Unser Forum ist in Gefahr!



Liebe Besucher,

leider müssen wir euch kurz unterbrechen:


Das EU-Parlament stimmt nächste Woche über eine Urheberrechtsreform ab,
die uns in unserer Existenz bedroht.


Offener Brief der Forenbetreiber

Wir bitten euch daher darum, dass ihr


Vielen Dank für eure Unterstützung!


Eure Forenbetreiber


Wir sind Teil des #321EUOfflineDay


Seite 9 von 147 ErsteErste ... 56789101112131959109 ... LetzteLetzte
Ergebnis 121 bis 135 von 2194
  1. #121
    Bayern de Munchen Avatar von Nightwish
    Ort: Tour de France
    Zitat Zitat von skonto Beitrag anzeigen

    Nehmen wir noch mal den Kommentar.
    Er beschwert sich das Wiggins erstaunt tut, bzw. bei Ulle die Telekom erstaunt tat. Ich find das reichlich naiv. Was hat er erwartet gehabt.
    Das die Telekom sagt: "Alles klar tut uns leid, wir hatten ein Extrabudget fürs Doping. Kommt ie wieder vor." oder Wiggins sagt "Klar wusste jeder das Armstrong dopt. Der war eine Virtuose auf dem Gebiet."

    Kommt Leute das erwartet doch keiner wirklich oder?
    Es ist wie immer, was man auch macht, es ist falsch. Sagt man nichts, ist man ein Feigling, sagt man etwas negatives über Armstrong, ist man ein Nestbeschmutzer, äußert man sich erstaunt, ist man ein Heuchler.

    Ich hoffe das Mc Quaid auch noch stolpert, der ist doch untragbar für die UCI.


    ....Auch die Kritik an der UCI-Verbandsspitze wird immer vernehmlicher. «Der Sünder wurde mit der Person Armstrong am höchsten Baum aufgehängt. Aber über das eigene Funktionieren überhaupt nur nachzudenken, das tat die UCI nicht», monierte der Telegraaf in den Niederlanden. «Die Affäre ist der bisher klarste Beweis, wie verrottet das ganze System ist. Armstrong ist dabei nicht der einzige Heuchler. Wir alle sind es. Wollen wir wirklich wissen, ob der FC Barcelona eine Dopingfabrik gewesen ist?», schrieb Aftonbladet in Schweden....


    http://www.welt.de/newsticker/dpa_nt...e-wackelt.html

  2. #122
    es wuppt Avatar von wuppi
    Ort: Birnenhausen
    In einem muss ich dir wiedersprechen, skonto. Für mich war es schon nötig, Armstrong auch nach Karriereende zu "hängen". Zum einen, wegen der ganzen Menschen, die es gewagt haben, was gegen Armstrong zu sagen und das Doping ausgesprochen haben und von Armstrong, seinen Anwälten und Gerichten zu Lügner erklärt wurden. Und zum anderen, dass die ganze Sache auch zeigt, dass man nicht alles mit Geld und Macht zu seinen Gunsten steuern kann.

    Ansonsten hoffe ich wirklich, dass die UCI so viel Druck erhält, dass sie einfach nicht anderes können, als sich zu reformieren und das dort Köpfe rollen.

  3. #123
    Zitat Zitat von wuppi Beitrag anzeigen
    In einem muss ich dir wiedersprechen, skonto. Für mich war es schon nötig, Armstrong auch nach Karriereende zu "hängen". Zum einen, wegen der ganzen Menschen, die es gewagt haben, was gegen Armstrong zu sagen und das Doping ausgesprochen haben und von Armstrong, seinen Anwälten und Gerichten zu Lügner erklärt wurden. Und zum anderen, dass die ganze Sache auch zeigt, dass man nicht alles mit Geld und Macht zu seinen Gunsten steuern kann.

    Ansonsten hoffe ich wirklich, dass die UCI so viel Druck erhält, dass sie einfach nicht anderes können, als sich zu reformieren und das dort Köpfe rollen.
    Es geht schon los!

    [...]Flankierend zu dieser Maßnahme werden Fans künftiger Radrenn-Events gebeten, beim Zusehen am Rande der Strecken oder vor dem Fernseher keine aktuellen, womöglich gedopten Fahrer anzufeuern. Wer dennoch unbedingt jubeln will, dem wird empfohlen, ausschließlich die Namen jener weniger Sportler zu skandieren, die vor mindestens 14 Jahren gefahren und zwischenzeitlich noch nicht als Doping-Sünder aufgeflogen sind.
    Ein bisschen Spaß muss sein.
    Das Tier lacht nicht!

  4. #124
    Zitat Zitat von Saruman Beitrag anzeigen
    Weiß nicht ob das schon im alten Thread gepostet wurde? Blut und Spiele-Die Doping Falle-Das Netz der Doper watch?v=66T-n8JzFHY
    die Doku ist klasse
    zwar völlig desillusionierend, aber sehr sehr aufschlußreich
    ... und wir werden alle sterben! Alle!
    mimimimimimi!

  5. #125
    Zu Unrecht behandelt Avatar von titan
    Ort: Sexy Anhalt
    http://www.sueddeutsche.de/sport/dop...er-1.1504278-2

    MCQuaid über Hamilton und Landis

    "Sie sind Drecksäcke"

    und Der Radsport-Weltverband UCI hat die Sanktionen gegen den überführten Lance Armstrong akzeptiert - nur widerwillig, wie er nach und nach zu erkennen gibt.


    Natürlich sind sie keine Helden,aber Patie kotzt das mächtig an. Zum ersten mal ist die UCI gezwungen vorzugehen. Ich hoffe das dort auch aufgeräumt wird.

  6. #126
    Zu Unrecht behandelt Avatar von titan
    Ort: Sexy Anhalt
    Selber Artikel

    Andere folgen jedoch weiter stur der alten Kultur, wie Spaniens fünfmaliger Toursieger Miguel Induraín (1991 - 1995), der tatsächlich sagte: "Ich glaube auch jetzt noch, dass Armstrong unschuldig ist." Sein Landsmann Samuel Sanchez befand derweil: "Es liegen keine direkten Beweise gegen Armstrong vor, nur mündliche Vorwürfe, es gibt also es keinen Grund ihn zu bestrafen."


    Naja die Spanier halt

  7. #127
    Zitat Zitat von 24Florian Beitrag anzeigen
    die Doku ist klasse
    zwar völlig desillusionierend, aber sehr sehr aufschlußreich
    Ja, erschreckend

    Ich glaube, der Zug, Doping noch einzudämmen, ist schon abgefahren.

    Gendoping ist der nächste Schritt

  8. #128
    Zitat Zitat von wakli Beitrag anzeigen
    Gendoping ist der nächste Schritt
    Laut dieser Doku ja. Aber die Doku ist von 2006.
    Inzwischen gibt es einen Test für Gendoping. Es ist also nachweisbar.
    Und da die Wirkung von Gendoping ja permanent anhält ist es auch im Wettkampf nachweisbar, daher inzwischen völlig uninteressant für die Betrüger.
    ... und wir werden alle sterben! Alle!
    mimimimimimi!

  9. #129
    Ah, danke
    ich wusste nicht, dass es bereits nachweisbar wäre.

    Aufs Datum des Berichts hatte ich nicht geachtet.

  10. #130
    Bayern de Munchen Avatar von Nightwish
    Ort: Tour de France
    Armstrong forderte Obamas Auftritt bei Livestrong

    ...Laut einem Report der Enthüllungsjournalistin Selena Roberts soll Armstrong Obamas Parteikollegen, den Senator John Kerry in einer Email gedroht haben. „Wenn Krebs für die Demokratische Partei kein Thema von Belang ist, werden wir auf der Datenbank von Livestrong Millionen von Menschen wissen lassen, wo die Demokratische Partei steht“, zitierte Roberts aus dem Schreiben...


    ...Roberts äußerte auch den Verdacht, dass Clinton hinter der ohne Begründung erfolgten Einstellung der staatsanwaltschaftlichen Ermittlungen gegen Armstrong im Februar dieses Jahres stecke. Im Gegenzug soll Armstrong eine Geldspende in Höhe von 100.000 Dollar an Planned Parenthood, einen Anbieter von Brustkrebs-Screening für benachteiligte Frauen, geleistet haben...


    Zu dem fällt einem echt nichtmehr viel ein...

  11. #131
    Ich glaube, der Zug, Doping noch einzudämmen, ist schon abgefahren.
    Das stimmt!
    Wenn man dafür jedes Doping Vergehen mit einer lebenslangen Sperre belegt, dann lässt sich das sehr schnell eindämmen.

    Liebe Grüße
    Janimas

  12. #132
    Zitat Zitat von Janimas Beitrag anzeigen
    Das stimmt!
    Wenn man dafür jedes Doping Vergehen mit einer lebenslangen Sperre belegt, dann lässt sich das sehr schnell eindämmen.
    Wie soll das gehen?
    Dazu müsste doch erst mal jedes Doping Vergehen bekannt sein.

  13. #133
    es wuppt Avatar von wuppi
    Ort: Birnenhausen
    Das große Problem der Dopingfahnder ist doch auch, dass die Doper ihnen immer einen Schritt voraus sind.
    Es wurde mit Epo gedopt, als es noch kein Nachweisverfahren dafür gab. Ich möchte nicht wissen, was die sich teilweise heute reinschmeissen, was die Dopingfahnder noch gar nicht nachweisen können.

  14. #134
    poor is the new hip Avatar von quutschi
    Ort: 2. New York
    Zitat Zitat von titan Beitrag anzeigen
    Selber Artikel

    Andere folgen jedoch weiter stur der alten Kultur, wie Spaniens fünfmaliger Toursieger Miguel Induraín (1991 - 1995), der tatsächlich sagte: "Ich glaube auch jetzt noch, dass Armstrong unschuldig ist." Sein Landsmann Samuel Sanchez befand derweil: "Es liegen keine direkten Beweise gegen Armstrong vor, nur mündliche Vorwürfe, es gibt also es keinen Grund ihn zu bestrafen."


    Naja die Spanier halt
    Und damit haben die Spanier recht.

    Was würdest du denn davon halten, wenn irgendein User hier vor Gericht steif und fest behauptet "Der User titan vom ioff Forum hat in Wahrheit Barschel umgebracht. Ich weiß und beschwöre es."
    Statt Barschel kannste auch irgendeine andere Straftat nehmen.

    Ist zwar ein drastischer Vergleich und viel zu erhöht, aber mir ist es wichtig, dass es auch "richtige" Beweise geben MUSS und nicht nur Anschuldigungen in Form von Aussagen.

    auf twitter: quutschi folgt mir und ich folge euch

  15. #135
    Zitat Zitat von quutschi Beitrag anzeigen
    Und damit haben die Spanier recht.

    Was würdest du denn davon halten, wenn irgendein User hier vor Gericht steif und fest behauptet "Der User titan vom ioff Forum hat in Wahrheit Barschel umgebracht. Ich weiß und beschwöre es."
    Statt Barschel kannste auch irgendeine andere Straftat nehmen.

    Ist zwar ein drastischer Vergleich und viel zu erhöht, aber mir ist es wichtig, dass es auch "richtige" Beweise geben MUSS und nicht nur Anschuldigungen in Form von Aussagen.
    Und würde dir reichen wenn 10 Leute unabhängig von einander titan des Mordes an barschel beschuldigen? Wenn es Emails von titan gibt wo er die Details bespricht? Wenn es Emails gibt wo er Familienangehörige der 10 Leute unter druckt setzt Stillschweigen zu bewahren? etc. etc.

    Ich empfehle dir nochmal, beschäftige dich mit dem Thema bevor du vor dich hin brabbelst.


Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •