Unser Forum ist in Gefahr!



Liebe Besucher,

leider müssen wir euch kurz unterbrechen:


Das EU-Parlament stimmt nächste Woche über eine Urheberrechtsreform ab,
die uns in unserer Existenz bedroht.


Offener Brief der Forenbetreiber

Wir bitten euch daher darum, dass ihr


Vielen Dank für eure Unterstützung!


Eure Forenbetreiber


Wir sind Teil des #321EUOfflineDay


Seite 10 von 130 ErsteErste ... 678910111213142060110 ... LetzteLetzte
Ergebnis 136 bis 150 von 1938
  1. #136
    Will endlich Schnee. Avatar von Prosecco
    Ort: Frechheit!
    Die Sache mit der offenen Terrassentür finde ich mysteriös.
    Wieso lasse ich die Tür unverschlossen, wenn ich einen
    Wohnungsschlüssel habe?
    Das ist doch viel zu gefährlich.

  2. #137
    Zitat Zitat von Prosecco Beitrag anzeigen
    Die Sache mit der offenen Terrassentür finde ich mysteriös.
    Wieso lasse ich die Tür unverschlossen, wenn ich einen
    Wohnungsschlüssel habe?
    Das ist doch viel zu gefährlich.
    Laut ihrer Aussage, weil von der ganzen Gruppe mehrere Kinder in verschiedenen Apartments schliefen und immer ein Erwachsener beim Kontrollgang nach allen Kindern geschaut hat.

  3. #138
    Tobey84
    unregistriert
    Ich fand eher den neuen Aspekt interessant, das man eine verdächtige Person auf dem Weg zum Strand gesehen hat, mit einem schlafenden Mädchen im Arm, wenn es überhaupt noch schlafend war...

    Denn:

    Nehmen wir an, es war Maddie, dann würde ich wiederrum fragen, ob man schon am Strand gegraben hat bei den Ermittlungen. Wenn es eine Entführung hätte sein sollen, dann geht man sicherlich nicht zum Strand.

    Vor allem bei den Typen, die immer am Fenster gelauert haben und Einbrüche verursacht haben, wenn die auch nur ansatzweise real so aussahen, dann glaube ich vieles, aber sicher nicht, das sie ein kleines Mädchen haushalten, ich glaube eher, das Maddie die Einbrecher ertappt hat und dafür den höchsten Preis bezahlen musste, so wie auch schon als These nach dem Film aufgestellt.

    Ich habe jetzt nichtmehr die Medienartikel vor mir, aber der Strand sollte mal unter die Lupe genommen werden, falls noch nicht geschehen, an solch eine Aktion dort kann ich mich jedenfalls nicht erinnern. Es sei denn, es war auch der bereits identifzierte Typ, der kurz nach der Tat mit einem anderen Mädchen durch die Straße ging, aber da nehme ich mal an, dass das Mädchen nach Hause gebracht wurde und keine weitere Strandtour mitten in der Nacht gab, das wäre sonst sehr mysteriös.

  4. #139
    * I LIKE 46 * Avatar von Sally
    Ort: bei der geiiiiisern
    Zitat Zitat von Elli_76 Beitrag anzeigen
    Es gibt einfach so viele Ungereimtheiten und Widersprüche - auch in den Aussagen, wer wann nach den Kindern geschaut hat usw.
    Es ist wirklich schwierig. Ich mag die Eltern nicht verurteilen. Ich kann mich aber des Eindrucks nicht erwehren, dass mit ihnen und ihrem Verhalten was nicht stimmt.
    ganz deiner Meinung!
    *lng lbe di geisern*

  5. #140

  6. #141
    Zitat Zitat von BVB4ever Beitrag anzeigen
    Was ich auch sehr mysteriös fand war die Szene, als die Mutter das Verschwinden der Tochter entdeckt hat. Wenn ich entdecke, dass eine meiner Töchter nicht mehr in ihrem Bett liegt und ich von einer Entführung ausgehe (Sie sagte ja, dass das ihr erster Gedanke war), dann lass ich doch die anderen beiden Kinder nicht in der Wohnung alleine, um meine Freunde in der 50 Meter entfernten Bar zu informieren. Dann schreie ich entweder nach den Freunden oder versuche jemanden von dort per Handy zu erreichen. Wie kann man in dieser Situation die Kinder dort alleine lassen?!?!
    Das war auch sofort mein 1. Gedanke.

  7. #142
    Zitat Zitat von Ash Beitrag anzeigen
    Das ist auch wieder so eine seltsame Sache:
    Ich würde doch eher eins der ganz kleinen Kinder mitnehmen statt einer Dreijährigen, die schon eher in der Lage ist, sich zu artikulieren und zu merken, dass es angebracht wäre, nach Hilfe zu schreien
    Aber okay, vielleicht hat der Entführer -falls es einen gegeben hat- im Halbdunkel das Alter der Kinder nicht genau abschätzen können oder sich einfach das nächstbeste gegriffen.
    Man konnte ja aber sehen das die Kleinen noch in nem Gitterbett geschlafen haben während Maddie ein normales Bett hatte.

    Was ich auch nicht verstehe...kann auch sein das man da gestern nicht drauf eingegangen ist...ich hab auch nen absolut Tiefen Schlaf und mich bringt so schnell kein lautes Geräusch ausm Bett bzw macht mich wach, aber wenn meine. Mutter hysterisch, im SZ nach meinem Bruder, kreischen würde dann wäre ich wach. Oder haben kleine Kinder so nen extrem Tiefen Schlaf das die nichtmal das mitbekommen?

    Auch wenn die Paare sich abgewechselt haben um nach den Kindern zu schauen, mit Wohnungsschlüssel hätte die ganze Sache auch nicht viel länger gedauert.

    Falls Maddie wirklich nen Einbrecher überrascht haben sollte, hätte sie dann nicht angefangen mit schreien (und wie Kinder schreien können wissen wir glaub ich alle)? Und hätten die Eltern da nicht was hören müssen, wenn diese Tapasbar wirklich nur über die Straße war?
    Bild:
    ausgeblendet


  8. #143
    Zitat Zitat von Tobey84 Beitrag anzeigen
    Ich fand eher den neuen Aspekt interessant, das man eine verdächtige Person auf dem Weg zum Strand gesehen hat, mit einem schlafenden Mädchen im Arm, wenn es überhaupt noch schlafend war...

    Denn:

    Nehmen wir an, es war Maddie, dann würde ich wiederrum fragen, ob man schon am Strand gegraben hat bei den Ermittlungen. Wenn es eine Entführung hätte sein sollen, dann geht man sicherlich nicht zum Strand.

    Vor allem bei den Typen, die immer am Fenster gelauert haben und Einbrüche verursacht haben, wenn die auch nur ansatzweise real so aussahen, dann glaube ich vieles, aber sicher nicht, das sie ein kleines Mädchen haushalten, ich glaube eher, das Maddie die Einbrecher ertappt hat und dafür den höchsten Preis bezahlen musste, so wie auch schon als These nach dem Film aufgestellt.

    Ich habe jetzt nichtmehr die Medienartikel vor mir, aber der Strand sollte mal unter die Lupe genommen werden, falls noch nicht geschehen, an solch eine Aktion dort kann ich mich jedenfalls nicht erinnern. Es sei denn, es war auch der bereits identifzierte Typ, der kurz nach der Tat mit einem anderen Mädchen durch die Straße ging, aber da nehme ich mal an, dass das Mädchen nach Hause gebracht wurde und keine weitere Strandtour mitten in der Nacht gab, das wäre sonst sehr mysteriös.

    Aber es ist doch sehr unwahrscheinlich, dass ein "normaler" Einbrecher ein Kind mitnimmt?! Wenn das Kind wach wird, ihn entdeckt und viell. anfängt zu schreien, dann ist die erste Reaktion doch ein Fluchtreflex, aus Angst entdeckt zu werden! Viell. noch ein Schlag, oder sonstige Gewalt gegen das Kind, aber ein Einbrecher würde das Kind doch auf keinen Fall mitnehmen, ist doch nur eine Belastung für ihn!


    Sehr interessant im Zusammenhang mit der Sichtung des Mannes auf dem Weg zum Strand, ist die Aussage eines der Augenzeugen, Mr. Smith. Der gab nämlich bei der direkten Befragung an, dass Gesicht des Mannes nicht gesehen zu haben, und deshalb nicht beurteilen zu können, ob es viell. der Vater von Maddie war (dessen Bild ihm gezeigt wurde).
    Nach ein paar Wochen, als er die Rückkunft der Fam. McCann nach England im TV sah - als der Vater mit einem der Zwillinge auf dem Arm aus dem Flugzeug stieg- hat er sich sofort wieder mit der Polizei in Kontakt gesetzt, weil er überzeugt war, dies wäre der Mann, den er mit dem Kind auf dem Weg zum Strand gesehen hat! Er beurteilte das auf Grund der Körperhaltung, des Ganges etc.
    Der Verdacht wurde aber dann wohl entkräftet, da die anderen Urlauber wohl bestätigen konnten, dass Mr McCann zu diesem Zeitpunkt in der Bar war.

    http://www.mccannfiles.com/id162.html

    Ich finde es spricht einerseits viel gegen, andererseites viel für die McCanns. Ich bin hin- und hergerissen

  9. #144
    Tobey84
    unregistriert
    Zitat Zitat von Eisregen Beitrag anzeigen
    Falls Maddie wirklich nen Einbrecher überrascht haben sollte, hätte sie dann nicht angefangen mit schreien (und wie Kinder schreien können wissen wir glaub ich alle)? Und hätten die Eltern da nicht was hören müssen, wenn diese Tapasbar wirklich nur über die Straße war?
    Meine Nichte ist 4 und eher neugierig, als schreckhaft. Erstmal wird beobachtet und sogar mit fremden Leuten geredet, ist manchmal sehr beängstigend, weil auch die Haustür geöffnet wird, ohne zu gucken, wer eigentlich da ist, soll aber bei mehreren Kleinkindern so sein, Neugier siegt noch, vor Nachprüfen.

    Ich gehe immer davon aus, das es so war, wie es gestern gezeigt wurde, da ist Aktenzeichen XY eigentlich zuverlässig, dann kann man den Eltern sicher den Vorwurf machen, dass man immer noch mit der Schiebetür das Apartement betreten hat, obwohl diese Beobachtungen mit fremden Leuten an den Wohnungen gemacht wurden, und dann natürlich das offene Fenster, nach der Entführung.

    Selbst wenn es die Eltern gewesen sein sollen, dann müsste es ja passiert sein, als der Vater mit diesem Bekannten drüben war und laut seiner Aussage, wo es auch nochmal interessant wird, hat er eine etwas weiter offene Tür bei Maddies Schlafzimmer gesehen, sich aber nichts weiter dabei gedacht, das war auch merkwürdig und erst die Mutter hat dann das Verschwinden bemerkt. Dann eine 3. Person, die aber rausfällt, weil schon identifiziert, mit einem Mädchen in den Armen und eine weitere Person gesichtet, welche auch ein schlafendes Mädchen im Nachthemd zum Strand getragen hat. Dann könnte es nur ein Unfall im Haus gewesen sein, wenn aber wie im Film, so viele Leute im Haus nachher waren hätte sicher jemand Spuren entdeckt, wenn es die Theorie, die es ja mal gab, gewesen sein soll, das die Eltern den Tod verschuldet haben, weil sie ihre Aufsichtspflicht verletzt hätten.

    Aus dem Grund scheidet diese Theorie ein wenig aus, wäre sonst im Bereich des Möglichen, aber laut Film und Darstellung eher auszuschließen.
    Geändert von Tobey84 (17-10-2013 um 14:01 Uhr)

  10. #145
    Will endlich Schnee. Avatar von Prosecco
    Ort: Frechheit!
    Für eine geplante Kindesentführung würde das Auskundschaften durch
    die beiden Männer sprechen, dann wären sie aber wohl nicht so leichtsinnig
    das Kind so weit Richtung Strand zu transportieren.

    Gegen einen spontanen Einbruch würde das lange gezielte Beobachten
    nur einer Wohnung sprechen. Außerdem glaube ich nicht, dass Einbrecher
    das Risiko einer Entdeckung durch das Kind eingehen würden.
    Selbst wenn sie dem Kind, um es ruhig zu stellen was angetan haben, wäre
    das Risiko doch viel zu groß gesehen zu werden beim Abtransport.

    Für mich ist dennoch eine geplante Entführung am wahrscheinlichsten.

  11. #146
    Tobey84
    unregistriert
    Zitat Zitat von Prosecco Beitrag anzeigen
    Für eine geplante Kindesentführung würde das Auskundschaften durch
    die beiden Männer sprechen, dann wären sie aber wohl nicht so leichtsinnig
    das Kind so weit Richtung Strand zu transportieren.

    Gegen einen spontanen Einbruch würde das lange gezielte Beobachten
    nur einer Wohnung sprechen. Außerdem glaube ich nicht, dass Einbrecher
    das Risiko einer Entdeckung durch das Kind eingehen würden.
    Selbst wenn sie dem Kind, um es ruhig zu stellen was angetan haben, wäre
    das Risiko doch viel zu groß gesehen zu werden beim Abtransport.

    Für mich ist dennoch eine geplante Entführung am wahrscheinlichsten.
    Genau dieser Transport zum Strand ist am merkwürdigsten, das würde eher passen, wenn man etwas oder "jemanden" vergaben will.

    Ich kann mir immer noch nicht vorstellen, das es eine geplante Entführung gewesen sein soll. Es waren scheinbar viele Kinder ohne Eltern auf den Straßen unterwegs, da hätte es einfachere Wege gegeben, wenn man böse Absichten hat, ein Kind zu entführen, warum ausgerechnet Maddie, die vor dem Vorfall, ordentlich behütet wurde?

  12. #147
    Zitat Zitat von Soapschreck Beitrag anzeigen
    Ich glaube der FRAU kein Wort! Sorry!

    Anstatt sich hier dermaßen auf die Mutter Kate McCann einzuschießen solltest Du vielleicht auch mal bedenken das diese Suche nach Madeleine auch nervlich einen Menschen entkräften kann.... siehe den folgenden Link....

    "Aktenzeichen XY"
    Kate McCann wirkt bis auf die Knochen erschöpft


    Wenn die Eltern die "Täter" wären würden sie wohl kaum mehr als 6 Jahre danach noch so eine weltweite "Suchaktion" starten.....

  13. #148
    Zitat Zitat von WokHog Beitrag anzeigen

    Wenn die Eltern die "Täter" wären würden sie wohl kaum mehr als 6 Jahre danach noch so eine weltweite "Suchaktion" starten.....

    Ich denke auch, dass das sehr unwahrscheinlich ist. Was hätten Sie davon? Ablenkung in den ersten Wochen und Monaten nach der Tat, ok. Aber jetzt immer noch?
    Außerdem denke ich, dass wenn man sich ein solches Lügengebäude aufgebaut hat, früher oder später einer der beiden Partner zusammenbrechen würde und die ganze Sache aus dem Ruder laufen würde.
    Dicker Pluspunkt für die McCanns.

  14. #149
    Zitat Zitat von Tobey84 Beitrag anzeigen
    Meine Nichte ist 4 und eher neugierig, als schreckhaft. Erstmal wird beobachtet und sogar mit fremden Leuten geredet, ist manchmal sehr beängstigend, weil auch die Haustür geöffnet wird, ohne zu gucken, wer eigentlich da ist, soll aber bei mehreren Kleinkindern so sein, Neugier siegt noch, vor Nachprüfen.

    Selbst wenn es die Eltern gewesen sein sollen, dann müsste es ja passiert sein, als der Vater mit diesem Bekannten drüben war und laut seiner Aussage, wo es auch nochmal interessant wird, hat er eine etwas weiter offene Tür bei Maddies Schlafzimmer gesehen, sich aber nichts weiter dabei gedacht, das war auch merkwürdig und erst die Mutter hat dann das Verschwinden bemerkt. Dann eine 3. Person, die aber rausfällt, weil schon identifiziert, mit einem Mädchen in den Armen und eine weitere Person gesichtet, welche auch ein schlafendes Mädchen im Nachthemd zum Strand getragen hat. Dann könnte es nur ein Unfall im Haus gewesen sein, wenn aber wie im Film, so viele Leute im Haus nachher waren hätte sicher jemand Spuren entdeckt, wenn es die Theorie, die es ja mal gab, gewesen sein soll, das die Eltern den Tod verschuldet haben, weil sie ihre Aufsichtspflicht verletzt hätten.

    Aus dem Grund scheidet diese Theorie ein wenig aus, wäre sonst im Bereich des Möglichen, aber laut Film und Darstellung eher auszuschließen.
    Gut tagsüber kann ich mir das vorstellen, war in dem Alter auch so. Aber nachts? Wenn aufeinmal ne fremde Person am Bett steht?
    Selbst ich schieb heute noch Panik wenn ich nachts ganz alleine im Haus bin und undefinierbare Geräusche höre.

    Der Vater hat ja aber nachgeschaut und da lagen alle 3 Kinder im Bett. Der Bekannte, der die 2. Runde übernommen hat, war nicht in dem Zimmer drin, weil er gemeint hat das alles ok ist.
    Vielleicht hätte man ganz andere Ergebnisse wenn der Bekannte auch geschaut hätte...weiß ja keiner ob Maddie nicht eventl da schon weg war.

    Falls Maddie wirklich nicht mehr lebt, dann haben die Eltern, in meinen Augen, trotzdem eine Mitschuld...eben wegen der verletzten Aufsichtspflicht.
    Bild:
    ausgeblendet


  15. #150
    Will endlich Schnee. Avatar von Prosecco
    Ort: Frechheit!
    Zitat Zitat von Tobey84 Beitrag anzeigen
    Genau dieser Transport zum Strand ist am merkwürdigsten, das würde eher passen, wenn man etwas oder "jemanden" vergaben will.

    Ich kann mir immer noch nicht vorstellen, das es eine geplante Entführung gewesen sein soll. Es waren scheinbar viele Kinder ohne Eltern auf den Straßen unterwegs, da hätte es einfachere Wege gegeben, wenn man böse Absichten hat, ein Kind zu entführen, warum ausgerechnet Maddie, die vor dem Vorfall, ordentlich behütet wurde?
    Das widerspricht sich in meinen Augen nicht. Solche organisierten Kriminellen
    suchen oft Kinder gezielt nach Bedarf aus. Ein schlafendes Kind zu rauben
    ist doch ein kalkulierbareres Risiko, als ein beliebiges Kind nach Gelegenheit.
    Die Eltern waren wohl auch regelmäßig zum Essen in der Bar.


Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •