Unser Forum ist in Gefahr!



Liebe Besucher,

leider müssen wir euch kurz unterbrechen:


Das EU-Parlament stimmt nächste Woche über eine Urheberrechtsreform ab,
die uns in unserer Existenz bedroht.


Offener Brief der Forenbetreiber

Wir bitten euch daher darum, dass ihr


Vielen Dank für eure Unterstützung!


Eure Forenbetreiber


Wir sind Teil des #321EUOfflineDay


Seite 319 von 334 ErsteErste ... 219269309315316317318319320321322323329 ... LetzteLetzte
Ergebnis 4.771 bis 4.785 von 5003
  1. #4771
    Sekundenschaf Avatar von Whoopi
    Ort: Düörpm
    timi

    Bild:
    ausgeblendet



    das habe ich heute angefangen, ich befürchte eine neue suchtgefahr ist im anmarsch
    Ich rannte zu meinen Träumen, stolperte über die Wirklichkeit und stiess mir den Kopf an der Wahrheit.

  2. #4772
    schön

    du hast mitbekommen, dass es einen zweiten teil geben wird, nech?

  3. #4773
    Sekundenschaf Avatar von Whoopi
    Ort: Düörpm
    ich wühle mich schon wieder durch amazon und ebay
    Ich rannte zu meinen Träumen, stolperte über die Wirklichkeit und stiess mir den Kopf an der Wahrheit.

  4. #4774
    Member Avatar von Sefrajo
    Ort: In der Mitte
    Zitat Zitat von Whoopi Beitrag anzeigen
    timi

    Bild:
    ausgeblendet



    das habe ich heute angefangen, ich befürchte eine neue suchtgefahr ist im anmarsch
    Ich hab das vor ein paar Tagen erst ersteigert. Das hört sich richtig gut an.
    Berichte doch mal darüber, wenn du mehr weißt.

  5. #4775
    Sekundenschaf Avatar von Whoopi
    Ort: Düörpm
    Zitat Zitat von Sefrajo Beitrag anzeigen
    Ich hab das vor ein paar Tagen erst ersteigert. Das hört sich richtig gut an.
    Berichte doch mal darüber, wenn du mehr weißt.
    ich komme leider heute und morgen kaum zum lesen, aber wenn dann berichte ich
    Ich rannte zu meinen Träumen, stolperte über die Wirklichkeit und stiess mir den Kopf an der Wahrheit.

  6. #4776
    Danilo, der IOFF-Streuner Avatar von samtpfote5
    Ort: Runter vom Tisch
    Ich erhole mich gerade von diesem Buch:


    Bild:
    ausgeblendet


    Kurzbeschreibung:

    Kurz vor seinem sechzehnten Geburtstag richtet Kevin in der Schule ein Blutbad an. Innerhalb weniger Stunden ist das Leben seiner Mutter Eva nicht mehr, wie es war. Von allen verurteilt und ab sofort auf sich selbst gestellt, findet sie den Mut, sich in aller Offenheit quälenden Fragen auszusetzen: Hätte sie ihre Ehe retten können? Hätte sie ihr Kind mehr lieben sollen? Hätte sie das Unglück verhindern können?


    eine so erschütternde Geschichte habe ich lange nicht mehr gelesen. Man kann das Buch trotz Gänsehaut nicht beseite legen und am Ende ist man wirklich fix und fertig.

  7. #4777
    Ich habe gestern mit "Märchenprinz" von Marian Keyes angefangen. Liest sich locker, leicht und flüssig - wer also manchmal was leichtes mag, dem kann ich die Romane von Keyes nur empfehlen *werbung Ende*

    Hier mal eine kurze Inhaltsangabe:
    Lola scheint sich den Traummann gesichert zu haben: Paddy de Courcy ist charmant, mächtig und unglaublich gut aussehend. Und er gibt seine Verlobung bekannt! Nur leider mit einer anderen ... Lola ist am Boden zerstört. Wie gut, dass eine Freundin ein kleines Häuschen an der wilden irischen Westküste hat. Dorthin zieht sich Lola aus dem allzu hektischen Dublin zurück und trauert erst einmal ausgiebig. Wunderbar blutrünstige Filme wie »Kill Bill« oder »Dirty Harry« lassen sie langsam wieder zu Kräften kommen. Und die Locals sind zwar ein bisschen merkwürdig, aber auch gar nicht so ohne ... Dann wird Lola unvermutet von einer Leidensgenossin aufgestöbert. Auch der Journalistin Grace wurde von Paddy übel mitgespielt. Sie überzeugt Lola davon, dass sie sich verbünden und zum Gegenangriff übergehen müssen. Paddy hat nämlich ein sehr dunkles Geheimnis.

  8. #4778
    Bild:
    ausgeblendet

  9. #4779
    Ich bin gestern hiermit fertig geworden:

    Bild:
    ausgeblendet

    Kurzbeschreibung
    Davis Moore ist Chefarzt einer Klinik für künstliche Befruchtung und für menschliches Klonen zu Fortpflanzungszwecken. Als seine Tochter brutal vergewaltigt und ermordet wird, begibt er sich auf die Suche nach dem Mörder. Ein monströser Plan wächst in ihm, als er in den Besitz von dessen DNS-Material gelangt: den Täter zu klonen, um ihm auf die Spur zu kommen. Justin Finn ist als Dreijähriger wie jedes andere Kind. Aber eines Tages wird er das Gesicht des Mörders haben. Kann ein Dreijähriger eine Vergangenheit haben? Was ist Identität? Wo hat das Böse seinen Ursprung? Ein ergreifender Thriller, der uns mit dem ethischen und sozialen Dilemma wissenschaftlichen Fortschritts konfrontiert.


    Es lässt sich superflüssig lesen (manchmal quält man sich ja doch durch so einige Bücher durch...) und die Idee der Geschichte fand ich auch sehr interessant. Allerdings fand ich das Buch dann insgesamt doch nicht soooo toll.

    Jetzt hab ich schon die ersten 60 Seiten hiervon gelesen, obwohl es bei Amazon fast nur schlechte Kritiken bekommen hat:

    Bild:
    ausgeblendet


    Mir gefällt es bis jetzt aber ganz gut! Außerdem hab ich es bei einer seiner "Lesungen" gekauft und das verpflichtet ja geradezu zum Lesen!



    Zitat Zitat von samtpfote5 Beitrag anzeigen
    Ich erhole mich gerade von diesem Buch:


    Bild:
    ausgeblendet


    Kurzbeschreibung:

    Kurz vor seinem sechzehnten Geburtstag richtet Kevin in der Schule ein Blutbad an. Innerhalb weniger Stunden ist das Leben seiner Mutter Eva nicht mehr, wie es war. Von allen verurteilt und ab sofort auf sich selbst gestellt, findet sie den Mut, sich in aller Offenheit quälenden Fragen auszusetzen: Hätte sie ihre Ehe retten können? Hätte sie ihr Kind mehr lieben sollen? Hätte sie das Unglück verhindern können?


    eine so erschütternde Geschichte habe ich lange nicht mehr gelesen. Man kann das Buch trotz Gänsehaut nicht beseite legen und am Ende ist man wirklich fix und fertig.

    Das hört sich ja auch seeeehr interessant an! Kommt gleich mal auf meine Liste!!
    Bild:
    ausgeblendet

  10. #4780
    Sekundenschaf Avatar von Whoopi
    Ort: Düörpm
    Zitat Zitat von nele Beitrag anzeigen
    Bild:
    ausgeblendet
    das liegt auch noch in meinem hub, erzähl
    Ich rannte zu meinen Träumen, stolperte über die Wirklichkeit und stiess mir den Kopf an der Wahrheit.

  11. #4781
    Hier noch eine kleine Rezension zu "Totenmesse" von Arne Dahl:
    Inhalt:

    Cilla Hjelm betritt um 10.39 Uhr die Bank im vornehmen Stockholmer Viertel Östermalm. Hätte sie geahnt, was ihr bevorsteht, sie hätte einen anderen Tag für ihren Besuch gewählt. Um genau 10.40 brüllen die Maschinengewehre der zwei Maskierten los, Glas splittert, und Cilla presst ihr Gesicht flach auf den Mamorboden. Was aussieht wie ein brutaler Banküberfall, entpuppt sich bald als etwas sehr viel Ernsteres, Weitreichenderes: Die beiden russischen Bankräuber, mit denen das A-Team um Kerstin Holm und Cillas Exmann Paul Hjelm verhandelt, sind nicht auf das Geld aus. Denn plötzlich sind sie verschwunden, und ihre Spur führt bis nach Berlin und Wolgograd, bis in die Zeit des Kalten Kriegs und der Jagd nach einer wertvollen chemischen Formel, für die viele Leute über Leichen gehen würden.
    Rezension
    Das Buch ist spannend und flüssig geschrieben, all die Charaktere sind äußerst genau gezeichnet und auch das politisch angehauchte Thema ist eine Abwechslung neben all den Serienmördern und Frauenschändern die allzu oft in spannenden Büchern vorkommen. Arne Dahl ist es gelungen, den Leser an der Nase herumzuführen und verwebt geschickt die verschiedenen Handlungsstränge. Im Großen und Ganzen war ich sehr gefesselt und konnte das Buch oft nicht mehr weglegen, besonders das Geschehen in der internen Ermittlergruppe lässt einen nicht mehr los.
    Doch gibt es auch ein paar kleine Mankos. Zum einem ist die Übersetzung nicht 100%ig gelungen, Begriffe wie Länspolizeipräsidentin oder auch eine SMS Nachricht die mit schwedischen Adjektiven erklärt wird – da hätte die Übersetzung sich doch ein wenig mehr anstrengen können. Auch ein paar Rechtschreibfehler habe ich noch entdeckt. Außerdem kenne ich die Vorgänger des Buches nicht und so manches was das Verhalten der Ermittler rechtfertigen soll blieb für mich unersichtlich – na gut dafür kann der Autor nichts, treibt mich nun jedenfalls dazu an, die anderen seiner Bücher zu lesen. Was für mich auch noch ein großer Nachteil ist und mir leider auch immer wieder auffällt, sind Klappentexte die meiner Meinung nach zu viel verraten. Man hätte es bei dem Banküberfall belassen sollen und vielleicht noch erwähnen können, dass am Ende alles anders ist, als gedacht, aber so finde ich wird eindeutig zu viel verraten. Man muss doch die ganzen Ergebnisse der Ermittlungsarbeit, die im Buch 250 Seiten ausfüllen, nicht in 20 Zeilen stecken. Das finde ich wirklich schlecht gelöst.

    Alles in allem hat Arne Dahl jedoch einen spannenden, soliden und interessanten Krimi geschrieben, der mich begeistert hat. Doch hat der deutsche Verlag vielleicht ein paar Dinge verschlafen.

  12. #4782
    bin fertig mit "kolyma", dem zweiten teil von kind44. ich fand das letzte drittel richtig doof, dass sah mir irgendwie danach aus, als müsste jetzt schnell alles gut werden. trotzdem kann man es lesen, wenn man kind44 schon gut fand.

    jetzt fange ich damit an

    Bild:
    ausgeblendet


    bin darauf nur aufmerksam geworden, weil es hier schon so oft angewubbt wurde

  13. #4783
    Nordish by nature Avatar von Yarzinthe
    Ort: S-H/HH
    nach:

    Bild:
    ausgeblendet


    beginne ich nun:

    Bild:
    ausgeblendet

  14. #4784
    Kartoffelsalat
    unregistriert
    Ich habe gestern schonmal darum gebeten, köntte man bitte zu den Bildern eine Inhaltsangabe schreiben? Weil, so kann ich persönlich mit dem Thread kaum was anfangen, und wie Whoopies Thread gezeigt hat, viele andere auch nicht. Also wenn ihr euch in Zukunft bitte die Mühe machen würdet?

  15. #4785
    Kartoffelsalat
    unregistriert
    Und jetzt wieder OnTopic:
    Bild:
    ausgeblendet


    Ist Vianne Rocher eine Magierin? Sie verzaubert die Menschen mit ihren selbstgemachten Pralines und Schokoladenkreationen. In dem französischen Städtchen, in dem sie sich niederläßt, gewinnt sie rasch Zugang zu allen Herzen. Mit einer Ausnahme: Pater Reynaud erklärt ihr, besorgt um das Seelenheil seiner Gemeinde, den Krieg.Es ist Fastnacht, als Vianne Rocher mit ihrer kleinen Tochter Anouk in das französische Städtchen Lansquenet-sous-Tannes kommt und die leerstehenden Räume einer Bäckerei am Kirchplatz in einen bezaubernden Laden für Schokoladen und Pralines aller Art verwandelt. Pater Reynaud, dem ortsansässigen Pfarrer, ist diese Art "himmlischer Verführung" jedoch ein Dorn im Auge: Schokolade, und dazu noch in der Fastenzeit! Er erklärt Vianne Rocher den Krieg - und untersagt den Mitgliedern seiner Gemeinde jeden Umgang mit ihr. Quelle: Amazon

    Herrlich, nett, nichts besonderes aber trotzdem gut


Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •