Seite 283 von 283 ErsteErste ... 183233273279280281282283
Ergebnis 4.231 bis 4.245 von 4245
  1. #4231


    Hab mir auch noch mal etwas Bekanntes ausgesucht.
    Ein alter Günter Wallraff: Der Mann der bei BILD Hans Esser war.
    Mensch, wir haben das Gehirn und wozu wird es benutzt?
    Zum BILD-Zeitung-Lesen. Das ist eine solche Verschwendung.

    (Peter Lustig)

  2. #4232
    Sehr zu empfehlen, ist auch: "Ihr da oben, wir da unten". Schon älter, aber immer noch aktuell. Diese ganzen Bonzen

    Habs kürzlich noch als PDF gelesen:


    ...
    Geändert von koldir (09-09-2021 um 22:38 Uhr) Grund: Urheberrecht
    Das Problem will ich nicht. Zeig mir das Nächste.

  3. #4233
    Dankeschön.
    Mensch, wir haben das Gehirn und wozu wird es benutzt?
    Zum BILD-Zeitung-Lesen. Das ist eine solche Verschwendung.

    (Peter Lustig)

  4. #4234
    When we were kings Avatar von *Blue*
    Ort: Behind the wheel
    "Die Zeuginnen" - M. Atwood.
    Nach über 30 Jahren die Fortsetzung zu " Der Report der Magd"

    ich fands toll. habs in einem Rutsch gelesen und da war sozusagen ungespoilert, weil ich zwar die Serie kenne, mich aber an fast nix mehr aus der 3. Staffel erinnern konnte

    dann hab ich " Der Report der Magd" begonnen - und kam gar nicht rein.
    völlig anderer schreibstil damals.

    "Don't you еver dare to wear my Måneskin T-shirt"
    There are 10 types of people in the world:
    Those who understand binary, and those who don't.


  5. #4235
    Member Avatar von Jeanny
    Ort: am Jadebusen
    Bin gerade dabei die noch fehlenden John Grishams nachzuholen.

    Nach "Die Liste" und "Das Geständnis" bin ich jetzt bei "Der Gefangene". Letzterer ist leider nicht ganz so fesselnd wie die anderen, irgendwie anders geschrieben.

    Nun such ich noch Urlaubslektüre, nächste Woche geht's 10 Tage in eine Ferienwohnung an die Saar.

  6. #4236
    Zitat Zitat von Ninny Beitrag anzeigen
    Die 3, bisher auf deutsch übersetzten Krimis des isländischen Autors Stefan Mani. Er hat den isländischen Krimipreis erhalten und bevor er angefangen hat mit dem Schreiben, ein sehr abenteuerliches Leben geführt.
    Die 3 Bücher sind:
    Der Stier und das Mädchen
    Das Schiff
    In schwarzen Spiegeln
    Danke für den Tipp, ich habe zwei inzwischen gelesen. Während "In schwarzen Spiegeln" vom Thema her noch erträglich war, ist "Der Stier und das Mädchen" kaum auszuhalten. Erst war ich verwirrt durch die Zeitsprünge, aber dann hat sich das Grauen ziemlich schnell aufgebaut. Am Schluss wollte ich nur noch fertig werden.
    „I consider myself a realist. But in philosophical terms I'm what's called a pessimist.“ Rust Cohle, "True Detective"

  7. #4237
    Zurzeit lese ich "Mein zweites Leben" von Christiane F.
    Es ist die Fortsetzung nach "Wir Kinder vom Bahnhof Zoo"

    Als nächstes mache ich mit Harry Potter weiter - lag schon so lang auf meinem Sub, aber bin tatsächlich gar nicht dazu gekommen, die Reihe vollständig zu lesen

  8. #4238
    Ans Vorzelt kommen Geranien dran: Die Online-Omi geht campen

    von Renate Bergmann


    Derzeit mag ich eher seichtes

  9. #4239
    Member Avatar von Jeanny
    Ort: am Jadebusen
    Neun Fremde von Liane Moriarty
    (Nine perfekt strangers)

    Da die Serie ja nun auf Amazon läuft, wollte ich vorher das Buch lesen.

    Wahrscheinlich versau ich mir damit die Serie, aber Bücher sind (fast) immer besser.

  10. #4240
    Zitat Zitat von Jeanny Beitrag anzeigen
    Neun Fremde von Liane Moriarty
    (Nine perfekt strangers)

    Da die Serie ja nun auf Amazon läuft, wollte ich vorher das Buch lesen.

    Wahrscheinlich versau ich mir damit die Serie, aber Bücher sind (fast) immer besser.
    Ich hab jetzt erst die erste Folge gesehen, hatte aber gleich den Eindruck, dass das Buch besser ist. Viel Spass dabei. Ich hab es im Vorjahr im Urlaub verschlungen.
    Bild:
    ausgeblendet

  11. #4241
    vom Seichten zum Inspirieren:

    Gela Allmann: Sturz in die Tiefe – Wie ich 800 Meter fiel und mich zurück ins Leben kämpfte

    ISBN 978-3-89029-465-0

    https://www.sueddeutsche.de/muenchen...rlag-1.2554262

    Ein teilweise fast schmerzhaftes Buch über eine Kämpferin

  12. #4242
    Keine Neuerscheinung, aber, ich kannte die Autorin noch nicht (was schade war, aber sich ändern wird):

    Wendy Walker "Kalte Seele, dunkles Herz": Ein Psychothriller, oder eher noch ein Roman über eine psychisch gestörte Familie und den Auswirkungen.

    Ein Buch, das mich sprachlos macht.

    Werde mir die anderen Bücher der Autorin noch anschaffen, die neben dem Schreiben, Anwältin für Familienrecht ist und somit weiß, worüber sie schreibt.

    Große Empfehlung für das Buch
    Das Problem will ich nicht. Zeig mir das Nächste.

  13. #4243
    Burgfräulein Avatar von UschivonBayern
    Ort: aufm Schloss
    https://images-na.ssl-images-amazon....4,203,200_.jpg
    Das Leben läuft, wohin es will
    Irgendwie hatte Nell sich das anders vorgestellt mit dem Leben. Anfang 40 klang nach liebevollem Ehemann, wunderbaren Kindern und einem fantastischen Zuhause. Stattdessen ist der Verlobte weg, das Geschäft ist pleite und die Ersparnisse sind dahin, während all ihre Freunde die perfekte Hochglanzexistenz führen. Als ein alter Arbeitskollege ihr einen Job als Nachrufschreiberin verschafft, lernt sie die unkonventionelle und lebenslustige Witwe Cricket kennen. Die ungleichen Freundinnen helfen sich gegenseitig, mit dem Abschied von ihrem alten Leben fertig zu werden. Begleitet von Artus, einem riesigen Fellknäuel von Hund, geht Nell endlich ganz eigene Wege. Und trifft unterwegs einen Mann zum Verlieben, wo sie ihn nie vermutet hätte
    https://www.amazon.de/gr%C3%B6%C3%9F...s%2C195&sr=8-1

    Das Buch war an sich nicht schlecht, aber irgendwie hatte ich das Gefühl, dass die Autorin mit angezogener Handbremse geschrieben hat. Das ist für mich nicht nachvollziehbar und die Wendung der Beziehung der Hauptperson mit ihren Freundinnen eine Mischung aus zu konstruiert und zu vorhersehbar.

  14. #4244
    Burgfräulein Avatar von UschivonBayern
    Ort: aufm Schloss
    https://images-na.ssl-images-amazon....4,203,200_.jpg
    100 To-do´s und nur 21 Tage Zeit? Kira Spatz kann einfach nicht Nein sagen. Statt mit ihrem Verlobten in den Urlaub zu fliegen, stellt sie für ihre hochschwangere Schwester eine Last-Minute-Märchenhochzeit auf die Beine. Von Anfang an geht schief, was nur schiefgehen kann, und dann gesteht ihr der zukünftige Schwager auch noch, dass seine Werbeagentur pleite ist und er die Hochzeit nicht bezahlen kann. Retten würde ihn ein Auftrag von Marc, Erzfeind der Familie, der Kira vor zwölf Jahren das Herz gebrochen hat - und ausgerechnet sie soll ihn mit ihrem Charme überzeugen. Ab sofort fahren ihre Gefühle ebenso Achterbahn wie ihr vollgestopfter Terminkalender - und dabei gerät nicht nur Kiras Herz in ernste Gefahr ..."Eine turbulente Liebeskomödie übers Nein-Sagen, Ja-Worte und ein schicksalhaftes Wiedersehen.""Ein Roman zum Lachen und Verlieben, gewürzt mit einer Prise Sauerländer Humor."
    https://www.amazon.de/Lieber-Spatz-H...s%2C195&sr=8-1

    Im Prinzip auch ein vorhersehbares Ende. Aber da habe ich die ganze zeit mit gefiebert, mich über die Hauptfigur geärgert, mit ihr gelitten, mich amüsiert und mich am Ende gefreut.

  15. #4245
    antiesk Avatar von raf
    Ort: in Gedanken bei P.
    "The Tattooist of Auschwitz".

    Sehr fesselnd und berührend. Und trotz all dem Schrecken irgendwie "positiv".
    Bild:
    ausgeblendet


Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •