Unser Forum ist in Gefahr!



Liebe Besucher,

leider müssen wir euch kurz unterbrechen:


Das EU-Parlament stimmt nächste Woche über eine Urheberrechtsreform ab,
die uns in unserer Existenz bedroht.


Offener Brief der Forenbetreiber

Wir bitten euch daher darum, dass ihr


Vielen Dank für eure Unterstützung!


Eure Forenbetreiber


Wir sind Teil des #321EUOfflineDay


Seite 47 von 60 ErsteErste ... 3743444546474849505157 ... LetzteLetzte
Ergebnis 691 bis 705 von 892
  1. #691
    Harmoniekeule Avatar von cobrita
    Ort: Chaotistan
    Ist ja auch nicht gesagt, dass die Menschheit die einzig wahre "Einheit" des Universums ist. Nur so ein Spiel der Natur, die "Welt", wie wir sie kennen, wird so schnell nicht untergehen. Nur wir selber wohl. Selbstverschuldet, wie es derzeit scheint.

    Gibt ja noch genug Planeten, auf denen Leben sein kann/wird. Da geht's dann noch weiter mit der Geschichte.


    @Jaspis... ich hab eigentlich immer beides ganz gut vereinen können. Hab keine Probleme damit.

  2. #692
    Fußballpythia Avatar von Jaspis I.O.F.F. Team
    Ort: Doatmund
    Zitat Zitat von cobrita Beitrag anzeigen
    @Jaspis... ich hab eigentlich immer beides ganz gut vereinen können. Hab keine Probleme damit.
    Ich auch. Aber dies ist ein Wissenschaftsthread, aus gutem Grund.

  3. #693
    Pan narrans Avatar von Proteus I.O.F.F. Team
    Ort: Essen
    Zitat Zitat von hans Beitrag anzeigen
    die Veden passen eh besser zu einem "pulsierenden" universum!

    ausserdem hat man keine ahnung, wie raum und zeit wirklich beschaffen sind, denn einstein und quantenphysik beschreiben völlig unterschiedliche eigenschaften, die nicht zusammen passen.
    besonders auch die "nichtlokalität" in der quantenphysik ist bizarr.
    es sind widersprechende prinzipien: zwischen partikeln herrscht eine räumliche distanz, aber wenn sie "verschränkt" sind, dann sind sie irgendwie identisch und synchron. eine aufdeckung ihrer genauen eigenschaften erfolgt für beide genau gleichzeitig. da funktioniert die betrachtung einsteins bezüglich endlicher lichtgeschwindigkeit nicht, oder nicht so, dass man das exakt erklären könnte.

    vielleicht, wenn das universum sich bis zu einem praktischen nichts expandiert und ausgedünnt hat, und die dichte unter ein quanten-minimum fällt, vielleicht bricht dann der "begriff" des raumes zusammen, und die nicht wirklich verschwundene materie und energie findet sich in einem einzigen punkt wieder?
    da scheint also echt nix unmöglich...
    Ich glaube die Quantenverschränkung passt gut zu der Superstring-Theorie.
    Da könnte man sich dann eventuell vorstellen daß beide verschränkte Teilchen eventuell Teil des selben Superstrings sind
    (der ja, da mehr als 3-Dimensional nicht wirklich den gleichen Gesetzen unterworfen ist wie alles was sonst in unserer normalen 3D-Welt an Kräften interagiert)
    "I don’t take responsibility at all"

    Donald Trump

  4. #694
    Zitat Zitat von Jaspis Beitrag anzeigen
    Nach dem Exkurs ins Religiöse können wir jetzt wieder zurückkehren auf den Boden der Wissenschaften.
    Quelle Wiki:
    Georges Edouard Lemaître (* 17. Juli 1894 in Charleroi, Belgien; † 20. Juni 1966 in Löwen, Belgien) war ein belgischer Theologe, katholischer Priester und Astrophysiker. Er gilt als Begründer der Urknalltheorie.

  5. #695
    die superstrings sind wahrscheinlich die derzeit schwierigste, und am wenigsten kapierbare hypothese.
    aber kaum sind sie weg, sind sie schon wieder da.
    irgendwas tut sich in deren belang. jedesmal, wenn die cerns ein elementarteilchen ausspucken, das bisher als unmöglich galt, oder ein notwendiges nichht und nicht auftauchen will.
    mir scheint ja, dass der äther zurück kommt, von wegen dunkler materie, gravitationskonstante, und quantenschaum/nullpunktenergie.
    Das Netz hat keine Obergrenze.. Das Schöne: Im Netz ist jede Aussage wahr. -- Nur die Fragen, die im Prinzip unentscheidbar sind, können wir entscheiden. (Heinz von Foerster)
    http://www.antiquealive.com/Blogs/Ha...ean_House.html

  6. #696
    Zitat Zitat von NewMorning Beitrag anzeigen
    Ja, aber auch dieses periodische Zusammenfallen und Neu-Erstehen muss ja irgendwie angefangen haben. Und da kommt dann wieder Gott ins Spiel.
    Gott muss auch irgendwie "entstanden" sein. Mit Gott verschiebt man das "Henne-Ei" Problem nur eine Ebene höher.

    im Prinzip gibt es doch nur 2 Möglichkeiten. entweder war schon immer irgendeine Form von Energie oder Materie vorhanden, aus der dann alles weitere entstanden ist, oder das Prinzip von Ursache und Wirkung stimmt nicht mehr.

    bei beiden Möglichkeiten wäre ein Entstehen neuer Universen bis in alle Ewigkeit "gesichert"
    wenn etwas ohne Ursache entstehen kann, kann es das prinzipiell immer.
    vor allem wenn Zeit keine Rolle spielt.
    wenn es schon immer eine Urform von Energie/Materie gegeben hat, die durch irgendeinen Trigger Universen erzeugt, wüsste ich nicht was dafür spricht, dass sowas nur einmal passieren kann.

  7. #697
    Harmoniekeule Avatar von cobrita
    Ort: Chaotistan
    War das schon? Ein Asteroid, der vielleicht den Rest der Planetenentstehung erklären kann? Möge diese Sonde noch gaaaanz lange funktionieren!

    https://www.tagesschau.de/ausland/we...izons-101.html

  8. #698
    Fußballpythia Avatar von Jaspis I.O.F.F. Team
    Ort: Doatmund
    Bild:
    ausgeblendet


    Meine Lieblingsanimation unseres Sonnensystems.

  9. #699
    auf YT gibt es einen "astrum" kanal, der hat wunderbare originalbilder von mehreren planeten, und schön erklärt.
    scheint sich um einen fleissigen voluntär zu handeln, der brav alles zusammen studiert und aufbereitet, um mit den clicks ein paar kröten dazu zu verdienen..
    Das Netz hat keine Obergrenze.. Das Schöne: Im Netz ist jede Aussage wahr. -- Nur die Fragen, die im Prinzip unentscheidbar sind, können wir entscheiden. (Heinz von Foerster)
    http://www.antiquealive.com/Blogs/Ha...ean_House.html

  10. #700
    Pan narrans Avatar von Proteus I.O.F.F. Team
    Ort: Essen
    Gerade mal in 2 Videos auf dem Kanal reingeschaut.

    Der scheint wirklich gut zu sein, alles anschaulich erklärt und mit guten Animationen unterlegt. Danke
    "I don’t take responsibility at all"

    Donald Trump

  11. #701
    welcomE !
    hoffe, dass der dazu beiträgt, dass die menschen die weltraumforschung sinnvoll finden.


    https://www.derstandard.at/story/200...-in-der-kritik
    hoppla..
    Das Netz hat keine Obergrenze.. Das Schöne: Im Netz ist jede Aussage wahr. -- Nur die Fragen, die im Prinzip unentscheidbar sind, können wir entscheiden. (Heinz von Foerster)
    http://www.antiquealive.com/Blogs/Ha...ean_House.html

  12. #702
    Pan narrans Avatar von Proteus I.O.F.F. Team
    Ort: Essen
    Das ESO hat neue tolle Bilder von Beteigeuze



    Bild:
    ausgeblendet


    Quelle:
    https://www.eso.org/public/germany/images/eso2003c/

    Beteigeuze vor der Verdunklung (ANfang 2019) und nach der Verdunklung (Ende 2019)


    Ebenso vom ESO:
    Bild:
    ausgeblendet


    Quelle:
    https://www.eso.org/public/germany/images/eso2003d/

    Infrarotansicht des Beteigeuze-Systems von ENde 2019.
    Was da im Infrarotbereich leuchtet sind massive Staubschwaden die in einem riesigen Umkreis um Beteigeuze umherwabern.
    Die sind wohl das Resultat von massiven Ausbrüchen des Sterns in dem er riesige Mengen an Material in den Weltraum ausgestoßen hat.

    Hier auch ein guter Artikel von Spektrum der Wissenschaft zu Beteigeuze (und den aktuellen Bildern):
    https://www.spektrum.de/news/beteige...=pocket-newtab

    Bemerkenswert ist:
    Obwohl Beteigeuze so riesig ist, dass er (wäre er im Sonnensystem) an die Jupiterbahn heranreichen würde,
    beträgt seine Masse (mittlerweile) nur noch 20 Sonnenmassen.

    Das erste Bild wird entsprechend auch interpretiert als eine von 2 Möglichkeiten:
    Entweder ist Beteigeuze stellenweise tatsächlich so abgekühlt, dass Stellen des Sterns mittlerweile dunkler erscheinen,
    oder aber die ganze Masse die er mittlerweile ins System geschleudert hat wirkt quasi als Sichtblende und blockiert stellenweise die Strahlung die von Beteigeuze zu uns gelangt
    "I don’t take responsibility at all"

    Donald Trump

  13. #703
    https://www.youtube.com/watch?v=S4eg95rG18M
    die voyager sonden berichten von der grenze des sonnensystem!
    da tut sich sogar einiges, das offenbar überrascht.
    die grenze ist tatsächlich eine physisch messbare.
    Das Netz hat keine Obergrenze.. Das Schöne: Im Netz ist jede Aussage wahr. -- Nur die Fragen, die im Prinzip unentscheidbar sind, können wir entscheiden. (Heinz von Foerster)
    http://www.antiquealive.com/Blogs/Ha...ean_House.html

  14. #704
    Pan narrans Avatar von Proteus I.O.F.F. Team
    Ort: Essen
    Wer hätte sowas auch ahnen können:

    ScienceChannel begleitet für eine Doku-Serie (die noch in der Mache ist) 3 Amateur-Raketenbauer-Teams bei ihrem Versuch, mit selbstgemachten (bemannten) Raketen so nahe an die Karman-Linie zu kommen wie möglich (ich meine es ist auch ein Preisgeld ausgeschrieben für das Team das der Karman-Linie am nächsten kommt).

    Eines der 3 Teams wurde von Mike Hughes gestellt, einem Flat Earther der sich anno 2018 schon einmal mit einer Dampfrakete 1875 Fuß (572m) in die Höhe schoß und überlebte (obwohl es eine sehr harte Landung war):
    https://www.space.com/40083-flat-ear...de-rocket.html

    Gestern hat er einen weiteren Versuch gestartet in dem er mit eienr neuen Version seienr Dampfrakete die Höhe von 5000 Fuß (1524m) erreichen wollte.
    Gestern war auch der Tag an dem Mike Hughes starb, nachdem die Rakete in der Wüste abstürzte (Details gibts nur wenig, klingt für mich so als ob sich entweder die Fallschirme nicht öffneten und/oder schon beim Aufstieg etwas schief ging)

    https://www.space.com/daredevil-mad-...et-launch.html
    https://www.nbcnews.com/news/us-news...ed-tv-n1141286

    Ich bin nicht überrascht, seitdem ich von dieser geplanten Doku hörte.
    Wenn man bedenkt wieviel schon von den großen Weltraumagenturen in Russland und den USA gemacht werden musste bis man in den Weltraum vordringen konnte (und wieviel Todesopfr die Weltraumprogramme forderten), hab ich m,ich eigentlich nur gefragt WANN es einen Unfall mit Todesfolgen oder schweren Verletzungen geben wird (und nicht OB)
    "I don’t take responsibility at all"

    Donald Trump

  15. #705
    https://www.derstandard.at/story/200...ie-zu-beweisen
    und die moderation eröffnet ein "kondolenzbuch"!
    Das Netz hat keine Obergrenze.. Das Schöne: Im Netz ist jede Aussage wahr. -- Nur die Fragen, die im Prinzip unentscheidbar sind, können wir entscheiden. (Heinz von Foerster)
    http://www.antiquealive.com/Blogs/Ha...ean_House.html


Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •