Unser Forum ist in Gefahr!



Liebe Besucher,

leider müssen wir euch kurz unterbrechen:


Das EU-Parlament stimmt nächste Woche über eine Urheberrechtsreform ab,
die uns in unserer Existenz bedroht.


Offener Brief der Forenbetreiber

Wir bitten euch daher darum, dass ihr


Vielen Dank für eure Unterstützung!


Eure Forenbetreiber


Wir sind Teil des #321EUOfflineDay


Seite 12 von 85 ErsteErste ... 289101112131415162262 ... LetzteLetzte
Ergebnis 166 bis 180 von 1265
  1. #166

  2. #167
    reiseverrückt in Europa Avatar von Bastiii
    Ort: NRW
    Naja, die DFL hat in meinen Augen nicht so viel zu fürchten. Der Geldanteil der Auslandsvermarktung ist im Vergleich zur Inlandvermarktung nur gering. Daher könnte die DFL damit leben, dass ausländische PayTV-Sender allerhöchstens nur noch zwei Partien pro Spieltag übertragen dürfen. Damit wäre es nämlich kein großer Vorteil mehr für einen deutschen Zuschauer, auch wenn man den Auslandssender ab demnächst legal abonnieren könnte. Geld kostet es ja trotzdem, denn auch die Sender im Ausland sind schließlich nicht kostenlos.

    Daher verliert die DFL wohl nur einen kleinen Geldbetrag, denn die große Masse stammt ja aus dem Inland, sprich hauptsächlich von SkyD und die müssten normalerweise keine Konkurrenz aus dem Ausland fürchten, wenn die DFL handelt wie von mir beschrieben.


    Die Ligaverbände aus England und Spanien haben da schon mehr zu befürchten, denn dessen Anteil an der Auslandsvermarktung der eigenen Liga ist deutlich größer als hierzulande. Wenn's blöd läuft, dann kann SkyD demnächst keine drei bis vier PL-Spiele mehr zeigen. Der englische Kommentar ist ja bereits weg, da die Premier League mit dieser Maßnahme unser Sky nicht zu attraktiv für englische Zuschauer machen will. Denn viel mehr Spiele werden in England bekanntlich auch nicht live übertragen.
    Geändert von Bastiii (03-10-2011 um 18:48 Uhr)

  3. #168
    NSU Opfer nie vergessen Avatar von Saruman
    Ort: Borg is Killer
    "Es ergeben sich Chancen und Risiken“

    ...In der Zentrale der Deutschen Fußball Liga hieß es am Freitag zu dem brisanten Rechtsstreit nur: „kein Kommentar". Auch Sky hält sich kurz vor der Urteilsverkündung bedeckt. "Aus jeder möglichen Veränderung ergeben sich neben Risiken auch Chancen", sagte ein Unternehmenssprecher lediglich. Der Bezahlsender könnte wohl niedrigere Einkaufspreise für die Übertragungsrechte einfordern, wenn deren Exklusivität durch Konkurrenten geschmälert würde.

    In der Bundesliga hält man es inzwischen für einen Fehler, dass die Premier League die Kneipenwirtin Murphy vor Gericht gezerrt hat. "Damit haben die möglicherweise ein Eigentor geschossen", sagt ein Beteiligter. Aber damit nicht genug: Auch andere Branchen dürften das Grundsatzurteil aus Luxemburg mit Spannung erwarten. Wenn die EU-Bürger in Zukunft beim Fernseh-Fußball europaweite Wahlfreiheit bekommen sollten, muss das dann nicht zum Beispiel auch für den Online-Vertrieb von Hollywood-Filmen und Musikalben gelten?

    Bild:
    ausgeblendet

  4. #169
    /watch?v=GTQnarzmTOc Avatar von Experte
    Ort: Siegerland
    Ich denke, da wird sich nicht allzu viel tun. Ich glaube kaum, daß die Pay-TV-Anbieter versuchen werden, sich über Landesgrenzen hinweg Konkurrenz zu machen.

  5. #170
    reiseverrückt in Europa Avatar von Bastiii
    Ort: NRW
    Zitat Zitat von Experte Beitrag anzeigen
    Ich denke, da wird sich nicht allzu viel tun. Ich glaube kaum, daß die Pay-TV-Anbieter versuchen werden, sich über Landesgrenzen hinweg Konkurrenz zu machen.
    Konkurrenz nicht, also BSkyB wird wohl kaum in Deutschland Werbespots senden, aber der Kunde hat die freie Wahl und das ist positiv.

    Wird aber erstens nur Zuschauer mit Satellitenanschluß betreffen und zweitens dann auch nur Hardcorefans, die notfalls auch einen arabischen Sender bestellen, wenn dieser am meisten Fußball anbietet.

  6. #171
    /watch?v=GTQnarzmTOc Avatar von Experte
    Ort: Siegerland
    Zitat Zitat von Bastiii Beitrag anzeigen
    Konkurrenz nicht, also BSkyB wird wohl kaum in Deutschland Werbespots senden, aber der Kunde hat die freie Wahl und das ist positiv.
    Ja, aber im Prinzip wurde das ja auch bisher schon nicht als illegal betrachtet, zumindest wenn man privat (hier ging es ja um ein Abo für öffentliche Vorführung) ein entsprechendes Auslandsabo abgeschlossen hat.
    Es waren ja eher die Pay-TV-Anbieter selbst, die sich dagegen gesperrt haben und versucht haben, Auslandsabos mit Restriktionen (z.B. Adresse bzw. Konto im jeweiligen Land) zu verhindern. Wenn sich daran nichts ändert, wird sich auch an der Gesamtsituation nichts ändern.

  7. #172
    reiseverrückt in Europa Avatar von Bastiii
    Ort: NRW
    Wie es mit Gastroabos aussieht, weiß ich nicht. Ich würde mir wünschen, dass private Abos leichter zugänglich werden. Vorher war es zwar nicht wirklich illegal, aber großartig erwünscht eben auch nicht. Dazu war es in der Regel noch teurer, wenn man über einen Zwischenhändler bestellt hat.

    Wäre doch attraktiver einfach mit seiner deutschen Anschrift + Kontonummer die gewünschten Programme von BSkyB, Sky Italia, Canal+ etc. zum normalen Kundenpreis sehen zu können. Und mit dem neuen Urteil müssten die Sender das zulassen und dürften eben keine potentiellen Kunden mehr absichtlich aussperren.

  8. #173
    /watch?v=GTQnarzmTOc Avatar von Experte
    Ort: Siegerland
    Zitat Zitat von Bastiii Beitrag anzeigen
    Wäre doch attraktiver einfach mit seiner deutschen Anschrift + Kontonummer die gewünschten Programme von BSkyB, Sky Italia, Canal+ etc. zum normalen Kundenpreis sehen zu können. Und mit dem neuen Urteil müssten die Sender das zulassen und dürften eben keine potentiellen Kunden mehr absichtlich aussperren.
    Eben nicht. Das Urteil würde lediglich bewirken, daß sich Sky Deutschland nicht wehren könnte, wenn jemand Buli über einen ausländischen Pay-TV-Anbieter schaut. Aber es würde Pay-TV-Anbieter nicht zwingen, ausländische Kunden anzunehmen.

  9. #174
    Lazarus
    unregistriert
    Ich denke mal, das Sky Deutschland wohl net drum rum kommt, die Pakete billiger zu machen. Ansonsten dürfte man nämlich Gefahr laufen, das viele Abonenten zur billigeren Konkurrenz abwandern.

    Durch dieses Urteil dürfte sich der Preiskampf europaweit weiter verschärfen. Für den Fussballfan kann das nur von Vorteil sein.

  10. #175
    /watch?v=GTQnarzmTOc Avatar von Experte
    Ort: Siegerland
    Zitat Zitat von Lazarus Beitrag anzeigen
    Ich denke mal, das Sky Deutschland wohl net drum rum kommt, die Pakete billiger zu machen. Ansonsten dürfte man nämlich Gefahr laufen, das viele Abonenten zur billigeren Konkurrenz abwandern.

    Durch dieses Urteil dürfte sich der Preiskampf europaweit weiter verschärfen. Für den Fussballfan kann das nur von Vorteil sein.
    Glaube ich nicht. Ich denke, es wird sich erst mal gar nicht viel ändern.

    http://www.spiegel.de/wirtschaft/unt...9887-2,00.html

    ...
    Ob es langfristig zu einem Preiskampf der Anbieter kommen wird, ist allerdings fraglich. Erstens wird der Wechsel zu einem ausländischen Anbieter für deutsche Zuschauer wohl auch künftig nicht ganz so einfach sein wie der Abschluss eines Abos bei einem der beiden heimischen Anbieter, Sky Deutschland und Liga Total.

    Und zweitens erwarten Experten, dass die Ligen gemeinsam mit den großen Sendern versuchen werden, den Konkurrenzkampf zu unterdrücken. "Einen wirklichen Wettbewerb wird es langfristig nicht geben", sagt Zastrow. Er erwartet, dass die Fußball-Ligen, denen die Rechte gehören, die Fernsehanbieter in ihrem jeweiligen Heimatmarkt nicht vergraulen werden und stattdessen lieber die Lizenzvergabe an ausländische Fernsehanbieter einschränken.

    Eine andere Möglichkeit, die Auswirkungen des Urteils abzufedern, sieht der Blogger Kai Pahl, der sich in seinem Blog "allesaussersport" seit langem mit Sportübertragungen im TV beschäftigt. Weil der EuGH in seinem Urteil ausdrücklich betont hat, dass zwar die Fußballspiele an sich nicht urheberrechtlich geschützt seien, wohl aber die Liga-Hymne oder Logos, könnte etwa die englische Premier League Logos und Hymne noch stärker in die Übertragung einbinden, so dass sie sich kaum mehr vom Fußballspiel lösen lassen. Damit würde die Wirkung des Urteils zu einem guten Teil ausgehebelt.

    ...
    So ähnlich sehe ich das auch.

  11. #176
    Lazarus
    unregistriert
    Naja mal abwarten. Letzendlich werden die Ligen das tun, was am meisten eigenen Profit garantiert. So wird die DFL sicher net Sky zuliebe auf zusätzliches Geld aus dem Ausland verzichten. Es sei denn, Sky gleicht den Verlust für die DFL aus.

  12. #177
    /watch?v=GTQnarzmTOc Avatar von Experte
    Ort: Siegerland
    Eher umgekehrt: Man will Sky und LT nicht wegen der vergleichsweise geringen Summen aus der Auslandsvermarktung verprellen.

  13. #178
    Lazarus
    unregistriert
    Trotzdem wird man abwarten müssen. Ich darf daran erinnern, das vorallem die Grossklubs wie ManU, Real, Chelsea schon ein Interesse daran haben, das die Ligen auch weiterhin z.b. in Asien zu sehen sind. Weil wenn man auf deren Märkten Fuss fassen will, geht das eben nur, wenn auch deren Spiele dort zu sehen sind. Oder was glaubst du wohl, was passiert, wenn Bayern plötzlich sagt, nix mehr zentrale Vermarktung...

  14. #179
    /watch?v=GTQnarzmTOc Avatar von Experte
    Ort: Siegerland
    Um Asien geht es nicht - nur um die EU.
    Und wenn der FCB sich selbst vermarktet, hat er im Prinzip das gleiche Problem.

  15. #180
    NSU Opfer nie vergessen Avatar von Saruman
    Ort: Borg is Killer
    Die Hoffnung der deutschen Fussi Fans in Zukunft billigere Pakete zu erhalten wird aber gut geschürt,auch gerade im Heute Journal darüber berichtet wurde.
    Bild:
    ausgeblendet


Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •