Unser Forum ist in Gefahr!



Liebe Besucher,

leider müssen wir euch kurz unterbrechen:


Das EU-Parlament stimmt nächste Woche über eine Urheberrechtsreform ab,
die uns in unserer Existenz bedroht.


Offener Brief der Forenbetreiber

Wir bitten euch daher darum, dass ihr


Vielen Dank für eure Unterstützung!


Eure Forenbetreiber


Wir sind Teil des #321EUOfflineDay


Seite 20 von 55 ErsteErste ... 1016171819202122232430 ... LetzteLetzte
Ergebnis 286 bis 300 von 811
  1. #286

  2. #287
    mit Unkenreflex Avatar von Rotbauchunke
    Ort: nicht im Brunnen
    Holunderblüten kann man auch sehr gut trocknen

    ansonsten sind die Hirtentäschel bei uns erntereif .
    Hirtentäschel wirkt blutdruckregulierend

  3. #288
    mit Unkenreflex Avatar von Rotbauchunke
    Ort: nicht im Brunnen
    Bild:
    ausgeblendet


    das ist Bockshornklee


    riecht wie Waldmeister

    da müssen wir aber auf den Samen warten, Bockshornklee wird äußerlich als Samenaufguss bei Haarschwund und Erbgrind in Form eines Badewassers mit Erfolg angewandt. Der zerstoßene Samen, mit Olivenöl zu einem Brei vermengt und damit die Kopfhaut oft und gründlich eingerieben, unterbricht den Haarausfall und lässt neue Haare wieder wachsen, wenn nicht tiefere Ursachen den Haarausfall auslösten.


    Als Tee wirkt er gegen Erkältungen

  4. #289
    Die Blätter kauf ich immer zum Würzen von Gemüse, Fleisch, Reis, einfachallem

  5. #290
    mit Unkenreflex Avatar von Rotbauchunke
    Ort: nicht im Brunnen
    Zitat Zitat von Mim Beitrag anzeigen
    Die Blätter kauf ich immer zum Würzen von Gemüse, Fleisch, Reis, einfachallem
    das ist ja eine mal eine gute Idee

    werd ich gleich mal sammeln und ausprobieren

  6. #291
    Das ist Bockshornklee??!!!! Kenn ich nur unter Honigklee- und ich liebe den Duft, wenn er langsam trocknet! Genial- dann werd ich den jetzt auch mal zum Kochen sammeln- Bockshornklee ist lecker!

  7. #292
    mit Unkenreflex Avatar von Rotbauchunke
    Ort: nicht im Brunnen
    Bild:
    ausgeblendet



    heute hab ich Mädesüß mitgebracht. das kommt nicht vom süßen Mädchen, sondern vom Duft und weil man damit Wein (Met) süßen kann.

    Das ist eine erstaunliche Wirkung, wenn man so eine Blüte kopfüber in Wein hängt, wird der innerhalb kurzer Zeit milder.
    die Germanen setzten Mädesüß gegen Schmerzen ein. Mädesüß enthält Vorläufersubstanzen der Salicylsäure. Der Apotheker Felix Hoffmann gewann aus der Säure im Jahr 1897 erstmals Acetylsalicylsäure

    Das echte Mädesüß (Filipendula ulmaria) ist eine Staude, die bis zu zwei Meter in die Höhe wächst. Sie besitzt Blätter, die sich wechselständig anordnen. Die Blattoberseite ist dunkelgrün gefärbt und kahl, die Unterseite weist eine filzige Behaarung auf. An den Rändern sind die Blätter fein gesägt. Die zahlreichen, kleinen Blüten befinden sich in rispigen Blütenständen, duften süßlich und sind gelblich-weiß gefärbt.? Das echte Mädesüß gehört zu den Rosengewächsen (Rosaceae) und blüht von Juni bis August.? Es kommt in Europa und Nord-Amerika vor und wächst auf feuchten Wiesen sowie an Bachufern.

    Menschen, die auf Salicylate allergisch reagieren, dürfen Mädesüßblüten (wie auch Extrakte aus Weidenrinde) nicht anwenden

  8. #293
    Wie verwendest du es?
    In der Ehre liegt Hoffung. *Alaska State Trooper*

  9. #294
    mit Unkenreflex Avatar von Rotbauchunke
    Ort: nicht im Brunnen
    Zitat Zitat von Moritza Beitrag anzeigen
    Wie verwendest du es?
    ich mach mir meinen Wein damit schmackhaft

    ansonsten ist es Bestandteil meines Erkältungstees

  10. #295
    Zitat Zitat von Rotbauchunke Beitrag anzeigen
    ich mach mir meinen Wein damit schmackhaft

    ansonsten ist es Bestandteil meines Erkältungstees
    O.k. Danke.
    In der Ehre liegt Hoffung. *Alaska State Trooper*

  11. #296
    0,367 Avatar von Albedo
    Ort: bei den Flauschhörnchen
    Zitat Zitat von isseswah Beitrag anzeigen
    Sauerampfer! Ein völlig verkanntes Kraut! So lecker!!!
    Da ist er ja schon auf Seite eins. Schmeckt wirklich gut. Genieße ihn pur. Ist appetitanregend. Und schmeckt wg der Oxalsäure etwas nach Rhabarber. Kann man vieles mit machen von Grüner Soße bis Suppe.. habe ich aber nicht ausprobiert.
    Früher habe ich mal testweise Klee und Gras gegessen, Klee schmeckte besser.

  12. #297
    Lotta vom Hocka Avatar von Cat-lin
    Ort: heute hier,morgen dort...
    Nachdem ich gestern das Buch "Schöner Mist: Mein Leben als Landei" gelesen habe , worin in einem Kapitel u. a. auch Gundermann und Kollegen vorkommen ;-) und ganz unabhängig davon gerade folgendes Rezept entdeckte, stell ich das mal hier rein:

    Zutaten (für selbstgemachte Butter):
    •1 l Schlagsahne

    Schlagsahne im Butterfass so lange schlagen, bis die Sahne fest wird. Buttermilch abschütten und die feste Masse in eine Schüssel geben. Mit einem Holzspatel so lange glattstreichen bis keine Flüssigkeit mehr austritt.

    Holzmodeln in reichlich lauwarmem Wasser wässern und die Butter mit dem Holzspatel einstreichen. Im Kühlschrank hält sich die selbstgemachte Butter etwa eine Woche.

    Aus der frischen Butter lässt sich auch eine schmackhafte Kräuterbutter herstellen. Dafür Brennnesseln, Giersch, Klettenlabkraut, Vogelmiere und Löwenzahn klein schneiden, mit etwas Salz vermengen und unter die Butter rühren.
    http://www.ndr.de/ratgeber/kochen/re...ion-ndrtv.html ("Gemüsebrot" anklicken - dort kommt es als zweites Rezept)

  13. #298
    Rate mal, wer zum Essen kommt Avatar von schattenkatze
    Ort: in X-Berg
    :schubs:

    Wenn man Fisch zubereiten möchte, welche Wildkräuter sollte man suchen/finden/kaufen?

    Mal was anderes als Dill und Co schwebt mir vor.

  14. #299
    mit Unkenreflex Avatar von Rotbauchunke
    Ort: nicht im Brunnen
    Zitat Zitat von schattenkatze Beitrag anzeigen
    :schubs:

    Wenn man Fisch zubereiten möchte, welche Wildkräuter sollte man suchen/finden/kaufen?

    Mal was anderes als Dill und Co schwebt mir vor.
    Löwenzahn, Brennessel, Sauerampfer, und Gundermann, aber ich würde die zarten Frühlingstriebe nehmen, weil es sonst zu herb wird

  15. #300
    Rate mal, wer zum Essen kommt Avatar von schattenkatze
    Ort: in X-Berg
    Zitat Zitat von Rotbauchunke Beitrag anzeigen
    Löwenzahn, Brennessel, Sauerampfer, und Gundermann, aber ich würde die zarten Frühlingstriebe nehmen, weil es sonst zu herb wird
    Na, das heißt ja noch etwas warten.

    Ich verbrauche gerade meine letzten fleischlichen TK- und Dosenprodukte.
    Will mal schauen, wie es ohne geht.

    Meeresviecher möchte ich allerdings nicht aufgeben, vorerst.
    Call me angehender Pescetarier, Baby.


Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •