Seite 10 von 26 ErsteErste ... 6 7 8 9 10 11 12 13 14 20 ... LetzteLetzte
Ergebnis 136 bis 150 von 386
  1. #136
    Muss man noch nicht, kann man aber. Pflicht wird es erst dann, wenn Claudia Roth Kanzlerin ist.


  2. #137
    YNWA Avatar von reddevil
    Ort: am großen Strome
    als ob die grünen groß was ändern würdern.

    for your dreams be tossed and blown...



  3. #138
    Der viel entschiedenere Termin wird sein, wenn das Bundesverwaltungsgericht Anfang des nächsten Jahres darüber urteilen wird, ob die Kommunen schon jetzt ein Verbotsschild für Autos mit dem Zusatz "Nur für Diesel" aufstellen dürfen oder nicht. Genau das haben die Gerichte bislang in Düsseldorf und Stuttgart verlangt.

    Also so wie das Schild hier im Artikel: http://www.stuttgarter-nachrichten.d...5c98dbfe7.html

    Wenn das vom BVerwG bestätigt werden sollte, dürfte es mit den Fahrverboten sehr schnell gehen, weil dann die Kommunen endgültig unter Zugzwang sind.

  4. #139
    Diesen SPON-Kommentar halte ich für ziemlich zutreffend, er analysiert die Problemlage:

    Dieselgipfel in Berlin: Mit Abgas in den Abgrund [spiegel.de]
    Die Autohersteller sind angeschlagen, ihre Diesel-Verkäufe sinken dramatisch. Mit dem Gipfel sollte hektisch Vertrauen zurückgewonnen werden, doch das Gegenteil ist der Fall. So ist die Branche dem Untergang geweiht. [...]
    We're too young until we're too old - We're all lost on the yellow brick road - We climb the ladder but the ladder just grows - We're born, we work, we die, it's spiritual
    (Kenny Chesney - "Rich And Miserable")

  5. #140
    Sehender Avatar von Willipruefer
    Ort: einst hinter den 7 Bäumen
    Das war ein ganz fauler Diesel-Kompromiß. Politik und Wirtschaft möchten halt gern noch ein wenig weiter miteinander kuscheln. Aber so werden natürlich die geforderten Abgaswerte niemals erreicht werden.

    Am Ende wird doch noch ein Diesel-Fahrverbot kommen, es sei denn, die Dieselfahrer rüsten ihr Fahrzeug auf eigene Kosten um. Ein sauberer Diesel ist ja durchaus machbar.
    Das Geheimnis des Könnens ist Wollen.
    Lächel mal wieder, auch wenn's saumäßig schwerfällt.

  6. #141
    IOFF Präsidentin 2018 :) Avatar von mobsi
    Zitat Zitat von ManOfTomorrow Beitrag anzeigen
    Diesen SPON-Kommentar halte ich für ziemlich zutreffend, er analysiert die Problemlage:

    Dieselgipfel in Berlin: Mit Abgas in den Abgrund [spiegel.de]
    Naja, ich frage mich schon wie das zu den steigenden Verkaufszahlen passt
    Bild:
    Nur registrierte Benutzer können Bilder sehen. Bitte einloggen.

  7. #142
    Zitat Zitat von mobsi Beitrag anzeigen
    Naja, ich frage mich schon wie das zu den steigenden Verkaufszahlen passt
    Steigende Verkaufszahlen weltweit betrachtet?
    Der Einbruch bei den Neuzulassungen von Dieselfahrzeugen ist ja ein Fakt - ob dies mittel-/langfristig durch Benziner/E-Autos aufgefangen werden kann, wird die Zeit zeigen (wobei Benziner ja die Probleme hinsichtlich der Klimaziele nicht lösen) ...

    Der Verfasser des Kommentars behauptet ja nun nicht, dass die deutschen Autobauer innerhalb von 2-3 Jahren Pleite machen.
    Geändert von ManOfTomorrow (03-08-2017 um 09:41 Uhr)
    We're too young until we're too old - We're all lost on the yellow brick road - We climb the ladder but the ladder just grows - We're born, we work, we die, it's spiritual
    (Kenny Chesney - "Rich And Miserable")

  8. #143
    Zitat Zitat von Willipruefer Beitrag anzeigen
    Das war ein ganz fauler Diesel-Kompromiß. Politik und Wirtschaft möchten halt gern noch ein wenig weiter miteinander kuscheln. Aber so werden natürlich die geforderten Abgaswerte niemals erreicht werden.

    Am Ende wird doch noch ein Diesel-Fahrverbot kommen, es sei denn, die Dieselfahrer rüsten ihr Fahrzeug auf eigene Kosten um. Ein sauberer Diesel ist ja durchaus machbar.


    So einfach ist das aber nicht!

    Das Niveau eines Benziners ist nicht zu erreichen.
    Die eigentliche Frage ist, ob hier nicht vollkommen übers Ziel hinausgeschossen wird.
    Sind die Abgase von PKW wirklich eine derart relevante Größe die es rechtfertigt so ein Fass aufzumachen?? (Unabhängig vom Betrug)

    Fahrverbote??? Gehts noch??? Die Luft ist in D viel sauberer als z.B. vor 30 Jahren.

    Im Moment ist die Sache ein gefundenes Fressen für grüne Politiker und Leute die gerne ihren Einfluss vergrössern möchten.

    Im Ausland geht man davon aus, das die Deutschen kollektiv den Verstand verloren haben.

  9. #144
    Zitat Zitat von fraktal Beitrag anzeigen
    Im Ausland geht man davon aus, das die Deutschen kollektiv den Verstand verloren haben.
    Woran machst Du das fest?
    In den USA ist Diesel eh nicht relevant und Tesla arbeitet an Innovationen.

    In einigen anderen europäischen Ländern (Frankreich, Norwegen, Großbritannien) verabschieden rechtskonservative Regierungen Gesetze für die die Deutschen Grünen heute noch verlacht werden.

    China setzt eh massiv auf Elektro.

    Mir kommt es eher so vor, als ob die Deutschen verzweifelt versuchen ein sterbendes Pferd so lange weiterzureiten wie möglich.

    Wo genau ist dieses Ausland, das denkt dass Deutschland komplett den Verstand verloren hat?
    Hast Du mal ein paar Links?

    Und die Fahrverbote werden ja kommen, wenn sie gerichtlich verordnet werden.
    Fahrverbote gibts im Ausland übrigens auch. Bloß hat das in Paris vermutlich weniger negative Effekte als in Stuttgart, weil Paris brauchbare ÖPNV hat.

    Die Lösung der Politiker und Konzerne mit irgendwelchen fadenscheinigen Tricks Zeit zu kaufen, schadet im Endeffekt allen, aber am Meisten den Diesel-Fahrern, die dann eben nicht mehr nahc STuttgart rein fahren dürfen. Und die Leidtragenden sind dann natürlich nicht die paar reichen Porsche Cayenne Tussis, die ihre Kinder nicht mehr mit ihrem SUV in den Kindergarten fahren können, sondern mittelständische Handwerker, etc.

    Ich find den von ManOfTomorrow verlinkten Artikel auch gut.

    Die steigenden Verkaufszahlen im PKW Markt kommen z.B. davon dass reiche Chinesen, Inder, Russen, .. und natürlich auch wohlhabende Deutsche gerne fette Statussymbole kaufen.
    Aber auf so einem Status Quo kann man sich eben nicht ausruhen, die meisten Autokonzerne haben die wichtigen Themen (autonomes Fahren, alternative Antriebe) zwar auf dem Schirm und wissen, dass es so nicht weitergeht, aber dadurch, dass man ihnen von Seiten der Politik immer Schlupflöcher baut, fehlt der äußere Druck Probleme wirklich zu lösen und Themen zu forcieren. Stattdessen redet man drüber.
    Der Hauptgrund, dass sich überhaupt was tut, ist Druck aus dem Ausland, die Angst von Firmen wie Tesla und Uber usw. aufgefressen zu werden und Druck von ausländischen Regierungen wie China...wenn's diese Faktoren nicht gäbe, ging's vermutlich noch zäher voran.
    Geändert von Lilith79 (03-08-2017 um 10:31 Uhr)

  10. #145
    IOFF Präsidentin 2018 :) Avatar von mobsi
    Bild:
    Nur registrierte Benutzer können Bilder sehen. Bitte einloggen.

  11. #146
    Zitat Zitat von Lilith79 Beitrag anzeigen
    Wo genau ist dieses Ausland, das denkt dass Deutschland komplett den Verstand verloren hat?
    Hast Du mal ein paar Links?
    Links???
    Mir ging es um normale Leute die ich irgendwo treffe.
    Der Umstand das man seine Schlüsselindustrie enthauptet, und so tut als ob dieLeute auf den Strassen wie die Fliegen sterben würden.
    In Shanghai kannst Du am hellichten Tag den Horizont nicht mehr sehen, die haben echt ein Problem.


    Mit einem Benziner kann man sich seit fast 30 Jahren nurnoch sehr schwer vergiften.
    Diesel in PKWs war ein Blödsinn, herrvorgebracht von Pieäch und einer Gesellschaft die sich damit ein Öko Gewissen verschaffen wollte.

    Das der Diesel Gift produziert das man nicht wirklich vermeiden kann war jedem Techniker von Beginn der TDI Ära an klar, nur hören wollte es niemand!
    Man hat nur zu gerne auf den Benzin Nachbarn heruntergesehen und sich mit einem wohligen Gefühl in seinen eigenen, ach so guten Diesel gesetzt. (Umweltminister, Grüne und andere Politiker sonnten sich geradezu im Dieselruß)


    Ganz ähnlich wird es mit den Elektroautos sein. Bis, nach einigen Jahren mal jemand darauf aufmerksam macht, dass die evtl. gar nicht so "emissionsfrei" sind wie sie vorgaben. Der E-Skandal, wird das dann wohl genannt.

    Gegen Dummheit kann man halt nix machen.

  12. #147
    Zitat Zitat von ManOfTomorrow Beitrag anzeigen
    (wobei Benziner ja die Probleme hinsichtlich der Klimaziele nicht lösen) ...
    Ist Dir eigentlich klar, wie gering der Anteil der PKW CO2 Emissionen am Gesamtkunstwerk ist?

    Man doktert hier an einem undichten Wasserhahn herum, während unten im Keller die Hauptleitung gebrochen ist, und Kubikmeterweise Wasser wegläuft!!!

  13. #148
    Zitat Zitat von mobsi Beitrag anzeigen
    Überspitzt: Die Autobauer betrügen die Kunden bewiesenermaßen wo es nur geht, zahlen an die deutschen Verbraucher keine Entschädigungen (an US-Verbraucher schon!) - aber Schuld sind natürlich die Medien, die Fake News verbreiten und sich auf die Konzerne eingeschossen hätten.
    Aber keine Sorge, trotz Medienschelte halten die Politiker ihre schützende Hand über die Straftäter.
    We're too young until we're too old - We're all lost on the yellow brick road - We climb the ladder but the ladder just grows - We're born, we work, we die, it's spiritual
    (Kenny Chesney - "Rich And Miserable")

  14. #149
    Zitat Zitat von ManOfTomorrow Beitrag anzeigen
    Aber keine Sorge, trotz Medienschelte halten die Politiker ihre schützende Hand über die Straftäter.
    Es wäre mir neu, dass es bereits Verurteilungen gegeben hätte.

  15. #150
    IOFF Präsidentin 2018 :) Avatar von mobsi
    Zitat Zitat von ManOfTomorrow Beitrag anzeigen
    Überspitzt: Die Autobauer betrügen die Kunden bewiesenermaßen wo es nur geht, zahlen an die deutschen Verbraucher keine Entschädigungen (an US-Verbraucher schon!) - aber Schuld sind natürlich die Medien, die Fake News verbreiten und sich auf die Konzerne eingeschossen hätten.
    Aber keine Sorge, trotz Medienschelte halten die Politiker ihre schützende Hand über die Straftäter.
    hier geht es aber nicht um den Betrug... sondern um den Diesel im Allgemeinen? Wer hat denn den Diesel vor 20 Jahren gefeiert? Und jetzt ist er der Böse? Ne ehrlich, versteh ich nicht. Vielleicht bin ich auch einfach nur dumm.
    Bild:
    Nur registrierte Benutzer können Bilder sehen. Bitte einloggen.


Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Wichtige Links |
 
 
I
O
F
F
 
M
E
N
U
E
 
 
|
Startseite Kalender
Suche Hilfe
Regeln 24h
Kontakt zum Team
TV und Medien Foren
Aktuelles Wissenschaft
YellowPress  Sport
TV Allg. Fußball
TV Shows TV Serien
DokuSoaps TV SerienOrg
Castings Filmriss
Musik Charts
Computer Bücher & Co
Off-Topic Foren
Lounge MGM
Megas Kreativecke
Hilfe & Verbesserungen
Benutzer
Registrieren
Smilies
Kurts Mainzels
Koloboks (inkl.Fools)
Service
Bestellen bei Amazon