Unser Forum ist in Gefahr!



Liebe Besucher,

leider müssen wir euch kurz unterbrechen:


Das EU-Parlament stimmt nächste Woche über eine Urheberrechtsreform ab,
die uns in unserer Existenz bedroht.


Offener Brief der Forenbetreiber

Wir bitten euch daher darum, dass ihr


Vielen Dank für eure Unterstützung!


Eure Forenbetreiber


Wir sind Teil des #321EUOfflineDay


Seite 12 von 12 ErsteErste ... 289101112
Ergebnis 166 bis 175 von 175
  1. #166
    ..when autumn comes... Avatar von Pümmilein
    Ort: Weihnachtswald
    Ich suche verzweifelt ein Buch. Eine junge Frau zieht mit ihrem Mann in ein Herrenhaus und findet ein kleines blasses u. dünnes Kind im Garten. Ein kleines Mädchen. Das Kind verschwindet immer mal wieder und taucht wieder auf. Es stell sich am Ende herraus das Kind ist längst tot und ein Geist und wurde irgendwie zu Lebzeiten im Keller versteckt und ist dort umgekommen. Am Ende hat sie eine Mumie im Arm und alles wird aufgeklärt. Ich finde das Buch nicht mehr, das war richtig richtig gut. Ich dachte es heißt auch "Das Kind",aber da kommt beim googeln nur dieser Fitzek Kram.
    Bild:
    ausgeblendet
    Autumn Bliss
    Bild:
    ausgeblendet

  2. #167
    Zitat Zitat von Pümmilein Beitrag anzeigen
    Ich suche verzweifelt ein Buch. Eine junge Frau zieht mit ihrem Mann in ein Herrenhaus und findet ein kleines blasses u. dünnes Kind im Garten. Ein kleines Mädchen. Das Kind verschwindet immer mal wieder und taucht wieder auf. Es stell sich am Ende herraus das Kind ist längst tot und ein Geist und wurde irgendwie zu Lebzeiten im Keller versteckt und ist dort umgekommen. Am Ende hat sie eine Mumie im Arm und alles wird aufgeklärt. Ich finde das Buch nicht mehr, das war richtig richtig gut. Ich dachte es heißt auch "Das Kind",aber da kommt beim googeln nur dieser Fitzek Kram.
    Hast du eigentlich schon eine Antwort bekommen? Ich komm mit der Optik des "neuen ioff" noch nicht so klar. War ewig nicht mehr hier. Also man moege mir verzeihen, wenn die Frage schon laengst beantwortet wurde!

    Es handelt sich hoechstwahrscheinlich um das Buch "Das Geheimnis der Puppe" von Petra Hammesfahr!
    Geändert von Heippa (28-09-2018 um 15:07 Uhr)

  3. #168
    Vor Jahren habe ich eine Erzählung gelesen, die ich gern mal wieder in die Finger bekäme.
    Spielt meiner Erinnerung nach in Paris: ein junger Mann findet sich nächtens auf einem Friedhof wieder, wo eine Fête der Toten stattfindet. Er verliebt sich unsterblich in eine junge Frau, die - natürlich - auch schon nicht mehr lebt und ihr liebliches Totenkopf-Profil durch ein Kerzchen in der Augenhöhle betont (oder so ähnlich).
    Ich denke, es ist 19. oder frühes 20. Jh., Autor/Autorin vielleicht/wahrscheinlich französisch. Die üblichen Verdächtigen habe ich schon rauf und runter gegoogelt (Maupassant, Hugo, Balzac), wurde aber nicht fündig.

  4. #169
    Könnte es "Eines Morgens in Paris" von Charles Scott Richardson sein?

  5. #170
    bücherlesendes F-Weib Avatar von Mangan254
    Ort: Chemnitz
    Ich habe vor Jahren mal mit einer Buchreihe angefangen und will die gern nochmal lesen. Ich hatte nur das erste Buch, es war aber glaub ich eine Reihe. Jedenfalls kam es mir so vor. Ich weiß aber weder Titel noch Autor. Könnte aber ein recht bekannter Autor gewesen sein. Ich erinnere mich nicht mehr an sehr viel , hab es als Teenager vor über 10 Jahren gelesen.

    Es war eine (dystopische?) Gesellschaft, die in einem Turm mit Ebenen lebt. Es bestand eine Art Kastensystem. Man erkannte die Zugehörigkeit zur Kaste an verschiedener, farbiger Kleidung. Die ganz unterste Kaste war glaub ich gelb und die obersten waren Indigo oder sowas. Es war ein männlicher Protagonist (Teenager), aus der orangen Kaste. Am Ende des Buches ist er aus diesem Turm geflohen.

    An viel der Handlung kann ich mich nicht erinnern, aber mich verfolgt schon ewig lange das mit den Farben in den Kasten . Vielleicht kann mir jemand helfen?

  6. #171
    Ich mag auch Coldplay, Depeche Mode, Grönemeyer, U2, Keane und Gentleman. Avatar von come2me
    Ort: nah an Hermann
    Irgendwie kommt mir das bekannt vor, aber ich kann mich auch nicht an Namen oder Titel erinnern. Vielleicht hilft die ja der Link, obwohl die Titel auf englisch sind

    https://en.wikipedia.org/wiki/List_o...terature#1990s
    Live 2020: Sido, Lindenberg, Tote Hosen, Gentleman, : ich feier' das nicht, dank Corona

  7. #172
    Wikipedia reference-linkAnathem (Roman) von Neal Stephenson?

    Es ist eine Dystopie, der Protagonist ist männlicher Jugendlicher, es gibt sowas wie Kasten/Klassen. Ein Uhrturm spielt eine große Rolle in dem Werk. An die Beschreibung der Kleidung erinnere ich mich nicht. mehr.

    Übrigens ein ganz großartiges Buch
    ____________

    Ich habe auch eine Frage: in welchem Roman von Maarten ’t Hart spielt die Wasseramsel eine Rolle? Ein Mann (Ornithologe?) wünscht sich sein Leben lang, einmal eine Wasseramsel zu sehen. Zum Schluss des Buches gelingt ihm dies auch. Das ist aber nur ein Nebenstrang im Roman. 't Hart müsste stimmen, weil alle Sorten Vögel ja Thema in seinem Werk sind.
    Die Suchmaschine, die Bäume pflanzt: Ecosia *klick*
    50 Gründe, Ecosia zu nutzen *klick*

  8. #173
    bücherlesendes F-Weib Avatar von Mangan254
    Ort: Chemnitz
    Anathem ist es nicht. Das Buch, das ich meine ist schon eher rausgekommen. War definitiv vor 2007. Wahrscheinlich noch viel eher, ich weiß schon gar nicht mehr, wann genau ich es gelesen hab.

    Was die Dystopie angeht bin ich nicht 100% sicher. Aber die Sache mit den Farben war sehr, sehr prominent im Buch. Also da hat sich das ganze Buch mehr oder weniger drum gedreht, um diese Kasten und den Unterschied.

    Und ich glaube es war ein sehr bekannter Schriftsteller, der sonst nicht für dieses Publikum schreibt (also Jugendliche). Ich habe das Buch vor 5 Jahren ca bei meinen Eltern nochmal in der Hand gehabt und mir gedacht, dass ich mir den Schriftsteller bestimmt merke weil da halt ein markanter Name war (hab ich nicht und jetzt ist das Buch aussortiert ).

  9. #174
    Zitat Zitat von Lichtbine Beitrag anzeigen
    Könnte es "Eines Morgens in Paris" von Charles Scott Richardson sein?
    Oh, hier habe ich ja lange nicht reingeschaut!
    Danke für den Tip, Lichtbine. Den Autor kannte ich noch gar nicht. Er ist Jahrgang 1955 - die Erzählung, die ich im Kopf habe, muß wohl spätestens zu der Zeit erschienen sein, aber eher noch früher. Meiner Erinnerung nach war das ein ganzer Band mit Erzählungen, erschienen in den 1950ern oder frühen 1960ern (dem Einband nach zu urteilen). Der Stil der Erzählung klang älter, vielleicht noch vor der Jahrhundertwende.
    Aber Mr. Richardsons Bücher werde ich mir mal ansehen!

  10. #175
    Ich suche eine Krimiserie aus den USA. Ist an sich bekannt, aber ich habe ein schwarzes Loch im Kopp.

    USA - eventuell Boston oder Detroit. Privatermittler. Wohnt mit seiner Frau/Freundin in einem Turm. Ca. 80er Jahre.

    Die Suchmaschine, die Bäume pflanzt: Ecosia *klick*
    50 Gründe, Ecosia zu nutzen *klick*


Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •