Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 15 von 33
  1. #1

    Prinzessin Henriette von Bohlen und Halbach

    Äußerlich ist sie wohl 'die Schreckliche', und was ihr Betragen sowie innere Aspekte anbelangt, AUCH !
    Die Rede ist von Prinzessin Henriette von Bohlen und Halbach, Tochter von Alois Maria Joseph Alexander Prinz von Auersperg und Henriette Gräfin Larisch von Mönnich.
    Geboren wurde sie am 2. September 1933 als Henriette Auersperg in Sankt Johann im Pongau, Salzburg, Österreich. Mit Anfang Dreißig rückte sie durch die legendäre Hochzeit mit dem offensichtlich homosexuellen Industriellensohn Arndt von Bohlen und Halbach, der aufgrund seines Erbverzichts auf den Beinamen „Krupp“ verzichten musste (hart wie Kruppstahl) ins Rampenlicht, und verwitwete schließlich mit 53 Jahren, als ihr nicht nur äußerlich zerbrechlich wirkender Gatte das zeitliche segnete – vor der Zeit, wie man sich denken kann. Damit weist unsere Hetti einen nicht ganz durchschnittlichen Lebenslauf auf - von einer nicht ganz durchschnittlich breiten Grinse einmal abgesehen.
    Nicht bloß der Umstand, dass sie die Dreistigkeit besaß, ihren Ehemann zu Lebzeiten als permanente Zahlungsquelle auszubeuten, der ihre Rechnungen für üppige Gelage begleichen musste – und dies auch tat, weil er sich nicht durchsetzen konnte- sondern auch die Tatsache, dass sie ihn anschließend gewohnheitsgemäß zu beleidigen pflegte, lässt diese Frau als eine Nuss mit harter Schale erscheinen, auf welche der Terminus „hart wie Kruppstahl“ viel eher passt, als auf ihren Ehemann.

    Hetti ging auf die Jagd, liebte üppige Gelage mit viel Alkohol und war gern auch mal betrunken. Sehr gerne nahm sie die Villen in Beschlag, deren Nutzungsrechte ihr seit der Hochzeit mit Arndt nun auch zur Verfügung standen. Nach einigen verbalen Ausfällen ihrerseits gegenüber ihrem Mann, bat dieser sie allerdings eines Tages sein Anwesen zu verlassen. Sie musste die Nacht in ihrem Kitzbüheler Apartment verbringen, welches sie noch heute bewohnt. Das jedoch störte sie anscheinend weniger, denn sie hatte ja immer noch Zugriff auf den Familienschmuck der Familie Krupp, konnte andere Häuser und Villen sowie die Yacht ihres Mannes betreten, und sich dort einen Fröhlichen machen, oder sich auf dem Golfplatz vergnügen, was sie mit Leidenschaft tat.

    Wenn Hetti sich nicht bei Gelagen mit zahlreichen Angehörigen und Freunden aus dem Yet-Set amüsierte, sich nicht in einer der Villen ausbreitete, nicht jagte, und auch nicht Golf spielte, dann erfreute sie sich beim Hüttensitzen, bei nicht gerade niedrigprozentigen Getränken.
    Ihre schlanken Windhunde waren auch immer dabei und liefen mit eingezogenen Schwänzen durch die Räume – dies war Hetti schon aus der Zeit mit Arndt gewohnt und gewöhnt.

    Mittlerweile versucht Hetti das Anwesen in Bled Targui loszuwerden, eine wie sie meint
    „Insel inmitten der Stadt mit einem herrlichen Park.“ Übrigens, wer mal vorbei schauen möchte, oben auf der Minzah thront Mathias Waskes Meisterwerk, in 4 Teilen von Henriette von Bohlen und Halbach selbst halbiert, da sonst zu stark!

    Wer Kontakt zur Prinzessin wünscht, der schreibe mich an, ich leite gern an sie weiter. Sie freut sich über jeden lieben Gruss.


    Unten sind noch ein paar Bilder:

    Da ist zum Beispiel zunächst einmal Henriette. Hier grinst sie uns voller Stolz über ihr selbsterlegtes Wildbret entgegen.

    Dann sehen wir ihren Mann. Er sah fast so aus, wie eine Frau. Dieser Umstand war möglicherweise auch ausschlaggebend dafür, dass Hetti eingeschlagen hat, denn sie war eher den Damen zugeneigt.

    Und dann ist da noch der Privatsekretär. Joe. Da scheint er gerade eine Order vom Chef zu erfüllen.

    Vielen Dank für Ihr Verständnis.

    Bild:
    ausgeblendet


    Bild:
    ausgeblendet


    Bild:
    ausgeblendet
    Geändert von HenrietteHalbag (06-06-2010 um 18:58 Uhr)

  2. #2

  3. #3

  4. #4

  5. #5
    Quelqu'un ma dit Avatar von *pling*
    Ort: wo es schön ist
    Ich dachte schon, ich wäre zu dumm das zu verstehen.

  6. #6
    Da hat wohl jemand die Doku über die Krupps vom Freitag auf 3Sat noch nicht aufgearbeitet.

  7. #7
    YNWA Avatar von reddevil
    Ort: am großen Strome
    wasnhierlos?

    for your dreams be tossed and blown...



  8. #8
    Zitat Zitat von reddevil Beitrag anzeigen
    wasnhierlos?
    fragichmichauch
    Bild:
    ausgeblendet

  9. #9
    @HenrietteHalbag Kannst du das nicht per PN klären?

  10. #10
    das ist ein "Sack-Reis-Thread" oder?

  11. #11
    ich bin schon da

  12. #12
    homo novus Avatar von caesar
    Ort: milchstrasse
    ist der adel nicht schon längst abgeschafft worden?
    das melken eines leeren euters bewirkt nur,
    das man vom melkstuhl gestossen wird.

    rise and rise again until the lambs become to lions.

  13. #13
    Ich fände es ja besser, wenn sich Hetti Bohlen hier auch dazu äußern würde. Kann man ihr nicht mal bescheid sagen?

    In der Doku kam sie übrigens auch zu Wort. Sie hat ihrerseits aber über die fiese, dominante Schwiegermutter abgeledert. Die kann hier allerdings keinen Nick haben, denn sie lebt nicht mehr.

  14. #14
    Vielleicht grübelt sie noch darüber, ob es Halbag oder Halbach
    heißt.

  15. #15
    Bild:
    ausgeblendet


Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •