Unser Forum ist in Gefahr!



Liebe Besucher,

leider müssen wir euch kurz unterbrechen:


Das EU-Parlament stimmt nächste Woche über eine Urheberrechtsreform ab,
die uns in unserer Existenz bedroht.


Offener Brief der Forenbetreiber

Wir bitten euch daher darum, dass ihr


Vielen Dank für eure Unterstützung!


Eure Forenbetreiber


Wir sind Teil des #321EUOfflineDay


Seite 1 von 18 1234511 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 15 von 264
  1. #1

    Doku-Soaps ohne Wahrheitsgehalt - die Reality-Falle

    Ihr kennt sie ja bestimmt eh alle - Frauentausch, u20, Mitten im Leben etc.
    Bloß: Wie viel davon ist gestellt, was ist echt?

    Kleines Beispiel: Gestern bei MiL im Teenietausch war die arbeitslose Schulabbrecherin Mandy zu sehen. Laut ihrere eigenen Aussage (StudiVZ) sei sie durchs "Angesprochen werden" zur Sendung gekommen, und "alles was darin vorkam, war gespielt".

    Wie muss man sich das vorstellen? Die Prod.firma spricht einfach wildfremde Teenager auf der Straße an, ohne jedoch deren Hintergrund zu kennen? Wie kommen dann die kontrastreichen Geschichten zusammen, bzw. wie werden dann die Extremfälle gefunden? Ihrem Tauschpartner in der Sendung sah man ja von außen auch nicht an, dass er aus einer extrem christlichen Familie ohne Fernsehen etc. kommt.


    Und wie verläuft dann der Dreh? Wie viel ist gescriptet, wie viel Wirklichkeit? Dass kleinere Szenen "gestellt" sind (z.B. wie jemand durch die Tür hereinkommt und das Kamerateam steht schon mittem im Zimmer und filmt von innen), ist klar. Aber inwiefern wirkt sich das auf die Geschichte bzw. Handlung aus?
    Und verläuft so ein Dreh nicht unheimlich zäh, wenn das Produktionsteam wegen jeder kleinen Angelegenheit (z.B. wird jemand beim Brötchenkaufen gefilmt) erst vorher regeln muss, ob sie im betreffenden Gebäude drehen dürfen, den Verkäufern erst Mikros dranstecken muss etc.?


    Vielleicht hat ja hier jemand Einblick in die Produktion solcher Formate und kann mir meine Fragen beantworten bzw. interessante Sachen erzählen.

    Danke

  2. #2
    [x] Weltfrieden Avatar von Arima
    Ort: Blåvand
    Dazu kann ich nicht wirklich etwas sagen, ich weiss nur, dass es hier eine Bekannte einer gibt, die mal beim Frauentausch mitgemacht hat.

    Und ich glaube, ich habe neulich gelesen, dass jemand mit einem Sozialarbeiter verwandt/bekannt ist, der von einem Fernsehsender gefragt wurde, ob er Leute kennen würde, über die man berichten könnte. Oder sowas in der Richtung, irgendwie.

  3. #3

    Mitten im Leben

    Hallo ihr alle zusammen,

    bin erst seit ein paar Minuten hier angemeldet, weil ich gerade mit meiner Familie bei "Mitten im Leben" aufgetreten bin.

    Ich kann vorab nur sagen: Alles Fake was da gesendet wird. Glaubt denen kein Wort. Alles wird dramatisiert und natürlich extrem schlimm dargestellt.
    Die Geschichten ansich stimmen, aber so schlimm wie es dargestellt wird, ist es nicht. Auch das Ende muß nicht so sein, wie man es dort sieht.
    Selbst persönliche ANgaben (Alter, Beruf, Namen) sind zum Teil nicht wahr!

    Ist alles fictiv und der Sender ist der Meinung, daß das Puplikum das auch weiß!


  4. #4
    Zitat Zitat von Katze5111229 Beitrag anzeigen
    Hallo ihr alle zusammen,

    bin erst seit ein paar Minuten hier angemeldet, weil ich gerade mit meiner Familie bei "Mitten im Leben" aufgetreten bin.

    Ich kann vorab nur sagen: Alles Fake was da gesendet wird. Glaubt denen kein Wort. Alles wird dramatisiert und natürlich extrem schlimm dargestellt.
    Die Geschichten ansich stimmen, aber so schlimm wie es dargestellt wird, ist es nicht. Auch das Ende muß nicht so sein, wie man es dort sieht.
    Selbst persönliche ANgaben (Alter, Beruf, Namen) sind zum Teil nicht wahr!

    Ist alles fictiv und der Sender ist der Meinung, daß das Puplikum das auch weiß!

    natürlich weiß der zuschauer, dass nicht alles spontan abläuft. das ergibt sich ja schon aus der tatsache, dass eben ein kamerateam anwesend ist. diverse szenen werden nachgedreht ect.
    aber, warum nimmt man überhaupt an so einem format teil?

    so oft habe ich hier in den verschieden threads gelesen: das war garnicht so, alles zusammengeschnitten ect.
    das material zum zusammenschneiden ist doch vorhanden, also ist ein funken wahrheit, oder nennen wir es doku, doch dabei.
    sich hinterher hinzustellen und zu behaupten, alles fake ist für mich nur eine schutzbehauptung. man hat gesehen wie man sich verhält, es wurde der spiegel vorgehalten, milionen zuschauer haben es gesehen, man schämt sich vielleicht.
    bleibt immer noch die frage: warum nimmt man dann an einem format teil.
    Nicht das Erreichte zählt, sondern das Erzählte reicht.

  5. #5
    was wird denn für diese unterirdischen schauspielkünste so gezahlt?

  6. #6
    Aber hallo! Als man uns angesprochen hat, hies es noch unsere Tochter bekommt eine Lehrstelle dafür. Unsere Berufe wurden falsch angegeben, so daß mein Mann jetzt richtig Ärger hat. Mein Name war auch falsch, genauso wie das Alter der Kinder. Die Geschichte stimmte schon, aber das was gesagt wurde, wurde zusammen geschnitten und niemals so gesagt. Es kamen dann ganz andere Sätze raus. Auf das Ding bekommt meine Tochter keine Lehrstelle mehr, zumal ja alle denken, sie hat eine! Sollte sie aber bekommen, sonst hätten wir niemals mit gemacht!!!!!!!!!
    Das war der Grund warum wir da mit gemacht haben!!!!!!!

    Und über das Geld, wollen wir gar nicht erst sprechen, lohnt nicht!


  7. #7
    Und für Boka: Schämen tut sich hier keiner, aber wer wird schon gerne angelogen und unter falschen Voraussetzungen zu sowas gelockt.

    Mit Spiegel vorhalten hat das nichts zu tun, wenn einem die Worte im Mund umgedreht werden...

    Ich denke, daß die den Menschen vorher alles versprechen und dann eben alles anders drehen.
    Ich hoffe, du hast in deinem Leben niemals solche Erfahrungen gemacht und festgestellt, daß man dich angelogen hat.

  8. #8
    @Katze
    magst Du mal ein Beispiel sagen, wo eine Szene/Ereignis verfälscht wiedergegeben wurde. Oder wo ein Satz so zusammengeschnitten wurde, dass er einen ganz anderen Sinn ergab?

    "I am not drummer man"
    eargasm -->~ Dimash Kudaibergen ~


  9. #9
    Zitat Zitat von Katze5111229 Beitrag anzeigen
    Und für Boka: Schämen tut sich hier keiner, aber wer wird schon gerne angelogen und unter falschen Voraussetzungen zu sowas gelockt.

    Mit Spiegel vorhalten hat das nichts zu tun, wenn einem die Worte im Mund umgedreht werden...

    Ich denke, daß die den Menschen vorher alles versprechen und dann eben alles anders drehen.
    Ich hoffe, du hast in deinem Leben niemals solche Erfahrungen gemacht und festgestellt, daß man dich angelogen hat.
    nein, solche erfahrungen habe ich nie gemacht. es mag wohl daran liegen, dass ich mich nie dafür interessiert habe mich fürs fernsehen zu entblöden.
    dazu war mir meine privatsphäre immer zu wichtig.
    Nicht das Erreichte zählt, sondern das Erzählte reicht.

  10. #10
    Dann frage ich mich wiederum, warum ihr dann alle solche Sendungen guckt? Wenn doch alle selber schuld sind, weiß ich auch nicht, warum sich manche hier aufhalten und für besonders klug halten.

    Das Fernsehen oft aus Lügen besteht, war mir klar, aber daß aus den einzelnen Schicksalen bewußt mit Lügen, Kapital geschlagen wird, hätte ich nicht gedacht.
    Ich werde sicher nie wieder bei sowas mitmachen, auch wenn der Dreh Spaß gemacht hat und die Geschichte durchaus stimmt. Aber das man dadurch mehr Probleme hat als vor dem Dreh, das finde ich SCHEIßE

    Ich wollte was bewegen und erreichen für meine Tochter und nicht, daß es ihr jetzt noch schlechter geht.
    Irgendwelchen Berichten, schenke ich keinen Glauben mehr...

  11. #11
    Zitat Zitat von Bijou Beitrag anzeigen
    @Katze
    magst Du mal ein Beispiel sagen, wo eine Szene/Ereignis verfälscht wiedergegeben wurde. Oder wo ein Satz so zusammengeschnitten wurde, dass er einen ganz anderen Sinn ergab?
    Schwer zu erklären, wenn man den Bericht nicht kennt. Aber es wurden bei den Interviwes die Sätze rausgeschnitten, die zum Beispiel was posites enthielten.
    Es wurden dann Dinge vom Sprecher gesagt, die überhaupt nicht stimmen: Z.B.
    1. Hier gehen die Typen ein und aus und wir füttern die alle durch
    2. Die letzte Ausbildung kam nicht zu stande, weil die Arbeitsleistung meiner Tochter nicht stimmte (komplett Unsinn)

    Alles positive, was wir über unsere Tochter gesagt haben, ALLES, wurde raus geschnitten oder gar nicht erst erwähnt.

    Wenn das ein anderer Arbeitgeber so sieht, fliegt die Bewerbung gleich in den Müll, weil er denkt, die loost nur ab und WILL gar nicht arbeiten.#
    Dabei ist es genau andersrum, denn der letzte Arbeitgeber war mehr als zufrieden mit ihr.
    AUCH DAS wurde gar nicht erst gesagt!!! Sondern: siehe unter 2.)

  12. #12
    ♥ Everywhere You Look ♥ Avatar von Miami Twice
    Ort: In der Kälte
    Mir ist klar das bei Doku-Soaps nicht alles so war wie es dann schlussendlich im TV zu sehen ist. Alles was nicht Live gesendet wird, kann vom Sender so bearbeitet werden das es genau so gesendet wird wie sie es gerne haben möchten.
    Trotzdem schaue ich solche Sendungen hin und wieder gerne - sie sind eben unterhaltsam (meistens.)
    Bild:
    ausgeblendet

  13. #13
    Das seh ich im Prinzip genauso aber daß Berichte so verfälscht werden, wie Katze*** da berichtet, grenzt schon irgendwie an Rufmord!
    Wenn eine Story nicht zieht, sollte man sie nicht senden.
    Warum muß das Verhältnis der Eltern zur Tochter so dargestellt werden als ob diese kein gutes Haar an ihr lassen, wenn es nicht so ist?
    Völlig verantwortungslos finde ich auch das Mädchen so zu verreißen, hat RTL das nötig auf ihre Kosten Quote zu machen?
    Wenn ich auch gelegentlich reinzappe - sowas will ich nicht sehen

  14. #14
    Zitat Zitat von MemyselfandI Beitrag anzeigen
    Das seh ich im Prinzip genauso aber daß Berichte so verfälscht werden, wie Katze*** da berichtet, grenzt schon irgendwie an Rufmord!
    Wenn eine Story nicht zieht, sollte man sie nicht senden.
    Warum muß das Verhältnis der Eltern zur Tochter so dargestellt werden als ob diese kein gutes Haar an ihr lassen, wenn es nicht so ist?
    Völlig verantwortungslos finde ich auch das Mädchen so zu verreißen, hat RTL das nötig auf ihre Kosten Quote zu machen?
    Wenn ich auch gelegentlich reinzappe - sowas will ich nicht sehen
    Völlig verantwortungslos finde ich die Eltern, die ihre Kinder ins "Fährnsehen" zerren. Und sich hinterher über das Ergebnis ihrer Geld/Mediengeilheit beschweren. Als ob es eine absolute Neuigkeit ist, dass in Doku-Soaps das meiste inszeniert ist
    Und als Letztes: Was nicht gesagt wird, kann auch nicht zusammengeschnitten und ausgestrahlt werden - aber Eigenverantwortung ist ja schon länger "out".

  15. #15
    Zitat Zitat von Katze5111229 Beitrag anzeigen
    Dann frage ich mich wiederum, warum ihr dann alle solche Sendungen guckt?
    Ganz einfach. Um uns zu amüsieren. Über all jene, deren Geltungsbedürfnis so weit geht, sich vor einem Millionenpublikum zum Horst machen.


Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •