Unser Forum ist in Gefahr!



Liebe Besucher,

leider müssen wir euch kurz unterbrechen:


Das EU-Parlament stimmt nächste Woche über eine Urheberrechtsreform ab,
die uns in unserer Existenz bedroht.


Offener Brief der Forenbetreiber

Wir bitten euch daher darum, dass ihr


Vielen Dank für eure Unterstützung!


Eure Forenbetreiber


Wir sind Teil des #321EUOfflineDay


Seite 5 von 102 ErsteErste 1234567891555 ... LetzteLetzte
Ergebnis 61 bis 75 von 1516
  1. #61
    Lisa Simpson
    unregistriert
    Zitat Zitat von magixx Beitrag anzeigen
    Elina: was machen Deine Bewerbungen?

    Ich übertreibe wirklich nicht.
    Exceltabelle?
    Kommt. Hatte schon bzgl. Vorgehensweise geschrieben.

    Dafür muss er mir kündigen.
    Dann bitte ihn doch darum, wenn er dir mit so einem Spruch kommt.
    Würde ich so machen.
    Ggfs. wirst Du gar nicht arbeitssuchend, du solltest halt nur mal mit dem Bewerben anfangen ...

  2. #62
    Da habe ich mir auch keine Sorgen gemacht, magixx, ich wusste das ich sehr schnell etwas anderes habe, auch wenn ich sehr hohe Ansprüche stelle. Aber dafür gebe ich halt auch viel.

  3. #63
    Ich mag meine Kollegin, ich mag sie wirklich.
    Aber ihre Umständlichkeit und der Satz "Aber das haben wir immer so gemacht" gehen mir so langsam aber sicher richtig auf die Nerven.

  4. #64
    Kollege:

    "hast du Frau XY zurückgerufen gehabt?"
    "ich hab die Rechnungen alle bezahlt gehabt"


  5. #65
    Zitat Zitat von magixx Beitrag anzeigen
    Elina: was machen Deine Bewerbungen?



    Ich übertreibe wirklich nicht.

    Exceltabelle?

    Kommt. Hatte schon bzgl. Vorgehensweise geschrieben.

    Dafür muss er mir kündigen.


    Zitat Zitat von Lisa Simpson Beitrag anzeigen
    Dann bitte ihn doch darum, wenn er dir mit so einem Spruch kommt.

    Würde ich so machen.

    Ggfs. wirst Du gar nicht arbeitssuchend, du solltest halt nur mal mit dem Bewerben anfangen ...


    Wie soll das gehen? Man kann niemanden mehr so einfach kündigen. (Edit: also nicht in D, in A/CH schon). Und man kann auch nicht darum bitten, dass man gekündigt wird. Okay, bitten kann man schon, aber gleiches Thema: mit welcher Begründung sollte er ihr kündigen können?
    Geändert von ParadiseCity (14-07-2016 um 20:17 Uhr)

  6. #66
    Man kann aber zB einen Aufhebungsvertrag in beiderseitigem Einvernehmen abschließen, dann bleibt einem die Sperre beim Arbeitslosengeld auch erspart. Erst diese Woche bei uns erlebt.

  7. #67
    Schon, aber der Impuls dazu kann ja nur vom AN kommen.

  8. #68
    Lisa Simpson
    unregistriert
    Zitat Zitat von ParadiseCity Beitrag anzeigen
    Wie soll das gehen? Man kann niemanden mehr so einfach kündigen. (Edit: also nicht in D, in A/CH schon). Und man kann auch nicht darum bitten, dass man gekündigt wird. Okay, bitten kann man schon, aber gleiches Thema: mit welcher Begründung sollte er ihr kündigen können?
    Wenn der dir sagt: Dann hauen Sie doch ab.
    Dann sagst Du: Dann kündigen Sie mir doch.
    Was danach folgt, bleibt abzuwarten.

  9. #69
    Einigen kann man sich immer. Aber wenn sie wartet, dass er ihr kündigt, dann kann ich nur fragen: wie sollte das gehen? Mit welcher Begründung, die vor einem Arbeitsgericht standhält, sollte er ihr kündigen können?
    Geändert von ParadiseCity (14-07-2016 um 22:44 Uhr)

  10. #70
    Krankschreibung für längere Zeit.
    Ist nicht die feine Art, aber bei manchen AN hat es so geklappt mit der anvisierten Kündigung.

  11. #71
    Zitat Zitat von ParadiseCity Beitrag anzeigen
    Einigen kann man sich immer. Aber wenn sie wartet, dass er ihr kündigt, dann kann ich nur fragen: wie sollte das gehen? Mit welcher Begründung, die vor einem Arbeitsgericht standhält, sollte er ihr kündigen können?
    Arbeitsgericht geht nur, wenn das Kündigungsschutzgesetz anwendbar ist. Das Kündigungsschutzgesetz ist auf Kleinbetriebe nicht anwendbar. Kleinbetrieb ist, wer weniger als 5 bzw. 10 Mitarbeiter hat. Davon gehe ich in magixx Fall aus.

    Ergo: keine Kündigungsschutzklage möglich


    Davon abgesehen sind abgesprochene Kündigungen durch den AG absolut nicht ungewöhnlich. Auch nicht bei größeren Betrieben.



    @magixx: Das mit der Exceltabelle war selbstverständlich ein Scherz
    Bild:
    ausgeblendet
    Bild:
    ausgeblendet

  12. #72
    Lisa Simpson
    unregistriert
    Mindestens 3 x in der Woche macht sich eine Kollegin in unserer Küche eine weitriechendes Frühstück. Mit überbackenem Toast und so weiter. Und jedesmal riecht die halbe Etage danach. Ich würde das gerne unterbinden, aber dann bin ich wieder die Zicke Selbst wenn ich sie nur darum bitte, die Tür in der Küche zuzumachen, wenn sie so was zubereitet. Mann ey.

  13. #73
    Zitat Zitat von Lisa Simpson Beitrag anzeigen
    Mindestens 3 x in der Woche macht sich eine Kollegin in unserer Küche eine weitriechendes Frühstück. Mit überbackenem Toast und so weiter. Und jedesmal riecht die halbe Etage danach. Ich würde das gerne unterbinden, aber dann bin ich wieder die Zicke Selbst wenn ich sie nur darum bitte, die Tür in der Küche zuzumachen, wenn sie so was zubereitet. Mann ey.
    Wenn du eh schon die Zicke bist, kannst du dir deinen Ruf ja nicht weiter versauen.

  14. #74
    Working dead Avatar von Schnappshirley
    Ort: Rheinpott/Ruhrgebeat
    Zitat Zitat von Rebus Beitrag anzeigen
    Man kann aber zB einen Aufhebungsvertrag in beiderseitigem Einvernehmen abschließen, dann bleibt einem die Sperre beim Arbeitslosengeld auch erspart. Erst diese Woche bei uns erlebt.
    Echt? Ich kenne das nur so, dass sobald meiner Kündigung/Aufhebung zustimmt, das ALG gesperrt wird. Ich würde mich im Fall des Falles kündigen lassen um das zu vermeiden.
    Glück ist wie pupsen. Wenn man es erzwingen möchte, geht es in die Hose

  15. #75
    Zitat Zitat von Schnappshirley Beitrag anzeigen
    Echt? Ich kenne das nur so, dass sobald meiner Kündigung/Aufhebung zustimmt, das ALG gesperrt wird. Ich würde mich im Fall des Falles kündigen lassen um das zu vermeiden.
    Es kommt wohl auf die Art des Aufhebungsvertrages an. Deswegen hat mein Kollege diesem Aufhebungsvertrag auch zugestimmt, weil es keine Sperre beim Arbeitsamt mit sich bringt. Er wollte nämlich von sich aus kündigen und hätte diese Sperre auch in Kauf genommen, der Arbeitgeber kam ihm dann aber mit diesem Aufhebungsvertrag entgegen.
    Sein Vertrag wäre Ende September eh ausgelaufen. Denke, dass genau das der Grund sein wird, dass er keine Sperre befürchten muß.


Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •