Seite 290 von 296 ErsteErste ... 190240280286287288289290291292293294 ... LetzteLetzte
Ergebnis 4.336 bis 4.350 von 4436
  1. #4336
    little pig, LET.ME.IN.! Avatar von Flunsch
    Ort: unterm Dach
    Boah, geht mit Gott, aber geht. Man kann es nicht mehr lesen...

  2. #4337
    Eine britische Firma hat aber eben ein neues Potenzmittel entwickelt, welches Viagra dumm dastehen lässt. Wenn das jetzt alles teurer wird, dann steh ich aber im Wald.


  3. #4338
    Zitat Zitat von Mieze Schindler Beitrag anzeigen
    Vor 10 Minuten sah es so aus.

    Kann beim Lesen natürlich schon wieder anders sein.

    quelle: http://www.spiegel.de/politik/auslan...a-1252535.html
    Vor allem: Was genau möchte sie mit der EU verhandeln?

    Madame Aufschub ...
    We're too young until we're too old - We're all lost on the yellow brick road - We climb the ladder but the ladder just grows - We're born, we work, we die, it's spiritual
    (Kenny Chesney - "Rich And Miserable")

  4. #4339
    das problem sind nicht die verhandlungen mit der eu. das problem liegt darin, dass may für irgendeinen sinnvollen kompromiss auch eine mehrheit im unterhaus finden muss. nur leider sind die ganzen polit-entertainer wie rees-mogg und johnson nicht an einem sinnvollen kompromiss interessiert. den gehts eher darum, den eigenen "markenkern" (leave means leave!) zu bewahren.
    Believe Me!!!

  5. #4340
    ist nur zum meckern hier Avatar von Trellomfer
    Ort: Bedford Falls
    Zitat Zitat von Mereta Beitrag anzeigen
    Danke!

    Also doch wieder verschoben. Sind ja auch noch fast 50 Tage, wir ham ja Zeit
    Der Herrgott hat in 7 Tagen das ganze Universum erschaffen, und dabei noch einen Tag die Füße hochlegen können. Da wird es doch wohl das unübertroffene große Britannien schaffen, in aller Ruhe so eine pupsige Nachbarschaftsvereinbarung mit den kleinen Ländern auf dem Festland auszuhandeln.

    Erst mal einen Tee trinken!
    Die in diesem Beitrag enthaltenen Schreibfehler sind gewollt, und dienen der allgemeinen Erheiterung

  6. #4341
    YNWA Avatar von reddevil
    Ort: am großen Strome
    Zitat Zitat von jagutichsachma Beitrag anzeigen
    das problem sind nicht die verhandlungen mit der eu. das problem liegt darin, dass may für irgendeinen sinnvollen kompromiss auch eine mehrheit im unterhaus finden muss. nur leider sind die ganzen polit-entertainer wie rees-mogg und johnson nicht an einem sinnvollen kompromiss interessiert. den gehts eher darum, den eigenen "markenkern" (leave means leave!) zu bewahren.
    das heisst: brexit means brexit

    for your dreams be tossed and blown...



  7. #4342
    ist nur zum meckern hier Avatar von Trellomfer
    Ort: Bedford Falls
    Zitat Zitat von jagutichsachma Beitrag anzeigen
    das problem sind nicht die verhandlungen mit der eu. das problem liegt darin, dass may für irgendeinen sinnvollen kompromiss auch eine mehrheit im unterhaus finden muss. nur leider sind die ganzen polit-entertainer wie rees-mogg und johnson nicht an einem sinnvollen kompromiss interessiert. den gehts eher darum, den eigenen "markenkern" (leave means leave!) zu bewahren.
    Das trifft aber auch auf die Brexitgegner in der Politik zu. Die sitzen doch am Schreibtisch und kichern sich eins, weil sie wissen, je härter der Brexit in der Praxis wird, desto mehr können sie sich dann profilieren, und lange gehässige Reden halten, die im wesentliche sagen: "Ätschibätsch, ich hab's gleich gesagt."

    Das Ergebnis aus beidem ist dann eben, daß May (nein, ich habe kein Mitleid, dafür bin ein zu schlechter Mensch) diese Woche wieder das Clownskostüm anzieht, und der Welt diesen Scherbenhaufen präsentiert...wahrscheinlich mit der revolutionären Idee, noch mal verhandeln und abstimmen zu wollen.
    Die in diesem Beitrag enthaltenen Schreibfehler sind gewollt, und dienen der allgemeinen Erheiterung

  8. #4343
    Zitat Zitat von Trellomfer Beitrag anzeigen
    Der Herrgott hat in 7 Tagen das ganze Universum erschaffen, und dabei noch einen Tag die Füße hochlegen können. Da wird es doch wohl das unübertroffene große Britannien schaffen, in aller Ruhe so eine pupsige Nachbarschaftsvereinbarung mit den kleinen Ländern auf dem Festland auszuhandeln.

    Erst mal einen Tee trinken!
    We're too young until we're too old - We're all lost on the yellow brick road - We climb the ladder but the ladder just grows - We're born, we work, we die, it's spiritual
    (Kenny Chesney - "Rich And Miserable")

  9. #4344
    Zitat Zitat von Trellomfer Beitrag anzeigen
    Das trifft aber auch auf die Brexitgegner in der Politik zu. Die sitzen doch am Schreibtisch und kichern sich eins, weil sie wissen, je härter der Brexit in der Praxis wird, desto mehr können sie sich dann profilieren, und lange gehässige Reden halten, die im wesentliche sagen: "Ätschibätsch, ich hab's gleich gesagt."
    Kannst Du mal ein, zwei Fakten nennen, die Deine Meinung stützen?

  10. #4345
    Zitat Zitat von ManOfTomorrow Beitrag anzeigen
    Was genau möchte sie mit der EU verhandeln?
    Nichts. Es geht ihr allein darum, die Uhr runter laufen zu lassen. Tick-tock.

    Und dem Millionärsclub rund um Rees-Mogg, Johnson, Fox ist das ganz recht, so lange eine gute Chance auf den ihnen nützlichen No-Deal-Brexit besteht. Denn ohne die ganzen lästigen EU-Regeln und den Europäischen Gerichtshof könnten sie einen drittklassigen Handelsvertrag mit den USA abschliessen und das UK zu einer Art europäischem Puerto Rico machen. Mit Dreckslöhnen, rauchenden Schornsteinen, vergiftetem Wasser und Lebensmitteln und einer ordentlichen Rendite für die Reichen.
    Du sihst / wohin du sihst, nur eitelkeit auff erden.

  11. #4346
    Es wird keinen No-Deal Brexit geben.
    Kurz vor Toreschluß macht May einen Deal mit Corbyn und den Labours.
    Ihr stimmt für meinen Deal dafür bekommt ihr ein zweites Referendum.
    Inhalt May-Deal gegen Remain

    Und die ERG mit Rees-Mogg, Johnson kotzt ab.
    Und besonders Farage als größter Loser überhaupt.
    Der hat unterdessen ja schon wieder eine neue Brexitpartei angemeldet weil er genau weiß, es läuft nicht so wie er es sich gewünscht hat.

  12. #4347
    Verteidigungsminister Gavin Williams scheint vollkommen gaga zu sein.

    "Der Brexit hat uns an einen großen Moment in unserer Geschichte gebracht. Ein Moment, in dem wir unsere globale Präsenz stärken, unsere tödliche Schlagkraft steigern und unser Gewicht erhöhen müssen", heißt es in dem Manuskript für eine Rede, die Williamson am Montag in London halten will.

    In dem Entwurf heißt es unter anderem, die Grenzen zwischen Frieden und Krieg seien verschwommen. Großbritannien und seine Verbündeten müssten bereit sein, Gewalt "zur Unterstützung unserer Interessen einzusetzen".

    Weiter heißt es: "Wir können neue Allianzen aufbauen, alte wiedererwecken und vor allem klar machen, dass wir das Land sind, das bei Bedarf handeln wird. Und dass wir eine Nation sind, an die sich die Menschen wenden können, wenn die Welt Führung braucht."

  13. #4348
    Jaja, der Ton wird global teilweise immer besser und viel angenehmer, seit wieder vor allem nationale im Vordergrund stehen. Da merkt man erstmal, wie Scheiße die letzten Jahre und Jahrzehnte waren.
    Verstehen Sie?

  14. #4349
    Under the Fuchtel Avatar von RAPtile
    Ort: BY
    Was soll er auch sagen: Wir sind arm und schwach und können noch weniger als die USA während eines Shutdowns?

    Fick mich, wenn ich mich irre, aber wollten wir nicht knutschen?

  15. #4350
    Das hört sich in der Tat Gaga an. Die Wikipedia reference-linkGemeinsame Sicherheits- und Verteidigungspolitik der EU beruht auf Einstimmigkeit. Dieses Mittels werden die Briten beim Brexit beraubt. Gehindert wurden sie militärisch durch die GSVP wohl kaum. Militärisch spielt die Musik ja wohl in der Nato. Und in der verbleiben die Briten ja. Von welchem großen Moment spricht der Typ aus militärischer Sicht denn? Militärisch stand die EU GB doch nicht sonderlich im Weg. Und eine Allianz mit den USA gibt es doch mit der Nato bereits.

    Welche neuen Allianzen will GB denn aufbauen? Britisch-indische Armee um gegen China vorzugehen und Hongkong zurückzuerobern? Sehr gewagt. Und was heißt ,,bei Bedarf handeln?" Wenn Putin wie bei Skripal mal wieder einen Menschen in Großbritannien umbringt, wollen sie dann eine Atombombe auf Moskau werfen? Auch recht gewagt. Dann doch lieber Wirtschaftssanktionen der EU.

    Die drehen da ja langsam alle am Rad. Der Brexit hat doch verteidigungspolitisch nicht die allergrößte Auswirkung und wenn dann doch eher negativ, da das Gewicht der GSVP wegfällt. Der Typ vermischt Dinge, die gar nicht zusammengehören und das als Verteidigungsminister.

    Die spinnen die Briten


Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •