Unser Forum ist in Gefahr!



Liebe Besucher,

leider müssen wir euch kurz unterbrechen:


Das EU-Parlament stimmt nächste Woche über eine Urheberrechtsreform ab,
die uns in unserer Existenz bedroht.


Offener Brief der Forenbetreiber

Wir bitten euch daher darum, dass ihr


Vielen Dank für eure Unterstützung!


Eure Forenbetreiber


Wir sind Teil des #321EUOfflineDay


Seite 13 von 14 ErsteErste ... 391011121314 LetzteLetzte
Ergebnis 181 bis 195 von 199
  1. #181
    Sheherazade, warum machst du dir diese Mühe, wenn doch alles unkommentiert bleibt?

  2. #182
    Ich hatte den Thread auch schon mal vor längerer Zeit hinterfragt ...

    Der starre, schematische Aufbau vermittelt dem Besucher den Eindruck, dass er sich besser nicht einmischen sollte. Wahrscheinich muss man den Thread einfach als eine Art Blog verstehen.

    Wobei ich die vorgestellten Bücher häufig gar nicht mal uninteressant finde.

  3. #183
    Zitat Zitat von Almodovar Beitrag anzeigen
    Sheherazade, warum machst du dir diese Mühe, wenn doch alles unkommentiert bleibt?

    Guten Morgen, Almodovar!
    Ich liebe Bücher, darunter besonders Geschichten aus der Geschichte, seit ich Grimms Märchen vorgelesen bekam, in der Häschenschule blätterte oder mich mit meiner kleinen Pixi-Buchsammlung beschäftigte.
    Gesundheits- oder wohl eher krankheitsbedingt lese ich viel und rede auch gern darüber. Schön wäre es, wenn ich andere Menschen an diesem Hobby teilhaben lassen und sie vielleicht für das eine oder andere Buch interessieren könnte.
    Ich finde Lesen sehr wichtig, vor allem bestimmte Bücher wie zB Annette Hess' "Deutsches Haus" oder das gestern vorgestellte "Über die Grenze" von Maja Lunde, gerade heutzutage.
    Da ich u. a. stark sehbehindert bin, strengt mich das Sitzen und Schreiben am PC oft an, aber die Freude überwiegt und die Statistik zeigt ja auch, dass es etliche Interessenten gibt.
    Auch kamen schon vereinzelte Kommentare. LG "s."

  4. #184
    Zitat Zitat von Will.Hunting Beitrag anzeigen

    1. Ich hatte den Thread auch schon mal vor längerer Zeit hinterfragt ...


    2. Der starre, schematische Aufbau vermittelt dem Besucher den Eindruck, dass er sich besser nicht einmischen sollte. Wahrscheinich muss man den Thread einfach als eine Art Blog verstehen.

    3. Wobei ich die vorgestellten Bücher häufig gar nicht mal uninteressant finde.
    Guten Morgen, Will Hunting!

    zu 1. Stimmt - und meine Antwort ist immer noch aktuell.
    zu 2. Einen gewissen Aufbau halte ich schon für erforderlich, wenn ich sowohl Meinungsmitteilung als auch Details wie zB ISBN angeben und vor allem Verlags- oder Amazoninformationen, die eine Quellenangabe erfordern, unterbringen möchte. Aber vielleicht beschränke ich mich diesbezüglich künftig etwas und arbeite mehr mit Verlinkungen.
    Was das mit dem "Nicht einmischen angeht: Es ist jedem Forenmitglied freigestellt, sich zu beteiligen und auch gern Meinungen zu den von mir vorgestellten Büchern zu posten oder selbst weitere Bücher vorzustellen!!!
    zu 3. Das freut mich!
    LG "s."

  5. #185
    Hallo sheherazade,

    ich hatte ehrlich gesagt auch nicht ganz verstanden, was die Absicht ist. Ich habe reingeschaut und gemerkt, dass keiner redet und dachte daher, dass es nur um reine Buchvorstellungen geht.
    Kein Meinungsaustausch oder sogar eine Art Buchbesprechung.

    Gerade letzteres fände ich interessant und habe mal versucht, sowas im echten Leben ins Leben zu rufen.
    Klappte leider nicht

    Dass du möglichst immer gleichen Aufbau hast, finde ich gut. Nur "meine Meinung" ist manchmal halt schwierig lesbar, weil eben kaum Absätze.

    Mir gefällt auch, dass du so viele verschiedenartige Bücher dabei hast und das ein oder andere habe ich auch schon mal näher angeschaut und in meine engere Auswahl genommen.

  6. #186

    Nachricht

    Hallo, Sabuha,

    "Dass du möglichst immer gleichen Aufbau hast, finde ich gut. Nur "meine Meinung" ist manchmal halt schwierig lesbar, weil eben kaum Absätze."

    Danke, das mit den Absätzen werde ich künftig zu beherzigen versuchen

    Ansonsten können wir uns, wenn Interesse und Zeit vorhanden sind, gern "unterhalten".
    Ohne das zu sehr "regeln" zu wollen, finde ich jedoch, man sollte darüber nachdenken, ob es sinnvoll wäre, "Büchervorstellungen" und "Meinungsaustausch" der Übersichtlichkeit wegen optisch irgendwie kenntlich zu machen. Beispielsweise durch das von mir hier verwendete "Nachrichtensymbol" in der bei "erweitert" erscheinenden Titelzeile...

  7. #187
    Zitat Zitat von sheherazade Beitrag anzeigen
    Guten Morgen, Almodovar!
    Ich liebe Bücher, darunter besonders Geschichten aus der Geschichte, seit ich Grimms Märchen vorgelesen bekam, in der Häschenschule blätterte oder mich mit meiner kleinen Pixi-Buchsammlung beschäftigte.
    Gesundheits- oder wohl eher krankheitsbedingt lese ich viel und rede auch gern darüber. Schön wäre es, wenn ich andere Menschen an diesem Hobby teilhaben lassen und sie vielleicht für das eine oder andere Buch interessieren könnte.
    Ich finde Lesen sehr wichtig, vor allem bestimmte Bücher wie zB Annette Hess' "Deutsches Haus" oder das gestern vorgestellte "Über die Grenze" von Maja Lunde, gerade heutzutage.
    Da ich u. a. stark sehbehindert bin, strengt mich das Sitzen und Schreiben am PC oft an, aber die Freude überwiegt und die Statistik zeigt ja auch, dass es etliche Interessenten gibt.
    Auch kamen schon vereinzelte Kommentare. LG "s."

    Danke, sheherazade für deine Antwort.
    Ich liebe die Bücher auch. War mal eine richtige Leseratte, was seit einiger Zeit nicht mehr möglich ist.

    Eigentlich tut es mir leid, die Frage an dich gestellt zu haben. Denn ich bilde mir jetzt ein zu wissen, dass du in erster Linie Spass daran hast Rezensionen zu schreiben um nochmal alles Revue passieren zu lassen und den Inhalt fest zu halten. (Ich wollte, ich hätte das mit meinen Büchern auch getan)
    Als Nebenprodukt, denkst du wahrscheinlich zurecht, es muss auch für andere von Interesse sein. Die Klickzahlen sagen das ja tatsächlich.

    Wenn Du auf der Eingangsseite deine Vorstellungen, w.o., formulieren würdest, könntest du sicher mehr Resonanz erhalten. Aber ob du das wirklich willst? Könnte auch anstrengend werden.

    Alles Gute

  8. #188
    Guten Morgen, in Eile nur kurze Lesebestätigung. Melde mich baldmöglichst ausführlicher. LG und ein schönes Wochenende

  9. #189
    Danke, sheherazade. Hab' einen schönen Sonntag.

  10. #190
    Ich schätze diesen Thread und schaue öfters mal rein, um mir Lesetipps zu holen. Zuletzt hab ich mir "Stern des Nordens" gekauft, bin aber noch nicht dazu gekommen es zu lesen.
    Von daher: Vielen Dank, sheherazade!

  11. #191
    Danke, Almodovar und Geddy!
    Inzwischen habe ich nachgedacht und denke, ich möchte es erst einmal weitestgehend so weiterlaufen lassen wie bisher (aber mit mehr Absätzen ). Das Eingangsposting möchte ich also zumindest momentan nicht ändern.
    Dass ich keine sture Alleinunterhaltung präferiere bzw. Fragen, Anregungen und Feedback gegenüber offen bin und auch Rezensionen neuer Bücher oder Stellungnahmen zur Lektüre von mir vorgestellter Bücher begrüße, kann ja jeder, der das hier verfolgt hat, erkennen.
    Mal sehen, ob und wie es jetzt weitergeht.
    Almodovars Hinweis, dass das Kommentieren eingehender Resonanz auch anstrengend werden könnte - ich sehe da vor allem zeitliche Probleme - , ist begründet.
    Fazit: Schaumermal... Nix "muss", aber viiieeles kann, solange Forenregeln/Nettiquette etc eingehalten werden. Aber bei Bücherfreunden bin ich da sehr optimistisch. Sogar ein streitbarer Geist wie MRR blieb mE stets oberhalb der Gürtellinie
    Gute N8 und bis bald---

  12. #192
    Prima, sheherazade. Jetzt weiss ich Bescheid. Hoffe aber auch, dass einige diesen kleinen Austausch mitbekommen haben und du dadurch öfter mal Reaktionen erhälst (die so verdient wären).
    Ich, für meinen Teil, bedanke mich noch bei dir für den Thread.

  13. #193

    Daumen hoch Katharina Mayer: "Von Oma mit Liebe"

    Verlag: Gräfe und Unzer
    Genre: Kochbuch
    Erscheinungstermin: 05.11.19
    Seitenanzahl: 240
    ISBN: 978-3-8338-7222-8

    In Katharina Mayers äußerlich wie inhaltlich bestechendem GU--Themenkochbuch "Von Oma mit Liebe: Die besten Kuchentratsch-Rezepte" finden Leserinnen und Leser viele verführerische Leckereien gepaart mit Lebensweisheiten, denn "Wer bäckt besser als Oma?" - "Viele Omas!", wobei diese Omas über tatkräftige männliche Unterstützung verfügen.

    Abgesehen leider wieder einmal von den Nährwertangaben (die man hier vielleicht jedoch auch wirklich manchmal besser nicht kennen möchte *g*) werden alle wissenswerten Informationen angeboten, oft mit persönlichen Tipps oder Tauschvorschlägen des Rezepterstellers vervollkommnet.
    Das Ganze ist ansprechend bebildert.
    Unterbrochen wird das Präsentieren von Rezepten hin und wieder von Interviews, in denen die Senioren über Ereignisse und Erfahrungen aus ihren Leben erzählen.
    Es werden 96 Rezepte, die in
    Kleine Leckerbissen,
    Lieblingskuchen,
    Torten und
    Trendig & aus aller Welt
    eingeteilt sind, vorgestellt.
    Mir persönlich haben die ersten beiden Kapitel am besten gefallen, und zwar sowohl von der Auswahl als auch von der Präsentation her.
    Die Torten sprachen mich nur bedingt an, oft entsprachen sie nicht meinem Geschmack und manchmal erschien mir trotz guter Erklärung der Aufwand für mein relativ beschränktes Backtalent etwas zu hoch.
    Das letzte Kapitel war mir überwiegend zu abgehoben, zu sehr mit Smarties, Lebensmittelfarben etc., zu "amerikanisch".
    Aber das mögen andere Leser ganz anders sehen...

  14. #194

    Der Titel stimmt weitestgehend: "100 Top Rezepte"

    Verlag: WW Deutschland
    Genre: Kochbuch
    Erscheinungstermin: 06.12.19
    Seitenanzahl: 224
    ISBN: 978-3-9820647-5-8

    Das Buch "100 Top Rezepte - Lieblingsrezepte der Weight Watchers-Community" gefällt mir recht gut. Die Sache mit den Punkten habe ich als absoluter WW-Neuling ehrlich gesagt beim ersten Überfliegen zwar nicht richtig verstanden, mich damit aber auch nicht weiter befasst, denn mich interessierten in erster Linie die Rezepte.

    Und die gefielen mir gut, denn all das, was man an Anleitung brauchen könnte, ist dabei.
    Allerdings könnten für Diabetiker zu den Kcal/Joule-Angaben auch noch Informationen zu Kohlenhydraten und/oder Broteinheiten wichtig sein. Ansprechend bebildert und sinnvoll strukturiert finden wir Rezepte für 1 - 6 Personen in großer Vielfalt, für jeden Geschmack und alle Gelegenheiten mit Angaben zu evtl. allergenen Inhaltsstoffen, Zubereitungs- und Garzeiten und manchem Tipp beispielsweise zu Austauschmöglichkeiten.

    Allerdings hätte ich manche Dinge entbehren können wie beispielsweise mehr oder weniger subtile WW-Werbung wie der Hinweis, wenn man für die Zubereitung des vorgestellten Gerichts keine Zeit fände, könne man auch auf das WW-Fertiggericht zurückgreifen oder Instantpulver im Rezept

    Fazit: Als Rezeptlieferant gut, über die Diättauglichkeit kann ich mir kein Urteil erlauben.

  15. #195

    Nachricht Begrenzte Begeisterung über die gut erklärten Gerichte

    Verlag: WW Deutschland
    Genre: Kochbuch
    Erscheinungstermin: 06.12.19
    Seitenanzahl: 160
    ISBN: 978-3-9820647-4-1
    Preis: 19,99 €

    Und noch einmal Weight Watchers!
    Allerdings konnte mich das von Andi Schweiger und WW herausgegebene Kochbuch "Genial saisonal! Regionale und saisonale Rezepte mit dem gewissen Etwas: WW Gerichte 'made by Andi Schweiger'“ bedauerlicherweise nur recht begrenzt begeistern, denn der mir bisher total unbekannte Koch verzichtete zwar - anders als in meinem anderen kürzlich gelesenen WW-Kochbuch - auf mE nicht hierher gehörende Empfehlungen wie Instantpulver oder WW-Fertiggerichte-Werbung, traf aber nur mit wenigen seiner zugegebenermaßen ansprechend bebilderten und nach Jahreszeiten aufgeteilten für 1 - 6 Personen bestimmten Rezepte meinen Geschmack.
    Diese enthalten Angaben zu Kcal und Joule (leider keine zu BE und KH) sowie zu Zubereitungs- und Garzeit und manchmal Tipps für Austausch und Aufbewahrung.
    Gern hätte ich in einem sicherlich doch für mehrere Generationen bestimmten Kochbuch statt beispielsweise "Pulled Pork" deutsche Begriffe gelesen.
    Auch hätte ich eine Erklärung zum Ansetzen von Fonds begrüßt.
    Über das Punktesystem und die Diättauglichkeit des Buches kann ich mir leider weiterhin kein Urteil erlauben.
    Obwohl die meisten Rezepte trotz guter Anleitung meinem Geschmack nicht entsprachen, wollte ich es trotzdem vorstellen, denn die Geschmäcker sind ja bekanntlich verschieden.

    Habt eine schöne restliche Adventszeit!
    Geändert von sheherazade (19-12-2019 um 13:15 Uhr)


Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •