Unser Forum ist in Gefahr!



Liebe Besucher,

leider müssen wir euch kurz unterbrechen:


Das EU-Parlament stimmt nächste Woche über eine Urheberrechtsreform ab,
die uns in unserer Existenz bedroht.


Offener Brief der Forenbetreiber

Wir bitten euch daher darum, dass ihr


Vielen Dank für eure Unterstützung!


Eure Forenbetreiber


Wir sind Teil des #321EUOfflineDay


Seite 322 von 324 ErsteErste ... 222272312318319320321322323324 LetzteLetzte
Ergebnis 4.816 bis 4.830 von 4847
  1. #4816
    Zitat Zitat von Hark Beitrag anzeigen
    aus deinem Link
    Ja, das meiste Geschwurbel hier inzwischen auch. Und das geht mir mächtig auf den Geist.

  2. #4817
    Zitat Zitat von Hark Beitrag anzeigen
    I

    Wenn man das Problem Incels lösen will, muß man das Problem der Unzufriedenheit der jungen Männer lösen, wer sagt das interessiert mich nicht, der sollte sich das Wahlverhalten der jungen Männer bei den letzten Wahlen anschauen.

    Die Hauptgründe für die Unzufriedenheit sehe ich in der Perspektivlosigkeit, die Angst vor der Zukunft und der Unfähigkeit eine normale Beziehung führen zu können.
    "Man" kann das Problem auch lösen, indem man ihnen Einhalt gebietet. Die Gesellschaft also vor Kriminellen schützt.

    Denn warum sollte "man" ihre Probleme lösen? Was ist das für ein vermessener Anspruch? Den nötigen Gang zum Psychologen kann "man" ihnen sowieso nicht abnehmen.

    Es scheint mir übrigens vollkommen falsch, von der "Unzufriedenheit junger Männer" zu sprechen. Das ist nur die Unzufriedenheit von einigen im Wortsinn asozialen Arschgeigen. Das Gros junger Männer ist ganz anders und selbst angeekelt von Frauenfeindlichkeit.

  3. #4818
    Top-Fangirl Avatar von dedeli I.O.F.F. Team
    Ort: München
    Zitat Zitat von Hark Beitrag anzeigen
    Die Hauptgründe für die Unzufriedenheit sehe ich in der Perspektivlosigkeit, die Angst vor der Zukunft und der Unfähigkeit eine normale Beziehung führen zu können.
    Ich finde deine Rechtfertigungen für den Frauenhass der Incels und Rechtsextremen hanebüchen. Du tust ja so, als ob durch den statistischen Unterschied viele Männer automatisch nie in ihrem Leben eine Beziehung führen würden. Das ist Quatsch.

    Erstens: Beziehungen werden beendet, neue Beziehungen finden sich. Wir leben in einer Gesellschaft, in denen die Minderheit der Paare ein Leben lang zusammenbleibt. Auch wenn man mal länger allein ist, heißt das nicht, dass das für immer so bleibt. Auch Frauen finden oft jahrelang nicht den passenden Partner. Trotzdem schließen sie sich nicht zu Incel-Bewegungen zusammen.

    Zweitens: Niemand hat das gottgegebene Recht auf eine Partnerschaft und Sex zu jedem Zeitpunkt in seinem Leben. Ich weiß, dass es für Menschen frustrierend sein kann, wenn der/diejenige sich eine Partnerschaft wünscht. Wenn es aber mal länger nicht klappt, ist das in keinster Weise irgendeine Rechtfertigung für Frauenhass oder sexuelle Übergriffe.

    Ich kenne Männer (und Frauen), die Jahre ungewollt ohne Partner geblieben sind, keiner von denen hat sich selbst bemitleidet und in Foren darüber gejammert und sich von anderen bestätigen lassen, wie fies das andere Geschlecht ist und wie schlimm die Welt ist. Die haben ganz normal ihr Leben weitergelebt und haben z.B. dafür mehr Zeit mit Freunden und Hobbies verbracht. Heute sind sie alle in glücklichen Beziehungen.

  4. #4819
    Wie lange wollt Ihr Euch noch von diesen jammernden Männern vom Thema ablenken lassen?

  5. #4820
    Zielstrebig Avatar von moki
    Ort: Niederbergisches Land
    Zitat Zitat von Mieze Schindler Beitrag anzeigen
    "Man" kann das Problem auch lösen, indem man ihnen Einhalt gebietet. Die Gesellschaft also vor Kriminellen schützt.

    Denn warum sollte "man" ihre Probleme lösen? Was ist das für ein vermessener Anspruch? Den nötigen Gang zum Psychologen kann "man" ihnen sowieso nicht abnehmen.

    Es scheint mir übrigens vollkommen falsch, von der "Unzufriedenheit junger Männer" zu sprechen. Das ist nur die Unzufriedenheit von einigen im Wortsinn asozialen Arschgeigen. Das Gros junger Männer ist ganz anders und selbst angeekelt von Frauenfeindlichkeit.
    Danke!

    Ich komme aus dem Kopfschütteln nicht mehr raus. Die kleingeistigen Würstchen haben schon immer für ihr eigenes Versagen Andere verantwortlich gemacht. Das war schon immer so und es wird immer so bleiben, leider. Unabhängig von der Kultur.
    Wer morgens zerknittert aufsteht, hat den ganzen Tag Zeit sich zu entfalten.

  6. #4821
    Zitat Zitat von Hark Beitrag anzeigen
    Incels sind für mich ein Symptom eines größeren gesellschaftlichem Problems.
    Zitat Zitat von Hark Beitrag anzeigen
    Wenn man das Problem Incels lösen will, muß man das Problem der Unzufriedenheit der jungen Männer lösen, wer sagt das interessiert mich nicht, der sollte sich das Wahlverhalten der jungen Männer bei den letzten Wahlen anschauen.
    Wenn die Unzufriedenheit der jammernden jungen Männer darin besteht, dass sie über Frauen nicht frei verfügen können und sie daher zu Gewalt aufrufen, um Frauen zu entrechten, muss ich gar nichts. Dann ist es an der Gesellschaft, Frauen vor solchen Vollpfosten zu schützen.

    Eigentlich ist jedes Wort an dich verschwendet. Erst suchst du die Ursache in der ungleichen Geschlechterverteilung. Klar: Reichen die Frauen nicht für alle, kommt man schon auf Ideen... Auf Argumente, dass es auf die ohnehin nur minimale Abweichung nicht ankommt, weil Beziehungen eingegangen und wieder beendet werden, gehst du gar nicht erst ein.

    Ich habe den Eindruck, dass du hier Ausreden für völlig indiskutable Denkweisen suchst und hier relativieren möchtest. Ich möchte auch gerne mehr Geld, gründe aber keine Organisation, die zu Banküberfällen aufruft. Uns so gibt es auch für Frauenhass keine Rechtfertigung. Frauen wurden über lange Zeiten brutalst unterdrückt, hatten keinen Zugang zu prestigeträchtigen Berufen, eine eigene Sexualität wurde abgesprochen und waren den Männern völlig untergeordnet. Jetzt holen sie gerade auf, erzielen in Schule und Studium gleichwertige oder bessere Leistungen, im Berufsleben schlägt sich das dann wiederum nicht nieder. Dafür wird weiterhin nach wie vor weitgehend straffrei sexuell missbraucht.

    Die Privilegierung von Männern ist weder ihr Verdienst und schon gar nicht ihre Schuld. Sich aber aus einer ohnehin schon privilegierten Lage in Selbstmitleid zu ergehen und zu kriminellen Handlungen gegen Frauen aufzufordern, ist vor dem Hintergrund der pure Hohn.

    Zitat Zitat von Mieze Schindler Beitrag anzeigen
    Es scheint mir übrigens vollkommen falsch, von der "Unzufriedenheit junger Männer" zu sprechen. Das ist nur die Unzufriedenheit von einigen im Wortsinn asozialen Arschgeigen. Das Gros junger Männer ist ganz anders und selbst angeekelt von Frauenfeindlichkeit.
    Geändert von badenserin (03-11-2019 um 22:20 Uhr)

  7. #4822
    Zitat Zitat von Marmelada Beitrag anzeigen
    Blödsinn. Das ist kein männliches Phänomen.

    Hikikomori
    *facepalm*
    *++factor non-binary*
    Die meisten Hikikomori sind männlich.
    ..
    Die Gemeinsamkeit der Hikikomori, am Übergang von Jugend und Kindheit in die Welt der Erwachsenen zu scheitern, wird von vielen Psychologen mit dem Fehlen von Transformations- und Initiationsritualen im modernen Japan begründet.
    weiters wird der soziale druck erwähnt.


    Eine ähnliche Form des gesellschaftlichen Rückzugs stellen die so genannten NEETs dar (Not in Education, Employment or Training). Mit dieser in Großbritannien entstandenen, mittlerweile aber auch in ganz Asien verwendeten Abkürzung werden Personen bezeichnet, die weder arbeiten, studieren noch sich weiterbilden wollen und sich von ihren Eltern aushalten lassen.
    da sind wir auch bei pepe dem frosch, und bei anonymous und 4chan. das ist aber nicht eine beziehung wie flasche und inhalt, sondern eine teilweise überschneidung und auch ein integrationsversuch von innen her. weiters ist auch 4chan gewiss nicht rein männlich und hat enorm viele interessen mit dabei, und sehr rasche fluktuation.

    ohne die einbettung des incel phänomens in diese umgebungen zu analysieren, wird nix passieren ausser geschimpfe und weiterer hass.
    Geändert von hans (04-11-2019 um 06:05 Uhr)
    Das Netz hat keine Obergrenze.. Das Schöne: Im Netz ist jede Aussage wahr. -- Nur die Fragen, die im Prinzip unentscheidbar sind, können wir entscheiden. (Heinz von Foerster)
    http://www.antiquealive.com/Blogs/Ha...ean_House.html

  8. #4823
    *wunschlos glücklich* Avatar von Koryphäe
    Ort: Büdchen+MTT+Doku/Reality
    Zitat Zitat von Hark Beitrag anzeigen
    Incels sind für mich ein Symptom eines größeren gesellschaftlichem Problems. Ich weiß in diesem Thread geht es um die Gewalt gegen Frauen aber ich denke wenn man Incels verstehen will, muß man die größere Gruppe zu denen sie gehören verstehen.

    Die übergeordnete Gruppe der jungen Männer die unzufrieden mit ihrem Leben sind wächst. Die einen leben weiter vor sich hin, die anderen werden zu Incels und drücken ihren Hass gegen Frauen in unterschiedlichen Formen aus, die anderen gehen in Nazi-Foren, die anderen ziehen sich komplett aus der Gesellschaft zurück.

    Wenn man das Problem Incels lösen will, muß man das Problem der Unzufriedenheit der jungen Männer lösen, wer sagt das interessiert mich nicht, der sollte sich das Wahlverhalten der jungen Männer bei den letzten Wahlen anschauen.

    Die Hauptgründe für die Unzufriedenheit sehe ich in der Perspektivlosigkeit, die Angst vor der Zukunft und der Unfähigkeit eine normale Beziehung führen zu können.

    Du hast Recht diese Entwicklungen findet man in vielen Industriestaaten, in Japan gibt es sogar ein Wort dafür, Hikikomori, welches vorallem junge männliche Japaner bezeichnet, die sich aus der Gesellschaft komplett zurückziehen.

    Vielleicht ist der unterschiedliche Bevölkerungsanteil in Deutschland ein insignifikanter Faktor aber ein Problem mit jungen Männern gibt es und Incels als Manifestierung dieses Problems wird weiter wachsen wenn man sich gesellschaftlich nicht die Frage stellt was mit jungen Männern falsch läuft.
    Das ist wirklich Quatsch. Ich kenne so einige Männer (teils aus der eigenen Familie), die ungewollt ohne Frau leben und dennoch weder frauenfeindlich noch frauenverachtend sind, geschweige denn je an ihr Recht auf Sex denken würden. Männer, die so ticken, sind in meinen Augen einfach nur gestört.

  9. #4824
    *wunschlos glücklich* Avatar von Koryphäe
    Ort: Büdchen+MTT+Doku/Reality
    Zitat Zitat von dedeli Beitrag anzeigen
    Ich finde deine Rechtfertigungen für den Frauenhass der Incels und Rechtsextremen hanebüchen. Du tust ja so, als ob durch den statistischen Unterschied viele Männer automatisch nie in ihrem Leben eine Beziehung führen würden. Das ist Quatsch.

    Erstens: Beziehungen werden beendet, neue Beziehungen finden sich. Wir leben in einer Gesellschaft, in denen die Minderheit der Paare ein Leben lang zusammenbleibt. Auch wenn man mal länger allein ist, heißt das nicht, dass das für immer so bleibt. Auch Frauen finden oft jahrelang nicht den passenden Partner. Trotzdem schließen sie sich nicht zu Incel-Bewegungen zusammen.

    Zweitens: Niemand hat das gottgegebene Recht auf eine Partnerschaft und Sex zu jedem Zeitpunkt in seinem Leben. Ich weiß, dass es für Menschen frustrierend sein kann, wenn der/diejenige sich eine Partnerschaft wünscht. Wenn es aber mal länger nicht klappt, ist das in keinster Weise irgendeine Rechtfertigung für Frauenhass oder sexuelle Übergriffe.

    Ich kenne Männer (und Frauen), die Jahre ungewollt ohne Partner geblieben sind, keiner von denen hat sich selbst bemitleidet und in Foren darüber gejammert und sich von anderen bestätigen lassen, wie fies das andere Geschlecht ist und wie schlimm die Welt ist. Die haben ganz normal ihr Leben weitergelebt und haben z.B. dafür mehr Zeit mit Freunden und Hobbies verbracht. Heute sind sie alle in glücklichen Beziehungen.
    Genau so. Ich war 12 Jahre mit 3 Kids alleine... Nicht weil ich wollte. Das ist dann eben so und da muss Mann/Frau mit durch. Auf die Idee, ein Recht auf Beziehung und Sex zu haben, wäre ich im Leben nicht gekommen.

  10. #4825
    Ich komme in Frieden. Auf ewig! Avatar von dracena I.O.F.F. Team
    Ort: Mördergrube
    Ich habe Hans' lange Abhandlungen über diverse Themen in die Lounge ausgelagert.
    https://www.ioff.de/showthread.php?4...egen-Frauen%29
    Wir schätzen die Menschen, die frisch und offen ihre Meinung sagen - vorausgesetzt, sie meinen dasselbe wie wir.
    (Mark Twain)

    http://www.terre-des-femmes.de/

  11. #4826
    Damit der Thread nicht ausdörrt:
    Dieser Artikel beschäftigt sich zwar nur am Rande mit dem Thema Gewalt - aber andererseits doch wieder irgendwo. Er nimmt Männer in die Pflicht, sich zu positionieren und zu äußern. 7 Leseminuten, die ich zumindest sehr interessant fand.
    https://geschichtedergegenwart.ch/me...=pocket-newtab
    Rechtzeitig zum Fest: Staller 8 ist da! Staller und der Mann für alle Fälle
    Immer zuerst informiert: Mike Staller auf Facebook

  12. #4827
    adventlich gestimmt Avatar von ganzblau
    Ort: im Dörfli
    Ich bitte um Entschuldigung, wenn ich zur Abwechslung mal etwas Leichteres bis Heiteres verlinke:

    Why NASA's First All-Women Spacewalk Made History

    In dem Gespräch zwischen Jessica Bennet (Gender-Reporterin der New York Times) und der Sachbuchautorin Mary Robinette Kowal ("Lady Astronaut") wird deutlich, wie sehr - noch immer - in gewissen historischen Männerdomänen weibliche Belange als ungewöhnlich bis "ausserirdisch" erscheinen.

    Es geht da um Schutzanzüge in "mittlerer Grösse", von denen es bei der NASA halt immer nur einen gab, generell um Ausrüstungsgegenstände, die per default auf männliche Belange hin ausgerichtet sind, und nicht zuletzt um Mythen hinsichtlich der Belastbarkeit von Frauen sowie um Tampon- und Make-Up-Fragen im Weltall

    Und ja: Ich zitiere das Gespräch als BEISPIEL dafür, wie Frauen traditionell im Patriarchat wahrgenommen wurden und teils immer noch werden. WENN sie wahrgenommen werden ...

  13. #4828
    Fußballpythia Avatar von Jaspis I.O.F.F. Team
    Ort: Doatmund
    Am 25.11.19 gibt es einen weltweiten Aktionstag zum Thema "Gewalt gegen Frauen" unter dem Motto "Orange your city".

    Hier ein Bericht zur Aktion in Dortmund
    Ruhrnachrichten

    Ziel des Aktionstages „Orange your City“ ist es, öffentliches Bewusstsein zu schaffen und betroffene Frauen und Mädchen zu ermutigen, ihre Rechte wahrzunehmen und sich zur Wehr zu setzen, Beratungsstellen aufzusuchen und Hilfe anzunehmen.

    Bei Gewalt gegen Frauen dürfe niemand wegschauen, betont Kathrin Eckhoff vom Zonta-Club Dortmund-Phoenix: „Guck hin, hör hin, lauf nicht weg, melde dich. Es gibt Unterstützung und niederschwellige Angebote, Notfallnummern, das Frauenhaus und die Polizei.“

  14. #4829
    xxx Avatar von Kosel
    Ort: before I sleep
    Zitat Zitat von Hark Beitrag anzeigen
    Incels sind für mich ein Symptom eines größeren gesellschaftlichem Problems.
    Yep. Uneingeschränkte Zustimmung.
    Früher hätte man diese "Incels" als glücklos, schwach, fett, dumm, unfähig, biologisch unnütz etc bezeichnet. Also all jene, die dem Genepool nichts nützliches beizufügen haben.
    "Früher" bedeutet auch, dass sie den Schnabel gehalten hätten und im Rahmen ihrer Möglichkeiten ihr Leben mit Anstand gelebt hätten.

    Aber heutzutage scheint kein Honk mehr in der Lage zu sein, der Umwelt sein eigenes Elend verschweigen zu können.

    Ich meine, wenn der Drang zum Weibe wirklich so groß sein sollte, wieso bringen sich diese Jammerlappen nicht in Form, eigenen sich vermarktbare Fähigkeiten an und locken mit Muskel, Geld oder Geist fortpflanzungswillige Weibchen ihrer Spezies an.
    Teigige, tumbe Kerle mit einem Minus auf dem Konto haben noch nie die Tanzstundenkönigin abbekommen.

    Meine Güte, kommt mal alle wieder auf den Boden.
    "If I owned Texas and Hell, I'd rent out Texas and live in Hell."

    - Phillip H. Sheridan

  15. #4830
    es gibt gar keine tanzstunde mehr, ausser in wien, russland, chile usw...
    Das Netz hat keine Obergrenze.. Das Schöne: Im Netz ist jede Aussage wahr. -- Nur die Fragen, die im Prinzip unentscheidbar sind, können wir entscheiden. (Heinz von Foerster)
    http://www.antiquealive.com/Blogs/Ha...ean_House.html


Stichworte

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •