Unser Forum ist in Gefahr!



Liebe Besucher,

leider müssen wir euch kurz unterbrechen:


Das EU-Parlament stimmt nächste Woche über eine Urheberrechtsreform ab,
die uns in unserer Existenz bedroht.


Offener Brief der Forenbetreiber

Wir bitten euch daher darum, dass ihr


Vielen Dank für eure Unterstützung!


Eure Forenbetreiber


Wir sind Teil des #321EUOfflineDay


Seite 5 von 41 ErsteErste 12345678915 ... LetzteLetzte
Ergebnis 61 bis 75 von 607
  1. #61
    Ein paar Posts zurückliegend wurde erwähnt, dass sich Polly Piper gegenüber egozentrisch verhält und dass die Situation, in der Polly und Larry als Paar im Knast auftauchten, erniedrigend und egoistisch war... Ich musste da lange drüber nachdenken und muss eine Lanze für Polly brechen: Sie ist eine gute Freundin (Larry dagegen ist ein blöder Arsch)! Sie ist offen allen Themen gegenüber. Sie macht sich oft lustig und ist sarkastisch, aber nur, um die Dramatik aus der Situation zu nehmen. Sie liebt Piper als beste Freundin. Die Sache mit Larry ist schleichend passiert und sie konnte sich im Endeffekt auch nicht dagegen wehren. Ebenso war sie einsam. Pete ist ein Arsch, der sich weder für sie noch für das Baby interessiert hat... dagegen war Larry für sie da, in allen Lagen. Und sie wollte das alles eben nicht hinter Piper's Rücken stattfinden lassen, auch wenn das eine blöde Situation war.

    ... wenn man das jetzt mal mit Piper vergleicht, liebt sie immer genau den/die, welche/r gerade da ist, wenn sie einsam ist. Während sie Larry hundertmal beschwören hat, wie sehr sie ihn liebt... hat es nur die kleine Info gebraucht, dass Alex sie nicht angeschwärzt hat, um ihre Beine um Alex' Gesicht zu schlingen.

  2. #62
    Bruddler Avatar von rulle
    Ort: Nürnberg
    Also meine Lieblingsfigur ist ja Sam Healy

    Ich würde mir in Staffel 3 noch ein paar zusätzliche Szenen mit ihm wünschen. Viele seiner Ansichten teile ich überhaupt nicht, aber im Herzen ist er irgendwie doch ein guter, vor allem einsamer Kerl, der sich aber irgendwie auch selbst im Weg zu stehen scheint.
    Geändert von rulle (13-12-2014 um 12:57 Uhr)
    Bild:
    ausgeblendet

  3. #63
    Hab die 2 Staffeln jetzt durch und bin so begeistert das ich am liebsten selbst in nem Frauenknast landen würde. Die meisten Charaktere sind so liebenswert Nur Vee mag ich gar nicht, aber die ist ja nun weg. Fand das Ende mit Rosa klasse.

  4. #64
    zurück nach Westerland Avatar von sinead_morrigan
    Ort: Berlin
    Zitat Zitat von rulle Beitrag anzeigen
    Also meine Lieblingsfigur ist ja Sam Healy

    Ich würde mir in Staffel 3 noch ein paar zusätzliche Szenen mit ihm wünschen. Viele seiner Ansichten teile ich überhaupt nicht, aber im Herzen ist er irgendwie doch ein guter, vor allem einsamer Kerl, der sich aber irgendwie auch selbst im Weg zu stehen scheint.
    So gehen die Meinungen auseinander. Ich habe das Gegenteil wahrgenommen ist - jemand, der schlecht ist, sich aber ein paar gute Seiten abtrotzden möchte.
    "After all this time?"
    "Always," said Snape.

  5. #65
    Netflix announced Monday the third season of its award-winning comedy drama would premiere on the streaming service June 12.
    http://time.com/3729109/netflix-oran...erican-summer/
    Bild:
    ausgeblendet

  6. #66
    zurück nach Westerland Avatar von sinead_morrigan
    Ort: Berlin
    Cool, mein Sommer ist gerettet.
    "After all this time?"
    "Always," said Snape.

  7. #67

  8. #68
    Just the way you are Avatar von Couchgeflüster
    Ort: Wien
    yeah!!!

    <-- not sorry

  9. #69

  10. #70
    💀 AHS 💀 1984 💀 Avatar von Miami Twice
    Ort: Camp Redwood
    Netflix hat die Serie nun für eine 4. Staffel verlängert.
    http://www.serienjunkies.de/news/ora...llt-67126.html
    Bild:
    ausgeblendet

  11. #71
    zurück nach Westerland Avatar von sinead_morrigan
    Ort: Berlin
    "After all this time?"
    "Always," said Snape.

  12. #72
    Ich bin erst bei Folge 2, aber die Piper/Alex-Story nervt mich jetzt schon.
    Bild:
    ausgeblendet

  13. #73
    Ich habe die Staffel schon durchgeguckt und ich bin ehrlich enttäuscht. Ich frage mich, was die Staffel überhaupt für einen Zweck erfüllt hat. Ebenso fehlte mir die Logik bei einigen Begebenheiten.



    Nichols und Bennett kehren nicht zurück. Piper ist schrecklich skrupellos und egoistisch, eigentlich haben ihr weder Alex noch Stella etwas getan und sie lässt beide furchtbar bluten. Die Backstorys waren, für mich, größtenteils nicht sehr interessant. Die Gewerkschaftssache hat die Serie echt nicht gebraucht, die Geschichte mit den getragenen Slips auch nicht (dazu ist das auch noch extrem unglaubwürdig). Morello und die Hochzeit, grausam! Red und Healy? Bitte nein. Poussey und ihr Alkoholproblem war auch seltsam.

    Positiv: Taystee, Boo und Doggett



    Die Schlussszene wäre passend als Serienabschluss gewesen, denn



    was soll jetzt noch kommen? Soll Piper nochmal zu Alex zurück kriechen? Wollen wir noch mehr Backstorys? Mit dem kollektiven "Bad" hätte die Serie ein gutes Ende gefunden.

    Geändert von CHRSTN (13-06-2015 um 06:05 Uhr)
    ¡?!¿

  14. #74
    zurück nach Westerland Avatar von sinead_morrigan
    Ort: Berlin


    Ich hab die Staffel zwar verschlungen, aber objektiv finde ich sie in vielerlei Hinsicht nicht gelungen.

    Die Gewerkschaftsdiskussionen, die Höschen-Schmugglerei, Dayas Hin und Her mit dem Baby und die Norma-Zentriertheit - it's a no from me, vor allem in dieser Penetranz.

    Piper war schon immer eine sehr egoistische Person, aber warum und zu welchem Zweck sie so hart wird, wird nicht erklärt, sondern kommt für mich sehr plötzlich. Die Vorsorge für die Post-Gefängnis-Zeit leuchtet mir nicht ein.

    Lorna kam mir zu kurz. Schön fand ich, dass Soso bisschen mehr Raum bekam und die Freundschaft zwischen Bo und Pennsatucky. Bei Pennsatucky und Courtes dachte ich am Anfang noch, dass sie super süß zusammen sind, aber dann kam schon die Inmate-Szene am Teich und dann natürlich noch die Vergewaltigung. Trotzdem interessant zu sehen, wie Pennsatucky aufgewachsen ist - der Freund mit dem alkoholabhängigen Vater war wahrscheinlich die einzige männliche Bezugsperson, die sie jemals wirklich gut behandelt hat.

    Caputo mit einigen guten Szenen. Healy und Red gefielen mir auch, wobei Healy sein inneres Arschloch einfach nicht ausschalten kann.

    Suzannes "50 Shades" fand ich ganz amüsant, hat mir als laufender Erzählbogen jedenfalls viel besser gefallen als die Slip-Geschichte.


    "After all this time?"
    "Always," said Snape.

  15. #75
    Lisa Simpson
    unregistriert



    Mir hat die dritte Staffel, obwohl gestern in einem durchgesehen, leider nicht gefallen. Und dabei habe ich mich so drauf gefreut

    Die Love-Hate-Friendship Beziehung zwischen Piper und Alex

    Die Rückblenden auf die Einzelschicksale waren jetzt nicht so überraschend. Dass der Carrie-Verschnitt irgendetwas mit den Amishs zu tun hatte, ahnte ich schon eine Staffel vorher
    Die böse Mutter von Daya bleibt immer noch böse, ach, bis auf Daya sind diese dargestellten Latinas entweder doof oder skrupellos.

    Schade fand ich auch, dass sich zwischen Red und Healy nichts mehr weiterentwickelt hat - obwohl es gut erklärt wurde. (Von Reds Seite aus)

    Mir ging Suzannes 50 Shades so dermaßen auf den Keks.

    Dennoch: Es wurde irgendwie fertig gebracht, dass ich Mitleid mit Pennsatucky hatte - und vor der hatte ich in Staffel 1 echt Angst - und die Schlussszene am See war gut.

    Ich hoffe, dass Staffel 4 anders wird. War mir alles ein bisschen zu friedlich.





    Geändert von Lisa Simpson (16-06-2015 um 19:16 Uhr)


Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •