in Gefahr!



Liebe Besucher,

leider müssen wir euch kurz unterbrechen:


Das EU-Parlament stimmt nächste Woche über eine Urheberrechtsreform ab,
die uns in unserer Existenz bedroht.


Offener Brief der Forenbetreiber

Wir bitten euch daher darum, dass ihr


Vielen Dank für eure Unterstützung!


Eure Forenbetreiber


Wir sind Teil des #321EUOfflineDay


Seite 218 von 219 ErsteErste ... 118168208214215216217218219 LetzteLetzte
Ergebnis 3.256 bis 3.270 von 3273

Thema: Rote Rosen

  1. #3256
    mit Unkenreflex Avatar von Rotbauchunke
    Ort: nicht im Brunnen
    Zitat Zitat von Tootsy Beitrag anzeigen
    Mimimimi

    Die holde Isolde.... hehe, mein Beileid.

    @ Rotbauchunke
    Wen ich als schön oder nicht schön empfinde, darfst du gerne mir überlassen. Selbiges bei Namensschöpfungen.
    Kannst du ja so machen, aber das berechtigt dich nicht sich derartig abfällig zu äußern. Ich finde deine Bemerkungen sehr geschmacklos und anmaßend.

  2. #3257
    mit Unkenreflex Avatar von Rotbauchunke
    Ort: nicht im Brunnen
    Zufallsfund im Web



  3. #3258
    Ich hab die Staffel jetzt erstmal abgebrochen und schau vielleicht irgendwann im neuen Jahr nochmal rein. Mir fehlt momentan zumindest mal ein Sympathieträger oder eine Figur, die ich halbwegs interessant finde. Die Neuen reißen mich bisher nicht vom Hocker und auf die laienspielhafte Thematisierung deutsch-deutscher Geschichte verzichte ich sehr gern.

  4. #3259
    Zitat Zitat von Rebot Beitrag anzeigen
    Die Neuen reißen mich bisher nicht vom Hocker und auf die laienspielhafte Thematisierung deutsch-deutscher Geschichte verzichte ich sehr gern.
    Geht mir ähnlich. Mich nerven generell diese gekünstelten "Weisst Du noch, damals als wir ..."-Dialoge. Das haben die in den letzten Staffeln jeweils zu Beginn schon bis ins Unerträgliche ausgereizt.
    Ich hoffe das haben wir in dieser Staffel bald überstanden, denn Rote Rosen ist die einzige Daily Soap, die ich wirklich gern sehe. SdL schaue ich inzwischen nur noch sporadisch.

  5. #3260
    Offtopic


    Zitat Zitat von Isolde1235 Beitrag anzeigen
    Du kannst schön oder häßlich finden wen Du willst. Wenn Du aber öffentlich beleidigend über das Aussehen anderer Menschen schreibst, werde ich das nie unkommentiert lassen und Du wirst von mir immer was auf den Mund kriegen.

    Wenn Dir das nicht paßt, flüster Deine Gehässigkeiten ins Kopfkissen.
    Zitat Zitat von Rotbauchunke Beitrag anzeigen
    Kannst du ja so machen, aber das berechtigt dich nicht sich derartig abfällig zu äußern. Ich finde deine Bemerkungen sehr geschmacklos und anmaßend.


    Da haben sich zwei Dramaqueens gesucht und gefunden. Oder einfach nur Erst- und Zweitnick.

    Unfassbar, was ihr in mein Posting alles hineininterpretiert und mit welcher Scheinheiligkeit.
    Das, was ihr so im Nachgang ablasst, ist weit unverschämter und abfälliger als das, was ihr mir anzulasten versucht.

    Greift euch doch zukünftig an die eigene Nase. Wieviel Rotz da klebt, lässt sich ja sehr leicht ablesen dank eurer Ausführungen.



    Und jetzt wieder Ontopic:
    Ich find's schade, dass in der neuen Staffel so ein harter Cut gemacht wird. Da ist mir SdL deutlich lieber, die nicht gleich zu Beginn jeder neuen Staffel den kompletten harten Kern austauschen, wie es bei RR wohl der Fall zu sein scheint.

    Das ewige Geschwelge in alten DDR-Zeiten der 3 Ossi-Grazien (Tina, Astrid und Sabine) wird hoffentlich nicht bis Jahresende hingezogen. Es langweilt mich als Zuschauer, solch ewig Gestrigen zuzusehen. Wenn man nach 30 Jahren immer noch so einen Bewältigungsbedarf hat und an Altem, längst Überholtem derart rigide festklammert, dann läuft doch echt was falsch.

    Mal gucken, ob ich RR überhaupt noch weiterverfolge, es ist zur Zeit schon sehr öde und dröge.
    Geändert von Tootsy (13-11-2019 um 05:17 Uhr) Grund: ontopics eingefügt

  6. #3261
    Zitat Zitat von Tootsy Beitrag anzeigen
    Das ewige Geschwelge in alten DDR-Zeiten der 3 Ossi-Grazien (Tina, Astrid und Sabine) wird hoffentlich nicht bis Jahresende hingezogen. Es langweilt mich als Zuschauer, solch ewig Gestrigen zuzusehen. Wenn man nach 30 Jahren immer noch so einen Bewältigungsbedarf hat und an Altem, längst Überholtem derart rigide festklammert, dann läuft doch echt was falsch.
    Als im Osten lebende Wessi beobachte ich, daß diese Gedanken an "früher" (das bedeutet immer "zu DDR-Zeiten") sehr präsent sind. Ist doch auch eigentlich klar: die Personen haben z. T. lange Jahre ihres Lebens in diesem Staat verbracht, der in so vielem völlig anders funktioniert hat als unser heutiger. Das finde ich absolut nachvollziehbar - Glorifizierung der DDR allerdings nicht.
    Wir Wessis erinnern uns ja auch an Jugendzeiten, an Musik, Frisuren, Klamotten (die wir heute peinlich oder in der Rückschau besonders schön finden).

    Daß die drei Damen bei Rote Rosen sich festklammern würden, kann ich nicht finden. Astrid ist geflohen - da ist nix mit Festhalten gewesen. Die beiden jüngeren Schwestern haben die Schattenseiten der DDR (Bespitzelung, Konsequenzen für die Familien von Republikflüchtigen) deutlich angesprochen. Erinnerungen an eine Zeit, die für eine Familie sehr einschneidend war (Verschwinden der ältesten Tochter/Schwester, Umbruch in der "Wende") sind doch nur natürlich.

    Die drei Schwestern sind als Typen (optisch) gut gecastet, finde ich. Genauso wie Mutter und die beiden Schwestern Fehrmann (Fährmann?), die nicht nur das Blondhaar, sondern auch das ausgeprägt ovale Gesicht gemeinsam haben. Mutter Fehr-/Fährmann - Tatjana Blacher - würde ich gern mal wieder als Besucherin in Lüneburg sehen.

  7. #3262
    Thanks for watching me Avatar von Marlie
    Ort: Hier
    Zitat Zitat von Gerberga Beitrag anzeigen
    Als im Osten lebende Wessi beobachte ich, daß diese Gedanken an "früher" (das bedeutet immer "zu DDR-Zeiten") sehr präsent sind. Ist doch auch eigentlich klar: die Personen haben z. T. lange Jahre ihres Lebens in diesem Staat verbracht, der in so vielem völlig anders funktioniert hat als unser heutiger. Das finde ich absolut nachvollziehbar - Glorifizierung der DDR allerdings nicht.
    Wir Wessis erinnern uns ja auch an Jugendzeiten, an Musik, Frisuren, Klamotten (die wir heute peinlich oder in der Rückschau besonders schön finden).

    Daß die drei Damen bei Rote Rosen sich festklammern würden, kann ich nicht finden. Astrid ist geflohen - da ist nix mit Festhalten gewesen. Die beiden jüngeren Schwestern haben die Schattenseiten der DDR (Bespitzelung, Konsequenzen für die Familien von Republikflüchtigen) deutlich angesprochen. Erinnerungen an eine Zeit, die für eine Familie sehr einschneidend war (Verschwinden der ältesten Tochter/Schwester, Umbruch in der "Wende") sind doch nur natürlich.

    Die drei Schwestern sind als Typen (optisch) gut gecastet, finde ich. Genauso wie Mutter und die beiden Schwestern Fehrmann (Fährmann?), die nicht nur das Blondhaar, sondern auch das ausgeprägt ovale Gesicht gemeinsam haben. Mutter Fehr-/Fährmann - Tatjana Blacher - würde ich gern mal wieder als Besucherin in Lüneburg sehen.
    Deinen Post kann ich nur unterschreiben Obwohl ich noch nicht ganz auf dem Laufenden bin.

  8. #3263
    Zitat Zitat von Marlie Beitrag anzeigen
    Deinen Post kann ich nur unterschreiben Obwohl ich noch nicht ganz auf dem Laufenden bin.
    *unterschreib*
    Ich lebe als "Wessi" weiterhin im Westen, habe aber, da an Geschichte und Mitmenschen recht interessiert, schon mit etlichen "Ossis" häufig sehr interessante Gespräche geführt. Vieles sehe ich anders, aber viele Empfindungen kann ich auch nachvollziehen.
    Ich finde es gut, dass diese - wie auch andere mehr oder weniger aktuelle bzw. mehr oder weniger problematische Themen - in das Geschehen integriert werden.
    Wenn wir uns besser verstehen, könnte dies vielleicht eines Tages dazu führen, dass weniger "Ossis" sich ungerecht behandelt fühlen und die AfD dadurch weniger Zulauf bekommt.
    Willi und seine Holde bzw die verkniffene Judith halte ich da für wesentlich entbehrlicher.
    Ob Ben & Tina und Carla & Thorben (wieder) zusammen kommen?
    Ich bin gespannt, ob das Traumpaar mit der ungewohnten Altersverteilung ein Happyend bekommen darf.

  9. #3264
    Ich finde das übergriffige, ichbezogene Kind schrecklich.

  10. #3265
    Das geht mir ganz genauso. Aber das war doch schon bei etlichen RR-Teenies ähnlich. Letztendlich wurden sie sei es durch Johannas Eingreifen, Flickis Pferde oder dem Leben allgemein "geläutert". Und im wahren Leben ist es doch nicht viel anders.

  11. #3266
    Du hast ja Recht. Es regt mich aber trotzdem auf.

  12. #3267
    Offenbar freundet sie sich ja nun mit Bruno an....

  13. #3268
    Ich für meinen Teil bin ganz froh, dass bei RR dieses DDR-Geschwelge der Schwestern jetzt langsam abgeebbt ist.


    Zitat Zitat von January Beitrag anzeigen
    Ich finde das übergriffige, ichbezogene Kind schrecklich.
    Dito.

    Wobei "Muddi" ja brav mitspielt und für so eine Göre auch noch bereit ist, ihr eigenes Lebensglück auf's Spiel zu setzen. Auch gruselig, da zuzugucken.

    Naja, ist ja erst der Anfang und damit noch viel Luft nach oben. Mal schauen, wie sich die Figuren weiterentwickeln.
    Geändert von Tootsy (23-11-2019 um 18:27 Uhr) Grund: absatz eingefügt
    Stop looking at the world through your cellphone screen.
    Have a real experience.

  14. #3269
    mit Unkenreflex Avatar von Rotbauchunke
    Ort: nicht im Brunnen
    Also dieses “Kind“ finde ich jetzt nicht so schlimm. Das ist doch kein Kleinkind und da setzt man sich doch zusammen und bespricht seine Pläne. Jeder Teenager würde bei solchen Lebensplanänderungen auf die Barrikaden gehen. Denkt ihr wirklich das jeder mit fliegenden Fahnen in eine andere Region umziehen will und die Großstadt gegen doch eher ländliches Gebiet eintauscht. Die Tochter hat doch auch Freunde und das Kopfsteinpflaster und die Infrastruktur sind auch nicht gerade Rollstuhlfahrer freundlich.

  15. #3270
    Ich find das "Kind" auch nicht so schlimm. Da war die letzte "Göre" tausendmal schlimmer. Die war wirklich extrem ich-bezogen und übergriffig. Ich bin echt froh, dass die weg ist. Das neue "Mädel" hingegen find ich eigentlich ganz gut. Das was sie darstellen sind erstmal normale Teenager-Probleme, die noch verstärkt werden, weil sie im Rollstuhl sitzt. Ich finde es aber gut, dass zwar das Problem in der Schule behandelt wird, sie aber ansonsten ganz normal behandelt wird und selbständig ist (fährt ja auch alleine mit dem Bus überall hin).

    Auf die neue "Hauptrose" hatte ich mich schon gefreut, denn die Schauspielerin mochte ich früher als "Schwester Stefanie" ganz gerne. Bis jetzt gefällt sie mir auch in ihrer Rolle, nur das ständige "haste, willste, kannste, weisste" ist auf Dauer nervig.

    Wer mir aktuell wirklich auf den Geist geht ist die dauer-nörgelnde Tina. Bei der finde ich es total schade, was die Schreiber aus der Rolle gemacht haben. Als sie vorher nur so sporadisch mal als Nebendarstellerin auftauchte, war sie immer sehr erfrischend. Jetzt im Hauptcast als kleine nörgelnde Schwester finde ich sie wirklich ätzend. Es wäre schön, wenn sie wieder so werden könnte wie vorher.


Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •