Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 15 von 31
  1. #1

    Continuum

    Bild:
    ausgeblendet



    Continuum ist eine kanadische SciFi Serie vom Sender Showcase. In Continuum gehts um die Polizistin Kiera Cameron aus dem Jahr 2077. 60 Jahre in der Zukunft regieren Großkonzerne die Welt. Bei einem Terroranschlag einer Revolutionsgruppe sterben 30.000 Menschen. Als die Gruppe hingerichtet werden soll, flüchtet sie ins Jahr 2012. Mit ihnen ausversehen die Polizistin Kiera Cameron, die fortan versucht die Terroristen ding fest zu nehmen, da sie vor nix zurück schrecken. Natürlich hat sie auch paar nette Spielerein aus dem Jahr 2077, die ihr dabei helfen und einen "alten Freund".
    So mal kurz zusammen gefassen, was auch eh überall steht.
    Es lief der Pilot und muss sagen, er hat mir sehr gefallen. Vieleicht gibts hier auch welche, die SciFi mögen und wieder neuen Stoff brauchen, da dieser ja zurzeit eher Mangelware ist.

    Die erste Staffel hat zunächst 10 Folgen. Ne 2. Staffel wird es mit sicherheit geben, da der Pilot super Einschaltquoten hatte. (3x soviel wie Lost Girl und das geht ja schon in die 3. Staffel)

    Es ist zwar eine kanadische Produktion, sie muss sich aber in keinsterweise hinter US Produktionen verstecken. Das Showcase sowas hinbekommt, zeigen sie ja auch mit Lost Girl.


    Cast:

    Rachel Nichols als Kiera Cameron
    Victor Webster als Carlos Fonnegra (einigen sicher aus Mutant X bekannt)
    Erik Knudsen als Alec Sadler


    Also viel Spass, sollte jemand die Serie noch nicht kennen.
    Bild:
    ausgeblendet
    Bild:
    ausgeblendet

  2. #2
    Zitat Zitat von phreeak Beitrag anzeigen
    Es ist zwar eine kanadische Produktion, sie muss sich aber in keinsterweise hinter US Produktionen verstecken. Das Showcase sowas hinbekommt, zeigen sie ja auch mit Lost Girl.
    ?!? Äh...okay... Gerade deswegen würde ich sie mir ansehen, wenn...

    ... ja wenn...der Stoff nicht derjenige welcher wäre...


    Nach der Inhaltsbeschreibung reizt mich die Serie ü-ber-haupt nicht. Diesen Plot habe ich schon zu oft gesehen und diese Endzeitstimmung (ich geh mal davon aus dass es so düster und depressiv aussehen wird) kann ich mir nicht mehr antun... "Equilibrium" letztens war schon grausam...

    EDIT:
    Hab mir den Trailer mal angesehen - definitiv nicht meins.

    Dennoch danke für den Tipp!
    Geändert von KrosseKrabbe (03-06-2012 um 13:30 Uhr)

  3. #3
    Zitat Zitat von KrosseKrabbe Beitrag anzeigen
    eh mal davon aus dass es so düster und depressiv aussehen wird) kann ich mir nicht mehr antun... "Equilibrium" letztens war schon grausam...
    1. Equilibrium ist geil und ohne Equilibrium gäbs kein Bale als Batman.
    2. Nein er hat keine Endzeitstimmung. Wie gesagt, die Handlung spielt im Jahr 2012, wo alles "normal" ist. Das Jahr 2077 ist auch nicht düster. Ganz normal, nur das wohl Konzerne die Macht haben, nicht die Regierung und alles sehr futuristisch aussieht. Wieviel man von dem Jahr noch sieht, keine Ahnung, da die Handlung ja in unserer Zeit spielt durch die Zeitreise.


    Würde einfach empfehlen, den Piloten anzusehen, als irgendwelche Mutmassungen anzustellen, die sich dann nicht bewahrheiten.
    Bild:
    ausgeblendet
    Bild:
    ausgeblendet

  4. #4
    homo novus Avatar von caesar
    Ort: milchstrasse
    naja, der plot ist nicht gerade innovativ.

    2077.......grosskonzerne.........terminator reist in die heutige zeit..........terminator soll rebellen auslöschen.........
    das melken eines leeren euters bewirkt nur,
    das man vom melkstuhl gestossen wird.

    rise and rise again until the lambs become to lions.

  5. #5
    Zitat Zitat von phreeak Beitrag anzeigen
    1. Equilibrium ist geil und ohne Equilibrium gäbs kein Bale als Batman.
    Geschmackssache wie ich finde.

    Allerdings ist Christian Bale als Schauspieler genial.


    Würde einfach empfehlen, den Piloten anzusehen, als irgendwelche Mutmassungen anzustellen, die sich dann nicht bewahrheiten.
    Nope - das Grundgefühl stimmt nicht, daher "vergeude" ich meine Zeit nicht für den Piloten. Wie Caesar auch schon schreibt - innovativ ist anders. Aber deswegen werd ich keinen niedermachen der diese Serie mag.

  6. #6
    homo novus Avatar von caesar
    Ort: milchstrasse
    Zitat Zitat von KrosseKrabbe Beitrag anzeigen

    Allerdings ist Christian Bale als Schauspieler genial.
    batman beginns und the dark knight sind wirklich grandios.

    sowohl was bale angeht als auch batman-filme.
    das melken eines leeren euters bewirkt nur,
    das man vom melkstuhl gestossen wird.

    rise and rise again until the lambs become to lions.

  7. #7
    Zitat Zitat von caesar Beitrag anzeigen
    naja, der plot ist nicht gerade innovativ.

    2077.......grosskonzerne.........terminator reist in die heutige zeit..........terminator soll rebellen auslöschen.........
    Dazu braucht man schon viel Fantasie um da ne Parallele zu finden. Aber gut... vlt ist der Inhalt bissle komisch rübergebracht in meiner Inhaltsangabe, aber die Serie hat soviel gemeinsam mit Terminator wie Game of Thrones mit Herr der Ringe. Bis auf ein mittelalterliches Setting, rein garnix!

    Man kann es vlt. eher mit Timecop oder Time Trax vergleichen, nur das hier das Zeitreisen in eine Richtung geht. (erstmal)


    Wenn einem sowas nicht zusagt, ist ja ok.

    btw.. hier der trailer watch?v=He_1O_Tlshc
    Geändert von phreeak (03-06-2012 um 15:10 Uhr)
    Bild:
    ausgeblendet
    Bild:
    ausgeblendet

  8. #8
    Lost Girl habe ich mittte staffel 2 abgebrochen wegen dem nervigen.... ich liebe dich nicht mehr zeugs zwischen den protagonisten.. aber gib mir bald die 2. hälfte

    die serie werd ich mal antesten

    wann is startermin ?

  9. #9
    27. Mai 2012
    Take my love, Take my land
    Take me where I cannot stand.
    I don't care, I'm still free
    You can't take the sky from me

  10. #10
    I am the one who knocks! Avatar von Grizu I.O.F.F. Team
    Zitat Zitat von caesar Beitrag anzeigen
    naja, der plot ist nicht gerade innovativ.
    Immerhin gibt es diesmal offenbar keine Rückfahrkarte, wie in ähnlichen Produktionen (Terra Nova lässt grüßen... ).

    Ich fand den Anfang so weit ok, und gebe der Serie mal eine Chance.

  11. #11
    Oh Ist schon angelaufen ok

    Muss ich mal reinschauen

  12. #12
    Zitat Zitat von ZackMallory Beitrag anzeigen
    Lost Girl habe ich mittte staffel 2 abgebrochen wegen dem nervigen.... ich liebe dich nicht mehr zeugs zwischen den protagonisten.. aber gib mir bald die 2. hälfte

    die serie werd ich mal antesten

    wann is startermin ?
    Ja das nervte, wird aber allerdings im Laufe der 2. weniger.... und gegen Ende gibts paar nette Twists. Die Serie hatte aber in der 2. Season so ihre höhen und tiefen. Mich unterhält sie aber nach wievor und die Schauspieler sind sehr sympathisch und wegen Folge 15 hab ich nen Ohrwurm seit Wochen von ELEKTRISK GØNNER - UKNOWHATIWANT, was in meiner Playlist am Smartphone rauf und runter läuft
    Bild:
    ausgeblendet
    Bild:
    ausgeblendet

  13. #13
    Rate mal, wer zum Essen kommt Avatar von schattenkatze
    Ort: in X-Berg
    Zitat Zitat von Grizu Beitrag anzeigen
    Immerhin gibt es diesmal offenbar keine Rückfahrkarte, wie in ähnlichen Produktionen (Terra Nova lässt grüßen... ).

    Ich fand den Anfang so weit ok, und gebe der Serie mal eine Chance.
    Ich mach's wie Grizu.

    Die Hauptdarstellerin mag ich noch nicht so recht, aber die Gimmicks sind ganz gut gelungen.

    Und der Raucher aus Akte X hat auch mal wieder einen Job.

    Jon Cassar führte beim Pilot die Regie, ein alter Bekannter.

    Auf seinem Konto sind 24, Terra Nova, Mutant X und sogar je eine Folge Touch und Fringe.

    ---

    Btw, beim Stöbern in der Filmographie des Akte X-Krebskandidatendarstellers William B. Davis fand ich "Behemoth", ein Monster-TV-Film bei SyFy, premierte letztes Jahr im Januar.

    Da spielt er mal einen sympathischen, zerstreuten Professor, der genau weiß, wie man das Monster besiegt. Ist nix Dolles, aber falls Ihr mal drüberstolpert.

    Behemoth Trailer

  14. #14
    Ich muss ja gestehen, dass mir die Terroristen ein Stückchen sympathischer sind als die Polizistin. Deren Motive finde nachvollziehbar, auch wenn auch deren Mittel nicht zusagen. Und die Polizistin ist für mich halt eine Stütze des - so zumindest mein Eindruck bisher von der Zukunft - Unterdrückersystems ohne Demokratie. Spannend zumindest, dass nicht alles Schwarz und Weiß ist, auch wenn ich das Gefühl habe, dass das von den Machern gar nicht so beabsichtigt ist.

  15. #15
    Rachel Nichols fand ich in Alias so toll und auch in P2, daher bin ich mal gespannt, wie sie in dieser neuen Serie rüber kommt.

    Werde die nächsten Tage mal reinschauen.


Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •