Unser Forum ist in Gefahr!



Liebe Besucher,

leider müssen wir euch kurz unterbrechen:


Das EU-Parlament stimmt nächste Woche über eine Urheberrechtsreform ab,
die uns in unserer Existenz bedroht.


Offener Brief der Forenbetreiber

Wir bitten euch daher darum, dass ihr


Vielen Dank für eure Unterstützung!


Eure Forenbetreiber


Wir sind Teil des #321EUOfflineDay


Seite 1 von 7 12345 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 15 von 96
  1. #1
    Muffin
    unregistriert

    Der große Final Fantasy-Thread

    Bild:
    ausgeblendet


    Nach der für mich sehr überraschenden Anteilnahme an der FFX-Diskussion im Was spielt ihr-Thread dachte ich, mache ich mal einen Sammelthread für Diskussionen rund um die Final Fantasy-Reihe auf.

    Spätestens um die Jahrtausendwende dürfte der Begriff Final Fantasy jedem ein Begriff sein, der sich jemals mit Computerspielen auseinandergesetzt hat! Es handelt sich um eine Spielreihe, die sich dem japanischen RPG-Genre (Rollenspiel) zugeschrieben hat. Es gibt zwar viele Teile, allerdings spielt jeder individuelle Teil in seiner eigenen Welt (auch wenn es zu einigen Spielen Ableger gab; diese haben aber meistens noch die gleiche römische Ziffer inne).

    Die bekanntesten Final Fantasy-Teile dürften der siebte Teil rund um den jungen Widerstandskämpfer Cloud (in Europa erstmals Ende 1997 erschienen) und der sich mit der Beschwörerin Yuna beschäftigende zehnte Teil (in Europa erstmals Anfang 2002 erschienen) sein! Vor allem der siebte Teil hat das RPG-Genre so stark wie kaum ein anderes Spiel international etabliert; in vielen Listen wird das Spiel als eines der allerbesten überhaupt gewürdigt.

    Während die ersten Teile, die damals noch für den NES herausgebracht wurden, noch eine relativ typische und vergleichbare Handlung hatten (vier unbekannte Helden retten die Welt vor dem Bösen), wurde die Reihe spätestens ab dem sechsten Teil bekannt für seine episch-umfangreiche Handlung. Die neueren Final Fantasy-Spiele stoßen leider auch bei der Fan-Community auf negatives Feedback. Das Spiel wird immer action-lastiger und die Geschichten sind wohl trotz atemberaubender Grafik auch nicht mehr wirklich umwerfend.

    Welche Teile habt ihr gespielt? Was ist eure persönliche Rangliste?

    Momentan hänge ich an folgenden Teilen. VI, X-2 und (mal wieder) VIII, kann allerdings schon einige Teile auf meiner "Hab ich gespielt"-Liste vorweisen: I, II, VII, VIII, IX, X und Tactics Advance.

    Mein Favorit wird wohl immer der Achter bleiben. Es war mein erstes Final Fantasy. Mein ältester Bruder hat uns das Spiel (und den Siebener) mal mitgebracht, als er bei uns zu Besuch war und mein mittlerer Bruder und ich haben den Achter sowas von durchgesuchtet (im Siebener sind wir, vermutlich aufgrund unseres niedrigen Alters , schon direkt beim ersten Boss in der MAKO-Anlage gescheitert ). Ich liebe einfach alles an diesem Spiel! Schade finde ich allerdings irgendwie das Kopplungs-System, weil die Charaktere quasi keine individuellen Statuswerte haben (z.B. hat keiner der Figuren von Grund auf den allerhöchsten Angriffs- oder Magiewert), sondern dass man quasi achtmal den gleichen Charakter in grün hat, den man dann allerdings individuell in seinen Werten beeinflussen kann. Das hat mir ein bisschen gefehlt, weil kein Charakter dadurch wirklich unverzichtbar oder einzigartig wird, wenn man mal von den Limits absieht.

    In der Rangliste würde danach auf jeden Fall der Siebener kommen. Die Grafik ist zwar ziemlich Pixel-Kegel-mäßig, aber die Geschichte macht es definitiv wett.
    Aerith' (einer der Hauptcharaktere) Schicksal kann verglichen werden mit dem von Bambis Mutter oder Christina Aguileras Album Bionic - noch heute wird der Moment (die Leute, die wissen, was ich meine, werden verstehen) als einer der überraschendsten Wendungen in einem Spiel überhaupt bezeichnet.

    Final Fantasy 10, das ich grade erst frisch abgeschlossen habe, wäre vermutlich mein dritter Platz. Viele Leute sehen den Zehner-Teil als perfektes Vorzeigespiel für die ganze Reihe an, von den Kritikern hochgelobt und von Fans geliebt, allerdings finde ich das Spiel irgendwie... überbewertet. Ohne Frage, es hat mir viel Spaß gemacht, aber irgendwie habe ich eine längere Handlung erwartet, wie ich schon letztens im Was spielt ihr-Thread geschrieben hatte.
    Ich weiß nicht, ob ich so überrascht vom plötzlichen Ende war, weil ich von den FFs davor die CD-Wechsel gewöhnt bin, aber irgendwie hat mir so ein richtiger Höhepunkt gefehlt. Hat dennoch wie gesagt viel Spaß gemacht, aber naja, irgendwie stehe ich dem Spiel mit gemischten Gefühlen gegenüber.

    FF9 ist wiederum irgendwie etwas unterbewertet von mir, habe ich das Gefühl. Ich muss es mal dringend wieder mal spielen. Ich bezeichne das Spiel andauernd als meinen "Am wenigsten mein Favorit"-Teil, aber wenn ich über die Handlung und den Spielspaß nachdenke, dann finde ich ihn eigentlich ganz gut. Ich weiß auch nicht, warum ich ihm gegenüber so negativ eingestellt bin. Vielleicht wegen der kindlichen Grafik? Keine Ahnung! Das ist auch bisher der einzige Teil, bei dem ich bei den Endbossen noch nicht weiter gekommen bin und andauernd starb. Jetzt, wo ich etwas älter bin und vermutlich auch strategisch begabter , sollte ich es vielleicht nochmal versuchen. Das Kampfsystem mit den individuellen Fähigkeiten finde ich echt cool; jeder Charakter hat auf ihn zugeschnittene Fähigkeiten, sodass jeder mal zum Zuge kommt und jeder mal einen Gegner hat, den er besser besiegen kann als andere Charaktere. An FF9 würde ich aber kritisieren, dass in der Handlung die Hälfte der Hauptcharaktere kaum eine wichtige Rolle spielt und nicht jeder so eine hammer Entwicklung durchmacht, wie man es eigentlich von den Vorteilen gewöhnt ist. Mahagon, Quina und Freya (diese vor allem nach dem Vorfall in ihrem Land) sind ja irgendwie nur noch farblose Anhängsel, von denen man im ganzen Spielverlauf nur das wenigste bzw. nötigste mitbekommt oder erfährt. Schade eigentlich, aber naja. Dafür bete ich Steiner an. Früher mochte ich ihn nicht, aber jetzt finde ich ihn und sein Team total kultig. Während ich grade über diesen Teil schreibe, steigt meine Lust auf diesen Teil total.

    X-2 finde ich irgendwie ganz ganz merkwürdig. Ich finde nicht, dass X eine Fortsetzung gebraucht hat und hätte den Nachfolger als ganz neuen Ableger der FF-Reihe wohl besser gefunden, aber man hat vermutlich aufgrund des ziemlich dünnen Plots davon abgesehen. Man darf sich nicht von dem Kampfsystem täuschen lassen - hier gilt weniger Innovation als dass das Spiel mehr zu seinen Ursprüngen zurückkehrt. Die Dress-Spheres sind nämlich eine Hommage an die Jobs der ersten Teile, die man bei seinen Charakteren frei bestimmen und immer hin- und herwechseln konnte bei Belieben. Ich finde das System eigentlich ganz frisch umgesetzt (auch wenn mir das alles nach dem entspannten Zehner noch etwas zu hektisch ist ).


    Jetzt seid ihr gefragt! Was sind eure Erfahrungen und Meinungen zu den Spielen, die ihr gespielt habt! Was denkt ihr über das Genre RPG und die Reihe an sich generell - glaubt ihr, dass beides auch in Zukunft noch einen Platz in der Game-Szene hat? In diesem Zusammenhang: Was haltet ihr davon, dass das Spiel immer mehr Action-Elemente vorweist? Ist euch eine gute Grafik wichtiger als eine tolle Handlung? Ich bin gespannt, was ihr dazu schreibt.



    Edit: Ach ja, was ich an FF übrigens EXTREM liebe, sind die Soundtracks. FFX-2 fand ich jetzt etwas ungewöhnlich, aber ansonsten liebe ich die Soundtracks von jedem von mir gespielten Teil wirklich sehr und höre sie auch ausserhalb des Spiels gerne.

    Kennt ihr schon die koreanische Version von "Suteki da Ne" (Titellied zu FFX)? Die bekannte japanische Version wurde von Rikki gesungen, die ich leider sehr quitschig und zu bunt für das Lied finde. Lee Soo Young hat da einen viel viel besseren Job gemacht, ich LIEBE ihre Stimme und die Stimmung, die sie vermittelt.

    http://www.youtube.com/watch?v=2qlliQXvniM
    Geändert von Muffin (01-02-2015 um 11:27 Uhr)

  2. #2
    FF VII hat unglaublich viel Story und Tiefgang und ist mein absolutes Lieblingsspiel. Ich habe danach FF VIII gespielt und weil meine Erwartungen gen Unendlich gingen, wurde ich hier zunächst auch enttäuscht. Nach einer Pause, in der ich FF VII "verdaut" habe, habe ich wieder FF VIII angefangen. Auch das ist ein tolles Spiel. An die folgenden Teile habe ich mich bisher aber nicht ran gewagt. Kommt vielleicht noch.
    Achtung Weight Watchers!!!! Marienkäfer haben viel zu viele Punkte.

  3. #3
    Ich habe bislang Teil 1, 2, 3, 4, 4: The After Years, 5, 6 und 7 durchgespielt (teilweise mehrfach) und 8, 9, 10 und 12 angespielt.

    Teil 1+2 habe ich auf Gameboy Advanced und PSP
    Teil 3 auf Nintendo DS
    Teil 4 und 4: the After Years auf PSP und PS 1 (als Final Fantasy Anthology)
    Teil 5 auf PS1 (als Final Fantasy Anthology)
    Teil 6, 7, 8 und 9 auf PS 1
    Teil 10 und 12 auf PS 2

  4. #4
    Sehr gute Idee.

    Ich hab 1999 mit FF7 angefangen und fand es sehr spannend und spektakulär in jeder Hinsicht. Handlung, Musik, die Möglichkeit mit den Substanzen zu kombinieren, Abwechslung durch Minispiele, Langzeitmotivation durch Weapons, überraschende Wendungen und emotionaler Tiefgang machen das Spiel einzigartig. Ich würde es mit 99 Prozent bewerten.

    Mit diesen hohen Erwartungen ging ich dann an FF8 und war anfangs enttäuscht, wobei sich die Entäuschung nach und nach legte und mir immer besser gefiel. Besonders das Kartenspiel fand ich toll, damit konnte man sich lange beschäftigen und das war eine sehr intelligente Abwechslung zu den Kämpfen, und man war trotzdem noch im Spiel. Auch hier war der Sound erstklassig, Lagunas Kampfmelodie und das schauerige Stück im Galbadia Garden z. Bsp.. Auch hier ist die Handlung sehr interessant und auch überraschend. Das Kopplungssystem ist genial, nur muss man auch möglichst alle Guardian Forces haben, um die Zauber koppeln und kombinieren zu können. Ohne Lösungsbuch hätte ich viele nicht gefunden. Die Weapons haben auch wieder für Langzeitmotivation gesorgt. Besonders Ultima Weapon hat Spaß gemacht. Die Welt an sich fand aber nicht so schön die von FF7. Das Wandlersystem ist zwar sehr interessant, aber wer soll da eigentlich noch durchsehen ohne Hilfe? Alles in allem würde ich 95 Prozent geben.

    FF9 ist ein schönes Spiel mit schöner Musik, aber man konnte nicht mehr so gut kombinieren wie bei FF7 und 8. Spaß hats trotzdem gemacht, ich geb mal 92 Prozent.

    Eine richtige 3D-Welt hat halt schon was, mit Luftschiff sowieso.

    FFX hab ich dann erst 2004 geholt und war nicht nur von der Grafik sondern auch von den unzähligen Möglichkeiten beeidruckt, die ich hier nicht extra aufzählen muss. Auch der Soundtrack war und ist fantastisch. Die Handlung ebenfalls sehr gut. Schade ist nur, dass man keine echte 3D-Welt hat, wo man überall landen kann wo man will. Trotzdem halte ich 97 Prozent für angemessen, wegen der vielen Möglichkeiten.

    X-2 hab ich ausgelassen, aber dafür die XII, aber da muss man schon einige Abstriche gegenüber 7-10 machen. Nicht schlecht, aber zu actionlastig vor allem, zu stressig. Daher gebe ich dafür 80-85 Prozent. Der Zeitgeist mochte anscheind keine rundenbasierenden Spiele mehr, schade drum.

    Was die Zukunft betrifft, irgendwann werd ich mal FFX HD probieren, leihweise, da ich keine PS3 oder PS4 hab.

    Ob es jemals noch so etwas wie FF7-10 geben wird ist zweifelhaft, Squaresoft gibts ja nicht mehr, und SquareEnix ist was anderes.

    Ich bin aber offen für Tipps was andere Spiele betrifft, die mit FF7-10 vergleichbar sind.
    Geändert von Serge (01-02-2015 um 14:09 Uhr)

  5. #5
    Muffin
    unregistriert
    Ich habe schon ganz oft gelesen, dass Xenogears (für die PS1, ebenfalls von damals Squaresoft) echt genial sein soll. Ich werde es die Tage mal anspielen. Die Geschichte soll einen wohl begeistern.

    Chrono Cross (oder war es Chrono Trigger?), ebenfalls von damals Squaresoft, soll ja auch ganz cool sein, ist auf jeden Fall auch ein RPG. Werde ich auch irgendwann mal spielen.

    Ansonsten kann ich von japanischen RPGs, die ich schon mal gespielt habe, auch noch Legend Of Dragoon und Breath Of Fire III + IV (alles für die PS1) empfehlen. Die Spiele sind zwar bei Weitem nicht so gut wie die Final Fantasys, die es für die PS1 gab, aber sie konnten mich dennoch fesseln. Vor allem die Handlung von Breath Of Fire IV hat mich extrem beeindruckt, gefüllt mit wirklich unerwarteten Plot Twists. Wild Arms erinnert von der Grafik mehr an FF6, aber das kann man auch ganz gut spielen, wenn man sich nicht abschrecken lässt und mehr auf Plot als auf Grafik steht.
    Es gibt auch noch ein anderes jap. RPG für die PS1, Jade Cocoon, das fand ich auch ganz cool. Das ist dann allerdings mehr wie Pokemon als FF.

  6. #6
    Fade Into You Avatar von Nathan
    Ort: Portland, OR / Franconia
    FFVIII war damals mein erster Teil. Ich weiß noch, wie begeistert ich von den tollen cutscenes war: als der Balamb Garden abhebt und vor Fisherman's Horizon strandet, Edeas Parade, die Träne des Mondes, der Überfall des Galbadia Gardens, die Ankunft der Lunatic Pandora und natürlich die Finalsequenz mit dem grandiosen 'Eyes On Me'. Ich liebe es einfach.

    FFVII hab ich mir erst geholt, als FFIX erschien. Beide fand ich zwar auch toll, vorallem das Steampunk-Setting vom 9er, aber lange nicht so grandios wie den Achten.

    FFX halte ich auch für total überbewertet. Mir gefiel die ganze Welt nicht, die Charaktere waren mir unsympathisch, dieses dämliche Blitzball, urgh. Danach war ich irgendwie raus der Spielreihe, kenne leider keinen Teil nach dem Online-Part.
    Zitat Zitat von Bill Maher
    Have you people lost your fucking minds?

  7. #7
    Ich liebe RPGs im allgemeinen und habe es wirklich versucht aber Final fantasy und ich wurden irgendwie nie Freunde.

    Als Liebling würde ich dennoch den 9. Teil bezeichnen. Ich finde den einfach sehr atmosphärisch.

    Allerdings habe ich, muss ich gestehen, noch keinen Teil jemals zu Ende gespielt.

    Besitzen tu ich Teil 7, 9, 10 remaster, 10-2, und die Lightning Trilogie

    Irgendwie absurd viele Teile wenn man bedenkt, dass ich sie eigentlich nicht mag.
    Gerade Teil 10, der ja sehr beliebt zu sein scheint, gefiel mir irgendwie so gar nicht.

    Ich kann auch nicht ganz nachvollziehen warum ausgerechnet FF als vorzeige RPG Reihe herhält. Ich hab schon viele RPGs gespielt die mir deutlich mehr Spaß gemacht haben und mich auch deutlich mehr berührt haben.
    Suikoden 1,2 und 5 , skies of arcadia, lost odyssey, tales of symphonia, tales of vesperia, legend of dragoon, eternal sonata, Star Ocean ...Nur um mal ein paar zu nennen

  8. #8
    Muffin
    unregistriert
    Döni hat Legend Of Dragoon gespielt. Du warst bestimmt ein Miranda-Stan.

  9. #9
    Rose
    Das Spiel ist zu Unrecht so unbekannt.

  10. #10
    Zitat Zitat von Muffin Beitrag anzeigen
    Ich habe schon ganz oft gelesen, dass Xenogears (für die PS1, ebenfalls von damals Squaresoft) echt genial sein soll. Ich werde es die Tage mal anspielen. Die Geschichte soll einen wohl begeistern.

    Chrono Cross (oder war es Chrono Trigger?), ebenfalls von damals Squaresoft, soll ja auch ganz cool sein, ist auf jeden Fall auch ein RPG. Werde ich auch irgendwann mal spielen.
    Musst du unbedingt machen, Chrono Cross ist sehr schön, auch grafisch und musikalisch, und Xenogears ist fantastisch, auch wenn die Grafik total veraltet ist. Hammer Story und ein interessantes Kampfsystem. Und dann dieser Rico ... einfach unfassbar dieser Typ.

    Legend of Dragoon hab ich probiert, aber irgendwann abgebrochen, das Kampfsystem hat mir nicht so zugesagt. Schade eigentlich, interessant war es doch.

  11. #11
    Bin zwar kein FF Zocker, aber ich mag die FF Charaktere in Kingdom Hearts.
    Cloud, Sephiroth, Leon, Auron, Aerith, Yuffie etc.

  12. #12
    Best Final Fantasy:
    Bild:
    ausgeblendet
    Geändert von Fhqwhgads (01-02-2015 um 23:21 Uhr)

  13. #13
    gesperrt
    Ort: Oriental Saloon
    Mein erstes FF war das VIIIer, die Guardian Forces haben mich echt geplättet, Edeas Parade war ein ganz besonderes Highlight und alles ganz ohne Lösungsbuch.

    Dann war wieder lang nix, dann hab ich das XII geliehen bekommen, bald selbst geholt und ein Lösungsbuch dazu. Daß bestimmte Kisten zu bleiben sollen, war mir dann aber doch zu blöd, nochmal von vorne anzufangen, also gabs die beste Waffe eben nicht.

    Irgendwann hab ich auf dem DS das 2er oder 3er, weiß ich nicht mehr angezockt, was aber nach drei, vier Stunden wieder den Weg in den Laden zurückgefunden hat. Hab mich irgendwie in eine Sackgasse manövriert.

    Seit dem hab ich kein FF mehr angefasst, zumal ich sowieso nichts mit weiblichen Helden anfangen kann. Als schmückendes Beiwerk, ok, aber nicht als Hauptchar, ich hab auch Tomb Raider oder Bayonetta nie was abgewinnen können.

    Was mir persönlich viel Spaß gemacht hat war:

    Dragon Quest: Die Reise des verwunschenen Königs.

    trotz der kindlichen Grafik war es doch recht anspruchsvoll und witzig und intelligent. Davon würd ich gern mal was für die neue Gen haben.

  14. #14
    FFIX habe ich seinerzeit mal durch zufall mitgenommen, ist bis heute mein lieblingsteil und Kuja mein Lieblingsbösewicht.

    komplett durchgespielt habe ich bisher leider keines, da mir zeit und geduld zum grinding fehlt.
    Gern würd ich mal das neue online FF probieren, aber besitze leider keinen Rechner mit der passenden Hardware
    Bild:
    ausgeblendet
    <-click

  15. #15
    Vielleicht müsste oder könnte man den Thread um japanische Rollenspiele oder evtuell auch um Rollenspiele allgemein vergrößern.

    Was auf jeden Fall gut sein soll ist Suikoden, und dabei insbesondere Teil 2. Leider konnte ich das bisher nicht ausprobieren, weil das Spiel nur schwer zu bekommen und deshalb ziemlich teuer ist. Kennt das hier jemand?

    Außerdem muss auch Valkyrie Profile sehr gut sein, auch das ist sehr selten und teuer.

    Beide gibts glaube nur in japanisch und englisch.


Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •