Unser Forum ist in Gefahr!



Liebe Besucher,

leider müssen wir euch kurz unterbrechen:


Das EU-Parlament stimmt nächste Woche über eine Urheberrechtsreform ab,
die uns in unserer Existenz bedroht.


Offener Brief der Forenbetreiber

Wir bitten euch daher darum, dass ihr


Vielen Dank für eure Unterstützung!


Eure Forenbetreiber


Wir sind Teil des #321EUOfflineDay


Seite 10 von 230 ErsteErste ... 678910111213142060110 ... LetzteLetzte
Ergebnis 136 bis 150 von 3444
  1. #136
    Ach ja, ich hatte ja die Top 20. 3 € pro Monat, glaub ich

  2. #137
    musicline listet auch nur noch die Top10 auf man kann also keine kompletten Chartverläufe verfolgen.

  3. #138
    YouKnowLombardi
    unregistriert
    Wo kann man den die Trendcharts kaufen? Also ich hätte die ja schon gern.

  4. #139
    Das geht nicht mehr. Früher gab es die bei Chartradio, aber die Seite wurde eingestellt. Jetzt sind die nur noch branchenintern zu haben, und da kostet es glaube ich schon eine vierstellige Summe im Monat.

    Außerdem sind die Trendcharts durch iTunes & co. heutzutage gar nicht mehr soo interessant...
    Bild:
    ausgeblendet

  5. #140
    Gibt es eigentlich eine Gewichtung zwischen verkauften Downloads und verkauften CDs?
    Bild:
    ausgeblendet

  6. #141
    Nicht dass ich wüsste.
    Bild:
    ausgeblendet

  7. #142
    Der Branchenbericht der Musikindustrie für 2010 ist da:
    http://www.musikindustrie.de/jahresw...sbericht-2010/

    Der Absatz bei den CD-Singles ist erstaunlicherweise gleich geblieben, die Downloads legen wie erwartet klar zu.
    Bild:
    ausgeblendet

  8. #143
    Zitat Zitat von Ash3000 Beitrag anzeigen
    Der Branchenbericht der Musikindustrie für 2010 ist da:
    http://www.musikindustrie.de/jahresw...sbericht-2010/

    Der Absatz bei den CD-Singles ist erstaunlicherweise gleich geblieben, die Downloads legen wie erwartet klar zu.
    Sehr interessant, vielen Dank!
    <div class=bbcode_container>
	              <div class=bbcode_description>Bild:</div>
	              <pre class=bbcode_code style=color: DarkOrange; font: 11px verdana; font-weight: bold;></a><font color=black>ausgeblendet</font></pre>
                </div>

  9. #144
    Zitat Zitat von Italiangirl Beitrag anzeigen
    Sehr interessant, vielen Dank!
    Finde ich auch...Danke Ash

    Deutschland drittgrößter Musikmarkt weltweit
    War Deutschland immer schon an dritter Stelle?

    Weltweiter Umsatz aus dem Musikverkauf geht um sechs Prozent zurück
    Dennoch geht es weiter abwärts. Ich dachte doch, das wäre durch den digitalen Absatz mittlerweile anders.
    „Fürchte nicht die, die nicht mit dir übereinstimmen, sondern die, die nicht mit dir übereinstimmen und zu feige sind, es dir zu sagen.“

  10. #145
    Mich wundert es, dass der Verkauf von Singles nicht zurückgegangen ist...

    Zitat Zitat von Wuselchen Beitrag anzeigen
    Dennoch geht es weiter abwärts. Ich dachte doch, das wäre durch den digitalen Absatz mittlerweile anders.
    Von den Verkäufen her geht's doch auch bergauf... nur die Downloads sind eben wesentlich billiger als CDs.... deshalb geht der Umsatz runter, aber irgendwann gehts auch wieder hoch...
    Bild:
    ausgeblendet

  11. #146
    Zitat Zitat von Wuselchen Beitrag anzeigen
    Finde ich auch...Danke Ash



    War Deutschland immer schon an dritter Stelle?



    Dennoch geht es weiter abwärts. Ich dachte doch, das wäre durch den digitalen Absatz mittlerweile anders.
    Die letzten Jahre war Deutschland immer nur Nummer 4 hinter UK.

    Nee, durch die Downloads steigt zwar der Absatz enorm, aber nicht die Umsätze, weil Downloads eben viel billiger als CDs sind...
    Geändert von Ash3000 (14-04-2011 um 19:09 Uhr)
    Bild:
    ausgeblendet

  12. #147
    Zitat Zitat von Ash3000 Beitrag anzeigen
    Die letzten Jahre war Deutschland immer nur Nummer 4 hinter UK.
    ich hatte auch 4 im kopf - danke.

    Nee, durch die Downloads steigt zwar der Absatz enorm, aber nicht die Umsätze, weil Downloads eben viel billiger als CDs sind...
    ich dachte dinge wie vertrieb und produktionskosten würden bei der cd mit verrechnet, und der digitale verkauf stünde demnach im eigentlichen gewinn in nichts nach.

    edit: o.k. - ist ja der umsatz!
    „Fürchte nicht die, die nicht mit dir übereinstimmen, sondern die, die nicht mit dir übereinstimmen und zu feige sind, es dir zu sagen.“

  13. #148
    CHR!S
    unregistriert
    Danke Ash.. Wirklich interessant.. Habe es nur so überflogen. Überrascht war ich, dass die Mehrzahl der CDs wohl bei Amazon gekauft werden und nicht mehr vor Ort im Saturn, Media Markt etc. Aber das liegt wohl vor allem daran, dass außerhalb von Großstädten die Verkaufsläden immer mehr wegbrechen.

    Mich hat vor allem auch das Streaming interessiert. Das wird für Deutschland ja noch kaum berücksichtigt. Mal sehen wie es 2011 aussehen wird..

    Auch war ich überrascht, dass 49 % der Künstler in den Alben-Charts nationale Interpreten sind. Das hätte ich viel niedriger geschätzt.

    Und wieso wurden so viel mehr Gold- und Platinauszeichnungen vergeben?

    Der Durchschnittsdeutsche kauft also nur 7,6 Musikprodukte.. Gott, da komme ich schon ziemlich schnell drüber.. Allein was ich überlege welche Alben für mich interessant sind und dann vielleicht noch welche zu Geburtstagen etc. verschenke, komme ich auf viel mehr.. Und dann sind die Hauptkäufer männlich? Das ist lustig:
    Der Anteil der Frauen, die Musik kaufen, liegt so gut wie immer etwas unter dem der Männer. Er hat im Jahr 2010 sogar ein wenig abgenommen. Ausnahmejahre waren die Jahre 2001 (No Angels) und 2003 (DSDS United), in denen zwei Castingacts mit einem hohen Käuferanteil bei den Frauen besonders erfolgreich waren.
    Danach müsste es im IOFF fast nur Frauen geben
    Geändert von CHR!S (14-04-2011 um 19:43 Uhr)

  14. #149
    upgraded version Avatar von SRT
    Ort: Nähe Zürich
    Zitat Zitat von CHR!S Beitrag anzeigen
    Der Durchschnittsdeutsche kauft also nur 7,6 Musikprodukte.. Gott, da komme ich schon ziemlich schnell drüber.. Allein was ich überlege welche Alben für mich interessant sind und dann vielleicht noch welche zu Geburtstagen etc. verschenke, komme ich auf viel mehr..
    Du musst dabei bedenken, dass da auch viele Leute ohne grosses Musikinteresse mit reinzählen, gerade ältere Menschen haben doch oft genug ihre CDs/Platten schon längst und haben gar kein grossartiges Interesse mehr an neuer Musik, auch weil sich gerade in den Charts die Musik doch oft genug einfach nur wiederholt. Eigentlich ist 7,6 ein verdammt hoher Anteil finde ich.

    Mich wundert es übrigens gar nicht, dass mehr Männer Musik kaufen. Man muss da nur auf die Albencharts gucken.

  15. #150


Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •