Unser Forum ist in Gefahr!



Liebe Besucher,

leider müssen wir euch kurz unterbrechen:


Das EU-Parlament stimmt nächste Woche über eine Urheberrechtsreform ab,
die uns in unserer Existenz bedroht.


Offener Brief der Forenbetreiber

Wir bitten euch daher darum, dass ihr


Vielen Dank für eure Unterstützung!


Eure Forenbetreiber


Wir sind Teil des #321EUOfflineDay


Seite 152 von 213 ErsteErste ... 52102142148149150151152153154155156162202 ... LetzteLetzte
Ergebnis 2.266 bis 2.280 von 3185
  1. #2266
    Zitat Zitat von Jaspis Beitrag anzeigen


    Geschwindigkeitsbegrenzung?
    Die wird wahrscheinlich kommen, um einen der Nachteile der E-Autos zu kompensieren. Die Endgeschwindigkeit. Der EQC ist zB bei 180 kmh abgeregelt, der Etron bei 200 kmh. Und das bei über 400 PS. Kann ja nicht angehen, das der EQC von einem Polo überholt wird

    Für mich ist ein Hybrid immer noch die beste Lösung. Für den Stadtverkehr rein elektrisch und auf der Autobahn einen Diesel
    "Wenn du die Welt vereinen willst, gründe mehr Rockbands, nicht politische Parteien und Religionen" - Gene Simmons

  2. #2267
    *321* Avatar von suboptimal
    Ort: Ein Schritt vor Belgien
    Zitat Zitat von Jaspis Beitrag anzeigen
    Naja,
    so ein SUV der 2,5 t-Klasse wiegt mehr als ein VW Bulli Multivan, um mal einen Vergleich zu haben. Wobei ein SUV sicher nicht der klassische Camper oder Firmentransporter ist.
    Ich kann verstehen, dass Leute gerne ein stabiles Auto wollen bzw. eines, das einen bequemen Einstieg hat und eine Sitzposition, die einem eine gewisse Übersicht ermöglicht. Das kann man allerdings deutlich leichter und billiger haben.

    Mich stört an den großen SUV - es gibt ja durchaus "normale" Exemplare - dass sie buchstäblich in keine Parklücke passen und entsprechenden Ärger provozieren.
    "Durchaus"... das hört sich so an, als ob der größte Teil der SUV panzerartige Boliden sind, die schon im Stand 14 Liter brauchen (SUV = selten unter vierzehn Liter, wie ich hier lernen durfte).

    Guck Dir mal die Liste hier an, und hier die Zulassungszahlen des Gesamtjahres. Das sind überwiegend kleinere oder mittlere SUVs, keine dicken Kisten. Deshalb verstehe ich nicht, warum sich der Eindruck immer noch hartnäckig hält, SUVs wären überwiegend Riesenautos.

    https://www.auto-motor-und-sport.de/...d-august-2018/

    Ich fahre momentan einen Mazda CX-5, vorher einen Mazda 6. Der CX-5 hat eine kleinere Verkehrsfläche als der Mazda 6. Dann habe ich statt des 175 PS-Diesels im Mazda 6 den 150-PS-Motor genommen - in beiden Fahrzeugen brauche ich durchschnittlich 5,5-6,5 Liter pro 100km. Ich kann also SUV fahren, ohne daran Schuld zu sein, dass innerhalb einer Woche kein Erdöl mehr vorhanden ist.
    Geändert von suboptimal (23-10-2018 um 11:07 Uhr)
    *Jeder Jeck es anders* *Et es, wie et es* *Et kütt, wie et kütt* *Et hätt noch emmer jot jejange* *Wat fott es, es fott* *Et bliev nix, wie et woor* *Kenne mer nit, bruche mer nit, fott domett* *Wat wellste mache?* *Mach et joot, ävver nit ze off* *Wat soll de Quatsch?* *Drinkste eene met?*

  3. #2268
    Ich bin da ganz auf der Seite von Suboptimal. Ich fahre einen GLC und liege trotz 6 Zylinder und über 250 PS bei 8 Litern Diesel (Bei langen Autobahnfahrten auch mal 7 Liter). Das beste Auto, das ich je hatte. Den gibt es zwar auch als Hybrid, das ist allerdings nicht wirklich durchdacht, weil dadurch eine Stufe im Kofferraum ist und statt im Fahrzeugboden, wie bei Tesla das Gewicht über der Hinterachse hängt und es in den Tests sogar einen Mehrverbrauch zum normalen GLC gab: https://auto360.de/auto-steckbrief-m...nig-reichweite
    "Wenn du die Welt vereinen willst, gründe mehr Rockbands, nicht politische Parteien und Religionen" - Gene Simmons

  4. #2269
    Fußballpythia Avatar von Jaspis I.O.F.F. Team
    Ort: Doatmund
    Noch einmal zu den SUV. Wir haben einen alten Honda CR-V, umgebaut für LPG, zusätzlich zum normalen Sprit-Tank. Das ist ein zuverlässiges, geräumiges Auto, nicht größer als unser Dobló.
    Die SUV, die ich ärgerlich finde, sind die ganz großen, die tatsächlich kaum oder nicht mehr in eine Standardparklücke passen und die - Spiegel mit eingerechnet - nicht mehr auf der linken Spur in einer Baustelle fahren dürf(t)ten.

  5. #2270
    Zitat Zitat von Jaspis Beitrag anzeigen
    aber muss mein Auto selbsttätig einparken können?
    wenn du Nachmittags auf deiner Terrase oder Balkon sitzt, gemütlich Käffchen trinkst und dein Nachbar mal wieder versucht in 50 Zügen einzuparken, mit viel Gas und Schleifen der Kupplung, bewertet man das aufeinmal wieder ganz neu

    gut, mit den E-Autos fallen diese Geräusche weg, dafür gibt es als Ersatz dann dieses künstlich erzeugte Biepen/Brummen/Summen, bei 0 - 40/50 km/h.
    ich weiß jetzt schon was unangenehmer und störender sein wird...

  6. #2271
    :
    woher?
    soweit ich weiss, ist noch nichtmal fix, dass das "geräusch" eingeführt werden MUSS? und auf die art des "geräusches" hat man sich doch sicher auch noch nicht geeinigt? da werden bestimmt herstellerspezifische kulissen erzeugt werden...

    ich finde ja, wenn die elektroautos "piepsen" müssen, dann sollten ALLE autos piepsen, denn mitunter bekommt man sanft dahingleitende karossen auch erst mit dem abrollgeräusch der reifen zu gehör!
    Die einzig relevante Werte-Einteilung in der Postmoderne: Witzig oder Nicht-witzig!

  7. #2272
    *321* Avatar von suboptimal
    Ort: Ein Schritt vor Belgien
    Zitat Zitat von tanakin Beitrag anzeigen
    :
    woher?
    soweit ich weiss, ist noch nichtmal fix, dass das "geräusch" eingeführt werden MUSS? und auf die art des "geräusches" hat man sich doch sicher auch noch nicht geeinigt? da werden bestimmt herstellerspezifische kulissen erzeugt werden...

    ich finde ja, wenn die elektroautos "piepsen" müssen, dann sollten ALLE autos piepsen, denn mitunter bekommt man sanft dahingleitende karossen auch erst mit dem abrollgeräusch der reifen zu gehör!
    Ohja!

    Bei Mazda würde sich "Platzda!" anbieten.

    Bei BMW haucht sicher eine Stimme B...M...W kauf einen B...M...W...


    Ungeahnte Möglichkeiten tuen sich auf!
    *Jeder Jeck es anders* *Et es, wie et es* *Et kütt, wie et kütt* *Et hätt noch emmer jot jejange* *Wat fott es, es fott* *Et bliev nix, wie et woor* *Kenne mer nit, bruche mer nit, fott domett* *Wat wellste mache?* *Mach et joot, ävver nit ze off* *Wat soll de Quatsch?* *Drinkste eene met?*

  8. #2273
    xxx Avatar von Kosel
    Ort: before I sleep
    Apropos Tesla: Der Motor des Model 3 wiegt 46 kg.

    https://www.youtube.com/watch?v=Lj1a8rdX6DU
    "If I owned Texas and Hell, I'd rent out Texas and live in Hell."

    - Phillip H. Sheridan

  9. #2274
    xxx Avatar von Kosel
    Ort: before I sleep
    Und die SUVs sind per definitionem kacke, weil:
    - cw-Wert wie ein Billyregal, damit ohne Not mehr Spritverbrauch mit all seinen Folgen.
    - weniger Nutzen als ein Kombi. Man kriegt kein Billyregal rein.
    - BMW X6-SUVs bis 600 PS haben können und schon kleinere Modell bis 250 km/h schaffen. Aber hier kriegt ein Billyreagal rein.

    Aber das ist ok. Aber solange SUVs rumfahren dürfen, sollte kein Diesel sterben müssen.
    Und es darf keiner wegen CO2 rumheulen, weil eine einfache und messbare Reduzierung durch ein SUV-Verbot erfolgen könnte. VW-Transporter in Muttis Hände oder als Studentenkutschen müssten dann natürlich auch weg. Und natürlich alle Sportwagen ausßer Jaguare.
    "If I owned Texas and Hell, I'd rent out Texas and live in Hell."

    - Phillip H. Sheridan

  10. #2275
    Fußballpythia Avatar von Jaspis I.O.F.F. Team
    Ort: Doatmund
    Unseren T3 Multivan Turbodiesel mussten wir schon vor Jahren verschrotten, als die Umweltzone eingeführt wurde und wir keine Plakette für das alte Schätzchen bekamen.

  11. #2276
    Zitat Zitat von Kosel Beitrag anzeigen
    Apropos Tesla: Der Motor des Model 3 wiegt 46 kg.

    https://www.youtube.com/watch?v=Lj1a8rdX6DU
    gesehen!
    fast überall die besten werte, super batterie management, und der motor hat besondere magneten, die ihm mehr antritt geben... ...
    nur das chassis ist zu kompliziert und damit teuer und langsam zu bauen.
    da könnten die aber auf erfahrungswerte anderer OEMs zurück greifen. könnte sich rechnen.
    Das Netz hat keine Obergrenze.. Das Schöne: Im Netz ist jede Aussage wahr. -- Nur die Fragen, die im Prinzip unentscheidbar sind, können wir entscheiden. (Heinz von Foerster)
    http://www.antiquealive.com/Blogs/Ha...ean_House.html

  12. #2277
    Zitat Zitat von tanakin Beitrag anzeigen
    soweit ich weiss, ist noch nichtmal fix, dass das "geräusch" eingeführt werden MUSS?
    https://www.ingenieur.de/technik/for...tlichen-sound/

    und auf die art des "geräusches" hat man sich doch sicher auch noch nicht geeinigt? da werden bestimmt herstellerspezifische kulissen erzeugt werden...
    ja, und das setzt diesem Schwachsinn nochmal die Krone auf. denn wenn es hier alleine um die erhöhte Sicherheit gehen soll, wären unterschiedliche Geräusche kontraproduktiv.
    ich könnte mir bestenfalls noch unterschiedliche Geräusche bzgl. der Gewichtsklasse vorstellen, dass LKW oder Busse anderes klingen als ein PKW.

    es gäbe auch andere Lösungen die diesen künstlich erzeugten Lärm nicht jedem aufzwingen würden.
    warum keine Sender für jedes Fahrzeug, die auf einer bestimmten Frequenz Signale senden, und zwar nur dann, wenn sich ein Empfänger in einer bestimmten Nähe befindet.
    jeder der möchte, kann sich solch einen Empfänger dann ins Ohr stecken.

  13. #2278
    :
    Komisch...
    Also zunächst mal: danke für die infos, wusste ich noch nicht...

    Ich wundere mich gerade, dass ich bislang unfallfrei durch mein fussgängerleben gekommen bin...
    Zu 99% bin ich mit kopfhörern unterwegs, wenn ich mich zu fuß im öffentlichen Verkehrsraum bewege... aber angefahren wurde ich noch nie...

  14. #2279
    Fußballpythia Avatar von Jaspis I.O.F.F. Team
    Ort: Doatmund
    Wir hatten diese Diskussion doch schon einmal. :

    Hier mal ein Artikel dazu, der erklärt, warum diese vordergründig absurde Idee schon ihren Sinn hat.
    https://www.ingenieur.de/technik/for...tlichen-sound/

  15. #2280
    Tesla macht erstmals seit zwei Jahren Gewinn [zeit.de]
    [...] Der US-Elektroautohersteller Tesla schreibt erstmals seit zwei Jahren wieder schwarze Zahlen. Dank der anziehenden Produktion des Model 3, dem ersten Mittelklassewagen des Konzerns, stieg das Nettoergebnis im dritten Quartal auf 311,5 Millionen Dollar, wie der Konzern mitteilte. [...]
    Es scheint aufwärts zu gehen bei Tesla.
    We're too young until we're too old - We're all lost on the yellow brick road - We climb the ladder but the ladder just grows - We're born, we work, we die, it's spiritual
    (Kenny Chesney - "Rich And Miserable")


Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •