Unser Forum ist in Gefahr!



Liebe Besucher,

leider müssen wir euch kurz unterbrechen:


Das EU-Parlament stimmt nächste Woche über eine Urheberrechtsreform ab,
die uns in unserer Existenz bedroht.


Offener Brief der Forenbetreiber

Wir bitten euch daher darum, dass ihr


Vielen Dank für eure Unterstützung!


Eure Forenbetreiber


Wir sind Teil des #321EUOfflineDay


Seite 8 von 203 ErsteErste ... 4567891011121858108 ... LetzteLetzte
Ergebnis 106 bis 120 von 3033
  1. #106
    Zitat Zitat von Justine Beitrag anzeigen
    Ja. Ich hatte auf ein Angebot in unserer Lokalzeitung reagiert und sehr schnell gebucht, weil ich einfach wegwollte. Dass die "Deutschland" das Fernsehschiff war, wusste ich nicht, weil ich die Serie nicht kuckte.
    Erst in Hamburg las ich INNEN über dem Pool in goldenen Lettern "Traumschiff" und war erst mal geschockt. Das ganze Schiff war in weiß und gold und sehr protzig. Die Leute alle um die hundert, viele Männer in Rollstühlen und mit junger Pflegerin. Entsprechend die Deko und Unterhaltung: im Treppenhaus Bilder von Willy Fritsch und Lilian Harvey. Die Bars hießen "Der Alte Fritz" und "Lili Marleen". Meine Eltern hätten Spaß gehabt, ich kam mir komisch war.
    Das Essen war natürlich toll und die ganze Bedienung auch, aber, aber.
    Das Schönste war die Ausfahrt aus Hamburg, der Fernterminal war gerade eröffnet, alles tutete und winkte uns zu und wir kriegten Tücher mit dem Deilmann-Logo zum Winken (sind jetzt schöne große Taschentücher). Bei dem Fährhaus am Rand von HH wurde die Nationalhymne gespielt und an Bord bei jeder Ausfahrt natürlich James Last, Live-Kapelle.
    Ist ein Erlebnis, aber man muss alt sein und Spaß haben an Federboas und abendlichen Bällen in langen Kleidern.

    Hallo

    Ich kann mir vorstellen, dass das mit Sicherheit ne coole Erfahrung war. Aber wie du schon sagtest, man muss es mögen.

    Und wie hat dir die Seereise als solches gefallen? Würdest du mal wieder ne Kreuzfahrt machen, oder ist das nicht so das richtige für dich?
    Kann ja alles sein, langweilig, seekrank usw.

    Viele Grüße

  2. #107
    ------------------------- Avatar von Justine
    Zitat Zitat von Micha_D01 Beitrag anzeigen
    Hallo

    Ich kann mir vorstellen, dass das mit Sicherheit ne coole Erfahrung war. Aber wie du schon sagtest, man muss es mögen.

    Und wie hat dir die Seereise als solches gefallen? Würdest du mal wieder ne Kreuzfahrt machen, oder ist das nicht so das richtige für dich?
    Kann ja alles sein, langweilig, seekrank usw.

    Viele Grüße
    Nö, ich mache jedes Jahr eine. Weil ich nicht mehr wandern oder bergsteigen kann. Und das Wasser so liebe, egal, ob Meer oder Fluss.
    Angst habe ich noch nie gehabt.
    Nur die großen Schiffe so mit 2-3000 Passagieren finde ich schrecklich: Aida, Costa, Mein Schiff etc. Lieber kleinere: Delphin, Deutschland, Flussschiffe.

  3. #108
    aba zackich
    Ort: nordhessen
    Hallo Micha,

    ich wollte eigentlich auch als Neuling eine kurze Fahrt machen, wurde aber von Mann und Sohn überstimmt. So war unsere erste KF gleich eine 17 Tage Tour Island-Spitzbergen-Norwegen ( Maxim Gorky, etwa 600 Paxe ).

    Natürlich wurde ich prompt seekrank ( 1 Nacht lang ), aber das Virus hat mich trotzdem gepackt. Das mit der Seekrankheit verlor sich auf folgenden Fahrten.
    Mittlerweile komme ich auch mit Seegang Stärke 10 klar.
    Das Mittelmeer ist gerade im Sommer eher ruhig ( Ausnahmen bestätigen die Regel, sind mal grad noch so in den Bosporus geschlittert, bevor alle Häfen dicht machten).

    Im letzten Jahr haben wir mit Freunden ( Neulinge ) eine KF mit einer der großen AIDA`s gemacht (1 Woche, an die 2000 Paxe ). Sie fanden`s total klasse, uns war das Schiff ne Nummer zu groß.

    Am besten gefallen hat mir eine Grönlandfahrt ( 24 Tage , wieder Maxim Gorky ).
    Das mit den Papieren/Medikamenten, ja mei, passieren kann natürlich immer mal was. Costa würd ich nie und nimmer buchen und der Kapitän ist ein selbstverliebter Ober-D*pp.

    Die kleineren AIDA`s würde ich wieder buchen, gerne auch die Delphin, da weiß ich allerdings den momentanen Zustand nicht. War zumindest in den Neunzigern ein tolles Schiff.Die Maxim gibts LEIDER nicht mehr, Phoenix Reisen ist aber sehr vertrauenswürdig und hat noch andere Schiffe unter Vetrag.
    "Mein Schiff" würd ich auch mal ausprobieren.

    LG

  4. #109
    Zitat Zitat von Micha_D01 Beitrag anzeigen
    Oha, also ein alter Hase, was das angeht.

    Meine Frau und ich sind momentan dabei unsere erste Kreuzfahrt zu planen. Soll erst einmal (höchstwahrscheinlich) eine Mittelmeer Tour werden.

    Sie ist der Meinung, dass wir erst einmal klein anfangen sollten, also eine kürzere Reisezeit und evtl. ein kleineres Schiff, um zu schauen, ob es uns gefällt.
    Ich hingegen bin eher dafür gleich so richtig in die Vollen zu gehen.

    Hast du Tipps, die man als Profi mit der Zeit gelernt hat und an Neulinge weitergeben könnte?

    z. B. ich habe mal irgendwo gelesen, dass man lebenswichtige Medikamente und Ausweispapiere in einem wasserdichten Behältnis im Safe griffbereit halten sollte, falls doch mal etwas passieren sollte auf der Reise.

    Man hofft ja immer, dass so etwas nie passiert, aber die Tragödie der Costa Concordia ist ja noch nicht allzu lange her.

    Also, wie gesagt, für Tipps bin ich definitiv dankbar

    Viele Grüße

    Darf ich auch antworten?

    Also ich war schon paar Mal auf Kreuzfahrten unterwegs. Aida und Costa.
    Ich mag diese etwas größeren Schiffe, weil eben für alle(s) was geboten wird und keine Langeweile aufkommt, man aber auch schön entspannen kann.

    Mein Fazit: Aida gefällt mir sehr viel besser (Essen: Qualität/Auswahl/Art (Buffet), Ausstattung, Rahmenangebot, die Leute, die Betreuung etc.
    Costa ist in der Regel aber deutlich günstiger als Aida, da nimmt man das andere in Kauf, denn es ist ja nicht schlecht, aber halt nicht so gut wie bei Aida. Costa ist viel internationaler, sehr italienlastig. Man sollte schon bisschen englisch können.

    Mittelmeertouren sind immer schön, würde drauf achten ein paar verschiedene Länder anzusteuern, gerade so hat man diesen tollen Schiffsreisvorteil: jeden Tag was anderes sehen! Ich finde das ist eine ganz tolle Urlaubsart!

    Meine schöneste Reise war Nordland/Baltikum, aber das ist natürlich immer Geschmackssache. Beeindruckend, dass ich dieses Mal auch auf die Brücke zum Kapitän konnte.
    Kanarenrundfahrt (incl. Madeira) ist praktisch für den Winter, nur die Fahrten immer recht kurz.

    Papiere und Medikamente im Safe in wasserdichten Verpackungen hatte ich nie, aber das mag Typsache sein. Es fahren jeden Tag überall Kreuzfahrtschiffe. Da passiert vergleichsweise wenig. Man darf sich nicht verrückt machen lassen.

    Gute Website für tolle Angebote:
    http://www.go7seas-kreuzfahrten.de/

  5. #110
    Zitat Zitat von comyashon Beitrag anzeigen
    Das mit den Papieren/Medikamenten, ja mei, passieren kann natürlich immer mal was. Costa würd ich nie und nimmer buchen und der Kapitän ist ein selbstverliebter Ober-D*pp.

    Hä? Das kann dir doch auf jedem Schiff passieren? Das war ein menschlicher Fehler, und davor bin ich nirgends gefeiht. Außerdem ist gerade jetzt statistisch die Costa sehr sicher ;-)
    Abgesehen davon gehören AIDA und Costa zum selben Verein

  6. #111
    Also ich war schon paar Mal auf Kreuzfahrten unterwegs. Aida und Costa.
    Ich mag diese etwas größeren Schiffe, weil eben für alle(s) was geboten wird und keine Langeweile aufkommt, man aber auch schön entspannen kann.

    Mein Fazit: Aida gefällt mir sehr viel besser (Essen: Qualität/Auswahl/Art (Buffet), Ausstattung, Rahmenangebot, die Leute, die Betreuung etc.
    Costa ist in der Regel aber deutlich günstiger als Aida, da nimmt man das andere in Kauf, denn es ist ja nicht schlecht, aber halt nicht so gut wie bei Aida. Costa ist viel internationaler, sehr italienlastig. Man sollte schon bisschen englisch können.

    Mittelmeertouren sind immer schön, würde drauf achten ein paar verschiedene Länder anzusteuern, gerade so hat man diesen tollen Schiffsreisvorteil: jeden Tag was anderes sehen! Ich finde das ist eine ganz tolle Urlaubsart!

    Meine schöneste Reise war Nordland/Baltikum, aber das ist natürlich immer Geschmackssache. Beeindruckend, dass ich dieses Mal auch auf die Brücke zum Kapitän konnte.
    Kanarenrundfahrt (incl. Madeira) ist praktisch für den Winter, nur die Fahrten immer recht kurz.

    Papiere und Medikamente im Safe in wasserdichten Verpackungen hatte ich nie, aber das mag Typsache sein. Es fahren jeden Tag überall Kreuzfahrtschiffe. Da passiert vergleichsweise wenig. Man darf sich nicht verrückt machen lassen.

    Gute Website für tolle Angebote:
    http://www.go7seas-kreuzfahrten.de/

  7. #112
    Ich denke, wenn man finanziell die Wahl (die Deutschland ist nicht günstig) hat, sollte man sich anschauen, was man auch landschaftlich sehen will und ehrlich zu sich sein bei der Schiffswahl. Will ich eher mit Älteren unterwegs, mag ich es eher ruhig und exklusiv oder kann es trubelig sein, stören mich Kinder nicht, will ich bedient werde beim Essen oder kann es auch ruhig rustikaler sein? Kleinere Schiffe können auch Häfen/Gegenden anfahren, die die Grossen nicht können. Komme ich damit klar, wenn Deutsch keien Bordsprache ist. Bei kleineren Kindern wegen des Kinderclubs ist das aus meiner Sicht auch ein Kriterium.

    Mit Kind würde ich Mein Schiff bevorzugen, das hat uns und dem Kind Spaß gemacht.

    Durch geänderte Familiensituation gehe ich jetzt nach Ziel und entscheide mich dann fürs Schiff.

    Solltet Ihr eine Kurztour durchs Mittelmeer machen, sozusagen als Appetizer, da kann ich nur von deutschen Schiffen abraten, zumal wenn die Tour am Wochenende liegt oder über bewegliche Feiertage, da sind auch gerne Vereine unterwegs und es war wenig schön inkl. Rausschmissen von Gästen im nächsten Hafen.

  8. #113
    Zitat Zitat von chab Beitrag anzeigen
    Ich denke, wenn man finanziell die Wahl (die Deutschland ist nicht günstig) hat, sollte man sich anschauen, was man auch landschaftlich sehen will und ehrlich zu sich sein bei der Schiffswahl. Will ich eher mit Älteren unterwegs, mag ich es eher ruhig und exklusiv oder kann es trubelig sein, stören mich Kinder nicht, will ich bedient werde beim Essen oder kann es auch ruhig rustikaler sein? Kleinere Schiffe können auch Häfen/Gegenden anfahren, die die Grossen nicht können. Komme ich damit klar, wenn Deutsch keien Bordsprache ist. Bei kleineren Kindern wegen des Kinderclubs ist das aus meiner Sicht auch ein Kriterium.

    Mit Kind würde ich Mein Schiff bevorzugen, das hat uns und dem Kind Spaß gemacht.

    Durch geänderte Familiensituation gehe ich jetzt nach Ziel und entscheide mich dann fürs Schiff.

    Solltet Ihr eine Kurztour durchs Mittelmeer machen, sozusagen als Appetizer, da kann ich nur von deutschen Schiffen abraten, zumal wenn die Tour am Wochenende liegt oder über bewegliche Feiertage, da sind auch gerne Vereine unterwegs und es war wenig schön inkl. Rausschmissen von Gästen im nächsten Hafen.
    ja, das stimmt, alles immer Geschmackssache, daher muss man es ausprobieren.
    Bei Costa reisen Kinder bis 18 übrigens umsonst mit ;-)

    ich hatte mit Aida im Mittelmeer überhaupt nicht diese Probleme, die du beschreibst.

  9. #114
    Zitat Zitat von comyashon Beitrag anzeigen
    Hallo Micha,

    ich wollte eigentlich auch als Neuling eine kurze Fahrt machen, wurde aber von Mann und Sohn überstimmt. So war unsere erste KF gleich eine 17 Tage Tour Island-Spitzbergen-Norwegen ( Maxim Gorky, etwa 600 Paxe ).

    Natürlich wurde ich prompt seekrank ( 1 Nacht lang ), aber das Virus hat mich trotzdem gepackt. Das mit der Seekrankheit verlor sich auf folgenden Fahrten.

    Hallo,

    danke für deine Antwort.

    Die Nachricht werde ich nachher meiner Frau zeigen.

    Das stärkt meine Ausgangsposition in einem Kompromiss.
    Ich gehe momentan davon aus, dass wir uns darauf einigen werden, dass wir eine längere Tour auf einem etwas kleineren Schiff machen werden. so hat dann halt jeder etwas von dem, was er will.

    Was hast du denn für Erfahrungen zum Thema Sicherheit gemacht? Ich meine, wenn man sich momentan über Kreuzfahrten informiert, kommt man an der Tragödie der Costa Concordia nicht vorbei.

    Waren die Sicherheitsschulungen/ Informationen ausreichend und gut?

    Das mit der Seekrankheit... da bin ich bei mir selbst sehr gespannt. Ich habe ziemliche Höhenangst und überstehe jeden Flug dennoch immer ganz gut.

  10. #115
    aba zackich
    Ort: nordhessen
    Zitat Zitat von Muckelchen Beitrag anzeigen
    Hä? Das kann dir doch auf jedem Schiff passieren? Das war ein menschlicher Fehler, und davor bin ich nirgends gefeiht. Außerdem ist gerade jetzt statistisch die Costa sehr sicher ;-)
    Abgesehen davon gehören AIDA und Costa zum selben Verein
    Ja sicher kann dir das auf und mit jedem Schiff passieren. Mit einem guten und erfahrenen Kapitän eher weniger, mit einem wie auf der Concordia eher mehr
    Die Sicherheit war jetzt eher nicht der Grund, nie Costa buchen zu wollen.
    Und dafür, daß AIDA und Costa zum selben Verein gehören, sind die Unterschiede dennoch enorm.

  11. #116
    aba zackich
    Ort: nordhessen
    Hallo Micha,
    was die Sicherheit betrifft hatte ich auf unseren Fahrten nie irgendwelche Bedenken.
    Die obligatorischen Seenotrettungsübungen wurden immer sehr gewissenhaft durchgeführt und wir sind auf keiner der Fahrten irgendwie in bedenkliche Situationen geraten. Je nach Durchschnittsalter kommt schon mal die eine oder andere "kalte Abreise" vor, aber so ist nun mal das Leben.

    Das "schlimmste" Erlebnis hatten wir während unserer ersten Grönland-Tour.
    Aus welchem Grund auch immer wurde der erhebliche Ebbe/Flut- Unterschied in Qaqoortoq nicht bedacht und so lag das Tenderboot bei Ausflugsende meterweit unter der Anlegestelle. Wir mussten dann improvisieren und klettern. Hat aber sogar ein betagtes Ömchen mit Gehstöcken geschafft.
    Der Kreuzfahrtdirektor hat bei der Aktion Blut und Wasser geschwitzt War wohl das erste Mal, das der arbeiten musste.

  12. #117
    Zitat Zitat von comyashon Beitrag anzeigen
    Ja sicher kann dir das auf und mit jedem Schiff passieren. Mit einem guten und erfahrenen Kapitän eher weniger, mit einem wie auf der Concordia eher mehr
    Die Sicherheit war jetzt eher nicht der Grund, nie Costa buchen zu wollen.
    Und dafür, daß AIDA und Costa zum selben Verein gehören, sind die Unterschiede dennoch enorm.

    Achso, wenns nur um Geschmack geht, klar. Und ja, die Unterschiede sind da, mir gefällt AIDA ja auch besser (siehe oben). Aber moment mal, sind die Kapitäne auf der Costa nicht erfahren?? Und woher weißt du das, ob dein entsprechender Kapitän erfahren ist? Informierst du dich vorher über seinen Werdegang?
    ist übrigens auf allen Schiffen/Rederreien so, dass die Kapitänsausbildung sehr lange Jahre dauert, bis er verantwortlich das Schiff steuert. Auch auf der Costa Was dich aber nie vor menschlichen Dummheitsfehlern schützt.

  13. #118
    aba zackich
    Ort: nordhessen
    Wir sind überwiegend Phoenix, Delphin und AIDA gefahren, da waren mir die Kapitäne schon bekannt. Die entsprechenden Kreuzfahrtdirektoren ebenfalls
    äääh und der Barchef

    Auf den ersten Fahrten natürlich nicht, da habe ich mir damals auch keine Gedanken gemacht. Bin relativ relaxed an die Sache gegangen obwohl mir bekannt war, daß die Maxim schonmal fast abgesoffen wäre und alle Passagiere vor Spitzbergen in die Rettungsboote mussten

  14. #119
    Zitat Zitat von Muckelchen Beitrag anzeigen
    Aber moment mal, sind die Kapitäne auf der Costa nicht erfahren?? Und woher weißt du das, ob dein entsprechender Kapitän erfahren ist? Informierst du dich vorher über seinen Werdegang?
    Auch auf der Costa Was dich aber nie vor menschlichen Dummheitsfehlern schützt.
    Ich muss da comyashon mal ein wenig bespringen. Denn sie hat mit keiner Silbe erwähnt, oder behauptet, dass die Kapitäne von Costa unerfahren wären. Daher erübrigt sich dann auch der Rest über den Werdegang usw.

    Ein anderes Thema ist, dass wir alle Menschen sind und Fehler machen. Und eben dagegen kann man sich nunmal nicht wehren. Und wenn ich mir um das Thema Sicherheit Gedanken machen, dann geht es genau darum.
    Selbstverständlich ist auch ein technischer Defekt durchaus möglich, aber in den meisten Katastrophen unserer Zeit ist es zumeist auf menschliches Versagen zurückzuführen.

    Dagegen kann man nichts tun. Um so wichtiger erachte ich es, sich selbst optimal auf solche Ernstfälle vorzubereiten um für sich selbst und andere eine Stütze sein zu können.

    Viele Grüße

  15. #120
    Hurra, ein Kreuzfahrten-Thread!

    Warum habe ich den nicht früher gefunden, wo ich doch explizit danach gesucht habe?
    Das AIDA-"Fachforum" ist mir etwas zu, ich will mal sagen, speziell *hüstel*. Es sind mir da zu viele Leute, die meinen, ihnen gehöre die Reederei - oder so. Wenn du da nicht mindestens 4 Kreuzfahrten im Jahr machst und dies in deiner Signatur kundtust, scheint man dort automatisch bei den Leuten auf igno zu sein, also lese ich da nur und amüsiere mich, wie die sich teilweise zoffen. Humor ist dort scheinbar nicht erwünscht.
    Will sagen, hier fühle ich mich wesentlich wohler.
    Ich war 2010 zum 1. Mal auf AIDAvita, eine Woche WMM, und, wie zu erwarten war, sofort infiziert. Es ist wirklich für mich die effektivste Reiseform, jeden Tag in einem anderen Hafen und über Nacht ein angenehmes Leben an Bord. Mindestens einmal im Jahr muss ich jetzt unbedingt aufs Schiff. Wobei ich immer mit meiner Schwester Reise, meinen Mann kann ich nicht dazu bewegen.
    Dieses Jahr im April waren wir in der ADRIA ab Venedig mit der AIDAaura und das war von der Landschaft her bisher die schönste Reise.
    Wohin die nächste KF führt wissen wir noch nicht, Hauptsache es dauert nicht mehr zu lange...
    Geändert von tivire (23-11-2012 um 16:24 Uhr)


Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •