Unser Forum ist in Gefahr!



Liebe Besucher,

leider müssen wir euch kurz unterbrechen:


Das EU-Parlament stimmt nächste Woche über eine Urheberrechtsreform ab,
die uns in unserer Existenz bedroht.


Offener Brief der Forenbetreiber

Wir bitten euch daher darum, dass ihr


Vielen Dank für eure Unterstützung!


Eure Forenbetreiber


Wir sind Teil des #321EUOfflineDay


Seite 2 von 216 ErsteErste 1234561252102 ... LetzteLetzte
Ergebnis 16 bis 30 von 3231
  1. #16
    Wanted im Kino um Klassen eindrucksvoller, aber in der Steelbox-Version tolles Zusatzmaterial. Hab davon aber noch nicht alles gesehen.

  2. #17
    Member Avatar von Sis
    Ort: Baden-Württemberg
    The Dark Knight

    War hin und weg, Heath als Joker ist einfach nur der Wahnsinn! Wurde fast erschlagen vor lauter Handlung aber der Film ist definitiv sehr sehenswert!

    Sex and the City - The Movie

    Jaaaaaa, als Fan der Serie musste das mal sein. War sehr nett, wenn auch nicht unbedingt vergleichbar mit der Serie. (Für alle die den Film kennen, ich will auch Carrie's Assistentin sein wenn ich dafür so ein geiles Weihnachtsgeschenk bekomme!! )

    Die Chroniken von Narnia - Prinz Kaspian

    Ist schon sehr lange her das ich den ersten Teil gesehen habe, daher hab' ich am Anfang ne Weile gebraucht um mich wieder reinzufinden, aber ich muß sagen das ich ihn gut fand. Die visuellen Effekte waren um Klassen besser als im letzten Film und auch die Story fand ich sehr unterhaltend.

    Love Vegas

    Sehr schöner Film wenn man sich wirklich einfach mal wieder hinsetzen und ohne großen Anspruch unterhalten lassen will. Hab' mich bei vielen Szenen wirklich halb totgekringelt. Das (Comedy-)Konzept Mann gegen Frau ist mal wieder voll aufgegangen.
    Bild:
    ausgeblendet

  3. #18
    chaos is a ladder Avatar von spector
    Ort: Düsseldorf
    Zitat Zitat von Cluskey Beitrag anzeigen
    Top Gun !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
    Best Film ever!!!
    Den alten US-Präsidenten wird´s freuen. Den baldigen hoffentlich nicht.

    Wanted


    Der Regisseur, Timur Bekmambetov ist Russe, was in Hollywood "European" heißen will. "European Cinema" ist "strange". Und da Hollywood seit Jahren auf der selben verschlissenen Drehbuch-Felge kaut, ist "strange" = "good". Endlich nicht mehr Asia-Grusel kopieren.
    Timur Bekmambetov ist für mich seit seinem Wächter... - Duett der Erfinder eines neuen Genres: Fantazy-Groteske. Der Mann ist mit soviel Phantasie augezeichnet, dass es Spaß macht. Entsprechend mäandert der Film zwischen Matrix, Fight Club und osteuropäischem Surrealismus umher. Und ironisiert auf der Meta-Ebene ständig gängige Crime- und Actionmovies aus dem Hause Hollywood. Wäre da nicht die Mitte, wo alles umschlägt zu einem dumpfen Kitsch-Rache-Movie. Man kann halt nicht allles haben. Außer einer beängstigend skeletösen Angelina Jolie, deren Film-Tatoos sich mit den Rippen duzen. Und Morgan Freeman findet seine Rollen als weiser Mentor anscheinend auf dem Boden seiner Frühstücksflocken-Packung. Nebenbei waren alle Twists für die hinterste Reihe vorhersehbar. Aaaaber: Der Film lohnt sich! Allein wegen der innovativen Regie und einem grandiosen McAvoy. (Freeman und Jolie machen, was sie nicht müde werden, immer zu machen).
    Geändert von spector (10-01-2009 um 17:31 Uhr)

  4. #19
    Mag viele,aber nicht alle Avatar von Thomtommy
    Ort: Überall und Nirgendwo
    Bild:
    ausgeblendet


    So schlecht, das er schon wieder gut ist - einfach kult

  5. #20
    Griffin & Phoenix

    Bild:
    ausgeblendet


    Sehr schöner (und sehr trauriger) Film über die hoffnungslose Liebe zweier Totkranker. Nur zu empfehlen.
    ¡?!¿

  6. #21
    The Brave mit Johnny Depp...guter Film...

  7. #22
    frisch Avatar von einwandfreie
    Ort: zwischen Bücherstapeln
    die nacht des jägers

    ein faszinierender düsterer klassiker mit einem triefend bösen robert mitchum. charles laughton, der in „zeugin der anklage“ und als glöckner von notre dame grandios war, schafft in diesem film eine ausdrucksstarke atmosphäre und schöne bilder, unterstrichen mit der passenden musik.
    bitte nicht zu verwechseln mit der unterirdischen parodie…äh…neuverfilmung mit richard chamberlain !!! als bösewicht, diese sorgt nämlich dafür, dass man sich dank einrollung mehr als vier wochen die fußnägel nicht mehr zu pediküren braucht.


    wanted

    sehr vorhersehbarer trash, dennoch unterhaltsam. obgleich der titel des films auch für die suche nach einem besseren drehbuch und besseren rollen für einige beteiligte dieses films sprechen könnte.
    mcavoy sticht recht angenehm heraus, im gegensatz zur hübschen miss kuhaxxxxochmaul, die wie immer blut- und fettleer wirkt. bei den ärmchen waren die waffen wahrscheinlich aus fimo oder pappe. ich versuche mich gerade an den letzten film zu erinnern, wo ich sie als passend oder real empfunden habe…

    edit: der webstuhl der vorsehung...das ist wohl bekiffter drehbuchklau bei eberhart herrmann

    http://wissen.spiegel.de/wissen/dokument/dokument.html?id=62781264&top=SPIEGEL



    beim sterben ist jeder der erste

    von angie kommen wir gleich zum film „deliverance“ mit ihrem vater john voight und burt reynolds. ich finde diesen film um vier männer, die zu einem kanuausflug auf einem fluss, der bald von einem großen stausee geschluckt wird, immer wieder packend und spannend. durch „hinterwäldler“ dezimiert und gexxx, kehren nicht alle zurück. doch der zukünftige stausee ist verschwiegen wie ein grab…
    reynolds hat mit deliverance seinen durchbruch geschafft (kam danach noch was großartiges ), voight wirkt cool und dennoch verletzlich (scheinbar fällt der apfel mitunter doch weiter vom stamm). gegen „deliverance“ ist meryl streeps „am wilden fluss“ ne kaffeefahrt mit heizdecken!
    /watch?v=RyKvD-4IxOY
    Geändert von einwandfreie (12-01-2009 um 14:48 Uhr)

  8. #23
    Zitat Zitat von Chr!stel Beitrag anzeigen
    Griffin & Phoenix

    Bild:
    ausgeblendet


    Sehr schöner (und sehr trauriger) Film über die hoffnungslose Liebe zweier Totkranker. Nur zu empfehlen.
    Gottchen, was hab ich geheult


    Mamma Mia: Naja, nicht so mein Fall Mal abgesehen davon, dass die gesangliche Leistung gewisser Akteure fragwürdig war, hat man meineserachtens viel zu deutlich gesehen, was im Studio und was am Originaldrehort entstand. Der Hintergrund der Studioaufnahmen war grausam

    Get Smart: War ganz witzig. Kein Highlight der Filmgeschichte, aber für Sonntage auf der Couch genau richtig

    Batman - The Dark Knight: Ich glaub, es wurde schon alles gesagt

    Motel: Eigentlich hab ich ihn nur wegen der Schauspieler gesehen (Kate Beckinsale und Luke Wilson). Aber auch die konnten nicht verhindern, dass ich nach 30 Minuten abgeschalten hab
    Bild:
    ausgeblendet

  9. #24
    LudmillaLeberecht dabei Avatar von sam4dd
    Ort: bei München
    Mit meinem Freund bin ich gerade bei Gilmore Girls Season 3, immer wieder schön
    Dann hab ich letztens Finding Neverland gesehen Ich wusste gar nicht, dass der so toll ist, den hab ich schon ewig im Regal, aber nie Lust auf ihn, den werd ich mir sicher öfter anschauen.
    Dann hab ich noch gesehen Wives and Daughters North and South und Jane Eyre allesamt nicht so einsame Klasse wie Pride and Prejudice aber alle sehr sehenswert und auch diese werd ich mir sicher öfter anschauen
    Ich hab gerade ne BBC-Verfilmungs-Phase, deswegen warte ich jetzt sehnsüchtig auf Amazon

    Achja Sex and the City hab ich mir letztens auch nochmal angeschaut, ich hab wieder geheult Der ist einfach schön

    dafür bin ich bei X-Files I Want To Believe nicht über die Specials drüber rausgekommen, ich glaub, für den brauch ich ne spezielle Stimmung.

  10. #25
    Zitat Zitat von sam4dd Beitrag anzeigen
    Ich hab gerade ne BBC-Verfilmungs-Phase, deswegen warte ich jetzt sehnsüchtig auf Amazon
    hatte ich auch grad

    sense & sensibility von 2008 ist auch sehr zu empfehlen! und under the greenwood tree war auch ganz gut

  11. #26
    Sandra Bullock in 2 völlig unterschiedlichen Rollen und trotzdem beides tolle Filme:

    Während Du schliefst

    Bild:
    ausgeblendet



    Auf die stürmische Art

    Bild:
    ausgeblendet
    ¡?!¿

  12. #27
    LudmillaLeberecht dabei Avatar von sam4dd
    Ort: bei München
    Zitat Zitat von RegiZ Beitrag anzeigen
    hatte ich auch grad

    sense & sensibility von 2008 ist auch sehr zu empfehlen! und under the greenwood tree war auch ganz gut
    Sense and Sensibility müsste heute ankommen. Bei under the greenwood tree hab ich zu mäkeln, dass das nur 93 Minuten sind (glaub ich jedenfalls)

    Auf die stürmische Art mit Sandra Bullock fand ich blöd Doofes Ende und so...

    Gestern abend hab ich mit Brokeback Mountain mir die Zeit bis zum Dschungelcamp vertrieben *schnieeeeef*

  13. #28
    Zitat Zitat von sam4dd Beitrag anzeigen
    Sense and Sensibility müsste heute ankommen. Bei under the greenwood tree hab ich zu mäkeln, dass das nur 93 Minuten sind (glaub ich jedenfalls)
    die 93 min. reichen aber
    bin gespannt, was du zu sense and sensibility sagst

  14. #29
    LudmillaLeberecht dabei Avatar von sam4dd
    Ort: bei München
    Zitat Zitat von RegiZ Beitrag anzeigen
    die 93 min. reichen aber
    bin gespannt, was du zu sense and sensibility sagst
    werd ich gleich heute anfangen Ist nämlich heute morgen eingetrudelt

    Wobei ich ja die Emma Thompson Version in und auswendig kenne, da muss ich meine Toleranz schon ganz weit aufdrehen

    Ich berichte

  15. #30
    When we were kings Avatar von *Blue*
    Ort: Behind the wheel
    "Die Reise der Pinguine"


    da er soooo erfolgreich war und soooo gelobt wurde, hab ich ihn mir nun angeschaut.

    Ich fand ihn ziemlich schlecht - kurz und einfach.
    Die Tier- und Landschaftsaufnahmen war teils spektakulär - aber das war es auch schon.
    Infogehalt für mich VIEL zu wenig - mir blieb fast alles unklar, was ich über diese Reise wissen wollte.
    Das Gequatsche der Tiere ist für mich nervig gewesen - in einer Tierdoku sprechende Tiere zu habe - ne, nix für mich.
    Und die Stimmen in der dt. Synchro - OMG - schmalztriefender gehts ja kaum.

    Mir hat das nicht gefallen - und nach ca. 50min. fragte meine 10-jährige - "Wie lange dauerts noch" - ein eindeutiges Zeichen, dass es stinkend langweilig ist


    und jetzt dürfen mich alle Fans zerreissen - aber mir wird er trotzdem nicht gefallen.

    Denk ich an Europa in der Nacht - Dann bin ich um den Schlaf gebracht,
    Ich kann nicht mehr die Augen schließen - Und meine heißen Tränen fließen. (in Anlehnung an H. Heine)
    There are 10 types of people in the world:
    Those who understand binary, and those who don't.



Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •