Unser Forum ist in Gefahr!



Liebe Besucher,

leider müssen wir euch kurz unterbrechen:


Das EU-Parlament stimmt nächste Woche über eine Urheberrechtsreform ab,
die uns in unserer Existenz bedroht.


Offener Brief der Forenbetreiber

Wir bitten euch daher darum, dass ihr


Vielen Dank für eure Unterstützung!


Eure Forenbetreiber


Wir sind Teil des #321EUOfflineDay


Seite 198 von 202 ErsteErste ... 98148188194195196197198199200201202 LetzteLetzte
Ergebnis 2.956 bis 2.970 von 3024
  1. #2956
    Koyaanisqatsi Avatar von Suther Cane
    Ort: Ende der Welt
    Ich backe so gerne, aber da ich alleine lebe, komme ich kaum dazu.
    Jetzt habe ich ja seit etwas über einem Jahr einen neuen Job und meine Kollegen lieben Kuchen. Und so komme ich auch öfter mal wieder zum backen.

  2. #2957
    Zitat Zitat von Suther Cane Beitrag anzeigen
    Also mein Plan wäre, ein halbes Kuchenrezept (für den Papageienkuchen) herzustellen und auf ein Blech zu streichen zum backen. nach dem Backen oberste Schicht abheben und dann ausstechen ausstechen ausstechen. Beim Eierlikörkuchen dann vielleicht 1/3 Teig weniger nehmen
    Die Idee, das auf ein Blech zu streichen, find ich gut.
    Wollte heute einen modifizierten Marmorkuchen ausprobieren und habe mich kurzerhand entschieden, das mit der Ausstechform zu testen.

    Den Schokoladenteig habe ich mit gehackten Walnüssen vermischt und auf das Blech gestrichen. Daraus mach ich nachher Herzförmchen. Damit das Zusammenkleben keine Probleme gibt, habe ich die Walnüsse ziemlich klein gehackt, so dass das fast gemahlen ist.

    Theoretisch könnte man auch in einen Kuchen einfach mal eine Reihe Irgendwas reinpacken. Ferrero Küsschen oder Rocher, Minisnickers usw. Beim Backen müssten die doch zerschmelzen und später wieder einigermaßen fest aber nicht wie ursprünglich werden? Wahrscheinlich macht das jeder schon so und für mich Spätzünder ist das eine Neuentdeckung, so wie mit der Form drin

  3. #2958
    Koyaanisqatsi Avatar von Suther Cane
    Ort: Ende der Welt
    Zitat Zitat von Sabuha Beitrag anzeigen
    Die Idee, das auf ein Blech zu streichen, find ich gut.
    Wollte heute einen modifizierten Marmorkuchen ausprobieren und habe mich kurzerhand entschieden, das mit der Ausstechform zu testen.

    Den Schokoladenteig habe ich mit gehackten Walnüssen vermischt und auf das Blech gestrichen. Daraus mach ich nachher Herzförmchen. Damit das Zusammenkleben keine Probleme gibt, habe ich die Walnüsse ziemlich klein gehackt, so dass das fast gemahlen ist.

    Theoretisch könnte man auch in einen Kuchen einfach mal eine Reihe Irgendwas reinpacken. Ferrero Küsschen oder Rocher, Minisnickers usw. Beim Backen müssten die doch zerschmelzen und später wieder einigermaßen fest aber nicht wie ursprünglich werden? Wahrscheinlich macht das jeder schon so und für mich Spätzünder ist das eine Neuentdeckung, so wie mit der Form drin
    Mit Kuchen habe ich das noch nicht gemacht, aber mit Muffins. Eine Lindorkugel in die Mitte und noch warm essen *sabber*

    Bevor Du die Formen ausstichst, unbedingt die oberste Schicht (Kruste) vom Kuchen abnehmen, sonst kleben sie in der Kastenform nicht wieder zusammen.

  4. #2959
    Oh mein Gott - das ist total misslungen

    Beim Blechkuchen habe ich obenrum dieses "krustige" gehabt. Das abmachen war eher blöd, weil dann teilweise untenrum der Teig zu löcherig wurde.
    Ich glaube, es ist schon besser, einen normalen Kuchen zu backen und dann erst die Scheiben und daraus die Formen zu nehmen.

    Außerdem muss ich als Ausstechfigur vielleicht was nehmen, was deutlicher zu sehen ist. Beim Herz ist unten die Spitze schnell kaputt und dann der Bogen oben ist nicht so gut definiert. Plätzchenteig ist eben kein lockerer Kuchenteig. Die Figur sieht dann eben nicht wie gemalt oder gestempelt aus sondern eher so "joooo das könnte vielleicht ein Herz darstellen"

    Walnüsse sind ein zusäztlicher Grund, warum das ganze eher bröckelig ausgestochen wird - war keine gute Idee, auch wenn es schmeckt.

    Meine normale Kastenform ist in der Höhe nicht so hoch, dass ich unter und über dem Herz Teig machen kann, also habe ich - das war mein nächster Fehler - eine größere Form genommen.
    Ich habe erst den hellen Teig reingemacht, die Herzchen draufgestellt und dann den Rest drüberkippen wollen. Aber diesmal war der helle Teig zu wenig und die Herzchen nichtmal zur Hälfte bedeckt.

    Ich habe kurz überlegt, ob ich alles wegschmeiße oder einfach ineinander mische und dann stinknormalen runden Kuchen mit undefinierbarem Muster daraus mache ...
    Habe dann das ganze Konstrukt von der großen in die kleine Form rübergewuchtet - das war ein Kampf - die Herzchen sind nun entweder wellenförmig oder gekippt da drin oder sehen nun aus wie Hintern statt Herzen.

    Die Reste von der Ausstecherei vertilgen gerade die Kinder und haben gefragt, ob das Brownies werden sollten


  5. #2960
    Koyaanisqatsi Avatar von Suther Cane
    Ort: Ende der Welt
    Sorry
    Ich fürchte, so ähnlich wird mein erster Versuch auch werden.

    Ich glaube allerdings, die Herzen müssen gar nicht ganz bedeckt sein, da der weiße Teig ja noch aufgeht, wird also irgendwann drüber laufen (hoffe ich)

    Okay, also nicht auf Blech streichen. Dann muß ich evt. eine kleinere Form für den Papageienkuchen nehmen.
    Und am Besten einen eher festen Teig.
    Ich teile dann nächste Woche meine Ergebnisse mit.

  6. #2961
    Zitat Zitat von Suther Cane Beitrag anzeigen
    Ich glaube allerdings, die Herzen müssen gar nicht ganz bedeckt sein, da der weiße Teig ja noch aufgeht, wird also irgendwann drüber laufen (hoffe ich)
    Trotz Massaker guckt bei meinem Kuchen jetzt was Dunkles noch oben raus
    Liegt vermutlich daran, dass unten ja der rohe Teig war und der hochgegangen ist und die Herzchen vermutlich hochgedrückt hat.

    Also, wenn du es das erste Mal machst, versuch nicht, direkt im Vorfeld am Teig zu sparen
    Aber ich bin froh, dass ich das heute getestet habe. Meine Idee war, das ggf. mit Buchstaben für einen Geburtstag zu machen.
    Da mach ich lieber Muffins mit einer Schokokugel drin

  7. #2962
    unwissend Avatar von killefitz
    Ort: hier bei mir
    Und wenn Ihr den dunklen Boden in einer Springform backt und dann nicht mit dem Ausstechförmchen ausstechen, sondern mit einem Messer daran ausschneiden?

    Dann geht auch nicht so viel Teigkruste verloren, die anderweitig verwendet werden soll. Oder man schneidet sie so großzügig zurecht, dass man gleich noch einen dunklen Tortenboden vom Kuchendeckel hat.
    Ist der Ruf erst ruiniert, lebt es sich ganz ungeniert

    Bild:
    ausgeblendet

  8. #2963
    Koyaanisqatsi Avatar von Suther Cane
    Ort: Ende der Welt
    Springform hatte ich auch schon gedacht, aber trotzdem mit dem Ausstecher. Mit dem Messer bin ich eine Gefahr und es käme im besten Fall moderne Kunst raus.

    Na ja, ich will ja nur Eier ausstechen, da sind Spitzen und Ohren und was es sonst noch so gibt ja kein Problem.

  9. #2964
    unwissend Avatar von killefitz
    Ort: hier bei mir
    Du sollst ja auch das Förmchen als Markierung nutzen und es dann mit dem Messer umranden. Ich könnte mir vorstellen, dass das klappt.
    Ist der Ruf erst ruiniert, lebt es sich ganz ungeniert

    Bild:
    ausgeblendet

  10. #2965
    Zitat Zitat von killefitz Beitrag anzeigen
    Du sollst ja auch das Förmchen als Markierung nutzen und es dann mit dem Messer umranden. Ich könnte mir vorstellen, dass das klappt.
    Kommt vielleicht auf den Kuchen selbst an. Meiner war recht krümelig. Schmeckt zwar gut, aber zum Ausstechen/Schneiden nicht so optimal.

    Die Herzchen - wären sie vollständig drin - hätte man aber trotzdem gut erkannt, auch wenn sie nicht so superscharf waren.
    Da, wo die Herzchen aber rausgeguckt haben, sind sie nicht zusammengebacken. Das war ganz witzig, man hatte da sowas wie Rillen. Also z.B. wenn man lauter Häschen macht und die Hasenohren oben alle rausgucken, sieht das vielleicht sogar cool aus.

  11. #2966
    Schaut mal dieses Video. Da ist gut erklärt, wie man die Motive in den Kuchen bekommt.


  12. #2967
    mit Unkenreflex Avatar von Rotbauchunke
    Ort: nicht im Brunnen
    Zitat Zitat von Sabuha Beitrag anzeigen
    Oh mein Gott - das ist total misslungen

    Beim Blechkuchen habe ich obenrum dieses "krustige" gehabt. Das abmachen war eher blöd, weil dann teilweise untenrum der Teig zu löcherig wurde.
    Ich glaube, es ist schon besser, einen normalen Kuchen zu backen und dann erst die Scheiben und daraus die Formen zu nehmen.

    Außerdem muss ich als Ausstechfigur vielleicht was nehmen, was deutlicher zu sehen ist. Beim Herz ist unten die Spitze schnell kaputt und dann der Bogen oben ist nicht so gut definiert. Plätzchenteig ist eben kein lockerer Kuchenteig. Die Figur sieht dann eben nicht wie gemalt oder gestempelt aus sondern eher so "joooo das könnte vielleicht ein Herz darstellen"

    Walnüsse sind ein zusäztlicher Grund, warum das ganze eher bröckelig ausgestochen wird - war keine gute Idee, auch wenn es schmeckt.

    Meine normale Kastenform ist in der Höhe nicht so hoch, dass ich unter und über dem Herz Teig machen kann, also habe ich - das war mein nächster Fehler - eine größere Form genommen.
    Ich habe erst den hellen Teig reingemacht, die Herzchen draufgestellt und dann den Rest drüberkippen wollen. Aber diesmal war der helle Teig zu wenig und die Herzchen nichtmal zur Hälfte bedeckt.

    Ich habe kurz überlegt, ob ich alles wegschmeiße oder einfach ineinander mische und dann stinknormalen runden Kuchen mit undefinierbarem Muster daraus mache ...
    Habe dann das ganze Konstrukt von der großen in die kleine Form rübergewuchtet - das war ein Kampf - die Herzchen sind nun entweder wellenförmig oder gekippt da drin oder sehen nun aus wie Hintern statt Herzen.

    Die Reste von der Ausstecherei vertilgen gerade die Kinder und haben gefragt, ob das Brownies werden sollten

    ich brech ab

  13. #2968
    Stört mich nicht... Avatar von Null-Drei-Null
    Ort: Balkon mit Tee und Buch
    Guter Tipp, der nur so nebenbei im Video kommt, die Brownie-Häschen sollen angefroren werden.

  14. #2969
    altes wildes Mädchen Avatar von serenissima
    Ort: Schwechat/Wien
    Zitat Zitat von Suther Cane Beitrag anzeigen
    Ich backe so gerne, aber da ich alleine lebe, komme ich kaum dazu.
    Jetzt habe ich ja seit etwas über einem Jahr einen neuen Job und meine Kollegen lieben Kuchen. Und so komme ich auch öfter mal wieder zum backen.
    mir geht es ganz genauso!

    Gestern hab ich den ersten Rhabarber entdeckt und konnte nicht widerstehen, allerdings hätte ich nicht die ganze Form ins Büro mitnehmen sollen.

    Bild:
    ausgeblendet


    den Teig könnte man bestimmt auch zum ausstechen verwenden auch ein einfacher Becherkuchen aus der Kastenform müßte gut funktionieren. Ich hab bei youtube ein tolles Piratenschiff gesehen, dass ich gern mal nachbastel würde und da ist auch ab ca. 1:20 auch ein Geburtstagskuchen mit einer Zahl drin zu sehen:


  15. #2970
    Immer am Fliegen Avatar von Trabbatooni
    Ort: Das ist nicht die Nordsee
    Huhu, anwesende Backmädels! Ich, der Tooni, möchte einen Rüblikuchen zu Ostern backen. Und weil Ostersonntag paar wichtige FrauenMenschen kommen, werde ich den heute abend mal probebacken. Spontan jemand wichtige Infos dazu? Möhren, mandeln, Eier, Zucker so als Hauptbestandteile. Für die Deko Marzipanrohmasse und Bio Lebensmittelfarbe.
    Bild:
    ausgeblendet


Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •