Unser Forum ist in Gefahr!



Liebe Besucher,

leider müssen wir euch kurz unterbrechen:


Das EU-Parlament stimmt nächste Woche über eine Urheberrechtsreform ab,
die uns in unserer Existenz bedroht.


Offener Brief der Forenbetreiber

Wir bitten euch daher darum, dass ihr


Vielen Dank für eure Unterstützung!


Eure Forenbetreiber


Wir sind Teil des #321EUOfflineDay


Seite 3 von 325 ErsteErste 12345671353103 ... LetzteLetzte
Ergebnis 31 bis 45 von 4866
  1. #31
    zwischen dem bekanntheitsgrad in den usa und in europa liegen aber welten - und zwar vollkommen zurecht! das war bei spears, aguilera und timberlake anders. ihre sendung ist hierzulande ein nischenprodukt (in england ebenso), ihre songs sind weitgehend unbekannt und ihr name höchstwahrscheinlich bei einer repräsentativen umfrage von leuten über 20 kaum jemandem ein begriff.

  2. #32
    Julia und Nils Avatar von Hewitt
    Ort: Gelsenkirchen
    In den USa sind die Verkaufzahlen am höchsten. Da reicht schon ein Nationaler Erfolg. In Kanada sind diese Künstler dann auch noch erfolgreich. Wozu dann noch in Europa erfolgreich sein?

  3. #33
    um einen markt von knapp 500 mio konsumenten abzugrasen, die obendrein nach einer einmaligen gründlichen anfangspromo oft sogar noch jahrelang konsumieren, ohne dass man groß promo machen muss?

    kanada hat wirtschaftlich einen ähnlichen wert wie australien: irgendwie nett, aber vollkommen unwichtig.

  4. #34
    Davon abgesehen hat ihr Album bei uns Platinstatus, trotz geringer Singleverkäufe.
    Party in the U.S.A. steht auch Top 20 bei I-Tunes und ihr Film wurde hier über 1.300.000 mal geschaut.
    Alles andere als unerfolgreich.

    Mittlerweile liebe ich "Party in the USA"

  5. #35
    Fade Into You Avatar von Nathan
    Ort: Portland, OR
    Zitat Zitat von Petersen Beitrag anzeigen
    zwischen dem bekanntheitsgrad in den usa und in europa liegen aber welten - und zwar vollkommen zurecht! das war bei spears, aguilera und timberlake anders. ihre sendung ist hierzulande ein nischenprodukt (in england ebenso), ihre songs sind weitgehend unbekannt und ihr name höchstwahrscheinlich bei einer repräsentativen umfrage von leuten über 20 kaum jemandem ein begriff.
    Spears, Aguilera und Timberlake sind aber hier nicht als Disney-Stars bekannt geworden, sondern erst viel später als Solokünstlerinnen bzw. Boygroup-Sänger.
    Disney-Stars haben in Amerika eben einen völlig anderen Stellenwert als hierzulande. Dafür haben bei uns eben diese Toggo-Bands und Klingeltonstars Erfolg .
    Zitat Zitat von Bill Maher
    Have you people lost your fucking minds?

  6. #36
    Julia und Nils Avatar von Hewitt
    Ort: Gelsenkirchen
    Also Disney Stars sind:

    Miley Cyrus
    Demi Lovato
    Selena Gomez
    Ashley Tisdale
    Vanessa Hudgens
    Hillary Duff
    Jesse McCartney
    Jonas Brothers

  7. #37
    Julia und Nils Avatar von Hewitt
    Ort: Gelsenkirchen
    "Party in the USA" wäre bei uns locker Top20 gegangen. Es kam aber keine Single raus. Aber dafür profitiert die EP.

  8. #38
    Zitat Zitat von Nathan Beitrag anzeigen
    Spears, Aguilera und Timberlake sind aber hier nicht als Disney-Stars bekannt geworden, sondern erst viel später als Solokünstlerinnen bzw. Boygroup-Sänger.
    Disney-Stars haben in Amerika eben einen völlig anderen Stellenwert als hierzulande.
    inwiefern "später"? das jeweils erste album schlug ein wie eine bombe, der jeweils erste track war ein weltweiter überhit. cyrus' erste gehversuche in der musik wurden hier doch fast gar nicht wahrgenommen (ich meine nicht die alias-songs unter dem montana-label), selbst in der zielgruppe war da wenig euphorie.

  9. #39
    Zitat Zitat von Felicious Beitrag anzeigen
    Mittlerweile liebe ich "Party in the USA"
    ich auch, aber trotz miley, nicht wegen.

  10. #40
    Fade Into You Avatar von Nathan
    Ort: Portland, OR
    Zitat Zitat von Petersen Beitrag anzeigen
    inwiefern "später"? das jeweils erste album schlug ein wie eine bombe, der jeweils erste track war ein weltweiter überhit. cyrus' erste gehversuche in der musik wurden hier doch fast gar nicht wahrgenommen (ich meine nicht die alias-songs unter dem montana-label), selbst in der zielgruppe war da wenig euphorie.
    Der Unterschied liegt darin, dass die drei genannten Megastars 1993 bis 1994 Disneystars waren, aber erst später eine Musikkarriere begonnen haben, also nach Disney.
    Zitat Zitat von Bill Maher
    Have you people lost your fucking minds?

  11. #41
    Zitat Zitat von Nathan Beitrag anzeigen
    Der Unterschied liegt darin, dass die drei genannten Megastars 1993 bis 1994 Disneystars waren, aber erst später eine Musikkarriere begonnen haben, also nach Disney.
    ...im vergleich zu wem? miley? verstehe ich nicht. ist doch genau dasselbe szenario, oder stehe ich jetzt gerade auf dem schlauch? das einzige, was miley von den drei genannten unterscheidet, ist das format der disney-sendung.

  12. #42
    Fade Into You Avatar von Nathan
    Ort: Portland, OR
    Zitat Zitat von Petersen Beitrag anzeigen
    ...im vergleich zu wem? miley? verstehe ich nicht. ist doch genau dasselbe szenario, oder stehe ich jetzt gerade auf dem schlauch? das einzige, was miley von den drei genannten unterscheidet, ist das format der disney-sendung.
    Ja aber das ist ja genau der Punkt, der einen Vergleich zwischen den Vieren und ihrem Erfolg ausschließt. Miley hat Erfolg, weil sie Disney-Star ist. Ohne Hannah Montana wäre sie nicht berühmt. Die anderen haben erst nach Disney eine erfolgreiche Karriere gestartet. Darum ging es mir.
    Zitat Zitat von Bill Maher
    Have you people lost your fucking minds?

  13. #43
    Julia und Nils Avatar von Hewitt
    Ort: Gelsenkirchen
    Britney, Christina, Justin haben ihr Debutalbum doch erst rausgebracht, als sie schon längst keine Disney Stars mehr waren. Das ist doch ein kleiner Unterschied.

  14. #44
    Zitat Zitat von Hewitt Beitrag anzeigen
    Britney, Christina, Justin haben ihr Debutalbum doch erst rausgebracht, als sie schon längst keine Disney Stars mehr waren. Das ist doch ein kleiner Unterschied.
    "längst"? bist du sicher? kann ich gar nicht mehr genau sagen. weiß da jemand bescheid?

  15. #45
    Julia und Nils Avatar von Hewitt
    Ort: Gelsenkirchen
    Zitat Zitat von Petersen Beitrag anzeigen
    "längst"? bist du sicher? kann ich gar nicht mehr genau sagen. weiß da jemand bescheid?
    Steht hier bei Wikipedia. Muss 1994 gewesen sein. Also ganze 5 Jahren vor Britneys Durchbruch.

    http://de.wikipedia.org/wiki/Mickey_Mouse_Club


Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •