Unser Forum ist in Gefahr!



Liebe Besucher,

leider müssen wir euch kurz unterbrechen:


Das EU-Parlament stimmt nächste Woche über eine Urheberrechtsreform ab,
die uns in unserer Existenz bedroht.


Offener Brief der Forenbetreiber

Wir bitten euch daher darum, dass ihr


Vielen Dank für eure Unterstützung!


Eure Forenbetreiber


Wir sind Teil des #321EUOfflineDay


Seite 4 von 10 ErsteErste 12345678 ... LetzteLetzte
Ergebnis 46 bis 60 von 143
  1. #46
    Trash - und Fernsehjunkie Avatar von Ingo78
    Ort: Meppen / Emsland
    ox versucht's noch einmal mit den "Immobilienjägern"

    Seit "mieten, kaufen, wohnen" seine besten Zeiten hinter sich hat, setzt Vox auf dem täglichen Sendeplatz um 18:00 Uhr auf Tier-Geschichten. Demnächst muss "Hautnah: Die Tierklinik" trotz solider Marktanteile um sieben Prozent in der Zielgruppe allerdings eine Pause einlegen - und zwar zugunsten eines weitern Makler-Formats. Ab dem 7. August will der Kölner Sender noch einmal die neue Reihe "Die Immobilienjäger - 3 Makler, eine Suche" testen.

    Geplant sind zunächst 20 Folgen, sodass das Format zunächst über vier Wochen hinweg im Programm sein wird. Vox hatte Anfang 2016 schon einmal mehrere Ausgaben der "Immobilienjäger" gezeigt. Weil die Quoten damals durchwachsen ausfielen, weiß das Comeback nun durchaus zu überraschen.
    [..]

  2. #47
    Trash - und Fernsehjunkie Avatar von Ingo78
    Ort: Meppen / Emsland
    Schwache Quoten: VOX verschiebt «Chicago»

    VOX wird zum Start der neuen TV-Saison, also im September, an seinem Freitagabend schrauben und wieder auf Bewährtes setzen. Bisher zeigt der Sender hier ab 20.15 Uhr drei Serien aus dem «Chicago»-Universum, zunächst ein Feuerwehrformat, dann eine Polizeiserie und dann ein Krankenhaus-Format. Doch alle drei holen schwache Quoten. Letztmals holte eine von ihnen, nämlich «Chicago Fire» Anfang Juni Marktanteile über sieben Prozent bei den Jungen.

    Daher wird «Chicago Fire» nun Anfang September vorerst letztmals laufen. Ab 8. September eröffnet dann wieder «Law & Order: SVU» den Freitagabend mit einer Doppelfolge. Die ebenfalls von TV-Mastermind Dick Wolf kommende Krimiserie war bei VOX jahrelang freitags zu Hause. Die 17. Staffel, die zuletzt in der Mitte unterbrochen wurde, soll dann in Erstausstrahlung zurückkehren.

    Ab kurz nach 22 Uhr setzt VOX dann «Chicago PD» und «Chicago Med» fort – beide Serien laufen ab dann also eine Stunde später als bis dato.

  3. #48
    Trash - und Fernsehjunkie Avatar von Ingo78
    Ort: Meppen / Emsland
    Es kommt noch mehr «Cold Justice»

    [..]
    «Cold Justice: Sex Crimes» wird nun das Angebot an True Crime Ware ergänzen. Ab dem 2. September wird die kurzlebige Serie, die im Original bei TNT lief und hierzulande schon bei RTL Crime im Pay-TV zu sehen war, samstags gegen 23.10 Uhr bei VOX zu sehen sein. Nach zehn Episoden war im Mutterland Schluss – diese Folgen wird VOX jetzt auch ausstrahlen.
    [..]

  4. #49
    Trash - und Fernsehjunkie Avatar von Ingo78
    Ort: Meppen / Emsland
    VOX wagt Rolle rückwärts: «Echo 2018» läuft wieder am Verleihungabend

    Nach gemischten Urteilen für die diesjährige Verleihung für Deutschlands größten Musikpreis kündigt der Sender für das kommende Jahr erneut Veränderungen an. Eine offensichtliche lässt sich bereits klar formulieren: Die Ausstrahlung erfolg künftig wieder an einem Donnerstag.

  5. #50
    Trash - und Fernsehjunkie Avatar von Ingo78
    Ort: Meppen / Emsland
    Verona Pooth, Caroline Beil und mehr: VOX hat seine «6 Mütter» für Runde zwei

    Die VOX-Personality-Doku «6 Mütter» geht demnächst in eine zweite Runde. Dann erlauben unter anderem Mirja du Mont und Patricia Kelly einen Einblick in ihren Alltag.

  6. #51
    Trash - und Fernsehjunkie Avatar von Ingo78
    Ort: Meppen / Emsland
    Als XXL-Doku: VOX zeigt die Geschichte der Kelly Family

    [..]
    Wie der Kölner Sender angekündigt hat, plant man am Samstag, 18. November, das Doku-Event «Die Kelly Family – Die Geschichte einer außergewöhnlichen Familie» ins Programm zu nehmen. Laut Sendungsbeschreibung zeigt die Produktion die Kelly Family bei ihrem restlos ausverkauften Comeback-Konzert sowie bei den ersten gemeinsamen Plattenaufnahmen nach mehr als 15 Jahren. Darüber hinaus gibt die Familie persönliche Einblicke in ihr Leben.
    [..]

  7. #52
    Trash - und Fernsehjunkie Avatar von Ingo78
    Ort: Meppen / Emsland
    Nova Meierhenrich moderiert «Prominent!»

    [..]
    Das bislang im Wechsel von Nina Bott und Amiaz Habtu präsentierte Boulevardmagazin begrüßt ab sofort Nova Meierhenrich als dritte Personalie. Dies gibt VOX bekannt, nachdem die 'Bild am Sonntag' diesen Personaliencoup bereits kolportierte.
    [..]

  8. #53
    optimistischer Single Avatar von Nosferata
    Ort: im halbvollen Bett
    Auf einer Skala von eins bis müde bin ich Dornröschen.


    Sonntags bin ich ein Mofa - halb Mensch, halb Sofa.

  9. #54
    Trash - und Fernsehjunkie Avatar von Ingo78
    Ort: Meppen / Emsland
    VOX schließt das «Chicago Med»

    [..]
    In dieser Woche wird um 22.10 Uhr die zunächst letzte Episode der Dick-Wolf-Serie «Chicago Med» gesendet.
    [..]
    Von der zweiten Staffel bleiben also einige Episoden im Schrank, wann diese in Deutschland ihre Free-TV-Premiere bekommen, bleibt unklar.

    «Chicago P.D.», eine Polizeiserie, darf ab 1. Dezember nun früher ran. Bisher immer um 23.05 Uhr gezeigt, sind fortan Doppelfolgen ab 22.10 Uhr geplant. Kurios: Mit 3,0, 3,5 und 2,6 Prozent bei den Umworbenen machten die Polizisten bisher im November sogar eine noch schlechtere Figur als die Ärzte. Ob das wirklich für Besserung sorgt?

    Bis 22.10 Uhr bleibt übrigens alles beim Alten – hier plant VOX auch künftig mit Doppelfolgen der ebenfalls von Dick Wolf kommenden Krimiserie «Law & Order: SVU».
    [..]

  10. #55
    Trash - und Fernsehjunkie Avatar von Ingo78
    Ort: Meppen / Emsland
    Chris Noth ist zurück: VOX legt Sendestart von «Gone» fest

    [..]
    VOX wird die Thriller-Serie, die auf dem Besteller „One Kick“ / „K – Kidnapped“ von Chelsea Cain beruht, ab dem 24. Januar 2018 immer mittwochs zeigen. Die Episoden sind ab 20.15 Uhr zu sehen, also auf jenem Sendeplatz, der ein gelernter Krimislot (u.a. «Rizzoli & Isles») ist. Zwei Wochen lang gibt es zunächst Doppelfolgen, danach immer eine Episode.
    [..]

  11. #56
    Trash - und Fernsehjunkie Avatar von Ingo78
    Ort: Meppen / Emsland
    Boxer Klitschko wird für VOX zum Lehrer

    [..]
    In der Sendung mit Ex-Boxchampion Wladimir Klitschko gehe es nicht um Mathematik, Physik oder Erdkunde, sondern um ein Thema, welches dem Ex-Boxer persönlich am Herzen liege und ihn in seinem Leben geprägt habe: Er spricht mit Schülern der Oberstufe darüber, wie man Herausforderungen meistert.
    [..]
    Dienstag, 09. Januar. 2018 ab 22.15 Uhr. (Pilotfolge)

  12. #57
    gemütlicher Berliner Avatar von koldir I.O.F.F. Team
    Der Sender mit der roten Kugel feiert Geburtstag! - 25 Jahre VOX
    VOX war und ist der „Wohlfühlsender“. Doch VOX hat sich seit Sendestart vor 25 Jahren stark gewandelt: Mit mehr Eigenproduktionen und einem vielfältigen Genre-Mix rückte das VOX-Programm näher an die Lebenswelt der Zuschauer heran. Während sich VOX zunächst in einer Sandwichposition zwischen Kabel1/RTLII und Sat.1/ProSieben/RTL befand, gelingt es seit 2016 darum immer häufiger, dass VOX durch starke Quoten auch in der Wahrnehmung der Zuschauer und Werbekunden zur Liga der großen Sender zählt. Und mit Formaten wie „Sing meinen Song“, „Die Höhle der Löwen“ oder „Kitchen Impossible“ setzt VOX Themen, die ganz Deutschland bewegen.
    Nachfolgend einige Informationen zum Sender. Quelle und Copyright: VOX

  13. #58
    gemütlicher Berliner Avatar von koldir I.O.F.F. Team
    "10 Fakten zum VOX-Geburtstag" - Teil 1

    1. Wie ist der Sender zu seinem Namen und zur berühmten roten Kugel gekommen?

    Die Geschichte von VOX beginnt bereits 1990. In diesem Jahr tritt der „Westschienen-Staatsvertrag“ in Kraft, der einen zusätzlichen privaten TV-Sender in Deutschland vorsieht. Er soll, so wollen es die Bundesländer, eine anspruchsvolle Alternative zu den bestehenden Sendern sein. 1991 wird dann der „Westschienenkanal“, die Keimzelle des späteren Senders, gegründet und bekommt am 20.12. gemeinsam mit der dctp die Sendelizenz für ein Fernsehvollprogramm. Am 13.5.1992 bekommt der „Westschienenkanal“ den neuen Namen „VOX“ (lateinisch: Stimme, Sprache). Die Idee für „VOX“ stammt von der Unykat GmbH & Co. KG. Die Agentur Dietz & Partner entwickelt das Logo des Senders: ein roter Punkt. Am 25. Januar 1993 um 17 Uhr startet VOX dann mit seinem „Ereignisfernsehen“, das zum damaligen Zeitpunkt mehr als 60 Prozent der deutschen Haushalte empfangen können. „Wir können das Fernsehen zwar nicht neu erfinden“, sagt Programmdirektor Ruprecht Eser der Süddeutschen Zeitung, „aber wir können neues Fernsehen machen, seriös und unterhaltsam.“ 1999 wird aus dem roten Punkt die rote Kugel.

    2. Wie viele Geschäftsführer hatte der Sender seit Sendestart?

    Nach dem Gründungsgeschäftsführer Erich Staake, der seit 1991 im Amt war, übernahm aufgrund schlechter Quoten und hoher finanzieller Verluste im Sommer 1993 Bernd Schiphorst. Der wurde mit Beginn der Liquidation im April 1994 von Klaus-Peter Blobel abgelöst, der Mitte Dezember an Markus Tellenbach übergab. Tellenbach führte fünf Jahre die VOX-Geschäfte bis im Januar 1999 Anke Schäferkordt übernahm, die vorher als kaufmännische Leiterin beim Sender gearbeitet hatte. Auf Anke Schäferkordt, die 2005 RTL-Geschäftsführerin wurde, folgte Frank Hoffmann. Als Hoffmann acht Jahre später als Geschäftsführer Programm zu RTL wechselte, übernahm Bernd Reichart. Der heute 43-Jährige verantwortet seitdem die Geschäfte des Senders.

    3. Wieviel Programm hat sich über 25 Jahre angesammelt?

    Im VOX-Programmarchiv lagern insgesamt 4.235.000 Programmminuten. Würde man so wie früher auf DigiBeta abspeichern, hätte das Sendeband eine Länge von 24.983,5 Kilometern, also ungefähr die Strecke von Köln nach Hawaii (11.940 km) und zurück.

    4. Welche sind die langlebigsten Formate des Senders?

    Am 29.10.1995 präsentierte VOX die erste Folge „auto motor sport tv“ – das VOX-Magazin, das die Zuschauer heute unter dem Namen „auto mobil“ mit allen Neuheiten und zahlreichen Tests rund ums Auto versorgt. In den letzten 22 Jahren wurden insgesamt 1.110 Folgen ausgestrahlt, die Marktanteile von bis zu 12 Prozent (14-59 Jahre) erzielten. Auf Platz zwei der langlebigsten Formate landet „hundkatzemaus“. Das beliebte Haustiermagazin mit Moderatorin Diana Eichhorn, von dem inzwischen 811 Folgen ausgestrahlt wurden, ging am 17.11.2001 on Air und holt Marktanteile bis zu 11,1 Prozent bei den 14- bis 59-Jährigen. Platz drei geht an „Das perfekte Dinner“. Die tägliche Koch-Doku feiert am 19.1.2018 bereits ihre 3.000. Folge und bescherte VOX 2007 auch den ersten Deutschen Fernsehpreis der VOX-Geschichte.

    5. Welche VOX-Formate waren am häufigsten in der Primetime zu sehen?

    Eigenformate:

    Auf Platz 1 der Eigenformate mit den meisten Folgen in der Primetime liegt „Goodbye Deutschland“ mit insgesamt 550 Sendungen (inklusive Wiederholungen). Auf Platz 2 folgt die „stern TV Reportage“ mit 442 und auf Platz 3 „Das perfekte Promi Dinner“ mit 291 Ausstrahlungen.

    Kaufserien:

    Mit 876 Episoden liegt „Law & Order: Special Victims Unit“ auf Platz 1. Auf Platz 2 folgt „Criminal Intent - Verbrechen im Visier“ mit 800 Episoden und auf Platz 3 „CSI: NY“ mit 618 Primetime-Ausstrahlungen.

  14. #59
    gemütlicher Berliner Avatar von koldir I.O.F.F. Team
    "10 Fakten zum VOX-Geburtstag" - Teil 2

    6. Welche VOX-Köpfe sind am längsten dabei?

    Hier landet „hundkatzemaus“-Moderatorin Diana Eichhorn auf dem ersten Platz. Sie führt seit dem Start des Haustiermagazins bei VOX im Jahr 2001 durch die Sendung und ist VOX damit bereits seit 16 Jahren treu verbunden. Den zweiten Platz teilen sich VOX-Hundeprofi Martin Rütter, der bereits seit August 2008 beim Kölner Sender Hund und Herrchen mit Rat und Tat zur Seite steht, und Reiner Calmund, der im August 2008 zum ersten Mal seinen Jury-Platz in der „Kocharena“ einnahm, die inzwischen zu „Grill den Profi“ weiterentwickelt wurde. Auf Platz drei landet – mit Unterbrechung – Tim Mälzer. Der Koch, der seit 2015 mit „Kitchen Impossible“ für hervorragende Quoten sorgt, startete seine VOX-Karriere bereits am 8.12.2003 mit der täglichen Kochsendung „Schmeckt nicht, gibt’s nicht“, die bis 2007 on Air war.

    7. Welche sind die Top 10-Formate (Zielgruppe 14-59 Jahre) in der VOX-Geschichte?

    Eigenformate Primetime

    Die Höhle der Löwen (17.10.2017, 16,9 Prozent)
    Sing meinen Song – Das Tauschkonzert (20.06.2017, 16,2 Prozent)
    Club der roten Bänder (05.12.2016, 16,0 Prozent)
    X Factor (31.08.2010, 13,8 Prozent)
    Thank you for the Music – 40 Jahre ABBA (02.06.2012, 12,5 Prozent)
    Die Kocharena (11.11.2007, 12,2 Prozent)
    Grill den Henssler – Sommer-Special (17.07.2016, 11,7 Prozent)
    Grill den Henssler (16.10.2016, 11,6 Prozent)
    Diana – Tragödie einer Prinzessin (26.08.2017, 11,4 Prozent)
    Die Kelly Family – Die Geschichte einer außergewöhnlichen Familie (18.11.2017, 10,7 Prozent)
    Kaufformate Primetime

    S.I. (31.05.2006, 21,7 Prozent)
    CSI: NY (25.10.2006, 20,0 Prozent)
    Titanic (08.04.2004, 19,1 Prozent)
    Criminal Intent – Verbrechen im Visier (14.08.2006, 18,9 Prozent)
    CSI: NY (11.12.2006, 18,1 Prozent)
    Lie to me (10.03.2010, 17,6 Prozent)
    Independence Day (29.11.2007, 17,5 Prozent)
    Independence Day (30.10.2008, 17,3 Prozent)
    Armageddon (12.02.2004, 17,3 Prozent)
    Transporter – The Mission (03.12.2009, 16,9 Prozent)

    8. Wie viele Preise hat VOX in den letzten 25 Jahren gewonnen?

    Die Anzahl der Auszeichnungen ist inzwischen beachtlich. Nachdem der Sender VOX den Deutschen Fernsehpreis in den ersten 21 Jahren seiner Geschichte zwei Mal gewonnen hatte, ist er in den vier Jahren danach gleich sieben Mal mit der Trophäe bedacht worden: 2014: „Sing meinen Song – Das Tauschkonzert“ (Beste Unterhaltung), „Shopping Queen“ (Bestes Dokutainment), 2016: „Club der roten Bänder“ (Beste Serie), „Die Höhle der Löwen“ (Bestes Factual Entertainment), „Asternweg – Eine Straße ohne Ausweg“ (Beste Dokumentation), 2017: „Club der roten Bänder“ (Beste Serie), „Kitchen Impossible“ (Bestes Factual Entertainment). Hinzu kommen außerdem jeweils zwei Auszeichnungen mit dem Bambi (2015: „Grill den Henssler“ und die Künstler von „Sing meinen Song – Das Tauschkonzert“) und dem Jupiter Award (2016 und 2017: „Club der roten Bänder“) sowie zahlreiche weitere Preise für die erste eigenproduzierte VOX Fiction-Serie „Club der roten Bänder“ wie Grimme Preis, New Faces Award oder der Bayerische Fernsehpreis.

    9. Wie viele Mitarbeiter arbeiten heute täglich am VOX-Programm?

    Aktuell arbeiten 76 VOX-Mitarbeiter zusammen mit zahlreichen weiteren Mitarbeitern aus der Mediengruppe RTL tagtäglich sehr erfolgreich für den Kölner Sender.

    10. Wie hat sich das Programm in den letzten Jahren verändert?

    Das Programm hat sich in den letzten 25 Jahren einmal komplett gedreht. 1995 – nach der Liquidation – erreichte der Anteil an Eigenproduktionen mit 17,2 Prozent seinen Tiefpunkt in der VOX-Geschichte. Top-Quoten bescherten VOX zu dieser Zeit vor allem die Kaufformate, wie zum Beispiel „Highlander“ mit Christopher Lambert, der mit einem Marktanteil von 20,9 Prozent (14-49) den damaligen VOX-Quotenrekord aufstellte. Im Jahr drauf konnte dieser Wert durch „Pulp Fiction“ mit einem Marktanteil von 23,7 Prozent bei den 14- bis 49-Jährigen sogar nochmal getoppt werden. Das erste Eigenformat mit Quoten in dieser Größenordnung war „Das perfekte Dinner“, das 2007 auf einen hervorragenden Marktanteil von 20,9 Prozent kam. 2007 war auch das erste Jahr, in dem der Anteil an Eigenproduktionen wieder deutlich zunahm und bei 68,2 Prozent lag. In diesem Jahr starteten entsprechend gleich mehrere Eigenproduktionen wie zum Beispiel „auf und davon - Mein Auslandstagebuch“, „Wildes Kinderzimmer“, „Unter Volldampf“ und „Die Kocharena“. Dieser Anteil wurde in den letzten Jahren konsequent ausgebaut – und das sehr erfolgreich: denn inzwischen sorgen die aktuell 79,8 Prozent an Eigenproduktionen wie „Sing meinen Song“, „Die Höhle der Löwen“ oder „Club der roten Bänder“ für die Top-Marktanteile des Senders.

  15. #60
    gemütlicher Berliner Avatar von koldir I.O.F.F. Team
    "Die Meilensteine der VOX-Geschichte" - Teil 1
    Zum Start war VOX bekannt für Formate wie „Canale grande“ mit Dieter Moor, „VOXTOURS“, „liebe sünde“ oder „Wahre Liebe“ mit Lilo Wanders, die zwar teilweise für Gesprächsstoff sorgten, aber nicht unbedingt für hervorragende Quoten.

    Das erste Kochformat im VOX-Programm

    September 1997: „Kochduell“: „An die Töpfe, fertig, los!“ lautet Britta von Lojewskis Startsignal für das „Kochduell“. In der Sendung kochen „Paprika“ und „Tomate“ um die Wette. Jedes Team besteht aus einem Laien und einem professionellen Koch. Mit dem Kochduell, der ersten täglichen Kochshow im deutschen Fernsehen, nimmt VOX den Kochtrend vorweg.

    Erste große Erfolge mit Kaufformaten

    April 1998: VOX startet die Serie „Ally McBeal“ - und stellt sie nach acht Folgen wegen magerer Quoten wieder ein. Erst der zweite Versuch am 12. April 1999 trifft ins Schwarze: Jetzt kommt die exzentrische Anwältin beim Publikum an. Zum Ende der ersten Staffel liegt der durchschnittliche Marktanteil bei 4,9 Prozent in der Zielgruppe der 14- bis 49-Jährigen. Insgesamt erreicht die Serie Top-Werte von bis zu 11 Prozent.

    September 2001: VOX bringt die amerikanische Serie „CSI - Den Tätern auf der Spur“ ins deutsche Fernsehen. Doch der große Erfolg bleibt vorerst aus. Mit der dritten Staffel gelingt 2004 der Durchbruch. Mit dem Finale der fünften Staffel erreicht VOX 29,4 Prozent Marktanteil bei den 14- bis 49-Jährigen – und damit bis heute den besten Wert einer Primetime-Serienausstrahlung bei VOX.

    2004: Gestorben wird immer! Die Kult-Serie „Six Feet Under“ dreht sich um ein Bestattungsunternehmen. Erstmals geht es in einer TV-Serie um Sterben und Tod - ein Tabubruch im deutschen Fernsehen.

    Zum ersten Mal mit einem Eigenformat über 20 Prozent:

    November 2005: „Das perfekte Dinner“ bittet zunächst in zehn Episoden zu Tisch. Nach dem offiziellen Start im März 2006 entwickelt sich das werktägliche Format mit Marktanteilen von bis zu 20,9 Prozent in der werberelevanten Zielgruppe zur erfolgreichsten Eigenproduktion des Senders – und brachte VOX auch den ersten Fernsehpreis ein.

    VOX zeigt die erste abendfüllende Koch-Show

    8. November 2007: VOX zeigt mit „Kocharena“ zum ersten Mal eine abendfüllende Kochshow. In der Kocharena treten die Gewinner aus der Sendung „Das perfekte Dinner“ gegen einen renommierten Starkoch an. Für die Profis steht viel auf dem Spiel: Sie müssen ihren guten Ruf verteidigen!

    Die erste Produktion mit Live-Finale in der Sendergeschichte

    Oktober 2008: Mit „Mein Restaurant“ startet VOX die bislang aufwendigste Eigenproduktion der Sendergeschichte: In fünf deutschen Städten kämpfen fünf Paare um ihren Lebenstraum: Ein eigenes Restaurant. Mit Telefonvoting und umfangreichem Online-Auftritt wird das Format zur echten Event-Doku, die mit einem Live-Finale endete.


Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •