Unser Forum ist in Gefahr!



Liebe Besucher,

leider müssen wir euch kurz unterbrechen:


Das EU-Parlament stimmt nächste Woche über eine Urheberrechtsreform ab,
die uns in unserer Existenz bedroht.


Offener Brief der Forenbetreiber

Wir bitten euch daher darum, dass ihr


Vielen Dank für eure Unterstützung!


Eure Forenbetreiber


Wir sind Teil des #321EUOfflineDay


Seite 4 von 33 ErsteErste 1234567814 ... LetzteLetzte
Ergebnis 46 bis 60 von 482
  1. #46
    Schöner Thread

    Danke an Kim und Grünauge

  2. #47
    Zitat Zitat von cobrita Beitrag anzeigen
    Hach... die im PLT wissen ja gar nicht, was ihnen entgeht. Banausen

  3. #48
    Zitat Zitat von Kim Beitrag anzeigen
    Jean Simmons 31.1.2013
    die finde ich unglaublich toll


    Zitat Zitat von killefitz Beitrag anzeigen
    *abo*
    Ich finde es toll, dass diese informativen Beiträge nun zusätzlich extra gesammelt werden und so nicht im PLT untergehen
    auch *Abo* und mitfreu

    Zitat Zitat von Meeri Beitrag anzeigen
    Schöner Thread

    Danke an Kim und Grünauge
    schließe mich Deinen Worten an. Wunderschön


    irgendwie hatten die (fast) alle sowas "Edles", oder täusche ich mich da?



    Sehr, sehr schöner Thread

  4. #49
    Tollkirsche
    unregistriert
    abonniert


  5. #50
    antiesk Avatar von raf
    Ort: in Gedanken bei P.
    Zitat Zitat von Kim Beitrag anzeigen
    Mehr finde ich in der Vergangenheit nicht.

    Fühlt euch frei, interessante Beiträge hierher zu kopieren, ich werde das EP pflegen

    Vielen Dank für die viele Arbeit, Kim!

    Und falls Grünauge mitliest: weitermachen!

  6. #51
    Zitat Zitat von Muckelchen Beitrag anzeigen
    *abo*

    Ich hoffe allerdings, dass Grünauge weiter postet?!
    Hoffen wir das Beste.
    Merkelismus=Willkommenskultur mit betreutem Denken.

  7. #52
    ------------------------- Avatar von Justine
    abo
    Bitte was über Marlon Brando!

  8. #53
    TeeTauschSchmecklecker Avatar von Josefkirche
    Ort: Hab ich vergessen
    Und unbedingt was über Judy Garland (Mutter von Liza Minelli. Zauberer von Oz). Die hatte ein sehr interessantes Leben.

  9. #54
    TeeTauschSchmecklecker Avatar von Josefkirche
    Ort: Hab ich vergessen
    Vivien Leigh mag ich auch sehr...

  10. #55
    I'm walking Avatar von Kim
    Ort: Hamburg
    Vielleicht sollten wir Anfangen, selbst was rauszusuchen

    Marlon Brando in Julius Cäsar hatte ich auf VHS und hab es immer mal wieder angesehen, bis das Band ausgeleihert war.


    Marc Anton war ein Freund Cäsars. Brutus hatte mit einer Verschwörerbande Cäsar umgebracht.
    Cäsar liegt da tot auf den Stufen und Brutus hat dem Volk grade erzählt, was für ein böse Bube der war.
    Jetzt kommt Marc Anton und darf auch reden, weil Brutus denkt, er gehört zu den Verschwörern.
    Aber dieser hetzt mit seiner Rede die Plebejer sehr geschickt auf.



    "Brutus ist ein ehrenhafter Mann"

    Bild:
    ausgeblendet


    Hier ist die Rede auf der Tube
    http://www.y*utube.com/watch?v=7X9C55TkUP8

    Das war übrigens 1953 und er war dafür für den Oscar nominiert.
    Er selbst hat später gesagt:
    „Es erfordert schon jemanden vom Format eines Gielgud, der bereits die wichtigsten Shakespeare-Rollen gespielt hat, um solche Parts glaubwürdig darzustellen. Aber ohne einschlägige Erfahrung am Set zu erscheinen und den Mark Anton zu spielen, wie ich es tat, war ausgesprochen idiotisch.“
    Geändert von Kim (10-02-2013 um 00:07 Uhr)

  11. #56
    I'm walking Avatar von Kim
    Ort: Hamburg
    Mia Farrow 10.2.2013
    Zitat Zitat von Grünauge Beitrag anzeigen
    Happy Birthday Mia Farrow! (Nachträglich).
    Gestern feierte Mia ihren 68. Geburtstag.

    Bild:
    ausgeblendet


    Bild:
    ausgeblendet


    Die ehemalige Muse berühmter Männer ist heute eine der einflussreichsten Frauen der Welt. (Laut Time-Magazine). Begonnen hat sie als echtes Hollywood-Baby. Ihr Vater war der bekannte Regisseur John Farrow, und der nervigste Satz, den sich ihre wunderschöne Mutter anhören musste, lautete natürlich: "Ich Tarzan. Du Jane".

    Bild:
    ausgeblendet


    Mia hatte es in ihrer Kindheit jedoch keineswegs leicht. Zuerst erkrankte sie an Polio, und musste mitansehen, wie das Mädchen, das in der eisernen Lunge neben ihr lag, starb. Ihr Vater...

    Bild:
    ausgeblendet


    ...verlor Anfang der 1960er Jahre den Verstand, und jagte ihre Mutter mit einem Messer durch die Küche.

    Gemeinsam mit Salvador Dali besuchte die neunzehnjährige eine Orgie ...

    Bild:
    ausgeblendet


    ...und ergatterte daraufhin eine Rolle in der Fernsehserie "Peyton Place". Kurz danach schaffte es das kluge Kind, niemand geringeren als Frank Sinatra einzufangen. Bald klingelten die Hochzeitsglocken:

    Bild:
    ausgeblendet


    Ihre Ehe war eigentlich recht glücklich...

    Bild:
    ausgeblendet


    ...doch dann spielte Mia die Hauptrolle in Roman Polanskis "Rosemary's Baby" - ein Film, der den daran Beteiligten nur Unglück brachte. Sowohl dem Regisseur (Weil das der Film war, der Charles Manson zu seiner Bluttat inspirierte), als auch seinem Star. Als sich die Dreharbeiten so lange hinzogen, dass Mia keine Zeit mehr hatte, den Film "Der Detektiv" zu drehen, schickte ihr schwer beleidigter Ehemann ihr die Scheidungspapiere direkt an den Drehort. Zeugen berichten, dass sie an diesem Tag kein Make-Up für ihre dramatische Rolle benötigte.

    Bild:
    ausgeblendet


    Um 1970 herum war Mia ein echter Superstar. "John und Mary" mit Dustin Hoffman...

    Bild:
    ausgeblendet


    war ein Riesenhit. Ebenso "Stiefel, die den Tod bedeuten" in dem sie ein blindes Mädchen spielte:

    Bild:
    ausgeblendet


    Meiner Meinung nach machte sie damals den (finanziellen) Fehler ihres Lebens, als sie den Dirigenten Andre Previn heiratete...

    Bild:
    ausgeblendet


    ...und sich weitgehend auf ihre Rolle als Hausfrau und Mutter konzentrierte. Der Film "Der große Gatsby" mit Robert Redford...

    Bild:
    ausgeblendet


    ...machte das Kraut auch nicht fett. Anfang der 1980er Jahre musste sie jedenfalls sehr dankbar dafür sein, dass Woody Allen sie in seinen Filmen beschäftigte. Rückblickend erkennt man an einigen ihre späten Filme, wie sehr dieser Regisseur seine Hauptdarstellerin verachtete. "September"...

    Bild:
    ausgeblendet


    drehte er zuerst mit Mia und ihrer Mutter, Maureen O'Sullivan, die er nach Ende der Dreharbeiten seelenruhig hinauswarf, um ihre Szenen mit einer anderen Schauspielerin nachzudrehen. In "Alice" wiederum...

    Bild:
    ausgeblendet


    verhöhnt er Mias Religion sowie ihr Image als "Gutmensch".

    Über die Trennung von Allen hat Mia in ihrem Buch

    What falls away

    ausführlich berichtet, und im Anhang auch noch die Gerichtsakten beigefügt. Ob es tatsächlich stimmt, dass Allen seiner damals siebenjährigen Adoptivtochter Dylan dauernd die Finger in den Mund gesteckt hat, und sich "wie ein Python" um sie gewickelt hat, wissen nur die Beiden. Hier sind jedenfalls ein paar Fotos, die Allen gemeinsam mit dem Mädchen zeigen:

    hier

    hier

    und hier

    Durch ihren Einsatz für Afrika (Inklusive eines zwölftägigen Hungerstreiks) hat Mia sich jedenfalls meinen größten Respekt verdient.

    Hier ist der Link zu ihrer Homepage
    Geändert von Kim (10-02-2013 um 18:56 Uhr)

  12. #57
    In "Rosemary's Baby" hat sie mir auch gut gefallen.
    Oh, I'm going with my Baby, and I won't be back till fall.
    And if I find me a new girl, I won't be back at all.

    Mitch Ryder, "Jenny, take a ride"

  13. #58
    auch wenn wir hier nicht bei wünsch-dir-was sind.....
    aber grünauge, solltest du jemals über diese stars stolpern - ich wäre sooooooo glücklich:

    william powell
    und natürlich
    myrna loy

    deren dünner-mann filme einfach unschlagbar sind !!!

    und

    bette davis

    eine grandiose darstellerin !
    Ich tanze so schlecht, daß meine Mitschüler in der Waldorf-Schule jahrelang dachten, ich heiße Renate

  14. #59
    Bette Davis jaaaa, bitte

  15. #60
    I'm walking Avatar von Kim
    Ort: Hamburg
    Damian Lewis 11.2.2013
    Zitat Zitat von Grünauge Beitrag anzeigen
    Damian Lewis war auch bei dem Pre-Bafta-Dinner. Der "Homeland" Star feiert heute seinen 42. Geburtstag.

    Bild:
    ausgeblendet


    Mehr Bilder

    Zimbio

    Hier mit seiner Frau Helen McCrory...

    Bild:
    ausgeblendet


    ...die "Cherie Blair" in der "Queen" Verfilmung mit Helen Mirren gespielt hat, und außerdem die Narcissa Malfoy in der Harry Potter Serie. Die Beiden haben zwei Kinder.

    Damian hat vor ein paar Tagen einen Golden Globe für "Homeland" gewonnen.

    Bild:
    ausgeblendet


    Ich war etwas enttäuscht, dass "Life" so früh eingestellt wurde, aber seine neue Serie ist natürlich wesentlich besser. Am besten fand ich ihn als Soames in der "Forsyte Saga"...

    Bild:
    ausgeblendet


    ...trotz eines anscheinend irrsinnigen Drehbuchautors. Die Serie endet damit, dass Soames seiner Tochter an ihrem Hochzeitstag gesteht, seine erste Frau vergewaltigt zu haben. Im Roman von John Galsworthy wird man diese Szene vergebens suchen.


Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •