Unser Forum ist in Gefahr!



Liebe Besucher,

leider müssen wir euch kurz unterbrechen:


Das EU-Parlament stimmt nächste Woche über eine Urheberrechtsreform ab,
die uns in unserer Existenz bedroht.


Offener Brief der Forenbetreiber

Wir bitten euch daher darum, dass ihr


Vielen Dank für eure Unterstützung!


Eure Forenbetreiber


Wir sind Teil des #321EUOfflineDay


Seite 8 von 127 ErsteErste ... 4567891011121858108 ... LetzteLetzte
Ergebnis 106 bis 120 von 1903
  1. #106
    "Robben ist ein Geschenk" Avatar von FelixS
    Was auch immer mit Maddie passiert ist damals.

    Man kann davon ausgehen, dass sie - nach dieser weltweiten Medienkampagne - schon sehr lange "meterweit unter der Erde" liegt ...

    Auch wenn es eine "Auftragsentführung" gewesen sein sollte, wird kein Mensch der Welt, das Risiko eingehen, ein derart gesuchtes Kind bei sich zu haben.

    Traurig, aber wohl wahr

  2. #107
    Ich kann mir die Eltern als Täter überhaupt nicht vorstellen.Scotland Yard hat sie und ihren Freundeskreis mit Sicherheit auf Herz und Nieren überprüft.Wenn es noch irgendwelche Verdachtsmomente gäbe,dann würde die englische Polizei sicherlich nicht so einen Aufwand betreiben.Da gehen ja eine Menge Ressourcen drauf.

    Irgendwie erinnert mich die Reaktion hier im Forum an den Fall Bögerl.Da hatten auch viele das Gefühl,der Mann wäre es.Ohne den Hauch eine Beweises.Ob es wohl daran liegt,dass,wenn es eine Familienträgödie ist,es zwar furchtbar ist,aber man meint,es könne einem nie selbst passieren?

  3. #108
    Petzbuttonmagnet Avatar von Soapschreck
    Ort: 5* Tümpel
    Zitat Zitat von orlyval Beitrag anzeigen
    Das kann man kritisieren, genauso wie die Vernachlässigung der Aufsichtspflicht. Aber es ist doch abenteuerlich, aus einem Schmerzmittel ein gefährliches Psychopharmakon zu konstruieren; da könnte man ja auch behaupten, die McCanns hätten ihr Kind nicht im Hotelzimmer, sondern auf dem Marktplatz mit angeheftetem Schild "bitte mitnehmen" liegenlassen.

    Mögen die beiden auch noch so "komisch", unsympathisch oder ihr Verhalten unnachvollziehbar gewesen sein - es sollte doch halbwegs bei den Tatsachen bleiben.
    Was habe ich gegenteiliges geschrieben? Nix! Die Tatsachen kennen wir doch alle nicht, nur das was diese Eltern heute erneut von sich preisgegeben und auch FREI gegeben haben. Ich finde es absolut befremdlich seine Kinder mit (selbst in den USA verschreibungspflichtigen Medikamenten) lahm zu legen, weil sie Anspruch und Aufmerksamkeit brauchen. Gute Nacht, allen.

  4. #109
    Zitat Zitat von Dolce Beitrag anzeigen
    Sehr seltsam, dass die Frau sofort von einer Entführung ausgegangen ist und man die Polizei erst nach zwei Stunden (!) angerufen hat.

    Die ganze Geschichte ist mir auch sehr suspekt.
    Glaubst du, dass die Leiche des Kindes während der 2 Stunden versteckt wurde? Dass alle Freunde nach dem Kind gesucht haben, spricht meiner Meinung nach dagegen. Die Eltern waren in der Zeit ja nicht allein. Und es kann ja tatsächlich eine Entführung gewesen sein.

    Ich würde auch gerne wissen, was passiert ist. Wie muss das dann erst für die Eltern sein?

  5. #110
    Weiß man denn, dass die Eltern auch die Tage davor auf diese "Party" gegangen sind ? Woher wusste der Täter, dass die Eltern die Kinder alleine lassen ?

    Der Täter hat die Familie sicher gut beobachtet und eventuell gesehen, dass die Eltern die Kinder ins Bett gebracht haben.
    Nur muss der Entführer sich wie gesagt absolut sicher gewesen sein, dass BEIDE Elternteile das Haus für einige Zeit verlassen. Ich kann mir absolut nicht vorstellen, dass der Typ es einfach auf gut Glück versucht hat.

  6. #111
    * I LIKE 46 * Avatar von Sally
    Ort: bei der geiiiiisern
    Zitat Zitat von FelixS Beitrag anzeigen
    Was auch immer mit Maddie passiert ist damals.

    Man kann davon ausgehen, dass sie - nach dieser weltweiten Medienkampagne - schon sehr lange "meterweit unter der Erde" liegt ...

    Auch wenn es eine "Auftragsentführung" gewesen sein sollte, wird kein Mensch der Welt, das Risiko eingehen, ein derart gesuchtes Kind bei sich zu haben.

    Traurig, aber wohl wahr
    man weiß es nicht
    ich werfe Natascha kampusch ein.
    *lng lbe di geisern*

  7. #112
    kann man den den gesperrten Thread von damals nicht dazu wieder aufmachen und da weiterreden, ist ja gerade in aller Munde?

  8. #113
    Deswegen spricht doch vieles dafür, dass es jemand war, der dort auch Urlaub gemacht hat und die Familie und ihre Gewohnheiten beobachtet hat.

  9. #114
    Zitat Zitat von Mandel Beitrag anzeigen
    Glaubst du, dass die Leiche des Kindes während der 2 Stunden versteckt wurde? Dass alle Freunde nach dem Kind gesucht haben, spricht meiner Meinung nach dagegen. Die Eltern waren in der Zeit ja nicht allein. Und es kann ja tatsächlich eine Entführung gewesen sein.

    Ich meine mich zu erinnern, die Polizei sah damals, als sie die Eltern im Verdacht hatten, die Möglichkeit, dass das Kind schon ein oder zwei Stunden bevor die Eltern in die Tapas-Bar gegangen sind, zu Tode gekommen und mit einem Mietwagen weggebracht wurde.

    Zu Klarstellung: meine Erinnerung, nicht meine Vermutung

    Ich halte in diesem Fall alles für möglich und möchte es nicht wagen, öffentlich zu spekulieren.

  10. #115
    Zudem ist es sehr seltsam, dass der Vater nicht bei den Kindern geblieben ist. Er hat doch gesehen, dass die Tür weiter offen war als sonst. Wie kann man denn dann wieder zur dieser Party gehen ? Hat er etwa gedacht, dass eines der Kinder an der Tür war ?
    Also mal ehrlich. Die Eltern haben da sicherlich auch eine Mitschuld.

  11. #116
    "Robben ist ein Geschenk" Avatar von FelixS
    Zitat Zitat von Sally Beitrag anzeigen
    man weiß es nicht
    ich werfe Natascha kampusch ein.
    Gutes Argument, habe ich heute auch schon gebracht.

    Nur: War Natascha damals derart weltweit präsent übe Jahre hinweg ?!?

    Dieses Merkmal im rechten Auge der Maddie ist imho LEIDER ein Grund, sie "zu entsorgen" ...

  12. #117
    * I LIKE 46 * Avatar von Sally
    Ort: bei der geiiiiisern
    Zitat Zitat von FelixS Beitrag anzeigen
    Gutes Argument, habe ich heute auch schon gebracht.

    Nur: War Natascha damals derart weltweit präsent übe Jahre hinweg ?!?

    Dieses Merkmal im rechten Auge der Maddie ist imho LEIDER ein Grund, sie "zu entsorgen" ...
    kann ich mich gar nicht mehr dran erinnern.
    *lng lbe di geisern*

  13. #118
    Zitat Zitat von maxine10 Beitrag anzeigen
    Ich meine mich zu erinnern, die Polizei sah damals, als sie die Eltern im Verdacht hatten, die Möglichkeit, dass das Kind schon ein oder zwei Stunden bevor die Eltern in die Tapas-Bar gegangen sind, zu Tode gekommen und mit einem Mietwagen weggebracht wurde.

    Zu Klarstellung: meine Erinnerung, nicht meine Vermutung

    Ich halte in diesem Fall alles für möglich und möchte es nicht wagen, öffentlich zu spekulieren.
    Und dann setzen sie sich seelenruhig mit ihren Freunden zum Essen zusammen, lachen, haben Spaß, um dann eine Entführung vorzutäuschen? Nee, beim besten Willen nicht, das kann ich einfach nicht glauben. Und das all die Jahre aufrecht erhalten? Sie könnten doch jetzt, wo schon Zeit vergangen ist, einfach Ruhe bewahren, aber stattdessen Rollen sie den Fall erneut auf. Ich glaube nicht, dass die Eltern es gewesen sind. Ich wünschte, der Fall würde endlich aufgeklärt, aber ich befürchte, dass wir nie erfahren werden, was passiert ist...

  14. #119
    Zitat Zitat von Sally Beitrag anzeigen
    kann ich mich gar nicht mehr dran erinnern.
    Ich habe den Namen und den Fall Natascha Kampusch das 1. Mal gehört als sie wieder aufgetaucht ist.
    Obwohl ich an der österreichischen Grenze wohne, sehr viel österreichisches Fernsehen schaue und oft im Videotext oder auf der HP vom ORF lese.

    Deshalb kann man das mit dem Fall Maddie nicht so vergleichen, denke ich.

  15. #120
    * I LIKE 46 * Avatar von Sally
    Ort: bei der geiiiiisern
    Zitat Zitat von Bettina1972 Beitrag anzeigen
    Ich habe den Namen und den Fall Natascha Kampusch das 1. Mal gehört als sie wieder aufgetaucht ist.
    Obwohl ich an der österreichischen Grenze wohne, sehr viel österreichisches Fernsehen schaue und oft im Videotext oder auf der HP vom ORF lese.

    Deshalb kann man das mit dem Fall Maddie nicht so vergleichen, denke ich.
    es ging darum, das man maddie auch in einem verlies über jahre halten kann, aus dem grund brachte ich Natascha ein.
    *lng lbe di geisern*


Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •