Unser Forum ist in Gefahr!



Liebe Besucher,

leider müssen wir euch kurz unterbrechen:


Das EU-Parlament stimmt nächste Woche über eine Urheberrechtsreform ab,
die uns in unserer Existenz bedroht.


Offener Brief der Forenbetreiber

Wir bitten euch daher darum, dass ihr


Vielen Dank für eure Unterstützung!


Eure Forenbetreiber


Wir sind Teil des #321EUOfflineDay


Seite 8 von 37 ErsteErste ... 45678910111218 ... LetzteLetzte
Ergebnis 106 bis 120 von 543
  1. #106
    YNWA Avatar von reddevil
    Ort: am großen Strome
    Die neue Tagesschau geht aber mal gar nicht. Jahrtausendwende war vor 14 Jahren, liebe ARD.
    Naja vielleicht erkennen jetzt ein paar Leute mehr das die Tagesschau schon längst ihre Seriosität verloren hat....

    for your dreams be tossed and blown...



  2. #107
    Trash - und Fernsehjunkie Avatar von Ingo78
    Ort: Meppen / Emsland
    «Till Eulenspiegel»: Drehstart für ARD-Weihnachts-Zweiteiler

    Der zweiteilige TV-Film entsteht aktuell in Lüneburg und Umgebung. Unter anderem stehen Anna Bederke und Devid Striesow vor der Kamera.

  3. #108
    Trash - und Fernsehjunkie Avatar von Ingo78
    Ort: Meppen / Emsland
    ARD verlängert Vertrag mit Sauerland-Boxstall nicht

    Die ARD hat angekündigt, den Vertrag mit dem Sauerland-Boxstall nicht zu verlängern. Offiziell ist von "eingeschränkten finanziellen Rahmenbedingungen" die Rede. Hinter den Kulissen tobte allerdings ein jahrelanger Streit.

  4. #109
    Trash - und Fernsehjunkie Avatar von Ingo78
    Ort: Meppen / Emsland
    Boxen bei der ARD: Sauerland hat noch Hoffnung

    Die ARD hat zwar bekannt gegeben, den TV-Vertrag mit dem Boxstall Sauerland nicht verlängern zu wollen, doch der Veranstalter hat dennoch Hoffnung, die Kooperation fortsetzen zu können - wenn auch in anderer Form. Es spreche immerhin nichts gegen eine weitere Zusammenarbeit.

  5. #110
    Trash - und Fernsehjunkie Avatar von Ingo78
    Ort: Meppen / Emsland
    MDR: Themenwoche zum Ende des analogen Fernsehens

    Der MDR startet am kommenden Montag eine Themenwoche zum Ende des analogen Fernsehens und zum Umstieg auf HD-Empfang. Hintergrund sind die analogen Ausspeisungen von immer mehr dritten Programmen durch Kabel Deutschland und Unitymedia Kabel BW.

  6. #111
    Trash - und Fernsehjunkie Avatar von Ingo78
    Ort: Meppen / Emsland
    Wie die ARD mit einem Experiment den Vorabend retten will

    Ausgerechnet eine Smartphone-App soll das Vorabendprogramm der ARD retten. Die Show zur App "Quizduell" wird am morgigen Montag erstmals auf Sendung gehen und soll mit einem innovativen und interaktiven Konzept überzeugen. Ein großes Experiment mit vielen Fragezeichen, das sich bei Erfolg jedoch auszahlen könnte.

  7. #112
    Trash - und Fernsehjunkie Avatar von Ingo78
    Ort: Meppen / Emsland
    "Quizduell": Hacker vermiesten Jörg Pilawa den Start


    [..]

    Ein einziger Hacker hätte weltweit 15000 Server den lahmgelegt, sagte Moderator Jörg Pilawa am Montagabend live im TV. Das "größte TV-Experiment des Jahres" (Pilawa) war vorerst gescheitert.

    Aber Pilawa ist gewieft: Er lud den Hacker ein in die Show ein, "wenn er einen Hintern in der Hose hat" und versprach "keine juristischen Konsequenzen".

  8. #113
    Ich könnte mir ja vorstellen, dass Herr Pilawa es nicht zu entscheiden hat, ob Hacken ein Straftatbestand ist.

  9. #114
    Trash - und Fernsehjunkie Avatar von Ingo78
    Ort: Meppen / Emsland
    «Frau Commissario»: Neues Krimiformat für Das Erste

    Die Hauptrolle übernimmt Chiara Schoras, die in RTLs «Countdown» schon Krimierfahrung sammelte.

  10. #115
    gemütlicher Berliner Avatar von koldir I.O.F.F. Team
    Schwerpunkt Erster Weltkrieg - "Clara Immerwahr" und "14 - Tagebücher des Ersten Weltkriegs" am 27. und 28. Mai im Ersten

    Mit einem Programmschwerpunkt widmet sich Das Erste im Mai zum 100. Jahrestag des Ersten Weltkriegs dieser „Urkatastrophe" des 20. Jahrhunderts, die Europa ins Chaos stürzte und ihre Spuren und Wunden bis heute hinterlassen hat.

    Als Deutschland im August 1914 den Kriegszustand ausrief, meldeten sich massenweise junge Männer als Freiwillige und zogen jubelnd ins Feld. Mit der Begeisterung war es allerdings schnell vorbei. Die überhaupt lebend von der Front zurückkehrten, waren für immer gezeichnet, kriegsversehrt und seelisch gebrochen. Denn was die im Rausch eines erhofften nationalen Aufbruchs Taumelnden nicht ahnten: Der moderne Krieg hatte nichts mehr mit heroischem Kampf und schneidigem Soldatentum zu tun. Die moderne Kriegsführung war eine Schlacht des Materials, eine industrielle Massenvernichtungsmaschinerie, in der erstmals auch chemische Kampfstoffe zum Einsatz kamen.

    Die vierteilige Doku-Drama-Serie „14 - Tagebücher des Ersten Weltkriegs" von Jan Peter und Yury Winterberg - eine großangelegte internationale Koproduktion, an der sich seitens der ARD der NDR, SWR, WDR und ARTE beteiligt haben -zeigt auf eindrückliche Weise die mentalitätsgeschichtlichen Hintergründe dieser Urkatastrophe, exemplarisch verdeutlicht in prägnanten Einzelschicksalen. Gestützt auf Tagebücher und Briefe macht die individuelle Perspektive die Tragödie dieses Krieges für das heutige Publikum konkret und anschaulich nachvollziehbar. Die Spielszenen werden ergänzt mit originalen Schwarz-Weiß-Aufnahmen, die sorgfältig ausgewählt und restauriert wurden.

    Begleitend zur vierteilige Doku-Drama-Serie „14 - Tagebücher des Ersten Weltkriegs" ist über „www.14-tagebuecher.de" ein Online-Special abrufbar, das in Kooperation von ARTE, SWR, DasErste.de, WDR und NDR entstand. Im Mittelpunkt stehen multimedial gestaltete Timelines, die das Leben der Hauptprotagonisten der Fernsehserie dokumentieren - mit Auszügen aus ihren Tagebüchern und Briefen, mit Archivbildern, Ausschnitten aus der Fernsehproduktion sowie historischen Ton- und Filmaufnahmen. Das interaktive Spiel „Zeitmaschine 14/18" - in Zusammenarbeit mit dem Museum Historial de la Grande Guerre und dem Haus der Geschichte Baden-Württemberg - ist Teil dieses Specials. Sie nimmt den User mit auf eine Zeitreise in eines von 28 typischen Szenarien im Ersten Weltkrieg. Die Zeichnungen des Franzosen Cyril Bonin sowie Videos, Audios und Fotos machen die einzelnen Situationen für alle Zeitreisenden zu einem multimedialen Erlebnis. Über Social-Media-Buttons können die User ihr persönliches Szenario im sozialen Netzwerk Facebook teilen.

    Der Erste Weltkrieg ist keineswegs nur ein geschichtliches Datum; seinen langen Schatten wirft er bis in die Gegenwart. Es waren gerade die Erfahrungen des Ersten Weltkriegs, die dazu führten, dass die perfidesten Vernichtungstechniken international geächtet wurden. Dies betraf vor allem die chemischen Waffen. 1925 wurde im Genfer Protokoll die Anwendung von Giftgasen und bakteriologischen Mitteln ausdrücklich verboten. Selbst der Krieg kennt Regeln - und bricht sie doch immer wieder, wie aktuell in Syrien zu erleben, trotz uno-ratifizierter Chemiewaffenkonvention.

    Der Spielfilm „Clara Immerwahr" erinnert an die Ehefrau des Chemikers Fritz Haber, der das Giftgas erfunden hat, das in der Schlacht bei Ypern im April 1915 erstmals eingesetzt wurde. 5000 englische und französische Soldaten erstickten, weitere 7000 überlebten schwer verätzt. Als Pazifistin stellt sich Clara Immerwahr, die selbst die erste promovierte deutsche Chemikerin war, gegen die Forschungen ihres Mannes und erschießt sich in der Nacht der Siegesfeier. Der Film von Harald Sicheritz erzählt die Geschichte einer scheiternden Emanzipation und stellt gleichzeitig die Frage nach Moral in der Wissenschaft. Katharina Schüttler und Maximilian Brückner entfalten mit hoher Intensität und Sensibilität den Liebes- und Leidensweg eines Forscherpaares, dessen Lebenstraum auch an den Zwängen eines Gesellschaftssystems zerbricht, das mit dem Ersten Weltkrieg unterging.


    Schwerpunkt Erster Weltkrieg - die Sendedaten:

    Dienstag, 27. Mai 2014
    21.45 Uhr: "14 - Tagebücher des Ersten Weltkriegs", Folge 1: Der Aufbruch
    23.00 Uhr: "14 - Tagebücher des Ersten Weltkriegs", Folge 2: Die Front

    Mittwoch, 28. Mai 2014
    20.15 Uhr: "Clara Immerwahr"
    21.45 Uhr: "14 - Tagebücher des Ersten Weltkriegs", Folge 3: Die Heimat
    23.00 Uhr: "14 - Tagebücher des Ersten Weltkriegs", Folge 4: Die Entscheidung

    Online-Special zu "14 - Tagebücher des Ersten Weltkriegs": www.14-tagebuecher.de
    Quelle: ARD

  11. #116
    Trash - und Fernsehjunkie Avatar von Ingo78
    Ort: Meppen / Emsland
    Opdenhövel moderiert "24h Quiz" im WDR

    Auch in diesem Jahr wird Matthias Opdenhövel wieder im Sommerprogramm des WDR Fernsehens als Fragensteller in Erscheinung treten - diesmal allerdings im Rahmen des neuen "24h Quiz", das in der kommenden Woche gedreht wird.

  12. #117
    Trash - und Fernsehjunkie Avatar von Ingo78
    Ort: Meppen / Emsland
    "Sommerkino im Ersten"

    In diesem Jahr kommen diese nicht nur montags um 20.15 Uhr, sondern auch mittwochs ab etwa 22.45 Uhr – also auf dem eigentlichen Sendeplatz von «Anne Will». Eines der Highlights hält Das Erste gleich in der zweiten Woche bereit. Dann findet am 7. Juli die Free-TV-Premiere des französischen Mega-Erfolgs «Ziemlich beste Freunde» statt.

    «Die eiserne Lady» macht übrigens den Anfang. Ab Mitte Juli kommen zudem noch Produktionen wie «Paulette – Die etwas andere Oma», «Der Gott des Gemetzels», «Wasser für die Elefanten», «Der ganz normale Wahnsinn – Working Mum» und «Wer’s glaubt wird selig» am Montagabend.

    Am Mittwoch um 22.45 Uhr hat Das Erste, beginnend am 6. August, «Cloud Atlas», «3096 Tage», «Wir wollten aufs Meer», «Das Schmuckstück», «Fair Game – Nichts ist gefährlicher als die Wahrheit» und «Trespass – Auf Leben und Tod» eingeplant.
    Quelle: Quotenmeter.de
    Geändert von Ingo78 (22-05-2014 um 15:31 Uhr)

  13. #118
    Trash - und Fernsehjunkie Avatar von Ingo78
    Ort: Meppen / Emsland
    ARD-Sportchefs wollen mehr Frauen in Sportübertragungen

    Dem Willen der Sportchefs zufolge, sollen künftig vermehrt Frauen in der «Sportschau» eingesetzt werden.

  14. #119
    Trash - und Fernsehjunkie Avatar von Ingo78
    Ort: Meppen / Emsland
    Das Erste öffnet Vorabend im Juli für Comedy

    Im Juli setzt Das Erste die lange angekündigten Pläne, den Freitag-Vorabend für Comedy-Ware zu öffnen, in die Realität um. Dann schaffen es "Die LottoKönige" vom WDR ins Hauptprogramm - und eine ehemalige Vorabendserie aus erfolgreicheren Zeiten.

  15. #120
    Trash - und Fernsehjunkie Avatar von Ingo78
    Ort: Meppen / Emsland
    ARD Alpha: BR Alpha wird zum bundesweiten Bildungskanal

    BR Alpha wird umbenannt. Unter dem neuen Namen ARD Alpha soll der Bildungskanal des BR ab Ende Juni eine deutlich stärkere bundesweite Ausrichtung erhalten. Auch programmlich wird sich dabei einiges ändern, wie ein Sprecher des BR gegenüber DIGITAL FERNSEHEN erklärte.


Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •