Unser Forum ist in Gefahr!



Liebe Besucher,

leider müssen wir euch kurz unterbrechen:


Das EU-Parlament stimmt nächste Woche über eine Urheberrechtsreform ab,
die uns in unserer Existenz bedroht.


Offener Brief der Forenbetreiber

Wir bitten euch daher darum, dass ihr


Vielen Dank für eure Unterstützung!


Eure Forenbetreiber


Wir sind Teil des #321EUOfflineDay


Seite 267 von 268 ErsteErste ... 167217257263264265266267268 LetzteLetzte
Ergebnis 3.991 bis 4.005 von 4014
  1. #3991
    Ich liebe die Ferrante. Muss allerdings gestehen, dass ich für das erste Buch einen zweiten Anlauf brauchte. Auch beim zweiten Mal wäre ich bei dieser langweiligen Schulszene fast wieder hängen geblieben, doch da hab ich mich durchgekämpft und dann habe ich sie geliebt. Den zweiten Band fand ich am besten. Man taucht halt so ein in diese Welt in Neapel, ganz, ganz wunderbar. Besonders sympathisch fand ich die Erzählerin auch nicht, doch interessant fand ich sie schon! So traurig war ich schon lange nicht mehr am Ende einer Buchreihe.
    Über die einzelnen Figuren hab ich dann auch noch viel mit meiner Tochter diskutiert.

    edit: interessanterweise war ja diese Szene , bei der ich hängen geblieben bin, sogar eine wichtige Schlüsselszene.
    Bild:
    ausgeblendet

  2. #3992
    Ich weiß gar nicht, welche Szene du meinst

    Zitat Zitat von Elizabeth Beitrag anzeigen
    Besonders sympathisch fand ich die Erzählerin auch nicht, doch interessant fand ich sie schon!
    Das rechne ich der Ferrante auch an und macht auch gute Literatur aus, dass die Figuren keine eindimensionalen Lichtgestalten sind. Ferrante hat bis in die Nebenfiguren hinein vielschichtige Charaktere geschaffen. Unbenommen.
    Die Suchmaschine, die Bäume pflanzt: Ecosia *klick*
    50 Gründe, Ecosia zu nutzen *klick*

  3. #3993
    Zitat Zitat von Zartbitter Beitrag anzeigen
    Ich weiß gar nicht, welche Szene du meinst



    Das rechne ich der Ferrante auch an und macht auch gute Literatur aus, dass die Figuren keine eindimensionalen Lichtgestalten sind. Ferrante hat bis in die Nebenfiguren hinein vielschichtige Charaktere geschaffen. Unbenommen.
    Das war diese Szene mit dem Schul bzw. Klassenwettbewerb, wo die Lila einen anderen gewinnen lässt. Ich glaube, mit dem ist sie ja dann viel später auch zusammen.

    edit: ich fand ja diesen Aufenthalt am Meer im 2. Band sehr, sehr interessant bzw. hat der ja noch lange Folgen.
    Bild:
    ausgeblendet

  4. #3994
    zum arbeiten zu alt
    zum sterben zu jung
    zum reisen topfit
    Avatar von Borstel
    Ort: in Gedanken beim Mann
    wer auf sommerliche leichte und gute Unterhaltung setzt kann heute bei amazon fürs Kindle dieses Buch kostenlos bekommen:

    https://www.amazon.de/Holzweg-Region...9P3PNMC9MF1S6F
    es gibt kein Verbot für alte Frauen auf Bäume zu klettern - Astrid Lindgren
    Bild:
    ausgeblendet

    oben fit und unten dicht, lieber Gott, mehr will ich nicht

  5. #3995
    Zitat Zitat von Borstel Beitrag anzeigen
    wer auf sommerliche leichte und gute Unterhaltung setzt kann heute bei amazon fürs Kindle dieses Buch kostenlos bekommen:

    https://www.amazon.de/Holzweg-Region...9P3PNMC9MF1S6F
    Danke, habe ich gleich mal runtergeladen

    "I am not drummer man"
    ~ Dimash Kudaibergen ~


  6. #3996
    Ich lese zurzeit gerne Ferdinand von Schirach.

    Bin aber mal wieder auf der Suche nach einem richtig guten Buch. Empfehlungen?

  7. #3997
    zum arbeiten zu alt
    zum sterben zu jung
    zum reisen topfit
    Avatar von Borstel
    Ort: in Gedanken beim Mann
    Zitat Zitat von jeannedarc Beitrag anzeigen
    Ich lese zurzeit gerne Ferdinand von Schirach.

    Bin aber mal wieder auf der Suche nach einem richtig guten Buch. Empfehlungen?
    "Stoner" von John Williams

    Ich bin noch mittendrin, mir gefällt es richtig gut.
    es gibt kein Verbot für alte Frauen auf Bäume zu klettern - Astrid Lindgren
    Bild:
    ausgeblendet

    oben fit und unten dicht, lieber Gott, mehr will ich nicht

  8. #3998

    Was lest ihr zur Zeit? VI

    Dankeschön, Borstel
    Geändert von jeannedarc (03-07-2019 um 23:57 Uhr)

  9. #3999
    Member Avatar von Jeanny
    Ort: am Jadebusen
    Unsere Nachbarn ziehen im Herbst um und misten jetzt schon mal aus. Alles, was nicht Müll ist, wird vor due Tür auf erinnern Tisch gestellt. Da stand den Tag eine Kiste voller Henning-Mankell-Romane ... sind jetzt meine und ich bin nun bei Band 1.

  10. #4000
    Mankell habe ich immer gerne gelesen. Gerade auch die Afrika-Romane. War neulich am Überlegen, ob ich die Wallanders mal wieder von vorne lesen sollte. Ich vergess ja so schnell whodunit.
    Die Suchmaschine, die Bäume pflanzt: Ecosia *klick*
    50 Gründe, Ecosia zu nutzen *klick*

  11. #4001
    zum arbeiten zu alt
    zum sterben zu jung
    zum reisen topfit
    Avatar von Borstel
    Ort: in Gedanken beim Mann
    ich habe heute den halben Tag gelesen. Ich habe neue Bücher von Claudio Paglieri aus Italien. Liest sich sehr gut, Bettszenen sind für meine Begriffe etws zu ausführlich ().

    Commissario Bücher Es sind 4 Stück, jedes hat ca. 400 Seiten und das Erste habe ich heute durchgelesen

    Kein Espresso für Commissario Luciani
    Kein Schlaf für Commissario Luciani
    Keine Pizza für Commissario Luciani
    Kein Grappa für Commissario Luciani


    achso: gefunden auf medimops.de
    es gibt kein Verbot für alte Frauen auf Bäume zu klettern - Astrid Lindgren
    Bild:
    ausgeblendet

    oben fit und unten dicht, lieber Gott, mehr will ich nicht

  12. #4002
    Bettszenen brauche ich auch nicht, Borstel


    Ich fahre morgen für 4 Tage in Urlaub. Leider soll es sehr regnerisch sein, so dass meine Outdoor-Aktivitäten eher eingeschränkt sein werden. Von daher werde ich viel lesen.

    Bin gerade mit einem kleinen Lesekreis bei "Ein gutes Omen" von Pratchett/Gaiman.

    Außerdem habe ich "Ikarien" von Uwe Timm dabei. Den mag ich überhaupt sehr. "Rot" ist einer der kompositorisch bedeutendsten Romane, die ich je gelesen habe.

    Dann reist noch mit der Manfred Lütz mit "Bluff - Die Fälschung der Welt", sowie ein Buch über Buddhismus und ein gesteckt voller Kindle.

    Es wird reichen Gutes Wetter wäre mir trotzdem lieber.
    Die Suchmaschine, die Bäume pflanzt: Ecosia *klick*
    50 Gründe, Ecosia zu nutzen *klick*

  13. #4003
    Zitat Zitat von Zartbitter Beitrag anzeigen
    Von euch haben doch sicher einige "Meine geniale Freundin" und die Folgebände von Elena Ferrante gelesen.


    Bild:
    ausgeblendet



    Wie fandet ihr die Bücher? Sie sind ja ungemein gehypt worden, als sie rauskamen.

    Ich bin jetzt in Mitte Band 2 und finde die Romane gemessen an dem überschwenglichen Lob überbewertet.
    Ich habe nur den ersten Band gelesen. Hat mir absolut nicht gefallen. Ich kann den Hype null verstehen und ich war auch nicht gespannt "wie´s weitergeht" oder so. Nur froh, als ich endlich durch war.

  14. #4004
    Zitat Zitat von Zartbitter Beitrag anzeigen
    Von euch haben doch sicher einige "Meine geniale Freundin" und die Folgebände von Elena Ferrante gelesen.


    Bild:
    ausgeblendet



    Wie fandet ihr die Bücher? Sie sind ja ungemein gehypt worden, als sie rauskamen.

    Ich bin jetzt in Mitte Band 2 und finde die Romane gemessen an dem überschwenglichen Lob überbewertet.
    Zitat Zitat von Zartbitter Beitrag anzeigen
    Keiner?


    Doch, ich hab die auch gelesen, schon vor einiger Zeit allerdings, alle 4 sogar.

    Und ich erinnere mich noch daran, dass ich vor allem die ersten sehr gern gelesen habe.
    Ich fand die Beziehung der Mädchen spannend, auch gut erzählt, und dann die Entwicklung des Rione in Neapel, bzw. später die politische in Italien - das hat fast einen forrestgumpschen Blick auf die jüngere Geschichte.

    Die Romane haben mich veranlasst, mich genauer für diese Zeit in Süditalien zu interessieren.

  15. #4005
    Zitat Zitat von Zartbitter Beitrag anzeigen
    ...
    Die Romane sind schon gut - keine Frage. Aber nach dem Hype dachte ich, die müssten einen aus dem Lesesessel hebeln. So ist es dann doch nicht.

    Was bringt einen belesenen Mann wie Jonathan Franzen zu so einem gewaltigen und schwärmerischen Satz:

    "Ich empfinde gegenüber Elena Ferrante tiefste Dankbarkeit."

    Das ist mir deutlich too much.

    Franzens eigenen Roman "Die Korrekturen" habe ich als beeindruckender in Erinnerung.
    Den hab ich noch gar nicht gelesen.

    Und die Ferrante hat mich nicht aus dem Sessel gehoben, aber sehr wohl so einige Male viel zu spät einschlafen lassen.


    Mir sind die beiden Hauptfiguren nicht besonders sympathisch, und ich frage mich, ob ich noch mehr Zeit in Gesellschaft von jemandem verbringen möchte, den ich eigentlich gar nicht mag.
    Gerade das fand ich sehr interessant.


Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •