Unser Forum ist in Gefahr!



Liebe Besucher,

leider müssen wir euch kurz unterbrechen:


Das EU-Parlament stimmt nächste Woche über eine Urheberrechtsreform ab,
die uns in unserer Existenz bedroht.


Offener Brief der Forenbetreiber

Wir bitten euch daher darum, dass ihr


Vielen Dank für eure Unterstützung!


Eure Forenbetreiber


Wir sind Teil des #321EUOfflineDay


Seite 184 von 184 ErsteErste ... 84134174180181182183184
Ergebnis 2.746 bis 2.756 von 2756
  1. #2746
    bücherlesendes F-Weib Avatar von Mangan254
    Ort: Chemnitz
    Zitat Zitat von BlackGirl Beitrag anzeigen
    Ooook. Gibt es schon irgendwo ne Liste, wer nächste Staffel als Hauptperson dabei sein wird?
    Soweit ich weiß bleiben alle bisherigen, plus die drei erwähnten Männer (Link, Tom, Schmidt), die neu dazu kommen als Hauptdarsteller. Und Alex Landi (Nico Kim) wird weiterhin Gastauftritte in der nächsten Staffel haben.

    Aber ich kann mir irgendwie nicht vorstellen, dass keiner von den alten geht. Der Cast ist viiiiiiiieeeeeeeel zu voll... Es klang aber bei keinem wirklich danach, als wäre das ein Abschied gewesen. Höchstens vielleicht Jackson .
    Bild:
    ausgeblendet

  2. #2747
    Ja eben, ich will wissen, wie es mit Jackson weitergeht!

  3. #2748
    antiesk Avatar von raf
    Ort: in Gedanken bei P.
    Das war echt jetzt die letzte Folge v S15?????

    Pffft...komisches Ende, da ist irgendwie viel zu viel offen

    Hoffentlich wird's was mit Link und Amelia

    Die Betrugssache ist nicht so meins, das kommt irgendwie arg konstruiert rüber, aber nutzt wohl nix.

    Schmitt war ja heut mal wieder total süss

    Naja und Maggie auf die könnt ich am ehesten verzichten von allen. Ich hab ja fast gewartet, dass ein Wagen in sie reinfährt am Schluss

    Wann gehts weiter????

  4. #2749
    Für mich eines der schwächeren Finale.

  5. #2750
    bücherlesendes F-Weib Avatar von Mangan254
    Ort: Chemnitz
    Habs jetzt auch endlich nachgeholt.... Ja, das war irgendwie lahm.

    ich fand, die vorletzte Folge war deutlich spannender und.... "cliffhangerischer" als die letzte. Hoffentlich war es das jetzt aber mit Maggie und Jackson....
    Bild:
    ausgeblendet

  6. #2751
    Habt ihr heute schon das Interview von Ellen Pompeo gelesen? Bin gerade zufällig darüber gestolpert auf gmx.de, der Spiegel schreibt u.a. auch darüber.

    Sie hat wohl ein Interview für "Variety" gegeben und darin erzählt, dass es in den ersten 10 (!) Jahren von Greys ernsthafte Probleme hinter den Kulissen gegeben habe "sehr schlechtes Verhalten und ein giftiges Arbeitsklima" Ich wusste beispielsweise auch nicht, dass sie seit dem Ausscheiden von Patrick Dempsey nie wieder miteinander gesprochen haben Oder dass sie laut ihrer Aussage die Jahre davor immer damit unter Druck gesetzt wurde, dass die Serie auch ohne sie funktionieren würde, da sie ja Dempsey hätten (finde ich persönlich ja ziemlich gewagt bei einer Serie die den Nachnamen der Hauptfigur trägt, zu behaupten, diese würde auch ohne sie funktionieren)

    Bin dann doch ziemlich überrascht, dass man eine Serie 10 Jahre lang "aushält" wenn man anscheinend so unglücklich ist. Aber das Geld hat sich drüber hinweggeholfen
    Wobei ich ehrlicher Weise auch den Eindruck von Patrick Dempsey hatte, dass er mir nicht sehr sympathisch war und die Chemie von den beiden mich auch nie so richtig überzeugt hat. Ich hab ja immer die Freundschaft zwischen Meredith und Cristina gehypt und dachte mir, wofür braucht sie schon einen angeblichen Mc Dreamy
    Geändert von Fire2Wire (06-06-2019 um 11:36 Uhr)

  7. #2752
    bücherlesendes F-Weib Avatar von Mangan254
    Ort: Chemnitz
    Ich hab davon auch schon gelesen... Aber irgendwie kann ich ihr das nicht so richtig abkaufen. Ich weiß nicht wie ich das so richtig erklären soll, ich hab aber schon lange irgendwie kein gutes Gefühl mehr bei den Sachen, die sie von sich gibt. Es wirkt immer irgendwie wie Nachtreten von ihr, als müsste sie was kompensieren. Ich kann es nicht in Worte fassen, aber ich bin immer skeptisch bei Dingen, die Ellen Pompeo in Interviews erzählt .

    Und ich wiederum bin, von Anfang an und immer noch, der Meinung, dass die Serie auch ohne Meredith super funktionieren würde. Von allen Hauptfiguren hat mich Meredith meistens am wenigstens interessiert, und es ist nicht besser geworden. Und es ist schon lange nicht mehr wirklich mit Focus auf nur eine Person, es ist doch mehr ein Ensemble-Cast.
    Das mit dem Namen ist auch immer so ein Totschlagargument... Aber man darf ja nicht vergessen, dass es zwischendrin noch Lexie gab, und dass das Krankenhaus mittlerweile GREY'S Sloan heißt. Da wäre auch ohne Meredith genug "Grey".
    Geändert von Mangan254 (06-06-2019 um 12:00 Uhr)
    Bild:
    ausgeblendet

  8. #2753
    antiesk Avatar von raf
    Ort: in Gedanken bei P.
    Zitat Zitat von Fire2Wire Beitrag anzeigen
    Habt ihr heute schon das Interview von Ellen Pompeo gelesen? Bin gerade zufällig darüber gestolpert auf gmx.de, der Spiegel schreibt u.a. auch darüber.

    Sie hat wohl ein Interview für "Variety" gegeben und darin erzählt, dass es in den ersten 10 (!) Jahren von Greys ernsthafte Probleme hinter den Kulissen gegeben habe "sehr schlechtes Verhalten und ein giftiges Arbeitsklima" Ich wusste beispielsweise auch nicht, dass sie seit dem Ausscheiden von Patrick Dempsey nie wieder miteinander gesprochen haben Oder dass sie laut ihrer Aussage die Jahre davor immer damit unter Druck gesetzt wurde, dass die Serie auch ohne sie funktionieren würde, da sie ja Dempsey hätten (finde ich persönlich ja ziemlich gewagt bei einer Serie die den Nachnamen der Hauptfigur trägt, zu behaupten, diese würde auch ohne sie funktionieren)

    Bin dann doch ziemlich überrascht, dass man eine Serie 10 Jahre lang "aushält" wenn man anscheinend so unglücklich ist. Aber das Geld hat sich drüber hinweggeholfen
    Wobei ich ehrlicher Weise auch den Eindruck von Patrick Dempsey hatte, dass er mir nicht sehr sympathisch war und die Chemie von den beiden mich auch nie so richtig überzeugt hat. Ich hab ja immer die Freundschaft zwischen Meredith und Cristina gehypt und dachte mir, wofür braucht sie schon einen angeblichen Mc Dreamy

    Das ist ja ein Ding!!

    Kann ich mir persönlich nicht vorstellen, aber ich muss auch sagen, ich habe keinerlei Ahnung bzw. Hintergrundwissen über die Darsteller von Grey's, ich konsumiere einfach die Serie und darüberhinaus hab ich mich nicht beschäftigt.

    Für mich war die Chemie zwischen Mer und Derek immer sehr gut, ich mochte sie sehr zusammen
    10 Jahre Stress im Beruf...naja, weiß man's? Es gab halt wirklich genug Kohle dafür, wer weiß, was man da alles aushalten kann?

  9. #2754
    Zitat Zitat von Mangan254 Beitrag anzeigen
    Ich hab davon auch schon gelesen... Aber irgendwie kann ich ihr das nicht so richtig abkaufen. Ich weiß nicht wie ich das so richtig erklären soll, ich hab aber schon lange irgendwie kein gutes Gefühl mehr bei den Sachen, die sie von sich gibt. Es wirkt immer irgendwie wie Nachtreten, als müsste sie was kompensieren. Ich kann es nicht in Worte fassen, aber ich bin immer skeptisch bei Dingen, die Ellen Pompeo von sich gibt .
    Interessant. Ich finde es schon eine Leistung, bei den Gehältern die da geflossen sind, 10 Jahre die Hauptrolle zu übernehmen, obwohl man so unglücklich damit ist. Ich glaube schon dass sie im Vergleich zu Patrick Dempsey weniger verdient hat und dass das scheiße war, aber dennoch hätte es sicher nach ein paar Staffeln gereicht, um auszusteigen, wenn das Ganze zwischenmenschlich so ein Desaster war, wie sie es heute beschreibt.

    Interessanterweise wirken viele der anderen Hauptdarsteller auf mich, das was ich rudimentär auf social media verfolge, immer sehr dankbar über das Team und Kollegen, die sind auch schon lange dabei wie Caterine Scorsone, Sarah Drew oder Jessica Capshaw.
    Andererseits hat es über die ganzen (ersten) Jahre auch viele Aussteiger gegeben, die durchaus beliebt und die Rollen noch nicht auserzählt waren meiner Meinung nach.

    Aber ich finde schon auch, dass es immer einen gewissen Beigeschmack hat, wenn man solche Aussagen im Nachhinein tätigt, wie Ellen Pompeo das jetzt getan hat. Ich denke dann hätte sie zu einem anderen Zeitpunkt die Konsequenzen ziehen müssen, statt jetzt mit sowas an die Öffentlichkeit zu gehen.
    Geändert von Fire2Wire (06-06-2019 um 12:13 Uhr)

  10. #2755
    bücherlesendes F-Weib Avatar von Mangan254
    Ort: Chemnitz
    Naja, man könnte ihr wohl zugute halten, dass sie eben nicht ihren Job verlieren wollte und jetzt, wo sie sich hochgearbeitet hat und man immer sagt, dass es ohne sie keine Show mehr gibt, sich endlich in einer Position sieht, wo sie auch mal was sagen kann. Ohne, dass sie wirklich Angst haben muss vor den Konsequenzen.

    Aber ja, es hat für mich auch immer einen sehr bitteren Nachgeschmack. Deswegen lese ich eigentlich kaum noch was, das mit ihr zu tun hat. Ich finde sie irgendwie auch nicht unbedingt sympathisch, eben wegen allem was mit Grey's zu tun hat...

    Zitat Zitat von Fire2Wire Beitrag anzeigen
    Andererseits hat es über die ganzen (ersten) Jahre auch viele Aussteiger gegeben, die durchaus beliebt und die Rollen noch nicht auserzählt waren meiner Meinung nach.
    Die meisten der früheren Ausstiege waren aber nicht ganz freiwillig. Der Schauspieler von Burke wurde ja gefeuert wegen homophober Aussagen.

    Bei Katherine Heigl war es bekanntlich irgendwie eine Mischung aus beidem, halb gekündigt, halb gefeuert. Sie war aber auch unzufrieden und wollte eh ein größerer Star werden... Einzig TR Knight ist ja komplett von sich aus gegangen.

    Ich denke auch, dass es unmöglich ist, bei einer Serie einer solchen Größenordnung, dass da hinter den Kulissen immer alles reibungsfrei abläuft.
    Geändert von Mangan254 (06-06-2019 um 12:48 Uhr)
    Bild:
    ausgeblendet

  11. #2756
    ..On the Run Avatar von Fox012
    Ort: Zuhause ;)
    Zitat Zitat von Fire2Wire Beitrag anzeigen

    Bin dann doch ziemlich überrascht, dass man eine Serie 10 Jahre lang "aushält" wenn man anscheinend so unglücklich ist. Aber das Geld hat sich drüber hinweggeholfen
    Wobei ich ehrlicher Weise auch den Eindruck von Patrick Dempsey hatte, dass er mir nicht sehr sympathisch war und die Chemie von den beiden mich auch nie so richtig überzeugt hat. Ich hab ja immer die Freundschaft zwischen Meredith und Cristina gehypt und dachte mir, wofür braucht sie schon einen angeblichen Mc Dreamy
    mit der richtigen summe als kompensierung hält man so einiges aus

    und das sie jetzt redet weil sie meint sie hat sich "hochgearbeitet" und kann deswegen solche interviews geben seh ich anders jeder ist ersetzbar auch sie aber sie ist ja dicke mit Shonda und sie haben sich drauf geeinigt das wenn ellen keine lust mehr hat Greys zu ende ist kann aber auch zu ende sein wenn die quoten im keller sind
    Geändert von Fox012 (07-06-2019 um 14:15 Uhr)


Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •