Unser Forum ist in Gefahr!



Liebe Besucher,

leider müssen wir euch kurz unterbrechen:


Das EU-Parlament stimmt nächste Woche über eine Urheberrechtsreform ab,
die uns in unserer Existenz bedroht.


Offener Brief der Forenbetreiber

Wir bitten euch daher darum, dass ihr


Vielen Dank für eure Unterstützung!


Eure Forenbetreiber


Wir sind Teil des #321EUOfflineDay


Seite 187 von 190 ErsteErste ... 87137177183184185186187188189190 LetzteLetzte
Ergebnis 2.791 bis 2.805 von 2845
  1. #2791

    Odd Thomas

    Lief am Samstag früh gegen 3Uhr im ZDF.

    Mit Anton Yelchin der hier manchmal nach Frodo aussieht was aber nicht schadet
    für diesen Mystery Thriller.

    Odd kann die Seelen von Mordopfern sehen die ihn dann zum Täter führen. Das weiß der örtliche Polizeichef
    zu nutzen um den Ruhm für sich abzugreifen. Denn natürlich wissen nur wenige von Odd´s Fähigkeiten...

    Das mysteriöse wird hier sehr locker flockig abgehandelt. Im Vordergrund steht dann der Thrill
    bei der Jagd nach einem zukünftigen Massenmörder. Toller Film.
    9/10

  2. #2792
    Aussterbende Spezies Avatar von BlackMambo
    Ort: auf dem Weg
    Wenn Langstreckenflüge zu etwas gut sind, dann um verpasste Filme nachzuholen.

    Love, Simon - 6,5/10
    Eigentlich recht gefällig mit sympatischen Darstellern und für sentimental anfällige Zuseher wie mich geeignet (), aber letztlich viel zu amerikanisch "korrekt" und lieblich irgendwie. Mir war vor allem die Familie von Simon zu "perfekt". Vielleicht bin ich aber auch zu alt, die Zielgruppe des Films ist sicher wesentlich jünger. Hat mich aber trotzdem nett unterhalten.

    Green Book - 8/10
    Tolle Studie aus einer Zeit, die einem heute manchmal als immer noch nicht wirklich überwunden vorkommt.
    Und wenn ich dabei nur an den aus dem Fenster geworfenen Einmal-Becher denke.

    Der Fall Collini - 9/10
    Ohne Erwartungen (nur mit der vagen Erinnerung, dass die Kritiken ziemlich gut waren) angeschaut und mehr als positiv überrascht worden. Hat mir außerordentlich gut gefallen (habe das Buch nicht gelesen), und Franco Nero - ohne Worte Werde wohl nun das Buch doch mal lesen.

    Dass ich A Star is born (2018) auch nochmal gucken musste, lass ich mal unter den Tisch fallen.

  3. #2793
    Wenn die Gondeln Trauer tragen

    Bild:
    ausgeblendet


    Ich hatte immer ein wenig Angst diesen Film zu schauen, da ich schon Bilder von dem Film kannte und mir etwas Unbehagen bereiteten. So war ich aber immerhin vorbereitet. Die Schauspieler machen einen guten Job und es handelt sich um einen etwas unheimlichen Thriller. Venedig wirkt durchaus unheimlich in diesem Film mit den dunklen Gassen usw., hinzu kommen manche Personen, die man nicht richtig einschätzen kann. Auch mit zeitlichen Ebenen, Symbolen etc. wird ein wenig gespielt und man weiß manchmal nicht was Wirklichkeit ist und was nicht. Der Tod der Tochter, der gleich am Anfang des Films zu sehen ist, begleitet den ganzen Film.
    8,5/10

    Immer Ärger mit Harry

    Bild:
    ausgeblendet


    Ein Hitchcock, der mir nicht so gefällt. Und der erste Hitchcock, der mir nicht so zusagt noch dazu. Könnte daran liegen, dass dieser eher eine Komödie ist und ich finde der Film hat seine Längen und es passiert nicht allzu viel. Da sagen mir die anderen seiner Werke, die ich gesehen habe, mehr zu. Die Schauspieler machen aber einen guten Job, der Film trifft wohl einfach nicht so meinen Geschmack. Letztendlich geht es um eine gefundene Leiche und was mit dieser geschehen soll, wer für den Tod verantwortlich ist etc.
    5,5/10

    Augen ohne Gesicht

    Bild:
    ausgeblendet


    Der Film ist jetzt ziemlich genau 60 Jahre alt und hat mich gut unterhalten, er kommt einem auch nicht sonderlich lang vor. Er ist durchaus unheimlich und zählte zu den Horrorfilmen, wobei er heutzutage wohl öfters unter dem Genre Thriller läuft. Ein Vater möchte, dass seine Tochter wieder ein schönes Gesicht nach ihrem Unfall bekommt und greift dafür zu brutalen Methoden. Ein französischer Schwarz-Weiß-Film, der gut gemacht ist und ein wenig für Unbehaglichkeit sorgt, vielleicht gerade wegen den Augen ohne Gesicht, wie im Bild oben zu sehen. Kann man auf jeden Fall mal anschauen.
    7,5/10
    Geändert von HotAsIce (20-08-2019 um 19:54 Uhr)
    Jeder meiner Posts bezüglich eines Künstlers oder eines Songs, eines Films, eines Kandidaten, einer Performance, einer Serie etc. bezieht sich auf meinen persönlichen Geschmack und soll kein Urteil darstellen, das allgemeingültig ist. Sollte ich doch dagegen verstoßen bitte ich dies zu entschuldigen.

  4. #2794
    Hmm, magst du vllt. mal so 2-3 Sätze zu deinen Kritiken schreiben? Das sind ja oftmals ältere Filme und so ganz ohne Text kann ich nur schwer einordnen, ob diese interessant sein könnten, oder nicht

  5. #2795
    Toy Story 4

    Fand die Trailer und Teaser eher belanglos, aber den Film mag ich. Schließt sich nahtlos an die Qualität der andere 3 Filme an.

    9/10

    Once Upon In Hollywood

    Ich bin ja nicht so der Tarantino-Fan. Ich finde z.B. Pulp Fiction gnadenlos überbewertet.
    OUIH mag ich alleine schon wegen der Schauspieler: Leo zeigt mal wieder, warum er einer der besten aktuellen Schauspieler ist (vielleicht sogar der Beste), Brad Pitt kann endlich mal wieder cool sein und M. Robbie hat auch ihre kleinen feinen Momente. Für eine richtig starke Bewertung habe ich doch zu viel kritisieren: Der Film ist mind. 20 Minuten zu lang geraten. Man muss nicht Brad Pitt 2 Minuten beim Autofahren oder eine halbe Minute einen Typen auf einem Pferd reiten sehen. Und das wirklich "nette" Ende war mir als Höhepunkt zu wenig. Denn es gab nicht so viele in diesem Film. Highlight neben Leo ist aber das Jahr 1969 und wie es gezeigt wird: Man ist voll drin. Vor allem in der Fernsehwelt. Außerdem glaube ich, dass dies eine Art Zusammenschnitt vieler bisheriger Tarantino-Filme ist: Kill Bill, Django oder auch I.B. mit dem Ende tauchen hier irgendwie wieder auf.

    8/10
    Iniator des Bundesvision Song Contest 2008 2.0. - HHIndi ist übrigens gegen Maulkörbe und Willkür! Autor einer Fanseite

  6. #2796
    Zitat Zitat von Felicious Beitrag anzeigen
    Hmm, magst du vllt. mal so 2-3 Sätze zu deinen Kritiken schreiben? Das sind ja oftmals ältere Filme und so ganz ohne Text kann ich nur schwer einordnen, ob diese interessant sein könnten, oder nicht
    Ja, ich schaue größtenteils eher ältere Filme. Und kann ich mal versuchen, ich werde dein Beitrag gleich editieren.
    Jeder meiner Posts bezüglich eines Künstlers oder eines Songs, eines Films, eines Kandidaten, einer Performance, einer Serie etc. bezieht sich auf meinen persönlichen Geschmack und soll kein Urteil darstellen, das allgemeingültig ist. Sollte ich doch dagegen verstoßen bitte ich dies zu entschuldigen.

  7. #2797
    Gebenedeites Suppenhuhn Avatar von suppenstar
    Ort: Österreich
    Super. Der alte „Augen ohne Gesicht“ hat mich interessiert.
    Aber googeln ist was für weicheier. danke.

  8. #2798
    Zitat Zitat von HotAsIce Beitrag anzeigen
    Ja, ich schaue größtenteils eher ältere Filme. Und kann ich mal versuchen, ich werde dein Beitrag gleich editieren.
    Danke dir. So macht es viel mehr Spaß zu lesen wenn man die Kritik ein wenig einordnen kann Gerade bei dir und den älteren Filmen, die ich oftmals nicht kenne, konnte ich bis dato nie was mit den Punkten alleine anfangen - hier interessiert mich nun zum Bsp. "Wenn die Gondeln trauern tragen", da ich aus dem Film schon öfter Referenzen gelesen habe.

  9. #2799
    Zitat Zitat von Felicious Beitrag anzeigen
    Danke dir. So macht es viel mehr Spaß zu lesen wenn man die Kritik ein wenig einordnen kann Gerade bei dir und den älteren Filmen, die ich oftmals nicht kenne, konnte ich bis dato nie was mit den Punkten alleine anfangen - hier interessiert mich nun zum Bsp. "Wenn die Gondeln trauern tragen", da ich aus dem Film schon öfter Referenzen gelesen habe.
    Ok, dann werde ich das zukünftig versuchen, oder auch nachtragen, wobei das jetzt wohl nicht mehr viel Sinn macht. Und ja, da meine Punkte sowieso fast immer sehr hoch sind, sagt das eh nicht viel aus für andere, hab einfach das Glück zu kaufen was mir am Ende auch gefällt.
    Freut mich, dass dich der Film interessieren würde. Gleiches gilt für suppenstar.
    Jeder meiner Posts bezüglich eines Künstlers oder eines Songs, eines Films, eines Kandidaten, einer Performance, einer Serie etc. bezieht sich auf meinen persönlichen Geschmack und soll kein Urteil darstellen, das allgemeingültig ist. Sollte ich doch dagegen verstoßen bitte ich dies zu entschuldigen.

  10. #2800


    The House That Jack Built

    Bild:
    ausgeblendet


    Hab mich eigentlich auf den Film gefreut, aber imho war der eine Frechheit.
    Die Opfer waren an Dummheit nicht zu überbieten und ich habe jeder einzelnen Person den Tod gegönnt - mitfiebern war somit nicht drin.
    Mit knapp 3 Stunden auch viel zu lang ausgefallen und die letzten 30 Minuten waren an Absurdität nicht mehr zu überbieten.

    2/10



    Suspiria (2018)

    Bild:
    ausgeblendet



    Auch hier habe ich mehr erwartet, aber hier gab es immerhin paar interessante Einzelszenen und gute darstellerische Leistungen, aber das war es dann auch schon.

    4/10


    Tall Man

    Bild:
    ausgeblendet


    Der hier gefiel mir dann doch weit aus besser. Perfektes Setting: Geisterstadt, vermisste Kinder, dunkle Einstellungen und die Frage nach dem "Wer?" und "Warum?". Die Auflösung war vllt. etwas too much, aber ich wurde gut unterhalten.

    6/10
    Geändert von Felicious (21-08-2019 um 22:35 Uhr)

  11. #2801
    Bild:
    ausgeblendet


    Nicht ganz so witzig wie Teil 1.
    6/10

    Noch eine Fortsetzung braucht es nicht.

  12. #2802
    Bild:
    ausgeblendet


    Gloria
    Der Regisseur Pablo Larraín hat seinen eigenen Film "Gloria" mit Julianne Moore in der Hauptrolle neu verfilmt. Die Neuverfilmung ist weniger optimistisch und fröhlich als das chilenische Original. Mir gefiel es allerdings gut, dass Julianne Moore die tragische Seite der Figur stärker betont. Dadurch wurde deutlich, dass Gloria trotz aller Widrigkeiten ein lebensbejahender Mensch ist.

  13. #2803
    Crawl

    Bild:
    ausgeblendet


    Ich stehe ja total auf Tier-Horrorfilme, dementsprechend schon lange auf den Film hingefiebert, da zudem auch noch von Raimi gedreht.

    Der Film war okay, aber auch nicht mehr, oder weniger. Hatte da dann doch etwas mehr erwartet.
    Hat zudem auch länger gedauert, ehe er an Fahrt aufnahm, aber in der letzten Hälfte wurde es dann doch noch ganz cool, zudem auch gute Einstellungen dabei waren: u.a. die Szenen unter Wasser.
    Die Darsteller ließen mich nur recht kalt, wenn auch sie für einen Horrorfilm sinnig agierten.

    6/10

  14. #2804
    XOXO Avatar von Gilles
    Ort: Luxemburg | Freiburg
    Zitat Zitat von HHIndi Beitrag anzeigen
    Once Upon In Hollywood

    Ich bin ja nicht so der Tarantino-Fan. Ich finde z.B. Pulp Fiction gnadenlos überbewertet.
    OUIH mag ich alleine schon wegen der Schauspieler: Leo zeigt mal wieder, warum er einer der besten aktuellen Schauspieler ist (vielleicht sogar der Beste), Brad Pitt kann endlich mal wieder cool sein und M. Robbie hat auch ihre kleinen feinen Momente. Für eine richtig starke Bewertung habe ich doch zu viel kritisieren: Der Film ist mind. 20 Minuten zu lang geraten. Man muss nicht Brad Pitt 2 Minuten beim Autofahren oder eine halbe Minute einen Typen auf einem Pferd reiten sehen. Und das wirklich "nette" Ende war mir als Höhepunkt zu wenig. Denn es gab nicht so viele in diesem Film. Highlight neben Leo ist aber das Jahr 1969 und wie es gezeigt wird: Man ist voll drin. Vor allem in der Fernsehwelt. Außerdem glaube ich, dass dies eine Art Zusammenschnitt vieler bisheriger Tarantino-Filme ist: Kill Bill, Django oder auch I.B. mit dem Ende tauchen hier irgendwie wieder auf.

    8/10
    Mein Kumpel fand ihn auch 20 Minuten zu lang, ich fand die Länge perfekt. Ich gebe dem Film 9/10, auch wenn mir am Ende nicht alles klar wurde aber ich fand mich fantastisch unterhalten.
    Bild:
    ausgeblendet

    Jeder tritt auch mal versehentlich daneben, Der Trick ist immer die Balance zwischen Nehmen und Geben
    "Karma“
    - Casper -

  15. #2805
    Hippie mit Pudel Avatar von Eisperlchen
    Ort: McPomm + Berlin
    Ich gebe Once upon a time... auch 9/10 und fand ihn phantastisch
    Das Ende
    "Sich über andere zu ärgern ist wie Gift zu trinken und zu hoffen, dass der andere davon stirbt."
    - Buddha


Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •